Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Fracking - Gefahr fürs Trinkwasser?

424 Beiträge, Schlüsselwörter: Trinkwasser, GAS, Fracking, Grundwasser, Hydraulic Fracturing

Fracking - Gefahr fürs Trinkwasser?

29.10.2012 um 08:17
Es wird in Niedersachsen auch in Wasserschutzgebieten "gefrackt".

Karte "Gasindustrie in Wasserschutzgebieten"

https://maps.google.de/maps/ms?hl=de&gl=de&ie=UTF8&oe=UTF8&msa=0&msid=217083821776568602865.0004c6b0bf7bf2ef9a690


melden
Anzeige

Fracking - Gefahr fürs Trinkwasser?

29.10.2012 um 08:37
@Battenbrook
Battenbrook schrieb:Es wird in Niedersachsen auch in Wasserschutzgebieten "gefrackt".
Karte "Gasindustrie in Wasserschutzgebieten"
Was soll denn das eine mit dem anderen zu tun haben?
"Gasindustrie" bedeutut nicht automatisch auch "es wird gefrackt".


melden

Fracking - Gefahr fürs Trinkwasser?

29.10.2012 um 08:45
"Fracking nur noch nach Umweltverträglichkeitsprüfung

Das Fracking ist mit Risiken für das Grund- und Trinkwasser verbunden. Unsicherheiten bestehen besonders wegen des Chemikalieneinsatzes und der Entsorgung des Abwassers, dem Flowback.
Dies ist eine der Kernaussagen des Gutachtens "Umweltauswirkungen von Fracking bei der Aufsuchung und Gewinnung von Erdgas aus unkonventionellen Lagerstätten", welches im November vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (BMU) und dem Bundesumweltamt (UBA) in Auftrag gegeben wurde. Dessen Ergebnisse liegen nun vor und wurden heute von Bundesumweltminister Peter Altmaier und dem Präsidenten des Umweltbundesamtes, Jochen Flasbarth, vorgestellt.

Zwar soll Fracking nicht grundsätzlich verboten werden, aufgrund der gegenwärtigen Erkenntnislücken und der ökologischen Risiken empfielt das Gutachten aber strenge Auflagen und ein schrittweises Vorgehen. So soll generell eine eingehende Untersuchung der geologischen bzw. hydrogeologischen Situation des tiefen Untergrundes erfolgen und ein konzeptionelles Modell erstellt werden. Die unterschiedlichen Gasvorkommen sollen ausschließlich unter intensiver wissenschaftlicher und behördlicher Begleitung untersucht werden.

Für jede Erdgasbohrung mit Einsatz der Frackingtechnologie soll es zuvor eine Umweltverträglichkeitsprüfung geben. Hierdurch sollen vor allem die Beteiligungsrechte der Betroffenen und der Öffentlichkeit gestärkt werden. Die wasserrechtliche Prüfung und Erlaubnis von Fracking Bohrungen sowie die Versenkung der Abwässer sollen dem Geschäftsbereich der Umweltministerien zugeordnet werden. Damit soll der Umweltschutz organisatorisch vom Wirtschaftsressort getrennt werden."
http://www.zfk.de/politik/deutschland/artikel/fracking-nur-noch-nach-umweltvertraeglichkeitspruefung.html


melden

Fracking - Gefahr fürs Trinkwasser?

29.10.2012 um 10:04
Der Zusammenhang zwischen "Gasindustrie" und "Fracking" ist folgender: Seit Beginn der 90-ger Jahre ist das so genannte "Hydraulic Fracturing" ein Standard-Verfahren in der niedersächsischen Gasproduktion. Auch die ehemals "konventionellen" Lagerstätten (= Gas-Vorkommen) werden "gefrackt", um die Produktionsrate zu erhöhen. Im Gasfeld "Söhlingen" z.B. gab es 55 Frac-Behandlungen der Gasbohrungen. Diese enden in durchschnittlich 5.000m Tiefe. Der gesamte Produktionsprozess (auch die oberirdischen Anlagen- und Leitungssysteme) unterliegen dem Bergrecht. Ebenso die "Abwasser-Entsorgung". Der Rückfluss aus der Gastrocknung wird in ca 1.000m Tiefe in so genannten Versenkbohrungen entsorgt. ("Lagerstättenwasser")

Das Bergrecht sieht z.Zt. keine reguläre UVP vor, es gibt nur eine "bergrechtliche" UVP, bei der weder die Wasserversorger noch die Öffentlichkeit beteiligt werden. Auch die örtlichen Gemeinden haben keine Entscheidungsbefugnisse. Eine reguläre (öffentliche) UVP ist nur dann vorgesehen, wenn die erwartete Produktionsmenge 500.000m" pro Tag übersteigt. Dies tritt nie ein, da die Unternehmen selbst die EInschätzung der "erarteten Produktionsrate" vornehmen.

Die Presse-Berichte, die sich jetzt auf "Umweltverträglichkeitsprüfung beim Fracking" beziehen, spiegeln nur die z.Zt. laufende politische Debatte, da die Widerstände in manchen Regionen erheblich sind. Zum jetzigen Zeitpunkt ist die Rechtslage jedenfalls eindeutig so, dass es keine öffentliche UVP für diese Technik gibt. Auch nicht in Landschafts- und Wasserschutzgebieten.


melden

Fracking - Gefahr fürs Trinkwasser?

29.10.2012 um 10:09
Hallo
da hab ich auch grad was drüber gelesen:

Wasser läuft aus einem ganz normalen Hahn in ein Küchenspülbecken, dann hält jemand ein Feuerzeug an den Wasserstrahl – und plötzlich brennt das ganze Becken. Was völlig unmöglich erscheint, ist in diversen Gemeinden an der amerikanischen Ostküste Realität: Ihr Trinkwasser enthält neuerdings brennbares Erdgas, Brunnen werden unbrauchbar, erboste Anwohner stellen Videos wie das vom brennenden Wasser zu Hunderten ins Internet.

http://www.welt.de/wirtschaft/article106226577/Fracking-Gasabbau-laesst-Wasser-brennen.html

schon lustig, ich habs auch grad versucht, aber ohne Erfolg


melden

Fracking - Gefahr fürs Trinkwasser?

29.10.2012 um 10:22
Tja.. ist also wahr, dass die Menschheit das einzige zuverlässig verseucht, was sie auch zum Leben braucht. Den Planeten Erde. Wenn die Erde Glück hat, dann tötet sich die Seuche von selbst.


melden

Fracking - Gefahr fürs Trinkwasser?

29.10.2012 um 10:24
ThinkB4youpost schrieb:erboste Anwohner stellen Videos wie das vom brennenden Wasser zu Hunderten ins Internet.
Amis halt ;) Andernorts pilgern die Leute zu solchen Stellen, an denen Wasser und Erdgas zusammen aus dem Boden tritt, wie in Muktinath...


melden
alasdair
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Fracking - Gefahr fürs Trinkwasser?

29.10.2012 um 17:49
Wir haben nicht mal Tiefenbohrungen (Geothermie) im Griff, man sieht es ja am Paradebeispiel Staufen und trotzdem fängt man mit Fracking an.
Und wieder hört man nur alles ist sicher!


melden

Fracking - Gefahr fürs Trinkwasser?

29.10.2012 um 18:45
@ThinkB4youpost
Doof nur, dass sich die Sache mit dem "plötzlich" brennbaren Wasser aus den Leitungen als Fake herausgestellt hat. Das Zeug war auch schon brennbar bevor dort gefrackt wurde, aber in sonem Filmchen wirkt das natürlich so besser ^^


melden

Fracking - Gefahr fürs Trinkwasser?

29.10.2012 um 20:11
@Natoll
Ah echt? Woher weißt du das? Aber danke für den Hinweis.


melden
alasdair
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Fracking - Gefahr fürs Trinkwasser?

29.10.2012 um 20:49
Natoll schrieb:Doof nur, dass sich die Sache mit dem "plötzlich" brennbaren Wasser aus den Leitungen als Fake herausgestellt hat. Das Zeug war auch schon brennbar bevor dort gefrackt wurde, aber in sonem Filmchen wirkt das natürlich so besser ^^
Und wo stand das bitte? Hast du ggf. einen link?


melden

Fracking - Gefahr fürs Trinkwasser?

29.10.2012 um 22:56
Ich bezieh mich im speziellen auf den Film "Gasland", dort wird gezeigt wie einer seinen Wasserhahn anzündet - in der Gegend kommt aber eh Methangas im Grundwasser vor, dazu gibts Studien, gibt auch Leute aus dem gleichen Ort die meinten sie hätten schon vor der Fracking Geschichte ihr "Wasser" angesteckt :)


melden

Fracking - Gefahr fürs Trinkwasser?

29.10.2012 um 23:22
The sky is pink - Der Himmel ist rosa

http://vimeo.com/44367635


melden

Fracking - Gefahr fürs Trinkwasser?

31.10.2012 um 13:40
@ThinkB4youpost
@alasdair
@Battenbrook
Ganz witzig, ich schrub ja: "gibt auch Leute aus dem gleichen Ort die meinten sie hätten schon vor der Fracking Geschichte ihr "Wasser" angesteckt :) "
und im Video von @Battenbrook wird erklärt, dass das Gas durch die Bohrlöcher kommt - und in dem Gebiet schon 1911 Tiefbohrungen durchgeführt wurden. Das Gas könnte also durch die älteren Bohrlöcher gekommen sein, steht dann aber trotzdem nicht im Zusammenhang mit dem Fracking.

Man müsste sich auch mal genauer anschauen, was es mit dem "natürlichen" Methan im Grundwasser auf sich hat, sprich die Studien angucken.


melden

Fracking - Gefahr fürs Trinkwasser?

31.10.2012 um 15:22
Ob Methan austritt (und wenn, ob durch alte Bohrungen oder auf anderen Wegen), ist für Deutschland zur Zeit kein Thema, weil hier viel weniger private BTrinkwasserbrunnen genutzt werden. (Es wird Gasmigration der Altbohrungen allerdings auch nicht untersucht).

Vollkommen klar hingegen ist, dass aus den oberirdisch verlegten Rohrsystemem Quecksilber und/oder Benzol in Boden und Grundwasser austritt, bzw. ausgetreten ist. Es gab eine Reihe von bekannt gewordenen Schäden. Zur Zeit wird in Völkersen Boden ausgetauscht und saniert, weil hier Spitzenwerte von bis zu 29.000 Mikrogramm Benzol gemessen wurden.

http://www.radiobremen.de/mediathek/index.html?id=77167&fb_source=message

http://www.carsten-hauschild.de/Voelkersen.htm


melden

Fracking - Gefahr fürs Trinkwasser?

11.12.2012 um 03:13
«Fracking» – Eine Technik spaltet die Gesellschaft

Nördlich des Bodensees könnte in einigen Jahren Erdgas gefördert werden. Britische Firmen wollen für die hochumstrittene Bohrmethode «Fracking» Vorabklärungen durchführen.
Nun regt sich breiter Widerstand, denn der Bodensee ist Trinkwasserspeicher für vier Millionen Menschen. Die Gegner befürchten, dass durch die beim «Fracking» benötigten Chemikalien das Trinkwasser vergiftet werden könnte.
http://www.tagesschau.sf.tv/Nachrichten/Archiv/2012/12/11/Schweiz/Fracking-Eine-Technik-spaltet-die-Gesellschaft?WT.zuga...


melden
mayday
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Fracking - Gefahr fürs Trinkwasser?

11.12.2012 um 13:36
"Gasland" ist eine der bekanntesten Film/Doku zu diesem Thema. Was da in den USA geschieht, ist einfach unglaublich
http://www.youtube.com/watch?v=liMtKHN8Cnk


melden

Fracking - Gefahr fürs Trinkwasser?

29.12.2012 um 06:45
Hier gibt es eine Unterschriften Aktion gegen Fracking in Deutschland
https://www.campact.de/fracking/appell/teilnehmen/

und bei avaaz
https://secure.avaaz.org/de/petition/Verhindert_das_Fracing_im_Bodenseeraum_Schiefergasbohrungen_unkonventienelle_Gasfor...

Eine Übersicht über alle deutschlandweite Aktionen gegen Fracking
http://www.gegen-gasbohren.de/initiativen/


melden
nurunalanur
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Fracking - Gefahr fürs Trinkwasser?

11.02.2013 um 16:22
"Bundesregierung plant Zulassung für Fracking

Das hoch umstrittene Fracking, bei dem Schiefergas aus dem Boden gewonnen wird, steht vor einer Zulassung in Deutschland. Zuvor sollen allerdings die Auswirkungen auf die Umwelt untersucht werden."


http://www.welt.de/wirtschaft/energie/article113406810/Bundesregierung-plant-Zulassung-fuer-Fracking.html

Ich habe mir von ein paar Usern hier erzählt lassen bekommen dass die Zulassung des Frackings, der Wille des Volkes sei, da die Parteien die das einführen wollen, demokratisch von der Mehrheit des Volkes an die Macht gewählt worden sind.

Auch sei aus dem gleichen Grund, die geplante Wasserprivatisierung und viele andere Sauerrein angeblich der Wille des Volkes...

Außerdem habe ich mir von den gleichen Usern zusätzlich erzählt lassen bekommen, dass ein Referdum was sehr primitives sei und generell abzulehen sei, also verboten gehört, weil das Mittelalter sei.

Na dann, der Wille des Volkes geschehe!

Amen.


melden
Anzeige

Fracking - Gefahr fürs Trinkwasser?

11.02.2013 um 16:26
demokratisch von der Mehrheit des Volkes gewählt worden sind.
Nicht?
Auch sei die geplante Wasserprivatisierung und viele andere Sauerrein angeblich der Wille des Volkes...
Dazu mag man ja stehen, wie man will. Aber möglicherweise weicht Deine Meinung von derjenigen der meisten anderen ja ab?


melden
264 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt