weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

EU-Krise: Jetzt wird es bereits für Italien eng

265 Beiträge, Schlüsselwörter: Euro, Krise, Italien

EU-Krise: Jetzt wird es bereits für Italien eng

13.07.2011 um 21:16
@25h.nox Das Vermögen der Deutschen.


melden
Anzeige

EU-Krise: Jetzt wird es bereits für Italien eng

13.07.2011 um 21:17
GrandOldParty schrieb:Aber sie sind auch noch inkompetent. Sie sind wirklich inkompetent.
@GrandOldParty
Ganz deiner Meinung.

Vielleicht wird einigen mal wieder klar das „ Ihr „ Wohlstand eigentlich nur auf dem Rücken von anderen erwirtschaftet wurde.

Ich kann mich an Zeiten erinnern da gabs wöchentlich irgendwelche heißen Tipps wo man Investieren soll und wo die schnelle Mark zu machen ist.
Die die jetzt am lautesten Schreien waren die mit dem breitesten Grinsen als es das schnelle Geld zu verdienen gab.
Wer von seiner Hände Arbeit gerade so über die Runden kommt, den interessiert der Dax nicht und der wird auch weiterhin überleben. Alle anderen Volle Deckung.

Frei nach Gina Wild : Jetzt wird’s Schmutzig :- )


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

EU-Krise: Jetzt wird es bereits für Italien eng

13.07.2011 um 21:18
@GrandOldParty 90% der bevölkerung haben kein vermögen das sie verlieren könnten bei einer inflation...


melden

EU-Krise: Jetzt wird es bereits für Italien eng

13.07.2011 um 21:20
@25h.nox Auf so einen Quatsch gehe ich nicht ein. Solche Parolen kannst du beim wöchentlichen Attac-Meeting ablassen.


melden
Stagg
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

EU-Krise: Jetzt wird es bereits für Italien eng

13.07.2011 um 21:36
EU will Krisen-Banken retten

Die Ergebnisse des Banken-Stresstests könnten für weitere Aufregung bei Investoren sorgen: Sechs spanische Banken sind laut einem Bericht durchgefallen. Die EU will Panik verhindern und verspricht Finanzspritzen für kriselnde Institute.

http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/0,1518,774044,00.html


melden
bitsucker
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

EU-Krise: Jetzt wird es bereits für Italien eng

13.07.2011 um 21:59
Es war von Anfang an klar. Hätte man auf die Alten gehört und nicht auf die Politiker. Selbst in der Bibel stehts, natürlich im übertragenen Sinne: Wenn der Herr nicht das Haus baut, so arbeiten umsonst, die daran bauen. Aber irgenwie scheint das die Agenda einer kranken Machtelite zu sein.


melden
Stagg
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

EU-Krise: Jetzt wird es bereits für Italien eng

13.07.2011 um 22:00
es grüsst die kommende weltwährung


melden

EU-Krise: Jetzt wird es bereits für Italien eng

13.07.2011 um 22:06
Weltwährung wird nicht kommen und mehr Probleme schaffen als lösen.


melden
Stagg
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

EU-Krise: Jetzt wird es bereits für Italien eng

13.07.2011 um 22:11
Fipse schrieb:Weltwährung wird nicht kommen
na da sei dir mal nicht so sicher


melden

EU-Krise: Jetzt wird es bereits für Italien eng

13.07.2011 um 22:29
@Stagg

Wer soll die Einführen? Chinesen, Russen, Amis, EU, jeder kleine Miststaat hat kein Interesse daran


melden
Stagg
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

EU-Krise: Jetzt wird es bereits für Italien eng

13.07.2011 um 22:37
@Fipse
soweit ich weiß plant man das seit langen global. du glaubst doch nicht wirklich, daß die nationen darüber berichten, was kommt.
die haben einen maulkorb


melden

EU-Krise: Jetzt wird es bereits für Italien eng

14.07.2011 um 01:57
@Stagg

UNd darum kann man auch so wunderbar haltlose Behauptungen aufstellen.


melden

EU-Krise: Jetzt wird es bereits für Italien eng

14.07.2011 um 07:33
@Stagg

Du möchtest mir erzählen das ALLE Regierungen und ALLE Medien der Welt unter einer Decke stecken? Natürlich auch ALLE Banken und ein paar Millionen Menschen die man für so eine Vorbereitung braucht?


melden
nurunalanur
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

EU-Krise: Jetzt wird es bereits für Italien eng

14.07.2011 um 08:01
@Fipse

Man braucht gar nicht ein paar Millionen Menschen für sowas, das ist ein Punkt den viele falsch wissen oder sich falsch vorstellen.

Es reichen lediglich ein paar Hundert bis ein paar Tausend Leute aus mehr Braucht man dazu nicht, diese Platziert man dann an die wichtigsten Schlüsselstellen als Führer/Chef.

Beispiel Staat: Man braucht gar nicht alle im Staat, jeden einzelnen Beamten, Politiker usw.. auf seine Seite zu bringen, es reicht schon aus, wenn man den Presidenten kontrolliert oder auf seiner Seite hat. Der President erstellt dann sein Kabinett, welcher wiederum aus seinen eigenen Leuten besteht und der President bzw. sein Team hat nun die Kontrolle über einen ganzen Staat. Dazu braucht man nur minimal 1 Person, nähmlich den Presidenten.

Verstehst du ?

Oder Beispiel Medien: Man braucht gar nicht alle in einem Medienkonzern, jeden einzelnen Mitarbeiter, Angestellten usw.. auf seine Seite zu bringen, es reicht schon aus, wenn man den Konzerncheff der das Sagen hat kontrolliert oder auf seiner Seite hat. Dieser wiederum stellt dann ein paar Redakteure, Schreiber, Journalisten ein, die z.b. im Bereich Poltik und Wirtschaft genau das Publizieren oder die Propaganda betreiben was der Chef will oder sich vorstellt.

Verstehst du worauf ich hinaus will, man braucht nur die Spitzenpositionen, in Staaten, Wirtschaft, Medien, Politik usw.. zu kontrollieren, mehr auch nicht und dafür braucht man keine Millionen Menschen.

Man muss auch gar nicht ALLE Konzernchefs/ Konzerne kontrollieren und das teun sie auch nicht, es reicht schon aus, wenn man die wichtigsten, einflussreichsten oder die Mehrheit kontrolliert.

Das heist mal als Beispiel über Medien: wenn man den Spiegel, Focus, RTL, FAZ, TAZ, bekanntensten Sender und Zeitungen mit den meisten Auflagen usw.. alle in deiner Kontrolle oder Hand liegt, wen juckts es da noch oder was ändert es noch großartig wenn man Zeitungen die kaum Auflage und gefragt sind, kaum Auswirkungen haben, nicht ernst genommen werden usw.. NICHT kontrolliert ? eben es juckt keinen.

Hat man einmal die Staatchefs, Presidenten, Medien, Wirtschaftbosse, usw.. auf seiner Seite, ist es ein Leichtes die Masse zu kontrollieren. Diese Menschen sind Profis und überlassen nichts dem Zufall, vorallem wenn sie die Medien kontrollieren haben sie enorm viel Macht. Und sollten einmal alle Mittel nicht helfen, wird entsprechend nachgeholfen, sei es mit Inside Jobs, das Spiel mit der Angst der Menschen, was ja eines der größten Triebe ist usw.. es gibt soooo viele Mittelm denen ich und viele schon reingefallen und Opfer waren.

Z.b bei den Medien spricht man niht um sonst von der 4. Macht im Staat nd jetzt stell dir vor alle 4 Bereiche werden von einer Organisation kontrolliert, den Rest kannst du dir hoffentlich selbst ausmahlen.


melden

EU-Krise: Jetzt wird es bereits für Italien eng

14.07.2011 um 10:40
@nurunalanur

Meinst du ein Präsident hat keine Berater, Mitarbeiter usw.? Denkst du ein Minister macht die Arbeit alleine?
Was meinst du eigentlich wie scheiße Aufwendig es ist eine neue Währung einzuführen. Alleine die Billionen an Münzen und Geldscheine die produziert werden müssen. Der Verwaltungsaufwand der auf einen zukommt. Ohne die staatlichen Apparate kommt man da nicht weit.

Ganz abgesehen davon dass du mir keine Beweise liefern kannst dass ALLE diese Firmen, Staats und Medienführer zusammenarbeiten. Warum soll China ne Weltwährung einführen? Warum profitieren Medien davon?


melden
nurunalanur
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

EU-Krise: Jetzt wird es bereits für Italien eng

14.07.2011 um 10:42
@Fipse

omg, lol ich sehe du hast nicht einen einzigen Satz verstanden und wenn ich dir das jetzt nochmal erklären müsste, müsste ich mich lediglch wiederholen, wobei davon auszugehen ist dass du es dann wieder nicht begreifst.

macht nix^^ ob du es verstehst oder nicht ändert nichts in dieser Welt.


melden
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

EU-Krise: Jetzt wird es bereits für Italien eng

14.07.2011 um 10:49
@Fipse
Nimms ihm nicht krumm, er läuft immer weg, wenn er seine eigenen Posts nicht mehr erklären kann.


melden

EU-Krise: Jetzt wird es bereits für Italien eng

14.07.2011 um 10:50
@nurunalanur

Nein ich glaube du denkst die Welt funktioniert so simpel ;)

Glaubst du wirklich die Kanzlerin könnte einfach ihrem Kabinett befehlen? Oder der Präsident der USA? Liest du keine Nachrichten? Die Streiten sich über eine simple Steuererleichterung und nun sollen sie plötzlich im Geheimen eine Weltwährung einführen? Und was passiert wenn man (oh Schreck) Wahlen sind? Macht die neue Regierung automatisch mit?


melden
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

EU-Krise: Jetzt wird es bereits für Italien eng

14.07.2011 um 10:56
@Fipse

Wahlen? Es spielt nun wirklich keine Rolle wen man wählt, das hat den Vorteil, dass man als Wähler völlig unbeschwert zur Urne gehen kann ohne Angst zu haben was falsches an zu kreuzen.

Streit über Steuererleichterung? Das ist eh eine Farce...
Fipse schrieb:Liest du keine Nachrichten?
Da haben wirs... bei den heutigen Medien lautet die Devise: Nach informiert kommt hirrngewaschen.

Das ganze läuft ein Stück weit subtiler ab... Lobbyisten beraten, Medien berichten und dann, wenn die Akzeptanz im Volk da ist, wird gehandelt... und ich kann mich nicht entsinnen, wann das das letzte Mal im Sinne des Volkes geschehen ist.

LG


melden
Anzeige

EU-Krise: Jetzt wird es bereits für Italien eng

14.07.2011 um 10:58
@def

Hast du Beweise dafür? Irgendwelche?


melden
251 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Der Bund im Inland15 Beiträge
Anzeigen ausblenden