Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Folgen des Klimawandels für die Natur, Gesellschaft und Politik

3.631 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Politik, Gesellschaft, Natur ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Folgen des Klimawandels für die Natur, Gesellschaft und Politik

19.07.2021 um 18:45
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Mmhh um das zu beurteilen müsste man die prozentualen Reduktionen betrachten.
Das was in der Vergangenheit war, zählt leider nicht. Wir müssen um 50% runter, da dort der Durchschnitt aller Länder liegt.
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Aber die große Frage wie zwingt man Polen?
Das geht aus meiner Sicht nur über 2 Dinge:

1. Geld: Der Anstieg der CO2-Zertifikate macht auch Kohle immer teurer. Für Polen ist es gerade günstig, den Strom aus D zu importieren. Solar und Wind sind an der Strombörse bei Überkapazität immer billiger als der eigene Park.

2. Gerichte: Es gibt gerade erheblichen Streit zwischen Polen und Tschechen wegen dem Tagebau Turow. Man darf gespannt sein, wie es weiter geht. Normalerweise hagelt es dann Strafzahlungen:
https://www.euractiv.de/section/energie-und-umwelt/news/polen-will-kohlemine-turow-trotz-eugh-urteil-weiter-betreiben/

https://www.saechsische.de/wirtschaft/bergbau/turow-kraftwerk-kohle-grube-reaktionen-eugh-entscheidung-gespraeche-tschechien-polen-5473812-plus.html


2x zitiertmelden

Folgen des Klimawandels für die Natur, Gesellschaft und Politik

19.07.2021 um 19:16
Zitat von shionoroshionoro schrieb:Natürlich muss man da Geld reimpumpen, wenn man nicht will, dass wir jedes Jahr solche Katastrophen haben.
Egal was wir machen, die Auswirkungen werden erst in ca. 80 Jahren sichtbar. Vorausgestzt alle Industriestaaten machen mit. Deshalb geht mir dieser ganze Populismus auf den Geist. Die Ziele die sich die EU gesetzt hat sind richtig und gut. Da braucht es kein FFF oder Grüne die nur Wohlstand vernichten.


1x zitiertmelden

Folgen des Klimawandels für die Natur, Gesellschaft und Politik

19.07.2021 um 19:21
Zitat von SvenLESvenLE schrieb:Das was in der Vergangenheit war, zählt leider nicht. Wir müssen um 50% runter, da dort der Durchschnitt aller Länder liegt.
Warum? 1. Wir liegen im Norden müssen daher also heizen. Im Gegensatz zu vielen anderen Ländern. 2. Wird haben einen Exportüberschuss also können wir auch mehr CO2 produzieren als Länder die ein Handelsbilanzdefizit haben.


btw. Diese Katastrophe hatte mindestens drei Aspekte.

1. Man hat in einer Flussaue gebaut.
2. Warnungen haben nicht richtig funktioniert / wurden nicht ernst genug genommen
3. 50% Steigerung von Starkregen durch Klimawandel.

Ich denke es hätte niemand sterben müssen


2x zitiertmelden

Folgen des Klimawandels für die Natur, Gesellschaft und Politik

19.07.2021 um 20:00
Zitat von SvenLESvenLE schrieb:1. Geld: Der Anstieg der CO2-Zertifikate macht auch Kohle immer teurer. Für Polen ist es gerade günstig, den Strom aus D zu importieren. Solar und Wind sind an der Strombörse bei Überkapazität immer billiger als der eigene Park.
Und du meinst dafür Opfern sie ihre Kohle?Oder Russland?

Das wird noch schwer


melden

Folgen des Klimawandels für die Natur, Gesellschaft und Politik

19.07.2021 um 21:48
Zitat von LookAtTheMoonLookAtTheMoon schrieb:Warum? 1. Wir liegen im Norden müssen daher also heizen. Im Gegensatz zu vielen anderen Ländern. 2. Wird haben einen Exportüberschuss also können wir auch mehr CO2 produzieren als Länder die ein Handelsbilanzdefizit haben.
Warum? Weil wir mehr ausblasen als uns zusteht!

zu 1. Es gibt andere Länder, die liegen im Pro-Kopf-Verbrauch besser als wir und haben eine längere Heizperiode (Norwegen, Schweden, Finnland). Dafür andere Länder in der Wüste, welche deutlich schlechter unterwegs sind (Quatar, Saudi-Arabien, Australien). Das Argument zieht also nicht.

zu 2. Das Argument versteht man noch weniger. Weil man exportiert darf man Umweltschwein sein? Zählt da auch unser Plastikmüll mit dazu?
Zitat von LookAtTheMoonLookAtTheMoon schrieb:btw. Diese Katastrophe hatte mindestens drei Aspekte.
Den wichtigsten hast du vergessen: Flächenversiegelung! Wir betonieren hier jeden Quadratzentimeter. Jeder der Fläche versiegelt muss die gleiche Fläche innerhalb eines definierten Umkreises wieder entsiegeln.

Wenn ich sehe, wie viele Brachflächen auf die Sanierung warten, dann ist das der einzige Weg, wieder mehr Versickerungsfläche zu gewinnen.


1x zitiertmelden

Folgen des Klimawandels für die Natur, Gesellschaft und Politik

19.07.2021 um 22:19
Zitat von SvenLESvenLE schrieb:Dafür andere Länder in der Wüste, welche deutlich schlechter unterwegs sind (Quatar, Saudi-Arabien, Australien). Das Argument zieht also nicht.
Die müssen kühlen, also auch viel Stromverbrauch.


melden

Folgen des Klimawandels für die Natur, Gesellschaft und Politik

19.07.2021 um 22:53
Zitat von LookAtTheMoonLookAtTheMoon schrieb:Egal was wir machen, die Auswirkungen werden erst in ca. 80 Jahren sichtbar. Vorausgestzt alle Industriestaaten machen mit. Deshalb geht mir dieser ganze Populismus auf den Geist. Die Ziele die sich die EU gesetzt hat sind richtig und gut. Da braucht es kein FFF oder Grüne die nur Wohlstand vernichten.
Nein. Die auswirkungen werden schon wesentlich früher sichtbar, weil die Temperatur langsamer steigen wird und wir dann auch mehr Zeit haben, uns auf die Katastrophen vorzubereiten.


melden

Folgen des Klimawandels für die Natur, Gesellschaft und Politik

20.07.2021 um 22:08
Zitat von LookAtTheMoonLookAtTheMoon schrieb:Warum? 1. Wir liegen im Norden müssen daher also heizen. Im Gegensatz zu vielen anderen Ländern. 2. Wird haben einen Exportüberschuss also können wir auch mehr CO2 produzieren als Länder die ein Handelsbilanzdefizit haben.
Ja, da stimme ich zu. Das sind Punkte, die gerne außen vor gelassen werden, aber sie müssen berücksichtigt werden und sie haben eine große Bedeutung.


1x zitiertmelden

Folgen des Klimawandels für die Natur, Gesellschaft und Politik

20.07.2021 um 22:12
Zitat von TripaneTripane schrieb:Ja, da stimme ich zu. Das sind Punkte, die gerne außen vor gelassen werden, aber sie müssen berücksichtigt werden und sie haben eine große Bedeutung.
Die billigen Ausreden möchte aber niemand hören!


1x zitiertmelden

Folgen des Klimawandels für die Natur, Gesellschaft und Politik

20.07.2021 um 22:20
Zitat von SvenLESvenLE schrieb:Die billigen Ausreden möchte aber niemand hören!
Es ist keine Ausrede, und dir fehlt sowohl der Einfluß als auch die Legitimation, das festzulegen.


1x zitiertmelden

Folgen des Klimawandels für die Natur, Gesellschaft und Politik

20.07.2021 um 22:23
Zitat von TripaneTripane schrieb:und dir fehlt sowohl der Einfluß als auch die Legitimation, das festzulegen.
Das ist meine Meinung und die äußere ich hier. Wenn ein Moderator das anders sieht, dann ist es sein Recht, da ich hier nur Gast bin.
Zitat von TripaneTripane schrieb:Es ist keine Ausrede
Oh doch. Die billigste in jedem Fall!


melden

Folgen des Klimawandels für die Natur, Gesellschaft und Politik

20.07.2021 um 22:35
@Tripane

Natürlich sind das Ausreden, da kann sich jedes Land irgendwas ausdenken, warum gerade sie beim Klima lieber nicht so wirklich mitmachen sollten.


1x zitiertmelden

Folgen des Klimawandels für die Natur, Gesellschaft und Politik

20.07.2021 um 22:39
Zitat von shionoroshionoro schrieb:Natürlich sind das Ausreden, da kann sich jedes Land irgendwas ausdenken, warum gerade sie beim Klima lieber nicht so wirklich mitmachen sollten.
Nicht alles was sich jemand "ausdenkt", ist automatisch eine Ausrede. Da schließt jetzt eine gewisse Moralistenklientel vielleicht von sich auf den Rest der Welt...


1x zitiertmelden

Folgen des Klimawandels für die Natur, Gesellschaft und Politik

20.07.2021 um 22:40
Zitat von TripaneTripane schrieb:Nicht alles was man sich "ausdenkt", ist eine Ausrede. Da schließt jetzt eine gewisse Moralistenklientel vielleicht von sich auf den Rest der Welt...
Naja, irgendwie schon. Also, dass man hier in Europa heizt und wir in Deutschland einen Exportüberschuss haben, was willst du darauf bezüglich unserer Klimasituation schließen?
Wir müssen so oder so schnellstmöglich klimaneutral werden, diese beiden Fakten sind höchstens Hindernisse auf dem weg, sicherlich keine begründungen, weniger rasch vorzugehen.


1x zitiertmelden

Folgen des Klimawandels für die Natur, Gesellschaft und Politik

20.07.2021 um 22:54
Zitat von shionoroshionoro schrieb:Naja, irgendwie schon. Also, dass man hier in Europa heizt und wir in Deutschland einen Exportüberschuss haben, was willst du darauf bezüglich unserer Klimasituation schließen?
Ich erkläre es mal an einem stark vereinfachten Beispiel für diejenigen, die den Willen haben, zu begreifen, was ich meine:

Man betrachte ein winziges Volk von 100 Menschen. Alle sind Konsumenten, aber nur 10 von ihnen sind Produzenten. Sie produzieren auch für die 90 mit, die selber nichts produzieren.
Ich würde sagen, an die 10 Produzenten müssen andere Maßstäbe gelegt werden, als an die 90 Nichtproduzenten.
Wie genau, ist hier nicht der Punkt. Aber es muß unterschiedliche Kriterien geben.


1x zitiertmelden

Folgen des Klimawandels für die Natur, Gesellschaft und Politik

20.07.2021 um 22:55
@Tripane

Naja, doch, was genau du damit meinst ist schon irgendwie der Punkt.


melden

Folgen des Klimawandels für die Natur, Gesellschaft und Politik

20.07.2021 um 23:10
Zitat von TripaneTripane schrieb:Ich würde sagen, an die 10 Produzenten müssen andere Maßstäbe gelegt werden, als an die 90 Nichtproduzenten. Wie genau, ist hier nicht der Punkt. Aber es muß unterschiedliche Kriterien geben.
Nein, wieso? Es zählt das Volk als Gesellschaft. Wie viele jetzt Produkte für das Volk bereitstellen ist völlig unerheblich für die Bilanz.


1x zitiertmelden

Folgen des Klimawandels für die Natur, Gesellschaft und Politik

20.07.2021 um 23:35
Zitat von SvenLESvenLE schrieb:Wie viele jetzt Produkte für das Volk bereitstellen ist völlig unerheblich für die Bilanz.
Aber nicht für das Volk.


melden

Folgen des Klimawandels für die Natur, Gesellschaft und Politik

20.07.2021 um 23:42
@Tripane

Dass man sozialverträglich handeln muss, ist aber doch jedem klar. Nur kann man kaum argumentieren, Deutschland müsse nicht energisch voranschreiten, nur, weil man hier heizen muss.


1x zitiertmelden

Folgen des Klimawandels für die Natur, Gesellschaft und Politik

20.07.2021 um 23:50
Zitat von shionoroshionoro schrieb:Dass man sozialverträglich handeln muss, ist aber doch jedem klar. Nur kann man kaum argumentieren, Deutschland müsse nicht energisch voranschreiten, nur, weil man hier heizen muss.
Keine Ahnung, ob hier jemand so argumentiert hat. Auf jeden Fall kann man aber auch nicht einfach die Argumentation umkehren. Das Heizen ist nun mal ein gewichtiger Faktor, der zu Buche schlägt.

Und darum ging es auch nicht, als ich schrieb:

Man betrachte ein winziges Volk von 100 Menschen. Alle sind Konsumenten, aber nur 10 von ihnen sind Produzenten. Sie produzieren auch für die 90 mit, die selber nichts produzieren.
Ich würde sagen, an die 10 Produzenten müssen andere Maßstäbe gelegt werden, als an die 90 Nichtproduzenten.
Wie genau, ist hier nicht der Punkt. Aber es muß unterschiedliche Kriterien geben.


2x zitiertmelden