Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Gibt es Karma wirklich?

382 Beiträge, Schlüsselwörter: Arbeit, Karma, TAT
RoseHunter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gibt es Karma wirklich?

08.01.2015 um 10:06
@TheLolosophian
TheLolosophian schrieb:Es gilt, die relative Wahrheit von der absoluten WAhrheit zu unterscheiden, dass kann aber nicht der (NOrmal)-Verstand, sondern nur das Gewahrsein.
Das sag mal, wie du das machst, die Erleuchteten können das, auch formulieren.


melden
Anzeige
kore
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gibt es Karma wirklich?

08.01.2015 um 10:13
RoseHunter schrieb:Wir verfügen über zig recht ausgereifte Wahrheitstheorien, die aber alle auch Lücken haben.
diese Lücken sind deshalb notwendig weil es ja Theorien sind...:)
RoseHunter schrieb:Affinität zu was?
Und der unbeschränkte Geist, was ist das mehr als eine Idee?
Wenn es eine Wahrheit ist, hast du sie gesehen? Wie, wann, wodurch?
Affinität zum Geiste. Der Geist wirkt in allem, weshalb ich ihn auch sehe, ob er aber etwas offenbart kann der andere von außen solange nicht sehen wie er den zu kommunizierenden Inhalt nicht erkannte.
Den erkennt jeder bei und durch sich selbst innerhalb seines Anteiles am Geiste. Nicht der Geist ist begrenzt, sondern die Erkenntnis, aber durch diese sieht man durchaus ob ein anderer Wahres spricht oder nicht....


melden
lightbeing
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gibt es Karma wirklich?

08.01.2015 um 10:26
@RoseHunter
Kann schon sein.


melden
kore
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gibt es Karma wirklich?

08.01.2015 um 10:26
RoseHunter schrieb:Du kannst den Geist nie verlassen, niemals davon abfallen, genau darum ist ein spiritueller Durchbruch zur Erleuchtung buchstäblich in jedem Zeitpunkt möglich. Und nun?
Wenn man den Geist nicht verlassen kann, gibt es logisch auch keinen Durchbruch...
Man verläßt ihn scheinbar in der Inkarnation in dem man ihn vergißt und sich dadurch frei fühlen kann, ob man ihn aufgeben kann weiß ich nicht....aber bewußt und frei annehmen kann man ihn und dies geht frei nur wenn man ihn zuvor erkenntnismäßig entbehrte. Diese Entbehrung kommt ja durch die irdisch- sinnliche Daseinsform der Seele erst zustande die sich durch und über den Leib materiellen Formen hingibt und den Geist vergißt (Lethe) . Hier gibt es große karmische Unterschiede. Lethe wird so zu Aletheia. Der Mensch kann die Wahrheit selbst auffinden er muß und soll sie sich nicht diktieren lassen....


melden
RoseHunter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gibt es Karma wirklich?

08.01.2015 um 10:51
@kore
RoseHunter schrieb:
Wir verfügen über zig recht ausgereifte Wahrheitstheorien, die aber alle auch Lücken haben.

diese Lücken sind deshalb notwendig weil es ja Theorien sind...:)
Klar Theorien sind nur Theorien, aber Wahrheitstheorien verweisen ihrerseits auf geistige Konstrukte und nichts, was ohne Beobachter da wäre.
Sicher gibt es ohne Beobachter auch Berge, aber Berge sind nicht wahr, sondern Berge. Sie existieren, aber Existenz fällt für mich nicht mir Wahrheit zusammen.
kore schrieb:Nicht der Geist ist begrenzt, sondern die Erkenntnis, aber durch diese sieht man durchaus ob ein anderer Wahres spricht oder nicht....
Und wie?
Woran erkennst du es?
Ist es so ein Gefühl?
Was, wenn mein Gefühl ein anderes ist, wie entscheiden wir, was wahr oder echt ist?
RoseHunter schrieb:
Du kannst den Geist nie verlassen, niemals davon abfallen, genau darum ist ein spiritueller Durchbruch zur Erleuchtung buchstäblich in jedem Zeitpunkt möglich. Und nun?

Wenn man den Geist nicht verlassen kann, gibt es logisch auch keinen Durchbruch...
Vielleicht beinhaltet der Durchbruch ja, dass du erkennst, dass du den Geist nie verlassen konntest ... und jeder andere auch nicht, dann hättest du die Buddha-Natur jedes Wesens erkannt.
kore schrieb:Man verläßt ihn scheinbar in der Inkarnation in dem man ihn vergißt und sich dadurch frei fühlen kann, ob man ihn aufgeben kann weiß ich nicht....aber bewußt und frei annehmen kann man ihn und dies geht frei nur wenn man ihn zuvor erkenntnismäßig entbehrte.
Stimmt.
kore schrieb:Diese Entbehrung kommt ja durch die irdisch- sinnliche Daseinsform der Seele erst zustande die sich durch und über den Leib materiellen Formen hingibt und den Geist vergißt (Lethe) . Hier gibt es große karmische Unterschiede. Lethe wird so zu Aletheia.
Damit hast du dich wieder tief im ideologischen Schützengrabde eingebuddelt. Nichts davon weißt du sicher.
kore schrieb:Der Mensch kann die Wahrheit selbst auffinden er muß und soll sie sich nicht diktieren lassen....
Dann fang mal damit an und hör auf, Glaubenssätze nachzubeten.
Zieh doch mal alles in Zweifel, wenn schon.
Was wäre, wenn keine Magie, kein Gott, keine Engel dich je erlösen würden? Wenn du nicht wüsstest, ob es Karma wirklich gibt und auch nicht, ob es Reinkarnation gibt?
Warum kommt dir denn ausgerechnet die Reinkarnation so plausibel vor, wo eigentlich nichts für sie spricht?

Soll man nicht immer loslassen von allen logischen Konstrukten, Ideen, Anhaftungen. Mach das doch mal und lass die spirituellen Anhaftungen gleich mit los.


melden
kore
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gibt es Karma wirklich?

09.01.2015 um 08:47
RoseHunter schrieb:Klar Theorien sind nur Theorien, aber Wahrheitstheorien verweisen ihrerseits auf geistige Konstrukte und nichts, was ohne Beobachter da wäre.
Das verstehe ich jetzt nicht die Wahrheit ist keine Theorie sonst würden wir auch keinerlei Theorien aufstellen. Erscheint zwar widersprüchlich aber wir tun das um Wahres zu finden, nicht weil wir dieses erkannt haben und daraus eine Theorie ableiten. Wahres erkennt sich aber durch den Geist der diesem innewohnt zunächst im Denken des Menschen selbst. Innerhalb des rein geistigen Denkaktes sich selbst ergründend. Denn das Denken kann sich in gewisser Weise selbst beobachten und selbst hervorbringen als menschliche Tätigkeit.


melden
kore
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gibt es Karma wirklich?

09.01.2015 um 09:06
RoseHunter schrieb:Damit hast du dich wieder tief im ideologischen Schützengrabde eingebuddelt. Nichts davon weißt du sicher.
nun sag mir mal was Du darüber wissen kannst was ich erinnern kann und was nicht? :)
RoseHunter schrieb:Dann fang mal damit an und hör auf, Glaubenssätze nachzubeten.
Zieh doch mal alles in Zweifel, wenn schon.
Was wäre, wenn keine Magie, kein Gott, keine Engel dich je erlösen würden? Wenn du nicht wüsstest, ob es Karma wirklich gibt und auch nicht, ob es Reinkarnation gibt?
Warum kommt dir denn ausgerechnet die Reinkarnation so plausibel vor, wo eigentlich nichts für sie spricht?
Ich glaube hier daß Du nicht erkennst daß ich nichts nachbete. Dabei ist auch vollkommen ohne Belang ob es andere gibt die genauso denken wie ich, für Dein eigenes Erkennnen.
Da Du aber fast schon rätst ich solle darüber den Mund halten, kann oder könnte man Deine hier nicht vorhandene Kommunikation als Aufforderung die einer gewissen Frechheit nicht entbehrte auffassen, was selbstverständlich weder buddhistisches Bewußtsein noch christliches sein könnte..
Auch hast Du offensichtlich gar nicht Dich damit befasst, was abendländisch bereits für Inkarnation spräche, es ist ein eigenes Wissensgebiet das noch kein Okkultismus sein muß, für welches ich nicht mal den Buddhismus benötige. Oder möglicherweise Du verheimlichst da was? :)
Übrigens, wieso rätst Du mir alles in Zweifel zu ziehen? Das wäre die eigentlich interessante Frage. Wenn Du mit Aussagen nicht zurecht kommst dann kann das leider nicht mein Problem sein. Ich habe ja laut und deutlich gesagt, daß man ungeprüft und ohne eigenes Denken nichts übernehmen sollte. Reicht das etwa nicht?
Was wäre wenn.? Auch hier muß ich diese Frage an Dich zurückgeben, da Du sie Dir ja offensichtlich selbst zu stellen scheinst. Ich stehe nartürlich auch für ein Selbstgespräch zu Verfügung und zwar in jeder Hinsicht..:) Denn ohne Grund fragt ja keiner....und der Inhalt Deiner Fragen ist ein Wesentlicher nur dem Wesen dahinter selbst scheinst du nicht auf der Spur zu sein...
Möglicherweise jagst Du einer falschen Fährte nach. Ich werde ob Deiner Aufforderung und dem was ich dazu zu sagen hatte bezgl dessen keine Antwort geben, die ist aber zuoberst eigentlich dabei und ich bin mir sicher Du findest die Antwort früher oder später selbst heraus


melden
RoseHunter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gibt es Karma wirklich?

09.01.2015 um 09:11
@kore
kore schrieb:Das verstehe ich jetzt nicht die Wahrheit ist keine Theorie sonst würden wir auch keinerlei Theorien aufstellen.
Wenn deiner Meinung nach die Wahrheit keine Theorie ist, was ist sie dann?
Und was ist dann das hier: Wikipedia: Wahrheit#Wahrheit_in_der_Philosophie ?
kore schrieb:Erscheint zwar widersprüchlich aber wir tun das um Wahres zu finden, nicht weil wir dieses erkannt haben und daraus eine Theorie ableiten.
Das ist schon okay, würde aber auch unter eine der Wahrheitstheorien fallen.
kore schrieb:Wahres erkennt sich aber durch den Geist der diesem innewohnt zunächst im Denken des Menschen selbst.
Aber woran?
Darum geht es.
kore schrieb:Innerhalb des rein geistigen Denkaktes sich selbst ergründend. Denn das Denken kann sich in gewisser Weise selbst beobachten und selbst hervorbringen als menschliche Tätigkeit.
Keine Frage, dass wir reflexionsfähig Wesen sind, aber die Frage ist ja, was an der Denkerei einen zu dem Punkt bringt, dass man sagt: Jawoll, das ist wahr.


melden
kore
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gibt es Karma wirklich?

09.01.2015 um 09:17
RoseHunter schrieb:
Und was ist dann das hier:
kore:
...das ist ein schematischer Überblick über das was man über das Denken von der Wahrheit eben über dieses Denken herausfand...
Du kannst ja auch nicht hingehen und sagen hier spricht der Geist, heute sind das ja alles Gehirnzellen..:)
An den feurigen Zungen desselben verbrennt man sich eben doch nicht so leicht, wei an einer unbedacht genmachten Äußerung. Zumindest solange man das Physiche als das allein Wahre sieht und die Brandblasen für eine reine Zellentätigkeit ansieht.


melden
RoseHunter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gibt es Karma wirklich?

09.01.2015 um 09:19
@kore
RoseHunter schrieb:
Damit hast du dich wieder tief im ideologischen Schützengrabde eingebuddelt. Nichts davon weißt du sicher.

nun sag mir mal was Du darüber wissen kannst was ich erinnern kann und was nicht? :)
Ich weiß nichts über deine privaten Erlebnisse, aber ich weiß, dass private Erlebnisse kein gutes Kriterium dafür sind etwas als Wahrheit zu erkennen.
kore schrieb:Da Du aber fast schon rätst ich solle darüber den Mund halten, kann oder könnte man Deine hier nicht vorhandene Kommunikation als Aufforderung die einer gewissen Frechheit nicht entbehrte auffassen, was selbstverständlich weder buddhistisches Bewußtsein noch christliches sein könnte..
Mir ist das ehrlich gesagt egal.
Auf kaum einem Gebiet wird soviel Unsinn geredet, wie auf dem spirituellen, aber wenn du weiterkommen willst, dann nimm dich doch selbst beim Wort.
kore schrieb:Auch hast Du offensichtlich gar nicht Dich damit befasst, was abendländisch bereits für Inkarnation spräche, es ist ein eigenes Wissensgebiet das noch kein Okkultismus sein muß, für welches ich nicht mal den Buddhismus benötige.
Ich habe mich ziemlich umfassend mit dem Thema beschäftigt.
kore schrieb:Übrigens, wieso rätst Du mir alles in Zweifel zu ziehen?
Weil Spiritualität auch diesen Aspekt beinhaltet.
Ansonsten landest du bei einer Form des Glaubens, was auch nicht schlimm ist, wenn du in der Lage bist stark genug zu glauben.
Spiritualität ist aber eher eigene, gemachte Erfahrung und da ist das, was man tatsächlich erfahren hat, die eine Seite, das, wie es interpretiert wird, die andere.


melden
kore
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gibt es Karma wirklich?

09.01.2015 um 09:24
RoseHunter schrieb:Ich weiß nichts über deine privaten Erlebnisse, aber ich weiß, dass private Erlebnisse kein gutes Kriterium dafür sind etwas als Wahrheit zu erkennen.
Wenn Du geistige Erfahrung besäßest, würdest Du diese als allein privat bezeichnen wollen?


melden
kore
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gibt es Karma wirklich?

09.01.2015 um 09:32
RoseHunter:
Mir ist das ehrlich gesagt egal.
Auf kaum einem Gebiet wird soviel Unsinn geredet, wie auf dem spirituellen, aber wenn du weiterkommen willst, dann nimm dich doch selbst beim Wort.
kore:
Habe ich Dich etwa zu einem Gespräch gezwungen? Man könnte es ja fast glauben...:)
RoseHunter:
RoseHunter schrieb:Ich habe mich ziemlich umfassend mit dem Thema beschäftigt.
kore:
Ach so....
kore schrieb:
Übrigens, wieso rätst Du mir alles in Zweifel zu ziehen?
RoseHunter:
Weil Spiritualität auch diesen Aspekt beinhaltet.
Ansonsten landest du bei einer Form des Glaubens, was auch nicht schlimm ist, wenn du in der Lage bist stark genug zu glauben.
Spiritualität ist aber eher eigene, gemachte Erfahrung und da ist das, was man tatsächlich erfahren hat, die eine Seite, das, wie es interpretiert wird, die andere.
kore:
Da hast du als Wissende selbstverständlich meine Antwort ignorieren können?
kore:
kore schrieb:Übrigens, wieso rätst Du mir alles in Zweifel zu ziehen? Das wäre die eigentlich interessante Frage. Wenn Du mit Aussagen nicht zurecht kommst dann kann das leider nicht mein Problem sein. Ich habe ja laut und deutlich gesagt, daß man ungeprüft und ohne eigenes Denken nichts übernehmen sollte. Reicht das etwa nicht?
Was wäre wenn.? Auch hier muß ich diese Frage an Dich zurückgeben, da Du sie Dir ja offensichtlich selbst zu stellen scheinst. Ich stehe nartürlich auch für ein Selbstgespräch zu Verfügung und zwar in jeder Hinsicht..:) Denn ohne Grund fragt ja keiner....und der Inhalt Deiner Fragen ist ein Wesentlicher nur dem Wesen dahinter selbst scheinst du nicht auf der Spur zu sein...
Möglicherweise jagst Du einer falschen Fährte nach. Ich werde ob Deiner Aufforderung und dem was ich dazu zu sagen hatte bezgl dessen keine Antwort geben, die ist aber zuoberst eigentlich dabei und ich bin mir sicher Du findest die Antwort früher oder später selbst heraus


melden
RoseHunter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gibt es Karma wirklich?

09.01.2015 um 09:39
@kore

Mir geht es nicht um einen Ringkampf.
Nimm es an oder lass es, es ist deine Wahl.


melden
kore
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gibt es Karma wirklich?

09.01.2015 um 09:43
RoseHunter:
Mir geht es nicht um eine Ringkampf.
Nimm es an oder lass es, es ist deine Wahl.

kore:
Sorry, aber genau das ist Ringkampf, oder solltest Du nicht über die nötige Selbsterkenntnis verfügen, zu wissen wie Du rüber kommst. Ich hab von Dir nirgends eingefordert etwas anzunehmen, was Dir sowieso nicht zusteht damit...
Es gibt aber auch geistige Ringkämpfe nicht allein verbale, vielleicht meinst Du solchen...der Geist weht aber wo er will...:)
Da braucht man keineswegs beleidigt zu tun...


melden

Gibt es Karma wirklich?

31.03.2015 um 18:39
Ich denke schon, dass es Karma gibt. Aber ich denke nicht, dass Menschen als Tiere wiedergeboren werden oder umgekehrt.


melden
RoterApfel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gibt es Karma wirklich?

26.04.2016 um 03:34
Also das mit Karma ist so eine Sache...ich bin ziemlich sicher,dass Karma nur derjenige auf sich lädt,der überzeugt davon ist dass man Karma auf sich laden kann und es dann abzuarbeiten hat.


melden
vvvEXODUSvvv
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gibt es Karma wirklich?

26.04.2016 um 18:28
ich denke s gibt weder Karma noch Schicksal, glaube aber das es schicksalhafte Momente gibt, die von Gott kommen können.


melden
AnGSt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gibt es Karma wirklich?

26.04.2016 um 18:43
Es gibt kein unbegreifbares esoterisches Karma. Karma bedeutet Arbeit - der Begriff und wörtlich - und es ist möglich etwas zu "arbeiten" (zu tun) wegen dem dann noch mehr oder auch weniger oder auch gar keine Arbeit (tun) nötig ist. Und Tat kann hier nicht nur eine Handlung oder Handeln meinen, sondern kann auch Denken und Fühlen betreffen. Das gibt es, auch wenn man sich des vollen Ausmaßes einer Tat manchmal nicht bewusst ist.

Manches Karma kann man "spirituell" (von Spiritus, lat. Atem, steht für Geist) im Denken auflösen (btw., Kundaliniübungen sind so oft mit dem Atmen verknüpft), anderes bedarf der Interaktion, Kommunikation oder anderer Formen der Handlung.

Es gibt das Yoga der guten Taten. Das meint nicht man tue viel Gutes wie es im Buche steht. Das meint man tue das passende gute. Darum können Menschen ihr leben Leben lang gutes tun ohne selbst spirituell weiter zu kommen.

@vvvEXODUSvvv
vvvEXODUSvvv schrieb:ich denke s gibt weder Karma noch Schicksal, glaube aber das es schicksalhafte Momente gibt, die von Gott kommen können.
Es gibt auch Momente in denen man gerade große Mengen an Arbeit umwälzt, sich aufhalst oder erlöst, manchmal mit einem gewissen unbewussten Anteil. Oder man ist nicht selbst verantwortlich.


melden
kitthey
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gibt es Karma wirklich?

26.04.2016 um 19:59
Nein, warum sollte es Karma geben? Arme Menschen aus der dritten welt verhungern. Haben sie was schlechtes getan? NEIN.


melden
Anzeige
AnGSt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gibt es Karma wirklich?

26.04.2016 um 20:10
@kitthey

Du verwechselst Karma mit Schuld. Karma ist keineswegs als für alles verantwortlich zu denken. Siehe meinen Beitrag oben was Karma ist.


melden
255 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Der Rosenkranz8 Beiträge
Anzeigen ausblenden