weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Die Lösung unserer Finanzprobleme

242 Beiträge, Schlüsselwörter: Wirtschaft, Schulden, Lösung Finanzprobleme

Die Lösung unserer Finanzprobleme

13.05.2012 um 16:19
jimtonic schrieb:dass Leute mit freiheitlich-demokratischer (liberaler) Einstellung
nicht merken sollten, wie die Zergliederung und Zerschlagung von Konzernen in gewinnträchtige und verlustbehaftete Bereiche,
die Schaffung komplizierter, letztendlich undurchschaubarer Strukturen
mit "Genossenschaften" auf den niederländischen Antillen und Stiftungen in der Karibik
schließlich unsere Zivilisation zerstört.

Das wird mir lagsam immer klarer.

Liberale scheinen es einfach hinzunehmen,
dass Demokraten zwar in aller Freiheit staatsgestaltend wirken können,
dass Demokraten um die Wählergunst buhlen können,
dass Demokraten miteinander koalieren können,
aber dass die Finanzmärkte mühelos und in aller Regel die gesamte Demokratie aushebeln.

In welcher FdGO steht eigentlich, dass Völker von Ratingenturen regiert werden (?),
wie es Tatsache ist.


melden
Anzeige

Die Lösung unserer Finanzprobleme

13.05.2012 um 17:20
@liberta
liberta schrieb:An der Überschuldung von Ländern sind sicherlich nicht die Banken schuld, sondern die Regierung. Wer Keynes betreibt, ohne in den guten Zeiten zu sparen, bekommt halt ne saftige Rechnung präsentiert, that's it. Das hat nix mit Banken zu tun. Wie gesagt, die heutige Krise ist eine Folge der Misswirtschaft von Ländern.
Das ist schon richtig, aber ganz voneinander trennen kann man das auch nicht. Das Handeln mit Staatsanleihen oder das Wetten auf Staatspleiten sind schließlich auch Formen von Investments, welche Banken anbieten. Die (Investment)Banken sind sicherlich nicht die Verursacher der Überschuldung - das bleiben die Länder -, aber die Banken betätigen sich gerne als Totengräber und Aßgeier - oder anders ausgedrückt: als Branntbeschleuniger. Einen gewissen Anteil an der aktuellen Situation würde ich ihnen also schon zusprechen.

@eckhart
So geschwungene Worte wie deine lassen sich für mich immer schwer nachvollziehen. Ich wäre dir dankbar, wenn du nochmal zusammenfassen könntest, was du mit deinen posts nun konkret ausdrücken wolltest?
Deine Sorgen, die da mitschwingen, teile ich jedenfalls.


melden
Puschelhasi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Lösung unserer Finanzprobleme

13.05.2012 um 17:51
@jimtonic

das wirst du von eckeeeehart nie bekommen, dann muesste er ja konkret werden. ;)


melden

Die Lösung unserer Finanzprobleme

13.05.2012 um 17:52
fakt ist, im aktuellen system ist ein wesentlicher fehler eingebaut (endloses wachstum). den kann man weder wegargumentieren, noch mit "misswirtschaft" entschuldigen.


melden

Die Lösung unserer Finanzprobleme

13.05.2012 um 19:00
jimtonic schrieb:was du mit deinen posts nun konkret ausdrücken wolltest?
Eigentlich ganz klar:
Der gesamte Bankensektor steht seit einiger Zeit im Fokus der Öffentlichkeit. Der Investment-Anteil darf jeweils abgeschätzt werden. Der gesamte Bankensektor steht neuerdings unter einer Art "moralischem Druck".


Konkret wird beispielsweise


Während der Bankensektor "unter Beobachtung" steht, gedeiht der wichtigere Teil des Finanzsektors, die Schattenbanken, Organisationen, die OHNE Banklizenz Finanzgeschäfte tätigen, prächtig.

Da wird schon mal ein vorbildlich angepriesener Investor nicht mal mehr die einfachsten Fragen beantworten zu können.
Briefkastenfirmen, Zwischengesellschaften, Aufsplittung in rentable und unrentable Bereiche, Profitcenterstrukturen in denen unternehmerische Verantwortung ganz nach unten delegiert wird.
Woher soll er denn wissen, was auf den niederländischen Antillen verwaltet wird?

Undurchschaubare Strukturen - Berggruen sagt:
"Das machen alle so !" Stimmts , @Puschelhasi ?

Ach so, ich soll ja konkret werden (Lösung und so):

Natürlich Stellschräubchen justieren, dann wird das schon.


melden

Die Lösung unserer Finanzprobleme

13.05.2012 um 19:05
@eckhart
Ich verstehe nach wie vor nur Bahnhof. Laut @Puschelhasi scheint das aber nicht schlimm zu sein :D


melden
Puschelhasi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Lösung unserer Finanzprobleme

13.05.2012 um 19:06
@jimtonic

Mach dir die Muehe nicht, ich habs monatelang versucht...es kommt nur sowas. Ich verstehs auch nicht.


melden

Die Lösung unserer Finanzprobleme

13.05.2012 um 19:06
jimtonic schrieb:Ich verstehe nach wie vor nur Bahnhof.
Tröste Dich.
Das geht, wie gesagt, allen Investoren so.

Keiner kennt eine Schattenbank.
Wikipedia: Schattenbank


melden

Die Lösung unserer Finanzprobleme

13.05.2012 um 19:16
jimtonic schrieb:Mithilfe der Investmentbanken können Marktteilnehmer am Kapitalmarkt mittlerweile mit Geld spekulieren, was sie garnicht haben - und sie spekulieren auf Sachwerte, die garnicht existieren. Durch das Investmentgeschäft der Banken wurde ein weltweites Spielcasino eröffnet, deren einziger Zweck es eigentlich ist, diejenigen zu bereichern, die das Spielcasino betreiben - also die Investmentbanken. Hier liegt der Hase begraben.
Richtig, der Hase liegt da begraben wo Menschen so eine kindliche und infantile Sichtweise auf die Welt haben.
Spielcasino....Investmentbanken....hast du sowas eigentlich jemals von innen gesehen, dich wirklich tiefgründig damit beschäftigt? Diejenigen zu bereichern die das Spielcasino betreiben.... was ist das z.B. für eine Aussage?? :-D es ist zum schreien :-D Die Diskussion wird kurz unterbrochen für einen musikalischen Auftritt.... Es sinkt für Sie.....das Niveau!!! Applaus!

@haymaker, @eckhart

na euch zwei kenn ich noch zu gut... seid ihr mittlerweile nach China ausgewandert?
nicht merken sollten, wie die Zergliederung und Zerschlagung von Konzernen in gewinnträchtige und verlustbehaftete Bereiche,
die Schaffung komplizierter, letztendlich undurchschaubarer Strukturen
mit "Genossenschaften" auf den niederländischen Antillen und Stiftungen in der Karibik
schließlich unsere Zivilisation zerstört.

Da wird schon mal ein vorbildlich angepriesener Investor nicht mal mehr die einfachsten Fragen beantworten zu können.
Briefkastenfirmen, Zwischengesellschaften, Aufsplittung in rentable und unrentable Bereiche, Profitcenterstrukturen in denen unternehmerische Verantwortung ganz nach unten delegiert wird.
Woher soll er denn wissen, was auf den niederländischen Antillen verwaltet wird?
Hast du überhaupt die leiseste Ahnung wovon du da redest? Ein Sammelsurium von aufgeschnappten Begriffen.... ich würde gerne wissen als was und wo du arbeitest. Ob du auch nur einen Funken Fachkenntniss über Ökonomie, Finanzen und Wirtschaft besitzt oder du dir das ausm Kopp Verlag zurecht gelegt hast.

Profitcenterstrukturen :-D

unternehmerische Verantwortung ganz nach unten delegiert wird :-D meine Güte.... ja sicher....

Zivilisation zerstört... also erstmal...bist du zivilisiert? Und was verstehst du unter zivilisation? Woodstock? Kommunismus?
eckhart schrieb:Ach so, ich soll ja konkret werden
Bitte....bitte tu uns den Gefallen und werd so konkret wie konkret du nur werden kannst, mir ist es egal wie lang dein Beitrag wird, aber bitte erlöse uns von unserem Unwissen und führe uns zum Licht, zeige uns blinden auf wie die Welt funktioniert, wo die Unzulänglichkeiten des Systems sind und all das ganze andere Zeug von dem du so voller Innbrunst redest.

The stage is yours. Demonstrier uns bitte dein ganzes Finanz und Investitionstheoretisches Wissen.







Ich weiß eh dass nur Geschwurbel kommt und werd's eh ignorieren ;-) :-D


melden

Die Lösung unserer Finanzprobleme

13.05.2012 um 19:34
Ryker10 schrieb:bitte erlöse uns von unserem Unwissen und führe uns zum Licht, zeige uns blinden auf wie die Welt funktioniert, wo die Unzulänglichkeiten des Systems sind
Leider nicht nötig.
Denn
@jimtonic schrieb
jimtonic schrieb:Um ehrlich zu sein, sehe ich keine Chance für ein Umdenken - auch nich, wenn das System zusammengebrochen ist. "Gewisse Kräfte" sind nun mal leider auch die einzigen Kräfte, die das in der Hand haben. Selbst wenn das Finanzsystem zusammengebrochen ist, werden die Leute weiterhin glauben, was sie von der Bild-Zeitung und anderen Medien eingetrichtert bekommen. "Gewisse Kräfte" haben lange vorgesorgt, um an der Macht zu bleiben (nicht nur mithilfe der Medien). Ich halte es für naiv zu glauben, man könne da irgendwie auf irgendwen einwirken.
Ryker10 schrieb:Ein Sammelsurium von aufgeschnappten Begriffen....
die einer der 500 reichsten Männer äußert, bzw. die ihm im Video (oben) gerade entfallen sind.

Und wenn Du zu viel Kopp gelesen hast:
Wikipedia: Profitcenter


melden

Die Lösung unserer Finanzprobleme

13.05.2012 um 19:42
@Ryker10
Ryker10 schrieb:Richtig, der Hase liegt da begraben wo Menschen so eine kindliche und infantile Sichtweise auf die Welt haben.
Spielcasino....Investmentbanken....hast du sowas eigentlich jemals von innen gesehen, dich wirklich tiefgründig damit beschäftigt?
Was für ein lächerlicher Beitrag. Du wirst es nicht glauben, ich habe es sogar studiert. Aber es kommt noch besser: ich handle regelmäßig selbst. Nutzt man das, was man auf dem Kapitalmarkt angeboten bekommt rein zu Spekulationszwecken, ist ein Spielcasino tatsächlich nicht weit entfernt. Nichts anderes machen viele institutionelle Investoren auch - zumindest diese, deren Beruf es ist zu Spekulieren. Das hat nichts mit infantilen Vorstellungen zu tun, denn leider weiß ich, wovon ich rede.

Nun möchte ich aber mal wissen, was du so für Vorstellungen hast? Wie wärs ganz ohne Polemik? Kriegst du das hin? :)


melden
Puschelhasi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Lösung unserer Finanzprobleme

13.05.2012 um 19:44
@Ryker10

Word, aber da ist jeder Versich vergeblich, da du undich und andere ja garnicht begreifen was er meint...wir sind zu festgefahren, er spuert naemlich was die Menschen wollen oder sowas, das hat er mal irgendwo erklaert...


melden

Die Lösung unserer Finanzprobleme

13.05.2012 um 19:46
@Puschelhasi
Er spürt was Menschen wollen? Über das Internet? :O


melden
Puschelhasi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Lösung unserer Finanzprobleme

13.05.2012 um 19:48
@jimtonic

ich denke es ging da um gesamtgesellschaftliche Evolution oder sowas.. auch dakonnte ich nicht wirklich folgen...


melden

Die Lösung unserer Finanzprobleme

13.05.2012 um 19:49
jimtonic schrieb:Was für ein lächerlicher Beitrag. Du wirst es nicht glauben, ich habe es sogar studiert. Aber es kommt noch besser: ich handle regelmäßig selbst. Nutzt man das, was man auf dem Kapitalmarkt angeboten bekommt rein zu Spekulationszwecken, ist ein Spielcasino tatsächlich nicht weit entfernt. Nichts anderes machen viele institutionelle Investoren auch - zumindest diese, deren Beruf es ist zu Spekulieren. Das hat nichts mit infantilen Vorstellungen zu tun, denn leider weiß ich, wovon ich rede.

Nun möchte ich aber mal wissen, was du so für Vorstellungen hast? Wie wärs ganz ohne Polemik? Kriegst du das hin? :)
Die lächerlichen Beiträge kommen von anderen leuten ;)

Polemik? Ich weiß nicht....wer schon tatsächlich so intelligent und klug ist der soll mal Vernünftige, konstruktive und der Realität nahe Argumente liefern und nicht dauernd Begriffe zusammenwürfeln, die Welt verteufeln oder Wikipedia zitieren sondern mal ein paar vernünftige Quellen nennen. Kurz... was von gewissen Leuten geliefer

Ich weiß ja nicht also wenn du das Traden so angehst wie als würdest du im Casino zocken dann tuts mir für dich leid vll. hattest du bisher Glück. Glück spielt zwar eine kleine Rolle, doch kann man den Zufallseinfluss durch vernünftige Planung und Bewertung minimieren.

Es ist lächerlich dass Leute diese Begriffe zusammenwürfeln obwohl sie noch nie was von Risk-management, behavioral finance, Wirtschaftspsychologie, Investitionstheorie, Fundamentalanalysen usw. gehört haben oder sich gar damit tiefgründig beschäftigt haben. Ganz zu schweigen vom konkret technischn Aspekt. Und ich rede noch gar nicht davon all das in einen vernünftigen interdependenten Rahmen zusammen mit politischen Fragen zu stellen. Das sind Leute die ihre Meinung vom TV, von Kopp, Youtube usw. her haben.

Und wenn sie einfach ihrer Linie treu bleiben dann darf ich doch wohl oben genanntes Fordern oder?

@jimtonic, wir sind uns in vielen Punkten einig also attackier mich hier nicht.


melden

Die Lösung unserer Finanzprobleme

13.05.2012 um 19:54
@Ryker10
Wofür konkret forderst du Quellen? In den meisten Fällen habe ich hier einfach nur meine Meinung wiedergegeben. Dass Trading manchmal einem Spielcasino gleicht - gerade in den letzten Monaten - diese Meinung haben noch viele andere. Hör dich mal um ;)

Schön dass du in der Vorlesung brav mitgeschrieben hast, aber die Realität ist oft nochmal was ganz anderes. Das nur als kleine Anmerkung. Und bitte steck mich nicht in eine Schublade mit der VT'ler oder Kopp-Abteilung... vielen Dank :)


melden

Die Lösung unserer Finanzprobleme

13.05.2012 um 19:58
jimtonic schrieb:Dass Trading manchmal einem Spielcasino gleicht - gerade in den letzten Monaten - diese Meinung haben noch viele andere. Hör dich mal um ;)
Ja das bestreite ich doch nicht.... obwohl den Begriff "gleichen" ich nicht zücken würde... es ähnelt manchmal...und das hängt auch ausschließlich von den markteilnehmern und ihren Entscheidungen selber ab. Selbst einen Volatilen Markt kann man sicher überstehen. Und dann ähnelt es schon nicht mehr dem Casino.
jimtonic schrieb:Schön dass du in der Vorlesung brav mitgeschrieben hast, aber die Realität ist oft nochmal was ganz anderes. Das nur als kleine Anmerkung. Und bitte steck mich nicht in eine Schublade mit der VT'ler oder Kopp-Abteilung... vielen Dank :)
LOL ich schreibe doch hier die ganze Zeit dass man Informationen immer in Zusammenhang mit der realität setzen sollte...werf mir bitte keine Realitätsferne vor...

und du warst mit dem VTler und Kopp zeug gar nicht gemeint, nur mal so ;-)


melden
greenkeeper
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Lösung unserer Finanzprobleme

13.05.2012 um 20:07
Ryker10 schrieb:Bitte....bitte tu uns den Gefallen und werd so konkret wie konkret du nur werden kannst,
Vielleicht kann ich ja helfen.

1. Investmentbanking strikt von Spekulationen mit Spareinlagen trennen.

2. Spekulationen mit Lebensmittel gesetzlich verbieten.

3. Den Euro reformieren oder eben ganz aufgeben.

4. Boni für Trader auf eine gesetzlich geregelte Obergrenze festlegen.

5. Europäische Rating-Agenturen gründen und deren Bewertung auch in finanzpolitische Entscheidungen einbeziehen.

Mehr Konkretes fällt mir erst mal nich ein. Is doch aber schon mal ein Anfang oder? Na ich hoffe @Puschelhasi kann da folgen. So schwer is es doch nich. ;)

Gruß greenkeeper


melden

Die Lösung unserer Finanzprobleme

13.05.2012 um 20:20
@Ryker10
Ryker10 schrieb:Ja das bestreite ich doch nicht.... obwohl den Begriff "gleichen" ich nicht zücken würde... es ähnelt manchmal...und das hängt auch ausschließlich von den markteilnehmern und ihren Entscheidungen selber ab.
Und anhand von diesem Statement wage ich mal die Behauptung, dass du diesbezüglich kaum- oder garkeine Erfahrungen gemacht hast, sondern das meiste nur aus dem Hörsaal kennst. Genau dort wird dieses Ideal-Szenario nämlich gelehrt: die Marktteilnehmer entscheiden alle rational, alle haben die gleichen Informationen, etc. In der Realität siehts aber anders aus. Da wird der Markt teilweise nach Belieben manipuliert. Die Marktteilnehmer sind völlig unterschiedlich - vor allem Banken sind übermächtig. Von Bürokraten hört man evtl. mal am Rande etwas an der Uni - in der Realität haben sie weit mehr Einfluss - ebenso in der Politik. Das Geschäft ist viel schmutziger, als man sich das vorstellen kann - das ist erst recht unvorstellbar, wenn man an der Uni nur von theoretischen Modellen hört.

Ein ungefährer Einblick zu dem, was ich meine:

Ryker10 schrieb:Selbst einen Volatilen Markt kann man sicher überstehen. Und dann ähnelt es schon nicht mehr dem Casino.
Volatil beschreibt es leider unzureichend. Ich würde eher von einem irrationalen Markt sprechen. Die Entwicklung des DAX seit Jahresbeginn würde ich z.B. so nennen.


melden
Anzeige

Die Lösung unserer Finanzprobleme

13.05.2012 um 20:30
jimtonic schrieb:Er spürt was Menschen wollen? Über das Internet?
Verstehst Du nun, dass es auch vielen CDU-Abgeordneten mit den Bankern so geht ? :D


melden
111 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden