Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Amerika vor Zahlungsunfähigkeit

682 Beiträge, Schlüsselwörter: 2012, 2011, Crash, Inflation

Amerika vor Zahlungsunfähigkeit

28.07.2011 um 14:03
Könnte man sich darauf einigen das das Zinssystem grundsätzlich schlecht ist?
(ausser für die, die davon profitieren)


melden
Anzeige

Amerika vor Zahlungsunfähigkeit

28.07.2011 um 14:03
wulfen schrieb:Könnte man sich darauf einigen das das Zinssystem grundsätzlich schlecht ist?
Nein. Unbezahlte Zinsen sind schlecht.


melden

Amerika vor Zahlungsunfähigkeit

28.07.2011 um 14:04
Warum nicht?


melden

Amerika vor Zahlungsunfähigkeit

28.07.2011 um 14:04
warum nicht zinslose Darlehen?


melden

Amerika vor Zahlungsunfähigkeit

28.07.2011 um 14:05
wulfen schrieb:Warum nicht?
Weil Zinsen, wenn sie rechtzeitig bezahlt werden, eion Linearer Faktor, und kein exponentieller sind.
wulfen schrieb:warum nicht zinslose Darlehen?
Weil derjenige, der das Geld verleiht einen Risikoausgleich für diese Leihe braucht.


melden

Amerika vor Zahlungsunfähigkeit

28.07.2011 um 14:06
der Risikoausgleich wie du es nennst, ist doch in wirklichkeit Gewinn


melden

Amerika vor Zahlungsunfähigkeit

28.07.2011 um 14:07
Machen wir uns doch nichts vor, nicht die schulden brechen in diesem Fall den staate3n das genick, sondern die zinsen


melden
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Amerika vor Zahlungsunfähigkeit

28.07.2011 um 14:09
@wulfen

Das ist scheinbar nicht so leicht zu vermitteln, viel Glück dir.

LG


melden

Amerika vor Zahlungsunfähigkeit

28.07.2011 um 14:10
wulfen schrieb:der Risikoausgleich wie du es nennst, ist doch in wirklichkeit Gewinn
Nö, es kommt immer wieder vor, dass ein Schuldner seine Schulden nicht bezahlen kann. Wenn es da keine Zinsen gäbe, würde somit das ganze System von Leihen und verleihen nicht funktionieren, da der verleiher stets Verlust machen würde.
wulfen schrieb:Machen wir uns doch nichts vor, nicht die schulden brechen in diesem Fall den staate3n das genick, sondern die zinsen
Nö, das, was den Staaten das Genick bricht, ist die Unfähigkeit, ihre Schulden zu reduzieren. Weil sie zu spät reagiert haben, bis die Zinslast zu groß wurde, und weil sich gerade die reichen besonders effektiv dagegen stemmen, zusätzliche Steuern zu bezahlen.


melden
Primpfmümpf
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Amerika vor Zahlungsunfähigkeit

28.07.2011 um 14:12
@def
@Taln.Reich

Das Video dient zur Verwirrung.

Wenn der Schmuckhersteller im Video aus geignet edlen Metall Taler macht und Zinsen verlangt, müsste er wissen dass irgendwann einer die Schulden nicht zahlen kann. Oder wissen dass er deshalb noch mehr Taler machen muss, sonst würde er nie alle seine Taler zurückbekommen was auch so nicht geht.

Also war nicht der Taler an der Armut schuld, sondern das Gold was der damalige Arbeitgeber sein Volk gab, in dem er den Schmuckhersteller für ihn arbeiten ließ.
Oder warum beließ der Schmuckhersteller im Video es nicht bei Schmuck als Zahlungssystem wenn es doch so edel sei?


melden
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Amerika vor Zahlungsunfähigkeit

28.07.2011 um 14:15
Oder warum beließ der Schmuckhersteller im Video es nicht bei Schmuck als Zahlungssystem wenn es doch so edel sei?@Taln.Reich
Wenn du dir in am anderen Ende der Welt was tolles kaufen willst nimmst du dann ne Schiffsladung Taler mit oder überweißt du einfach Buchgeld? Darum hat der Schmuckhersteller seine Quittungen eingeführt, weil dann konnte er das Gold in seinen Tresoren lassen und trotzdem hatte jeder das Gefühl darüber zu verfügen und würde so auch das system niemals hinterfragen...

LG


melden
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Amerika vor Zahlungsunfähigkeit

28.07.2011 um 14:16
Primpfmümpf schrieb:Wenn der Schmuckhersteller im Video aus geignet edlen Metall Taler macht und Zinsen verlangt, müsste er wissen dass irgendwann einer die Schulden nicht zahlen kann.
Natürlich wusste er das! Das macht es doch erst so kriminell...

LG


melden

Amerika vor Zahlungsunfähigkeit

28.07.2011 um 14:21
def schrieb:Natürlich wusste er das! Das macht es doch erst so kriminell...
Nur, das ein massiver Schuldnerausfall auch für den Verleiher ein Verlust ist. Daher wird ein cleverer Verleiher die Zinsen immer genau so bemessen, dass der Schuldner sie gerade soeben noch begleichen kann.


melden

Amerika vor Zahlungsunfähigkeit

28.07.2011 um 14:22
Primpfmümpf schrieb:Wenn der Schmuckhersteller im Video aus geignet edlen Metall Taler macht und Zinsen verlangt, müsste er wissen dass irgendwann einer die Schulden nicht zahlen kann.
glückwunsch, Bankensystem verstanden!
Banken haben ja selber kein Geld. (Eigenkapital kann man vernachlässigen)
Sie verleihen Geld anderer und verdienen daran Zinsen.
Wie kommt man trotzdem zu kapital?
Wenn ein schuldner nicht mehr zahlen kann, wird gepfändet.
So kommt die Bank ganz ohne Risiko an echtes Geld.
Nämlich dem gepfändeten Besitz, der dann verkauft wird.
Nichts wäre für Banken katastrophaler als wenn niemand niemand pleite ginge!


melden

Amerika vor Zahlungsunfähigkeit

28.07.2011 um 14:25
wulfen schrieb:glückwunsch, Bankensystem verstanden!
Banken haben ja selber kein Geld. (Eigenkapital kann man vernachlässigen)
Sie verleihen Geld anderer und verdienen daran Zinsen.
Wie kommt man trotzdem zu kapital?
Wenn ein schuldner nicht mehr zahlen kann, wird gepfändet.
So kommt die Bank ganz ohne Risiko an echtes Geld.
Nämlich dem gepfändeten Besitz, der dann verkauft wird.
Nichts wäre für Banken katastrophaler als wenn niemand niemand pleite ginge!
Kaum. Bei Pfändungen kommt selten ein nenenswerter Teil des verliehnen zusammen, da in der Regel unter Wert verpfändet wird. Der Gewinn der Bank stammt aus der Differenz zwischen den Zinsen, die sie für Einlagen bezahlt, und denen, die sie für Darlehen kriegt.


melden
Primpfmümpf
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Amerika vor Zahlungsunfähigkeit

28.07.2011 um 14:25
@wulfen

jap

@def

Wieviel Gold wollte er im Tresor drinne lassen wollen wenn er es erstmal verteilen muss? Oder meinst du er stellt Taler für sich selbst her die nie ein anderer nutzen kann?

Und woher wusste er dass das Gold für Taler geignet ist, wenn er erst diesen Plan hatte bevor er das Gold dafür zu schätzen wieß?

So hätte auch ein Eisenschmied auf die Idee kommen können, der sich wohl nicht darüber beschwerd hat dass seins so wertlos sei oder?


melden

Amerika vor Zahlungsunfähigkeit

28.07.2011 um 14:34
Taln.Reich schrieb:Kaum. Bei Pfändungen kommt selten ein nenenswerter Teil des verliehnen zusammen, da in der Regel unter Wert verpfändet wird. Der Gewinn der Bank stammt aus der Differenz zwischen den Zinsen, die sie für Einlagen bezahlt, und denen, die sie für Darlehen kriegt.
Klar wird manchmal unter wert versteigert.
Das ist völlig irrelevant.
wenn ein Haus mit wert halbe million für 400.000 versteigert wird ist das ein hübscher Gewinn für die Bank. Ausserdem wird ja nicht nur versteigert, sondern auch normal verkauft, jede sparkassenfiliale vertickert heute Häuser. Wo die wohl herkommen??
Wenn die banken nur von diesen differenzen leben würden könnten die sich nicht msl nen Gärtner leisten.
Das sind Peanuts.
Richtig Gewinn machen die damit das das Geld was ihnen gar nicht gehört in spekulation geht- was nicht immer gut geht wie wir wissen.
Klar kann man da mal 100% Gewinn machen.(der Kleinanleger kriegt dann auch mal 2 % wenn er sein Geld 10 Jahre festlegt...) Aber eben auch mal Verlust, macht aber nischt, nicht deren geld, und ausserdem risikolos, der Staat, also der bürger springt dann ein. Der verliert also nicht nur sein erspartes, sondern entschädigt die Bank auch noch dafür.


melden

Amerika vor Zahlungsunfähigkeit

28.07.2011 um 14:37
wulfen schrieb:Klar wird manchmal unter wert versteigert.
Das ist völlig irrelevant.
wenn ein Haus mit wert halbe million für 400.000 versteigert wird ist das ein hübscher Gewinn für die Bank.
Nein, es ist keineswegs irrelevant.

Denn, um im Bilde zu bleiben, hat die Bank, um das Haus zu bekommen, ein Darlehen von 500.000 opfern müssen, um an das Haus für 400.000 zu kommen. Das macht 100.000 Verlust.
wulfen schrieb:Richtig Gewinn machen die damit das das Geld was ihnen gar nicht gehört in spekulation geht- was nicht immer gut geht wie wir wissen.
Klar kann man da mal 100% Gewinn machen.(der Kleinanleger kriegt dann auch mal 2 % wenn er sein Geld 10 Jahre festlegt...) Aber eben auch mal Verlust, macht aber nischt, nicht deren geld, und ausserdem risikolos, der Staat, also der bürger springt dann ein. Der verliert also nicht nur sein erspartes, sondern entschädigt die Bank auch noch dafür.
Ja, das ist wirklich eine Schweinerei....


melden
Primpfmümpf
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Amerika vor Zahlungsunfähigkeit

28.07.2011 um 14:39
@wulfen
wulfen schrieb:Richtig Gewinn machen die damit das das Geld was ihnen gar nicht gehört in spekulation geht- was nicht immer gut geht wie wir wissen.
Dein Problem könnte sein dass du Geld noch als etwas besitzwürdiges ansiehst.

Das Geld gehört dem Volk und nicht der Bank, oder wem gehört es? Den Talermacher?


melden
Anzeige

Amerika vor Zahlungsunfähigkeit

28.07.2011 um 15:22
Primpfmümpf schrieb:Dein Problem könnte sein dass du Geld noch als etwas besitzwürdiges ansiehst.

Das Geld gehört dem Volk und nicht der Bank, oder wem gehört es? Den Talermacher?
Ich habe kein Problem, weil ich kein Geld habe .-)
Probleme werden die die meinen geld zu haben nach dem nächsten Blasenplatzer bekommen, und der dauert nicht mehr lang.
Das Geld gehört dem volk??? :-) :-)
In welchem Land lebst du??
Da will ich auch hin....


melden
289 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt