Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

"Rechtspopulisten" und Norwegen?

652 Beiträge, Schlüsselwörter: Norwegen, Rechtspopulisten

"Rechtspopulisten" und Norwegen?

25.07.2011 um 23:40
@richie1st

Oh ja und die Studentenzeitung der Bundeswehr hat ja auch bekanntlich nicht nur eine Mörder-Auflage, sondern auch einen unerhörten Einfluss auf die öffentliche Meinung in Deutschland und bildet eines der Schwergewichte in der deutschen Presse-und Medienlandschaft, wenn nicht DAS Schwergewicht.


melden
Anzeige

"Rechtspopulisten" und Norwegen?

25.07.2011 um 23:46
Bei PI äußern ein paar besonders feinfühlige Leser ein gewisses Verständnis für die gequälte Seele, welche der Eurabisierung + Steigbügelhalterschaft durch "Linksgrün" schutzlos ausgeliefert sich zu einer solchen Verzweiflungstat durchgerungen hat ...


melden

"Rechtspopulisten" und Norwegen?

26.07.2011 um 00:00
@Jero
die auflage des campus spielt keine rolle. hier geht es um einflussreiche institute, die ihre schreiberlinge in die republik aussenden und in diesem fall schon versuchen rechtes gedankengut jungen menschen unterzujubeln...


melden

"Rechtspopulisten" und Norwegen?

26.07.2011 um 00:10
@richie1st

Selbstverständlich spielt die Auflage eine Rolle. Bis vor ein paar Tagen wusste ich noch nicht einmal, dass es überhaupt eine Studentenzeitung der Bundeswehr gibt. Mit dem Einfluss scheint es also etwas zu hapern.

Wenn ich von dem rechten Spektrum rede, dann ist damit deren Verankerung in der deutschen Medienlandschaft gemeint, und die ist eher marginal. Deswegen: Gott sei Dank, gibt es noch Autoren wie Broder.


melden

"Rechtspopulisten" und Norwegen?

26.07.2011 um 00:32
@DahamImIslam
PI und die gesamtheit der antiislamischen propaganda ist sicher nicht alleine für die tat verantwortlich, aber sie haben einen gewichtigen teil dazu beigetragen den boden für derartigen hass fruchtbar zu machen, dass eben in diesem falle ein mensch in seiner wahnvorstellung zum kampf gegen etwas aufrufen möchte, was es in der form gar nicht gibt.

antiislamismus ist nur der deckmantel. dahinter versteckt sich in meinen augen tiefster fremdenhass und rassismus. auch die angebliche nähe zu israel und die pro-amerika haltung sind als reines alibi zu verstehen und wirken doch ziemlich künstlich vorgeschoben und aufgesetzt.

neun jahre seines lebens hat sich dieser mensch in seiner dimensionsblase und völligen geistigen umnachtung damit beschäftigt diese tat zu planen, um letztendlich rund 70 jugendliche, die einfach nur eine schöne zeit verbringe wollten, aus dem leben zu reißen. ich muss wirklich aufpassen, dass ich mir vom kopfschütteln nicht das genick breche...


melden

"Rechtspopulisten" und Norwegen?

26.07.2011 um 00:43
@Jero
Mit dem Magazin vom Studentenwerks putzt man gerade mal den Tisch in der Mensa, ich hatte nie einen gesehen, der sich dieses Blatt anguckt.


melden

"Rechtspopulisten" und Norwegen?

26.07.2011 um 03:08
@individualist

Eben.


melden

"Rechtspopulisten" und Norwegen?

26.07.2011 um 06:14
Selbstverständlich gibt es auch Linkspopulisten!

Zum Beispiel Oskar Lafontaine...


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Rechtspopulisten" und Norwegen?

26.07.2011 um 07:57
@m.mayen du brauchst genau 9 wörter um dich lächerlich zu machen, das schaft sonst nur westerwelle...

lafontaine ist also links populist weil er in den (goldenen) 80ern stecken geblieben ist mit seinen ansichten? weil er bei seiner sozial demokratischen erziehung geblieben ist?
das von deutschem boden nie wieder krieg ausgehn darf ist nichts linkspopulistisches sondern eine säule der sozialdemokratischen erziehung.
er fordert auch keine großen verstaatlichungen sondern die rückgängig machung der neoliberalen reformen der letzten 20 jahre.


melden
libertarian
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Rechtspopulisten" und Norwegen?

26.07.2011 um 08:15
Also jetzt hier Broder und co. als verantwortlich zu zeichnen...wow...
Aber lassen wir doch Broder selbst antworten:
http://www.welt.de/debatte/kommentare/article13506649/Das-Manifest-des-Anders-Behring-Breivik-und-ich.html


melden
libertarian
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Rechtspopulisten" und Norwegen?

26.07.2011 um 08:22
@25h.nox
Selbstverständlich gibt es Linkspopulismus. Wenn Rechtspopulismus kurz umrissen dadurch definiert werden kann, dass man dem Volk die Schuld an derzeitigen Misständen den Ausländern in die Schuhe schieben kann und zurück zu einer goldenen Epoche will, also diese Lage für die Ziele der Partei ausnutzt, dann gibt es auch Linkspopulismus, nämlich, wenn man dies tut, nur dass man den Kapitalismus und co. verantwortlich zeichnet...


melden

"Rechtspopulisten" und Norwegen?

26.07.2011 um 08:25
Haha, was soll der sonst sagen. Wir haben Menschen die dazu aufrufen und jemanden der es tatsächlich macht mit fast demselben Gedankengängen. Und jetzt heißt es "Och nö, ich habs ja gar nicht so gemeint."


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Rechtspopulisten" und Norwegen?

26.07.2011 um 08:33
@libertarian natürlich gibts die, der von ihm als beispiel angeführte ist aber keiner.
ganz im gegenteil, er ist lafontain ist einer der wneigen seriösen politiker, kein neoliberaler schreihals der nach wneiger staat und steuern brüllt ohne idee wie man damit eine gesellschaft bilden soll in der frieden und wohlstand herrschen

und broder beweißt mal wieder seinen wahn, er sucht nach den beweggründen seiner kritker, warum die kritik an seiner position falsch ist zeigt er WIE IMMER nicht auf.

hat schon ziemlich viel von PI-news


melden
libertarian
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Rechtspopulisten" und Norwegen?

26.07.2011 um 08:35
@25h.nox
Gut, mit Lafontain kenne ich mich nicht wirklich aus. Dass die Links-Partei aber gerne mal bei Misständen diverse Feldzüge führt, das ist für mich genau das: Linkspopulismus.


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Rechtspopulisten" und Norwegen?

26.07.2011 um 08:38
@libertarian die linkspartei ist mittlerweile ein lächerlicher haufen, da stimmen wir völlig überein, doch liegt das nicht beim spitzenpersonal, das ist absolut nciht linkspopulistisch.
selbst wagenknecht ist keine linkspopulistin sondern vertritt ein radikal anderes konzept.


melden

"Rechtspopulisten" und Norwegen?

26.07.2011 um 08:50
Lafontaine ist wie Einer, der in die Kneipe kommt und "Freibier für alle!" schreit.

Sowas macht einen natürlich schlagartig beliebt bei den Leuten.

Wenn dann aber der Wirt fragt, wer denn die Zeche zahlen soll, und er zu hören
bekommt, : "na Du, natürlich!" hat man schon arge Zweifel an der Seriosität des
"spendablen" Mannes.

Lafontaine hat übrigens selbst gesagt, es mache ihm nichts aus, wenn man ihn einen Populisten nenne.

Populistisch, aber eher nicht links, waren überdies seine Worte zu den polnischen "Fremdarbeitern"


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Rechtspopulisten" und Norwegen?

26.07.2011 um 08:57
m.mayen schrieb:Lafontaine ist wie Einer, der in die Kneipe kommt und "Freibier für alle!" schreit.

Sowas macht einen natürlich schlagartig beliebt bei den Leuten.

Wenn dann aber der Wirt fragt, wer denn die Zeche zahlen soll, und er zu hören
bekommt, : "na Du, natürlich!" hat man schon arge Zweifel an der Seriosität des
"spendablen" Mannes.
ist das aus der argumentations hilfe der julis?


und ja, das mit den fremdarbeitern war murgs, da war er allerdings mitten im mainstream, kein gutes beispiel für populismus, oder sind etwa alle politiker populisten?


melden

"Rechtspopulisten" und Norwegen?

26.07.2011 um 09:10
libertarian schrieb:Also jetzt hier Broder und co. als verantwortlich zu zeichnen...wow...
Aber lassen wir doch Broder selbst antworten:
http://www.welt.de/debatte/kommentare/article13506649/Das-Manifest-des-Anders-Behring-Breivik-und-ich.html
Oh man Broder ist echt ein Heuchler. Er versucht natürlich sich mit seiner aggressiven kausal Polemik raus zu reden. Der hatte auch in einem anderen Thema behauptet, jeder der gegen den Israelischen Nationalismus ist ist ein Antisemit.


melden

"Rechtspopulisten" und Norwegen?

26.07.2011 um 09:10
Mit den Julis hab ich nichts am Hut.

Ich halte die FDP eigentlich eher für ein "Auslaufmodell"; allerdings auch Die Linke,
wenn sie es nicht bald schaffen sollte, ihren Überalterungsprozess zu stoppen.

Und ja, ein gewisses Maß an Populismus gehört zum Rüstzeug jedes Politikers


melden
Anzeige
libertarian
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Rechtspopulisten" und Norwegen?

26.07.2011 um 09:19
@individualist
Er hat behauptet, jeder, der gegen das Existenz-Recht Israels ist, ist ein Anti-Semit. Und dem ist auch so. Wenn sich Juden keinen eigenen Staat aufbauen konnten, in all der Geschichte immer von ihrem Heimatland vertrieben wurden, und dann, als das endlich glückte, ihnen wiederum zu sagen, ihr habt hier kein Recht zu leben, haut ab; dann ist das ein ganz klarer Fall von Anti-Semitismus.

Außerdem richtet sich diese Aussage auch, und vorallem, an Links-Extremisten. Da sich diese dadurch ein reines Gewissen von der vermeintlichen Schuld am Holocaust erkaufen. Nämlich dadurch, dass sie die Lage umkehren: Israelis behandeln ihre "Minderheiten" wie die Deutschen damals die Juden, und so sind sie nun in der guten Lage, haben ein reines Gewissen.

Soviel jedenfalls zu seiner Theorie.


melden
267 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden