weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Eine starke Regierung

10 Beiträge, Schlüsselwörter: Macht, Regierung, Monopol
Seite 1 von 1
theend
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eine starke Regierung

30.09.2004 um 20:29
Hi,
Was würdet ihr davon halten der gewählten Regierung mehr Macht zu geben?
Ich meine, sie wurden nun einmal vom Volk gewählt und sollten auch allein etwas durchsetzen können (Reformen etc.). Außerdem bringt es nicht viel wenn die SPD die Regierung inne hat und die CDU einfach mal so, gegen alles ist was die Regierung "entscheidet".
Mfg
TheEnd

PS: Kann eigendlich der Bundeskanzler den Namen der BRD ändern,zb. in Heiliges Römisches Reich Deutscher Nationen? :) (will ich nur der Neugierde halber wissen)

Wer Anderen eine Grube gräbt...,
der hat ein Grubengrabgerät..


melden
Anzeige

Eine starke Regierung

30.09.2004 um 21:09
Der Bundestag sollte schon mehr macht haben, vorallem gegenüber dem Reichstag. Die Macht der Regierung wäre dann nicht automatisch höher, da diese stark vom Bundestag abhängt. Schließlich wählt der Bundestag ja die Regierung (was übrigens eine Gewaltenüberlagerung ist).

PS: Kann eigendlich der Bundeskanzler den Namen der BRD ändern,zb. in Heiliges Römisches Reich Deutscher Nationen? (will ich nur der Neugierde halber wissen)?
Nein.

"Kein Geist ist in Ordnung, dem der Sinn für HUMOR fehlt." (J.E. Coleridge)

"Es ist weder Zukunft noch Vergangenheit, und man kann nicht sagen, es gibt drei Zeiten, Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft, sondern... vielleicht muss man sagen es gibt drei Zeiten, die Gegenwart des Vergangenem, die Gegenwart vom Gegenwärtigen und die Gegenwart vom Zukünftigen... Die Gegenwart des Vergangenen ist Erinnerung, und die Gegenwart des Zukünftigen ist die Erwartung" (Aurelius Augustinus 354-430 v.Chr.)


melden

Eine starke Regierung

30.09.2004 um 21:14
dieses system ist eine folgerung aus dem scheitern der weimarer republik.... der bundesrat soll als gegengewicht zum bundestag existieren und der regierung sozusagen auf die finger schauen....bei solch einem system wäre es damals der nsdap viel schwerer gefallen, komplett die macht zu bekommen, z.B. mithilfe des ermächtigungsgesetzes.... und aus diesem grund halte ich es so wie es ist, für gut.... auch wenn es verlangsamend wirkt, gibt es doch eine gewisse sicherheit....


der name ist im grundgesetz so festgelegt und kann daher nicht einfach so vom kanzler geändert werden....

Die Frage von Zeitreisen bleibt offen. Ich werde darauf jedoch keine Wette abschließen. Der andere könnte ja den unfairen Vorteil haben, die Zukunft zu kennen. (Stephen Hawking)


melden
shootme1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eine starke Regierung

01.10.2004 um 18:47
Also ich weiß ja nicht wie das bei euch in Deutschland abläuft.
Unserer österreichischen Regierung würde ich auf keinen Fall mehr Macht geben, weil dabei nur noch mehr Blödsinn herauskommen würde.
Dann werden noch mehr sinnlose Abfangjäger, die wir uns nicht leisten können, gekauft, mit Geld, das wir nicht haben.
Und wer weiß, ob unserem Herrn Finanzminister nicht noch mehr Geld abhanden kommen würde.
Ups, wo ist denn die Milliarde??
Vom Jörgi will ich gar nicht erst anfangen...

Cogito ergo sum.


melden

Eine starke Regierung

01.10.2004 um 19:12
Unserer Regierung würde ich eher die Macht entziehen. Was die dort veranstalten ist echt das letzte. Nicht mal den Bundespräsidenten dürfen wir selber wählen, ne tolle Demokratie haben wir. Wäre dafür die Virtuelle Demokratie einzuführen in der über viele Beschlüsse das Volk per Internet abstimmen könnte. Grundlage wäre die eindeutige Sozialversicherungsnummer und Inet-Zugang hat eh jeder, und wenn nicht es gibt noch Inet-Cafes welche zum Wahltag ihre Dienste gratis anbieten müssen.
Desweiteren sollte man die Bürokraten, welche ständig nur Unsinn verzapfen, mit drakonischen Strafen belegen, so das die es sich zweimal überlegen was sie machen. Da kriegt man echt das Heulen wenn man jedes Jahr vom Bund der Steuerzahler hört wie unsere Kohle sinnlos verpulvert wird und die dafür Verantwortlichen nicht in Rechenschaft gezogen werden. Meiner Meinung nach ist das ein Verbrechen gegen unser Land wenn die unsere Steuern veruntreuen,sinnlos verpulvern, anderen Ländern Mrd-Kredite erlassen etc...


melden

Eine starke Regierung

01.10.2004 um 20:25
@Alienbuster
Problem: Hacker!!!

"Kein Geist ist in Ordnung, dem der Sinn für HUMOR fehlt." (J.E. Coleridge)

"Es ist weder Zukunft noch Vergangenheit, und man kann nicht sagen, es gibt drei Zeiten, Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft, sondern... vielleicht muss man sagen es gibt drei Zeiten, die Gegenwart des Vergangenem, die Gegenwart vom Gegenwärtigen und die Gegenwart vom Zukünftigen... Die Gegenwart des Vergangenen ist Erinnerung, und die Gegenwart des Zukünftigen ist die Erwartung" (Aurelius Augustinus 354-430 v.Chr.)


melden

Eine starke Regierung

02.10.2004 um 10:53
ich würde der regierung in der schweiz auch nich noch mehr macht geben

i don't care as long as the bassline's pumpin'...chill out


melden
buddha
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eine starke Regierung

02.10.2004 um 11:19
Wovon redet ihr? Im Kapitalismus regiert die Wirtschaft/Industrie und nicht die vom Volke gewählte Partei. Die Regierung wird übrigens nie vom Volk gewählt.

Achtung! Dieser Bürger ist aus dem Zoo ausgebrochen.


melden
theend
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eine starke Regierung

02.10.2004 um 22:17
@Alienbuster
Deine Idee finde ich schon gut aber die Probleme sind ja, wie schdaiff schrieb Hacker und zweitens weiß ich nicht ob das Volk weiß was wirklich gut für uns ist.
Steuererhöhungen sind vieleicht kurzfristik schlecht aber langzeitlich...?
Mfg

Wer Anderen eine Grube gräbt...,
der hat ein Grubengrabgerät..


melden
Anzeige

Eine starke Regierung

03.10.2004 um 00:21
@buddha

schrieb:
… Die Regierung wird übrigens nie vom Volk gewählt.



Bei welcher Staatsform wählt denn das Volk die Regierung? Beim Kommunismus... Diktatur, Monarchie? Erzähl…



There's too many men
Too many people
Making too many problems
And not much love to go round


melden


An dieser Diskussion können nur angemeldete Mitglieder teilnehmen.

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Tipp: Lade dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:



Diese Diskussion per E-Mail abonnieren:

Ähnliche Diskussionen

173 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden