weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

EU-Krise: Jetzt wird es bereits für Italien eng

265 Beiträge, Schlüsselwörter: Euro, Krise, Italien
van_Orten
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

EU-Krise: Jetzt wird es bereits für Italien eng

12.07.2011 um 17:10
Maverick119 schrieb:Klingt nach Verharmlosung und Ausrede.Als die Regierung Schwarz- Gelb übernahm hatten wir noch 1,5 Billionen. Jetzt liegen wir bei 2 Billionen und was ist bis 2013 ?
Haben wir bis dahin die 3 Billionen Euro Staatsschulden Grenze überschrittn .Ich befürchte, wenn es so weitergeht, dann Ja.
Und was bitte soll eine Rückkehr zur DM helfen?
Dann haben wir 4 Billionen DM Schulden.... Das Ergebnis bleibt dasselbe....
Kriminologe schrieb:Oha. Da hast du echt viel viel verschlafen. Schau dir an, wie viele Banken in den USA geplatzt sind seit 2008!
Es sind viel mehr als du es vermutest!
Allein in diesem Jahr sind schon 51 Banken pleitegegangen in den USA!
Du hast meine vorherigen Posts nicht gelesen und den von Dir zitierten falsch interpretiert....
Ich meine damit das es keinen Systemwechsel oder ähnliches bedingt durch soziale Unruhen gegeben hat....


melden
Anzeige
Maverick119
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

EU-Krise: Jetzt wird es bereits für Italien eng

12.07.2011 um 18:07
@van_Orten
van_Orten schrieb:Und was bitte soll eine Rückkehr zur DM helfen?
Dann haben wir 4 Billionen DM Schulden.... Das Ergebnis bleibt dasselbe....
Du hast doch nur Angst, dass dein angespartes Vermögen dann nichts mehr wert sein könnte. Lediglich darum geht es dir. Wahrscheinlich hast du dein Privatvermögen in Euro (Euro- Geldbeträge,Sparbücher, Aktien,Fonds , Immobilien etc.)
Nur weil hier einige ihre Werte in Euros angelegt haben, sollen alle anderen immer bezahlen um diesen mistigen Komapatienten Euro am Leben zu erhalten. Immer höhere Rettungsschirme werden gespannt , damit viele Vermögende ihr Vermögen sichern können.
Wenn dann trotz aller Erwartung der Euro kaputt geht, kehren sie dem Euroland den Rücken und verweilen irgendwo in der Karibik für den Rest ihres Lebens.

Vielleicht hätten diese egoistischen Personen aber besser daran getan ,statt in Euro ,in Gold , Silber und Edelmetallen anzulegen.
Das zweite Problem ist:
Merkel möchte in die europäischen Geschichtsbücher eingehen, dafür riskiert sie sogar auch Deutschlands Staatsbankrott.
Einen Staatsbankrott hat sie ja schon mitgemacht. Euroland führt einen Währungskrieg gegen die USA und dem Dollar.
Dort werden sie aber den Kürzeren ziehen.
Am Ende heisst es dann nur noch :
Euroland ist abgebrannt !
MfG:
Maverick119


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

EU-Krise: Jetzt wird es bereits für Italien eng

12.07.2011 um 18:24
@Maverick119 lieber staatsbankrott als krieg.
europa ist jeden cent wert.


melden
van_Orten
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

EU-Krise: Jetzt wird es bereits für Italien eng

12.07.2011 um 18:45
@Maverick119

Ich habe mein Geld primär in Immobilien angelegt und bin daher währungsunabhängig,
dennoch ist der Euro eine gute Sache und mal abgesehen von der Geldentwertung durch die schlechte Umstellung eins der besten Dinge die in den letzten fünfzig Jahren gemacht wurden.

Mich würde dennoch trotzdem interessieren aus welchen Quellen Du Deine umfassenden Weißheiten beziehst.....


melden
Wolfshaag
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

EU-Krise: Jetzt wird es bereits für Italien eng

12.07.2011 um 19:32
@van_Orten
@omem
@25h.nox
@Maverick119
@pep
@Kriminologe
@Fipse
@Agent_Elrond
@Klartexter
@ramisha
@collectivist



Mal sehen, was unsere Vorfahren in Europa so an Erfahrungen gesammelt haben, vielleicht bringt es ja den Einen, oder Anderen mal ins Grübeln.


"Der alte reiche Fürst blieb doch vom Zeitgeist weit, sehr weit!" - Wer sich aufs Geld versteht, versteht sich auf die Zeit, sehr auf die Zeit!

(Johann Wolfgang von Goethe)

Es kommt eine Zeit, in der plündernde Horden das Land verheeren werden, wohl dem dessen Waffe und Verstand dann scharf ist!!!
(Unbekannter Söldner zur Zeit des 30 jährigen Krieges)

Der ewige Friede ist ein Traum, und nicht einmal ein schöner. Ohne den Krieg würde die Welt im Materialismus versumpfen.

(Helmuth Graf von Moltke)

Der Krieg ist nichts anderes als eine Fortsetzung des politischen Verkehrs mit Einmischung anderer Mittel.

(Carl Philipp Gottfried von Clausewitz, in Vom Kriege)


Survival of the fittest.
(Charles Darwin, Essenz seiner Evolutionstheorie)

Die schlimmsten Streitigkeiten entstehen erst dann, wenn beide Seiten gleichermaßen im Recht und im Unrecht sind.

(Sir Winston Churchill, engl. Premierminister)

Es gehört zum Wesen des Krieges, daß seine wirklichen Gründe und Ziele nicht dem entsprechen, was als casus belli proklamiert wird.

(George Bernard Shaw)

Es ist doch fast in jedem Jahrhundert einmal ein großer deutscher Krieg gewesen, der die deutsche Normaluhr richtiggestellt hat für hundert Jahre.

(Otto Fürst von Bismarck)

Es ist, als ob die Völker die Gefahren liebten, weil sie sich solche schaffen, wenn es keine gibt.

(Joseph Joubert)

Friede selbst muß nicht ein Königreich
so schläfrig machen, wenn auch nicht die Rede
vom Kriege wär' und ausgemachtem Streit,
daß Landwehr, Musterung und Rüstung nicht
verstärkt, gehalten und betrieben würde,
als wäre die Erwartung eines Kriegs.

(William Shakespeare)

Jedes schwankende Regime hat bisher versucht, als letzten Ausweg seine Untertanen durch einen Krieg an sich zu fesseln.

(George Bernhard Shaw)

Krieg kommt, wenn die Menschen ihn haben wollen, wobei die Angst, die sie vor ihm haben, die lüsterne Angst, die Lust selber nicht widerlegt.

(Golo Mann)

Nicht, wer zuerst die Waffen ergreift, ist Anstifter des Unheils, sondern wer dazu nötigt.

(Niccolò Machiavelli)

Si vis pacem, para bellum!
Wenn du Frieden haben willst, sei kriegsbereit!

(Römisches Sprichwort)

Solange man den Krieg als ein Verbrechen betrachtet, wird er die Menge immer geheimnisvoll anlocken. Wenn er etwas Vulgäres geworden ist, wird man aufhören, sich um ihn zu kümmern.

(Oscar Wilde)

Wenn du daheim bleibst, richte nicht mit dem, der kämpft!
(Aischylos 525 vChr - 456 vChr)

Wir wählen Regierungen, die unser Heim und unser Leben schützen sollen. Und dann müssen wir unser Heim verlassen und unser Leben geben, um diese Regierungen zu schützen.

(Curt Goetz)

Vielleicht bringen Euch ein paar schlaue Leute mal zum Nachdenken.


melden

EU-Krise: Jetzt wird es bereits für Italien eng

12.07.2011 um 19:45
@Wolfshaag

Und was willst du uns mit diesen ganzen Zitaten sagen? Dass Krieg schlimm ist? *G*


melden
Wolfshaag
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

EU-Krise: Jetzt wird es bereits für Italien eng

12.07.2011 um 19:48
@Fipse

Ich will gar nichts damit sagen, sondern ließ ein paar "Vorfahren" über ihre Erfahrungen reden, schätze Du hast a) nicht alles gelesen und b) bist eher ein einfach denkender Mensch, oder? ;)


melden

EU-Krise: Jetzt wird es bereits für Italien eng

12.07.2011 um 19:51
@Wolfshaag

Ich vermute mal du willst uns sagen dass es bald Krieg wegen dieser Krise geben wird. Entweder von den "Eliten" (mal simpel gesagt) oder dem Volk was plündert.
Was das nun mit einem Staatsbankort (der oft genug vor kam und sicher nie Grund für einen massiven Krieg war) zu tun hat ist mir ein Rätsel.

Vielleicht solltest du dich mal mit klaren Worten ausdrücken als mit Zitaten aus TextZeiten um dich zu werfen ;)


melden
Wolfshaag
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

EU-Krise: Jetzt wird es bereits für Italien eng

12.07.2011 um 19:58
@Fipse
Nochmal, ich will gar nix sagen, noch prognostizieren und ich sage oft genug, klar und deutlich, meine Meinung, wenn nicht @Merlina , oder @Kc mich freundlich bremsen.^^

Ich versuchte hier nur mal etwas, was den Einen, oder Anderen vielleicht einfach mal ins Nachdenken bringt, eben durch Zitate, ehemaliger Europärer, da unsere heutigen Probleme mit Europa, unsere heutige Sichtweise der Dinge, zwar alles Mögliche ist, aber sicher nicht neu, oder gar nie dargewesen.

Aber danke, dass Du Dich zumindest damit beschäftigt hast (nicht ironisch gemeint).
Schlüsse mußt Du daraus schon allein ziehen, DARUM ging es mir eigentlich.^^


melden

EU-Krise: Jetzt wird es bereits für Italien eng

12.07.2011 um 19:59
@Wolfshaag

Probleme dieser Art gab es noch nie da Europa noch nie so dicht zusammen war. Vor 100 Jahren hätte man noch Krieg geführt bei wirtschaftlichen problemen ;)


melden
Wolfshaag
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

EU-Krise: Jetzt wird es bereits für Italien eng

12.07.2011 um 20:07
Fipse schrieb: Probleme dieser Art gab es noch nie da Europa noch nie so dicht zusammen war.
Ist das so? Wie war es unter der römischen Herrschaft denn, oder unter der, von Napoleon, der von Hitler? Sie alle hatten bereits Pläne für ein geeintes Europa, nur die Hauptstadt war unterschiedlich, mal war es Rom, dann Paris, dann Berlin, derzeit ist es Brüssel.^^
Fipse schrieb: Vor 100 Jahren hätte man noch Krieg geführt bei wirtschaftlichen problemen ;)
Aha. Und heute ist das garantiert nicht mehr so, weil das a) ein Naturgesetz ist , b) wir alle heute viel zivilisierter sind, oder c) es früher natürlich keine wirtschaftlichen Überlappungen und globale Systeme gab? ;)


melden

EU-Krise: Jetzt wird es bereits für Italien eng

12.07.2011 um 20:11
@Wolfshaag

Das römische Reiche, Napoléon und Hitler (wow was für ein Vergleich) haben aber alle mit Gewalt gehandelt und es sich mit dem Volk kräftig verscherzt. Abgesehen davon dass alle drei aufsteigend Millionen getötet haben dafür ;)

Ich will nur sagen: Es hat niemand Interesse noch die Absicht Krieg zu führen. Wozu auch? Lösen würde das nichts und der Angreifer wäre wohl schnell der Verlierer da die Wirtschaft noch mehr einbrechen würde, massive Proteste in der Bevölkerung und alle anderen Staaten gegen sich hätte.


melden

EU-Krise: Jetzt wird es bereits für Italien eng

12.07.2011 um 20:11
Fipse schrieb:Vor 100 Jahren hätte man noch Krieg geführt bei wirtschaftlichen problemen
Was ist im Irak los?
Warum stockt ein de fakto Pleitestaat den ohnehin weltgrößten "Verteigungshaushalt" weiter auf?


melden

EU-Krise: Jetzt wird es bereits für Italien eng

12.07.2011 um 20:13
@passat

Erhöhen die denn ihre Militärausgaben? Und der Irak hatte wenig mit den wirtschaftlichen Problemen zu tun als eher Machtpolitik.


melden
Wolfshaag
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

EU-Krise: Jetzt wird es bereits für Italien eng

12.07.2011 um 20:24
@Fipse
Fipse schrieb: Das römische Reiche, Napoléon und Hitler (wow was für ein Vergleich) haben aber alle mit Gewalt gehandelt und es sich mit dem Volk kräftig verscherzt. Abgesehen davon dass alle drei aufsteigend Millionen getötet haben dafür ;)
Wieviele Völker wollten in der Zeit des Römischen Reiches nicht auch FREIWILLIG, Teil des Reiches sein?, Gab es denn anfangs nicht viele europäische Nationen, oder besser Bevölkerungschichten, die pro Frankreich waren und es als Vorbild sahen? Deswegen gab es immerhin gewaltige Unruhen und wieviele wollten später "heim ins Reich". Woher kamen denn all die "nichtdeutschen" Freiwilligen der SS, woher all die Muslims, Skandinavier, Russen, Kroaten, aus denen sogar SS-Divisionen zusammengestellt wurden?

Und war für das heutige Europa nicht ein Erster und ein Zweiter Weltkrieg nötig? Dazu noch ein "Kalter Krieg"? Gab es keine Besetzung durch allierte Truppen, auf der einen Seite und durch sowjetische auf der anderen Seite?

Glaubst Du, die Geschichte macht mal `ne Pause, während Deiner Lebenszeit?
Ich glaube, sie wird genau das nicht machen. ;)


melden

EU-Krise: Jetzt wird es bereits für Italien eng

12.07.2011 um 20:27
@Wolfshaag

Ja Hilter sind Millionen an Russen, Franzosen usw begeistert gefolgt...glaub das ruhig.

Du solltest beachten dass Geschichte sich nicht wiederholt sondern immer anders abläuft. Und du schuldest mir immer noch eine Begründung warum es plötzlich zu Krieg kommen soll. Auf die Vergangenheit verweisen hilft da nicht.


melden
Wolfshaag
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

EU-Krise: Jetzt wird es bereits für Italien eng

12.07.2011 um 20:46
@Fipse
Du hast es immer noch nicht begriffen, hätten Hitlers SD und SS Kommandos nicht unter der russischen Bevölkerung gewütet, wären ihm Millionen gefolgt, es gab bereits Pläne einer Exilrussischen Armee unter einem russischen General zur Beseitigung der Bolschewiki, beim Oberkommando der Wehrmacht.

Das daraus nichts wurde war dem faschistischem Vorgehen des SD und der SS, beispielweise in der Ukaine, geschuldet.
Und wem folgte denn Vichy-Frankreich? Hitler, oder De Gaulle?
Fipse schrieb: Und du schuldest mir immer noch eine Begründung warum es plötzlich zu Krieg kommen soll.
Ich schulde Dir gar nichts. Ich bin auch kein Hellseher, ich kann Dir nicht genau sagen, was genau passieren wird, damit es wieder zu Kriegen kommt. Es ist eher eine statistische Erfahrung, die ich mit der Geschichte abrufe.

Dazu muss man sich aber eben in Jener auskennen, was mir, bei Dir, aber nicht der Fall zu sein scheint und im Übrigen bist Du mir auch noch immer die Erklärung "schuldig" warum nun plötzlich, ein friedliches Europa, ein Naturgesetz sein soll.

Nebenbei wiederholt sich Geschichte ständig, sonst wäre spätestens nach dem ersten Krieg der Menschheitsgeschichte damit Schluß gewesen. Es sind Menschen, wie Du, die es durch geschichtliche Ignoranz und unreflektierte Arroganz des eigenen Daseins, immer wieder möglich machen, dass man aus der Geschichte nicht lernt. Aber ich würde wetten, dass Du Dich für einen absolut pazifistischen und rundrum aufgeklärten Menschen hälst.^^

Denk mal drüber nach:
Wir wählen Regierungen, die unser Heim und unser Leben schützen sollen. Und dann müssen wir unser Heim verlassen und unser Leben geben, um diese Regierungen zu schützen.

(Curt Goetz)



melden

EU-Krise: Jetzt wird es bereits für Italien eng

12.07.2011 um 20:55
@Wolfshaag

Ich kenne mich mit Geschichte gut genug aus. Ich weiss dass es vor allem in der Ukraine viele gab die die Deutschen als Befreier gesehen haben. Man sollte aber beachten, ohne den Rassenwahn Hitlers hätte er die Sovietunion niemals angegriffen.

Zum weiteren, du behauptest Krieg wäre ein Naturgesetz (zumindest lese ich das raus). Geschichte hat wenig mit Statistik zu tun. Dafür ist sie eigentlich zu "kurz". Europ ist in einer einmaligen Situation. Wir leben friedlich, ohne Krieg zusammen. Ich glaube nicht dass sich dies in den nächsten 20-50 Jahren ändern wird. Dafür ist diese Generation zu stark vom Frieden geprägt. Niemand hat verlangen nach Krieg (abgesehen von einigen wenigen). Noch hat irgend ein Land das Potential dazu. Außer Frankreich, Deutschland und GB niemand auch nur den Kern einer künftigen Armee die Groß genug ist.

Ich bleibe optimistisch. Ja wir haben eine Krise, ja sie kann großen Schaden anrichten. Aber sie wird nicht so einem europäischen Krieg führen.


melden

EU-Krise: Jetzt wird es bereits für Italien eng

12.07.2011 um 20:56
Maverick119 schrieb:Ich jedenfalls befürworte die Rückkehr zur DM.
Jawoll...die DM,der Jörg Berger der Währungen,wenn man schonmal einen Feuerwehrmann braucht.Wir wechseln jetzt solange die Währung bis es passt,so wie der VFB Stuttgart,alle acht Monate ein Neuer.
Schon vergessen das George Soros auch schon die DM im Visier hatte??
Das ist halt Kapitalismus,da darf man Volkswirtschaften zerstören,das gehört halt dazu,solange ihr davon profitiert habt hats euch nicht geschert,jetzt geht euch der Arsch auf Grundeis und ihr wollt das Spielfeld verlassen weil ihr die Regeln nicht kapiert...nene,das wird nix,ihr kritisiert die Regeln obwohl die ganze Sportart Scheisse ist.Solange ihr das nicht begriffen habt werdet ihr durch den Wolf gedreht.Und es bereitet richtig Freude dem zusehen zu dürfen


melden
Anzeige
Wolfshaag
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

EU-Krise: Jetzt wird es bereits für Italien eng

12.07.2011 um 21:15
@Fipse
Ich glaube auch nicht, dass es zu einem Krieg zwischen den europäischen Nationen kommen wird, ich glaube es wird zu einer Auseinandersetzung, der gewalttätigen Sorte kommen, zwischen Bevölkerungsschichten.
Fipse schrieb: Europ ist in einer einmaligen Situation. Wir leben friedlich, ohne Krieg zusammen. Ich glaube nicht dass sich dies in den nächsten 20-50 Jahren ändern wird. Dafür ist diese Generation zu stark vom Frieden geprägt.
Hat man das in Jugoslawien nicht auch gedacht, bis es einen Moment später ganz anders war?
Natürlich gab es zwischen Serben. Kroaten und Bosnieren schon ewig Spannungen und man hätte es durchaus "voraussehen" können, wollte das aber lieber nicht, was gab es nicht alles für Apelle an die Menschlichkeit, was für grandiose Argumetationen?

Stark von Frieden geprägt? Wo war sie denn, Deine Generation, als man den Haupthelfer und Geldgeber, als Euro-Nazi beschimpft hat? Krisen suchen SCHULDIGE, keine Logik.


melden
218 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden