weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Christen: Bitte erklärt mir den Tod von 10.000 kath. Philippinern

497 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott, Katastrophe

Christen: Bitte erklärt mir den Tod von 10.000 kath. Philippinern

12.11.2013 um 15:29
@Fennek
Experten aus aller Welt schätzen den Unfall in Fukushima als gleichwertig oder schlimmer als Tschernobyl ein - so z.B. das Institute for Radiological Protection and Nuclear Safety in Frankreich, schwedische und norwegische Experten der nationalen Sicherheitsbehörden und Arnold Gundersen, ein ehemaliger Atomenergie-Manager und -Experte aus den USA.

Doch was kommen könnte, ist weitaus größer - und gefährlicher. Wenn die katastrophalen Zustände vor Ort nicht schnell korrigiert werden und die Japaner internationale Hilfe annehmen und auch aktiv anfordern, könnte ein nukleares Desaster, ein MEGA GAU, unbekannten Ausmaßes die Folge sein. Dies könnte Japan unbewohnbar machen und die gesamte menschliche Rasse in vernichtender Weise radioaktiv kontaminieren.
link:
http://www.freitag.de/autoren/petermart/fukushima-bald-20x-schlimmer-als-tschernobyl

der teuel schläft nicht:)


melden
Anzeige

Christen: Bitte erklärt mir den Tod von 10.000 kath. Philippinern

12.11.2013 um 15:30
Jaja @Fennek den Status Rheinländer wollte ich dir auch nicht ernsthaft streitig machen ;) Aber weit genug weg wohnst du sicher nicht. http://www.stern.de/wissen/natur/vulkanismus-gefahr-aus-der-eifel-626529.html


melden

Christen: Bitte erklärt mir den Tod von 10.000 kath. Philippinern

12.11.2013 um 15:43
@Koman
Vergleich doch einfach die wirklichen aktuellen Zahlen von seriösen Quellen:
Wikipedia: Comparison_of_Fukushima_and_Chernobyl_nuclear_accidents

Maximum level of radiation detected
Fukushima: 72,900 mSv/h
Tschernobyl: 200,000 mSv

Radiation released
Fukushima: 900 PBq
Tschernobyl: 5,200 PBq

Area affected
Fukushima: over 60 kilometres (37 mi) to northwest and 40 kilometres (25 mi) to south-southwest
Tschernobyl: An area up to 500 kilometres (310 mi) away contaminated

Exclusion Zone Area
Fukushima: 20 km (30 km voluntary)
Tschernobyl: 30 km

Direct fatalities from the accident
Fukushima: 2 crew members due to drowning
Tschernobyl: 31


Siehe auch:
http://www.bbc.co.uk/news/world-asia-pacific-13050228

@intruder
In den letzten 5 Jahren hat es sich anscheinend eher beruhigt.
Und natürlich weiß ich, dass man da schön warm baden kann ;)
Ich glaub auch nicht, dass man 100% sicher leben kann... Aber man kann es zumindest minimieren indem man nicht in offensichtlich gefährdete Gebiete zieht.


melden
Helenus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Christen: Bitte erklärt mir den Tod von 10.000 kath. Philippinern

12.11.2013 um 15:52
Der TE stellt sich die gleiche Frage, wie Leibniz ( der mit den 52 Zähnen ) 300 Jahre zuvor: THEODIZEE.

Die Frage nach der Rechtfertigung Gottes. Oder anders formuliert: warum lässt Gott das Böse in der Welt zu? Warum existiert Leid, Hass, Missgunst und Katastrophen.

Die Antwort mag enttäuschen: wir leben in der besten aller mögliche Welten.


melden

Christen: Bitte erklärt mir den Tod von 10.000 kath. Philippinern

12.11.2013 um 15:55
Helenus schrieb:Die Antwort mag enttäuschen
Ist das die Antwort, die Leibniz auf diese Frage gab?


melden
Helenus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Christen: Bitte erklärt mir den Tod von 10.000 kath. Philippinern

12.11.2013 um 15:58
Die Antwort mag enttäuschen
Ist das die Antwort, die Leibniz auf diese Frage gab?
Ja, somit relativierte er das Leid.

Von allen Welten und Universen, die gedacht werden können, leben wir in der besten.


melden

Christen: Bitte erklärt mir den Tod von 10.000 kath. Philippinern

12.11.2013 um 16:43
Helenus schrieb:Von allen Welten und Universen, die gedacht werden können, leben wir in der besten.
Interessant. Hat er alternative Gedankenmodelle entwickelt und diese dann als schlechter identifiziert? Oder war es eher eine zielorientierte Argumentation im Sinne von "wenn es doch klar ist, dass es einen gütigen Gott gibt, dann ist die einzige Möglichkeit, diese Güte in einen Zusammenhang mit dem wahren Leben zu bringen, diejenige, dass es die denkbar beste Welt ist"?


melden

Christen: Bitte erklärt mir den Tod von 10.000 kath. Philippinern

12.11.2013 um 16:46
Viele Menschen sind aber selber schuld das sie an sowas sterben oder alles verlieren. Beispielsweise in den Tornadogefährdeten Gebieten der Usa verlieren jährlich tausende Menschen ihre ganze Lebensgrundlage. Und was tun sie? Sie heulen und jammern und bauen gleich am nächten Tag ihr Holzhaus an genau derselben Stelle wieder auf. Mit den selben Materialien und der selben Bauweise die quasi eine Garantie für eine weitere Zerstörung darstellt.

Wer deswegen krepiert hat es nicht anders gewollt. Ein Gott würde nur seufzend zuschauen *facepalm*


melden
Orbiter...
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Christen: Bitte erklärt mir den Tod von 10.000 kath. Philippinern

12.11.2013 um 16:52
@keinundgrün Da hat er wohl falsch gedacht. Allerdings gab es zu seiner Zeit weder die Atomkraft noch den Klimawandel. Und klar, wenns ihm gutging, kann es nicht so schlecht auf dem Planeten sein.
Und gedachte Welten gibts unzählige, von anderen Lebewesen im All wissen wir bis heute eig nichts.


melden

Christen: Bitte erklärt mir den Tod von 10.000 kath. Philippinern

12.11.2013 um 17:01
Ja und schon wieder wird die Schuld für alle Katastrophen und all das elend auf der Welt auf Gott geschoben. Schonmal daran gedacht dass der Mensch für all das Leid verantwortlich sein könnte? Nein,schön alles auf Gott schieben und die Schuld bei andren suchen.


melden

Christen: Bitte erklärt mir den Tod von 10.000 kath. Philippinern

12.11.2013 um 17:05
Gott ist anscheinend superfaul. Ein fingerschnipp würde genügen um sämtliche Sünder von der Erde zu fegen. Aber villeicht läuft woanders in der Galaxie grad was interessanteres :D


melden

Christen: Bitte erklärt mir den Tod von 10.000 kath. Philippinern

12.11.2013 um 17:14
Bitte erklärt mir den Tod von 10.000 kath. Philippinern

Ganz einfach
Diskussion: Taifun "Haiyan" der stärkste Wirbelsturm aller Zeiten !

Warum Gott es zu gelassen hat ?

Was macht man(n) sich gedanken über das handeln eines imagineren nicht existierendes Wesens oder ding oder sonst etwas, an das man selber nicht mal Glaubt ?
Absurd.

Ach ja Ich weiß
Die Christen sind Schuld an den Toden weil Sie an Gott Glauben, nech ?
Gott, die Christen - einer muss ja

Warum lässt ein Vater zu, das ein Kind sich die Finger an einer Brennenden Kerze oder an einer Herdplatte verbrennt ?
Normalerweise lernt es daraus

Die Menschheit insgesamt hat jedoch ein Problem damit aus fehlern zu lernen.


melden

Christen: Bitte erklärt mir den Tod von 10.000 kath. Philippinern

12.11.2013 um 18:23
Lamm schrieb:Die Menschheit insgesamt hat jedoch ein Problem damit aus fehlern zu lernen.
Es lernt sich aber auch schlecht, wenn man erschlagen oder ertrunken im Pazifik treibt.
Und ob Jupp vonne Stanze lernt, seinen Volvo mal stehen zu lassen und den Bus zu nehmen, wenn am anderen Ende der Welt eine Katastrophe stattfindet, wage ich zu bezweifeln.

@all

Und warum nun 10000 Philipinos an Klimawandel sterben müssen, damit die Klimawandler was merken, will mir auch nicht in den Kopf. Das ist doch eine völlig zynische Argumentation.

Natürlich sind nicht die Christen schuld, weil sie an Gott glauben. Sich aber hinzustellen und zu sagen: "Gottes Wege sind unergründlich. Shit happens." ist mir zu kaputt.

Ob Gottes Wege unergründlich sind, weiss ich nicht zu sagen. Uneffektiv sind sie aber allemal.


melden

Christen: Bitte erklärt mir den Tod von 10.000 kath. Philippinern

12.11.2013 um 18:27
@the.smoker

Seid fruchtbar und mehret euch, aber baut nicht so nah am Strand...


melden

Christen: Bitte erklärt mir den Tod von 10.000 kath. Philippinern

12.11.2013 um 18:34
Gott ist immer aus dem Schneider, egal was passiert...

Wir wissen noch nicht einmal, ob Hitler in der Hölle schmort, oder nicht.

Hauptsache er hatte seinen freien Willen...

Hier gehts ums Prinzip und nicht, ob sechs Millionen Juden auch einen freien Willen hatten!


melden
Sij87
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Christen: Bitte erklärt mir den Tod von 10.000 kath. Philippinern

12.11.2013 um 18:41
@georgerus

also meine freundin würde jetzt sagen, "heut hat einer mein Patienten mal aus den nähkästchen geplaudert". ziemlich krank deine aussage warum gott das zugelassen hat. würde gerne wissen wie du denken würdest wenn du mit deinem arsch da unten gewessen wärst" ist halt so, gott will es so".

ersten ist der klimawandel ein schwindel und zweitens über religion brauchen wir ersten garnicht reden was das für ein unfug ist.


melden
Helenus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Christen: Bitte erklärt mir den Tod von 10.000 kath. Philippinern

12.11.2013 um 18:51
Wir leben in der besten aller möglichen Welten (Leibniz)[Bearbeiten]
Nach der Monadologie von Gottfried Wilhelm Leibniz gibt es eine unendliche Anzahl möglicher Welten. Von diesen hat Gott nur eine geschaffen, nämlich die vollkommenste, „die beste aller möglichen Welten“. Leibniz argumentierte:
Gottes unendliche Weisheit lasse ihn die beste unter allen möglichen Welten herausfinden,
seine unendliche Güte lasse ihn diese beste Welt auswählen,
und seine Allmacht lasse ihn diese beste Welt hervorbringen.
Quelle: deutsches Wiki

@kleinundgrün


Ist sehr philosophisch. Wird wohl niemanden in seiner Trauer trösten. Von daher nur ein Gedankenmodell fürs abstrakte Studium.


melden

Christen: Bitte erklärt mir den Tod von 10.000 kath. Philippinern

12.11.2013 um 19:00
@Helenus

Was eben herauskommt, wenn man Existenz, Allmacht und Güte eines Gottes als existent voraussetzt und das dann mit der Realität überein bringen muss: Bullshit.


melden
Anzeige
Helenus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Christen: Bitte erklärt mir den Tod von 10.000 kath. Philippinern

12.11.2013 um 19:01
@holzer2.0
Das würde ich so nicht sagen. Leibniz war nicht "irgendwer". Naturwissenschaftler und durchaus kritisch. Diese Theoreme versuchen eben die Idee mit der Realität zu synchronisieren.


melden
111 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden