Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Nordkorea-Konflikt

4.218 Beiträge, Schlüsselwörter: Nordkorea, Konflikt, Kim Jong Un + 6 weitere

Nordkorea-Konflikt

22.04.2020 um 19:26
@xsaibotx
Ja aber was für dich so klar ist scheint es für die Bevölkerung da nicht zu sein, es ist wie ein Heiligenkult einer Reiligion rund um diese Familie der durch verschiedene Quellen aufrecht gehalten wird, uns prägen hier in der westlichen Welt tausende Medien dort gibt es das nicht, wenn man sich dort mal in die Menschen hinein versetzt komm ich zu dem Schluss dass sie wie in einer Scheinwelt leben, die täglichen Zweifel werden dort in der Schule, auf Arbeit und in der Zeitung /Radio/Fernsehen bekämpft durch Propaganda.


melden

Nordkorea-Konflikt

22.04.2020 um 19:35
@wanagi
Ich meinte das es hier jeder weiss, denn
Zitat von wanagiwanagi schrieb:Zusätzlich ist wenigen hier bekannte, dass die Medien in Nordkorea nicht frei sind,
Hört sich so an das du glaubst das es hier wenigen bekannt sei....


melden

Nordkorea-Konflikt

22.04.2020 um 19:39
@wanagi
Da mag zum Teil schon was dran sein, an diesem Heiligenkult. Das ist aber sicher nur ein Teil der nordkoreanischen Bevoelkerung.

Den Rest macht der Zwang des Regimes und die ununterbrochene Repression und die staendige Angst davor. Angst vor dem Arbeitslager. Angst vor Folter, vor Sippenhaft und vor Hinrichtung.

Der Nordkoreaner hat hoellische Angst, mit einem Auslaender auch nur zufaellig zusammen zu kommen. Es waere sein Ende. Im Arbeitslager.

Du siehst das zu rosarot, m.M.n.


2x zitiertmelden

Nordkorea-Konflikt

22.04.2020 um 20:07
@Spitzberger
Ne du hast da schon recht, das ist sicher auch ein Teil nur ganz wie du das sagst ist das glaube ich nicht, in einer guten deutschen Doku konnten sie sich frei unterhalten, natürlich nicht angemeldet und da kam ein ganz anderes Bild auf, dort sagte der Interviewte, dass er schon Angst hat aber auch nicht genaues weiß, wenn mal eine Person verschwandt oder eine ganze Familie hieß es sie wurden "in die Berge zum arbeiten" geschickt, das zeigte ein Bild, dass sie schon wissen dass es sowas wie Arbeitslager gibt aber auch nichts genaues erfahren und ich denke nicht, dass die Regierungen Gerüchte rund um Folter und Hinrichtungen oder um Zustände in den Lagern speist, da würden sie ja an ihrem eigenen Ast sägen, auf dem sie gerade sitzen.
Und Überlebende wird es niemals geben, wer einmal im Lager ist kommt auch nicht wieder raus, da würden sie ja die schlimmen ZUstände die Runde machen und wäre das gleiche wie eben. Ich hab mal gelesen, dass eine Überlebende, die flüchten konnte nach China erzählte, dass zu ihrer Zeit die Zustände in dem Lager so schlimm waren, da haben die Nutztiere mehr Essen bekommen haben als die Lagerinsassen und wer heimlich genommen hat und erwischt wurde konnte gefoltert werden bis zur Erschießung, das EINZIGE was erlaubt war, die Insassen durften in der Kuhscheiße nach Essen suchen, da wurde sich schonmal um ein Maiskorn geprügelt.
Es war falsch zu sagen, dass es "DIE" Situation gibt, es gibt überall verschiedene Lebenssituationen auch in Nordkorea.


melden

Nordkorea-Konflikt

22.04.2020 um 22:19
@wanagi
Konzentrationslager, was anderes ist es nicht, heisst in NK auch gerne mal Sippenhaft über mehrere Generationen. Schau Dir mal die Doku "Camp 14" an, über jemanden, der in einem solchen "Arbeitslager" geboren wurde und als Erwachsener flüchten konnte. Inkl Interviews mit den Folterern von einst.
Natürlich leben Menschen in Nordkorea auch ihren Alltag. Fußball ist zb sehr beliebt.
Die Frauen Nationalmannschaft ist 3maliger Asienmeister


melden

Nordkorea-Konflikt

22.04.2020 um 22:42
Zitat von wanagiwanagi schrieb:In Nordkorea muss jeder Haushalt ein Radio besitzen und dieses kann man nicht ausstellen, es hat keinen Ausschalter man kann es nur leise machen, es wurden schon Menschen "in die Berge" geschickt weil es defekt oder nicht da war.
Das halte ich für ne "Räuberpistole" zumal die Stromversorgung, vorallem auf dem Land, nicht gerade rosig ist. Propaganda wird in Nordkora oft über festinstallierte Lautsprecher, Bildschirme und Propagandawagen, mit Lautsprechern auf dem Dach, verbreitet. Da läuft dann eben ab 6 Uhr laut Musik und die Leute kommen aus den Häusern und fangen den Tag an.
Dazu hast halt TV und Zeitung.
Aber ein Muss auf ein Radio ohne Knopf zum ausschalten, ich weiß nicht, gibt es dazu eine Quelle?
Zitat von SpitzbergerSpitzberger schrieb:Den Rest macht der Zwang des Regimes und die ununterbrochene Repression und die staendige Angst davor. Angst vor dem Arbeitslager. Angst vor Folter, vor Sippenhaft und vor Hinrichtung.
Angst spielt sicher auch zum Teil eine Rolle, doch ist die Propaganda in NK extrem tiefgreifend.


1x zitiertmelden

Nordkorea-Konflikt

22.04.2020 um 22:52
Zitat von SpitzbergerSpitzberger schrieb:Der Nordkoreaner hat hoellische Angst, mit einem Auslaender auch nur zufaellig zusammen zu kommen. Es waere sein Ende. Im Arbeitslager.
Das ist zum Teil auch nicht ganz richtig.
In der Zeit(die letzten zwei drei Jahre) in der sich NK vermehrt dem Tourismus geöffnet hat. Waren auch die Reisen nicht mehr ganz so streng überwacht. Zwar noch immer mit dem jeweiligen Reiseplan und allem, aber da durften sich die Leute auch schon mal unters Volk mischen. Auch wenn das nicht gern gesehen wurde, so waren auch die Nordkoreaner nicht gänzlich verängstigt, sondern zum Teil recht aufgeschlossen, vom nordkoreanischen Standpunkt aus gesehen.
Ich hab letztens ein Video von zwei Niederländern gesehen, die bei dem Neujahrsfest waren, mitten auf dem zentralen Platz in Pjöngjang. Die haben sich da auch teilweise mit Nordkoreanern etwas unterhalten, bzw. sich Neujahrswünsche ausgetauscht.
Nur eine Gruppe Jugendliche wurde iwie weggeschickt.
Dennoch sah das weit aufgeschlossener aus, als das was man noch von Nordkoreareisen von vor 10 Jahren zu hören und sehen bekam.


melden

Nordkorea-Konflikt

22.04.2020 um 23:08
@Bone02943
Das stimmt, so ganz verschlossen ist das Land nicht mehr, so spielten zb auch zwei nordkoreanische Fussballnationalspieler zeitweilig bei Clubs in der Schweiz, was früher ja fast unvorstellbar war.


1x zitiertmelden

Nordkorea-Konflikt

23.04.2020 um 07:42
@Bone02943
Zitat von Bone02943Bone02943 schrieb:Das halte ich für ne "Räuberpistole" zumal die Stromversorgung, vorallem auf dem Land, nicht gerade rosig ist.
https://www.bild.de/politik/2010/nordkorea/besuch-in-der-letzten-festung-des-kommunismus-11900360.bild.html
In fast jede Wohnung ist ein Lautsprecher eingebaut – für Durchsagen der Regierung.
Ist von 2010


melden

Nordkorea-Konflikt

23.04.2020 um 12:21
@Geisonik

Krass, dass wusst ich bisher echt noch nicht.
Ich habe aber mal geschaut und dazu auch in einem Forum etwas gefunden.
Diese sogenannten Lautsprecherkästen sind z. T. noch aus den 60er Jahren und entstammen dem Gedanken, Informationen aller Art in jeden Haushalt zu bringen. Sie wurden damals als technisches Highlight angepriesen und die Menschen waren davon mehr als begeistert, schließlich gab es zu der Zeit weder Fernseher noch Radios.

Es wird gerne behauptet, die Geräte würden 24 Std. am Tag Propaganda verbreiten und sie seien nicht abstellbar. Ich habe mal einen Nordkoreaner gefragt, was es damit auf sich hat und er hat mir folgendes geantwortet: Noch bis heute haben nur die allerwenigsten Haushalte ein Fernsehgerät geschweige ein eigenes Radio, erst recht nicht ausserhalb der Hauptstadt und von daher sind nach wie vor Millionen von Menschen auf diese Art von Rundfunk dringend angewiesen. Es werden dort nicht nur die für die Bauern im ganzen Land lebensnotwendigen Wettervorhersagen bekannt gegeben, es werden auch Informationen zur Lebensmittelverteilung, zu Gesundheit und Erziehung, sowie selbstverständlich auch Nachrichten verbreitet. Das Gerät hat nur einen Knopf, das soll stimmen, aber es läßt sich damit ganz sicher auch ausschalten, was technisch auf die null Reduzierung der Lautstärke bezogen ist, der Einfachheit halber.
http://www.nordkorea-info.de/forum/thread-80.html

Aber der Beitrag ist auch von 2008, wer weiß ob es das heute noch so gibt. Aber das die Menschen weggesperrt werden, weil so ein teil defekt war glaube ich kaum.


1x zitiertmelden

Nordkorea-Konflikt

23.04.2020 um 14:46
Zitat von Bone02943Bone02943 schrieb:Aber der Beitrag ist auch von 2008, wer weiß ob es das heute noch so gibt. Aber das die Menschen weggesperrt werden, weil so ein teil defekt war glaube ich kaum.
Ich glaube das schon.
Ein reiner Defekt aber wohl nicht, eher das nicht melden des Defekts könnte ich mir vorstellen.

In einem Land in dem in jeder Wohnung ein Bild des Staatsoberhaupts hängen muss wäre das nicht allzu verwunderlich. Was es da alles zu beachten gibt um nicht als Touri in Schwierigkeiten zu kommen ist ja auch schon ne Nummer.
Man gilt als Held, wenn man in ein brennendes Haus rennt, um ein Bild des großen Führers zu retten. Wenn man den Führer hinterfragt, wird man direkt als Landes- oder Systemverräter deklariert.
https://www.t-online.de/nachrichten/ausland/krisen/id_82699370/nordkorea-fluechtlinge-im-interview-die-menschen-muessen-...


melden

Nordkorea-Konflikt

23.04.2020 um 16:27
Zitat von abberlineabberline schrieb:Das stimmt, so ganz verschlossen ist das Land nicht mehr, so spielten zb auch zwei nordkoreanische Fussballnationalspieler zeitweilig bei Clubs in der Schweiz, was früher ja fast unvorstellbar war.
Aber auch hier galt: Der Spieler musste absolut linientreu sein und vor allem brav seine Devisen abliefern. Bei Verstößen wären auch seine unmittelbaren Familienmitglieder in NK dran und müssten für ihn den Kopf hinhalten.


melden

Nordkorea-Konflikt

26.04.2020 um 12:08
Der Zug von Lil Kim wurde wohl in Wonsan gesichtet, einen elitären Badeort für seine linientreuen Partei Kumpels und Familie, ein Ort wo er sich keine "Werktätigen" reinziehen muss :)

Ob er auch drin sitzt ist nicht bekannt.


1x zitiertmelden

Nordkorea-Konflikt

26.04.2020 um 20:24
Zitat von xsaibotxxsaibotx schrieb:Ob er auch drin sitzt ist nicht bekannt.
Derzeit wird ja gemunkelt die Herz-OP sei schief gelaufen und er im Koma oder gar nicht mehr unter den lebenden. Ich bin gespannt. Vorallem wie es weiter ginge, ob seine Frau nun erste Führerin wird oder wer ganz anderes.


melden

Nordkorea-Konflikt

26.04.2020 um 20:41
@Bone02943
Der hat glaube ich noch eine Schwester wenn ich das richtig in Erinnerung habe.
Ich glaube nicht das es für das Nordkoreanische Volk von Vorteil ist wenn noch jemand aus der Sonnenkönig Sippe das Zepter schwingt.


melden

Nordkorea-Konflikt

02.05.2020 um 00:08
Er ist wieder da.

Laut nordkoreanischen Staatsmedien hat er an einer Zeremonie zur Fertigstellung einer Düngemittelfabrik teilgenommen.
Aber jaaaa... Natüüüüüürlich. ;)


melden

Nordkorea-Konflikt

16.06.2020 um 14:05
https://www.welt.de/politik/ausland/article209656543/Grenzstadt-Kaesong-Suedkorea-meldet-Sprengung-von-Verbindungsbuero-...

Laut dem Verteidigungsministerium Südkoreas wurde das Verbindungsbüro von der NK-Armee gesprengt.
Vor ein paar Tagen hatte Kim Jong Uns Schwester Kim Jo Jong mit einem "Vergeltungsschlag" für die Flugblätter gedroht .
Frage : Für wie wahrscheinlich haltet ihr es das nun Kim Jo Jong die Macht übernommen hat ? Von Kim Jong un sieht und hört man wahrlich wenig .


melden

Ähnliche Diskussionen
Themen
Beiträge
Letzte Antwort
Politik: Möglicher Koreakrieg?
Politik, 58 Beiträge, am 02.06.2017 von Fedaykin
Johnny_T am 24.05.2017, Seite: 1 2 3
58
am 02.06.2017 »
Politik: Nordkorea (und Verbündete) vs. Südkorea (und Verbündete)
Politik, 2.686 Beiträge, am 11.07.2016 von Glünggi
understatement am 24.05.2010, Seite: 1 2 3 4 ... 132 133 134 135
2.686
am 11.07.2016 »
Politik: Kim Jong Un droht (malwieder) mit Krieg
Politik, 144 Beiträge, am 26.08.2015 von Matoskah
Middy am 18.07.2015, Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8
144
am 26.08.2015 »
Politik: Internierungslager in Nordkorea
Politik, 132 Beiträge, am 11.05.2014 von aseria23
omem am 30.12.2011, Seite: 1 2 3 4 5 6 7
132
am 11.05.2014 »
Politik: Nordkorea- eine böse stalinistische Sekte
Politik, 21 Beiträge, am 28.06.2014 von MvantenHaarlen
MvantenHaarlen am 27.06.2014, Seite: 1 2
21
am 28.06.2014 »