weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Ökoterrorismus - Earth Liberation Front(ELF)

Ökoterrorismus - Earth Liberation Front(ELF)

20.12.2010 um 18:26
der vorwurf des terrorismus ist nunmal das lieblingbeschuldigungsinstrument. das totschlagargument, mit dem die öffentlichkeit auf die seite der umweltzerstörer gezogen wird, und wie ich schon erwähnt habe, gibt man mit jedem anschlag diesen unternehmen die werkzeuge dazu selbst in die hand.
FiatLuxFan schrieb:wenn die Bevölkerung wüsste wie es um die Erde und damit auch ihre Lebensqualität und Gesundheit steht hätte die ELF bestimmt trotz der Taten einigen Zuspruch.
...und ganz genau deswegen sollte man sich eher auf aufklärung konzentrieren, damit man die mehrheit in der öffentlichkeit auf seiner seite hat. durch gewalt erfolgt nur stigmatisierung und die eigentliche motivation wird verschleiert, denn letztendlich wird es immer so dargestellt, dass der schaden der gesellschaft zugefügt wird, stichwort arbeitsplätze, was ein weiteres totschlagargument ist...


melden
Anzeige

Ökoterrorismus - Earth Liberation Front(ELF)

20.12.2010 um 18:52
Sowas überhaupt "Terrorismus" zu nennen ist schon kackendreist. Ich meine, wie lange gibt es Menschen, und wie lange gibt es die Erde mit allem drum und dran? Diese völlig absurden Besitzansprüche einiger Menschen auf Bestandteile der "Natur", dieses Verlangen damit machen zu können was sie wollen, das ist grotesk, abartig und geistesgestört.

So ein Baum, der hundert oder tausend Jahre gewachsen ist, wird in einer halben Stunde umgesägt... und das wars. Da hat er die längste Zeit gestanden. Und diejenigen, die versuchen diese Frevler daran zu hindern, sind Terroristen? Man könnte lachen, wenns nicht so erbärmlich wäre!


melden

Ökoterrorismus - Earth Liberation Front(ELF)

20.12.2010 um 20:34
17 schrieb:So ein Baum, der hundert oder tausend Jahre gewachsen ist, wird in einer halben Stunde umgesägt... und das wars. Da hat er die längste Zeit gestanden.
Ja und? So ist das halt in der Natur...meineswissens verstößt es gegen keine höheren Gesetze oder?


melden

Ökoterrorismus - Earth Liberation Front(ELF)

20.12.2010 um 20:37
@Schandtat

In der Natur herrscht ein Kreislauf ständiger Erneuerung und fließender Übergänge.

Dazu zähle ich solche menschlichen Handlungsweisen jedoch nicht, zumal darin durchaus soziopathische Verhaltensmuster zu erkennen sind. Das Fehlen von Mitgefühl, und ernste Schwierigkeiten damit, die langfristigen Folgen des eigenen Handelns abzuschätzen, bzw. die komplette Unfähigkeit dazu.

Diese mickrigen Gestalten nehmen sich das Recht heraus, etwas zu besitzen und über etwas zu bestimmen, das millionen Mal länger existiert als sie, und das problemlos ohne sie auskommen würde; sie jedoch schaufeln sich mit dessen Vernichtung ihr eigenes Grab.


melden

Ökoterrorismus - Earth Liberation Front(ELF)

20.12.2010 um 20:43
@17
17 schrieb:Dazu zähle ich solche menschlichen Handlungsweisen jedoch nicht, zumal darin durchaus soziopathische Verhaltensmuster zu erkennen sind. Das Fehlen von Mitgefühl, und ernste Schwierigkeiten damit, die langfristigen Folgen des eigenen Handelns abzuschätzen, bzw. die komplette Unfähigkeit dazu.
Das ist nicht Soziopathisch. Soziopathisch wäre es, wenn normalerweise ein Mitgefühl vorhanden sein müsste, dass ist jedoch nicht der Fall. Andere Tiere haben genausowenig Bedenken ihre Umwelt im Bereich ihres möglichen zu zerstören. Sie sind nur zufällig meistens nicht dazu in der Lage. Und in der Natur herrscht einfach nur pures Chaos. Irgendwelche Erneuerungen oder Übergänge haben null Einfluss auf das Verhalten einzelner Spezies, die tun immer genau das, was sie können.
Außerdem das wir uns damit selbst zerstören ist schlichtweg falsch.


melden

Ökoterrorismus - Earth Liberation Front(ELF)

20.12.2010 um 20:47
@Schandtat

Du bist ein Satanist, habe ich Recht?
Schandtat schrieb:Außerdem das wir uns damit selbst zerstören ist schlichtweg falsch.
Ich würde jetzt gerne mal wissen, ob du irgendwelche Anzeichen dafür siehst, dass die Umweltzerstörung nicht zur Selbstzerstörung führt.

Aber ich könnte den Satz auch umdeuten: Natürlich ist es falsch, dass man sich selbst zerstört. Wobei, wenn er andere dabei in Ruhe lässt, dann ist es einzig und allein das Problem desjenigen, der es tut. Nur leider ist die Selbstzerstörung so ne Art Bombenanschlag mitten in der Fußgängerzone, anstatt ein einsamer Selbstmord hinter verschlossenen Türen.


melden

Ökoterrorismus - Earth Liberation Front(ELF)

20.12.2010 um 20:52
@17
17 schrieb:Du bist ein Satanist, habe ich Recht?
:D wie kommst du denn darauf?
17 schrieb:Ich würde jetzt gerne mal wissen, ob du irgendwelche Anzeichen dafür siehst, dass die Umweltzerstörung nicht zur Selbstzerstörung führt.
Jo, nämlich folgende: Es geht uns gut, und das was wir der Erde antun ist im Vergleich mit dem, was sie schon erleben musste gradezu lächerlich.


melden

Ökoterrorismus - Earth Liberation Front(ELF)

20.12.2010 um 20:55
@Schandtat

Nun, deine Ansichten und deine Art zu schreiben deuten auf einen Satanisten oder etwas Vergleichbares hin.
Schandtat schrieb:Jo, nämlich folgende: Es geht uns gut, und das was wir der Erde antun ist im Vergleich mit dem, was sie schon erleben musste gradezu lächerlich.
Das sind keine Anzeichen, geschweige denn Beweise. Das ist nur deine subjektive Ansicht, die vermutlich auf fortgeschrittener Ignoranz begründet ist.

Ich bin wirklich kein Weltuntergangsspinner, aber ebensowenig ein Ignorant.


melden

Ökoterrorismus - Earth Liberation Front(ELF)

20.12.2010 um 20:58
@17
17 schrieb:Nun, deine Ansichten und deine Art zu schreiben deuten auf einen Satanisten oder etwas Vergleichbares hin.
:D nein erklär mal, was daran klingt irgendwie Satanistisch? Ich versteh überhaupt nicht wo du da die Parallelen siehst.
17 schrieb:Das sind keine Anzeichen, geschweige denn Beweise.
Doch.
Aber du kannst ja Gegenanzeichen nennen^^.
17 schrieb:Das ist nur deine subjektive Ansicht, die vermutlich auf fortgeschrittener Ignoranz begründet ist.
Oh gott jetzt geht das wieder los. Wenn dem durchschnitts allmy-user die Argumente ausgehen...


melden

Ökoterrorismus - Earth Liberation Front(ELF)

20.12.2010 um 21:01
@Schandtat

Ich pflichte Morrigu bei.

Es ist ja nunmal so, dass der Mensch den Ast absägt(Abholzung Regenwald), auf dem er sitzt(Die grüne Lunge stirbt).Dies ist eine globale Feststellung und kann nicht wegdiskutiert werden.Daher eine ganz einfache Frage an dich:

Was könnte man dagegen tun?

Ich möchte dazu noch zu bedenken geben, dass gewissermaßen unsere Kindeskinder und deren Kinder eine Welt erben werden, die weitestgehend ausgeraubt wurde, Tierbestände eliminiert, Ressourcen erschöpft, der Boden erodiert, die Luft knapp, das Wasser (schon heute!) vergiftet usw.


melden

Ökoterrorismus - Earth Liberation Front(ELF)

20.12.2010 um 21:04
@Schandtat
Schandtat schrieb:nein erklär mal, was daran klingt irgendwie Satanistisch? Ich versteh überhaupt nicht wo du da die Parallelen siehst.
Das ist nicht Soziopathisch. Soziopathisch wäre es, wenn normalerweise ein Mitgefühl vorhanden sein müsste, dass ist jedoch nicht der Fall. Andere Tiere haben genausowenig Bedenken ihre Umwelt im Bereich ihres möglichen zu zerstören. Sie sind nur zufällig meistens nicht dazu in der Lage. Und in der Natur herrscht einfach nur pures Chaos. Irgendwelche Erneuerungen oder Übergänge haben null Einfluss auf das Verhalten einzelner Spezies, die tun immer genau das, was sie können.
Außerdem das wir uns damit selbst zerstören ist schlichtweg falsch.
Sowas kann eigentlich nur ein Satanist, bzw. ein Materialist schreiben. Satanisten verteidigen ja auch alle ihre Schandtaten mit belanglosem Gefasel von wegen dass das ja "natürlich" wäre. Grausamkeit und unreflektiertes Handeln sei völlig normal, und sogar wünschenswert. Wenn ich deren Auswürfe mal in einfache klare Worte übersetze.
Schandtat schrieb:Doch.
Aber du kannst ja Gegenanzeichen nennen
Ich nehme als Beispiel mal den Regenwald, der, laut deiner bisherigen Aussagen, ja bedenkenlos niedergewalzt werden darf, und von dem nicht mehr viel übrig ist - im Vergleich zu seinen früheren Ausmaßen. Dort, wo der Regendwald gerodet wird, ist der Boden nach wenigen Jahren komplett ausgelaugt und es bleibt nur eine Erosionswüste, in der so schnell nichts mehr wächst - keine Nutzpflanzen, und ganz bestimmt kein Regenwald.

Oder die schwindenen Fischbestände in den Meeren, die, wenn die Überfischung so weitergeht, in wenigen Jahrzehnten weitgehend ausgerottet sein werden, aber auch das ist ja, laut deiner Aussagen, völlig legitim und wird niemanden umbringen.

Die Zerstörung des kompletten Nigerdeltas und eines der größten Mangrovenwaldes der Erde durch ausgelaufenes Erdöl ist natürlich auch überhaupt kein Problem.


melden

Ökoterrorismus - Earth Liberation Front(ELF)

20.12.2010 um 21:06
@Vymaanika
Vymaanika schrieb:Es ist ja nunmal so, dass der Mensch den Ast absägt(Abholzung Regenwald), auf dem er sitzt(Die grüne Lunge stirbt)
Oh und was erwartet ihr was jetzt passiert? Das wir alle ersticken??
Vymaanika schrieb:Tierbestände eliminiert, Ressourcen erschöpft, der Boden erodiert, die Luft knapp, das Wasser (schon heute!) vergiftet usw.
Oh ja, aber das dürfte unseren Kindern herzlich wenig schaden, denn wir züchten ausreichend Nutztiere für alle, Ressourcen werden durch Alternative Energiequellen oder eben Atomkraft ersetzt(Baumaterialien gehen übrigens noch lange nicht aus, falls du das meinst) die Luft...naja...ist einfach nicht knapp, und die Wasservergiftung bekämpfen wir heute schon erfolgreich (zumindest am Rhein). Natürlich hast aber im Bezug auf den Regenwald recht, der muss geschützt werden...


melden

Ökoterrorismus - Earth Liberation Front(ELF)

20.12.2010 um 21:12
@17
17 schrieb:Satanisten verteidigen ja auch alle ihre Schandtaten mit belanglosem Gefasel von wegen dass das ja "natürlich" wäre.
:D oh gott ein bisschen erbärmlich ist deine "Argumentationsbasis" ja schon oder?^^ Naja es stimmt halt. Ich wüsste nicht wo so ein Mitgefühl herkommen sollte. Wir sind halt nicht als Idealisten konzipiert worden.
17 schrieb:rausamkeit und unreflektiertes Handeln sei völlig normal, und sogar wünschenswert.
Wo steht was von wünschenswert? Und "Grausam" ist in der Natur kein Masstab, dass hat auch nichts mit Satanismus zu tun, sondern mit einfacher Verhaltensbiologie (aber Wissenschaftliche Themen sind vermutlich sowieso nicht dein Fall oder?^^).
17 schrieb:aber auch das ist ja, laut deiner Aussagen, völlig legitim und wird niemanden umbringen.
Bis auf die Fische natürlich :D
17 schrieb:Die Zerstörung des kompletten Nigerdeltas und eines der größten Mangrovenwaldes der Erde durch ausgelaufenes Erdöl ist natürlich auch überhaupt kein Problem.
Das hab ich nicht gesagt. Ebenso übrigens wie alles andere was du mir hier in den Mund legst. Ich schlage vor du legst dich jetzt hin, nimmst dir morgen nochmal ein paar Stündchen um meinen Beitrag nochmal (oder überhaupt mal) zu lesen, und dann schreibst du nochmal was :D


melden

Ökoterrorismus - Earth Liberation Front(ELF)

20.12.2010 um 21:20
@Schandtat
Schandtat schrieb:Ich wüsste nicht wo so ein Mitgefühl herkommen sollte. Wir sind halt nicht als Idealisten konzipiert worden.
Ja, dass es zu viele Menschen gibt, die ihre wahre Menschlichkeit erfolgreich leugnen, ist mir zur Genüge bekannt. Mitgefühl für die eigene Spezies ist schon selten genug, aber Mitgefühl für die übrigen Bewohner der Erde findet man so gut wie gar nicht.

Da Mitgefühl deiner Ansicht nach nicht existiert, kann ich ja so weit gehen, zu fragen, was dann deiner Meinung nach mit Behinderten und dergleichen passieren sollte. Überleg dir gut, was du antwortest. Es gibt nur zwei Möglichkeiten: entweder alle Schwächeren sterben lassen und Wiedereinführung des Faustrechts, oder du widersprichst dir selbst.
Schandtat schrieb:Wo steht was von wünschenswert?
Wünschenswert, weil es ja so natürlich ist und Tiere das "ja auch tun". Angeblich.
Schandtat schrieb:Und "Grausam" ist in der Natur kein Masstab
Nein, Grausam ist ein Maßstab, der erst durch das Erscheinen des Menschen überhaupt eingeführt werden musste.


melden

Ökoterrorismus - Earth Liberation Front(ELF)

20.12.2010 um 21:20
@Schandtat
Schandtat schrieb:aber das dürfte unseren Kindern herzlich wenig schaden
Was an dieser Aussage besonders erschreckend ist, ist der Umstand, dass du für künftigen Generationen entscheidest, was gut und was schlecht für sie ist.Im Grunde ist das bezeichnend für unser globales Weltverständnis, welches auf Ausbeutung und Raub beruht.
Schandtat schrieb:Nutztiere
Nutztiere sind in der Regel völlig ausgelaugte Tiere aus der Massentierhaltung.Inwiefern denkst du, könnte man damit den Zerfall der Welt aufhalten, wo doch das sog. Nutztier schon Aushängeschild des Verfalls ist?Bedenke dabei bitte auch, dass solch ein Tier gemästet werden muss, 7 Kilo Getreide verbraucht es, damit es nur 1 Kilo Fleischgewicht zulegt.
Schandtat schrieb:Alternative Energiequellen oder eben Atomkraft
:D

Alleine schon beide Energiequellen in einem Satz zu nennen ist der größte Humbug des Abends.Ausgebrannte Reaktorstäbe werden in der Erde verschachert und unsere Kindeskinder dürfen sich dann damit herumschlagen, toll. :| Alternative Energiequellen?Du meinst damit sicher Solarenergie, Windenergie usw.Toller Vorschlag, nur leider reicht das nicht aus, um den energiebedarf der Menschen zu decken, mal abgesehen davon, dass eh die wenigsten Menschen überhaupt Zugang zu Energiequellen haben und die, die sie haben, werden ihnen unter dme Arsch einfach abgeholzt.
Schandtat schrieb:die Luft...naja...ist einfach nicht knapp
Und durch die Zerstörung der grünen Lunge bleibt das natürlich so. :D Dazu kommt, dass die Gefahr besteht, dass durch Erdölbohrungen Methanblasen freigesetzt werden, die dazu imstande sind, unsere Athmossphäre gravierend zu verändern.Nur ein weiterer Punkt, der sich auf die Luft bezieht, Abgase, Industriequalm mal aussen vor.
Schandtat schrieb:die Wasservergiftung bekämpfen wir heute schon erfolgreich
Was nichts daran ändert, dass es immer weniger Trinkwasser gibt und damit meine ich Weltweit. 3% Süßwasser, davon das meiste gefroren in den Polkappen, dagegen stehen 97% Salzwasser.Ausserdem übersiehst du wie in jedem deiner Argumente, dass du die Welt als ganzes sehen musst, verlass einfach mal deinen Neubau und schau dir die Welt an.

pr68521,1292876407,wasser weltweit01


melden

Ökoterrorismus - Earth Liberation Front(ELF)

20.12.2010 um 21:24
@Vymaanika

Was ist das denn für ne Karte? Wasserknappheit in Deutschland?


melden

Ökoterrorismus - Earth Liberation Front(ELF)

20.12.2010 um 21:28
@17

Wasserknappheit Weltweit, sieht man aber auch eigentlich recht deutlich.Jedenfalls ist zu erkennen, wo Trinkwasser verfügbar ist und wo nicht.Zu sagen, man hätte Methoden, Wasser zu reinigen ist sicher richtig bezogen auf unsere Industriestaaten, doch dabei muss auch berücksichtigt werden, inwieweit überhaupt Trinkwasser vorhanden ist, das wollte ich mit der Karte aufzeigen.


melden

Ökoterrorismus - Earth Liberation Front(ELF)

20.12.2010 um 21:28
@Vymaanika

Ja schon, aber laut der Karte herrscht in Deutschland Wasserknappheit. Kann es sein, dass es sich dabei um einen grafischen Fehler handelt?


melden
greenkeeper
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ökoterrorismus - Earth Liberation Front(ELF)

20.12.2010 um 21:30
Auf der Karte is auch England gar nich drauf. Sind die schon verdurstet oder geflutet. :(


melden
Anzeige

Ökoterrorismus - Earth Liberation Front(ELF)

20.12.2010 um 21:31
@17

Nein, es ist auf das Grundwasser gemünzt, die Karte ist definitiv richtig.Lese hier mal:

http://www.reines-wasser.at/start.php?action=wasser_weltweit


melden
212 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden