Spiritualität
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Glaube an den Christengott

85 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Gott ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Glaube an den Christengott

12.09.2014 um 10:28
@Dawkins-Fan
Zitat von Dawkins-FanDawkins-Fan schrieb:Die Physik macht wichtige Schritte hin zu einer Erklärung, die belegt, dass das Universum aus dem Nichts entstanden ist.
Ok....

Alles Sein, so die Idee, begann im Reich des Mikrokosmos. Nach den wundersamen Gesetzen der Quantenphysik ist sogar das Vakuum nicht vollkommen leer. Ständig bilden sich dort geisterhafte Teilchen und verschwinden wieder. Mit poetischen Worten umschrieb der Kernphysiker Hans Christian von Baeyer das dynamische Vakuum: "Es ist wie ein stiller See in einer Sommernacht, dessen Oberfläche sich sanft kräuselt, während überall Paare von Elektronen und Positronen wie Glühwürmchen aufleuchten."

Aber im Mikrokosmos kann sich noch weit Dramatischeres ereignen. Nicht nur Teilchen tauchen dort aus dem Nichts auf; es kann auch geschehen, dass das Vakuum selbst in einen höheren Energiezustand springt, einfach so. Diese Vakuumenergie wirkt dann wie eine Anti-Schwerkraft, die den Raum explosionsartig auseinanderdrückt - genau das führte zum Urknall.

Innerhalb eines Bruchteils einer Sekunde, so die Inflationstheorie, wuchs ein Raumgebiet kleiner als ein Atom auf die Größe des heute überschaubaren Universums. Am Ende dieser inflationären Expansionsphase verwandelte sich die im Vakuum gespeicherte gigantische Energiemenge in Strahlung und Materie.


http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-91464894.html


Soweit, so gut und woher kommen die Quanten in welchen sich geisterhafte Teilchen bilden und wieso, wodurch kann es sein, das das Vakuum in einen höheren Energiezustand springt ? Also aus dem Nichts sieht anders aus. Und wenn man dann ein solches erklären will dann sind da eben geisterhafte Teilchen. Müssen ja welche sein, denn sonst kann man eine Entstehung aus dem Nichts nicht erklären. Aber ob da tatsächlich welche waren, das bleibt erstmal spekulativ. Und wenn nicht, dann kann man immer noch behaupten, das da welche waren. Ein "Gott" muss es nicht gewesen sein, aber es kann auch ganz anders gewesen sein, nur weiß man es eben nicht und das zuzugeben scheint wohl irgendwie unmöglich zu sein.


1x zitiertmelden

Glaube an den Christengott

12.09.2014 um 10:34
@Cucharadita
Zitat von CucharaditaCucharadita schrieb:Weil es das Leben so viel reicher macht, Freude und sinnstiften, alles viel leichter im Leben ist und Du mit Dir und allem im reinen bist.
Selbst wenn es das Leben reicher macht, was ich persönlich nicht bestätigen kann, so ist es noch lange nicht wahr.
Zitat von CucharaditaCucharadita schrieb:Gott heilt Dich, so kannst Du selbst heilen und Menschen dabei unterstützen wieder mnehr zu sich zu finden.
Inwiefern heilt Gott mich? Inwiefern kann ich Leute heilen?
Zitat von CucharaditaCucharadita schrieb:Ich war wohl immer auf der suche nach dem unsichtbaren Gott, nun habe ich ihn hinter allem gefunden, transformiere mich und meine Umwelt, habe nur noch schöne Begegnungen und Gespräche. Mehr Kraft und Energie.
Das kann aber genauso auf einer Illusion basieren, wie auf einem Gott.
Zitat von CucharaditaCucharadita schrieb:Jeder der die Wahrheit "nur" in der Wissenschaft sucht und das Göttliche ausschließt wünsche ich ein zufriedenes und glückliches Leben, denn ich bin es erst dadurch geworden, vorher war alles fad und undurchsichtig, jetzt ist Liebe und Freude und Sinn an die Stelle gerückt.
Ich schließe das Göttliche insofern aus, als das ich weiß, dass jegliche Existenz zur Natur gehört und das würde auch für einen Gott gelten. Das heißt ich schließe Übernatürliches mehr oder weniger aus, da es dafür keinen Beleg geben kann und wird.


melden

Glaube an den Christengott

12.09.2014 um 10:39
@Dawkins-Fan
Zitat von Dawkins-FanDawkins-Fan schrieb: Gerade Darwin hat gezeigt, dass für unheimliche Komplexität kein Gott nötig ist
Darwin war sicherlich ein hervorragender Biologe aber sehr wahrscheinlich ein schlechter Theologe weil er das "warum" nicht beantworten konnte, dewegen war er kein Atheist sondern Agnostiker, das hatten wir aber schon, warum du das noch bringst verstehe ich alllerdings nicht.


melden

Glaube an den Christengott

12.09.2014 um 10:46
@Dawkins-Fan

Er heilt in dem alte Blockaden gelöst werden, negative Dich störende Verhaltensweisen verändern sich bzw verschwinden ganz, Süchte normalisieren sich oder verschwinden ganz.
Du kannst klarer sehen und reden und die Bedürfnisse und Gefühle Deines Gegenübers deutlicher spüren und darauf eingehen.
Dein Körper lebt auf und Deine Kraft kommt zurück.
Du hast einen liebevollen Blick auf alles, da Du weißt das alles von und durch Gott beseelt ist und erhältst diese Liebe von Allem zurück.
Tiere suchen Deine Nähe...

Die Menschen um Dich herum spüren das, suchen Deine Nähe, ein heilsames, respektvolles Gespräch, erhalten heilsame Berührungen.
Ich wurde diesen Sommer gefragt, ob ich Heilerin sei o.O

Wer nicht danach sucht wird es auch nicht finden, diese Magie die alles miteinander in Beziehung setzt.
Das ist wohl noch so gewollt, ich denke jedoch das immer mehr Menschen wieder dieses Wirken hinter allem spüren.

In meinem Freundeskreis ist es so und das seit Jahren wachsend zu beobachten...gut man zieht dann natürlich immer mehr Menschen in sein Leben die ähnlich ticken, so ist das mit der universellen Anziehungskraft.

Ändere Deinen Blick, Deine Gedanken auf Dich selbst und auf alles andere, erlaube Dir neue verrückte Gedanken und Blickwinkel, nichts ist so wie es erscheint.
Erlaube Dir das neue Denken ;)


1x zitiertmelden

Glaube an den Christengott

12.09.2014 um 10:52
@Kayla

Die Erklärung, die du rausgesucht hast ist wirklich sehr gut! 😉
Zitat von KaylaKayla schrieb:Soweit, so gut und woher kommen die Quanten in welchen sich geisterhafte Teilchen bilden
Welche Quanten? Teichen und Antiteilchen entstehen zusammen im Vakuum.
Zitat von KaylaKayla schrieb:wodurch kann es sein, das das Vakuum in einen höheren Energiezustand springt ?
Das kann ich dir nicht sicher sagen, da ich kein Physiker bin, aber ich könnte mir vorstellen, dass dies mit den Gesetzen einer Quantengravitation erklärt werden kann, welche noch nicht gefunden wurde. D.h., dass die Gesetze der Quantenmechanik hier auch auf den Raum übertragen werden.
Zitat von KaylaKayla schrieb:Also aus dem Nichts sieht anders aus. Und wenn man dann ein solches erklären will dann sind da eben geisterhafte Teilchen. Müssen ja welche sein, denn sonst kann man eine Entstehung aus dem Nichts nicht erklären.
Aber ob da tatsächlich welche waren, das bleibt erstmal spekulativ. Und wenn nicht, dann kann man immer noch behaupten, das da welche waren.
Nein, also ich denke, dass Lawrence Krauss sehr gut gezeigt hat, wie der Raum aus dem Nichts entstehen kann. Ein Raum kann aus Nichts entstehen, wenn man ein geschlossenes Universum mit der Energie Null annimmt. Wie soll man den Zustand denn sonst nennen, wenn man weder Raum, noch Zeit noch Energie hat? Virtuelle Teilchen sind in dem Fall nicht mehr nötig.
Zitat von KaylaKayla schrieb:Ein "Gott" muss es nicht gewesen sein, aber es kann auch ganz anders gewesen sein, nur weiß man es eben nicht und das zuzugeben scheint wohl irgendwie unmöglich zu sein.
Man versucht es herauszufinden... Wissen tut man es noch nicht sicher. Das heißt aber nicht, dass es nicht möglich ist. Die Wissenschaft arbeitet daran.


1x zitiertmelden

Glaube an den Christengott

12.09.2014 um 11:03
@Cucharadita
Zitat von CucharaditaCucharadita schrieb:Er heilt in dem alte Blockaden gelöst werden, negative Dich störende Verhaltensweisen verändern sich bzw verschwinden ganz, Süchte normalisieren sich oder verschwinden ganz.
Du kannst klarer sehen und reden und die Bedürfnisse und Gefühle Deines Gegenübers deutlicher spüren und darauf eingehen.
Dein Körper lebt auf und Deine Kraft kommt zurück.
Du hast einen liebevollen Blick auf alles, da Du weißt das alles von und durch Gott beseelt ist und erhältst diese Liebe von Allem zurück.
Tiere suchen Deine Nähe...

Die Menschen um Dich herum spüren das, suchen Deine Nähe, ein heilsames, respektvolles Gespräch, erhalten heilsame Berührungen.
Ich wurde diesen Sommer gefragt, ob ich Heilerin sei o.O
Warum kann eine Illusion einem nicht ein solches Charisma und eine solche Einstellung verleihen?
Zitat von CucharaditaCucharadita schrieb:Wer nicht danach sucht wird es auch nicht finden, diese Magie die alles miteinander in Beziehung setzt.
Das ist wohl noch so gewollt, ich denke jedoch das immer mehr Menschen wieder dieses Wirken hinter allem spüren.

In meinem Freundeskreis ist es so und das seit Jahren wachsend zu beobachten...gut man zieht dann natürlich immer mehr Menschen in sein Leben die ähnlich ticken, so ist das mit der universellen Anziehungskraft.
Ich denke, dass die Statistik da etwas anders sagt.
Zitat von CucharaditaCucharadita schrieb:Ändere Deinen Blick, Deine Gedanken auf Dich selbst und auf alles andere, erlaube Dir neue verrückte Gedanken und Blickwinkel, nichts ist so wie es erscheint. Erlaube Dir das neue Denken ;)
Ich denke, wenn ich versuche die Wahrheit zu finden, dann denke ich richtig und halte mich an das Wesentliche und an die Realität. Alles andere ist reine Spekulation oder Illusion. Wie Marx es schon gesagt hat: "Religion ist Opium des Volkes."


melden

Glaube an den Christengott

12.09.2014 um 11:07
@Dawkins-Fan
Zitat von Dawkins-FanDawkins-Fan schrieb: aber ich könnte mir vorstellen, dass dies mit den Gesetzen einer Quantengravitation erklärt werden kann, welche noch nicht gefunden wurde. D.h., dass die Gesetze der Quantenmechanik hier auch auf den Raum übertragen werden.
Du kannst dir also vorstellen ? vorstellen kann man sich eine Menge, aber darum geht es nicht. Denn Vorstellungen sind eben spekulativ.
Zitat von Dawkins-FanDawkins-Fan schrieb:Ein Raum kann aus Nichts entstehen, wenn man ein geschlossenes Universum mit der Energie Null annimmt
Also Null, Nada, Nix und Schwupp di Wupp ist was ? Ich war schon öfter in einem leeren Raum und da ist auch nicht reingekommen, bevor man dort was hinein tat. Selbst ein vollständig leeres Vakuum also Null muss irgendwie Energie oder Dichte erzeugen können, damit etwas entsteht.

Dazu Krauss:

Die Definition des Nichts ist innerhalb der Physik nicht ganz so einfach, wie sich das die meisten vorstellen. In der Regel stellt man sich unter dem physischen Nichts einen leeren Raum vor, d.h. einen Raum aus dem sämtliche Materie entfernt wurde. In der Physik bezeichnet man das als Vakuum. Krauss legt dar, dass es in einem solchen Raum vor virtuellen Teilchen nur so wimmelt. Die Heisenbergsche Unschärferelation erlaubt, dass diese Teilchen für eine extrem kurze Zeit in die Wirklichkeit eintreten und sofort wieder verschwinden. Das diese Vorstellung keine reine Hypothese ist, lässt sich experimentell über den so genannten Casimir-Effekt nachweisen. Zeit und Raum sind mehr als nichts und daher ist das Nichts im physikalischen Sinn nicht nur die Abwesenheit von Materie und Energie, sondern auch die Abwesenheit von Zeit und Raum.

http://www.buecher.de/shop/philosophie-allgmein/ein-universum-aus-nichts/krauss-lawrence-m-/products_products/detail/prod_id/36790612/

Also nochmal, wie kommen die virtuellen Teilchen in´s Vakuum ?


1x zitiertmelden

Glaube an den Christengott

12.09.2014 um 11:20
@Kayla
Zitat von KaylaKayla schrieb:Du kannst dir also vorstellen ? vorstellen kann man sich eine Menge, aber darum geht es nicht. Denn Vorstellungen sind eben spekulativ.
Ein Kosmologe wird dir das genauer erklären können. ;)
Zitat von KaylaKayla schrieb:Also Null, Nada, Nix und Schwupp di Wupp ist was ? Ich war schon öfter in einem leeren Raum und da ist auch nicht reingekommen, bevor man dort was hinein tat. Selbst ein vollständig leeres Vakuum also Null muss irgendwie Energie oder Dichte erzeugen können, damit etwas entsteht.
Doch es entstehen virtuelle Teilchen. Die hast du nur nicht gesehen.
Zitat von KaylaKayla schrieb:Also nochmal, wie kommen die virtuellen Teilchen in´s Vakuum ?
Durch die Gesetze der Quantenmechanik... Das ist doch klar! Aber Krauss erklärt auch, wie dieser Zustand entstanden ist.


melden

Glaube an den Christengott

12.09.2014 um 11:27
@Dawkins-Fan
@Kayla
Kayla schrieb:
Also nochmal, wie kommen die virtuellen Teilchen in´s Vakuum ?


Durch die Gesetze der Quantenmechanik... Das ist doch klar! Aber Krauss erklärt auch, wie dieser Zustand entstanden ist.
Und woher kommen die Teilchen ?


melden

Glaube an den Christengott

12.09.2014 um 11:54
@Threadkiller2

Aus dem leeren Raum!

Vakuumfluktuationen (auch Quanten- oder Nullpunktsfluktuation) sind Teilchen-Antiteilchen-Paare, die in der Quantenfeldtheorie im Vakuum entstehen und gleich wieder zerfallen.

Wikipedia - Vakuumfluktuation

Der Beleg ist hier...

Der Casimir-Effekt der Quantenfeldtheorie ist ein quantenphysikalischer Effekt, der bewirkt, dass auf zwei parallele, leitfähige Platten im Vakuum eine Kraft wirkt, die beide zusammendrückt.[1][2] Der Effekt wurde 1948 durch Hendrik Casimir vorhergesagt und auch nach ihm benannt.[3][4] 1956 erfolgte die experimentelle Bestätigung durch Boris Derjaguin, I. I. Abrikosowa und Jewgeni M. Lifschitz[5] in der Sowjetunion und 1958 durch Marcus Sparnaay von den Philips Forschungslaboratorien in Eindhoven.[6][7]

Wikipedia - Casimir-Effekt


1x zitiertmelden

Glaube an den Christengott

12.09.2014 um 14:20
@Dawkins-Fan
Zitat von Dawkins-FanDawkins-Fan schrieb:dass auf zwei parallele, leitfähige Platten im Vakuum eine Kraft wirkt, die beide zusammendrückt.
Und was für eine Kraft soll das sein ? :)


melden

Glaube an den Christengott

12.09.2014 um 14:26
@Kayla

Die Van-der-Waals-Kraft...


1x zitiertmelden

Glaube an den Christengott

12.09.2014 um 14:43
@Dawkins-Fan
Zitat von Dawkins-FanDawkins-Fan schrieb:Die Van-der-Waals-Kraft...
Ok, das und der Casimir-Effekt zusammen erklären dann aber, das das Vakuum nicht leer- und dann eben auch kein Nichts vorhanden war. Wenn wir dann noch erklärt bekommen könnten was ein Quantentfeld oder ein Quantum genau ist, dann kommen wir der Sache schon ein wenig näher.

Da die besagten Dipolmomente klein sind, ist die resultierende elektrische Anziehung schwach und hat nur eine äußerst geringe Reichweite. Damit die Van-der-Waals-Bindung überhaupt zustande kommen kann, müssen sich zwei Atome beziehungsweise Moleküle nahe kommen. Diese Annäherung ist umso „schwieriger“ (statistisch unwahrscheinlicher), je mehr kinetische Energie die Moleküle haben, also je höher die Temperatur ist. Mit steigender Temperatur überwiegt die thermische Bewegung gegenüber der Van-der-Waals-Bindung. Dies stellt oft den Übergang vom flüssigen zum gasförmigen Zustand dar.

Es gibt Festkörper, die ausschließlich durch die Van-der-Waals-Bindung zusammengehalten werden. Die nur bei tiefen Temperaturen vorkommenden Edelgaskristalle sind ein Beispiel dafür.

Anschaulich lässt sich der Einfluss der Van-der-Waals-Kräfte am Beispiel der Alkane nachvollziehen. Hier steigt der Siedepunkt zunächst mit zunehmender molarer Masse (der Schmelzpunkt nicht, da an dieser Stelle weitere Einflüsse hinzu kommen). Bei Isomeren steigt der Siedepunkt mit zunehmender Ketten- bzw. abnehmender Kugelform, da die Kugel bei gegebenem Volumen die kleinste Oberfläche hat. Dieses Phänomen findet sich zum Beispiel bei folgenden Isomeren (alle C5H12): 2,2-Dimethylpropan (Sdp. 9,5 °C), 2-Methylbutan (Sdp. 28 °C) und n-Pentan (Sdp. 36,1 °C).[3]


Wikipedia: Van-der-Waals-Kräfte#Anschauliche Auswirkung der Van-der-Waals-Kr.C3.A4fte

Da muss ja was losgewesen sein im Quantenvakuum. Und statt dem Nichts ist da wohl eher ziemlich viel gewesen. :)


melden

Glaube an den Christengott

12.09.2014 um 15:05
@Kayla

Ja... Da ist auch was los... Aber nur weil virtuelle Partikel dem LEEREN Raum entspringen! Diese Partikel sind da und verschwinden wieder. Der Raum ist leer. Trotzdem liegt hier nicht nichts vor, da der Raum selbst da ist. Aber ich habe ja gerade schon dargelegt, dass auch dieser Raum entstehen muss. Der Zustand vor dem Raum ist das physikalische Nichts! Keine Energie, keine Zeit und kein Raum...


1x zitiertmelden

Glaube an den Christengott

12.09.2014 um 16:57
@Dawkins-Fan
Zitat von Dawkins-FanDawkins-Fan schrieb:Der Zustand vor dem Raum ist das physikalische Nichts! Keine Energie, keine Zeit und kein Raum..
Was noch zu beweisen wäre, denn gerade das erscheint mir völlig unlogisch.


melden

Glaube an den Christengott

12.09.2014 um 17:37
@Kayla

Das ist auf jeden Fall noch zu beweisen. Mir erscheint es logisch... Es bleibt aktuell aber nur eine Hypothese.


melden

Glaube an den Christengott

12.09.2014 um 17:44
@Dawkins-Fan
Es bleibt aktuell aber nur eine Hypothese. [/ZITAT

Das könnte es auch bleiben, da Wissenschaft nach dem Urknall recherchiert, aber nicht weiß wie sie das vor dem Urknall sollte.



1x zitiertmelden

Glaube an den Christengott

12.09.2014 um 17:50
@Kayla
Zitat von KaylaKayla schrieb:Das könnte es auch bleiben, da Wissenschaft nach dem Urknall recherchiert, aber nicht weiß wie sie das vor dem Urknall sollte.
Ja, vielleicht bleibt sie das... Gut man kann keine Beobachtungen machen, was vor dem Urknall war, aber ich denke die theoretische Physik kann durchaus Modelle dazu entwickeln. Wie man diese dann überprüft das steht noch in den Sternen. ;) Man wird sehen müssen, ob Physiker Wege finden solche Hypothesen wie die von Krauss oder z.B. Stringtheorie zu belegen. Modelle können Dinge zwar plausibel machen, aber noch nicht beweisen!


1x zitiertmelden

Glaube an den Christengott

12.09.2014 um 17:53
@Dawkins-Fan
Zitat von Dawkins-FanDawkins-Fan schrieb:Modelle können Dinge zwar plausibel machen, aber noch nicht beweisen!
Aber bei Modellen, wären wir wieder beim Glauben. Selbst logisch erklärt sind Irrtümer eben auch da nicht ausgeschlossen.


1x zitiertmelden

Glaube an den Christengott

12.09.2014 um 18:00
@Dawkins-Fan

Zu den Modellen vor dem Urknall fällt mir Folgendes ein.....

Mt 7,8 EU:

„Jesus spricht: ‚Wer sucht, soll nicht aufhören zu suchen, bis er findet. Und wenn er findet, wird er bestürzt sein. Und wenn er bestürzt ist, wird er erstaunt sein. Und er wird König sein über das All.‘“



König über das All wäre man wenn man die Weltformel finden würde und die findet man vor dem Urknall. Bestürzung und Erstaunen.......na dann kann man ja gespannt sein.


melden