Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Wie weit darf die Mehrheit über die Minderheit bestimmen?

Puschelhasi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie weit darf die Mehrheit über die Minderheit bestimmen?

15.08.2010 um 08:40
@Valentini

Die Tyrannei war ja eine zeitlich begrenzte Alleinherrschaft in Notzeiten, das Wort so wie es heute besetzt ist, war damals noch recht neutral.

Aber wenn Mehrheiten entscheiden einen Tyrannen zu wollen, was dann?

Das 4te Reich?

Auch das sehe ich als Gefahr einer direkten Demokratie durchaus als gegeben.


melden
Anzeige
Valentini
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie weit darf die Mehrheit über die Minderheit bestimmen?

15.08.2010 um 08:41
@Puschelhasi

Des Volkes Wille wäre alles für jeden (wobei jeder nur sich selbst im Blick hat) und das gleich doppelt. Alles Vermögen und alle Wirtschaftskraft wäre also innerhalb einer Woche verpulvert und dann würde (endlich) das große Hungern einsetzen...


melden
Puschelhasi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie weit darf die Mehrheit über die Minderheit bestimmen?

15.08.2010 um 08:42
@Valentini

Wenn es denn so lange dauert...


melden
Valentini
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie weit darf die Mehrheit über die Minderheit bestimmen?

15.08.2010 um 08:42
@Puschelhasi

Gewisse Entwicklungen innerhalb einer direkten Demokratie kann man durch unabänderliche Vorschriften innerhalb einer Verfassung vorbeugen


melden

Wie weit darf die Mehrheit über die Minderheit bestimmen?

15.08.2010 um 08:42
@Puschelhasi
Puschelhasi schrieb:Renten verdoppeln, Hartz 4 Verdoppeln, Gratisdrogen und Steuersenkungen auf Bier, Pizza und Kippen. Das wäre dann der Wille des Volkes.


Wenn hauptsächlich Bild-Leser wählten, ja :)


melden
Puschelhasi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie weit darf die Mehrheit über die Minderheit bestimmen?

15.08.2010 um 08:43
@helin

Wenn das Volk direkt bestimmen könnte, dann wären das Bild-Leser...leider.


melden
Puschelhasi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie weit darf die Mehrheit über die Minderheit bestimmen?

15.08.2010 um 08:44
@Valentini

Leider ist die Verfassung nur Papier, wenn sie nicht mehr von der breiten Machtbasis der staatlichen Organe gestützt wird.


melden
Valentini
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie weit darf die Mehrheit über die Minderheit bestimmen?

15.08.2010 um 08:44
@Puschelhasi

Philosophen wie Platon oder Aristoteles sahen die Demokratie grundsätzlich eher als Synonym für Ochlokratie oder zumindst als dessen Wegbereiter. Und wie Recht sie doch behalten haben...


melden
Valentini
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie weit darf die Mehrheit über die Minderheit bestimmen?

15.08.2010 um 08:45
@Puschelhasi

Deswegen gibt es ja relativ gute Vorschriften wie eine Verfassung ausgearbeitet werden muss (Nationalversammlung,....)
Eine Verfassung entsteht also von Innen heraus und wir nicht von außen übergstülpt


melden
Puschelhasi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie weit darf die Mehrheit über die Minderheit bestimmen?

15.08.2010 um 08:46
Bei einer totalen systemischen Veränderung oder bei einem Zusammenbruch ist das auch nur wertloses Papier.

@Valentini


melden
Valentini
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie weit darf die Mehrheit über die Minderheit bestimmen?

15.08.2010 um 08:49
@Puschelhasi

Sie (Verfassung) entsteht ja auch erst nach dem Chaos. Und wenn dann wieder, warum auch immer, chaotische Zustände herrschen, gilt gar nichts mehr außer dem eigenen (Über)Leben


melden
Puschelhasi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie weit darf die Mehrheit über die Minderheit bestimmen?

15.08.2010 um 08:50
So gesehen richtig.


melden
Valentini
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie weit darf die Mehrheit über die Minderheit bestimmen?

15.08.2010 um 08:51
Mittlerweile ist es doch schon so weit gekommen, dass wir das geringere Übel als etwas Gutes bewerten....


melden
Puschelhasi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie weit darf die Mehrheit über die Minderheit bestimmen?

15.08.2010 um 08:55
@Valentini

Das liegt an der Komplexität der Systeme und der Trägheit der Masse. Die Masse will Schuldige, früher die Juden, heute der Islam, der Ausländer und diverse VTs, die dem Otto-Normalo seine Ohnmacht erklären, seine Dummheit abmildern und ihm vergauckeln er wüsste was...

Es ist so einfach und doch offenbar so schwer zu begreifen.


melden
Puschelhasi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie weit darf die Mehrheit über die Minderheit bestimmen?

15.08.2010 um 08:56
Kleiner Gauck-Scherz am Rande...man möge es mir nachsehen.


melden
Valentini
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie weit darf die Mehrheit über die Minderheit bestimmen?

15.08.2010 um 09:02
Es geht nicht um Schuldige. Platon hatte es mal in etwa so ausgedrückt, dass innerhalb einer ausufernden Demokratie zur Ochlokratie hin Leute an die Macht kommen können, die weder Bildung, Vermögen oder großen Landbesitz haben. Also Leute, die kein wirkliches übergeordnetes Interesse am Wohlergehen des Staates haben, sondern lediglich ihre persönlichen Verhältnisse verbessern wollen


melden
Puschelhasi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie weit darf die Mehrheit über die Minderheit bestimmen?

15.08.2010 um 09:08
Eliten denken über Generationen, der einfache Mann nur an kurze Bereicherung auch fehlt ihm das Potential überhaupt sinnvol zu planen, das hat man damals wohl so begriffen.


melden
Valentini
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie weit darf die Mehrheit über die Minderheit bestimmen?

15.08.2010 um 09:15
@Puschelhasi

Lag aber wohl auch daran dass die passiv Wahlberechtigten sich selbst nicht um ihr eigenes (finanzielles) Leben kümmern musste, sondern ihr Leben dann durch die entsprechenden Ämter in den Dienst des Volkes stellten. Sie dienten dem Volk und waren für persönliche Fehlentscheidungen haftbar. Außerdem erhielten sie für ihre Dienste keinen Salär denn es gab keinen Stand eines Berufspolitikers.

Da hat aber auch den Vorteil dass diese Menschen keinen billigen und süß duftenden Verführungen leicht erlegen sein konnten, ganz im Gegenteil zum "Pöbel", dass gerne einfachen stehen jetzt vor mir von ihren Sitzen auf und Versprechungen folgt


melden

Wie weit darf die Mehrheit über die Minderheit bestimmen?

15.08.2010 um 12:18
Valentini schrieb:Des Volkes Wille wäre alles für jeden (wobei jeder nur sich selbst im Blick hat) und das gleich doppelt. Alles Vermögen und alle Wirtschaftskraft wäre also innerhalb einer Woche verpulvert und dann würde (endlich) das große Hungern einsetzen...
Mit einem Blick auf Staats- und Privatverschuldung ist Volkes Wille demnach längst erreicht. Es ist also nur noch eine Frage der Zeit, bis sich diese Erkenntnis durchsetzt...
Valentini schrieb:Gewisse Entwicklungen innerhalb einer direkten Demokratie kann man durch unabänderliche Vorschriften innerhalb einer Verfassung vorbeugen
Eine Verfassung wäre übrigens genau das, was Deutschland endlich mal gebrauchen könnte. Dann wäre zumindest mal die Grundlage für vernünftige Weiterentwicklung geschaffen.


melden
Anzeige
tingplatz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie weit darf die Mehrheit über die Minderheit bestimmen?

15.08.2010 um 12:34
@Dobie
Dobie schrieb:Eine Verfassung wäre übrigens genau das, was Deutschland endlich mal gebrauchen könnte. Dann wäre zumindest mal die Grundlage für vernünftige Weiterentwicklung geschaffen.
Stimme ich zu. Das GG war eine Siegermächtekonstruktion, was den Deutschen ohne Abstimmung übergestülpt wurde.


melden
657 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt