Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Steinreliefs und Skulpturen an etwa 30 Kirchen in Deutschland - die Judensau

Steinreliefs und Skulpturen an etwa 30 Kirchen in Deutschland - die Judensau

25.10.2011 um 19:44
@wiccagirl
Es sollte dir eigentlich etwas sagen das sich die Leute die durch diese Skulpturen verunglimpft und beleidigt wurden sich nicht darüber aufregen solange eine Hinweistafel daneben anzutreffen ist.


Aber du kannst dich natürlich auch weiter echauffieren.


melden
Anzeige

Steinreliefs und Skulpturen an etwa 30 Kirchen in Deutschland - die Judensau

25.10.2011 um 19:53
@wiccagirl

Lern erst mal, das Geschriebene zu begreifen...(das, was die User hier meinen und geschrieben haben). Vorher nützen Hinweistafeln an den Judensäuen GAR NICHTS, denn die würdest Du vorher ebenfalls nicht begreifen!


melden

Steinreliefs und Skulpturen an etwa 30 Kirchen in Deutschland - die Judensau

25.10.2011 um 21:15
@CurtisNewton
CurtisNewton schrieb:Vorher nützen Hinweistafeln an den Judensäuen GAR NICHTS, denn die würdest Du vorher ebenfalls nicht begreifen!
Bingo !

@wiccagirl
Der Antisemitismus ist ein Teil unserer Geschichte und wir negieren dies nicht wenn wir dessen Artefakte entfernen. Wenn wir die Judensäue aus unseren Kirchen hämmern würden dann wären wir nicht weniger Banausen als die Taliban die in Afghanistan riesige Buddhastatuen gesprengt haben.

Anstatt dich an steinernden Zeitzeugen unserer nicht immer heroischen Geschichte zuvergehen würd ich deinen Zorn für die Antisemiten und Anachronismen unserer Zeit aufsparen.


melden
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Steinreliefs und Skulpturen an etwa 30 Kirchen in Deutschland - die Judensau

25.10.2011 um 21:33
@CurtisNewton
CurtisNewton schrieb:Lern erst mal, das Geschriebene zu begreifen...(das, was die User hier meinen und geschrieben haben). Vorher nützen Hinweistafeln an den Judensäuen GAR NICHTS, denn die würdest Du vorher ebenfalls nicht begreifen!
sag ich ja auch :D hinweistafeln genügen nicht,das hapert am heer der leseunwilligen und leseunkundigen ;)

also: weg damit ( gern ins themenbezogene museum, vll. unter dem thema: ausdruck der unchristlichkeit abendländischer kirchen )


melden

Steinreliefs und Skulpturen an etwa 30 Kirchen in Deutschland - die Judensau

25.10.2011 um 21:35
@pere_ubu
pere_ubu schrieb:hinweistafeln genügen nicht,das hapert am heer der leseunwilligen und leseunkundigen ;)

also: weg damit
sorry, da muss ich mich wiederholen:
CurtisNewton schrieb am 21.10.2011:Den Mangel an Bildung über die Kultur und den Werdegang der europäischen Völker in verschiedenen Epochen sollte man nicht fördern / kaschieren / ausgleichen und deren Werke verfälschen oder zerstören, nur weil man unfähig ist, Ereignisse richtig zuzordnen und richtig zu differenzieren.
Oder kurz: Ich sehe keinen Sinn darin, Volksverdummung zu fördern! (unpersönlich gemeint!)


melden

Steinreliefs und Skulpturen an etwa 30 Kirchen in Deutschland - die Judensau

25.10.2011 um 21:46
pere_ubu schrieb:hinweistafeln genügen nicht,das hapert am heer der leseunwilligen und leseunkundigen ;)
Ich würde auch eher sagen, es scheitert an der Belehrungsresistenz einiger engstirniger Menschen


melden
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Steinreliefs und Skulpturen an etwa 30 Kirchen in Deutschland - die Judensau

25.10.2011 um 22:46
schon gradezu nen slapstick,wenn manche leute das als ihre kultur betrachten und meinen ,sich damit identifizieren zu müssen .


melden

Steinreliefs und Skulpturen an etwa 30 Kirchen in Deutschland - die Judensau

25.10.2011 um 22:56
@pere_ubu
nur weil du und einige andere unliebsame historische dinge in einem museum aus dem kontext gerissen in die hinterletzte ecke stellen oder besser gleich mitm vorschlaghammer zertrümmern wollen sind natürlich alle die dagegen sind die bösen.

es gehört zu unserer geschichte genauso wie alles andere und nur weil es nichts ist worauf man stolz sein kann gehört es noch lange nicht ausradiert sondern gerade deswegen erhalten.
mit erklärungen versehen in welchem kontext es entstand.

und wie einer hier schon schrieb...warum lassen wir dann die KZ stehen?
nur weil sie "museen" sind?
nun...ich finde wenn man dann konsequent nach eurer argumentation geht kann man auch einfach alles wichtige in museen verfrachten oder dort nachbauen und die originale abreißen.
oder nicht?


melden
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Steinreliefs und Skulpturen an etwa 30 Kirchen in Deutschland - die Judensau

25.10.2011 um 23:57
@Nerok



ok




wenns denn "deine" geschichte ist.



meine ist es mitnichten


melden

Steinreliefs und Skulpturen an etwa 30 Kirchen in Deutschland - die Judensau

26.10.2011 um 00:04
Hier kam nun ganz oft das Argument, das Objekt würde, wäre es in einem Museum platziert, aus dem Kontext gerissen. Das ist schlicht und ergreifend nicht wahr.

Ausstellungen, in denen zum Beispiel so ein Relief vorzufinden wäre, helfen ersteinmal dabei überhaupt den Kontext zu erkennen und Sinnzusammenhänge zu bilden.


@subgenius
subgenius schrieb:Wenn wir die Judensäue aus unseren Kirchen hämmern würden dann wären wir nicht weniger Banausen als die Taliban die in Afghanistan riesige Buddhastatuen gesprengt haben.
Dieser Vergleich ist einfach falsch. Richtig wäre gewesen, Buddhastatuen zu sprengen ist zu vergleichen mit Kirchen sprengen. Damit kommst Du in keinem Eignungstest durch. ^^


melden

Steinreliefs und Skulpturen an etwa 30 Kirchen in Deutschland - die Judensau

26.10.2011 um 00:25
Nerok schrieb:und wie einer hier schon schrieb...warum lassen wir dann die KZ stehen?
nur weil sie "museen" sind?
nun...ich finde wenn man dann konsequent nach eurer argumentation geht kann man auch einfach alles wichtige in museen verfrachten oder dort nachbauen und die originale abreißen.
oder nicht?
Verstehe doch mal, dass ein Kz das als Begegnungstätte dient was anderes ist als eine Kirche.
Eine Kirche ist für Gläubige ein lebendiger aktueller Ort. Ein KZ ist es nicht. Die Weltanschauung der Kirche ist - wenn auch sehr gehemmt dennoch im Wandel. Das womit man eine Kirche ziert, muss auf seine Aktualität geprüft werden.

Ich weiss, der jetztige Papst im Vatikan hat immer noch die Marmorschniedel seiner Renaissance Statuen in der Schublade versteckt, die vor Jahrhunderten schon, im Wandel der Zeit und der Moral abgeschlagen wurden.

Dinge erneuern sich, und nicht alles ist um jeden Preis erhaltenswert. Sicher, man kann sich irren, und die Judensau wird vlt. in 50 oder 100 Jahren ihrerseits eine Renaissance erleben. Die Menschen dieser Zeit werden die Judensau dann wieder zurückhaben wollen. Ich hoffe nicht.

Aber letztlich ist es so, die Kirche muss sich dringend stärker reformieren als sie es bis jetzt getan hat, und da ist die Judensau eigentlich ein Nebenschauplatz. Da wird in gewisser Weise die Sau durchs Dorf getrieben.


melden
nodoc
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Steinreliefs und Skulpturen an etwa 30 Kirchen in Deutschland - die Judensau

26.10.2011 um 17:27
In Nürnberg verabschiedete der Kirchenvorstand von St. Sebald am 15. September 2005 – 70 Jahre nach Erlass der Nürnberger Gesetze – eine Erklärung mit dem Wortlaut:


„Das „Judensau“-Schmähbild aus dem Spätmittelalter drückt den Judenhass aus, der die Schoa vorbereitet hat. Im selben Ungeist sind jüdische Bürger Nürnbergs bis ins 20. Jahrhundert verachtet und verteufelt, vertrieben und vernichtet worden.
Voller Scham verbeugen wir uns vor den Millionen Opfern des Judenhasses.
Wir bitten sie und unseren gemeinsamen Gott um Vergebung.“


Eine Tafel mit diesem Wortlaut hätte es noch deutlicher zum Ausdruck bringen können. Aber da ist die Kirche nicht lernfähig.

Ich bin aber nicht der Meinung das solche Zeugnisse, einer zum Glück vergangenen Epoche, zerstört werden sollten. Einfach weil es Beweise für nachfolgende Generationen sind und diese am Ort verbleiben müssen, um sie mit diesem auch in Zusammenhang bringen zu können. Aber es bleibt ein mulmiges Gefühl und ich kann durchaus verstehen wenn Menschen diese lieber entfernt oder auch zerstört sehen würden.


melden

Steinreliefs und Skulpturen an etwa 30 Kirchen in Deutschland - die Judensau

26.10.2011 um 19:29
@nodoc
nodoc schrieb:„Das „Judensau“-Schmähbild aus dem Spätmittelalter drückt den Judenhass aus, der die Schoa vorbereitet hat.
man sollte die dinge immer als "kinder ihrer zeit" betrachten.


melden
nodoc
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Steinreliefs und Skulpturen an etwa 30 Kirchen in Deutschland - die Judensau

26.10.2011 um 20:41
Das sehe ich auch so. Nur sollten diese Dinge eben auch genau beim Namen genannt werden, damit keine Zweifel darüber aufkommen, wes Geistes Kind sie waren.


melden

Steinreliefs und Skulpturen an etwa 30 Kirchen in Deutschland - die Judensau

27.10.2011 um 18:55
Also... wenn sich heute noch irgend ein Jude darüber aufregt, fresse ich nen Besen.


melden
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Steinreliefs und Skulpturen an etwa 30 Kirchen in Deutschland - die Judensau

28.10.2011 um 07:32
@Legion4

Mich würde auch interessieren ob @wiccagirl @pere_ubu oder @DeadPoet direkt betroffen sind und unter den Judensäuen leiden... Allerdings vermute ich das es ein reflexartiges Verhalten ist, dass ihnen über Jahre antrainiert wurde und sie aufs tiefste verinnerlicht haben...

LG


melden

Steinreliefs und Skulpturen an etwa 30 Kirchen in Deutschland - die Judensau

28.10.2011 um 09:57
@def

Und dann wettert man gegen irgendwelche alten Statuen die sich nicht wehren können, klar.
Statt sich über andere dinge aufzuregen, die vielleicht etwas Aktueller und offensichtlich gefährlicher sind *seufz* Dieser geheuchelte Gerechtigkeitssinn kotzt mich echt an.


melden
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Steinreliefs und Skulpturen an etwa 30 Kirchen in Deutschland - die Judensau

28.10.2011 um 10:02
@Legion4

Es scheint sowieso in Mode zu sein, sich über historisches zu echauffieren als aktuelle Probleme anzupacken...

LG


melden

Steinreliefs und Skulpturen an etwa 30 Kirchen in Deutschland - die Judensau

28.10.2011 um 12:32
Sollte bleiben Diese Skulpturen gibt es schon 500 Jahre warum soll das weg ? Hat doch mit der heutigen Zeit nichts zu tun. Und die Judendiskriminierung gibt es Weltweit. Ist kein alleiniges deutsches Problem


melden
Anzeige

Steinreliefs und Skulpturen an etwa 30 Kirchen in Deutschland - die Judensau

28.10.2011 um 12:53
@def

Ich gebe Dir recht, dass es weitaus größere Probleme gibt als judenfeindliche Relikte aus dem Spätmittelalter.

Ein kleiner Ausflug:

Wie die Gewichtung für den einzelnen dabei liegt, welchen Problemen sich der Einzelne annehmen möchte, das solltest du jedem selbst überlassen. Vielleicht hetzt dein Blick gerade über die Aufmacher, die Titelblätter der Nachrichtenmagazine und ihre Hiobsbotschaften die uns in ständige Aufregung versetzen. Sag mir, wie können wir angesicht sooo wichtiger dringender schwiieriger Umstände überhaupt noch an was anderes denken, ausser an die Nachrichten.

Wie können Menschen sich für Malerei interessieren, für Denkmalpflege, wie können Menschen Gärten anlegen und Musik hören und machen und Sterne entdecken und an mathematischen Problemen arbeiten während um sie herum angeblich die welt explodiert? Sollten die sich nicht alle sofort von ihren "Unwichtigkeiten" zurückziehen, und gefälligst große Probleme wälzen?

Verrückt, aber es geht alles gleichzeitig. Dein Focus ist gerade durch die Massenmedien auf Nahost und Finanzkrise geeicht, es gibt dennoch auch andere Themen.

Bei allen politischen und wirtschaftlichen Problemen sollte man nicht vergessen Mensch zu bleiben, und sich nicht von jeder neuen Skandal- und Schreckensnachrichten mittreiben lassen.

Während das Schicksal des arabischen Frühlings ungewiss ist, und der nahe Osten weiterhin ein Pulverfass bleibt, die Märkte langsam aber sicher kollabieren, wird trotzdem über städtische Grünflächen debattiert, trotzdem über Schaffung von öffentlichen Toiletten gestritten. Und das ist notwendig, und richtig.


So.

Ich stimme mit vielen Mitschreibern hier überein, dass diese Reliefs nicht dringend
abgemontiert werden müssten, wenn sie durch eine Tafel gekennzeichnet sind, und durch
aufklärende Broschüren, Kataloge und durch Führungen thematisiert werden. Wenn das passiert,
wie zum Beispiel im Falle des Regensburger Doms, ist dagegen nichts einzuwenden.

Bei öffentlichen Gebäuden die genutzt werden sind solche Debatten zu führen, und da gibt es eigentlich auch einen Konsens, wenn es um staatliche Institutionen geht. Die Kirche dagegen nimmt sich noch zu oft aus der Verantwortung, rechtfertig, relativert und verdeckt. Nicht nur ihre Vergangenheit betreffend, sondern auch was die Standpunkte zu aktuellen Problemstellungen intern und extern angehen.


melden
287 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden