Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Luzifer - Böse oder Gut?

274 Beiträge, Schlüsselwörter: Luzifer, Gut Und Böse, Zwischenwelt

Luzifer - Böse oder Gut?

01.11.2013 um 21:41
@GiusAcc
GiusAcc schrieb:Mitnehmen tun sie dabei nicht viel.
Warum nicht ?
Weil sie vlt. uninteressiert sind?

Whatsapp, Twitter u. Facebook sind halt interessanter.

Ethik muß auch richtig rübergebracht werden. Dafür braucht es allerdings auch enthusiastische und überzeugte Lehrer. Themen die die Ethik unterstreichen, gibt es wahrlich genug. Auch vlt. aktuelle.


melden
Anzeige
GiusAcc
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Luzifer - Böse oder Gut?

01.11.2013 um 21:45
@Non-Believer
Was beinhaltet Ethik was in der Religion, sagen wir mal das Christentum,
nicht schon gegeben ist ?


melden

Luzifer - Böse oder Gut?

01.11.2013 um 21:55
@GiusAcc
Es ist eher umgekehrt, Ethik hat eben einige Dinge NICHT, die Religionen jedoch zum Inhalt haben.


melden
domitian
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Luzifer - Böse oder Gut?

01.11.2013 um 21:56
@Non-Believer

Gegen eine allgemeingültige Ethik will ich auch gar nichts sagen. Nur sind das auch wieder von aussen aufgestülpte Maßregelungen, wie man sich gefälligst zu verhalten hat. Also auch in etwa vergleichbar mit den Geboten Gottes, die einem ebenso aufgestülpt werden, weil Gott es eben sagt.

Wäre es eine Vereinbarung aller Menschen untereinander, die allesamt sagen: Ja, so wollen wir es halten, wäre das etwas anderes - aber so etwas wird es wohl nie geben...

Vor allem: Was macht man mit den Neugeborenen später, die sagen dann: Mit uns hat man das nie abgesprochen...


melden

Luzifer - Böse oder Gut?

01.11.2013 um 22:09
@domitian
Das ist auf jeden Fall richtig. Da bin ich ganz bei Dir.

Ohne Einsicht und ein Bejahen durch alle Menschen bringt es alles nichts. Ethik als Zwang...ist letztlich keine Ethik.

Kultivieren von Herzensgüte, Mitgefühl und Bescheidenheit...das wäre es doch. Schlicht und ergreifend!

PEACE!!!!


melden
domitian
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Luzifer - Böse oder Gut?

01.11.2013 um 22:12
@Non-Believer

Auch Herzensgüte, Mitgefühl und Bescheidenheit kannste nicht "verordnen" :D

Es ist nicht jeder, jederzeit so drauf. Aber es wäre wünschenswert.


melden

Luzifer - Böse oder Gut?

01.11.2013 um 22:24
@domitian
Ne, nicht verordnen...nur ans Herz legen!!!!
;-)


melden
domitian
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Luzifer - Böse oder Gut?

01.11.2013 um 22:25
@Non-Believer

Da sind wir aber wieder am Anfang... Denn Gott kann uns genauso etwas ans Herz legen, was er sich von uns wünscht...


melden
GiusAcc
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Luzifer - Böse oder Gut?

01.11.2013 um 22:43
@Non-Believer
Zitat:
Es ist eher umgekehrt, Ethik hat eben einige Dinge NICHT, die Religionen jedoch zum Inhalt haben.
Und das wäre ?


melden
domitian
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Luzifer - Böse oder Gut?

02.11.2013 um 11:10
Wenn Ethik einige Dinge nicht hat, die Religionen aber zum Inhalt haben, dann wäre die Ethik im Vergleich zu den Religionen ja unvollständig und warum sollte man dann etwas unvollständiges wie die Ethik der Religion vorziehen?

@GiusAcc
@Non-Believer


melden
GiusAcc
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Luzifer - Böse oder Gut?

02.11.2013 um 11:16
domitian schrieb: warum sollte man dann etwas unvollständiges wie die Ethik der Religion vorziehen?
Weil die Ethik keinen Gott verlangt oder angibt.
Ist nicht meine Sichtweise.
Ist es nicht so, das Kinder von Unreligiösen Eltern, auf dessen Wunsch,
das Fach Ethik wählen ?


melden
Namah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Luzifer - Böse oder Gut?

02.11.2013 um 11:30
GiusAcc schrieb: Ist es nicht so, das Kinder von Unreligiösen Eltern, auf dessen Wunsch,
das Fach Ethik wählen ?
Nein, ganz im Gegenteil. Sie sollen sich selbst ein Bild davon machen. Gerade weil man sich wie z. B. ich für die andere Seite interessiert. Allerdings werden auch immer weniger Religion oder auch Ethik überhaupt gelehrt. Im Zeugnis steht dann einfach nur " wurde nicht erteilt"


melden

Luzifer - Böse oder Gut?

02.11.2013 um 11:33
Mal ne Frage. Hängt die Ethik nicht von der jeweiligen Landesreligion ab? Ich meine für uns ist etwas ethisch oder unethisch, weil es der religösen Vorstellung entspricht. Mit einer anderen religiösen Vorstellung sind dann Menschenopfer nicht unethisch oder Steinigungen von vergewaltigten Frauen usw.


melden
domitian
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Luzifer - Böse oder Gut?

02.11.2013 um 12:14
@Spöckenkieke

Von diesem Gedanken kann ich mich in der Tat nicht ganz loslösen. Es ist wohl so, dass die ethischen Vorstellungen auch durch die jeweiligen religiösen Vorstellungen immer mitgeprägt werden. Eine vollständig von jeglicher Religion abgelöste, eigenständige Ethik ist mir in der Tat nicht bekannt.


melden
nooom
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Luzifer - Böse oder Gut?

02.11.2013 um 12:17
ich möchte auf das Thema Luzifer zurückgreifen und würde gerne einige Aspekte und Gedanken meinserseits schildern.

ich habe den Eröffnung Thread gelesen und noch ein paar Post dazu die mit dem Thema zu tun haben.

ist Luzifer Böse oder Gut.
Der Name Luzifer bedeutet auch der Lichtträger.
Luzifer, auch Lucifer, ist der lateinische Name des Morgensterns (Venus). Wörtlich übersetzt bedeutet er „Lichtträger“ (zu lat. lux, „Licht“ und ferre, „tragen, bringen“). Im Lauf der Zeit wurde im christlichen Sprachgebrauch der Begriff Luzifer gleichbedeutend mit einem Namen des Teufels.
Wikipedia: Luzifer

Da Luzifer auch ein zentraler Punkt in der Schöpfungsgeschichte spielt hol ich dazu noch ein wenig mit verblüffenden Erkenntnissen des schweizer Sprachforsches Jean Gebser aus.

Die Worte Logos(1), Laut und Licht gehen auf das gleiche Urwort zurück. Auf die Wurzel Leg.
und ganz viele Worte gründen aus diesem Leg. Lux (Licht), Lex (Gesetz), Lucere (Läuchten), Lego (Lesen), Lug (Lüge).
man kann sich also deutlich machen das Urwort von Licht findet man auch in der in seiner Wurzel in der Ursprungsgeschichte wieder.
Im Anfang (ἀρχή) war das Wort (λόγος)( beudetet logos anmerkung von mir)
und das Wort war bei Gott,
und das Wort war Gott.
Im Anfang war es bei Gott.
Alles ist durch das Wort geworden
und ohne das Wort wurde nichts, was geworden ist.
Wikipedia: Evangelium_nach_Johannes
1. Mose - Kapitel 1 3 Und Gott sprach: Es werde Licht! und es ward Licht. (Psalm 33.9) (2. Korinther 4.6) 4 Und Gott sah, daß das Licht gut war. Da schied Gott das Licht von der Finsternis 5
Licht und Wort sind beides noch Schwingungen. dann folgte die Trennung in Licht und Finsternis. und dazu wird auch ein (der) Träger des Lichts benötigt. die Materie.

Was danach folgt ist das aus dieser Materie die Geschöpfe entstehen. mit der "Krönung" des "Bewusstseins", dem Menschen.
Luzifer wusste seines Aspektes als Träger des Lichts und trennende Einheit die Menschen zu verführen an ihn zu glauben. und er wusste das er vor der menschlichen Schöpfung Gottes nicht nierderzuknien brauchte bevor diese nicht den Beweis erbracht hätten was Gott ihnen zutraute. Grenzenloses Vertrauen in Gott ohne zwischen Gut und Böse unterscheiden zu müssen/sollen/wollen. (Der Fall war absehbar ;) )

Das in der Schöpfungsgeschichte diese Trennung so "negativ" ausfällt ist jedoch nur eher bei Mose so. In vielen Mythen wird oder ist das der Beginnt des Fluchs und des Seegens zu gleich. Das der Mensch sich frei entscheiden darf.

ich glaub viele dieser "Sinnbilder" sind für mich auch das. Luzifer usw sind für mich Sinnbilder für Wirkungen in der Wirklichkeit.

im dem Sinne soll das nur eine Darstellung meiner Überlegungen sein und kein Anspruch auf Wahrheit.
(1) Der griechische Ausdruck lógos (maskulin; griechisch λόγος; lateinisch verbum, hebräisch davar) verfügt über einen außerordentlich weiten Bedeutungsspielraum. Er wird unspezifisch im Sinne von Wort und Rede sowie deren Gehalt („Sinn“) gebraucht, bezeichnet aber auch das geistige Vermögen und was dieses hervorbringt (z. B. „Vernunft“) wie auch ferner ein allgemeineres Prinzip einer Weltvernunft oder eines Gesamtsinns der Wirklichkeit. Darüber hinaus existieren je nach Kontext noch spezifischere Verwendungen, beispielsweise als „Definition, Argument, Rechnung“ oder „Lehrsatz“. Auch philosophische und religiöse Prinzipien werden mit dem Ausdruck lógos bezeichnet, beispielsweise in den Fragmenten Heraklits und in Texten stoischer Philosophie sowie jüdisch-hellenistischer und christlicher Herkunft.
Wikipedia: Logos


melden

Luzifer - Böse oder Gut?

02.11.2013 um 14:50
@domitian
Ethik verlangt keinen Gehorsam, droht nicht mit Gewalt und Strafe gegen Ungläubige oder Menschen, die sich mit Okkultismus beschäftigen und betont eher die Gemeinsamkeiten aller Lebewesen, nicht die Unterschiede. Auf diese exklusiven Inhalte kann ich gerne verzichten.

In den "heiligen" Büchern steckt so viel Gewalt und Diskriminierung, NEIN DANKE!!!!


melden

Luzifer - Böse oder Gut?

02.11.2013 um 14:54
Ok, aber stimmt schon, wir kommen vom Thema ab. Luzifer böse oder gut?!?

Ich vermute, beides. Gleiches gilt für uns, und auch für "Gott", da ich an diese Wesen nicht als übernatürliche Instanzen glaube. Sie sind genau so von Interessen und Motiven getrieben bzw. waren es.


melden
domitian
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Luzifer - Böse oder Gut?

02.11.2013 um 17:34
@Non-Believer

Langsam, langsam.... :D

Ethik hat auch ihre Grundwerte. Wenn man diese wirklich weltweit umsetzen wollte, als gültigen Maßstab für alle Menschen, wären sie genauso Dogmen wie in den Religionen. Und man müsste sich ebenso überlegen, was man mit denen macht, die sich nicht an diese ethischen Werte halten und dabei über Strafmaßnahmen nachdenken. Würde man dies nicht tun, wäre Ethik nur eine frei im Raume schwebende Wertescala an die sich aber niemand halten bräuchte.

Die Religionen drohen auch nicht mit Gewalt und Strafe gegen Ungläubige oder jene die sich mit Okkultismus beschäftigen. Die Religionen schweben tatsächlich genauso erst einmal frei im Raume wie die Ethik. Nur die Institutionen wie Kirchen und Gemeinden oder Glaubensgemeinschaften innerhalb einer bestimmten Religion können mit Strafen drohen, wenn man nicht nach ihren Regeln lebt. Aber das betrifft dann ja eh immer nur die, welche auch einer Kirche oder Gemeinde angehören. Ausnahmen bilden lediglich islamische "Gottesstaaten" wo Glaubensgrundsätze = Staatsgesetze sind. Und davon bin auch ich kein Freund. Denn man kann und darf den Menschen nicht zum Glauben zwingen! Ausserdem wäre ein solcher aufgezwungener Glaube ohnehin nichts wert.


melden
nooom
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Luzifer - Böse oder Gut?

02.11.2013 um 17:47
@domitian
@Non-Believer
Die allgemeine Ethik – die im Folgenden einfach als Ethik bezeichnet wird – wird heute als eine philosophische Disziplin verstanden, deren Aufgabe es ist, Kriterien für gutes und schlechtes Handeln und die Bewertung seiner Motive und Folgen aufzustellen.
@domitian
einerseits verstehe ich Dein Einwand das Ethik auch einfach ein Konzept darstellt das es zu leben gilt so wie Religion oder aber auch jegliches sonstiges Lebenskonzept.und Ethik kann wirklich auch als in jeder Kultur etwas anderes bedeutendes darstellen. Jedoch jetzt dem Konzept des Glaubens eine geringere Ethik zuzuschreiben nur weil gewisse Glaubensrichtungen und darin auch wieder bestimmte Formen in unserem Sinne wenig Ethisches zulassen ist auch kurz gegriffen. In westlichen Ländern war es zB eine Zeit lang so das die Menschen den Buddhismus suchten, auch wegen seiner Ethik.

aber es stimmt schon, die Ethik beinhaltet auch immer schon ein Konzept der Betrachtung in dessen Vergleich das sie steht.


melden
Anzeige

Luzifer - Böse oder Gut?

02.11.2013 um 18:28
@nooom
Daher bemühe ich mich, nach den Grundsätzen des Buddhismus zu leben. Die dort vertretene Ethik ist doch letztlich in allen Kulturkreisen praktizierbar. Daher weiß ich auch nicht, wieso diese grundsätzlichen Regeln nicht universell von allen Kulturkreisen aufgenommen werden könnten.

Lebewesen zu achten, zu respektieren, sein Ego im Zaum halten...wieso sollte das in der Welt nicht flächendeckend möglich sein. Und sowas müsste auch nicht aufgezwungen werden. So zu handeln, ist einfach nur logisch. Wer dies nicht tut, muss nicht bestraft werden. Diese strafen sich schon selbst.


melden
108 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Naturalismus133 Beiträge
Anzeigen ausblenden