weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Kann der Mensch ohne Gott gut sein?

744 Beiträge, Schlüsselwörter: Gottlos, Guter Mensch
Jesussah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kann der Mensch ohne Gott gut sein?

11.11.2013 um 04:02
@james1983


Wieso fühlst du dich nicht durch das Leben, lebendig? :)


melden
Anzeige

Kann der Mensch ohne Gott gut sein?

11.11.2013 um 04:06
@Jesussah

wie ist denn deine definition von leben?

für mich bedeutte leben wachsen. und wachstum zeigt sich unter anderem für mich in den dingen die ich beschrieben habe *g*

natürlich kann auch manchmal ruhe und harmonie etwas schönes sein.
doch stagnation ist zum beispiel antileben.

das herunterleihern der ewig alten selben verstaubten bücher ist für mich stagnation

aber wie gesagt HIRNFUNKTIONEN

eine flechte wird sich zB nicht lebendig FÜHLEN


melden
Jesussah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kann der Mensch ohne Gott gut sein?

11.11.2013 um 04:10
@james1983
james1983 schrieb:wie ist denn deine definition von leben?
Leben.
james1983 schrieb:für mich bedeutte leben wachsen. und wachstum zeigt sich unter anderem für mich in den dingen die ich beschrieben habe
Sind Kleinwüchsige oder Kleingeister für dich etwa eher tot als lebendig? :)
james1983 schrieb:natürlich kann auch manchmal ruhe und harmonie etwas schönes sein.
doch stagnation ist zum beispiel antileben.
Man kann sich auch auf der Stelle bewegen.
james1983 schrieb:das herunterleihern der ewig alten selben verstaubten bücher ist für mich stagnation
Welche alten Bücher meinst du?


melden

Kann der Mensch ohne Gott gut sein?

11.11.2013 um 04:13
@Jesussah
Jesussah schrieb:Von dem Wort, das du brauchst, um dich lebendig zu fühlen.
Ich brauche kein bestimmtes Wort um mich lebendig zu fühlen.
Mir reichts wenn ich Dinge tue.

@thijo
thijo schrieb:Hee?? Es ist doch wissenschaftlich bewiesen, dass wir aus dem selben Stoff gemacht aind wie das Universum. Wieso ähneln wir uns dann nicht?!
Ich weiss jetzt nicht genau in welcher Hinsicht ähnlich du meinst, aber nur weil ich einen Kreis mit Bleistift zeichne ist er diesem ebenfalls mit Bleistift gezeichneten Bild nicht sonderlich ähnlich
nankit


melden

Kann der Mensch ohne Gott gut sein?

11.11.2013 um 04:14
@Jesussah
Jesussah schrieb:Man kann sich auch auf der Stelle bewegen.
ja das bedeutet stagnation
Jesussah schrieb:Sind Kleinwüchsige oder Kleingeister für dich etwa eher tot als lebendig? :)
nein. das ist nur eine wortspielerei von dir die am Punkt vorbei führt

es geht nicht darum wieviel ein mensch weiß wie stark er ist oder wie schwach. es geht nur um das sich ständige selbst überwinden und das überwinden von äusseren Umständen
james1983 schrieb:
wie ist denn deine definition von leben?

Leben.
das ist keine definition.
du musst jetzt auch keine komplette definition abliefern. die gibt es nämlich nicht einmal im wissenschaftlichen bereich nur eine persönliche.

ich denke ein bisschen reflektierter als das denkst du schon über die sache
Jesussah schrieb:Welche alten Bücher meinst du?
alle die absoluten wahrheits anspruch haben wollen und für regelwerke stehen die den wandel bestrafen wollen und das wachsen

@AtheistIII
sehr schöne illusstration. von wem ist die?

ich weiß OT aber das interessiert mich


melden
Jesussah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kann der Mensch ohne Gott gut sein?

11.11.2013 um 04:18
@AtheistIII
AtheistIII schrieb:Ich brauche kein bestimmtes Wort um mich lebendig zu fühlen.
Mir reichts wenn ich Dinge tue.
Wie kannst du dinge, ohne das Wort tun? Du brauchst selbst zum aufzeigen, das du dinge tust, das Wort. :)


@james1983
james1983 schrieb:nein. das ist nur eine wortspielerei von dir die am Punkt vorbei führt

es geht nicht darum wieviel ein mensch weiß wie stark er ist oder wie schwach. es geht nur um das sich ständige selbst überwinden und das überwinden von äusseren Umständen
Was muss man denn im Leben überwinden?
james1983 schrieb:das ist keine definition.
du musst jetzt auch keine komplette definition abliefern. die gibt es nämlich nicht einmal im wissenschaftlichen bereich nur eine persönliche.
Leben entspricht der Definition, denn diese grenzt sich vom Tot ab. Siehe:

Eine Definition (lateinisch definitio „Abgrenzung“, aus de „(von etw.) herab/ weg“ und finis „Grenze“)


Quelle: Wikipedia

Ich kann aber verstehen,das diese Definition vielen nicht ausreicht, weil ihnen das Leben quer zu kommen scheint. :)
james1983 schrieb:alle die absoluten wahrheits anspruch haben wollen und für regelwerke stehen die den wandel bestrafen wollen und das wachsen
Gibt es also keine Wahrheit?


melden

Kann der Mensch ohne Gott gut sein?

11.11.2013 um 04:27
@Jesussah
Jesussah schrieb:Wie kannst du dinge, ohne das Wort tun? Du brauchst selbst zum aufzeigen, das du dinge tust, das Wort. :)
nein das stimmt nicht gerade die größten dinge passieren im wotlosen flow.
Jesussah schrieb:Leben entspricht der Definition, denn diese grenzt sich vom Tot ab. Siehe:
komische formulierung

das ist ja schon mal ein bisschen mehr also ist für dich leben nicht tot sein.

ist ein virus lebendig für dich? ist ein gen lebendig? eine idee?

was ist tot für dich?
Jesussah schrieb:Was muss man denn im Leben überwinden?
das lässt sich nicht veralgemeinern und ist für jeden anders. darauf gibt es keine absolute antwort
Jesussah schrieb:Gibt es also keine Wahrheit?
ja keine absolute nur die suche danach. und das mehren der möglichen antworten

wenn man es ein bisschen hinterfragt auch nur aus dem bedürfnis nach sicherheit heraus

unsere gehirne sind nun mal so evolviert dass sie ständig versuchen täuschung oder falsch wahrnehmungen zu hinterfragen


melden
Jesussah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kann der Mensch ohne Gott gut sein?

11.11.2013 um 04:34
@james1983
james1983 schrieb:nein das stimmt nicht gerade die größten dinge passieren im wotlosen flow.
Nenne mir eines. :)
james1983 schrieb:as ist ja schon mal ein bisschen mehr also ist für dich leben nicht tot sein.
Das Leben ist für mich Leben. Da kann das Leben für mich nicht der Tot sein :)
james1983 schrieb:ist ein virus lebendig für dich?
Es lebt sogar lebendiger als viele Menschen.
james1983 schrieb: ist ein gen lebendig?
So lebendig wie du.
james1983 schrieb:eine idee?
Lebendige Ideen können nur von lebendigen kommen. :)
james1983 schrieb:das lässt sich nicht veralgemeinern und ist für jeden anders. darauf gibt es keine absolute antwort
:)
ja nur die suche danach.

wenn man es ein bisschen hinterfragt auch nur aus dem bedürfnis nach sicherheit heraus

unsere gehirne sind nun mal so evolviert dass sie ständig versuchen täuschung oder falsch wahrnehmungen zu hinterfragen
Was ist an der Wahrheit, die Wahrheit ist, eine Täuschung?


melden

Kann der Mensch ohne Gott gut sein?

11.11.2013 um 04:39
@james1983
die ist von Paul Kidby, aus Nanny Oggs Cookbook

@Jesussah
Jesussah schrieb:Wie kannst du dinge, ohne das Wort tun? Du brauchst selbst zum aufzeigen, das du dinge tust, das Wort.
Warum?
Katzen haben auch kein Wort für Jagen und trotzdem tun sies


Ich geh jetzt aber mal pennen, gute Nacht @All


melden
Jesussah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kann der Mensch ohne Gott gut sein?

11.11.2013 um 04:43
@AtheistIII
AtheistIII schrieb:Warum?
Katzen haben auch kein Wort für Jagen und trotzdem tun sies
Bist du dir da sicher? sie haben also keine Bilder im Kopf die sie jagen lässt? Ist das Gehirn der Katzen etwa leer? Tiere haben eine andere Sprache als wir.Das bedeutet jedoch nicht, das sie ohne Wörter existieren, denn Wörter gibt es in vielen Formen. Wie zum Beispiel laute, Zeichen, Instinktives Handeln usw..... :)


melden

Kann der Mensch ohne Gott gut sein?

11.11.2013 um 04:45
@Jesussah
Jesussah schrieb:Nenne mir eines. :)
ein gemälde

ein tanz

eine frau küssen
Jesussah schrieb:Das Leben ist für mich Leben. Da kann das Leben für mich nicht der Tot sein :)
Ich versteh nicht ganz was das mit dem thema zu tun hat keiner hat gesagt dass du das leben für den tot halten würdest
Jesussah schrieb:Was ist an der Wahrheit, die Wahrheit ist, eine Täuschung?
was ist an vegetarischer Würstchensuppe vegetarisch? absolute wahrheit ist eine täuschung wenn auch oft nur selbsttäuschung und nicht unbedingt im bösen willen
Jesussah schrieb:Lebendige Ideen können nur von lebendigen kommen. :)
dem würde ich nicht zustimmen sehr viele sehr lebendige ideen wurden von menschen geäussert ide heute tot sind. das sollte vor allem ein religiöser mensch wissen.
james1983 schrieb:
ist ein virus lebendig für dich?

Es lebt sogar lebendiger als viele Menschen.

james1983 schrieb:
ist ein gen lebendig?

So lebendig wie du.
dem stimme ich vollkommen zu

jedoch kann es nicht stimmen wenn du deine definition ernst meinst.

ein virus stirbt nicht. da gibt es keine funktionen die aussetzen.
ein gen stirbt auch nicht


also hast du doch noch eine weitere definition vn leben

was ist sie`?

instinktives verhalten und biler sind keine wörter. was ist seine definition von wort und sprache?

@AtheistIII
cool thx ;P


melden

Kann der Mensch ohne Gott gut sein?

11.11.2013 um 04:49
@AtheistIII
natürlich können lebendige idden nur in lebendigen köpfen leben. aber sie können in toter form die zeit überdsuern solange das deskriptionssystem nicht in den köpfen stirbt. was auch schon oft passier ist


melden
Jesussah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kann der Mensch ohne Gott gut sein?

11.11.2013 um 04:56
@james1983
james1983 schrieb:ein gemälde
Einem Maler schwirren also keine Wörter, wie Gedanken, im Kopf wenn er das Gemälde malt oder malen will?
james1983 schrieb:ein tanz
Wenn Tanzen ohne Wörter funktionieren würde, dann bräuchtest du wohl nicht das Wort, Tanzen, um zu tanzen. :)
james1983 schrieb:eine frau küssen
Küsst man eine Frau ohne Worte?
james1983 schrieb:Ich versteh nicht ganz was das mit dem thema zu tun hat keiner hat gesagt dass du das leben für den tot halten würdest
Wenn du sagst, das dass Leben für mich bedeutet, nicht tot zu sein, dann sagst du auch damit, das ich das Leben für nicht tot halte. Nicht tot zu sein bedeutet für mich aber nicht, gleich, Leben. Nicht tot zu sein bedeutet für mich, nicht tot zu sein, so wie das Leben für mich, Leben bedeutet.

Darum fragte ich dich ja auch am Anfang, warum du dich nicht durch das Leben lebendig fühlst, anstatt durch etwas, was das Leben nicht sein kann, wie zum Beispiel, Fallschirmspringen. :)
james1983 schrieb:was ist an vegetarischer Würstchensuppe vegetarisch?
Gar nichts. Eine vegetarisches Gericht setzt kein Fleisch voraus. Die Wahrheit jedoch setzt Wahrheit voraus, ansonsten endet man immer in einer Lüge. :)
james1983 schrieb:dem würde ich nicht zustimmen sehr viele sehr lebendige ideen wurden von menschen geäussert ide heute tot sind. das sollte vor allem ein religiöser mensch wissen.
Sind die Ideen von toten Menschen den lebendig oder ist es deine Lebendigkeit, welche die Ideen lebendig machen? Wie viele Ideen wurden vergessen und wie viele sind anwesend?
james1983 schrieb:ein virus stirbt nicht. da gibt es keine funktionen die aussetzen.
ein gen stirbt auch nicht
Ein Virus stirbt, wenn du stirbst. So wie deine Gene.
james1983 schrieb:also hast du doch noch eine weitere definition vn leben
Eine weiterführende Definition von Leben, aus dem Leben, habe ich nicht, denn ich bin im Leben, was sollte ich da weiterführen wollen? Das würde ich nur versuchen, wenn ich das Leben nicht verstanden hätte. :)


melden

Kann der Mensch ohne Gott gut sein?

11.11.2013 um 05:04
@Jesussah
Jesussah schrieb:Einem Maler schwirren also keine Wörter, wie Gedanken, im Kopf wenn er das Gemälde malt oder malen will?
ja. das nennt man den flow. nicht alle arbeiten so. ich aber schon und viele andere auch.
Jesussah schrieb:Ein Virus stirbt, wenn du stirbst. So wie deine Gene.
nein. ich denke du weißt nicht wovon du redest


melden
PapWT
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kann der Mensch ohne Gott gut sein?

11.11.2013 um 08:13
@AtheistIII
AtheistIII schrieb:Ich wage mal zu behaupten das es nicht sehr viele Juden gibt die der Meinung sind das Gotteslästerung, Hexerei, vorehelicher Sex oder Sabbatsarbeit todeswürdige Verbrechen sind.
Die Zahl der Christen die absolute Pazifisten sind und es sich zur Lebensaufgabe gemacht haben ihren Glauben zu verbreiten (oder auch nur der Meinung sind das das ein sonderlich sinnvolles Leben ist) ist meines Wissens auch eher gering
Was hat der christliche Glauben mit missionieren zu tun oder das Judentum mit Todesstrafe? Du hängst gedanklich ein paar Jahrhunderte zurück. Die meisten Menschen die ich kenne die von sich sagen gläubig (überwiegend aus den beiden christlichen Kirchen) zu sein haben kein Verlangen danach und sind doch gläubig.
Man muss kein Extremist sein um zu glauben. Du bist wieder am pauschalisieren. Für dich scheint nur ein Extremist gläubig sein zu können und das ist Blödsinn. Die Masse ist in 2013 angekommen. Sie Glauben und schalten doch das Hirn nicht aus.


melden

Kann der Mensch ohne Gott gut sein?

11.11.2013 um 13:06
@Jesussah
Jesussah schrieb:Bist du dir da sicher? sie haben also keine Bilder im Kopf die sie jagen lässt? Ist das Gehirn der Katzen etwa leer? Tiere haben eine andere Sprache als wir.Das bedeutet jedoch nicht, das sie ohne Wörter existieren, denn Wörter gibt es in vielen Formen. Wie zum Beispiel laute, Zeichen, Instinktives Handeln usw.....
Spätestens wenn man Tiere nimmt die kein echtes Gehirn haben wird klar das es auch Lebewesen gibt die ohne jede Vorstellung von dem was sie tun handeln.
Ausserdem empfinde ich deine Definition von "Wort" als sehr zweifelhaft.
Ein Wort ist ein Kommunikationsweg, solange damit nicht kommuniziert werden kann, weil es nicht geäussert wird ist es auch kein Wort.
Was du meinst ist eher als Gedanke zu bezeichnen.
@PapWT
PapWT schrieb:Was hat der christliche Glauben mit missionieren zu tun oder das Judentum mit Todesstrafe?
Das sind Sachen die in den jeweiligen Heiligen Schriften ganz klar gefordert werden.
PapWT schrieb:Die meisten Menschen die ich kenne die von sich sagen gläubig (überwiegend aus den beiden christlichen Kirchen) zu sein haben kein Verlangen danach und sind doch gläubig.
Das belegt doch nur meine Aussage.
Die wahre Quelle für die Ethik dieser Menschen ist eben nicht ihr Glaube, sondern die Ethik mit der sie aufgewachsen sind, und wenn ihre heilige Schrift etwas anderes fordert wird sie hintenan gestellt.
PapWT schrieb:Man muss kein Extremist sein um zu glauben. Du bist wieder am pauschalisieren. Für dich scheint nur ein Extremist gläubig sein zu können und das ist Blödsinn.
Du verstehst mich anscheinend falsch.
Ich sage nirgends das nur ein Extremist glauben kann und ich spreche niemandem den Glauben ab.
PapWT schrieb:Die Masse ist in 2013 angekommen. Sie Glauben und schalten doch das Hirn nicht aus.
Und genau darauf will ich doch hinaus.
Anerzogene Ethik und eigene Denkleistung > Heilige Schrift


melden

Kann der Mensch ohne Gott gut sein?

11.11.2013 um 15:08
@AtheistIII
AtheistIII schrieb:Spätestens wenn man Tiere nimmt die kein echtes Gehirn haben wird klar das es auch Lebewesen gibt die ohne jede Vorstellung von dem was sie tun handeln.
gibt es denn tiere mit unechten gehirnen?
gibt es überhaupt unechte gehirne?
AtheistIII schrieb:Ein Wort ist ein Kommunikationsweg, solange damit nicht kommuniziert werden kann, weil es nicht geäussert wird ist es auch kein Wort.
Was du meinst ist eher als Gedanke zu bezeichnen.
besteht "gedanke" nicht auch aus wort?


melden

Kann der Mensch ohne Gott gut sein?

11.11.2013 um 16:54
Koman schrieb:gibt es denn tiere mit unechten gehirnen?
gibt es überhaupt unechte gehirne?
Wikipedia: Nervennetz_%28Nervensystem%29
Wikipedia: Ganglion_%28Nervensystem%29
Koman schrieb:besteht "gedanke" nicht auch aus wort?
Beim Menschen zum grössten Teil, aber auch nicht ausschliesslich.
Man kann auch in Qualia, also Gefühlen und Sinneseindrücken denken.


melden
Freakazoid
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kann der Mensch ohne Gott gut sein?

11.11.2013 um 17:09
@Jesussah


Ich frage mich ersthaft warum du lieber weiterhin hochgradig Manipulative Rhetorische Stilmittel benutzen möchtest, anstelle ernsthaft zu Diskutieren?

Nein wirklich!

Ich beantworte deine Aussagen, schreibe aber zusätzlich nun, warum es Manipulationstechniken sind.
Jesussah schrieb:Also kann man die Theorie eines Urknalles nicht widerlegen? Willst du das damit sagen?
Antwort auf die Frage:
Die Urknall Theorie ist selbstverständlich widerlegbar, wenn sie denn falsch ist, wird dies auch geschehen.

Manipulatives Stilmittel:
Eine Behauptung aufstellen und einer anderen Person in die Schuhe schrieben, sie hätte dies gesagt, damit sie sich erklären muss.
Dies dient als Ablenkung, damit man selber keinerlei Argumente für oder gegen eine Aussage treffen muss.
Jesussah schrieb:Was hat das mit dem Urknall zu tun? Wenn du wüsstest wie einfach der Urknall zu verstehen ist, dann müsstest du dich nicht mehr mit solchen Dingen beschäftigen. Aber anscheinend macht es dir genau so viel Spaß, sich mit solchen dingen im Leben zu beschäftigen, wie einem Religiösen, dem es Spaß macht, sich mit Gottesbildern zu beschäftigen.
Antwort auf den Text:
Die anderen physikalischen Theorien, die auch bis heute nicht widerlegt sind, habe ich als Beispiel gedient.
Sie werden jeden Tag benutzt und sind in ihrer Richtigkeit seit einer erheblichen Zeit ungeschlagen.
Sie zeigen ebenso, wie eine sehr gute Theorie mit der Zeit auf Schwächen trifft und doch ergänzt werden muss.

Die Urknall Theorie als leicht darzustellen, zeigt auf eine fast seltsame Art und Weise, wie wenig du dich damit auskennst, besonders weil du andere extrem wichtige Theorien dabei ausblenden möchtest.

Ein Vergleich mit einem komplett anderen Bereich des Menschlichen Denkens, der Theologie, ist dabei ebenso wenig schlüssig wie nachvollziehbar.

Manipulatives Stilmittel:
Ein klarer Versuch vom Thema abzulenken und es mit etwas komplett anderem zu vergleichen.
So wird ein Wissenschaft Kritischer Mensch leicht auf die Seite gezogen, ohne das mit einem Wort, in diesem Falle die Urknall Theorie beschrieben wird.
Klares Ablenkungsmanöver um sich möglichst weit von einer möglichen Argumentativen Diskussion fern zu halten.
Jesussah schrieb:Ein Dogma wäre dabei zu behaupten, es gebe in Wirklichkeit ein Urknall wobei man selbst hier auf der Welt noch nicht mal alles erforscht hat. Urknalltheorien sind wie die Gottestheorien, die mit dem glauben zusammenhängen. Man denkt zwar man hat eindeutige Beweise, die durch das Gefühl resultieren, doch am Ende wird man die Geschichte neu schreiben müssen, wie so oft.
Antwort auf den Text:
Alles deutet auf die Richtigkeit des Urknalls hin.
Es gibt Beweise, Indizien, Experimente und die Mathematik, die dafür sprechen.
Es wird klar alles an Subjektiven Empfindungen dabei ausgeschlossen. Dies ist wichtig, da eine Theorie niemals auf einem Bauchgefühl basieren darf.

Es gibt auch keine Gottestheorien.
Dies würde dem Wort Theorie massiv widersprechen.
Gott ist weder Messbar, Beobachtbar, eine Theorie davon kann keine Vorhersagen erfüllen, es ist Mathematisch nicht berechenbar.

Erfüllt somit nicht den Sachbestand einer möglichen Theorie.

Gedankenspiele und Thesen selbstverständlich, aber darüber hinaus gibt es nichts der gleichen.

Es gibt ebenso keinen Standpunkt, warum deine Vorhersage statt finden muss. Da hast mit keinem Argument es geschafft die Urknall Theorie zu entkräften, du hast aktiv versucht sie in einem schlechten Licht dazustellen, aber eben keinen objektiven Beweis geliefert warum sie falsch sein sollte.
Besonders weil du von unabhängigen Aussagen, anderer Wissenschaftlicher Aussagen, auf die Beständigkeit einer anderen Theorie schließt.
Manipulative Stilmittel:
Auch hier wird nicht auf das Thema Urknall eingegangen. Es wird mit vollkommen Anderen Sachen vergleichen, mit Theologie oder nicht korrekten Aussagen in der Wissenschaft.
Ihr Wert wird dabei massiv geschwächt, obwohl keine irgendwie geartete Argumentation um die Sache statt fand.
Der Versuch hier von einem Objektiven Thema, der Urknall, zu möglichst Subjektiven Meinungen zu kommen.
Du triffst eine Versicherung, dass die Urknalltheorie falsch ist und sich ändern wird, ohne eine Argumentative Aussage zum Urknall getroffen zu haben.
Was an ihm ist wo genau falsch? Diese Frage wird ignoriert.
Auch die Aussage zu verdrehen, dass es in der Wissenschaft eben gerade kein Dogma gibt und das der Wahrheitsbegriff dort in der Form nicht benutzt wird. Wird schlicht so verändert, dass ein Meinungsmachen betrieben wird.

Fazit zu deinem Text:

Trotz des klaren Wunsches, auf manipulative Stilmittel zu verzichten, hast du sie ungeachtet weiter betrieben.
Massives ignorieren von weiten Teilen meines letzten Textes nur um weiter Subjektiv Stimmung zu machen.
Es wurde genau kein objektiv Argument für oder gegen den Urknall vorgetragen von dir.
Da wiederholtes Nachfragen welche Texte genau gelesen worden sind ignoriert worden, kann man nun davon ausgehen, dass keine Wissenschaftlichen Abhandlungen gelesen worden sind.
Ebenso die komplette falsche Verwendung des Begriffes Theorie, deutet auf keine irgendwie geartete Wissenschaftliche Ausbildung hin.
Der Theorie-Begriff wird in der Regel schnell verstanden.
Ebenso von Dogma und Wahrheit zu sprechen, deutet auf Unkenntnisse dieses Bereiches hin.

Warum du lieber aktive manipulative Stilmittel benutzt, anstelle dich einer echten Diskussion mit echten Argumenten zu stellen, ist mir schleierhaft.

Ich bitte dich also noch einmal, höre auf diese üblen Mittel zu benutzen.

Es gipfelt genau in dieser Frage.

Was genau, ist an welcher Stelle in der Urknalltheorie falsch?

Keine Nebenkriegsplätze, keine Nebelkerzen, keine subjektive Meinung.
Nur klare objektive Aussagen, wo die Beobachtungen zu falschen Schlüssen führte. Wo die Mathematik falsch ist. Wo die falschen Experimente geführt worden sind.
Schlicht wo es widerlegt wird!

Nichts anderes lasse ich gelten. Alles andere bekommt einen kurzen Verweis, warum du lieber manipulierst, als richtig zu Diskutieren.


melden
Anzeige
abcd1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kann der Mensch ohne Gott gut sein?

11.11.2013 um 20:03
der Mensch wird nicht als gut oder böse auf die Welt gebracht. im laufe unseres Lebens werden wir zu dem geformt:-) meine bescheidene Meinung. ohne glauben an Gott, somit an das Gute würden wir uns in Richtung zu schlechten entwickeln, weil man zu sehr Ich bezogen wäre:-) beobachtet mal bei kleinen Kindern, wenn sie was haben wollen was passiert:-)


melden
367 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden