Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

"Rechtspopulisten" und Norwegen?

652 Beiträge, Schlüsselwörter: Norwegen, Rechtspopulisten

"Rechtspopulisten" und Norwegen?

25.07.2011 um 02:45
catholicus schrieb:Aber es muss wie gesagt erst wirtschaftlich so schlimm kommen, dass es gar nicht mehr geht. Erst dann werden die Leute zu den Waffen greifen..
Was für eine realitätsnahe einschätzung ,mehr als ein messer und eine gabel werden die meisten wohl nicht haben.Aber einen bauernaufstand könnten wir wieder mal inszenieren ,so wie es der grosse blonde mit den roten schuhen prophezeit hat.


melden
Anzeige
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Rechtspopulisten" und Norwegen?

25.07.2011 um 07:50
stefan86 schrieb:
das "geilste" war ja wohl das sich eine Gruppe Islamisten sich erst zum Anschlag in Norwegen bekannt hat.

"21.06 Uhr: Die islamistische Terrorgruppe Ansar al-Jihad al-Alamia
("Helfer des globalen Dschihad") hat in einem Kommuniqu9 die
Verwantwortung für die Terroranschläge von Norwegen übernommen."

Was für Idioten das sind. Die wissen wohl nicht mehr wo Ihre Bomben liegen.
Das war bestimmt ein medialer Schnellschuß. Am Freitag war ja eh völlig klar, dass es nur Islamisten gewesen sein können. N-TV hat sich ja mit Experten und dummen Gedöns voll auf den "Islamistischen Terror" versteift. leider musste ich dann um 18 Uhr arbeiten und hab nicht mitbekommen wie sie die Kurve gekratzt haben.

LG


melden

"Rechtspopulisten" und Norwegen?

25.07.2011 um 08:32
Warum werden eigentlich die sog. "Rechtspopulisten", was für mich nur eine leere Hülse ist, für Menschen, die nicht mit der propagierten politischen korrekten Meinung einhergehen, jetzt mit diesem Irren aus Norwegen in Verbindung gebracht?
Genau solche Formulierungen kann man auf PI oder in den WELT-Online-Kommentaren lesen.
also geh ich mal davon aus du bist ein Sympathisant.

Politische Korrektheit ist witzigerweise auch gleich eins der ersten Themen im Manifest von Anders.
auch sonst hab ich das was er da geschrieben hat so oder so ähnlich schon sehr oft auf rechtspopulistischen Seiten gelesen.

Wilders und Co rufen sicher nicht zum Massaker auf, aber sie legen den Nährboden


melden
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Rechtspopulisten" und Norwegen?

25.07.2011 um 08:44
@bimmelbommel
Und jeder Islampopulist den Nährboden für internationalen islamistischen Terror?

Political Correctnes ist durchaus eine Form der Zensur die zur Zeit sehr erfolgreich ist.

Oft wird in diesem Zusammenhang von einer Sprachmanipulation gesprochen. Das greift zu kurz. Tatsächlich handelt es sich um eine gewollte Meinungsmanipulation mit Hilfe der Sprache. Denn jeder, der sich maßgeblich öffentlich äußern will, muss sich, um massiven Angriffen politischer Gegner bzw. Angehöriger jener Lobbys, die am Gebrauch der neuen Bezeichnungen Interesse haben, vorzubeugen, vorher seine Wortwahl auch unter dem Gesichtspunkt der 'Political Correctness' genau überlegen. Dadurch wird in gewünschter Weise sein Problembewusstsein gestärkt und letztlich manipuliert. Das führt dazu, dass jeder in einer allgemeinen öffentlichen Diskussion reflexartig mit einer Rüge reagiert, wenn sich ein anderer in der Wortwahl vergreift. Dieses System hält sich, sobald es einmal in Gang gebracht wurde, selbst am Laufen, ohne das es zunächst eines staatlichen Eingriffes bedarf.


http://members.aon.at/zeitlupe/zensur1.html


LG


melden

"Rechtspopulisten" und Norwegen?

25.07.2011 um 09:08
def schrieb:Und jeder Islampopulist den Nährboden für internationalen islamistischen Terror?
Ja nennt sich Wahhabismus oder Salafismus.
Die Sauerland Gruppe waren Anhänger von Pierre Vogel.
Und genauso lässt sich auch das Christentum Instrumentalisieren.
def schrieb:Political Correctnes ist durchaus eine Form der Zensur die zur Zeit sehr erfolgreich ist.
Es ist eine Propagandaplattform die genau das will was Breivik gemacht hat, es aber nicht aussprechen möchte. Die Rettung des Abendlandes und Schluss mit Multi-Kulti und das sieht natürlich so aus.


melden

"Rechtspopulisten" und Norwegen?

25.07.2011 um 09:10
def schrieb:Und jeder Islampopulist den Nährboden für internationalen islamistischen Terror?
Solche die Hass predigen, natürlich.

Ich habe eher den Eindruck jede Art der Kritik bekommt momentan die Political Correctnes-Keule um die Ohren gehauen.
'Das wird man ja wohl noch sagen dürfen'; nicht wahr?
Ja, aber ich muss es auch aushalten, wenn ich Kritik dafür erhalte. (ja, das gilt für alle Seiten)

mfg


melden
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Rechtspopulisten" und Norwegen?

25.07.2011 um 09:18
@individualist
individualist schrieb:Es ist eine Propagandaplattform die genau das will was Breivik gemacht hat, es aber nicht aussprechen möchte. Die Rettung des Abendlandes und Schluss mit Multi-Kulti und das sieht natürlich so aus.
Die von mir verlinkte Seite oder Political Correctnes?
individualist schrieb:Ja nennt sich Wahhabismus oder Salafismus.
Die Sauerland Gruppe waren Anhänger von Pierre Vogel.
Und genauso lässt sich auch das Christentum Instrumentalisieren.
Nicht jeder der seine muslimischen Ansichten publiziert, um so eine gewisse Zielgruppe zu erreichen predigt Hass und unterstützt das.
bimmelbommel schrieb:Solche die Hass predigen, natürlich.
Das ist logisch, aber das sind wohl sicher nicht alle die islamische Texte veröffentlichen.

LG


melden

"Rechtspopulisten" und Norwegen?

25.07.2011 um 09:23
@def
def schrieb:Nicht jeder der seine muslimischen Ansichten publiziert, um so eine gewisse Zielgruppe zu erreichen predigt Hass und unterstützt das.
Deswegen habe ich mich auf den Wahhabismus bezogen.
def schrieb:Die von mir verlinkte Seite oder Political Correctnes?
PC


melden

"Rechtspopulisten" und Norwegen?

25.07.2011 um 09:30
@def
Okay jetzt verstehe ich auch was du mit Political Correctness meinst, was man hier als politisch Korrekt bezeichnet. Es ist eine Form die es in Amerika gibt aber so nicht in Deutschland. In den 80ern war es noch okay Neger zu sagen, das würde ich Heute nicht mehr tun weil sich die Bedeutung geändert hat und negativ behaftet ist.


melden
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Rechtspopulisten" und Norwegen?

25.07.2011 um 09:32
def schrieb:Und jeder Islampopulist den Nährboden für internationalen islamistischen Terror?
individualist schrieb:Ja nennt sich Wahhabismus oder Salafismus.
Um nur ganz kruz pingelig zu werden: Das impliziert das alle Islampopulisten Wahhabisten oder Salafisten sind... ob das so ist oder nicht kann ich nich beurteilen.
individualist schrieb:Es ist eine Propagandaplattform die genau das will was Breivik gemacht hat, es aber nicht aussprechen möchte. Die Rettung des Abendlandes und Schluss mit Multi-Kulti und das sieht natürlich so aus.
Political Correctnes will Amokläufe, Attentate in Regierungsvierteln und durchgeknallte Manifeste... Das würde ja bedeuten, dass unsere Regierungen und so ziemlich jede sonstige Institution die sich ebenfalls der PC bedient Anschläge wie die vom Freitag begrüßt... eine gewagte These.


LG


melden
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Rechtspopulisten" und Norwegen?

25.07.2011 um 09:33
@individualist

Vergiss den PC Absatz meines Postes... hat sich ja nach deinem erledigt. ;)

LG

edit: Wobei es doch genau das ist.
individualist schrieb:In den 80ern war es noch okay Neger zu sagen, das würde ich Heute nicht mehr tun weil sich die Bedeutung geändert hat und negativ behaftet ist.
Ein Wort, das im Ursprung nicht negativ war wurde zu dem gemacht...


melden

"Rechtspopulisten" und Norwegen?

25.07.2011 um 09:59
def schrieb:Das ist logisch, aber das sind wohl sicher nicht alle die islamische Texte veröffentlichen.
nunja. ich weiss worauf du hinaus möchtest.
Mein Problem ist, dass ich keine Rechten kenne die sich für mehr Toleranz und ein friedliches Miteinander einsetzen. Wenn dann geht das nur in einer Gesellschaft ohne Muslime oder wer auch immer das Feinbild bildet.
-
Aber vllt kannst du mir ein positives Beispiel nennen.


melden
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Rechtspopulisten" und Norwegen?

25.07.2011 um 10:13
bimmelbommel schrieb:Mein Problem ist, dass ich keine Rechten kenne die sich für mehr Toleranz und ein friedliches Miteinander einsetzen.
Ich tu mich da recht schwer da hier sicher schon die ersten mit den Hufen scharren und nur darauf warten das ich mich in der Wortwahl vergreife. Ich kann das nur beispielhaft versuchen zu umreißen.

Wenn ich z.b. sage: "Die anzahl Ausländer in Dtl. reicht aus, die die hier sind ordentlich integrieren und erstmal keine neuen herein." ist das kein Aufruf zu gewalt und Hass, sondern nur Ausdruck von Unbehagen einer großen Bevölkerungsgruppe...

Sage ich: "Alle Ausländer raus, keine neuen rein." sehe ich hier eher eine gewalttätige Äußerung...

Es wird hier aber politisch korrekt immer gleich das Extrem eingeschlagen und die Leute denunziert...

Ich hoffe ich hab es etwas verständlich ausgedrückt und will nochmal betonen, dass wir eben in einer Welt der Extreme leben.. es gibt kein gemäßigtes rechts/links mehr... es wird einfach nichtmehr differenziert...

LG


melden

"Rechtspopulisten" und Norwegen?

25.07.2011 um 16:03
@def
hier kannst du vielleicht mal nachlesen, was es mit dem kampfbegriff »political correctness« auf sich hat und woher dieser kommt. die ecke ist immer dieselbe. letztendlich geht es nur darum demokratische, emanzipatorische und liberale positionen zu torpedieren und in frage zu stellen.

http://www.renner-institut.at/download/texte/auer.pdf


melden
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Rechtspopulisten" und Norwegen?

25.07.2011 um 16:12
@richie1st
Ist es nicht eher so, dass man torpediert wird wenn man sich im Wort vergreift? Ich kann mich da an einige Friedman, Anne Will oder Hart aber Fair erinnern, in denen den Diskussionspartnern das Wort im munde umgedreht wurde, wenn sie mal diese PC aus versehen verließen...

Diese junge Türckin, die wie ein Fretchen auf Koks auf den Sarrazin los ist z.b.

LG


melden

"Rechtspopulisten" und Norwegen?

25.07.2011 um 16:15
@richie1st

Der Begriff Rechtspopulismus ist mittlerweile genauso zum Kampfbegriff geworden und soll all diejenigen diskreditieren, die es wagen, Immigration und Islam zu kritisieren sowie Bedenken an Europa als System zu äußern. Komischerweise liest man fast nie den Begriff Linkspopulismus, den es nach den Regeln der Logik ja auch geben müsste.


melden
Klartexter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Rechtspopulisten" und Norwegen?

25.07.2011 um 16:19
@Jero
Jero schrieb:Komischerweise liest man fast nie den Begriff Linkspopulismus
Das ist so nicht richtig, denn ich schreibe das ständig^^


melden
Wolfshaag
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Rechtspopulisten" und Norwegen?

25.07.2011 um 16:40
In Deutschland gibt es doch schon lange keine wirklich demokratische Diskussionskultur mehr.

Klar, blödsinniges Getrolle, wüste Beschimpfungen und Drohungen sollten nicht dazu gezählt werden, weil sie jede Diskussion torpedieren.

Allerdings dürfen rechtsextremistische Ansichten ja per se nicht geäußert werden, egal wie sie begründet werden, wohin gegen man jeden noch so dämlichen linksextremistischen Mist, mit oder ohne Begründung jederzeit und überall äußern darf.

Extremistische Ansichten bekommt man aber nunmal nicht mit Verboten bei, sondern mit knallharten Diskussionen über Fakten. Zudem fehlt es vielen Diskutanten auch an der nötigen Trennschärfe zwischen rechts und rechtsextrem, sodaß alles, was nicht der linken Weltsicht entspricht automatisch als rechts, rechtsextrem, rechtspopulistisch, revisionistisch, oder auch "Neue Rechte" angesehen wird. Dabei wird dann auch gern vergessen, welches Leid der Kommunismus weltweit angerichtet hat und noch anrichtet.

Schaut man sich nun einschlägige Seiten von links und rechtsextremistischen Gruppen an, sieht man schnell, dass auf beiden Seiten nur geistiger Fußpilz steht, ob das nun eine Seite der NPD, oder der AntiFa ist.

Allerdings habe ich eher den Eindruck, dass das ständige (auch mediale) "Rechtebashen", der extremen Rechten eher nutzt, als schadet, kann sie sich so doch viel besser als unverstandes Opfer der öffentlichen Wahrnehmung mystifizieren, statt offen auf den Wahrheitsgehalt ihrer Aussagen und Ansichten abgeklopt zu werden.


melden

"Rechtspopulisten" und Norwegen?

25.07.2011 um 17:17
Wolfshaag schrieb:In Deutschland gibt es doch schon lange keine wirklich demokratische Diskussionskultur mehr.
ich bin dafür diesen satz in stein zu meiseln :)


melden
Anzeige
Paka
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Rechtspopulisten" und Norwegen?

25.07.2011 um 18:22
Keine Angst, die Rechten werden schon wieder salonfähig, dann könnt ihr mit denen ein Bierchen trinken gehen und darüber diskutieren, wie man am besten das vierte Reich errichtet. ;)

Heult dann aber nicht rum, wenn eure Rechte eingeschränkt werden oder ihr euch plötzlich auf der anderen Seite des Stacheldrahtes wiederfindet. :D


melden
216 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden