Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Die "Identitäre Bewegung Deutschland"

1.166 Beiträge, Schlüsselwörter: Deutschland, Bewegung

Die "Identitäre Bewegung Deutschland"

01.06.2018 um 18:44
Venom
schrieb:
Wie wollen sie denn die ganzen Migranten, Flüchtlinge und auch Deutsche oder Österreicher mit Migrationshintergrund wegschicken + die Linken bekämpfen ohne dabei "die große Scheiße" zu bauen? Indem ihre Gleichgesinnten an die Macht kommen? So ein Szenario ist für mich dann völlig unrealistisch solange es einen großen Widerstand gegen solche gibt und das GG geschützt wird.
Daher bleibt ihnen im Grunde auch nur das Wahl- und Demonstrationsrecht, sowie hier und da mal über soziale Netzwerke Werbung für ihren Lieblingsverein oder Partei zu machen und natürlich die (leise) Hoffnung irgendwann mal Gesetze oder gar verfassungsrechtliche Grundsätze in ihrem Sinne verändern zu dürfen.
Venom
schrieb:
So ein Szenario ist für mich dann völlig unrealistisch solange es einen großen Widerstand gegen solche gibt und das GG geschützt wird. Und sollte dieses mal in Gefahr stehen zusammen mit unserer Demokratie dann darf das Volk eben auch einen bewaffneten Widerstand leisten. Wobei...ist es denn nicht so, dass man solche Bewegungen oder Parteien kurz vor der Machtübernahme noch verbieten darf?
Grundsätzlich kann jede Organisation oder Partei zum Schutze der freiheitlich-demokratischen Grundordnung verboten werden, sofern sie beginnt sich verfassungswidrig (darunter fällt jedoch nicht grundsätzlich Verfassungsfeindlichkeit) zu verhalten.
Venom
schrieb:
Dann gibts auch vollkommen unrealistische Szenarien wie zb. dass sich alle freiwillig "verpissen" und die Länder den "Patrioten" quasi überlassen werden. Ein feuchter Traum für manche, mehr aber auch nicht.
Hoffen wir mal, daß es auch beim feuchten Traum bleiben wird.


melden

Die "Identitäre Bewegung Deutschland"

01.06.2018 um 19:45
@Libertin @Venom

Fassen wir zusammen:

● Illegale Einreise nach UK > Verhaftung >Abschiebung
● Wiederholte illegale Einreise nach UK > Verhaftung > Abschiebung
● gekündigte Bankkonten
● Ermittlungen wegen Bildung einer kriminellen Vereinigung
● gesperrt in Sozialen Netzwerken
● die sensationelle Pleiteseefahrt im Mittelmeer letzten Sommer nicht zu vergessen

Läuft grad nicht so gut für den Martin :D

Ja, darüber lacht das Netz mit viel
Zilli
schrieb:
mit Bier und Popkorn
weil eben gaaanz großes Kino :D

AmuseOriginal anzeigen (0,5 MB)


:popcorn:

:troll:


melden
Venom
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Identitäre Bewegung Deutschland"

01.06.2018 um 19:49
@tudirnix
Hast auch vergessen zu erwähnen, dass vor kurzem Martin Sellner beim Lügen erwischt wurde während seiner Autofahrt "außerhalb von Österreich" :D


melden

Die "Identitäre Bewegung Deutschland"

01.06.2018 um 23:30
@tudirnix

ach der soll sich nicht so ansellnern! (Geflügeltes Wort in Österreich, hrhr).
Grundsätzlich ist Österreich anfällig für solche Leute. Sieht super aus, lehnt sich bissl ausm Fenster, ein kleiner Revoluzzer, das mögen wir schon. Wenn er aber dann versucht, witzig zu sein und den Humor zu benützen um Menschen zu erniedrigen die es echt im Moment nicht leicht haben, dann werden wir hellhörig. Der Schmäh muss heilig bleiben!


melden

Die "Identitäre Bewegung Deutschland"

22.06.2018 um 23:13
@Venom @Issomad @Libertin @che71 @Warhead


Der Martin Sellner mal wieder und diesmal zeigt er die ganz hässliche Fratze. Widerlich.
Als Aluhutträger und Antisemit geoutet.

1.1.

Quelle: Sein TwitterAcc. Tweet vom 22. Juni 2018


melden
Venom
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Identitäre Bewegung Deutschland"

22.06.2018 um 23:18
@tudirnix
Was soll man denn von dieser sektenähnlichen Bewegung erwarten? Sie neigen übrigens einer nach dem anderen zu lügen und hinterlistig zu sein. Gut, hinterlistig sein ist nichts verwerfliches manchmal. Aber im Grunde sind sie selbst schuld, dass sie so wahrgenommen werden wie sie auch sind und, dass sie von FB etc. gesperrt werden und vom Staat beobachtet werden.


melden

Die "Identitäre Bewegung Deutschland"

23.06.2018 um 00:17
tudirnix
schrieb:
Der Martin Sellner mal wieder und diesmal zeigt er die ganz hässliche Fratze. Widerlich.
Als Aluhutträger und Antisemit geoutet.
"Insiderinfos" ?! Aus der Innenseite von rechtsextremen Spinnerköpfen, das stimmt wohl eher !
Wenn der Staat gegen eine rechtsextreme Organisation vorgeht, sind komischerweise immer andere Schuld.

"Und was im Geheimen an Geld fließt..." Ja, was wären die recht Bekloppten ohne VT !


melden

Die "Identitäre Bewegung Deutschland"

23.06.2018 um 00:23
tudirnix
schrieb am 01.06.2018:
Läuft grad nicht so gut für den Martin :D
Ja damit hat der Sellerie-Sellner nicht gerechnet.
Das auch ein Österreicher illegal nach England einreisen kann und dann Probleme mit dem Zoll bekommt ?!

Oder hat er gedacht, die Einreisebestimmungen gelten für "arisch-identitäre Übermenschen" nicht ?
Der britische Zoll hat ihm dann geholfen !


melden
Zilli
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Identitäre Bewegung Deutschland"

02.07.2018 um 07:20
Vorab-Stimmen zum kommenden Grazer IBler- Prozess - - - ein Schuß, der nach hinten losgehen kann ;)

"Da muss man sehr aufpassen, dass nicht die Gesinnung bestraft wird", warnt die frühere OGH-Präsidentin Irmgard Griss.


"Gefahr des Entstehen eines Gesinnungs-Strafrechts"
Deshalb ist die Anklage auf Verhetzung ausgerichtet, erklärte Fuchs im APA-Gespräch. Aber der frühere Vorstand des Strafrechtsinstituts der Uni Wien kann der Anklage nichts entnehmen, wodurch "Verhetzung" erfüllt wäre. Dies bedeute Aufrufen zur Gewalt (was nicht behauptet werde) oder Aufstacheln zu Hass - wobei schon der Paragraf "sehr unbestimmt" formuliert sei und nicht - was eigentlich geboten wäre - ganz klar sage, was verboten ist. Also müsse die Sache "ganz konkret ausgelegt" werden, "sonst besteht Gefahr, dass es zum politischen oder Gesinnungs-Strafrecht wird und ideologisch verwendet werden könnte".


diepresse.com/home/innenpolitik/5456726/IdentitaerenProzess_Kritik-an-Anklage-mit-scharfem-Schwert


melden

Die "Identitäre Bewegung Deutschland"

02.07.2018 um 08:02
Zilli
schrieb:
Vorab-Stimmen zum kommenden Grazer IBler- Prozess - - - ein Schuß, der nach hinten losgehen kann
Da wird gar nichts nach hinten losgehen !
Pensionäre äußern sich aus dem Ruhestand und wissen gar nicht was die IB für rechtsradikaler Verein ist !
Eine der zentralen Erzählungen der IB ist der sogenannte "große Austausch". Bei näherer Betrachtung ist das ja nicht mehr als eine ziemlich krude Verschwörungstheorie. Glauben die Leute das wirklich?

Man nimmt das als gegeben an: Seit '68 kriegen wir nicht mehr so viele Kinder und die Geburtenrate sinkt. Natürlich sind auch der amerikanische Einfluss schuld und der Liberalismus. Der Anteil der Muslime wird immer weiter hochgerechnet, aber die IB zählt praktisch alle "Ausländer" dazu. Und wie schon gesagt, ich finde einige Auslegungen des Islams problematisch, aber die Identitären erkennen überhaupt nicht an, dass sich Menschen auch verändern können oder die Gesellschaft auf Menschen einwirken kann. Das Bild, wie Menschen sind, ist völlig festgefahren. Es ist zum Beispiel völlig ausgeschlossen, dass ein Schwarzer ein Deutscher sein kann. Und das ist ja eine ganz ähnliche Position wie in der NPD.

Lupenreiner Rassismus also?

Es wird eine extreme Weltsicht aufgebaut: Jeder Moslem, den ich hier sehe, ist eigentlich mein Feind. Die regen sich wirklich jedes Mal auf, wenn sie jemanden muslimischen Glaubens sehen. Der einzelne Mensch ist dein Feind. Egal ob diese Person integriert ist oder nicht. Das spielt überhaupt keine Rolle. In deren Weltbild sind diese Menschen alle gelenkt und ihr Ziel ist es, uns zu zerstören.
http://www.belltower.news/artikel/interview-ein-aussteiger-erzaehlt-über-seine-zeit-bei-der-identitaeren-bewegung-ibster...

In diesem zitierten Artikel kann man den Bericht eines Aussteigers der IB nachlesen.


melden

Die "Identitäre Bewegung Deutschland"

05.07.2018 um 10:35
Jetzt mal ehrlich.
Gibt es einen Menschen mit rechter „Gesinnung“ der nicht total die Meise hat? 🙄
Das ist verstörend


melden

Die "Identitäre Bewegung Deutschland"

05.07.2018 um 13:21
@micinima
Gibt es einen Menschen mit rechter „Gesinnung“ der nicht total die Meise hat?
Ja ich! :D


melden
Hantierer
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Identitäre Bewegung Deutschland"

05.07.2018 um 17:31
@wanagi

Ach so, alles klar. Jemand der einen Führer braucht, um keine Verantwortung übernehmen zu müssen.

@Topic

Das ist schon etwas erbärmlich anzuschauen, mit den Identitären. Ich meine, sie stellen schon eine gute Frage, die nach der Identität, das ist schon wichtig, womit sich mensch so identifiziert. Nur sind sie leider bis heute noch nicht auf eine gute Antwort gekommen, die für die Zukunft tauglich ist. Wenn sie nämlich mal ehrlich in die Vergangenheit schauen würden, würden sie feststellen, dass sich die völkische bzw. nationale Identität in einem ständigen Wandel befinden und es - grade in Europa - nur kurze Phasen von stabilen Verhältnissen gab und das haben die Völker und Nationen Europas meistens ganz allein gemacht - ohne äußere Einflüsse.

Jedenfalls ist es schon sinnvoll, sich darüber bewusst zu sein, womit man sich identifiziert. Bei der heutigen Entwicklung zeichnet sich immer mehr ab, dass die Identität zunehmend vom Konsumverhalten geprägt wird - biste Apple oder Microsoft, I-Phone oder Android, BMW oder AUDI, vegan oder nicht usw. und das finde ich nun auch nicht grade sinnvoll, das ist dann tatsächlich Sklaverei ohne Ketten.

Ich finde es grundsätzlich gar nicht schlimm und sogar völlig normal, dass man eine völkische und nationale Identität hat, so was haben die meisten, auch wenn sie es nicht zugeben. Ich finde nur, sie zäumen da das Pferd von hinten auf - wenn man seine Identität anders herum aufbaut, dann sieht die Welt gleich ganz anders aus. Warum also nicht zu aller ersteinmal MENSCH - dann Europäer, dann Deutscher und dann (in meinem Falle) Thüringer und zum Schluss mein Heimatdorf. Wenn man es andersrum macht, kommt auf völlig verdrehte Werte.

Und überhaupt, für mich als Thüringer sind diese preußischen Werte und Tugenden, die man in nationalen Kreisen fälschlicher Weise als "deutsch" bezeichnet, eh nicht zu gebrauchen. Diese elenden Preußen sind das schlimmste was der deutschen Nation je passiert ist, das muss den Deutschen endlich mal klar werden!

Ist schon schade, das die IB dann doch in diesem völkisch-nationalem Irrgarten umher rennt und sich nun doch immer mehr als klar faschistisch abzeichnet, mit allem drum und dran, wie ihre Kollegen von der AntiFa. Anfangs hatte ich etwas Hoffnung auf einen Erkenntnisprozess und auf eine Bewegung die emanzipiert genug ist, um für die Zukunft zu arbeiten und nicht der Vergangenheit nachtrauert, eigene und neue Konzepte entwickelt und die man nicht im Teile und Herrsche Spiel benutzen kann, wie eine Schachfigur.


melden
Venom
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Identitäre Bewegung Deutschland"

05.07.2018 um 17:41
@Hantierer
Tja, da sind sie selber schuld. Die waren auch von Anfang an rechtsextrem.
Aber das hier stimmt so gar nicht:
Hantierer
schrieb:
Ist schon schade, das die IB dann doch in diesem völkisch-nationalem Irrgarten umher rennt und sich nun doch immer mehr als klar faschistisch abzeichnet, mit allem drum und dran, wie ihre Kollegen von der AntiFa.
Weder ist Antifa faschistisch, noch sind sie Kollegen noch gibt es diese EINE Antifa.


melden

Die "Identitäre Bewegung Deutschland"

05.07.2018 um 17:45
Venom
schrieb:
Weder ist Antifa faschistisch, noch sind sie Kollegen noch gibt es diese EINE Antifa
Dass man das immer wieder klarstellen muss, ist nervig und ermüdend.


melden

Die "Identitäre Bewegung Deutschland"

05.07.2018 um 18:17
@Venom @Satansschuh @che71
Venom
schrieb:
Die waren auch von Anfang an rechtsextrem.
Sie entspringen der Neonazi-Szene um es noch deutlicher auszudrücken.

Dreht sich zwar um die Identitäre Verblödung Österreichs, aber die unterscheiden sich ja nicht im geringsten von der IBD. Und der Sellner turnt ja auch immer in D gerne vor. Hab das auch schon hier verlinkt: Diskussion: Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie (Beitrag von tudirnix)

Angeklagte Identitäre in Begleitung von Neonazis zu ihrem Prozessauftakt.
Dass viele Identitäre der Neonazi-Szene entsprungen sind und von Anbeginn enge Kontakte in die österreichische aber auch deutsche Szene und die FPÖ pflegten, ist nie ein Geheimnis gewesen. Die Anwesenheit von Felix Budin, Franz Radl, Richard Pfingstl und Aleksander Markovics sind hier nur einige der zahlreichen Beispiele dieser Kontakte und Überschneidungen. Ob diese offensichtlichen Kontakte den kommenden Tagen Thema vor Gericht werden, bleibt zu sehen. Klar bleibt jedoch, dass die Identitären mit der österreichischen Neonazi-Szene verwoben sind.
https://www.endstation-rechts.de/news/angeklagte-identitaere-in-begleitung-von-neonazis.html


melden
Hantierer
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Identitäre Bewegung Deutschland"

05.07.2018 um 20:16
Venom
schrieb:
Weder ist Antifa faschistisch, noch sind sie Kollegen noch gibt es diese EINE Antifa.
Na gut, dann nur Teile der AntiFa, da gibt es welche die sind genau so faschistisch - dann halt irgendwie rot gefärbt in schwarz und ohne ethnische Einteilung der Menschen, dafür aber mit politischer oder weltanschaulicher Einteilung. Mir geht es dabei nicht darum, wie die sich selbst sehen, die IB nennen sich ja auch nicht faschistisch. Sorry, wer sich hinter einem Symbol zusammen schart, nachplappert was Führungskräfte vorplappern und keine Diskussionen zulässt, sich uniform kleidet und Gewalt bereit ist - der ist für mich ein Faschist. Ich habe damals auf den Montagsmahnwachen mal solche Genossen erleben dürfen, seit dem sind das Faschisten für mich. Und daran sind sie auch selber Schuld. Und Kollegen sind sie deshalb, weil sie auf dem selben Spielfeld spielen, was man ihnen bereitet hat. Da liegt die Vermutung auf der Hand, dass beide Seiten am selben Faden hängen. Beide Seiten links und rechts tun so, als wären sie voll Revoluzzer und so - aber treten nur nach links, rechts und nach unten - aber nicht nach oben. Das ist Teile und Herrsche in Aktion.

@tudirnix
Ja, das war mir von Anfang an klar, dass die aus der Neonazi-Szene kommen, ich hatte anfangs noch gedacht, die sind mal einen Schritt weiter gekommen und haben sich entwickelt und mal ein paar Sachen begriffen.


melden
Venom
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Identitäre Bewegung Deutschland"

05.07.2018 um 20:32
Hantierer
schrieb:
Na gut, dann nur Teile der AntiFa, da gibt es welche die sind genau so faschistisch - dann halt irgendwie rot gefärbt in schwarz und ohne ethnische Einteilung der Menschen, dafür aber mit politischer oder weltanschaulicher Einteilung. Mir geht es dabei nicht darum, wie die sich selbst sehen, die IB nennen sich ja auch nicht faschistisch. Sorry, wer sich hinter einem Symbol zusammen schart, nachplappert was Führungskräfte vorplappern und keine Diskussionen zulässt, sich uniform kleidet und Gewalt bereit ist - der ist für mich ein Faschist. Ich habe damals auf den Montagsmahnwachen mal solche Genossen erleben dürfen, seit dem sind das Faschisten für mich. Und daran sind sie auch selber Schuld. Und Kollegen sind sie deshalb, weil sie auf dem selben Spielfeld spielen, was man ihnen bereitet hat. Da liegt die Vermutung auf der Hand, dass beide Seiten am selben Faden hängen. Beide Seiten links und rechts tun so, als wären sie voll Revoluzzer und so - aber treten nur nach links, rechts und nach unten - aber nicht nach oben. Das ist Teile und Herrsche in Aktion.
Das ist aber Linksextremismus was manche veranstalten, will ich nicht abstreiten. Linksfaschismus ist halt nur ein Kampfbegriff, mehr aber auch nicht. Es gibt ja auch keinen was weiß ich...demokratischen Faschismus oder so oder Meinungsfaschismus. Das sind alles nur Kampfbegriffe.

Aber zurück zum Thema ^^


melden

Die "Identitäre Bewegung Deutschland"

05.07.2018 um 21:12
Hantierer
schrieb:
Na gut, dann nur Teile der AntiFa, da gibt es welche die sind genau so faschistisch - dann halt irgendwie rot gefärbt in schwarz und ohne ethnische Einteilung der Menschen, dafür aber mit politischer oder weltanschaulicher Einteilung.
Aus dieser wirren Definition heraus, wäre es auch faschistisch den Nationalsozialismus abzulehnen..... ebenfalls die vollkommen fanatische Ablehnung der Antifa von einigen "Mitte"-Menschen, wäre dann natürlich faschistisch. Aber von solchen leidlichen Paradoxa wollen wir uns ja nicht aufhalten lassen...

Viel erschreckender ist da immer wieder, dass es für manche Leute offenbar überhaupt keinen Unterschied macht, ob man Leute wegen irgendwelcher Geburtsmerkmale ablehnt oder weil sie vllt einen Genozid befürworten.
Hantierer
schrieb:
Ich habe damals auf den Montagsmahnwachen
Herzlichen Glückwunsch
Hantierer
schrieb:
Beide Seiten links und rechts tun so, als wären sie voll Revoluzzer und so - aber treten nur nach links, rechts und nach unten - aber nicht nach oben. Das ist Teile und Herrsche in Aktion.
Genau...während man auf den Montagsmahnwachen ja eher so die Querfront, also ursprünglich eine rechtsextreme Bündisstrategie, anstrebte.
Da fielen dann natürlich auch einige wirre Antiimperialisten durch die Reihen, aber zumindest war man im "Antikapitalismus", obsessiven Hass auf "den Westen", Verschwörungsspinnereien, einem Faible für Diktaturen (solange sie nicht mit "dem Westen" zusammenarbeiten) und vor allem dem in allen anderen zuvor genannten Punkten zu Tage tretenden Antisemitismus verreint.


melden

Die "Identitäre Bewegung Deutschland"

05.07.2018 um 21:17
Hantierer
schrieb:
Ich finde es grundsätzlich gar nicht schlimm und sogar völlig normal, dass man eine völkische und nationale Identität hat
Du solltest dich mal gezielter mit dem Begriff "völkisch" auseinandersetzen bevor die deine Aussage noch mit folgender Behauptung ergänzt:
Hantierer
schrieb:
so was haben die meisten, auch wenn sie es nicht zugeben
Völkisch transportiert in seiner modernen Variante einen rassistischen Volksbegriff, der insbesondere auch Antisemitismus beinhaltet. Es wurde im deutschsprachigen Raum als Selbstbezeichnung von der völkischen Bewegung übernommen und zu einem Schlüsselbegriff des völkischen Nationalismus.
Wikipedia: Völkisch

Na hoffentlich gehörst du nicht auch zu der Sparte, welche "völkisch" doch endlich wieder positiv besetzen will.

Und zur nationalen Identität wüsste ich jetzt nicht, woran man eine solche festmachen wollte, außer als auf den Eintrag im Perso. Wie du siehst, ist diese lediglich eine Zuordnung rein administrativer Natur.
Hantierer
schrieb:
ich hatte anfangs noch gedacht, die sind mal einen Schritt weiter gekommen und haben sich entwickelt und mal ein paar Sachen begriffen.
Oh ja sind sie weitergekommen. Sie sprechen jetzt ja von Ethnopluralismus und einem Europa der Vaterländer, um somit den völkischen Nationalismus, dem sie frönen durch andere Wortwahl schön zu färben. Das kann man schon als Gesinnungsentwicklung betrachten. Findest du nicht!? Zumindest was die rethorische Deckmäntelchen-Taktik betrifft. Oder?


melden
346 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt