weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Offener Brief von Giordano an Wulff !

102 Beiträge, Schlüsselwörter: Islam
Espada
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Offener Brief von Giordano an Wulff !

14.10.2010 um 08:31
Herr Wulff ist ebenso Teil einer Parallelgesellschaft wie viele Muslime und die Alt-68er-Oberlehrer der Presse und des Staatsfunks. Im Moment müssen sie erkennen, dass die Zeit ihrer Meinungshoheit beendet wird. Niemand will die ewigen Beschwichtigungsrituale mehr hören... :)


melden
Anzeige
progressive
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Offener Brief von Giordano an Wulff !

14.10.2010 um 08:41
@Cruiser156
Vielleicht solltest du mal die Erkenntnisse von Giordano aufstellen, von denen du glaubst, sie könnten bisher nicht benannt werden oder seit Jahren auch hier im Form nicht besprochen werden.

Diskussion: Kampf dem Islam!
Kampf dem Islam! 25.05.2004

Diskussion: Frauen im Islam 15.10.2004
Frauen im Islam

Diskussion: Rechtsstaat ! 25.06.2004
Rechtsstaat !

eröffnet von Cruiser156


Warum wird diese Diskussion auf eine Verlogenheit aufgebaut, wenn sie doch so ehrlich sein soll?


melden
progressive
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Offener Brief von Giordano an Wulff !

14.10.2010 um 08:44
Anhand der Studio über Rechtsextremismus und seinem nicht geringen Zuspruch, sollte es dich nicht wundern, wenn sich auch jede Menge Nazis in diesen Diskussionen tummeln.

Welches Problem hast du damit, wenn man sie als Nazis bezeichnet?


melden
progressive
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Offener Brief von Giordano an Wulff !

14.10.2010 um 08:56
Die Meinung der Islam wäre nicht ein Teil von Deutschland, sagt im Grunde nur eins aus.

Ich bin für eine Parallelgesellschaft und will die Muslime nicht integrieren.


melden

Offener Brief von Giordano an Wulff !

14.10.2010 um 09:00
@progressive

Was hast du nicht verstanden ?

Es ist einfach so, das wenn man sich über verschiedene Themen, dazu gehört sicherlich auch der Islam kritisch äußert sofort in die rechte Ecke gestellt wird.
Darum geht es einfach, freie Meinungsäußerung.

Diskussion: Kampf dem Islam!
Kampf dem Islam! 25.05.2004

Diskussion: Frauen im Islam 15.10.2004
Frauen im Islam

Diskussion: Rechtsstaat ! 25.06.2004
Rechtsstaat !

eröffnet von Cruiser156

Tja, da kannst du mal sehen wie lange ich mich schon mit diesem Thema auseinandersetze und auch auf die Gefahren die von diesem Glauben ausgehen hingewiesen habe.
Und das war ich nicht alleine.

Warum wird diese Diskussion auf eine Verlogenheit aufgebaut, wenn sie doch so ehrlich sein soll?Text

Welche Verlogenheit ?
Was bezweckst du damit ?


melden
nurunalanur
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Offener Brief von Giordano an Wulff !

14.10.2010 um 09:06
@Cruiser156

Sorry die 4 Punkte die du nennst, warum der Islam angäblich nicht zu Deutschland und EU gehöre, sind Falsch.

1. Es leben Millionen von Muslime und Islam anhängern in MITTEN Europa und sind, TEIL Europas und Deutschland geworden. Das du diese Realität genauso wie Ralph Giordano NICHT erkennen kannst oder willst, zeugt nur von purer Blindgeit oder gar anderen Absichten und Eigenschaften!

Aber kommen wir zu deine 4 Begründungen, warum der Islam angäblich nicht zu Deutschland gehört:
Cruiser156 schrieb:Der Islam gehört eben nicht zu Deutschland oder zum Christlichen Europa.
Cruiser156 schrieb:1. Sharia, das Gesetz, Menschenverachtend.
"So tötet nun alles, was männlich ist unter den Kindern, und alle Frauen, die nicht mehr Jungfrauen sind; aber alle Mädchen, die unberührt sind, die lasst für euch leben."

(4. Mose 31,17-18)


"Wenn jemand einen widerspenstigen und ungehorsamen Sohn hat, der der Stimme seines Vaters und seiner Mutter nicht gehorcht und auch, wenn sie ihn züchtigen, ihnen nicht gehorchen will, so sollen ihn Vater und Mutter ergreifen und zu den Ältesten der Stadt führen und zu dem Tor des Ortes und zu den Ältesten der Stadt sagen: Dieser unser Sohn ist widerspenstig und ungehorsam und gehorcht unserer Stimme nicht und ist ein Prasser und Trunkenbold. So sollen ihn steinigen alle Leute seiner Stadt, dass er sterbe, ..."

(5. Mose 21,18-21)

Was ich sagen will, du kritisierst die Sharia, weist noch nicht mal was die Sharia ist, und beinhaltet, und behauptest, sie sei Menschenfeindlich, was nicht stimmt. Im übrigen gibt es nicht die Sharia und sonst keine, wusstest du dass die Sharia befiehlt sich nach den Gesetzen des jeweiligen Landes zu halten, in diesem Fall nach den Gesetzen der BRD ? klar wusstest du das nicht.
Cruiser156 schrieb:Der Islam gehört eben nicht zu Deutschland oder zum Christlichen Europa.
klar der Islam wird kritisiert wo es nur geht, aber wenn es um obigen biblische und somit Christliche Textpassagen geht, scheint alles in Ordnung zu sein und im Einklag mit den Gesetzen.
Cruiser156 schrieb:2. Keine andere Religion baut eine solche Parallel und Schattengesellschaft auf.
Solch ein Schwachsinn! Der Quran sagt:

?O ihr Menschen, Wir haben euch ja von einem männlichen und einem weiblichen Wesen erschaffen, und Wir haben euch zu Völkern und Stämmen gemacht, damit ihr einander kennenlernt.? (Sûra 49:13)

Der Islam ruft dazu auf, mit den Menschen zusammen zu leben, sie Gerecht und Gütig zu behandeln, egal welcher Herkunft, Nationalität oder Religion.

Das was du beschreibst ist mal wieder eine typische Verwechslung, denn du kannst nicht von einem Sozialem Phänomen auf die Religion schließen. Wenn z.b. ein Muslim eine Ehrenmord begeht, kannst du nicht AUTOMATISCH auf die Religion schließen und es der Religion in die Schuhe schieben, nein denn beim genaueren betrachten wirst du erkennen, dass der Islam Ehrenmorde STRIKT verbietet und es als eine GROßE SÜNDE ansieht! genauso ist es mit den Parallel und Schattengesellschaften, der Islam ruft zu alles anderem als eine Parallel und Schattengesellschaft!

Lerne zu DIFFERENZIEREN und NICHT zu PAUSCHALISIEREN!
Cruiser156 schrieb:3. Klare Aussage die Systeme der Staaten zu unterwandern um diese Staaten irgendwann zu übernehmen. Entweder du konvertierst oder du bekommst echte Probleme.
Was einfach nicht stimmt! Im Gegenteil, wie oben beschrieben, befihelt der Islam sich an die jeweiligen Abmachungen und Gesetze jener Länder zu halten, das heist, sich z.b. nach den gesetzen der BRD und EU halten und nicht darüber hinaus.
Cruiser156 schrieb:Entweder du konvertierst oder du bekommst echte Probleme.
Was nochmal völlige Falsch ist, denn im Quran heist es:

"Es gibt keinen Zwang in der Religion" Kapitel 2, Vers 256.

an viele anderen Stellen im Quran wird ebefalls gesagt, dass der Quran die Botschaft Gottes ist, wer mag kann dran glauben, wer nicht mag eben nicht, und keiner darf keinem zum Glauben zwingen, nicht mal der Prophet durfte es!

Jeder ist frei in seiner Entscheidung an das zu glauben was er will und für richtig hält! Das ist die Botschaft des Qurans.

-----------

Aber abgesehn von den Punkten die du aufzählst, glauben Millionen von menschen in Europa und Deutschland an den Islam, und es ist auch ihr Gutes Recht, auch laut Gesetz, denn in EU herrscht Religionsfreiheit!

Diese Millionen von Muslimen, Tausenden von Moscheen, sind ein Teil Europas und Deutschlands geworden und ihre Anzahl wächst. Diese Realität zu leugen, zeugt nur von purer Blindheit.

Herr Wulf hat somit völlig Recht, der Islam ist ein teil Europas und gehört zu Europa und Deutschland.


melden
progressive
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Offener Brief von Giordano an Wulff !

14.10.2010 um 09:09
In den von dir eröffneten Thread wurdest du z.B. nicht in die rechte Ecke gestellt.

Aber das können wir dort lesen, wenn auch relativiert, was ich aber als fragwürdig ansehe.

"Tja dazu sag ich nur soviel. Wo ist die SS wenn man sie brauch! Ok Stasi tuts auch, wir wollen ja mal net so radikal werden, sonst werd ich hier wieder gekickt."


"Darum geht es einfach, freie Meinungsäußerung."

Du willst es einfach nicht sehen, das sich diese Meinungen zu einen nicht unerheblichen Anteil von Menschen nähren, die wieder einen Führer herbeiwünschen.


Selbsterkenntnis scheint keine deutsche Tugend zu sein, sicher auch Muslime tun sich darin schwer.


melden
Espada
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Offener Brief von Giordano an Wulff !

14.10.2010 um 09:13
Mir ist aufgefallen, dass hier Leute unterwegs sind, die für den Islam missionieren wollen. Ich kann nur dringend warnen. Sie sagen euch immer nur die Hälfte. Glaubt ihnen kein Wort ! Typisches Beispiel: nurunalanur:"Was nochmal völlige Falsch ist, denn im Quran heist es:

"Es gibt keinen Zwang in der Religion" Kapitel 2, Vers 256."

Warum sagt er nicht, dass wer vom Glauben abfällt getötet werden soll ? Lasst euch nicht blenden !


melden
progressive
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Offener Brief von Giordano an Wulff !

14.10.2010 um 09:17
@Espada

Es gibt hier auch Menschen die das Christentum missionieren und keiner kann die aus ihrer Lehre resultierenden Konflikte erklären.

Laut Bibel sollen die Menschen ebenfalls sterben.


melden
Mücke69
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Offener Brief von Giordano an Wulff !

14.10.2010 um 09:20
@Cruiser156

@Espada

daSure 8, Vers 55:

„Siehe, schlimmer als das Vieh sind bei Allah die Ungläubigen, die nicht glauben.“

Sure 98, Vers 6: „Siehe die Ungläubigen vom Volk der Schrift

... Sie sind die schlechtesten der Geschöpfe.“

Hier handelt es? sich um Volksverhetzung im strafrechtlichen Sinn, §130 StGB.

Sorry, aber das kann kein Gott sein, der seine eigenen Geschöpfe gegeneinander aufhetzt.

Wann werdet ihr Muslime das endlich erkennen?


Gott ist Liebe !Im Koran geht´s ums Töten, 187mal q-t-l [sprich: Qital], der? Stamm fürs Verb und seine Konjunktionen, 25mal im Imperativ: tötet!

Und zwar die Ungläubigen, die Juden und Christen, die Affen und Schweine, die Gemeindemitglieder der Rabbiner, Pfarrer, Kirchenpräsidenten,

Weih- und Landesbischöfe. Die Funktionäre der kath. u ev. Kirche treffen sich zum Dialog mit denjenigen, die ihnen und ihren Gemeinden die Auslöschung ihres Glaubens, die Unterwerfung, wenn nicht ihre Ermordung androhen.“„Qital“ heißt nach Salam Falaki der „bewaffnete Kampf mit dem Ziel des Tötens“. Davon ist laut Falaki an 67 Stellen des Koran die Rede. Es handelt sich um den Kampf der „Gläubigen“, da der Kampf der „Ungläubigen“ mit „Harb“ bezeichnet wird. Das Suchregister der Digitalen? Bibliothek Band 46: Der Koran, Verlag W. Kohlhammer, Übers.: Rudi Paret, benennt an 42 Stellen das Wort „Krieg“, einmal sogar „Heiliger Krieg“.Der Krieg gegen die “Ungläubigen” diene der Verteidigung und der Ausbreitung des Islams.

Aber nicht das heute vielzitierte Wort “Dschihad” ist in dieser Hinsicht ausschlaggebend, sondern der im Koran stets wiederholte Begriff

“Qital fi Sabil? Allah”, der “Kampf auf dem Pfade Gottes”. Dieser Kampf ist nicht symbolisch gemeint. Denn es heißt weiter:

“Denen gehört das Paradies, die - auf dem Wege Allahs streitend - töten und getötet werden”.“ entsteht.


@progressive

Könntest du beispiele nennen?
Wenn jetzt Verse aus dem Koran hier auch von Mir geschreiben stehen warum den nicht aus der Bibel.



MfG


melden
progressive
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Offener Brief von Giordano an Wulff !

14.10.2010 um 09:25
Diskussion: Bibelstellen, die nur die Wenigsten kennen

@Mücke69


melden
Espada
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Offener Brief von Giordano an Wulff !

14.10.2010 um 09:25
@progressive

Ein grundsätzlicher Denkfehler ist es, das Christentum mit der Kirche zu verwechseln. In der Bibel steht weder etwas von Kreuzzügen, noch von Hexenverbrennungen usw.. Im Koran gibt es aber unzählige Gewaltsuren. Das ist der fundamentale Unterschied. Es gibt auch keinen "Islamismus", denn das ist nichts anderes als ein Leben nach dem Koran. Diese ganzen halbseidenen Kuschelsachen, von denen die Muslime so gerne reden, beziehen sich ausschliesslich auf die Ummah, d.h. ihre eigenen Glaubensbrüder und Schwestern. Genau hinsehen - nicht täuschen lassen. Ich bin übrigens Agnostiker.


melden
nurunalanur
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Offener Brief von Giordano an Wulff !

14.10.2010 um 09:27
Espada schrieb:Warum sagt er nicht, dass wer vom Glauben abfällt getötet werden soll ? Lasst euch nicht blenden !
Da liegst du völlig falsch, der Islam möchte NICHT, dass Menschen die von Glauben abgefallen sind getötet werden, den der Islam ist interessiert dran jedem seine Glaubensfreiheit zu schenken, den es heist im Quran:

"Es gibt keinen Zwang in der Religion" Kapitel 2, Vers 256."

Gott akzeptiert im Quran nur den Glauben welche freiweillig vom Herzen kommt, den Freiweilligen Glauben an Gott und seine Botschaft.

Die Androhung von Tot, wenn man vom Glauben abgefallen ist, hätte nur zur Folge dass Menschen so tuen als wären sie weiterhin Gläubig um ihr Leben zu retten, was aus ihnen Heuchler machen würde.

Genau das will der Quran NICHT und Gott will auch nicht, dass Menschen zu Heuchlern gemacht oder gezwungen werden.


melden
Espada
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Offener Brief von Giordano an Wulff !

14.10.2010 um 09:29
Und noch eines muss ich loswerden. Die Missionare unter den Muslimen hier denken, dass wer an Aliens usw. glaubt eine labile, schwache Persönlichkeit auf der Suche ist. Also sowas wie eine leichte Beute...


melden
progressive
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Offener Brief von Giordano an Wulff !

14.10.2010 um 09:30
@Espada

Die Bibel macht keinen Unterschied in der Gewalt (AT) und Jesus bekräftigt deren Aussage, indem er die, die dieses Gesetz der Tora befolgen, zu den Höchsten im Himmel erklärt.

Es wird nur einfach vom Christentum/Kirchen verschwiegen.


melden

Offener Brief von Giordano an Wulff !

14.10.2010 um 10:06
Espada schrieb:Und noch eines muss ich loswerden. Die Missionare unter den Muslimen hier denken, dass wer an Aliens usw. glaubt eine labile, schwache Persönlichkeit auf der Suche ist.
Nicht nur die, es gibt auch noch Lichtarbeiter und andere spinner.
progressive schrieb:Es wird nur einfach vom Christentum/Kirchen verschwiegen.
Wie so vieles mehr, verschwiegen und verfälscht wurde. Aber der durchschnittseuropäer hat dazu gelernt, und vielleicht lernen ein paar minderheiten in Deutschland auch,das es lächerlich ist, sich an uralte, menschenverachtetende regelungen zu halten, die mit unserer heutigen Welt einfach nicht mehr übereinstimmen.


melden

Offener Brief von Giordano an Wulff !

14.10.2010 um 10:36



ISLAM !


melden
progressive
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Offener Brief von Giordano an Wulff !

14.10.2010 um 10:37
"Aber der durchschnittseuropäer hat dazu gelernt, und vielleicht lernen ein paar minderheiten in Deutschland auch,das es lächerlich ist, sich an uralte, menschenverachtetende regelungen zu halten, die mit unserer heutigen Welt einfach nicht mehr übereinstimmen."

@Legion4

In einer globalen Betrachtung über die Entstehung von Gewalt und Ausbeutung, liegen die so aufgeklärten Europäer weit vorne.

Die Muslime in Deutschland sollen gefälligst mal aufhören, die Ungläubigen massenhaft umzubringen. Das ist nicht nett!


melden

Offener Brief von Giordano an Wulff !

14.10.2010 um 10:42
@Mücke69

Danke, ich habe das hier schon so oft gepostet, aber es wird wie immer von den wahren Gläubigen und Ihren Anhängern so lange verdreht und verwurschtelt bis es passt.

Später wenn die Argumente ausgehen, was meistens schon nach kurzer Diskussion passiert, heisst es wieder "Das sind keine wahren Gläubigen", die sowas machen oder predigen, oder es ist falsch interpretiert worden.

Ist schon komisch das man jedesmal wenn sich gegen diesen Glauben stellt, mit den gleichen Argumenten und Mittel angegriffen wird.

Jeder Gläubige weiss es, aber auch jeder Gläbige negiert es in der Diskussion.

@progressive

Du willst es einfach nicht sehen, das sich diese Meinungen zu einen nicht unerheblichen Anteil von Menschen nähren, die wieder einen Führer herbeiwünschen.Text

Quatsch, ich möchte einfach nur das meine Kinderin einem gewaltfreien nicht von Doktrinen und Glaubensfragen diktierten Umfeld aufwachsen.

Es kann nicht sein das jedesmal die wenn einer mal den Mund aufmacht die Diskriminierungskeule geschwungen wird.

Außerdem, einen Führer brauche ich bestimmt nicht, ich bin mir selber Führer nämlich durch mein Leben und zum Wohle meiner Familie genug.

Klar gibt es ca. 10% - 15% der Deutschen oder besser gesagt der Deutschsprachigen (Österreich, Schweiz) die sich wieder einen Führer und eine harte Hand wünschen, man darf das aber nicht auf das Sicherheitsbedürfnis und die Ängste der anderen 85% - 90% überstülpen.

Das ist ja das Problem, machen die anderen 85% - 90% den Mund auf werden Sie je nach Argumentationsschiene direkt in das rechte Lager geschoben, obwohl Sie nichts damit zu tun haben und das auch nicht wollen.

Wie immer bei diesem Thema, endlos Debatte über die eigene Stellung im System (Rechts,Links,Mitte).

Aber, ist es nicht vieleicht genau das, was ein paar Strömungen, ob Islam oder Gutmenschen wollen ?

Wir sind einfach zuviel mit unserem Gewissen beschäftigt, das wir irgendwann gar nicht mehr merken und mitbekommen was um uns herum geschieht, bis es zu spät ist.


melden
Anzeige
progressive
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Offener Brief von Giordano an Wulff !

14.10.2010 um 10:50
@Cruiser156

Das es Probleme in unserer Gesellschaft gibt ist unbestritten.

Es ist aber keine Lösung, wenn die Probleme in unserer Gesellschaft nach Abstammungen gespalten werden und anstatt z.B. die Schulpolitik an die Anforderungen anzupassen, die Diskussion nur ein alleiniger Fingerzeig aus der Verantwortung ist.


melden
81 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden