Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Sollte Kritik am Islam unter Strafe gestellt werden?

476 Beiträge, Schlüsselwörter: Umfrage, Islam, Muslime, Diskriminierung

Sollte Kritik am Islam unter Strafe gestellt werden?

23.08.2012 um 15:18
@Zyklotrop
Besser machen? Emanon, wenn sich Muslime in Moscheen selber wegbomben und nicht verstehen, werden andere erst recht nicht hinbekommen.


melden
Anzeige

Sollte Kritik am Islam unter Strafe gestellt werden?

23.08.2012 um 15:20
@Teermiete

Gerichte z.B.

@lightshot

Tja, die Spartaner hatten damals alle eine Quasi Pädophile vereinigung zwischen Junge und mann die gesellschaftlich gewollt und sogar gefordert war.

Sind heute trotzdem pop ikonen.

Zeiten ändern sich.

was Mohammed mit seiner Aische getan hat war jedenfalls keine besonders schreckliche tat für die Zeit in der er lebte.

was auch immer da vorfiel, sie mochte ihn, er mochte sie, sie hatte nen gutes leben.

Genausowenig ist es ein besonderes alleinstellungsmerkmal vo den grausamkeiten mohammeds was er sonst so getan hat.

Hitler und stalin waren da, so wie die roten khmer oder mao, ein ganz anderes kaliber

Den Wahrheitsgehalt der beiden geschichten die du da schriebst kann ich nciht beurteilen


melden

Sollte Kritik am Islam unter Strafe gestellt werden?

23.08.2012 um 15:24
@Shionoro
"was Mohammed mit seiner Aische getan hat war jedenfalls keine besonders schreckliche tat für die Zeit in der er lebte."


Mit einem Kind Sey zu haben ist keine schlechte Tat...?

also tut mir leid aber dann kannst du ja deine unmündige Tochter einfach so einem 50 jährigen geben das er mit ihr Sex hat und sich die kleine wie sein perönliches Bunny hält.

Was soll daran in den vorherigen Zeiten nicht schlimmer gewesen sein?

Also ich bitte dich.


melden

Sollte Kritik am Islam unter Strafe gestellt werden?

23.08.2012 um 15:25
@Teermiete
@Shionoro
Ich glaube das wird immer sehr individuell sein, wer was als Beleidigung sieht. Genauso wie wenn du Kritik erntest wenn du (zb) an keinen Gott glaubst. Wie shionoro schon geschrieben hat, vernünftig klingt super. Solange man sich auf der sachlichen Ebene bewegt ohne emotionalem, dann kann es durchaus gut laufen wenn man über das Thema redet. Aber sobald es persönlich oder emotional wird, kann derjenige gegenüber sich angegriffen fühlen. Vor allem bei einem so sensiblen Thema. Daher sollte jeder normaldenkende Mensch in der Lage sein auch vernünftig seine Meinung mitzuteilen.

@lightshot
Fangen wir wieder an, welche radikale Ideologie mehr Leute tötet oder so?!
Gestern war das 20-jährige von diesem Vorfall hier: Wikipedia: Ausschreitungen_von_Rostock-Lichtenhagen
Ich war schon ein wenig schockiert, als ich Videoauszüge gesehen hab, wo die Bürger jubelten, als gerade der Wohnblock in Brand gesetzt wurde.
Ich glaube nicht, dass irgend ein Mensch der halbwegs noch Gehirnzellen besitzt, Anschläge etc. von radikalen Muslimen befürwortet.
Und wieviele Leute früher wegen Religionen getötet wurden müssen wir ja nicht wiederholen oder? Gab es im Christentum genauso.


melden

Sollte Kritik am Islam unter Strafe gestellt werden?

23.08.2012 um 15:26
@Shionoro
"was auch immer da vorfiel, sie mochte ihn, er mochte sie, sie hatte nen gutes leben."


Der kleinen sind die Haare ausgefallen und sie weinte in seiner Gegenwart und zitterte.
Da gibt es Überlieferungen von Nachfolgern dieses Pädophilen.


Was is en das für nen Argument...?

Wie wenn ne 6 jährige Liebe empfindet für einen "partner".


Hauptsache akzeptieren, egal wie pervers und verdreht.....^^


melden

Sollte Kritik am Islam unter Strafe gestellt werden?

23.08.2012 um 15:29
lightshot schrieb:Pädophilen
Lesen, lernen. Pädophilie entsprang nicht Mohammed oder dem Islam. Wenn dich das Thema so sehr intressiert recherchiere einmal, wie oft in der früheren Zeit Kinder "misshandelt" wurden. Dann können wir eventuell weiterreden.!
Daher das Argument von @Shionoro , dass es zu dieser Zeit nicht aussergewöhnlich war. Klar?


melden
Teermiete
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sollte Kritik am Islam unter Strafe gestellt werden?

23.08.2012 um 15:30
-Erst vor Kurzem hat ein Gericht entschieden, dass die religiöse Beschneidung
an Jungen in Deutschland rechtswidrig ist.

Und trotzdem fühlen sich Juden und Muslime beleidigt.

-Vor einiger Zeit stufte ein Gericht die Mohammed-Karikaturen als
meinungsfreiheilich ein.

Und trotzdem fühlen sich Muslime dadurch beleidigt

-Vor kurzem klagte der Vatikan gegen die Veröffentlichung des Titanic-Titelblattes

Und unabhängig vom Ergebnis des Gerichts (gibt es das schon?) werden sind einige
Christen beleidigt.

PS: Ich halte nichts von Religion!


melden

Sollte Kritik am Islam unter Strafe gestellt werden?

23.08.2012 um 15:31
@liaewen
Ich habe das Wort "Religion" noch nie erwähnt und trotzdem fällt es.

Um ganz direkt zu sein.

Alle Religionen sind vom Teufel und alle haben Dreck am Stecken.

Johannes 14, 23 Jesus antwortete und sprach zu ihm: Wenn jemand mich liebt, so wird er mein Wort befolgen, und mein Vater wird ihn lieben, und wir werden zu ihm kommen und Wohnung bei ihm machen. 24 Wer mich nicht liebt, der befolgt meine Worte nicht; und das Wort, das ihr hört, ist nicht mein, sondern des Vaters, der mich gesandt hat.

Alle die das nicht tun was da steht sind keine Christen sondern Religiöse und haben mit Jesus nix zu tun!

Vatikan ist antichristlich und verbrecherisch.
Islam ist antichristlich und verbrecherisch.

Also, entweder dem Herrn folgen oder nicht. Das zeigt auch die Geschichte ganz klar.


:-)


melden

Sollte Kritik am Islam unter Strafe gestellt werden?

23.08.2012 um 15:33
@lightshot
@Teermiete
Dann seid ihr beide generell gegen Religionen, was auch euer gutes Recht ist.
Aber wieso reitet man dann ständig auf dem Islam rum? Ich werde es wohl nie verstehen ;)


melden

Sollte Kritik am Islam unter Strafe gestellt werden?

23.08.2012 um 15:34
@liaewen
"Daher das Argument von @Shionoro , dass es zu dieser Zeit nicht aussergewöhnlich war. Klar?"

Das meinte ich auch nicht sondern die Tatsache das es Mohammed (Laut Muslimen der beste Mensch der Welt und prophet Gottes lol ) getan hat!

Wie du siehst geht es hier nicht darum das es getan wurde sondern darum WER es getan hat.

Und stell die Fragestellung nicht so herablassend an andere, das kannst bei deinem Freund machen aber nicht hier. Sei einfach ein wenig diskreter. Danke :-)


melden

Sollte Kritik am Islam unter Strafe gestellt werden?

23.08.2012 um 15:36
@liaewen
"Aber wieso reitet man dann ständig auf dem Islam rum? Ich werde es wohl nie verstehen ;)"


Weil auch du als Nichtgläubiger Mensch im Islam ein Wesen zweiter Klasse bist. Du bist laut Muslimen ein Kafir und wirst als Wert geachtet wie ein Tier. Gibts ne Sure im Koran und Auslegungen der Gelehrten ;-)


melden
Teermiete
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sollte Kritik am Islam unter Strafe gestellt werden?

23.08.2012 um 15:37
liaewen schrieb:

Dann seid ihr beide generell gegen Religionen, was auch euer gutes Recht ist.
Aber wieso reitet man dann ständig auf dem Islam rum? Ich werde es wohl nie verstehen ;)
Weil der Islam momentan die radikalste und gefährlichste Religion davon ist.

Das Christentum verliert hier stetig an Macht und das Judentum ist keine solche Expansionsreligion.


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sollte Kritik am Islam unter Strafe gestellt werden?

23.08.2012 um 15:38
@lightshot
Und stell die Fragestellung nicht so herablassend an andere, das kannst bei deinem Freund machen aber nicht hier. Danke
Lass mich aus eurer diskussion raus. Danke :)


melden

Sollte Kritik am Islam unter Strafe gestellt werden?

23.08.2012 um 15:41
@lightshot
Kann es sein, dass du selber nicht verstehst was du schreibst? :D
Wenn es zu damaligen Zeiten "normal" war, mit Kindern die in die Pubertät kamen (die erste Blutung hatten) intim zu werden, dann war es damals nichts verwerfliches. Egal ob es ein Prophet gemacht hat oder ein Bauer!
Du kannst jetzt auch nicht in der heutigen Zeit das Schlachten von Tieren als "normal" empfinden und in 400 Jahren darüber schimpfen, wie schlecht die Menschen damals waren, weil sie etwas "normales" taten. Verstehst du jetzt auf was ich hinaus will?

Schön, dass dann alle Muslime in Deutschland so denken :) ^^ Komischerweise funktioniert meistens! das Zusammenleben zwischen Nichtmuslime und Muslime recht gut oder nicht?

@Teermiete
Eventuell.
Die Juden sind generell recht friedlich, was ich so mitbekomme.
Das Christentum nicht, eher die Kirche verliert an Macht, würde ich sagen. Dafür entspringt mMn eine andere Ideologie, der Rechtsextremismus.
Sorry falsch geadded.


melden
Teermiete
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sollte Kritik am Islam unter Strafe gestellt werden?

23.08.2012 um 15:48
liaewen schrieb:Wenn es zu damaligen Zeiten "normal" war, mit Kindern die in die Pubertät kamen (die erste Blutung hatten) intim zu werden, dann war es damals nichts verwerfliches. Egal ob es ein Prophet gemacht hat oder ein Bauer!
Du kannst jetzt auch nicht in der heutigen Zeit das Schlachten von Tieren als "normal" empfinden und in 400 Jahren darüber schimpfen, wie schlecht die Menschen damals waren, weil sie etwas "normales" taten. Verstehst du jetzt auf was ich hinaus will?

Schön, dass dann alle Muslime in Deutschland so denken :) ^^ Komischerweise funktioniert meistens! das Zusammenleben zwischen Nichtmuslime und Muslime recht gut oder nicht?
Das mag ja alles so sein wie du es schreibst.
(Wobei man mit 6 Jahren sicher nicht in die Pubertät kommt)

Problematisch wird es nur wenn das Leben des Propheten M. jahrhunderte später
immer noch als vollkommen und richtig angesehen wird, ohne dass eine kritische Reflexion
seines Lebens stattfindet.


melden

Sollte Kritik am Islam unter Strafe gestellt werden?

23.08.2012 um 15:54
@Teermiete
Er hatte mit ihr ja auch nicht mit 6 Jahren Geschlechtsverkehr oder?

Da stimme ich dir vollkommen zu. Man sollte auch mit der Zeit gehen, ein wenig Verstand einsetzen und damalige Lebenseinstellungen nicht 1:1 übernehmen.
Kritisch können wir jetzt sein, weil wir es hoffentlich besser wissen.
Aber wenn jemand eben gleich mit Pädophilie kommt usw. dann kann es natürlich schnell passieren, dass man darauf sehr aggressiv reagiert. Aber wenn man es als Nichtmuslim versteht, dass das Leben damals einfach anders war, die Leute anders getickt haben, dann kann man sich solche Aussagen ebenfalls sparen. Auch umgekehrt natürlich.
Wie gesagt, auf der sachlichen Ebene lässt sich immer am Besten diskutieren. Wenn gleich von Anfang an nur Beschuldigungen kommen und Anfeindungen wird daraus kein gutes Ergebnis rauskommen. So denke ich zumindest.
Es ist einfach das Prinzip, so wie man in den Wald ruft...


melden
zodiac68
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sollte Kritik am Islam unter Strafe gestellt werden?

23.08.2012 um 15:59
@lightshot
lightshot schrieb:Der Islam ist in Deutschland laut dem GG verboten!
Ach deshalb gibts ständig diese Massenverhaftungen. Ja ne, is klar.


melden
Rhythm
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sollte Kritik am Islam unter Strafe gestellt werden?

23.08.2012 um 16:01
was ist das für eine Umfrage? Kritik ist gut. An den Islam oder an dem Christentum. Das sind größtenteils Deppen.

Alles was mit zuviel Druck hinterlegt ist Scheiße..


melden
Mallory66
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sollte Kritik am Islam unter Strafe gestellt werden?

23.08.2012 um 16:50
@ 1923

Merkwürdig. Als Grüne und Linksextreme in Berlin mit Papst-Karikaturen gegen Katholiken demonstrierten, wurde dies in den Medien gelobt. Jetzt demonstrieren Rechtspopulisten mit Mohammed-Karikaturen, mahnenden Schildern bzgl. Frauenrechte und Sharia gegen Islamisten und es ist schlecht.


melden
Anzeige
Mallory66
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sollte Kritik am Islam unter Strafe gestellt werden?

23.08.2012 um 16:55
@ liaewen


Palästinensische Kinderbräute , siehe Foto:

http://www.ascertainthetruth.com/att/images/stories/brides.jpg


melden
104 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt