weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Energierevolution

338 Beiträge, Schlüsselwörter: Energie, Energiewende, Fracking, Schiefergas, ölsand
stopje
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Energierevolution

25.07.2012 um 02:52
@Warhead
Die Molkelinks sind von 1987 und ein tolles Beispiel, wie jeglicher Lösungsversuch durch Dogmatiker zunichte gemacht wurde.

Gibts den Zug noch heute?


melden
Anzeige

Energierevolution

25.07.2012 um 02:55
@stopje
Ach,bezahlbare Energie...in grossen Teilen Afrikas und Asien gibt es gar keine Energie,da keine Kraftwerke,es gibt auch kaum Handynetze,wozu auch,wo sollte man die Handys aufladen??
Dort wird auch kein Kapitalist jemals ein Kraftwerk hinstellen,der kapitalist interessiert sich für Maximalprofit,nicht fürs Beliefern mit Strom.
Einzige Möglichkeit dort Strom zu prodzieren sind lokale Solaprojekte

http://www.eddr.org/solar.html

Einen Teil der Molke gibts noch,das wollte dann doch keiner bezahlen,also liegt das Zeug weiter in Lingen rum


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Energierevolution

25.07.2012 um 03:47
Warhead schrieb:.in grossen Teilen Afrikas und Asien gibt es gar keine Energie,da keine Kraftwerke,es gibt auch kaum Handynetze,wozu auch,wo sollte man die Handys aufladen??
das war mal so, mittlerweile gibt es in afrika eine ganze industrie um mobile telefonzellen(aka handy)


melden

Energierevolution

25.07.2012 um 07:19
Hansi schrieb:Heute Abend ist es absolut windstill und mit dem Sonnenuntergang haben die Solarmodule ihre Arbeit völlig eingestellt. Stromspeicher sind in Deutschland bekanntlich kaum vorhanden.
Woher kommt jetzt eigentlich der Strom für meinen PC?
@Hansi
Trotz Windstille haben unsere Windkraftanlagen (WKA) gestern noch so viel Strom geliefert wie zwei AKW.
http://www.transparency.eex.com/de/daten_uebertragungsnetzbetreiber/stromerzeugung/tatsaechliche-produktion-wind
stopje schrieb:@Hansi
ganz klar, er kommt von unseren französischen oder tschechischen Freunden. Vor ein paar Stunden haben wir den Strom noch fürn Appel und ein Ei verkauft und jetzt wird für das vielfache zurückgekauft.
@stopje
Falsch, am Tag ist unser Strom am teuersten und Nachts haben wir so viel davon das der Strompreis an der Börse regelmäßig einbricht.

chart

Wir sind sogar gezwungen unsere Steinkohlekraftwerke zu drosseln, weil wir oft zu viel Strom haben.
http://www.transparency.eex.com/de/freiwillige-veroeffentlichungen-marktteilnehmer/stromerzeugung/Erzeugung-des-Vortages


melden

Energierevolution

25.07.2012 um 15:23
Na ja wiedermal eine Verzögerung beim Windpark Nordsee Ost. Ein Schelm wer böses denkt. Wenn man sich mal die Windparks um uns herum anschaut, sieht man schon, das wir ganz schön hinten dran sind. Allerdings sind sehr viele Anlagen in Planung, allerdings heißt Planung nicht gleich gebaut.
Positiv stechen hier ganz klar die Engländer hervor, die machen ernst. Auch die Dänden sind gut dabei.

Wikipedia: Liste_der_Offshore-Windparks


melden

Energierevolution

25.07.2012 um 16:04
Wo ein Meer ist können auch Osmosekraftwerke gebaut werden

http://www.spiegel.de/wissenschaft/technik/osmosekraftwerke-liefern-oekostrom-aus-salzwasser-und-suesswasser-a-823820.ht...


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Energierevolution

25.07.2012 um 18:05
@stanley71 die bauen auch auf viel einfacherem grund.


melden

Energierevolution

25.07.2012 um 18:12
@25h.nox
Na ja das weiß ich nicht, wobei Alpha Ventus ja auch nur in 25 Meter tiefen Wasser steht.
England hat halt sehr gute Voraussetzungen was die Windkraft angeht und die Regierung scheint willig, dies auch umzusetzen. Sollten die Zahlen, die in Wiki stehen erreicht werden, wäre das schon ein enormer haufen Energie.

http://www.handelsblatt.com/technologie/energie-umwelt/energie-technik/thanet-vattenfall-eroeffnet-groessten-windpark-de...


melden

Energierevolution

25.07.2012 um 18:30
@25h.nox
Also in dem Artikel steht es auch nochmal, das die deutsche Windparks wesentlich weiter draußen, sind als z.B. englische. Auch scheint England hier ziemlich Kapazitäten zu binden und wie noch in dem Artikel erwähnt wird dauert auch das Genehmigungsverfahren in Deutschland sehr lange. Jaja....wenn mannur wollte....aber einigen kommt das sicher nicht ungelegen.

http://www.fr-online.de/energie/windenergie-sturm-aus-england,1473634,2733684.html


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Energierevolution

25.07.2012 um 18:34
@stanley71 siemens z.b. die mit der technik nicht hinerher kommen und deswegen immer wieder hohe ausgleichszahlungen an die bauherren zhalen müssen.
das wird schon, wir liegen auf land über dem plan, also können wir die vorallem technischen verzögerungen auf see aushalten.


melden
Hansi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Energierevolution

25.07.2012 um 21:02
@bit
bit schrieb:Trotz Windstille haben unsere Windkraftanlagen (WKA) gestern noch so viel Strom geliefert wie zwei AKW.
Man kann es drehen und wenden wie man will. Wir müssen ausreichend Kraftwerke vorhalten für trübes und windstilles Wetter. Das kostet enorm viel Geld.
Aus diesem Grund müssten zuerst Stromspeicher gebaut werden und dann Windrädchen und Solarmodule.


melden

Energierevolution

25.07.2012 um 21:08
@Hansi
Aus diesem Grund müssten zuerst Stromspeicher gebaut werden und dann Windrädchen und Solarmodule.
Das läuft parallel.

Akkus u. Batterien zur Speicherung solaren Stroms gibt es schon. Allerdings reicht die Kapazität nicht für Starkstromgeräte..

http://www.aleo-solar.de/fachpartner/speicher/


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Energierevolution

25.07.2012 um 21:13
@Hansi da gibts schon diverse ideen, das mit dem EE gas steh vor der marktreife, dann könnte man praktisch alle energie durch EEs erzeugen, da ja auch heizungen und autos mit gas fahren können


melden

Energierevolution

25.07.2012 um 21:16
Da hat der hansi mal Recht. Das ist das größte problem von allem. Je nachdem aus welchem Blickwinkel man es betrachtet. Dezentrale Zukunft oder Zentral mit riesigen Speichern.
Das ist ne Nuss, die nicht so einfach zu knacken ist.

Für den Privathaushalt muss die Speichertechnologie erschwinglich sein, sonst bringt das alles nichts, also bei dezentralem Ansatz.

Hier nochmal ein interessanter Link zu den organischen Solarzellen. Heliatek wird nächstes Jahr mit der Produktion von der Rolle beginnen. Wie gesagt um die Hälfte günstiger, biegsam, portabel, annehmbarer Wirkungsgrad (zurzeit 10,6), durchsichtig....

da verspreche ich mir viel von

http://computer-oiger.de/2012/03/12/heliatek-eroffnet-in-dresden-fabrik-fur-organische-solarzellen/11404


melden

Energierevolution

25.07.2012 um 21:17
@25h.nox
Was meinst du? die Umwandlung in Methan? Die steckt noch in den Kinderschuhen. Selbst der Entwickler meinte, dass sie auf die schnelle keine Lösung ist.


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Energierevolution

25.07.2012 um 21:21
@stanley71 sicher? greenpeace bietet schon gas das auf diesem weg entsteht an, audiplant eine große anlage und diverse andere firmen haben pilotprojekte die shcon jetzt zu marktpreisen produzieren...


melden

Energierevolution

25.07.2012 um 21:33
@stanley71
stanley71 schrieb:Da hat der hansi mal Recht. Das ist das größte problem von allem. Je nachdem aus welchem Blickwinkel man es betrachtet. Dezentrale Zukunft oder Zentral mit riesigen Speichern.
Das ist ne Nuss, die nicht so einfach zu knacken ist.

Für den Privathaushalt muss die Speichertechnologie erschwinglich sein, sonst bringt das alles nichts, also bei dezentralem Ansatz.
Ein Energiegewinnungsmix, dezentral, wird für das Einfamilienhaus oder kleinere Mehrfamilienhäuser, durchaus für die Zukunft ein Standard werden.

Mittels Solarthermie, Solarstrom, Wärmepumpen und sogar Jahreszeitenspeicher ( übergroße Wasserspeicher, quasi ist das Haus drum herum gebaut ) gibt es schon Ewigkeiten. Und die Technik ist durchaus bezahlbar.. auch ohne Förderung.
Wichtig ist allerdings für die Energieeffizienz: Geräte mit geringem Stromverbrauch, Gut gedämmte Häuser, gescheit ausgelegte Heizungsanlagen, Überlegter Verbrauch von z.B. Warmwasser.
Auch passive Sonnennutzung ist möglich. Wenig Fensterfläche gen Norden, dafür aber Wintergarten ect. oder große Fensterflächen gen Süden. Es ist möglich und ich baue derartige System schon teilweise seit 1990 ein, im Bereich Solarthermie und Heizungstechnik.
So jungfräulich ist also die Energierevolution nicht.

Wichtig wäre allerdings, das auch Industrie, Bund-Land-Kommune ( also öffentliche Gebäude ) und auch die Wohnungsbaugesellschaften mal mitziehen.
Alleine wenn ich bedenke, was Industriekomplexe für Dachflächen haben..


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Energierevolution

25.07.2012 um 21:35
@Gwyddion einfach alle nicht gamerrechner durch lapops ersetzen, bringt ne menge stromersparnis, und könnte durchaus vom staat gefördert werden


melden

Energierevolution

25.07.2012 um 21:36
@25h.nox
Sry ich find das gerad ned, habs aber gestern erst gesehen. Ich schiebe es nach, wenn ich es finde.


melden
Anzeige

Energierevolution

25.07.2012 um 21:43
@25h.nox

Laß uns erst einmal alle Trockner vom Netz nehmen... denn die sind de Facto unsinnig ( bis auf einige Ausnahmen ) und dazu die alten TV, Waschmaschinen u. Kühlschränke ect. durch stromsparende ersetzen.

Und an den Schulen ein Fach einführen: Energiebewußtes Handeln u. Leben. Damit ein Grundstein gelegt wäre.. :)


melden
159 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden