weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

EU-Krise: Jetzt wird es bereits für Italien eng

265 Beiträge, Schlüsselwörter: Euro, Krise, Italien
nurunalanur
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

EU-Krise: Jetzt wird es bereits für Italien eng

02.03.2013 um 13:17
" Schuldenkrise: Wahlsieger Grillo prophezeit Italiens Kollaps

Er ist der überraschende Sieger der Parlamentswahl in Italien: Nun sagt der neue Polit-Star Beppe Grillo seinem Heimatland den Zusammenbruch voraus - die Schuldenlast sei zu groß. Dem politischen System gibt er "noch sechs Monate", danach sei Schluss.

Hamburg - Seine Fünf-Sterne-Bewegung (M5S) wurde bei der italienischen Parlamentswahl Ende Februar mit 25,55 Prozent auf Anhieb stärkste Einzelpartei im Abgeordnetenhaus: Nun spricht Beppe Grillo Klartext. Er rechnet mit dem Untergang des politischen Systems seines Landes.

"Ich gebe den alten Parteien noch sechs Monate - und dann ist hier Schluss", sagte der Komiker dem "Focus". "Dann können sie die Renten nicht mehr zahlen und auch die öffentlichen Gehälter nicht mehr." Den Altparteien unterstellte der 64-Jährige, keine ernsthaften Reformen zu wollen. "Sie bluffen nur, um Zeit zu gewinnen."

Italien werde von seinen Staatsschulden erdrückt und müsse daher die Kredite neu aushandeln. "Wenn die Zinsen 100 Milliarden Euro pro Jahr betragen, sind wir tot", sagte Grillo. Wenn sich die Bedingungen nicht änderten, solle Italien den Euro aufgeben. "

http://www.spiegel.de/politik/ausland/grillo-prophezeit-italiens-zusammenbruch-a-886494.html

Italien wird aus dem Euro aussteigen um sich selber zuretten, wann das genau geschhen wird, wissen wird nicht, aber es wird nicht mehr lange dauern. Der Euro wie wir ihn heute haben steht kurz vor dem Kollpas, er wird nur noch mit Künstlicher Beatmung an Leben gehalten. Länder werden um sich selbst zu retten aus dem Euro aussteigen, was danach von euro übrig beliben wird werden wir sehen. Grillos Einschätzung ist ziemlich Realisitisch, ich mein damit die Aussagen zum Kollpas, nicht die Zeitangaben an sich. Was aber die Zeitangaben angeht so liegt Grillo auch nich sehr verkehrt, aber dennoch sollte man vorsichtig sein was Zeitangaben angeht, denn wir wissen nich wie lange die Künstliche Beatmung noch hinausgezögert werden kann und genau da liegt das Problem mit Zeitangaben, aber dass der Kollpas bald ist und nicht ewig aufgehalten werden kann ist richtig.

Wir werden einige Shutdowns erleben, darunetr auch die von Italien, den ersten erleben wir schon, unzwar angefangen in den USA, weitere werden folgen.

Fakt ist dass das ganze System kurz vor dem Tod steht, es wird nur noch unter enormen Anstregungen künstlich beamtet, selbst die Künstliche Beatumg wird immer schwieriger und geht nicht ewig.

Ihr hättet mal Aussagen/Behauptungen und Mediennachrichten z.b. kurz vor dem Kollpas 1929 sehen müssen, wie viele behautet hatten dass alles in Ordung und Blendende sei.
Oder wie bei Lehmann Brother wo sie einen Tag vor ihrem Konkurs noch ein Tripple A Rating hatten.

Wer sich nur eine Bruchteil auskennt der weis wie es momentan steht. der Patient ist schon lange Tod, würde man ihn nicht Künstlich am Leben behalten.


melden
Anzeige
nurunalanur
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

EU-Krise: Jetzt wird es bereits für Italien eng

02.03.2013 um 14:03
Fast alle Kommentare unter dem Artikel zur Grillos Aussagen sind durchweg Positiv und mit Zustimmung, ja sogar teilweise mit Bergeisterung verbunden, ich kann also wirklich nur empfehlen euch auch mal die Kommentare zu dem Arikel anzuschauen, ein paar Kopiere ich mal rein:


"22. Respekt...
dschmi heute, 13:08 Uhr
Der Mann scheint kompetenter zu sein als die meisten Politker Europas... Grillo sagt genau das was mein Professor an der LMU seit 2009 immer gesagt hat... doch er wurde von den Medien mundtot gemacht... Komisch so leute wie manch Prof der LMU (ich werde den Namen nicht nennen aus Schutz er hatte schon genug Schwierigkeiten dank der EU Fanatischen Medienwelt) oder Grillo hatten in der Vergangenheit immer recht... WIESO HÖRT MAN NICHT AUF SO LEUTE... Frau Merkel sagte 2010, die Euro/Griechenlandrettung wird uns nichts kosten... UND JETZT!? Es geht so weiter wie ein roter Faden... Hans Werner Sinn wurde anfangs belächelt gar als Lügner von den Medien und der Bundesbank dargestellt wegen Target 2, und jetzt?!?!? Jeder weiß das er recht hatte... Im ernst egal ob die EU fanataischen Medien oder Politiker, wie beratungsressistent kann man sein? Wie Blind muss man sein? Haben sie seit Helmut Kohl nichts gelernt der uns weiß gemacht hat das die Wiedervereinigung nichts kosten wird und das es den Soli nur ein Jahr gibt... Selbst Experten aus der ARD wie Klaus Rainer Jakisch sagt das so Staaten wir Griechenland, Italien etc nicht im Euro überlebensfähig sind... Und man muss wirklich kein Genie sein um das zu erkennen... P.S. solang es so weiter geht mit der EU werde ich in der Schweiz bleiben"

10.
cato. heute, 12:55 Uhr
Der "Clown" stellt sich als schonungslos ehrlicher Mann heraus, der offensichtlich mehr Ahnung hat als der Hoffnungsträger der Berufseuropäer. Wünsche Grillo bei den Neuwahlen viel Erfolg.

11. Dieser Mann ist ein Lichtblick!
anton45 heute, 12:55 Uhr
ES wird mit Sicherheit auch in Deutschland bald etwas passieren, denn so kann es nicht weitergehen !


13.
hajo..1 heute, 12:59 Uhr
von sysopanzeigen...]
Der Mann hat tatsächlich Realitätssinn, bravo, ein Clown mit Verstand. Wenn er recht hat, hat unsere Mutti ein gewaltiges Problem, aber sie wird schon schnell genug ihre Meinung ändern, wie immer !.

15. Ausstieg aus dem Euro Italiens beste Option
FreeEurope heute, 12:59 Uhr
Der Clown hat Recht: Hätte Italien die Lire - sie müssten nur ihre Währung abwerten und wären sofort wieder Wettbewerbsfähig. Der Euro schadet Italien!

usw..

Mein Tipp für alle die ihr erspartes noch retten wollen:, können jetzt in Sachwerte flüchten z.b. Edelmetalle wie Silber/Gold, heute hat man NOCH die Chance dazu, wenn der Kollpas und der Run einmal losgeht dann ist es zu spät. noch sind die Preise sehr moderat. Wie gesagt es ist nicht mehr weit bis zum Kollaps. Papier wurde in der über 3000 Jährigen Geschichte IMMER irgendwann Wertlos und ging kaputt, jene die in Papier statt Sachwerten wie z.b. Phsysichen Edelmetallen investiert waren, gingen wenn es so weit war bisher, immer Pleite, weil ihr Geld nichts mehr Wert war außer zum verheizen für den Wärmeofen. Die die aber in Sachwerte wie z.b. Edelmetalle investiert waren behielten immer ihren Reichtum, den Wert und gerade nach Krisenzeiten, nach Währungsreformen waren sie die großen Gewinner.

Dies leigt darin, weil Papier nichts andere ist als ein Versprechen an das die Menschen glauben. Und irgendwann wird jedes versprechen gebrochen, die des Papier sowieso, weil es nicht anders geht, weil es Systembedingt ist. Und heute stehen wir systembedingt wieder kurz vor dem Kollaps.

Deshalb kann ich, wie viele wirkliche Experten drigend nur raten, sofort in Sachwerte umzusteigen, denn selbst wenn ihr dass Papier nicht verlassen wollt, wird das Papier euch verlassen, ob ihr wollt oder nicht.


Wer etwas mehr wissen und durchblicken will ab hier die Videos bitte anschauen:

Diskussion: Goldpreis - Geld in Gold anlegen? (Beitrag von nurunalanur)

Alle anderen die meinen, dass das alle falsch sei, dass es ewig mit dem Papierversprechen weitergehe und dass deshalb Papier sicher sei und das ich Quatsch und andere Menschen darunter viele experten, Professoren und Doktoren nur Müll erzählen würde, dass diesmal für sie in der Menscheheitgeschichte das erste mal eine Ausnahme gemacht werden würde sodass Papier nicht pleite gehen wird, wer all das glaubt, bitte es ist euer glauben aber auch euere eigene Verantwortung, wenn ihr mit eurem "GLAUBEN" falsch liegen solltet (und das werdet ihr) dann werdet IHR es sein die die Konsequenzen tragen werdert, nicht ich oder andere, genauso wie bisher immer in der über 3000 Jährigen Geschichte es immer geschehen ist und Papier irgedwann IMMER Pleite ging, ohne Ausnahme, wenn ihr glaubt, dass diesmal eine Ausnahme EXTRA für euch gemacht wird, dann bitte, (wobei im system, also Systembedingt diese Ausnahme nicht vorgesehen ist) aber wie gesagt ihr dürft natürlich gerne dran glauben. Im übrigen schützt Unwissenheit nicht for den Folgen. Also beide Fälle sei es Unwissenheit oder der (Irr)glaube, beides schützt nicht vor dem was kommen wird und das system ändert sich auch nicht oder macht nicht eine Ausnahme, nur weil man etwas glaubt.

Aber die Schmerzliche Folge mussten schon viele anderen Generation vor euch machen, unteranderem weil sie auch entweder Unwissend z.b. nicht das system durchblickt hatten und auch nicht aus der Vergangenheit gelernt hatte, oder weil sie einfach an was anderes geglaubt haben. z.b. an jene Menschen und Versprechen des systems die ihne was andere erzählten.

Also Toi Toi Toi.


melden

EU-Krise: Jetzt wird es bereits für Italien eng

02.03.2013 um 14:12
Hab ja gesagt, die italienische Regierung sei im Arsch...
Ein Banken Lakei, ein Egoist und ein Komiker ohne politische Substanz standen zur Wahl.
Schauen wir mal wie sich das entwickelt in diesem Land.
Aber dass sie aus der EU aussteigen, das bezweifle ich noch.


melden

EU-Krise: Jetzt wird es bereits für Italien eng

02.03.2013 um 16:25
Weiter forderte Grillo, Italiens Staatsschulden neu auszuhandeln. "Wir werden erdrückt – nicht vom Euro, sondern von unseren Schulden. Wenn die Zinsen 100 Milliarden Euro pro Jahr betragen, sind wir tot. Es gibt da keine Alternativen." Der Staat sei wie eine Aktiengesellschaft: "Wenn ich Aktien einer Gesellschaft gekauft habe, die bankrott geht, dann habe ich eben Pech. Ich habe riskiert – und verloren." Wenn sich die Bedingungen nicht änderten, solle Italien den Euro verlassen und zur Lira zurückkehren.
http://www.zeit.de/politik/ausland/2013-03/italien-grillo-politisches-system

Wenn er wirklich so clever wäre würde er merken, dass seine Aussagen mehr als fragwürdig sind. Man könnte meinen er wäre einer dieser bösen Banker.


melden

EU-Krise: Jetzt wird es bereits für Italien eng

15.03.2013 um 17:26
Verschuldete Süd-Länder: Jetzt droht die Todes-Spirale

Euro-Land fühlt sich wieder sicher. Welch ein Irrtum! Spanien, Portugal und die anderen Schuldenstaaten sind faktisch pleite. Die Süd-Länder können ihre Schulden nie zurückzahlen – genauso wenig wie Deutschland vor der Weltwirtschaftskrise 1930/32.

HBkP3qrB Pxgen r 300xA

Wie der Immer-Mehr-Kredite-Irrsinn in den 30er Jahren endete, weiß jeder. Doch das hält die heutigen Rettungspolitiker nicht davon ab, uns einzureden, die Euro-Krise sei so gut wie vorbei und alles werde mit der Zeit gut...

Gar nichts wird gut. Die Schuldenlawine wird Europa unter sich begraben. Auch Deutschland! Denn selbst wir sind mit einer Verschuldungs-Quote von 80 Prozent nicht mehr allzu weit von der Zins-Todes-Zone entfernt.



Vorstellen kann ich mir das Alles noch nicht so richtig, aber hoffen wir mal das es nicht so kommt.


melden

EU-Krise: Jetzt wird es bereits für Italien eng

15.03.2013 um 17:29
;) das Geld ist sicher, die Renten sind sicher, keiner will eine Mauer bauen ;) .....


melden

EU-Krise: Jetzt wird es bereits für Italien eng

15.03.2013 um 17:31
@Agent_Elrond

Und für Nachwuchs habe ich auch schon gesorgt desswegen, ist also auch sicher.


melden

EU-Krise: Jetzt wird es bereits für Italien eng

15.03.2013 um 18:51
Totgesagte leben länger:


melden


An dieser Diskussion können nur angemeldete Mitglieder teilnehmen.

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Tipp: Lade dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:



Diese Diskussion per E-Mail abonnieren:

Ähnliche Diskussionen

329 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden