weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Gibt es hier irgendjemanden, der sich erwacht bzw. erleuchtet fühlt?

251 Beiträge, Schlüsselwörter: Schlüsselwörter, Gibt, Keine
jacksback
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gibt es hier irgendjemanden, der sich erwacht bzw. erleuchtet fühlt?

29.09.2013 um 11:46
@Dawnclaude

Warum wollen fast alle Menschen einem das ausreden was man erlebt hat?


melden
Anzeige
ramisha
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gibt es hier irgendjemanden, der sich erwacht bzw. erleuchtet fühlt?

29.09.2013 um 11:50
Jupiterhead schrieb:Wer wirklich erleuchtet oder erwacht ist würde es niemanden sagen sonst besteht Gefahr von den anderen am Baum genagelt zu werden. :)
Wer will das schon? ;-)


melden
Dawnclaude
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gibt es hier irgendjemanden, der sich erwacht bzw. erleuchtet fühlt?

29.09.2013 um 11:52
jacksback schrieb:Warum wollen fast alle Menschen einem das ausreden was man erlebt hat?
Ja, das kenn ich und wahrscheinlich geht es oft um Polaritäten - denn Polaritäten schüren Emotionen. Und Emotionen das ist eines der Kernelemente die wir in unserem Leben erleben.
Du kannst beobachten, dass du immer wieder Menschen kennenlernen wirst, die dich auf die Palme bringen werden und das ist Absicht. ;)
Und was das ausreden von Erlebnissen angeht.
Ich denke es liegt z.b. darin, dass viele Menschen nicht akzeptieren können, dass andere einen anderen Weg gehen.
Außerdem wenn in ihrem Weg das Weltbild eine tragende Rolle spielt, dann ist es für sie eine absolute Provokation, wenn jemand anderes starke Indizien für ein anderes Weltbild hat. das möchten sie ja nicht, also wollen sie dir den Weg ausreden. Letztendlich hab ich das aber auch versucht bei Menschen, die halt nen anderen Weg gehen. Mir ist halt auch erst mit der Zeit klar geworden, dass man das akzeptieren sollte. Selbst wenn das Leid bedeutet...
Bei @dedux wurds ja dann scheinbar besonders heftig, wenn einem Krankheiten eingeredet werden, nur um das eigene Weltbild nicht zu gefährden.


melden

Gibt es hier irgendjemanden, der sich erwacht bzw. erleuchtet fühlt?

29.09.2013 um 11:57
@Dawnclaude
Außerdem wenn in ihrem Weg das Weltbild eine tragende Rolle spielt, dann ist es für sie eine absolute Provokation, wenn jemand anderes starke Indizien für ein anderes Weltbild hat. das möchten sie ja nicht, also wollen sie dir den Weg ausreden. Letztendlich hab ich das aber auch versucht bei Menschen, die halt nen anderen Weg gehen. Mir ist halt auch erst mit der Zeit kalr geworden, dass man das akzeptieren sollte.
Bei @dedux wurds ja dann scheinbar besonders heftig, wenn einem Krankheiten eingeredet werden, nur um das eigene Weltbild nicht zu gefährden.
sehr weise worte:)
man kann zwar von seinem eigenen weg zeugen...
aber man sollte niemanden überreden...

was nützt es, wenn man einen weg beschreitet, den man nicht mal versteht...


melden
lernender
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gibt es hier irgendjemanden, der sich erwacht bzw. erleuchtet fühlt?

29.09.2013 um 19:07
@dedux
Ich kenne jemanden, der sich erleuchtet fühlte. Ein paar Jahre später war er paranoid schizophren und das ziemlich heftig.
Erleuchtung hat für mich etwas mit Wissen und mit Licht zu tun, sich fühlen ist etwas unbewußtes und eher dunkles. Erleuchtung ist meiner Meinung nach sehr reales Wissen über sich und seine Umwelt und kein Abheben in spirituelle Sphären. Da ist sicherlich mancher Physiker weiter, als die meisten Esoteriker. Und wer glaubt, durch Meditation aus seinem Unbewußten erleuchtet zu werden, der soll sich ruhig weiter sein "Wissen" aus der "Unterwelt" holen, denn das Unbewußte ist für mich die Unterwelt.
Wer sich also erleuchtet fühlt, steht wahrscheinlich eher tief in der Dunkelheit.


melden
lernender
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gibt es hier irgendjemanden, der sich erwacht bzw. erleuchtet fühlt?

29.09.2013 um 19:12
Dawnclaude schrieb:
Du kannst beobachten, dass du immer wieder Menschen kennenlernen wirst, die dich auf die Palme bringen werden und das ist Absicht.
Stimmt genau, das Leben ist ja auch ein "Mensch ärgere Dich nicht" Spiel. Entweder Anpassung oder Leid.


melden

Gibt es hier irgendjemanden, der sich erwacht bzw. erleuchtet fühlt?

29.09.2013 um 19:28
Das Wort "Erleuchtung" ist so veraltet wie das Wort "Gott".. jeder stellt sich bildlich jemanden dar der irgendwie auch danach aussieht.

Wie verhält sich eurer Meinung nach denn ein "Erleuchteter"?

Man sagt auch, dass viele die diesen Weg gefunden und geganen sind, "Schwierigkeiten" mit ihrem Ich-Gefühl hatten und daher als schizophren beurteilt worden sind.
Dabei ist es genau das Ziel, die Ich-Identität aufzulösen, oder?
Das "ich bin Schauspieler/Arzt/Mechaniker/Meister..etc. namens Harald Schmidt,Robin Hood, Jessica Biel,Rudolf Hesse..

Du bist nicht
-dein Name
-dein Status
-dein Umfeld
-dein Charakter

dein Charakter ist ebenso nur geprägt von
-Eltern
-Freunden
-Umfeld
-Medien

..also: Was bist du dann, wenn du eigentlich jeder sein könntest ..je nachdem in welchem Umfeld du dich prägen lassen willst/bist..?


melden
libertarian
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gibt es hier irgendjemanden, der sich erwacht bzw. erleuchtet fühlt?

29.09.2013 um 19:34
Nein. Aber mal eine andere Frage ganz allgemein: Ist denn Erleuchtung gleichzusetzen mit bedingungslosem Glück? Viele scheinen mir jedenfalls Erleuchtung mit bedingungslosem Glück gleichzusetzen.


melden

Gibt es hier irgendjemanden, der sich erwacht bzw. erleuchtet fühlt?

29.09.2013 um 19:44
Die Erleuchtung ist bedingungsloses Glück ja.
Bedingungslos ist wie der Satz, "Erwarte nichts und so wirst du nicht enttäuscht."

Wenn du dich von etwas abhängig machst zB.

Partnerschaft> Gibst die Verantwortung deiner Gefühle an jemanden ab, er wird "schuldig" sobald er jemanden anderen lieben lernt.

Geld>Deine Miete muss bezahlt werden und essen musst du auch..Versicherung etc. ... du bist nur abhängig davon wenn du nicht akzeptieren kannst auch zu verlieren und los lassen zu müssen.

Wetter>Schlechtes Wetter gibt es nicht, nur schlechte Kleidung. Und wenn man nicht auf Arbeit kommt, ist es nicht deine Schuld und auch nicht die des Wetters oder die des Bahnfahrers.

Zeit> Ein "Ding" das einen verrückt macht wenn man immer mehr davon verliert. Aber nur, weil man ständig darauf achtet.

Unabhängigkeit, Unabdingbarkeit,Bedingungslos. Frei von allen Zwängen.


melden

Gibt es hier irgendjemanden, der sich erwacht bzw. erleuchtet fühlt?

29.09.2013 um 19:50
@libertarian
libertarian schrieb:Nein. Aber mal eine andere Frage ganz allgemein: Ist denn Erleuchtung gleichzusetzen mit bedingungslosem Glück? Viele scheinen mir jedenfalls Erleuchtung mit bedingungslosem Glück gleichzusetzen.
wie kann das eine, das andere sein...:)
oder gleichgesetzt werden...

wer sich selbst erleuchtet nennt, strahlt jedenfalls, voller über-zeugung:)


melden
lernender
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gibt es hier irgendjemanden, der sich erwacht bzw. erleuchtet fühlt?

29.09.2013 um 20:01
Der einzige Weg, der meiner Meinung nach dazu führt immer glücklich zu sein:

Moral ist ein Angebot der Hölle. Beende Deine moralischen Gefühle, auch die Sympathie für "die Guten" oder "die Bösen".
Heiße alles willkommen, was Dich emotional leiden lässt. "Was uns nicht umbringt, macht uns nur stärker". Werde dabei niemals härter.
Das Leben ist ein "Mensch ärgere Dich nicht" Spiel.

Sollte das jemand in einem Leben schaffen, müsste er bedingungslos glücklich sein. Ich probiere das aber schon ein paar Jahrzehnte und habe nur viele Teilerfolge. Ist das dann Erleuchtung?


melden

Gibt es hier irgendjemanden, der sich erwacht bzw. erleuchtet fühlt?

29.09.2013 um 20:01
Erleuchtet ist der, der in den Augen strahlt, der Ruhe ausstrahlt, Harmonie, nie schlecht urteilt und bewertet, der leben lässt und sich den Dingen hingibt, weil er erkannt hat dass alles in seiner Ordnung fließt wie es soll.

Und voller Überzeugung wie koman schon sagt :)


melden

Gibt es hier irgendjemanden, der sich erwacht bzw. erleuchtet fühlt?

29.09.2013 um 20:09
@lernender

Ich habe gehört, erleuchtet ist schon jeder, man muss es nur wieder erkennen, so wie du es erkannt hast und versuchst nun danach zu leben.
Ein paar Teilerfolge sind da schon ganz gut :) Ich bin ebenso soweit und habe auch nur Teilerfolge.Aber mir geht es weitaus besser im Leben und mir macht da alles viel mehr Spaß da ich weniger drüber nachdenke.
Im Leben geht´s nur um´s Loslassen, nicht um´s werden oder haben.
Denn was uns prägte waren die,die in unserer Kindheit uns vorgelebt und gepredigt haben was wir sein sollen wie wir sein sollen.
Doch der Verstand spielt uns Streiche und niemand weiß mehr, was es heit nach seiner Intuition zu leben. Richtig & falsch selbst zu erkennen ohne es beurteilen zu müssen.
Auch heute werden wir geprägt durch Medien und die dadurch entstandenen neuen Glaubenssätze die in der jetzigen Generation vorgelebt wurden.. eigentlich ein reines Chaos das nur im Innen geordnet und erkannt werden kann.


melden

Gibt es hier irgendjemanden, der sich erwacht bzw. erleuchtet fühlt?

29.09.2013 um 20:23
...aphrodisierend. :D


melden
Namah
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung
Profil von Namah

Lesezeichen setzen

Gibt es hier irgendjemanden, der sich erwacht bzw. erleuchtet fühlt?

29.09.2013 um 20:26
Dawnclaude schrieb: nachdem ich ein paar Astralreisen hatte
darf ich fragen wie du diese erlebst? Was hat das genau mit erleuchtungzu tun?
jacksback schrieb: Warum wollen fast alle Menschen einem das ausreden was man erlebt hat?
....weil andere diese Erfahrungen noch nicht gemacht haben und es sich nicht vorstellen können.

Erleuchtet - hm keine Ahung aber ich bin dennoch (für mich) erwacht.
lernender schrieb: Ich kenne jemanden, der sich erleuchtet fühlte. Ein paar Jahre später war er paranoid schizophren und das ziemlich heftig.
das ist wohl die Folge davon....
libertarian schrieb: Ist denn Erleuchtung gleichzusetzen mit bedingungslosem Glück? Viele scheinen mir jedenfalls Erleuchtung mit bedingungslosem Glück gleichzusetzen.
aber was versteht man unter bedingunslosem Glück?
MissBliss schrieb: "Erwarte nichts und so wirst du nicht enttäuscht."
ist man dann aber nicht ein pessimist ? Sollte man nicht lieber denken : Positives denken und handeln führen zusammen zu einem Ergebnis?


melden

Gibt es hier irgendjemanden, der sich erwacht bzw. erleuchtet fühlt?

29.09.2013 um 20:27
@dedux
Also seit ich die Esoszene beobachte kann ich im Hinblick auf die ewigen Widersprüche und der Existenz von mindestenz so vielen von einander isolierten Wahrheiten wie es Esoteriker gibt, nur eines sagen:

Der jenige der sich als Erleuchtet... usw. Betrachtet ist alles Andere nur nicht Erleuchtet. :troll:

Mit 99% tiger Sicherheit.


melden
libertarian
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gibt es hier irgendjemanden, der sich erwacht bzw. erleuchtet fühlt?

29.09.2013 um 20:30
@MissBliss
Sehr gut, was du gerade geschrieben hast! Aber zurück zu deinem vorigen Post:
MissBliss schrieb:Das "ich bin Schauspieler/Arzt/Mechaniker/Meister..etc. namens Harald Schmidt,Robin Hood, Jessica Biel,Rudolf Hesse..
Dass sie das nicht in Wahrheit sind, ist sehr leicht zu zeigen und diese Vorstellung über ihr Ich zu dekonstruieren. Denn das sind alles nur Rollen, in welche diese Personen schlüpfen. Einher damit gehen Assoziationen zu diesen Rollen und ein Drehbuch, wie etwas sein sollte und auszusehen habe.

Wer sich für etwa einen Arzt hält und halten kann aufgrund der Tatsächlichkeit, der schafft sich durch diese Vorstellung Orientierung und Ziele, sowie einen Stand und Status in der Gesellschaft. Das gibt Struktur und gibt Sicherheit. Ein Arzt zu sein, das ist eine Identität. Und eine Identität soll für gewöhnlich Sicherheit geben und hat meist damit zutun, dass man sich in der Gesellschaft zu erkennen geben kann, als jemand, der hier einen festen Platz hat, und als jemand, der Teil ist, diese zu bereichern, was Anerkennung schaffen soll und ein gegenseitiges Bestärken. Ein Arzt hat seinen Beruf, einhergehend damit Aufgaben. Das ist seine Struktur und Orientierung. Ein Arzt hat Verdienst und Ansehen unter jenen Patienten, die er heilt. Das ist seine finanzielle und gesellschaftliche Versicherung. Ein Arzt wird mit ganz bestimmten Vorstellungen besehen eine Gesellschaft hat an diesen ganz bestimmte Erwartungen. Ein Arzt wird abgegrenzt von anderen Berufen. Das ist sein Status.

Wie man hier sehen kann, dient eine Identität zur Sicherheit. Sind Menschen auf der Suche nach einer Identität, so oft auch, um zu wissen, wo sie denn hin gehören. Und dieses Hin-Gehören wird nun oft als integral in eine Gruppe gedacht. Eine Gruppe gibt Sicherheit, da sie ein sich gegenseitiges Bestärken garantieren kann. Und vor allem gelten dafür diese Sätze: "Zusammen sind wir stark", "Zu mehrt sind wir stärker als allein".


melden
libertarian
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gibt es hier irgendjemanden, der sich erwacht bzw. erleuchtet fühlt?

29.09.2013 um 20:35
@Namah
Namah schrieb:aber was versteht man unter bedingunslosem Glück?
Dass man sich glücklich fühlt, ganz egal, was auch immer ist und welche Umstände herrschen und mit einem gemacht wird? Ich jedenfalls bin unzufrieden mit meinen Umständen. Dementsprechend auch nicht erleuchtet? Deswegen auch die Frage: Kann ein Erleuchteter überhaupt nicht mehr unzufrieden mit seinen Umständen und alle dem sein?


melden

Gibt es hier irgendjemanden, der sich erwacht bzw. erleuchtet fühlt?

29.09.2013 um 20:39
:troll:


melden

Gibt es hier irgendjemanden, der sich erwacht bzw. erleuchtet fühlt?

29.09.2013 um 20:40
@libertarian
libertarian schrieb: Kann ein Erleuchteter überhaupt nicht mehr unzufrieden mit seinen Umständen und alle dem sein?
Ich glaube schon, da man sich bei allem, auch global & darüber hinaus, primär auf das Gute konzentriert und im Wissen darüber an einer Veränderung arbeitet.


melden

Gibt es hier irgendjemanden, der sich erwacht bzw. erleuchtet fühlt?

29.09.2013 um 20:41
er-leuchtet er-leuchtet...
wer ist dieser "er" der da leuchtet?
ist man´s jetzt selbst d(er) da leuchtet?
oder ist´s d(er) and(er)e d(er) da, statt/mit/für uns leuchtet?

gut dann sag ich halt "ich leuchte":)


melden
libertarian
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gibt es hier irgendjemanden, der sich erwacht bzw. erleuchtet fühlt?

29.09.2013 um 20:44
@Interalia

Interessante Ansage. Wir könnten uns allerdings fragen, ob diese Unzufriedenheit sich anders zeigt als bei den "unerleuchteten" Menschen. Was sagst du persönlich denn zu diesem Satz vom @lernender?
lernender schrieb:Moral ist ein Angebot der Hölle. Beende Deine moralischen Gefühle, auch die Sympathie für "die Guten" oder "die Bösen".


melden

Gibt es hier irgendjemanden, der sich erwacht bzw. erleuchtet fühlt?

29.09.2013 um 20:51
@libertarian
lernender schrieb:Moral ist ein Angebot der Hölle. Beende Deine moralischen Gefühle, auch die Sympathie für "die Guten" oder "die Bösen".
Kommt darauf an, was für eine Position man einnimmt, wenn man die Sympathie für "die Guten" oder "die Bösen" weglässt... Ist schwierig. Immer wieder anders.


melden
libertarian
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gibt es hier irgendjemanden, der sich erwacht bzw. erleuchtet fühlt?

29.09.2013 um 20:53
@Interalia
Kannst du das anhand konkreter Beispiele näher erläutern?


melden
Anzeige

Gibt es hier irgendjemanden, der sich erwacht bzw. erleuchtet fühlt?

29.09.2013 um 20:54
Ich denke der einzige Punkt wo man eine Erleuchtung (oder auch nicht je nach dem) suchen/erwarten könnte, ist nach dem Tod. So "einfach" ist das.

Denn erst dann, tatsächlich erst da wird man erfahren ob es ein Leben nach dem Tod gibt oder nicht.

Und falls ja, (was ich persönlich nicht ganz ausschließe) wird man vielleicht die ganzen Zusammenhänge ungefiltert und "so wie sie sein sollten" erkennen. Wie sollte es dann auch anders sein wenn man selber "mitten drin" steht und kein Opfer von Einbildungen oder anderen Störungen sein kann die auf der Körperlichen Ebene stattfinden.

Alles was davor ist (die ganzen Theorien) hat sich oft genug als instabil und von Theorie zu Theorie variabel erwiesen.

Es mag natürlich sein dass es da draußen "spirituell" entwickelte Leute gibt die das Leben mehr verstehen oder bestimmte Sachen begriffen (für sich begriffen) haben. Aber ich verstehe das als "lokale/persönliche Wahrheiten" oder besser gesagt "Lebensweisheiten". Die keinesfalls eine absolute globale Wahrheit darstellen, oder geschweige denn die ganze Struktur unserer Welt erklären oder anderweitig hinter die Kulissen blicken lassen.


melden
237 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Kulturelle Christen70 Beiträge
Anzeigen ausblenden