weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Sozialleistungen für Asylbewerber zu niedrig!

923 Beiträge, Schlüsselwörter: Bundesverfassungsgericht, Asylbewerber, Sozialleistung
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sozialleistungen für Asylbewerber zu niedrig!

19.02.2013 um 23:55
@Kc man könnte ihnen wohnraum aufm land zuweisen. da gibts genug


melden
Anzeige

Sozialleistungen für Asylbewerber zu niedrig!

20.02.2013 um 01:51
Genug,ja...genug freie Kameradschaften die sich für den Wohnraum brennend interessieren


melden
Luminarah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sozialleistungen für Asylbewerber zu niedrig!

20.02.2013 um 09:14
Fakt scheint zu sein ,dass die Kommunen damit finanziell den Rest bekommen.

Die Leute sind legal hier ,das darf man auch nicht vergessen.

Das Problem ist ,und das deutet sich ja auch in den Kommentaren zu diesen Artikeln an ,dass das eine ganze Menge sozialen Zündstoff birgt.

Zumindest Zeit für rechte Gruppierungen auf Sympathisantentour zu gehen.

Ganz schlecht gemacht ,sowohl von der EU als auch von der Umsetzung hier. Das wird ein Problem


melden

Sozialleistungen für Asylbewerber zu niedrig!

20.02.2013 um 10:24
@25h.nox

Zuweisen kannst du den Leuten, die ganz legal und aufgrund der geltenden Freizügigkeit in Deutschland sind, gar nichts.

Die Zigeuner (jaja, ,,Sinti und Roma" - hab aber keinen Bock, das jedes Mal zu schreiben, ich nutze meinen Begriff völlig wertfrei) aus Rumänien und Bulgarien haben ja das Recht, fast ohne weiteres nach Deutschland zu kommen und hier zu leben.

Es sind ja keine Asylbewerber.

Man könnte auch einem französischen Neuankömmling in der deutschen Gesellschaft nicht sagen, er solle jetzt da und dort wohnen.


Man kann im Prinzip den Zigeunern nur Wohnraum anbieten, wenn es den denn gibt.

Mag sein, dass in ländlicheren Gegenden viel leer steht.

Jedoch gibt es da, denke ich, mehrere Schwierigkeiten:

Ich kann mir vorstellen, dass ein Grund für die zentrale Ansiedelung aus eigenem Antrieb in Großstädten insbesondere auch daher rührt, dass die Leute aus dem Ausland in ein völlig neues Land gelangen. Sie können wahrscheinlich meist nicht die deutsche Sprache, sie haben noch keine richtige Ahnung, wie es hier rechtlich und gesellschaftlich läuft...

Da liegt es nahe, sich erstmal in der Nähe von den Leuten anzusiedeln, die man zumindest sprachlich versteht, die vom Denken her mit einem selbst auf einer Wellenlänge liegen, die vielleicht auch schon Deutsch sprechen und sich etwas mit den Gesetzen auskennen, also den ,,ganz Neuen" helfen können mit Behörden und Umgang mit den Deutschen.

Zudem bietet die Großstadt (vermutlich) mehr Möglichkeiten, was Einkommen angeht - damit meine ich jetzt gar nicht mal gleich illegale Sachen - auch ganz legale Jobs sind wahrscheinlich dort leichter zu haben.


Auf irgendeinem Dorf in Niedersachsen dagegen wären die neu nach Deutschland kommenden Zigeuner vermutlich oft von allem abgeschnitten. Sie haben dann da vielleicht ein vernünftiges Haus der Gemeinde - aber niemanden, mit dem sie sich unterhalten können, niemand, mit dem sie sich von der Denkweise her verbunden fühlen, sie sitzen dann da quasi alleine in einem ganz neuen Land. Auch jobmäßig haben Dörfer oft nicht so viel an Möglichkeiten zu bieten, auch wenn man lernen und arbeiten MÖCHTE, allein schon deshalb, weil rein von der Masse her das Angebot gegen Großstädte verliert.


Das könnte man natürlich lösen, indem man ganze Siedlungen in irgendwelchen Dörfern nimmt und dort Wohnraum anbietet - was dann aber die Schwierigkeit beinhaltet, dass die Leute wiederum eher unter sich bleiben, eine möglicherweise ,,geschlossene Gemeinschaft", weil man sich mit den deutschen Dörflern nicht verbunden fühlt (was unter Umständen leider auch auf Gegenseitigkeit beruhen kann).


Meine persönliche Meinung ist, dass Großstädte rein vom Prinzip her doch bessere Möglichkeiten für die Zigeuner bieten KÖNNEN, sich einzuleben, wenn man es richtig anfängt.
In Großstädten würde ich es bevorzugen, wenn es in meiner Möglichkeit stünde, dezentral Wohnungsmöglichkeiten zu geben - so kann man bewirken, dass nicht eine Art ,,ethnisch geschlossenes Viertel" entsteht, sondern die Leute in der ganzen Stadt wohnen. Aber eben auch die Möglichkeit haben, wenn sie möchten, sich untereinander zu besuchen und zu treffen und zu unterstützen.

Auch kann ich mir vorstellen, dass auf diese Weise der Kontakt zur deutschen Bevölkerung leichter fällt, weil die Zigeuner auf diese dann nicht wie eine große, geschlossene Gruppe wirken, zu der man keinen Zugang hat und die unter sich bleiben wollen - dann unterhält man sich eher mal, wenn nur eine entsprechende Familie im Haus wohnt, als wenn es gleich 5 Großfamilien sind, kann ich mir vorstellen.

Und positiv von Seiten der Neuankömmlinge aus den Oststaaten wäre auch wieder, glaube ich, dass sie sich auf diese Weise nicht so sehr einer Ablehnung der Deutschen gegenüber sehen.
Selbst wenn - sie hätten ja in der gleichen Stadt an anderen Orten noch Freunde.

Weiterhin glaube ich, dass in Großstädten auch im Prinzip mehr aufgeschlossenere Menschen leben, da sie dort eben eher zu tun haben mit Menschen anderer Ethnien - das ist ein Vorteil gegenüber Dörfern, wo oft eine geschlossenere Dorfgemeinschaft besteht.



Also zusammenfassend - ich meine eher, dass eine hilfreiche Lösung in dieser Angelegenheit mit Zigeunern unter anderem in dezentralen Wohnungsangeboten in den größeren Städten liegt, zusammen mit anderen, passenden Maßnahmen.


melden

Sozialleistungen für Asylbewerber zu niedrig!

07.01.2014 um 12:18
Ich habe gestern von einer Praktik gehört, die ich hier mal kundtun möchte:

Ich weiß nicht genau um welche Gruppen es geht, aber manche Asylanten bekommen kein Bargeld, sondern sogenannte Versorgungsscheine oder so ähnlich. Das sind orangene Zettel, auf denen ein Geldwert aufgedruckt ist. Damit dürfen sie sich allerdings nur Grundnahrungsmittel, aber keine Genußmittel kaufen.
Mehrere Kollegen haben inzwischen beobachtet, solche Kandidaten im Supermarkt trägerweise Wasser kaufen (Also gleich mal so 24 Flaschen) und diese mit den Versorgungsscheinen bezahlen. Draußen auf dem Parkplatz wird das Wasser weggekippt, und die Pfandflaschen werden abgegeben. Dafür gibt es dann Bargeld, von denen sie sich Schnaps und Kippen kaufen können.

Hier sollte angesetzt, und sowas unterbunden werden. Denn ich habe wenig Interesse daran, deren Genußmittel mit meinen Steuern zu bezahlen.


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sozialleistungen für Asylbewerber zu niedrig!

07.01.2014 um 12:31
Grymnir schrieb:Hier sollte angesetzt, und sowas unterbunden werden. Denn ich habe wenig Interesse daran, deren Genußmittel mit meinen Steuern zu bezahlen.
vlt sollte man ihnen auch erlauben zu arbeiten oder ihnen den normalen hartz4 satz zahlen damit sie nicht so tricks abziehen müssen...
was ich mies finde ist das sowas als sozialleistungen bezeichnet wird, dabei sind das nur versteckte subventionen an die deutsche rüstungs industrie...


melden

Sozialleistungen für Asylbewerber zu niedrig!

07.01.2014 um 16:28
Grymnir schrieb:Mehrere Kollegen haben inzwischen beobachtet, solche Kandidaten im Supermarkt trägerweise Wasser kaufen (Also gleich mal so 24 Flaschen) und diese mit den Versorgungsscheinen bezahlen. Draußen auf dem Parkplatz wird das Wasser weggekippt, und die Pfandflaschen werden abgegeben. Dafür gibt es dann Bargeld, von denen sie sich Schnaps und Kippen kaufen können.
wo sind eigentlich hier immer die Skeptiker, wenn solche gewagten Thesen aufgestellt werden!? Hast du irgendwelche Beweise, dass diese angebliche Praxis wirklich und im bedeutenden Ausmaß (nicht nur einer von 1000) stattfindet?! Am besten vielleicht ein Foto oder ein Video?


melden

Sozialleistungen für Asylbewerber zu niedrig!

07.01.2014 um 16:54
@Scorito

Hier ein Fall aus Brandenburg (2013)
http://www.rbb-online.de/brandenburgaktuell/archiv/20131129_1930/Gutscheine_Asylbewerber_rechtens.html

Hier aus Thüringen (2012)
http://www.google.at/url?sa=t&rct=j&q=&esrc=s&source=web&cd=7&ved=0CGEQFjAG&url=http%3A%2F%2Fwww.thueringer-allgemeine.d...

Edit:
Mit den Links möchte ich mich eigentlich nicht zu der Pfandflaschensache äussern.
Da ich selbst soetwas noch nicht beobachten konnte.


melden

Sozialleistungen für Asylbewerber zu niedrig!

07.01.2014 um 16:57
@Serpens:Dass es Gutscheine gibt bezweifelt doch niemand! Sondern dieses hier, was ich schon zitiert habe:
Grymnir schrieb:Mehrere Kollegen haben inzwischen beobachtet, solche Kandidaten im Supermarkt trägerweise Wasser kaufen (Also gleich mal so 24 Flaschen) und diese mit den Versorgungsscheinen bezahlen. Draußen auf dem Parkplatz wird das Wasser weggekippt, und die Pfandflaschen werden abgegeben. Dafür gibt es dann Bargeld, von denen sie sich Schnaps und Kippen kaufen können.


melden

Sozialleistungen für Asylbewerber zu niedrig!

07.01.2014 um 17:04
@Scorito

Ja ich habs gemerkt, darum das Edit. Asche auf mein Haupt.
Persönlich bin ich mir manchmal nicht sicher ob so ein Verhalten nicht irgendwann auffallen würde.

Man könnte ja damit anfangen die Unterkünfte für die Bewerber zu verbessen.
Irgendwie eine Mischung aus Zweckmässigkeit und ein sauberer Ort.

Anschliessend sollte man sich vielleicht den Asylverfahren widmen.
Die Bearbeitung beschleunigen (ganz gleich ob mit positiven oder negativen Ausgang).
Und auch der Inhalt der Gesetzte könnte durchaus überdacht werden.


melden

Sozialleistungen für Asylbewerber zu niedrig!

08.01.2014 um 10:02
25h.nox schrieb:dabei sind das nur versteckte subventionen an die deutsche rüstungs industrie...
Ja genau.
Scorito schrieb:dass diese angebliche Praxis wirklich und im bedeutenden Ausmaß (nicht nur einer von 1000) stattfindet?! Am besten vielleicht ein Foto oder ein Video?
Wenn ich davon jetzt ein Foto oder Video mache, werden es deshalb mehr?! Möglich daß es nur einer von 1000 macht. Aber selbst wenn - allein die Verschwendung von Wasser, welches die Landsmänner des Afrikanischen Asylanten heime gut gebrauchen könnten, ist doch ein Frevel.

Ich weiß auch nicht was daran ne gewagte These sein soll. In unserer Nachbarstadt gibts ein Asylantenheim, und da passiert das mehrmals wie Woche, wie der Kollege berichtete (Jaja, ich soll ihn jetzt auffordern, ein Foto zu machen...)
Serpens schrieb:Anschliessend sollte man sich vielleicht den Asylverfahren widmen.
Die Bearbeitung beschleunigen
Würde ich auch sagen, gerade für die Bewerber ist es doch ein Unding, manchmal jahrelang in der Luft zu hängen. Würde schneller entschieden, könnten sie beim positiven Ausgang eben schneller arbeiten oder hartzen, was ihre Versorgungslage verbessern würde.


melden
_Themis_
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sozialleistungen für Asylbewerber zu niedrig!

08.01.2014 um 10:18
Grymnir schrieb:gerade für die Bewerber ist es doch ein Unding, manchmal jahrelang in der Luft zu hängen
Das sind aber zumeist die, die keinen Anspruch auf Asyl nach dem Asylgesetz haben.
Deren Verfahren dauern dann so lang, weil sie unter Aussnutzung aller Rechtsmittel ihren Aufenthalt hier verlängern wollen um so dann sagen zu können Schaut her, jetzt sind wir schon 2,3 oder 4 Jahre in Deutschland und unsere Kinder gehen hier zur Schule. Da wollt ihr uns jetzt abschieben?!" Da tut sich dann eine breite Unterstützerfront auf und dann wird, trotz ablehnenden Asylbescheid, der Aufenthalt aus humanistische nGründen gewährt.
Man sollte nämlich im Kopf haben dass zum Beispiel im Jahr 2013 über 100.000 Menschen einen Asylerstantrag gestellt haben aber die Anerkennung als Asylant gerade mal bei 1,1% liegt.
1,1% erfüllen nur den Status eines Asylanten.
12% erhalten einen Aufenthaltsstatus nach dem Flüchtlingsschutzgesetz
11% erhalten einen Aufenthaltsstatus nach der Feststellugn des Abschiebeverbotes

Formell hier bleiben (Aufenthaltsstatus) darf also nur 1/4. Da wäre ich doch dafür, die Rechtsmittel zu beschränken um so das Asylverfahren zu vereinfachen. Es gibt klare Herkunftsländer wo definitiv keine Aufenthaltsstatus gewährt wird, da sollte die umgehende Rückweisung erfolgen, so dass sie auch nicht lange hier verweilen müssen.


melden
kravmaga
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sozialleistungen für Asylbewerber zu niedrig!

08.01.2014 um 11:09
Deutschland wird magnetisch angezogen von Flüchtlingen aus aller Herren Länder...weil die Leistungen für die Flüchtlinge zu KLEIN sind ?

Ja, gehts eigentlich noch ?


melden

Sozialleistungen für Asylbewerber zu niedrig!

08.01.2014 um 18:09
@kravmaga

Wenn du wüsstest, wie es in vielen Asylheimen aussieht, wie mager die Versorgung (Schimmel, angesiffte Decken usw) ist, und wie sehr sie vom Leben in dieser Gesellschaft ausgeschlossen sind, würdest du anders reden.

Sie kommen nicht, weil sie als Asylbewerber in der sozialen Hängematte liegen wollen, sondern weil sie die Hoffnung haben, dass es ihnen hier besser geht, oder um die Familie zu versorgen (in manchen Staaten sind Rückflüsse von Emigranten eine relevante Wirtschaftsgröße), weil sie diskriminiert werden (Minderheiten, politische Verfolgte, religiöse Verfolgte usw) oder weil sie nicht so gerne dort bleiben wollen, wo links und rechts geschossen wird.

Im Gegenteil, die miesen Asylbedingen verhindern oft sogar eine schnellere Integration und machen besonders junge Flüchtlinge für das Abrutschen in Kleinkriminalität empfänglich.

Auch die oft für Frauen unangenehme Brautschau (direktes Fragen etc) ist keineswegs immer nur Machogehabe, sondern auch der Tatsache geschuldet, dass man mit einem deutschen Ehepartner bessere Chancen für eine Aufenthaltsbewilligung hat.

Einem mir bekannten jungen Afghanen haben sogar die Sozialpädagogen empfohlen, in der Disko Ausschau zu halten (was dieser aber nicht macht).


melden

Sozialleistungen für Asylbewerber zu niedrig!

08.01.2014 um 18:24
Schon mal überlegt, in anderen Ländern kriegen sie garnichts!

Und aus Asylbewerbern werden Deutsche!
Ich hab hier so nen Fall in der Nachbarschaft.
12 Jahre in Deutschland, noch nie gearbeitet.
Wegen einer OP (Überbein am großen Zeh) kann er angeblich eh nicht mehr arbeiten.
Deswegen hat er Frührente beantragt. Wurde natürlich abgelehnt!
Sein Credo:
"Die deutschen Ärzte sind alles Schweine, die geben mir keine Rente"!

Jetzt ist er erstmal wieder samt seiner umfangreichen Familie in Pakistan im Urlaub.
Den Flug bezahlt WER???


melden
Thorgrim
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sozialleistungen für Asylbewerber zu niedrig!

08.01.2014 um 18:32
Ich will ja auf keinen Fall ein Unmensch sein, aber Fakt ist dass Deutschland ein relativ kleines und schon sehr dicht besiedeltes Land ist das bedauerlicherweise die Armutsprobleme der ganzen Welt nicht alleine lösen kann indem es jeden dem es irgendwie in seinem Heimatland finanziell schlechter geht als hier aufnimmt und versorgt.


melden

Sozialleistungen für Asylbewerber zu niedrig!

08.01.2014 um 18:36
@archos

In welchen Ländern, welche man als Vorbilder bezeichnen kann, kriegt er gar nichts?

Und deine billige Sozialschmarotzerthese kannst du dir in deinen Hut stecken.


melden

Sozialleistungen für Asylbewerber zu niedrig!

08.01.2014 um 18:37
@Thorgrim

Relativ zur Bevölkerungszahl ist Deutschland in Europa bei Asylbewerberzahlen im Mittelfeld.


melden

Sozialleistungen für Asylbewerber zu niedrig!

08.01.2014 um 18:38
@archos
die geschichte hast du dir gut ausgedacht.

alles eine große LÜGE!


melden
Anzeige

Sozialleistungen für Asylbewerber zu niedrig!

08.01.2014 um 18:42
@ Thorgrim

Mit dieser Deiner Ansicht bist Du doch kein Unmensch! Man muß den Tatsachen klar ins Auge blicken.

Bei uns gibts Suppenküchen wie nach dem Krieg! Armenspeisung nennt man das!!!
Solange es hier soviel arme Leute gibt, bin ich der Ansicht, daß sich der Staat zu allererst um diese Leute zu kümmern hat. Wer unterhält diese Tafeln? Der Staat??? Mitnichten!
400 000 ohne Krankenversicherung, 280 000 Obdachlose! Das ist eine Realität in unserem Land.
Eine Schande sondergleichen!!!


melden
301 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden