weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Absichtslosigkeit - ist sie wirklich ohne Absicht?

divinitus279
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Absichtslosigkeit - ist sie wirklich ohne Absicht?

29.11.2013 um 13:29
@Zerox

:)


melden
Anzeige
Agnodike
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Absichtslosigkeit - ist sie wirklich ohne Absicht?

29.11.2013 um 22:21
wie zB mir mein Freund bis heute erzählt, habe er die größte Spirituelle Erfahrung mit einer Mongoloiden machen können, die eine Packung Kekse um sich herum ausgebreitet, die Kekse im kreis gelegt hat und sich darüber tierisch freute (ok, das war ein bandwurmsatz, sorry :D ).
Ein sehr schönes Beispiel und genau dies sollte man sich immer vor Augen halten, erst die kleinen Dinge des Lebens lassen und wachsen.
Ich denke man sollte eher mal darüber nachdenken, als über „Absichtslosigkeit - ist sie wirklich ohne Absicht?“

Und zu deinem Thema fällt mir ein: „Und wer da ohne Absichtslosigkeit ist, der werfe den ersten Stein“ :)


melden

Absichtslosigkeit - ist sie wirklich ohne Absicht?

30.11.2013 um 00:53
bhaktaulrich schrieb:Das ist korrekt - doch wenn man vor der absoluten Wahrheit selbst steht - ist diese nicht fragmentarisch sondern dann muß sie das Ganze sein.
Die Wahrheit kann nicht fragmentarisch sein, sie ist immer etwas Ganzes, das ist ja das tolle an der Wahrheit. Nur der Mensch verrennt sich in Illusionen seiner Denkweisen, Glaubensstrukturen, Religionen, Ideologien und Denkblockaden. Die Lüge ist das Fehlen von Wahrheit. Fantasie ist übrigens auch Wahrheit, die persönliche Wahrheit. Sind Lügen besonders fantasievoll so sind sie auch wieder gleichzeitig Wahrheit, nur eben hier und da um den heißen Brei formuliert ;)

Die Frage ist wie kann der Mensch die Wahrheit erkennen? Er kann sie nur erkennen wenn er sich nicht in Schriften, Dogmen, Religionen, Wissenschaften, Ideologien und Vorstellungen verrent die die Wahrheit nur fragmentarisch betrachten, wie ein Puzzle. Sondern wenn er beginnt ganzheitlich zu denken und zu empfinden, pure, gedankenlose Meditation auf welche Weise auch immer. Es gibt keine Anleitung dafür, vielleicht Wegweiser und Hinweise, doch was bringen diese in einem Land ohne Pfade und Wege? Man befindet sich auf einer freien Ebene und nimmt diese durch seine Sinne wahr. Wenn diese Sinne nicht sind, so bleibt nur die Intuition, reine Intuition, gänzlich unbefangen und formlos, ein blindgeborener kann nicht sehen, aber seine Intuition sagt ihm, da ist etwas :)
bhaktaulrich schrieb:Also ist er eigentlich nicht selbst in der Lage heraus zu finden was nun die ewige Wahrheit ist, wenn er diese nicht von vollkommenen lebenden Wesen zu wissen bekommen hat. - Also Gott - Götter - die in den sumerischen Tontafeln als außerirdische ( Annunaki) genannt werden.

Das hier sollte eigentlich als Denkanstoß aufgefaßt werden und nicht als Doktrin für die die das lesen :-)
Das sind doch alles nur menschliche Sinnbilder. Gott ist nicht Sinnbild, weder personifizierbar, noch schriftlich und kommunikativ. Hätte Gott eine "Sprache", so würde diese reine Intuition sein. Doch selbst das kann man nicht zum Dogma machen, jeder Gedanke ist wie eine Schlange die sich im Kreise dreht und an sich selbst knabbert :)


melden

Absichtslosigkeit - ist sie wirklich ohne Absicht?

30.11.2013 um 12:47
@Agnodike
Agnodike schrieb:Ich denke man sollte eher mal darüber nachdenken, als über „Absichtslosigkeit - ist sie wirklich ohne Absicht?“
Dafür kann man ja nen neuen Thread eröffnen, aber du hast shcon Recht, über sowas sollte man sich auch Gedanken machen
Agnodike schrieb:Und zu deinem Thema fällt mir ein: „Und wer da ohne Absichtslosigkeit ist, der werfe den ersten Stein“ :)
Ich habe das noch nie verstanden, was hat es mit diesem ohne Sünde erster Stein aufsich?


melden

Absichtslosigkeit - ist sie wirklich ohne Absicht?

30.11.2013 um 14:51
Hare Krishna


@cRAwler23

Ich schrieb ja auch nicht das die Wahrheit Gott der Ursprung fragmentarisch ist - sondern das aus der Wahrheit - Gott - Ursprung winzige Teile - Fragmente entspringen - so ein Fragment bist du und ich und alle anderen hier in jedem lebendigem Körper zu mindestens. Nicht der Körper ist die Wahrheit, sondern das was ihn lebendig erhält energetisch ist, die Seele mit ihren Gedanken, Wünschen und Wollen durch der Seele Vermenschlichens Ich_ Bin_ Ego - das durch seine Körpersensoren ( nerven - Drüsen ) merkt, wenn dessen Energie - auf null zu geht und so wieder aufgefüllt werden müssen, damit der Körper genug Energie hat um die Gedanken, Wünsche und willen - der Seele durch zu setzen.


Wenn der Mensch.... sagen wir mal in der Steinzeit stehen geblieben wäre - also nicht lesen und schreiben könnte, auf einem sehr primitivem Bewußtsein, ähnlich den Tieren um ihn herum - Existieren würde, woher sollte er wissen, was Gott ist oder wer dieser ist - wenn er nicht einmal im Stande war das Wort Gott zu formulieren und aus zu sprechen.

Es gibt dann mehrere Möglichkeiten -- wie er diesen Begriff bewußt erlernt oder erfahren haben kann.

1. Gott erscheint dem primitiven Menschen ( Gott braucht kein Fahrzeug ) und modifiziert ihn, so das der Mensch das auch mit kriegt, also das er das bewußt weiß, das Gott das getan hat. Weil er es selbst erfahren habt und so an die Nachfahren durch Erzählung weitergeben konnte.

2. Gott erscheint nicht selbst, sondern durch seine Administratoren - hier im Universum den Halb Göttern - sie kommen in Raum fahr-zeugen vom Himmel hernieder und er zählen von Gott und zeigen dem primitiven Mensch wie die Kräfte und Energien durch ihnen wirken sie er zählen dem primitiven Menschen - wenn man sie anbetet werden auch sie diese Kräfte bekommen aber sie müssen sie als Halb Götter anbeten und ihnen Rauchfeuer opfern und ihre Namen auf einer ganz korrekten weise dazu aus sprechen um mit ihnen in Kontakt zu kommen. Einer dieser Halbgötter heißt Manu = Mensch = Mann und dieser ist der Urvater der Menschheit laut den Veden.

3. Andere negative destruktive Außerirdische - kamen auf die Erde und Gen modifizierten diese primitiven Menschen in ihrem Bilde - so das sie ihnen hörig waren wie Sklaven, aber freiwillig und sie als Gott und Götter hingebungsvoll voll dienend liebend anbeteten, sogar ihr leben freiwillig für sie opferten. Diese Außerirdischen - gaben dann ihre eigene zivile Ausbildung - Urbanisierung - Schulsystem - Finanzsystem - Urbanisierung - Militär und Wissenschaft zu ihren "nun" Eigentum Mensch (das ist ihre Auffassung) weiter.

Sie kontrollierten und kontrollieren den Menschen in seiner Entwicklung. Der Mensch ist also nach diesem Bilde - das sie als Gott auffassen - durch ihre negativen destruktiven Gene beeinflussest - also Charaktereigenschaften sind in ihren menschlichen Genen vorhanden - eben so die Gene ihres primitiven Vorfahrens - dem homo erectus.


Mir scheint das alle drei Möglichkeiten sich zu getragen haben müssen und nicht nur - e-n-t-w-e-d-e-r _ o-d-e-r, sondern so wohl als auch.

Gott selbst braucht den Menschen nicht, damit er allen anderen erklären kann wer er ist- was er kann u.s.w., das hat Gott der Ursprung den Halbgöttern selbst eingegeben - da sie ja Gottes Administratoren - also seine Gottes des Ursprungs, ihnen zugeteilten Energien und Kräfte bis zu hundert % auch Funktionstüchtig vorweisen können. Diese Gottes Mitarbeiter hier im Universum, sind durch die Veden. Veden und Veda bedeutet " Wissen " erleuchtet worden und kennen sie ganz genau.

Die 3. Möglichkeit ist die, so bin ich überzeugt, die sich im jetzt zeigt. Denn es ist ganz Kristall klar, für mich, also, das der durchschnittliche Mensch und speziell die führenden und regierenden - die erfolgreichen im Finanzsystem -- die Charakter Eigenschaften - dieser zum teil sehr negativen destruktiven - außerirdischen - die in den Sumerischen Tontafeln A_N_U_N_A_K_I genannt werden - speziell hervor treten. Es stand eine - beschämende Absicht hinter ihrer Handlung, die die Bevölkerung eines ganzen Planeten betrifft.

Wenn es Religionen gibt, die brutale Gewalt akzeptieren, also Angriff ohne Motiv der Vereidigung, die eigenen Mitmenschen auf bestialische brutale Art und Weise zu töten bei der geringsten Überschreitung der Religionsgesetze, sind auch diese Teil weise von diesen außerirdischen und ihren Lakaien ( Finanz Dynastien - Könige - Kaiser -. Adel - Diktatoren Präsidenten - Industriebosse Multi nationale Gesellschaften - Logen - Freimaurer - Religionen) introvertiert, unterwandert und verwässert worden. Sie hatten auch versucht die Menschheit zu vernichten - Sündflut - Atomsprengungen - und immer wiederkehrenden Kriege für nichts und wieder nichts, also nur damit sie an der Macht bleiben und oder die Allmacht bekommen, also andere ultimativ zu beherrschen.

Gott der Ursprung existiert für mich keine Frage . Um ihm Absicht nachzusagen - müssen die Menschen ihr bewußtes Sein erhöhen - also verstehen können wie das Universum auf gebaut ist warum es existiert - warum dann ihr Planetensystem existiert, ihre Galaxie, ja sogar sie selbst und andre. Da dieses aber nicht durch das manipulierte Gesellschaftssystem - Schulsystem - Arbeitssystem - Medien - effektiv gelehrt wird, muß nun der einzelne Mensch sich selbst erhöhen.
Damit sich das alles auf Erden ändert zum vorteil des Einzelnen sowie des Kollektivs und allen anderen hier auf Erden lebenden Wesen. Damit sie in Frieden, Harmonie und kooperative konstruktiv, kreativ, hingebend, dienend, liebend, mit Gott und sich selbst leben können.
Das ist die Absicht hinter der Selbstrealisation hinter der Erhöhung des eigenen Selbst = der Seele. :)


melden

Absichtslosigkeit - ist sie wirklich ohne Absicht?

01.12.2013 um 17:09
bhaktaulrich schrieb:Ich schrieb ja auch nicht das die Wahrheit Gott der Ursprung fragmentarisch ist - sondern das aus der Wahrheit - Gott - Ursprung winzige Teile - Fragmente entspringen - so ein Fragment bist du und ich und alle anderen hier in jedem lebendigem Körper zu mindestens. Nicht der Körper ist die Wahrheit, sondern das was ihn lebendig erhält energetisch ist, die Seele mit ihren Gedanken, Wünschen und Wollen durch der Seele Vermenschlichens Ich_ Bin_ Ego - das durch seine Körpersensoren ( nerven - Drüsen ) merkt, wenn dessen Energie - auf null zu geht und so wieder aufgefüllt werden müssen, damit der Körper genug Energie hat um die Gedanken, Wünsche und willen - der Seele durch zu setzen.
Nun und eben diese "Fragmente" ergeben ein zusammenhängendes Ganzes. Der Mensch (ob er nun eine Seele hat oder nicht) ist jedoch ein Wesen das fast ausschließlich durch seine physischen Komponenten existieren kann, natürlich sollte Psyche und der Körper ein harmonisches Zusammenspiel ergeben, doch das eine steht nicht über oder unter dem anderen.
bhaktaulrich schrieb:Damit sich das alles auf Erden ändert zum vorteil des Einzelnen sowie des Kollektivs und allen anderen hier auf Erden lebenden Wesen. Damit sie in Frieden, Harmonie und kooperative konstruktiv, kreativ, hingebend, dienend, liebend, mit Gott und sich selbst leben können.
Das ist die Absicht hinter der Selbstrealisation hinter der Erhöhung des eigenen Selbst = der Seele. :)
Seh ich auch so, nur tut sich der Mensch furchtbar schwer damit seine inneren Widersprüche zu erkennen und eine Synthese zu bilden im Sinne der Dialektik. Der Mensch ist in kausalen Reaktionsprozessen gefangen und dreht sich im Kreis, sein es seine Gedanken oder sein Handeln. Die Selbsterkenntnis führt zur Erkenntnis der Absicht hinter allem. Das Leben, die Liebe, die Wahrnehmung die Reifung, die Lernprozesse und Erkenntnisse, die Schaffung neuen Lebens. Alles andere ist sekundärer Luxus ;)


melden

Absichtslosigkeit - ist sie wirklich ohne Absicht?

01.12.2013 um 18:50
Hare Krishna

@cRAwler23
cRAwler23 schrieb:Nun und eben diese "Fragmente" ergeben ein zusammenhängendes Ganzes. Der Mensch (ob er nun eine Seele hat oder nicht) ist jedoch ein Wesen das fast ausschließlich durch seine physischen Komponenten existieren kann, natürlich sollte Psyche und der Körper ein harmonisches Zusammenspiel ergeben, doch das eine steht nicht über oder unter dem anderen.
Es gibt keinen Menschen der keine Seele hat, jeder Mensch hat solch eine Seele - die erst einen Menschen ausmacht.

Jede Seele, es gibt unendlich viele von ihnen. Der Ursprung Gott ist immer in sich selbst ein ganzes ob sein winziges Fragment die Seele ( im Sanskrit Jiv Atma ) genannt, nun direkt bei ihm ist oder nicht.Eigentlich ist die Seele ja im Körper zusammen mit ihrem Ursprung, der als Param Atma = Überseele = Heiliger Geist = Gedanken Justierer anwesend ist. Nur hat die Seele durch ihr vermenschlichtes Ich_ Ego das vollkommen vergessen - weil es so von der Materie eingenommen ist. So ist das ganze (der Ursprung - Gott ) allen Seins, " niemals" von seinem winzigen Fragment getrennt.

Es werden laufend aus dem Ursprung ( für mich ist das Sri Krishna) winzige Fragmente springen, ohne das dieser Eigenschaften, Energien und Kraft verliert.

Dazu muß man wissen, das der Ursprung sich selbst erweitern kann, in unendliche Expansionen seines selbst - alle diese endlichen Erweiterungen sind der Ursprung selbst, ohne das er jemals geschwächt wird.

Jede dieser Erweiterungen hat einen Namen und eine ganz bestimmte Form ( Gestalt ) und jeder dieser Namen und Formen ist eine vorrangige Eigenschaft, mit der sich ein bestimmte Expansion Gottes allen zeigt. Solch eine Expansion hat aber auch gleichzeitig alle anderen ewigen Eigenschaften des Ursprungs.

So ist Krishna die höchste aller erste ursprüngliche Form und Name - jede Form und dessen Namen, aus jeder dieser ursprünglichen Selbst Gottes entspringen winzige Fragmente - so ist es dann klar das jede Seele immer nur zu ihrem eigenen Ursprung zurück will - in meinem falle Krishna - Radha _ Krishna _ Balarama , in anderen fällen - Allah der Eine, der allmächtige Vater - Vishnu - Rama , Jahwe u.s. Gottes Ausstrahlung nennt sich Brahmayoti - die Buddhisten sagen da zu Nirwana , es ist die unpersönliche Variante des Ursprungs -. weil sie so hell ist - ewig wissend glückselig ist, aber keinerlei individuelle Persönlichkeit aufweist, und das ist die letzte Falle für uns Seelen - weil wir mit Gott Verschmelzen wollen mit Gott eins sein wollen, wie er sein wollen. Was aber auf Grund der Fragmentation nicht möglich ist - wir können nie wie Gott selbst sein - sondern sind immer dessen hingebender dienender liebender Diener, aber wenn wir wieder mit Gott vereint sind, fällt uns das dann überhaupt nicht auf, da wir dann unsere ewige eigene Gottes Form wieder angenommen haben - diese ist aber nicht so Power voll wie die Gottesformen des Ursprungs, selbst. Gott ist immer 100 %, die Fragmente sind es nur bis zu 78 %. 78% wie Gott zu sein, wenn man wieder bei ihm ist, ist so wie Gott zu sein wenn man das aus der warte des Menschen sieht.

Die Religionen und die Geburtsstätte (ethnisches Gebiet der Erde ) helfen den Seelen ihren ganz spezifischen Ursprung zu erkennen, das bedeutet aber nicht, das das 100% stimmen muß, den nur freiwillige Hingabe zu Gott dem Ursprung ist der Schlüssel.


Die Psyche ist nichts andres als aus Materie, fein stoffliche konstruierte Werkzeuge - Programme. Die Psyche wird nicht mitgenommen in die Welt Gottes, weil man sie dort nicht gebrauchen kann.

Die Welt Gottes ist etwas ganz ganz andres als eine Welt geschaffen aus Materie. Sie existiert dort nicht - dort ist alles Sein_ Währen. Alle wissen, alles was es dort zu wissen gibt, alle sind ewig glückselig wie Gott der Ursprung selbst. Keine Autos oder irgend etwas andres aus einem Universum existiert dort auf dieser weise wie wir sie kennen. :)


melden
Agnodike
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Absichtslosigkeit - ist sie wirklich ohne Absicht?

03.12.2013 um 18:54
Angenommen du denkst du wärst ohne Sünde und wirfst den ersten Stein, bist du in dem Moment des Wurfes nicht besser als der Sünder selbst, da man sich über Diesen erhebt und verurteilt, somit wäre man nicht mehr ohne Sünde, man soll nicht richten.
Und wenn wir ganz ehrlich zu uns selbst sind, wissen wir doch alle insgeheim, dass keiner diesen Stein werfen würde, da wir nicht Sündenlos.
Zur Sünde gehören nicht nur böse Taten, auch das unterlassen Guter.

Bibeltechnisch :D betrachtete, würden wir uns mit diesem Steinwurf über Jesus stellen.

So meine Interpretation zu:
Zerox schrieb:Ich habe das noch nie verstanden, was hat es mit diesem ohne Sünde erster Stein aufsich?
Aber auch dies wäre wieder ein anderes Thema. :)


melden

Absichtslosigkeit - ist sie wirklich ohne Absicht?

03.12.2013 um 19:02
Ohne Absicht zu sein ist schon eine, von demher kann man nicht von sich behaupten absichtslos zu sein, auch wenn dem eventuell so sein sollte. Paradox wie so vieles, was mir nicht mehr in den Sinn kommt, aber Themen verfehlt wäre.


melden

Absichtslosigkeit - ist sie wirklich ohne Absicht?

03.12.2013 um 20:40
@Agnodike
Stimmt, trotzdem würde ich es gerne wissen... ^^


melden
Agnodike
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Absichtslosigkeit - ist sie wirklich ohne Absicht?

03.12.2013 um 20:53
Zerox schrieb:Stimmt, trotzdem würde ich es gerne wissen... ^^
Was möchtest du genau wissen?


melden

Absichtslosigkeit - ist sie wirklich ohne Absicht?

03.12.2013 um 20:54
@Agnodike
Was es mit dem Spruch, wer ohne Sünde ist werfe den ersten Stein, genau auf sich hat...


melden
Agnodike
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Absichtslosigkeit - ist sie wirklich ohne Absicht?

03.12.2013 um 21:03
Zerox schrieb:Was es mit dem Spruch, wer ohne Sünde ist werfe den ersten Stein, genau auf sich hat...
Könntest du mir dein Anliegen etwas genauer erklären?
Der Spruch an sich, sagt doch schon einiges, er wird vielleicht von jedem anders interpretiert, aber im Grunde läuft doch alles in die selbe Richtung.


melden

Absichtslosigkeit - ist sie wirklich ohne Absicht?

03.12.2013 um 21:04
@Agnodike
Naja, vielleicht googel ich auch mal lieber danach.... :D


melden
Agnodike
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Absichtslosigkeit - ist sie wirklich ohne Absicht?

03.12.2013 um 21:07
Zerox schrieb:Naja, vielleicht googel ich auch mal lieber danach.... :D
Ich hoffe es bringt dir das nötige Wissen. ;) :D


melden

Absichtslosigkeit - ist sie wirklich ohne Absicht?

03.12.2013 um 21:08
@Agnodike
Eher die nötige Erkentniss, aber danke ^^


melden

Absichtslosigkeit - ist sie wirklich ohne Absicht?

17.01.2014 um 02:23
@Zerox

Ich denke du meinst auch mit Absichtslosigkeit eine allgemeine Gleichgültigkeit. Für mich ist es dasselbe. Ich habe bei Wikipedia eine sehr gute Definition gefunden. Dort wird es mit Egozentrik in Verbindung gebracht. So sehe ich es auch.
Er (der Gleichgültige) zeigt weder positive noch negative Gefühle zu bestimmten Dingen oder Vorkommnissen. Sein Denken ist gewissermaßen egozentrisch, jedoch nicht aus Bosheit, sondern aus Desinteresse und einer gewissen Abgestumpftheit. Vereinfacht ausgedrückt kann man feststellen: Der gleichgültige Mensch bekommt nur wenig mit und bemerkt nur das, was ihn direkt interessiert und persönlich tangiert. Alles andere geht an ihm vorbei.

Für gewöhnlich wird Gleichgültigkeit als eher negative menschliche Eigenschaft angesehen (siehe auch: Apathie).
Weiter heißt es, dass Gleichgültigkeit oft mit Gelassenheit verwechselt wird, was nicht dasselbe ist. Das sehe ich auch so, deswegen übernehme ich das auch mal. Also genau das Problem hatten wir ja auch in dem erwähnten Thread:
Häufig wird Gleichgültigkeit mit Gleichmut oder Gelassenheit verwechselt. Während der Gleichgültige schlicht nicht wahrnimmt und empfindet, kann dies der Gleichmütige und Gelassene sehr wohl, identifiziert sich mit seinen Gedanken oder Emotionen aber nicht in dem Maße. Hierbei geht es eher um ein Loslassen, nicht aber um ein Ignorieren.
Wikipedia: Gleichgültigkeit

Also das Gegenteil von Liebe ist für mich keine Liebe. Deswegen denke ich, kann man schon sagen, dass Absichtslosigkeit äußerst negativ ist und die Menschen, die diese ausüben, ebenso.

Also mit Absichtslosigkeit, meine ich jetzt gerade nicht ohne Absicht diese Person lieben zu wollen, sondern wirklich gleichgültig zu sein.

Wobei es da vielleicht wieder zu diesen berühmt berüchtigten Definitionsproblemen kommen könnte :). Vielleicht meinen das manche mit Absichtslosigkeit, wobei ich das allerdings nicht denke, dass die meisten es so meinen.

Sehr interessanter Thread :) und der trifft auch, finde ich, den Nerv der Zeit ;).


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Absichtslosigkeit - ist sie wirklich ohne Absicht?

17.01.2014 um 10:50
@walter_pfeffer
blueavian schrieb:dass Absichtslosigkeit äußerst negativ ist und die Menschen, die diese ausüben, ebenso.
Wenn man sich seines Tuns voll bewußt ist und so bewußt keine negativen Absichten verfolgt, dann ist damit diese Absichtslosigkeit gemeint oder man handelt aus dem Bauch heraus ohne eine bewußte Absicht damit zu verbinden. Ich denke schon das man Absichtslosigkeit vielfältiger definieren kann als das bisher hier der Fall war.:)


melden

Absichtslosigkeit - ist sie wirklich ohne Absicht?

19.01.2014 um 14:38
@Kayla

Meistens hilft man, finde ich, anderen mehr, wenn man sie liebt ohne irgendwie auf sie zu reagieren. Da man mMn dadurch sehr wohltuende Energien in anderen erzeugt. Das empfinde ich als sehr positiv.

Es erhöht bei anderen die Möglichkeit ebenfalls andere lieben zu können.
Aber das ist für mich auch schon eine Absicht (zu lieben). Ich gebe aber zu, dass man das anders definieren kann. Aber die Leute die meinen absichtslos werden zu müssen, da sie dann angeblich egolos wären, das sind die wirklichen egozentrische Menschen.

Da sie dabei keine Liebe :lv: empfinden und folglich nur das machen, was sie selbst wollen (Dienst-an-sich-selbst).

Natürlich nennen sie sich selbst nicht so und haben andere positivere Bezeichnungen für ihre egoistische Handlungsweise, wie z.B. Absichtslosigkeit, Gleichgültigkeit, Rationalität usw... ^^

Sie stellen es meist auch so dar, als wenn sie selbst gute Menschen wären und anderen z.B. doch nur "helfen" wollen. In Wirklichkeit wollen sie andere missionieren, weil
sie doch so dumm sind und sie selbst so "schlau". Wobei sie gleichzeitig weit weg von der Liebe :lv: sind.

Also bei dir sehe ich das nicht so, so wie ich deine Beiträge kenn. Nicht das du mich falsch verstehst :). Aber ich denke das die Mehrheit der absichtslosen so ist.
Also das sie nicht lieben können. Ich kann mich da aber auch täuschen.


melden
Anzeige

Absichtslosigkeit - ist sie wirklich ohne Absicht?

20.01.2014 um 23:08
blueavian schrieb:Ich denke du meinst auch mit Absichtslosigkeit eine allgemeine Gleichgültigkeit. Für mich ist es dasselbe. Ich habe bei Wikipedia eine sehr gute Definition gefunden. Dort wird es mit Egozentrik in Verbindung gebracht. So sehe ich es auch.
Sorry, das ich jetzt erst darauf eingehe.

Ja, das meine ich damit. Für mich ist da auch kein allzu großer Unterschied.
blueavian schrieb:Weiter heißt es, dass Gleichgültigkeit oft mit Gelassenheit verwechselt wird, was nicht dasselbe ist.
Finde ich auch sehr schade, dass zwei doch eigentlich so verschiedene Begriffe zusammengeschmissen werden. Gelassenheit würde mir zum Beispiel manchmal echt nicht schaden :D
blueavian schrieb:Sehr interessanter Thread :) und der trifft auch, finde ich, den Nerv der Zeit ;).
In so einer Konsumgesellschaft, in der jeder nur an sich selbstd enkt, joa. Würde auch sagen, dass das gut zu der SItuation heutzutage passt. Eigentlich schade dass man darüber diskutiert, weil es so altäglich ist und nicht, weil es so "exotisch" ist.


melden
159 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden