Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Einstellen der Waffenproduktion

123 Beiträge, Schlüsselwörter: Gewalt, Waffen, Rohstoffe, Resourcen
F-117
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Einstellen der Waffenproduktion

24.02.2012 um 14:50
@individualist
Guck dir an, wie viel Arbeitsplätze dadran hängen, vor allem wie viel Einnahmen Deutschland durch Export macht.
Weiter wurden viele Entwicklungen die für uns heute alltäglich sind, durch die Waffenindustrie entwickelt.
Und die Vorfälle sind dramatisch, aber ich habe ja nirgendwo geschrieben das ich Waffengesetze wie in den USA gut heiße.


melden

Einstellen der Waffenproduktion

24.02.2012 um 14:59
@F-117
Am Heroin-Handel hängen ebenfalls viele Arbeitsplätze und gleichzeitig machen Waffen durch Raubüberfälle und Körperverletzung viele Menschen wieder arbeitslos.


melden
Malthael
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Einstellen der Waffenproduktion

24.02.2012 um 14:59
@individualist
facepalm lol


melden
F-117
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Einstellen der Waffenproduktion

24.02.2012 um 15:09
@individualist
Du willst nicht ehrlich Heroin Handel mit der Waffenindustrie vergleichen?
Wenn ja, dann hast du dir gerade deine Seriosität für diese Diskussion verspielt.


melden

Einstellen der Waffenproduktion

24.02.2012 um 15:20
Oathkeeper schrieb:Es geht ja auch haptsächlich um Feuerwaffen. Feuerwaffen sind meiner Meinung nach die feigste Art des Kämpfens. Im Mittelalter und der Antike hat men seinem Gegner noch ins Gesicht gesehen und Körper an Körper gekämpft. Wenn der Gegner am Boden lag und man das um Gnade flehende Gesicht sieht, würde man wohl eher die Waffe senken, als wenn man aus zig Metern Entfernung angreift. Der Gegner ist kein Mensch, sondern nur ein Punkt in der Landschaft, wodurch die Menschlichkeit keinerlei Chance hat...
Falsch, ertmal geht es im Kampf nicht um Feigheit oder Mut, es geht um den Sieg.

Bereit seit der Antike und davor waren Fernwaffen sehr beliebt. Und die Menschen waren damals abgebrühter, und im Kampf die Waffe hinlegen und um Gande flehen kam wohl dem Selbstmord gleich. Wenn es Krieg und Kampf gibt hat die Menschlichkeit ja schon ihre größte Chance hinter sich gehabt. Ich sehe keinen historischen Kontext indem der vermeintliche Nahkampf von Gesicht zu Gesicht menschlichere Kriegsführung gebrachth hätte. Sehen wir uns den 30 Jährigen Krieg an wo es zwar Feuerwaffen gab aber die Kampfdistanz bei unter 100 Metern lag.


melden

Einstellen der Waffenproduktion

24.02.2012 um 15:23
@F-117
Ja allerdings beide Gewerbe zerstören Menschenleben, der einzige Unterschied ist dass das eine Legal ist und das andere nicht. Man kann ja auch genauso behaupten, Drogen töten nicht sondern der Mensch der sie nimmt.


melden

Einstellen der Waffenproduktion

24.02.2012 um 15:28
F-117 schrieb:Guck dir an, wie viel Arbeitsplätze dadran hängen, vor allem wie viel Einnahmen Deutschland durch Export macht.
Im Jahre 2010 hat Deutschland Waffen im Wert von 3,1 Mrd. $ Exportiert. Wikipedia: Rüstungsindustrie#Waffenexport
Insgesamt wurden Güter im Wert von 1268,844 Mrd. $ exportiert
Wikipedia: Welthandel/Tabellen_und_Grafiken#Nach_L.C3.A4ndern

Das sind beeindruckende 0,24% Waffenhandel am Gesamtexport. :D


melden
F-117
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Einstellen der Waffenproduktion

24.02.2012 um 17:47
@Maxman90
Es hört sich wenig an, aber stell dir mal vor der Export geht aufeinmal um 0,24% zurück.
Da schrillen die Alarmglocken.

@individualist
Trotzdem kannst du beides nicht vergleichen.


melden

Einstellen der Waffenproduktion

25.02.2012 um 01:03
@F-117
F-117 schrieb:Trotzdem kannst du beides nicht vergleichen.
Doch kann ich, hast du ja eben gesehen, dass das geht.
Jeder Hersteller ist für sein Produkt verantwortlich, ein Autohersteller ist dafür verantwortlich dass seine Autos weitestgehend sicher sind, wäre es nicht so könnte man sie verklagen, das geht bis zur Schließung eines ganzen Betriebes. Das ist bei jedem Hersteller so, vom Spielzeug, zu Handys, Nahrungsmittel, Baumaterialien und weiß der Kuckuck. Das einzige Gewerbe was sich dieser Verantwortung entzieht ist die Waffenlobby. Die können gar nicht soviel entschädigen wie viele Menschen durch ihre Produkte ums Leben gekommen sind oder wie viele Leben sie zerstört hatten. Es gibt zwar eine Sicherung aber das ist für Kinder kein Hindernis diese zu entsperren. Normaler weise müsste an jeder Waffe ein Schloss dran, so wie bei jedem Auto ein Katalysator gehört. Aber so was gibt es leider nur im Film.


melden
F-117
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Einstellen der Waffenproduktion

25.02.2012 um 01:51
@individualist
Wenn man es kann, und macht wie du, dann heißt es das man die intelligent eines Kleinkindes hat.
Und damit beende ich die Diskussion auch, weil du hier argumentierst wie ein 5 jähriger.


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Einstellen der Waffenproduktion

25.02.2012 um 01:54
F-117 schrieb:Du willst nicht ehrlich Heroin Handel mit der Waffenindustrie vergleichen?
heroin ist doch ein ganz normales medikament von bayer, das nur irgendwie aus der mode gekommen ist...


@Maxman90 die exporte in die EU kannste ja davon noch abziehn, die waffen sind unkritisch solange sie ncith weiter gegeben oder verkauft werden, der anteil von kritischen waffen(solche die in kriegen eingesetzt werden) ist noch viel geringer. sturmgewehre für ägypten sind deutlich schlimmer als panzer für polen...


melden

Einstellen der Waffenproduktion

25.02.2012 um 10:05
@F-117
F-117 schrieb:Wenn man es kann, und macht wie du, dann heißt es das man die intelligent eines Kleinkindes hat.
Danke dir, Kleinkinder haben einen wesentlich höheren Intelligenzquotienten als Erwachsene, sie lernen auch viel schneller.
Du behauptest einfach man könne Heroinhandel nicht mit Waffenproduktion vergleichen, warum das so sein sollte kannst du anscheinend nicht erklären, ich sage beides geht nah beieinander.
Und das Waffenhersteller keine Verantwortung nach sich ziehen gehst du gar nicht ein, ich habe nichts davon gehört dass die Firmen Glock und Moosberg die Opfer in Erfurt entschädigt hatten.


melden
F-117
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Einstellen der Waffenproduktion

25.02.2012 um 10:45
@individualist
Entschuldigung, ich dachte für eine normal intelligente Person ist das ersichtlich das man Heroin nicht mit Waffen vergleichen kann.
Entschuldigung das ich deinen Intellekt überschätzt habe.
Heroin ist für den Rausch aus, hat keine sinnvolle Funktion in der Menschheit.
Waffen sind wichtig für die Menschheit, gerade der Staat muss Waffen besitzen, weil er einfach den Kriminellen überlegen sein muss.
Und zu deinem letzten Satz, das zeigt mal wieder deutlich dein Intellekt.
Wenn ich mit einem VW absichtlich einen Unfall baue, soll VW dann die Opfer des Unfalls entschuldigen?
Bitte erst mal nachdenken.
Und wenn ich mit dem Argument Arbeitsplätze der Waffenindustrie komme, kommst du mit Heroin.
Du hast doch die Firma Glock genannt, und das ist nicht die einzige.
Guck mal wie viele Leute da arbeiten.
Heroin und Waffen aus der Arbeitsplatz Perspektive zu vergleichen, wäre das gleiche wie einen Tante Emma Laden und die Rewe Group.


melden

Einstellen der Waffenproduktion

25.02.2012 um 11:23
F-117 schrieb:Waffen sind wichtig für die Menschheit
Jau ohne Waffen hört die Menschheit ganz einfach auf zu existieren
F-117 schrieb:gerade der Staat muss Waffen besitzen, weil er einfach den Kriminellen überlegen sein muss.
Ne Polizisten werden den Verbrechern angepasst, weil diese ja Schusswaffen haben.
F-117 schrieb:Wenn ich mit einem VW absichtlich einen Unfall baue, soll VW dann die Opfer des Unfalls entschuldigen?
Nein aber ist der Wagen nicht Unfallsicher und hat einen Konstruktionsfehler kannst du VW in der Tat verklagen, wenn du absichtlich einen Unfall baust bist du selber dafür Verantwortlich. Die Opfer jedoch die von einem Verrücken niedergeschossen werden können sich jedenfalls nicht für ihren eigenen Tod verantworten, Waffen werden nicht für den Schutz hergestellt sondern fürs töten, das ist eine Tatsachen den einige Kleingeister nicht verstehen.
F-117 schrieb:Und wenn ich mit dem Argument Arbeitsplätze der Waffenindustrie komme, kommst du mit Heroin.
Ja gäbe es den Rauschgifthandel nicht wären auch viele Arbeitslos.
F-117 schrieb:Du hast doch die Firma Glock genannt, und das ist nicht die einzige.
Guck mal wie viele Leute da arbeiten.
Leider viel zu viele, dabei macht sich keiner von diesen Arschlöchern Gedanken wie viele Morde geschehen sind durch die Waffen die sie produziert hatten.
F-117 schrieb:Heroin und Waffen aus der Arbeitsplatz Perspektive zu vergleichen, wäre das gleiche wie einen Tante Emma Laden und die Rewe Group.
Nein es wäre der Vergleich zwischen Carrefour und Coca Cola Inc. Beides sind riesige Gewerbe und ergänzen sich einander.


melden
F-117
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Einstellen der Waffenproduktion

25.02.2012 um 11:29
individualist schrieb:Jau ohne Waffen hört die Menschheit ganz einfach auf zu existieren
Es würde die Welt verändern, und nicht zum positiven.
Das du Gutmensch das nicht verstehst, bzw. erst verstehen würdest wenn es so weit wäre wundert mich nicht.
individualist schrieb:Ne Polizisten werden den Verbrechern angepasst, weil diese ja Schusswaffen haben.
Klar, und wenn wir jetzt die Waffenproduktion einstellen, kommen alle Verbrecher und geben ihre Waffe freiwillig ab.
individualist schrieb:Nein aber ist der Wagen nicht Unfallsicher und hat einen Konstruktionsfehler kannst du VW in der Tat verklagen, wenn du absichtlich einen Unfall baust bist du selber dafür Verantwortlich. Die Opfer jedoch die von einem Verrücken niedergeschossen werden können sich jedenfalls nicht für ihren eigenen Tod verantworten, Waffen werden nicht für den Schutz hergestellt sondern fürs töten, das ist eine Tatsachen den einige Kleingeister nicht verstehen.
Lese dir deinen Text nochmal durch und verstehe ihn, dann verstehst du, wieso es unsinnig wäre die Waffenindustrie dafür zu bestrafen.
individualist schrieb:Ja gäbe es den Rauschgifthandel nicht wären auch viele Arbeitslos.
Auf welche Zahlen würdest du denn da kommen ;) ?
individualist schrieb:Leider viel zu viele, dabei macht sich keiner von diesen Arschlöchern Gedanken wie viele Morde geschehen sind durch die Waffen die sie produziert hatten.
Leider macht keiner von euch Idioten Gedanken, wie viele dadurch verhindert werden.
individualist schrieb:Nein es wäre der Vergleich zwischen Carrefour und Coca Cola Inc. Beides sind riesige Gewerbe und ergänzen sich einander.
Stell mir mal da, wie Waffen und Heroin sich ergänzen.


melden

Einstellen der Waffenproduktion

25.02.2012 um 11:34
F-117 schrieb:Es hört sich wenig an, aber stell dir mal vor der Export geht aufeinmal um 0,24% zurück.
Da schrillen die Alarmglocken.
Naja, nicht wirklich^^ Da gibt es Jährlich größere Schwankungen. Außerdem würde er wahrscheinlich nicht um 0,24% sinken, sondern um 0,24% weniger wachsen. Auf Waffenexporte , besonders die in Risikoländer (wie @25h.nox geschrieben hat), könnte man verzichten, ohne dass man(der normale Bürger) es merkt.


melden

Einstellen der Waffenproduktion

25.02.2012 um 11:46
F-117 schrieb:Es würde die Welt verändern, und nicht zum positiven.
Ich würde sogar das krasse Gegenteil behaupten, dass ohne Schusswaffen die Welt viel sicherer wäre, warum glaube ich nur dass ich da mehr Zuspruch bekomme als du?
F-117 schrieb:Klar, und wenn wir jetzt die Waffenproduktion einstellen, kommen alle Verbrecher und geben ihre Waffe freiwillig ab.
Anders herum würden Kriminelle keine Schusswaffen haben bräuchten Polizisten sie auch nicht mehr.
F-117 schrieb:Lese dir deinen Text nochmal durch und verstehe ihn, dann verstehst du, wieso es unsinnig wäre die Waffenindustrie dafür zu bestrafen.
Ich finde es ziemlich sinnig die Waffenindustrie zu bestrafen.
F-117 schrieb:Leider macht keiner von euch Idioten Gedanken, wie viele dadurch verhindert werden.
Jau aus einer Pistole kommt immer ein rosa Nilferd raus was Gespenster in den Verbannungscontainer schickt.
F-117 schrieb:Stell mir mal da, wie Waffen und Heroin sich ergänzen.
Ist das denn so schwer. Der Heroinhandel läuft nun mal so dass sich Drogenkuriere schwer bewaffnen und die ganze Scheiße dann ins Ausland bringen, die Zivilbevölkerung kann da nicht dagegen Angehen und auch Polizisten sind Schutzlos gegen solche Gangster. Davon profitieren sowohl die Drogenbarone als auch die Waffenlobby, die gegenseitig riesige Umsätze machen.
F-117 schrieb:Das du Gutmensch das nicht verstehst, bzw. erst verstehen würdest wenn es so weit wäre wundert mich nicht.
Was ich von Vätern in den USA die versehentlich Familienmitglieder erschießen interessant finde, ist dass sie nicht mal dann es verstehen, dass der Zugang zu Waffen weites gehend verhindert werden muss. Erschießen ihre Tochter und meinen immer noch Waffen würden sie beschützen.


melden
F-117
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Einstellen der Waffenproduktion

25.02.2012 um 12:28
@individualist
individualist schrieb:Ich würde sogar das krasse Gegenteil behaupten, dass ohne Schusswaffen die Welt viel sicherer wäre, warum glaube ich nur dass ich da mehr Zuspruch bekomme als du?
Die Nationalsozialisten haben auch mehr Zustimmung bekommen als beispielsweise die SPD, nach deiner Logik hätten die Natialsozialisten also recht gehabt...
individualist schrieb:Anders herum würden Kriminelle keine Schusswaffen haben bräuchten Polizisten sie auch nicht mehr.
Naja, aber selbst wenn denkst du Hirni wirklich das die Kriminellen jetzt ihre Waffen abgeben?
Und wenn die Kriminellen nur noch Knüppel und was auch immer und keine Schusswaffen mehr hätten, die Polizisten aber Waffen, was meinst du wie sicher die Welt wäre?
individualist schrieb:Ich finde es ziemlich sinnig die Waffenindustrie zu bestrafen.
Wenn du nicht logisch denken kannst, ist es nicht mein Problem.
individualist schrieb:Jau aus einer Pistole kommt immer ein rosa Nilferd raus was Gespenster in den Verbannungscontainer schickt.
Du scheinst das mit dem Inhalt deines Hirns zu verwechseln.
individualist schrieb:Ist das denn so schwer. Der Heroinhandel läuft nun mal so dass sich Drogenkuriere schwer bewaffnen und die ganze Scheiße dann ins Ausland bringen, die Zivilbevölkerung kann da nicht dagegen Angehen und auch Polizisten sind Schutzlos gegen solche Gangster. Davon profitieren sowohl die Drogenbarone als auch die Waffenlobby, die gegenseitig riesige Umsätze machen.
Du hast zu viele US Filme geguckt.
individualist schrieb:Was ich von Vätern in den USA die versehentlich Familienmitglieder erschießen interessant finde, ist dass sie nicht mal dann es verstehen, dass der Zugang zu Waffen weites gehend verhindert werden muss. Erschießen ihre Tochter und meinen immer noch Waffen würden sie beschützen.
Ich frage dich, bist du dumm?
Ich habe bereits öfters erwähnt, das ich das Waffen System in den USA nicht gut finde.
Trotzdem kommst du immer wieder mit dem Argument.
Bei dir läuft doch irgendwas richtig schief....
Aber weißt du was, wir können hier diskutieren wie wir wollen, so wie du dir die Welt (Waffenfrei usw.) vorstellst, wird sie nie sein.
Von daher kann ich die Diskussion mit nem breitem Grinsen in der Fresse führen...


melden

Einstellen der Waffenproduktion

25.02.2012 um 13:24
F-117 schrieb:Die Nationalsozialisten haben auch mehr Zustimmung bekommen als beispielsweise die SPD, nach deiner Logik hätten die Natialsozialisten also recht gehabt...
Hä?
F-117 schrieb:Naja, aber selbst wenn denkst du Hirni wirklich das die Kriminellen jetzt ihre Waffen abgeben?
Und wenn die Kriminellen nur noch Knüppel und was auch immer und keine Schusswaffen mehr hätten, die Polizisten aber Waffen, was meinst du wie sicher die Welt wäre?
Ob die Welt sicherer wäre wenn es keine Schusswaffen mehr gibt. Lass mich mal nachdenken, es gibt dann keine Bewaffneten Raubfälle mehr, keine Amokläufe, keine Unfälle mit Schusswaffen, keine Völkermorde mit Schusswaffen. Ne stimmt, hast recht dann wäre die Welt total unsicher.
F-117 schrieb:Wenn du nicht logisch denken kannst, ist es nicht mein Problem.
Scheinbar hast du aber ein Problem weil ich logisch denken kann.
F-117 schrieb:Du scheinst das mit dem Inhalt deines Hirns zu verwechseln.
Na du scheinst ja der Ansicht zu sein ohne Schusswaffen würde ja mehr geschossen.
F-117 schrieb:Du hast zu viele US Filme geguckt.
Nein zu viele Nachrichten
http://de.wikipedia.org/wiki/Iran-Contra-Affäre
F-117 schrieb:Ich frage dich, bist du dumm?
Ich habe bereits öfters erwähnt, das ich das Waffen System in den USA nicht gut finde.
Trotzdem kommst du immer wieder mit dem Argument.
Nein das war das erste mal, das ich mit diesem Argument ankomme, habe dir ja auch nicht vorgeworfen dass du das gut findest. Aber es ist doch ein gutes Beispiel wie sehr privater Waffenbesitz verharmlost wird und die Beschützerrolle die du Schusswaffen beipflichtest einfach nicht stimmt.
F-117 schrieb:Bei dir läuft doch irgendwas richtig schief....
Bei mir läuft alles gerade, danke der Nachfrage.
F-117 schrieb:Aber weißt du was, wir können hier diskutieren wie wir wollen, so wie du dir die Welt (Waffenfrei usw.) vorstellst, wird sie nie sein.
Liegt da dran weil es immer Schußwaffen geben wird und der Mensch seine eigene Bedrohung ist.
F-117 schrieb:Von daher kann ich die Diskussion mit nem breitem Grinsen in der Fresse führen...
Ich kann mir auch vorstellen wie :D :D :D


melden
VHO-Hunter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Einstellen der Waffenproduktion

25.02.2012 um 13:42
Sehr naiv, muss ich sagen! Die Waffenproduktion einstellen oder versiegen lassen? In Hollywood vielleicht und bei Bibel Tv! :D
So lange es die Menschen geben wird, gibt es Krieg, dass ist Fakt!! Das Geschäft mit Prostitution, Drogen und Waffen jeder Art blüht! In keinem Gewerbe oder Geschäft, wie man auch immer das nennen will, kommt man schneller zu Geld!
Also liebe User, kauft bei eurem Dealer und Waffenhändler des Vertrauens und sichert die Arbeitsplätze von Morgen! :D


melden
88 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt