Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Falsches Verständnis des Begriffs Anarchie

188 Beiträge, Schlüsselwörter: Anarchie, Anarchisten

Falsches Verständnis des Begriffs Anarchie

27.12.2010 um 18:48
@nocredit
Ja, was für armseelige Kreaturen das doch sind!!!!!!!!! Wofür wurde denen überhaupt 'n Gehirn mitgegeben, als einfache Ameisen oder Termiten hätten die 's doch auch getan!!!!!!!!


melden
Anzeige
crusi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Falsches Verständnis des Begriffs Anarchie

27.12.2010 um 18:50
@littlebuddha69

Wie der User SoundTrack schon geschrieben hat: Zu richtig überlegtem, moralischem Handeln sind wir noch nicht in der Lage. Allein deswegen, weil nicht alle "helle" genug dazu sind (ich möchte Niemanden beleidigen, das ist bloß eine traurige Feststellung). Gerade in so hoch entwickelten Industriestaaten. Die sind nämlich wirklich dazu in der Lage, großen Einfluss auf die Entwicklung zu nehmen - was sie ja heutzutage schon tun.

Die Bevölkerung der Entwicklungsländer kann da überhaupt nichts zu, da sie nur Spielball der großen Wirtschaftsmächte sind. Die Situation die dort z.t. vorhherrscht, kann man auch nicht gutheißen. Das sind auch keine Beispiele für "erfolgreiche" Anarchie.
Die dortige Bevölkerung wird nur von den ganzen Warlords ausgenutzt.

Wir sollten als gutes Beispiel voran gehen und etwas dagegen unternehmen. Dann bräuchte man auch keine Anarchie. Demokratie in ihrer Idealform sehe ich schon als befriedigende Lösung an.
Und unter "etwas unternehmen" verstehe ich nicht nur finanzielle und materielle Entwicklungshilfe.
Entwicklungshilfe fängt auch im Kopf an.


melden

Falsches Verständnis des Begriffs Anarchie

27.12.2010 um 18:56
@StUffz
Wenn man mal 'n Anfang gemacht hat, in die Richtung einer solchen Gesellschaft, ist es natürlich wichtig sich nach kurzer Zeit nicht gleich auf den Lorbeeren auszuruhen. Die Leute die diese Gesellschaft wollen müssen natürlich auch ständig daran arbeiten um sie zu verbessern. Natürlich hätte auch diese Gesellschaft anfangs ihre "Kinderkranheiten" und auf die Punks denen keiner mahr das Bier braut könnte man in der Gesellschaft natürlich ebenfalls verzichten, da sie ebenfalls nur unreif sind und nicht erwachsen werden wollen. Mitarbeit könnte man von denen wohl auch kaum erwarten


melden
voidol
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Falsches Verständnis des Begriffs Anarchie

27.12.2010 um 19:00
littlebuddha69 schrieb:auf die Punks denen keiner mahr das Bier braut könnte man in der Gesellschaft natürlich ebenfalls verzichten
Ohne jetzt ein Punk zu sein: welchen Reiz hat eine Gesellschaft, die kein Bier mehr braut? Ist ja dann nicht anders als bei den Taliban.


melden

Falsches Verständnis des Begriffs Anarchie

27.12.2010 um 19:03
crusi schrieb:Wie der User SoundTrack schon geschrieben hat: Zu richtig überlegtem, moralischem Handeln sind wir noch nicht in der Lage. Allein deswegen, weil nicht alle "helle" genug dazu sind
Nicht nur das einige nicht helle genug sind es gibt unzählige die nicht mitspielen wollen egal welche vorteile oder konsequenzen es haben wird.Nicht einmal die demokratie kann sich sicher sein das sie morgen noch existent sein wird ,bei den unendlichen und bizarren vorstellungen der Humanoiden.


melden
StUffz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Falsches Verständnis des Begriffs Anarchie

27.12.2010 um 19:04
@voidol
Dem stimme ich zu


melden
crusi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Falsches Verständnis des Begriffs Anarchie

27.12.2010 um 19:06
Warum was Neues bauen, wenn man das Alte noch renovieren kann?
Der Mensch ist doch ein Gewohnheitstier und stellt seine Abläufe nicht gerne um.


melden

Falsches Verständnis des Begriffs Anarchie

27.12.2010 um 19:09
@crusi
Falls Du unsere Demokratie als Idealform siehst, siehst Du falsch, würde ich sagen. Naturlich ist das die beste Alternative nach dem Zerfall des Ostblocks und des 3. Reichs, aber das Ideal kann das noch lange nicht sein!!!!!!!! Siehe die Politbonzen in Berlin, die sich schamlos und ungeniert die Taschen vollstopfen, Politik für die Industriekonzerne machen anstatt für 's Volk ( siehe Ausstieg aus 'm Atomausstieg, Stuttgart 21 ), Raubtierkapitalismus, Zerstörung und Ausbeutung der Natur und natürlichen Ressourcen ( noch 'ne Startbahn ( hier und da ) siehe in Hamburg, wo 'se 'ne Naturlandschaft für 'ne neue Landebahn, für 'n A380 plattmachen )


melden

Falsches Verständnis des Begriffs Anarchie

27.12.2010 um 19:15
@voidol
Bitte nicht falsch verstehen, ich würde ja nicht wollen dass kein Bier mehr gebraut würde. Ich trink ja selbst gern 'n helles Weizen.
Aber wenn die Punks die Du meinst, ihr Bier nicht bekommen würden, wären sie die Querschläger die das angestrebte Gesellschafts - Ideal zerstören würden, oder dies zumindest wollen würden.
An der Gesellschaft die ich meine, müssten natürlich, idealerweise schon alle mitarbeiten


melden
crusi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Falsches Verständnis des Begriffs Anarchie

27.12.2010 um 19:16
@littlebuddha69

Das was bei uns "herrscht" würde ich auch nicht gerade als intakte Demokratie bezeichnen. Das habe ich auch nicht explizit geschrieben. Ich würde auch meinen, dass Kapitalismus als eigene Regierungsform angesehen werden sollte. Dieser Begriff passt nicht mehr allein in die wirtschaftliche Dimension hinein.


melden

Falsches Verständnis des Begriffs Anarchie

27.12.2010 um 19:19
littlebuddha69 schrieb:Falls Du unsere Demokratie als Idealform siehst, siehst Du falsch, würde ich sagen. Naturlich ist das die beste Alternative nach dem Zerfall des Ostblocks und des 3. Reichs, aber das Ideal kann das noch lange nicht sein!!!!!!!!
Alles kommt zu seiner zeit ,jetzt ist es momentan so.Da das jetzige system auch nur ein system ist das wandelbar ist steht so glaube ich ausser frage.


melden
instinct
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Falsches Verständnis des Begriffs Anarchie

27.12.2010 um 19:21
@voidol
voidol schrieb:Ohne jetzt ein Punk zu sein: welchen Reiz hat eine Gesellschaft, die kein Bier mehr braut? Ist ja dann nicht anders als bei den Taliban.
Wieso sollte niemand mehr Bier brauen ?
Es gibt kein "anarchistisches Manifest", Anarchismus hat nur ein paar simple Definitionsfragmente, der Rest ist jedem selbst überlassen.

@crusi
crusi schrieb:Warum was Neues bauen, wenn man das Alte noch renovieren kann?
Die Geschichte sollte uns lehren, dass dem eben nicht so ist, wenn etwas zerfällt, endet es im Chaos, und das Machtvakuum wird von anderen hierarchischen Strukturen ausgefüllt.

Unser System besitzt nicht die notwendige Reife, über seine Zeit hinwegzudenken, ja nicht mal die Reife, über die jetzige Generation hinwegzudenken, wir leben auf Kosten der zukünftigen Generationen. Unser System besitzt nicht die Fähigkeit, sich ein Ende seiner Selbst als Option der Zukunft zu akzeptieren, und dahingehend verantwortungsvoll eine Lösung anzubieten, Kapitalismus + "parlamentarische Demokratie" herrschen für immer und werden niemals enden !?
Ist das die einzig Wahre Lösung für immer und für jeden ?

Klingt das nicht ziemlich faschistisch ?


melden
voidol
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Falsches Verständnis des Begriffs Anarchie

27.12.2010 um 19:26
instinct schrieb:Wieso sollte niemand mehr Bier brauen ?
Da musst du @littlebuddha69 fragen. Der hat das gesagt.


melden
crusi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Falsches Verständnis des Begriffs Anarchie

27.12.2010 um 19:26
@instinct
instinct schrieb:Klingt das nicht ziemlich faschistisch ?
Das hast du jetzt so ausgelegt, nicht ich.


melden
instinct
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Falsches Verständnis des Begriffs Anarchie

27.12.2010 um 19:32
@voidol
Das galt, so wie ich es verstanden habe, nur den Punks, die nichts besseres zu tun haben, als ständig Bier zu trinken, um die überschüssigen grauen Zellen abzubauen - die fragen sich bestimmt auch, warum sie nicht einfach als Ameise geboren wurden.

@crusi
Richtig, das ist auch nicht direkt an Dich gedacht, nur der zweizeilige Absatz darüber :
instinct schrieb:Die Geschichte sollte uns lehren, dass dem eben nicht so ist, wenn etwas zerfällt, endet es im Chaos, und das Machtvakuum wird von anderen hierarchischen Strukturen ausgefüllt.
Sry wenn das falsch rüberkam.


melden

Falsches Verständnis des Begriffs Anarchie

27.12.2010 um 19:33
@informer
Klar, Du hast Recht, alles kommt zu seiner Zeit. Nur der Mensch sollte langsam, aber sicher mal erwachsen werden, denn unsere Generation ist mittlerweile soweit, dass nach uns möglicherweise niemand mehr kommt, weil wir denen die nach uns kommen, mehr und mehr sämtliche Grundlagen nehmen.
Nur ein Beispiel :
Vor etwa 100 Jahren gab es im ganzen ostasiatischen Raum 100 000 Tiger, wenn nicht, vielleicht 150 000 oder 200 000 Exemplare. Wie sieht 's Heute aus, 3500 bis vielleicht maximal 6000 Tiger. Wenn das kein Armutszeugnis ist!!!!!!!!


melden
voidol
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Falsches Verständnis des Begriffs Anarchie

27.12.2010 um 19:35
instinct schrieb:Das galt, so wie ich es verstanden habe, nur den Punks, die nichts besseres zu tun haben, als ständig Bier zu trinken
Es gibt also eine Warenverteilungskommission? Klingt nicht sehr anarchisch.


melden
crusi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Falsches Verständnis des Begriffs Anarchie

27.12.2010 um 19:38
@voidol :troll:


melden

Falsches Verständnis des Begriffs Anarchie

27.12.2010 um 19:41
@voidol
Keiner sagt dass das eine Gesellschaft wäre, wo alle auf der faulen Haut liegen und von vorn bis hinten bedient werden. Idealerweise müssten natürlich alle an und in dieser Gesellschaftsform mitarbeiten, sonst wär sie ja von Anfang an zum Scheitern verurteilt.


melden
Anzeige
instinct
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Falsches Verständnis des Begriffs Anarchie

27.12.2010 um 19:43
@littlebuddha69
Also mir würde es reichen, wenn ich wenigstens ein Anrecht darauf hätte, in einem anarchistisch geprägten Gebiet zu leben, ohne dass ich dafür meine natürliche Umgebung gross verlassen muss, irgendwo in Mitteleuropa sollte es doch Platz dafür geben.

Aber nein, die aktuellen politischen Strukturen haben einen Allmachtsanspruch an sich und ihren Grund und Boden (die Welt gehört ihnen), und wollen keine Konkurrenz, sie fürchten den Machtverlust, und vor allem, dass etwas besser funktionieren könnte, und somit das Ende der Ära herbeiführen könnte, das ist es doch !

Niemand will Leute wie Hansi in einer anarchistischen Welt - wozu soll er doch weiter seine Sklaven treiben und dem Geld hinterherrennen - das interessiert mich nicht.

Wieso habe ich nicht das Recht, auch in einem System zu leben, mit dem ich mich identifizieren kann, wie Hansi oder Stuffz es offensichtlich können ? Was macht Euch so viel besser, dass ihr Leuten wie mir sagen könnt, wie wir zu leben haben ?

@voidol
Woher sollen sie es nehmen, wenn sie nur saufen und nichts tun ?
Ist das etwa Dein Ideal einer Gesellschaft, wo ein Teil arbeitet um anderen ihren Suff zu finanzieren ? Die würden sich aufmachen in den Sozialstaat, sobald die Bierreserven sich dem Ende zuneigen - das wäre mir auch egal.


melden
126 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt