weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Kann der Mensch ohne Gott gut sein?

744 Beiträge, Schlüsselwörter: Gottlos, Guter Mensch

Kann der Mensch ohne Gott gut sein?

17.04.2014 um 09:23
@Nesca
Nesca schrieb:Genau das habe ich mich auch schon oft gefragt.
man spürt doch gleich, dass diese zeilen nur streit auslösen, da sie unbelegt einer gewissen menschengruppe einfach böses und feindseligkeiten zusprechen.

wie kann man den so was glauben, ohne dass man die betroffenen menschen kennt? ist man denn als gläubiger so verängstigt, dass man einfach alles blind hinnimmt?
Nesca schrieb:Ist schon schlimm genug das man diese Zeilen überhaupt glauben schenkt und andere
Menschen die nicht an diesen Gott glauben , so, ja man kann schon sagen,
Böses unterstellt.
sie unterstellen ganz klar böses.
da muss ich mich fragen, ob es denn nicht böse ist, diesen zeilen glauben zu schenken? für mich sind die anhänger der religionen satans jünger. und die erkenntnis nicht anhänger einer religion zu sein ist die wahre erlösung in die freiheit.


melden
Anzeige
Nesca
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kann der Mensch ohne Gott gut sein?

17.04.2014 um 09:30
BluesBreaker schrieb:man spürt doch gleich, dass diese zeilen nur streit auslösen, da sie unbelegt einer gewissen menschengruppe einfach böses und feindseligkeiten zusprechen.

wie kann man den so was glauben, ohne dass man die betroffenen menschen kennt? ist man denn als gläubiger so verängstigt, dass man einfach alles blind hinnimmt?
Ganz genau @BluesBreaker mit diesen und mit noch so vielen vielen Zeilen aus der Bibel,
fängt der "Krach" doch eigentlich schon an!
Man könnte annehmen das die Bibel bzw dessen Schreiber (sind ja so einige),
mit diesen Zeilen schon die Unruhe hinauf beschwören.
So kommt es mir zu mindesten vor.
Sicher stehen in der Bibel auch vernünftige Dinge drin, auch Dinge woraus man lernen kann.
Aber im großen und ganzen? Na ja ...
Ob das alles so gut ist? Ob man durch die Bibel wenn man an sie glaubt
ein guter Mensch wird? Ich bezweifel es.

:)


melden

Kann der Mensch ohne Gott gut sein?

17.04.2014 um 09:35
Hare Krishna


Liebe @ Leser

Auch das Srimad Bhagavatam aus dem Veda sagt voraus wie es hier im Kali yuga (Unserem jetzigen Zeitalter ) zugeht - viele dieser aussagen treffen in unserer Zeit zu - das Kali Yuga ( das Zeitalter der Heuchelei und des Streitens ) began vor 5000 Jahren - laut den Veden.
Srimad Bhagavatam canto 12.

gefunden hier:

http://www.slideshare.net/JKYog/10-amazing-predictions-of-kali-yuga-that-has-come-true-33598078

10 amazing predictions of kali Yuga that are so true Presentation Transcript

1. 1. Religion, truthfulness, cleanliness, tolerance, mercy, duration of life, physical strength and memory will all diminish day by day because of the powerful influence of the age of Kali.

2. 2. In Kali-yuga, wealth alone will be considered the sign of a man’s good birth, proper behavior and fine qualities. And law and justice will be applied only on the basis of one’s power.

3. 3. Men and women will live together merely because of superficial attraction, and success in business will depend on deceit. Womanliness and manliness will be judged according to one’s expertise in sex, and a man will be known as a brahmana just by his wearing a thread.

4. 4. A person’s spiritual position will be ascertained merely according to external symbols, and on that same basis people will change from one spiritual order to the next. A person’s propriety will be seriously questioned if he does not earn a good living. And one who is very clever at juggling words will be considered a learned scholar.

5. 5. A person will be judged unholy if he does not have money, and hypocrisy will be accepted as virtue. Marriage will be arranged simply by verbal agreement, and a person will think he is fit to appear in public if he has merely taken a bath.

6. 6. A sacred place will be taken to consist of no more than a reservoir of water located at a distance, and beauty will be thought to depend on one’s hairstyle. Filling the belly will become the goal of life, and one who is audacious will be accepted as truthful. He who can maintain a family will be regarded as an expert man, and the principles of religion will be observed only for the sake of reputation.

7. 7. As the earth thus becomes crowded with a corrupt population, whoever among any of the social classes shows himself to be the strongest will gain political power.

8. 8. Harassed by famine and excessive taxes, people will resort to eating leaves, roots, flesh, wild honey, fruits, flowers and seeds. Struck by drought, they will become completely ruined.

9. 9. The citizens will suffer greatly from cold, wind, heat, rain and snow. They will be further tormented by quarrels, hunger, thirst, disease and severe anxiety.

10. 10 Amazing Predictions of Kali Yuga by Srimad Bhagavat Mahapuran 10.

So ist es meiner Meinung nach schwer ein guter Mensch zu werden oder gar zu sein wenn man diesen Voraussetzungen ausgesetzt ist.


melden

Kann der Mensch ohne Gott gut sein?

17.04.2014 um 09:47
@Nesca
Nesca schrieb:Man könnte annehmen das die Bibel bzw dessen Schreiber (sind ja so einige),
mit diesen Zeilen schon die Unruhe hinauf beschwören.
aus der sicht von anno dazumals macht das ja teilweise sinn. aber doch nicht heute?
Nesca schrieb:Sicher stehen in der Bibel auch vernünftige Dinge drin, auch Dinge woraus man lernen kann.
Aber im großen und ganzen? Na ja ...
klar, wenn man all die negativen zitate aus der bibel entfernt, dann kann man schon positive grundsätze lehren. jedoch kann die bibel nur als ganzes ausgelebt werden, da gehören die negativen teile leider auch dazu.
Nesca schrieb:Ob das alles so gut ist? Ob man durch die Bibel wenn man an sie glaubt
ein guter Mensch wird? Ich bezweifel es.
doch schon, gläubige mit gesundem menschenverstand können dies auf jeden fall. die fundamentalisten eben nicht, da sie blind der bibel folgen und meinen alles richtig verstanden zu haben. aber gott wird sie schon richten, da habe ich keine angst ;)


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kann der Mensch ohne Gott gut sein?

17.04.2014 um 09:50
@Snowman_one
Du erzählst nur ne Geschichte, beleidigst hier Leute als Kleingeister und Apologeten und das wars.
Das sagt doch aber auch aus, das, wenn du an keinen Gott glaubst davon ausgehst, das es keinen gibt. Wenn du davon ausgehen würdest, das es einen geben könnte, nur das du eben nicht daran glaubst, dann bist du definitiv kein Atheist. Du könntest noch sagen, das du es nicht weißt und deshalb nicht daran glauben kannst, was dann eine agnostische Haltung signalisiert. Aber Atheisten sind A-theisten, also Antitheisten und solche können nicht nur behaupten nicht daran zu glauben, sondern dieser Nichtglaube müsste durch die Annahme des nicht Vorhandensein eines Gottes begründet sein. Das aber kommt bei deiner Darstellung überhaupt nicht zur Geltung.


melden

Kann der Mensch ohne Gott gut sein?

17.04.2014 um 10:04
Nesca schrieb:Ob das alles so gut ist? Ob man durch die Bibel wenn man an sie glaubt
ein guter Mensch wird? Ich bezweifel es.
Vorallem, wenn man denn nur ein guter Mensch ist, weil man die Konsequenz fürchtet, die einem eine solche Schrift androht, dann halte ich das für moralisch eher fragwürdig.


melden
Nesca
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kann der Mensch ohne Gott gut sein?

17.04.2014 um 10:04
@BluesBreaker
BluesBreaker schrieb:aus der sicht von anno dazumals macht das ja teilweise sinn. aber doch nicht heute?
Tja wie man sieht hat es sich bis heute durchgesetzt.
Irgendwie seltsam, nicht wahr?
BluesBreaker schrieb:klar, wenn man all die negativen zitate aus der bibel entfernt, dann kann man schon positive grundsätze lehren. jedoch kann die bibel nur als ganzes ausgelebt werden, da gehören die negativen teile leider auch dazu.
Wer sagt das, dass man die Bibel als ganzes ausleben muss?
Die Herren die es geschrieben haben, richtig. Und die dieses glauben, ja.
Aber muss? Sehe ich persönlich nicht so. :)
BluesBreaker schrieb:doch schon, gläubige mit gesundem menschenverstand können dies auf jeden fall. die fundamentalisten eben nicht, da sie blind der bibel folgen und meinen alles richtig verstanden zu haben. aber gott wird sie schon richten, da habe ich keine angst ;)
Und selbst die, die meinen die Bibel verstanden zu haben
bekriegen sich noch untereinander wer denn nun recht hat. Wer die Bibel verstanden hat und was diese oder diese Worte bedeuten.
es wird sich gestritten darüber ob Jesus nun Gott ist oder ob er der Sohn Gottes ist.
Und und und .......
Für mich ist es ein Buch das sehr viel Unheil stiftet.

Aber wie gesagt es muss jeder selber wissen woran er glaubt.
:)


melden
Nesca
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kann der Mensch ohne Gott gut sein?

17.04.2014 um 10:08
Kausal schrieb:Vorallem, wenn man denn nur ein guter Mensch ist, weil man die Konsequenz fürchtet, die einem eine solche Schrift androht, dann halte ich das für moralisch eher fragwürdig.
Ja nicht wahr?
Man muss doch annehmen das diese Dinge die dort in der Bibel stehen meist nur befolgt werden
um nicht in der Hölle zu schmoren oder aber im Nichts.
Ob das dann noch von Herzen kommt?


melden

Kann der Mensch ohne Gott gut sein?

17.04.2014 um 10:11
@Kayla
Die Wort "Atheisten" und "Theisten" dürfte es eigentlich gar nicht geben, da niemand die Nichtexistenz Gottes beweisen kann, genauso wie die Theisten bis heute nicht beweisen können, dass Gott existiert...
Der Begriff "Agnostiker" hat eben eine sehr große Bandbreite. Da ist alles enthalten von 99.9% gläubig bis 99.9% ungläubig. Die korrekten Begriffe wären dann meiner Meinung nach "Agnostischer Atheismus" und "Agnostischer Theismus". Der Einfachheit halber, lasse ich persönlich jedoch auch die Begriffe "Atheist" und "Theist" gelten.


melden

Kann der Mensch ohne Gott gut sein?

17.04.2014 um 10:21
@Nesca
Nesca schrieb:Tja wie man sieht hat es sich bis heute durchgesetzt.
Irgendwie seltsam, nicht wahr?
und wieso es sich bis heute durchgesetzt hat steht in den geschichtsbüchern und nicht in der bibel ;)
Nesca schrieb:Wer sagt das, dass man die Bibel als ganzes ausleben muss?
Die Herren die es geschrieben haben, richtig. Und die dieses glauben, ja.
Aber muss? Sehe ich persönlich nicht so.
ja die gläubige sagen das ;)
und wer nicht daran glaubt sei des teufels. ui, hab ich jetzt angst. dann lebe ich doch lieber in biblischer gefangenschaft, dafür "lebe" ich nach meinem tod im paradies.
dabei leben wir hier ja bereits im paradies!
Nesca schrieb:Und selbst die, die meinen die Bibel verstanden zu haben
bekriegen sich noch untereinander wer denn nun recht hat. Wer die Bibel verstanden hat und was diese oder diese Worte bedeuten.
es wird sich gestritten darüber ob Jesus nun Gott ist oder ob er der Sohn Gottes ist.
Und und und .......
Für mich ist es ein Buch das sehr viel Unheil stiftet.
ja eben. das finde ich seltsam. sollten sie nicht eher gemeinsam miteinander gegen die ungläubigen vorgehen? dann wären sie ja viel stärker. aber wie du schreibst, sie streiten ja auch untereinander und begreifen immer noch nicht, dass das ja der grund ist, nicht an die bibel zu glauben, da sie eben nur unruhe stiftet. da benehmen sich ungläubige ja noch heiliger :)
Nesca schrieb:Aber wie gesagt es muss jeder selber wissen woran er glaubt.
genau, der einzige beitrag der jeder beisteuern kann, ist der eigene ;)
mehr muss und kann man nicht!


melden
ohneskript
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kann der Mensch ohne Gott gut sein?

17.04.2014 um 10:22
@bhaktaulrich

Und wieder was sinnloses von dir.

@Brunche

Ich denke Atheist trifft es ja schon ganz gut.
Ohne Gott bzw. dann ohne Glaube.

Da es ja nicht impliziert, man wüsste, dass es das nicht gibt.

Nur weil nichts auf einen Gott hindeutet, geschweige, dass wir einen brauchen, heißt ja nicht automatisch, es wäre nicht da.

Mal davon ab, dass man ja nur Existenz beweisen kann, niemals Nicht-Existenz.

Das einzige was mir halt Sorgen macht ist, dass die Theisten halt einfach etwas als Fakt annehmen, was sie nur glauben können.

Aber ich denke, dass dies eine Eigenschaft unseren Gehirns ist, was an sich recht sinnvoll ist, in anderen Bereichen.


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kann der Mensch ohne Gott gut sein?

17.04.2014 um 10:26
@Brunche
Brunche schrieb:Die korrekten Begriffe wären dann meiner Meinung nach "Agnostischer Atheismus" und "Agnostischer Theismus".
Wobei beides Glaubenskonzepte sind welche auf Nichtwissenkönnen beruhen. Es spielt also dann auch keine Rolle ob sich Jemand als Atheist oder Theist bezeichnet, weil der Eine da nur jeweils nicht an das glaubt was der Andere für sich als konzeptionelle Grundlage annimmt.


melden

Kann der Mensch ohne Gott gut sein?

17.04.2014 um 10:35
@Nesca
Nesca schrieb:Und selbst die, die meinen die Bibel verstanden zu haben
bekriegen sich noch untereinander wer denn nun recht hat. Wer die Bibel verstanden hat und was diese oder diese Worte bedeuten.
es wird sich gestritten darüber ob Jesus nun Gott ist oder ob er der Sohn Gottes ist.
Und und und .......
Für mich ist es ein Buch das sehr viel Unheil stiftet.
Tja, wär wieder mal Zeit für ein Update... Gott könnte Alles klar stellen, z.Bsp. eine Webseite eröffnen und uns mitteilen, wie den die Bibel nun zu interpretieren und zu verstehen ist. Er könnte auch die korrekten Übersetzungen liefern, damit diese Fehlerquelle auch gleich ausgeschlossen ist. Er tut's nicht. Daraus folgt:
1. Es gibt ihn nicht
2. Oder wir sind ihm zu unwichtig und es interessiert ihn nicht die Bohne
3. Oder es vergnügt ihn zuzusehen, wie wir uns gegenseitig die Schädel einhauen

Diese Liste ist nicht abschließend und kann beliebig erweitert werden...

@Kayla
Kayla schrieb:Wobei beides Glaubenskonzepte sind welche auf Nichtwissenkönnen beruhen. Es spielt also dann auch keine Rolle ob sich Jemand als Atheist oder Theist bezeichnet, weil der Eine da nur jeweils nicht an das glaubt was der Andere für sich als konzeptionelle Grundlage annimmt.
Genau. Ich oute mich hier offiziell als "agnostischer Atheist", werde aber bei Diskussionen hier im Forum nur den Begriff "Atheist" für meine Wenigkeit verwenden.


melden
ohneskript
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kann der Mensch ohne Gott gut sein?

17.04.2014 um 10:37
@Kayla

Der Unterschied ist aber gewaltig.

Ob jemand etwas glaubt oder nicht glaubt.

Wir reden hier ja nicht von sowas lapidaren wie einem Auto, sondern von etwas was simplerweise nur in der Behauptung von Menschen und deren Texten auftaucht.

Es macht eben einen Unterschied, ob ich glaube das es einen Gott gibt und ich mein Leben darauf ausrichte, obwohl dieser Glaube ebenso an ein Einhorn gerichtet sein könnte.
Beides ist gleichermaßen nur eine Behauptung.

Oder ob ich diese Art von Glauben nicht teile und mein Leben auf Dinge aufbaue, die weit weniger Spekulativ sind.

Theisten Glauben.
Atheisten Glauben nicht.

Großer großer Unterschied.


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kann der Mensch ohne Gott gut sein?

17.04.2014 um 10:46
@ohneskript
ohneskript schrieb:Theisten Glauben.
Atheisten Glauben nicht.
Wobei beides ein Glaube ist und der Atheist lediglich nicht an das glaubt woran der Atheist glaubt, er glaubt eben das es keinen Gott gibt, was er eben nicht beweisen kann, wenn man etwas nicht beweisen kann, bleibt selbst jede gegenteilige Annahme ein Glaubenskonzept, was nicht aussagt wer nun möglicherweise richtig liegt.


melden

Kann der Mensch ohne Gott gut sein?

17.04.2014 um 10:47
@Kayla

man sollte dieses problem mit wahrscheinlichkeiten lösen.
was denkst du? was ist wahrscheinlicher, dass es einen gott gibt oder nicht?


melden

Kann der Mensch ohne Gott gut sein?

17.04.2014 um 10:48
@Kayla
Kayla schrieb:Wobei beides ein Glaube ist und der Atheist lediglich nicht an das glaubt woran der Atheist glaubt, er glaubt eben das es keinen Gott gibt,
Das ist so nicht ganz richtig.

Es heisst nicht: Ich glaube, dass es keinen Gott gibt.

Sondern: ich glaube nicht, dass es einen Gott gibt.

Das ist ein großer Unterschied.


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kann der Mensch ohne Gott gut sein?

17.04.2014 um 10:49
@Brunche
Brunche schrieb:Ich oute mich hier offiziell als "agnostischer Atheist"
Glückwunsch, das enthebt dich zumindest der Notwendigkeit in irgendeiner Form eine begründete Stellung zu beziehen.:)


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kann der Mensch ohne Gott gut sein?

17.04.2014 um 10:50
@Kausal
Kausal schrieb:Es heisst nicht: Ich glaube, dass es keinen Gott gibt.

Sondern: ich glaube nicht, dass es einen Gott gibt.
Das sind Spitzfindigkeiten und Wortklaubereien welche jegliche klare Definition erschweren.


melden
Anzeige

Kann der Mensch ohne Gott gut sein?

17.04.2014 um 10:54
@Kayla
Kayla schrieb:Glückwunsch, das enthebt dich zumindest der Notwendigkeit in irgendeiner Form eine begründete Stellung zu beziehen.:)
Wie kommst Du denn darauf? Du bist Theist, richtig? Es gibt keinen einzigen Menschen auf dieser Welt, der weiss, ob Gott existiert oder nicht. Selbst du nicht, und selbst @bhaktaulrich nicht, auch wenn er das Gegenteil behauptet...


melden
355 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden