Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Kann man sich selbst finden? (Selbstfindung)

711 Beiträge, Schlüsselwörter: Selbstfindung, Lebendigkeit
Jesussah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kann man sich selbst finden? (Selbstfindung)

26.04.2014 um 18:52
@dedux


Auf großes Glück folgt großes Unglück.......

Dann sehe wie sich der Mensch entwickelt......Mensch....... :D


Denkanstöße die sich differenziert auswirken? Willst du mich damit differenzieren? Warum? :)


melden
Anzeige
dedux
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kann man sich selbst finden? (Selbstfindung)

26.04.2014 um 18:54
Jesussah schrieb:Auf großes Glück folgt großes Unglück.......
Du irrst, mein Lieber :) Ich werde fuer dich diese Erkenntnis aufrecht erhalten, damit du in schlechten Zeiten daran festhalten kannst :)


melden
Jesussah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kann man sich selbst finden? (Selbstfindung)

26.04.2014 um 18:58
@dedux
dedux schrieb:Du irrst, mein Lieber :) Ich werde fuer dich diese Erkenntnis aufrecht erhalten, damit du in schlechten Zeiten daran festhalten kannst
Irren würde ich mich in wirklicher Hinsicht. Aus der scheinbaren, da folgt auf großem Glück immer Unglück. Das sehen, erleben "wir" in der Zivilisierten Welt doch so häufig...... :)

Für mich brauchst du weder etwas, noch nichts aufrecht zu erhalten. Aber trotz dessen, danke ich dir....Mensch. :)


melden
Zophael
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kann man sich selbst finden? (Selbstfindung)

26.04.2014 um 19:06
Selbstfindung bedeutet aufhören zu suchen.
Weil man sich (wieder) gefunden hat und einfach ist.

Selbst ist man ohne jede Konditionierung. Der Mensch der seine Konditionierung sieht und sie von seinem Selbst, das was er wirklich ist, trennen kann, wird beobachten können dass er keine Unterschiede mehr zu anderen Menschen hat, ausser die Konditionierung. Er wird feststellen das er gleichzeitig die Menschheit ist.
Das sich die Schöpfung selbst beobachtet durch uns.

Für einen solchen Menschen, gibt es nurnoch den einen Weg. Der der Menschheit. Der Menschliche. Mit diesem Bewusstsein, erkennt man jede Konditionierung anderer, durch sich selbst.


melden
Bublik79
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kann man sich selbst finden? (Selbstfindung)

26.04.2014 um 19:19
Jesussah schrieb:Der der sich erkannt hat, als Mensch, der hat sein Recht bei sich
Jesussah schrieb:Jemand der weiß, was es bedeutet, Mensch zu sein, der hat keine Folgegedanken mehr.
Bublik79 schrieb:Relligionen haben sich so zu sagen erkannt und Millionen ermoredet.
Atheisten morden aus Profitgier und roten ganze Tierbestände aus.
In Mode ist es sich asl Täter zum Opfer zu machen.
Jesussah schrieb:Der Mensch ist der Mensch.
Also dann hör auf dir selber zu widersprächen, von wegen recht und Unrecht, als ob nur du die wahre Wahrheit und Recht hättest.
Jesussah schrieb:Wenn du wüsstest, indigodave. Wenn du wüsstest, was die Hölle oder der Himmel wirklich ist, dann wüsstest du auch, welch eine lange Zeit Hitler in der Hölle verbringen musste, um zu solchen Taten fähig zu sein.
Vor allem hier von Menschen zu sprächen, Gott und Erleuchtung in der Art als Hirngespinst zu stellen und dabei an Himmel und Hölle zu glauben.


melden
indigodave
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kann man sich selbst finden? (Selbstfindung)

26.04.2014 um 19:25
@Jesussah
Jesussah schrieb:Es gibt kein Leid? :D :D



Dann warte ab du Mensch......wenn du das Leid aller negieren willst, dann beweist das nur, wie sehr du leidest und noch leiden wirst......selbst wenn du dich heute hinter schön geschmückten Gedanken versteckst, so wird die Zeit dich dennoch einholen.......

Deine Sehnsucht nach Liebe und diese überall sehen zu wollen, begründet sich aus deinem Mangel an Liebe. :)
Wenn du All umfassende Liebe nicht spüren kannst, heisst dies nicht, das dies andere auch nicht können.

du willst mir sagen, dass ich leide und noch werde, zudem dass ich mich "nur" danach sehne,
jesussah, lass es sein. Danke.
Jesussah schrieb:Wie weit geht deine Liebe? Bis zum Tod? Ich kenne dich, ja.....Mensch. Liebevoll bist du manchmal.....manchmal aber auch nicht.....indigodave.......das wissen wir beide nur zu gut....... :D
Liebe geht über den tod hinaus.
Jesussah schrieb:Hast du nicht?! Warum versuchst du dann außerhalb deiner alles liebevoll zu sehen? Sind Vergewaltigungen deiner Meinung auch liebevoll gemeint? :)
Was bringt es mir anders zu sehen, ist mir das dienlich. also für mich nein.
Jesussah schrieb:Wir beide gingen nicht den gleichen Weg, Mensch?! Welchen Weg gingst du, denn ich nicht ging.....Mensch?! Suchst du deshalb hier, deines gleichen?
ich ging ein weg den ich als leidvoll betrachtet habe.
Jesussah schrieb:Ein Kind das vergewaltigt wird, erschafft sich seine eigene Hölle? Willst du mir das wirklich so erklären? Überlege es dir gut...Mensch..... :)
ich rede von dem/den "täter", dass er sich somit die eigene hölle enrschafft.

und für den betroffen, herscht die "Hölle" auf Erden.

Aber auch hier es wird dich schockieren vileicht, es hat seine gründe warum der betroffene jetzt dies erfärht. und was daraus folgt ist nicht "schlecht".

ich erzähle dir eine geschichte, welche war ist:

Eine frau wird vergewaltigt.(im kindesalter, von eigenem Vater)
Daraus folgt ein leben, was man als "Leiden" bezeichnet.
sie bekommt kinder, diese kinder bekam sie durch die vergewaltigung, also nicht vom eigenen vater, sondern was danach passierte. (heim, männer kennenlernen)
Aber Sie weiss nicht wie die Kinder zu erziehen, wie man um sich um sie kümmert, dann kommt noch dazu selber im Heim gewesen, von der eigene Mutter gebracht aus dem grunde, weil sie Lieber ein Bub haben wollte, dann sind Ihre eigene jetzt auch zwei buben, dann noch, dass diese männer vergewaltigen.(die kinder kamen im alter von 16 und 20 lebensjahre)
Daraus folgt, dass diese kinder ebenfalls ein als "leid" bezeichnetes leben erfahren werden.(details lasse ich mal lieber)
Nun, wurden diese kinder sozusagen "gerettet" ihnen kam zu Hilfe, sie wurden jeweils bei ihren grossmüttern/papas aufgezogen, aufgepäppelt, gefuttert, genährt, geliebt.
diese kinder werden/haben ihre erfahrung aber nicht unterdrückt, sie wussten, da war was im Alter von 0 bis 3 und so hinterfragt man, man geht auf suche.
dann begreift einer der 2, dass er gar nicht suchen muss, nein er hatte alle antworten in sich drinnen.......... alles hate seine gründe und hey na Und, was jetzt ist ist genial, super, Liebe, wie es ist halt.


melden
Bublik79
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kann man sich selbst finden? (Selbstfindung)

26.04.2014 um 19:27
Zophael schrieb:Das sich die Schöpfung selbst beobachtet durch uns.
Etwas präziser, du als Schöpfung beobachtest. Schauspieler und Zuschauer zu gleich.
Also ist die Erkenntnis das es Menschen sind die sich ihrer nicht bewusst sind und die die sich ihrer bewusst sind sind Schöpfung selbst. :)


melden

Kann man sich selbst finden? (Selbstfindung)

26.04.2014 um 19:31
@Jesussah
Versuche mich nicht.....sonst wirst du versucht......wer ist nun der, der andere verwirrt......wer ist der, der andere in Vorstellungen leitet, anstatt in die Wirklichkeit.....du verschwendest nur Zeit und deine Kraft...

Ich glaube ja auch nicht an den Teufel, ich kenne ihn......den glauben aus mir, brauche ich nur für solche wie dich.....
Der, der andere verwirrt und in falsche Vorstellungen leitet, ist immer noch der, der an eine leidende Menschheit und an den Teufel glaubt - schlimmer noch, er "weiss" , er "kennt IHN (?)

Hättest du nur einen kleinen Schimmer von SELBSTverwirklichung, d.h. der transpersonalen WIRKLICHKEIT jenseits von Ego, dann wäre dir garantiert bekannt, dass das Leiden hier komplett überwunden ist...
...dass es hier keine "Anderen" gibt und der Begriff "Menschheit" aus der nondualen Perspektive nichts als eine Abstraktion, ein angelerntes Gedankenkonstrukt ist - und man höre und staune auch Hitler's Historie nur eine "Geschichte" ist, die nie stattgefunden hat - Maya!

So aber, wie du hier argumentierst - und ich glaube, ich habe dir dies schon einmal gesagt - zeigst du ganz deutlich, dass du noch immer im diesseitigen dualistischen Gut&Böse-Modus bist.


melden
Zophael
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kann man sich selbst finden? (Selbstfindung)

26.04.2014 um 19:39
Wo seht ihr bei @Jesussah eine Konditionierung?


melden
Simowitsch
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kann man sich selbst finden? (Selbstfindung)

26.04.2014 um 19:45
TheLolosophian schrieb:So aber, wie du hier argumentierst - und ich glaube, ich habe dir dies schon einmal gesagt - zeigst du ganz deutlich, dass du noch immer im diesseitigen dualistischen Gut&Böse-Modus bist.
Dann muss aber auch Jesus noch im "dualistischen Modus" gewesen sein, denn er sprach ziemlich oft von Hölle, Fegefeuer, Leiden, den Weltuntergang etc. Entweder du weist mich jetzt entschieden zurecht oder du musst dich über unseren Heiland stellen.


melden
LeRave
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kann man sich selbst finden? (Selbstfindung)

26.04.2014 um 19:48
@TheLolosophian
TheLolosophian schrieb:...dass es hier keine "Anderen" gibt und der Begriff "Menschheit" aus der nondualen Perspektive nichts als eine Abstraktion, ein angelerntes Gedankenkonstrukt ist - und man höre und staune auch Hitler's Historie nur eine "Geschichte" ist, die nie stattgefunden hat - Maya!
Nur noch mal zum Verständnis: Das meinst du wirklich Ernst? Ich frage das, weil es hier offenbar einige gibt, die Drogen nehmen. Die hast du jetzt aber nicht genommen, oder? Das ist aus deinem nüchternen Verstand heraus geschrieben, ja?


melden
Simowitsch
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kann man sich selbst finden? (Selbstfindung)

26.04.2014 um 19:51
@LeRave
Doch, sieht ziemlich nach Speed aus.


melden
Bublik79
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kann man sich selbst finden? (Selbstfindung)

26.04.2014 um 19:56
Ich weiß es nicht wieso viele durch Hitler vergleich sofort von Drogen oder nicht Normalität sprechen.
In Namen Jesus Christus wurde mehr gemordet und trotzdem ist alles schön und gut und viele zahlen Kirchensteuer, gehen zu Kirche und werden Heilig gesprochen, denn das ist Normal.
Im 1915-22 wurden unter Halbmond und Stern 2,5 Millionen Christet ermordet und keiner verbitet dieses Zeichen, weil es normal ist.
Aber bloß nicht Hitler sagen.


melden
dedux
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kann man sich selbst finden? (Selbstfindung)

26.04.2014 um 19:56
LeRave schrieb:Nur noch mal zum Verständnis: Das meinst du wirklich Ernst? Ich frage das, weil es hier offenbar einige gibt, die Drogen nehmen. Die hast du jetzt aber nicht genommen, oder? Das ist aus deinem nüchternen Verstand heraus geschrieben, ja?
Wenn die Perspektive nicht genannt wurde und man die Perspektive selbst nicht zuordnen kann, hat man diese Perspektive selbst wohl noch nicht eingenommen. Ich weiss, was gemeint ist.


melden
LeRave
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kann man sich selbst finden? (Selbstfindung)

26.04.2014 um 19:57
@Bublik79
@dedux
Ich habe @TheLolosophian angeschrieben.


melden

Kann man sich selbst finden? (Selbstfindung)

26.04.2014 um 19:58
Ich glaub ich hab mich gerade gefunden


melden
Bublik79
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kann man sich selbst finden? (Selbstfindung)

26.04.2014 um 20:00
@LeRave

@TheLolosophian hat @Jesussah angeschrieben war das jetzt ein Problem für dich ihn anzuschreiben?


melden
LeRave
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kann man sich selbst finden? (Selbstfindung)

26.04.2014 um 20:02
@Bublik79
Nein, ich möchte aber über bestimmte Dinge nicht diskutieren. Eines davon ist die Leugnung des unglaublichen Leides Millionen von Menschen, hauptsächlich Juden! Deshalb warte ich erstmal die mögliche Antwort von TheLolosophian ab...


melden

Kann man sich selbst finden? (Selbstfindung)

26.04.2014 um 20:03
@Simowitsch
Simowitsch schrieb:Dann muss aber auch Jesus noch im "dualistischen Modus" gewesen sein, denn er sprach ziemlich oft von Hölle, Fegefeuer, Leiden, den Weltuntergang etc. Entweder du weist mich jetzt entschieden zurecht oder du musst dich über unseren Heiland stellen.
Hölle, Fegefeuer, Leiden, Weltuntergang sind aber alles Zustände des Egos bzw. Symbole der Reinigung des Alten Adams. Jesus bzw. Christus sollte man bitte nicht historisch verstehen, sondern als eine Metapher, ein Bild für das Wahre Selbst in uns allen. Jesus Christus hat alle Facetten des Menschsein kennengelernt, aber ohne mit dem Ego und seinen Zuständen identifiziert zu sein. Das wahre LEBEN, die wahre WIRKLICHKEIT iist jenseits von Ego.

Hier in diesem Falle geht es nicht um die Worte des biblischen Jesus Christus, sondern um die Argumentationsweise von "Jesussah", die miteinander gar nicht zu vergleichen sind.
Es gibt keinen TEufel und es gibt auch keine Hölle, zumindest nicht in diesen Bildern, die man uns überliefert hat. Jeder Mensch, der den Individuationprozess durchläuft, geht dabei durch die Hölle, das Fegefeuer und seine diversen Apokalypsen. Und wer da durch ist, der weiss Symbole wie Teufel, Himmel und Hölle usw. zu deuten.

Ich verbitte mir die Unterstellungen bzw. die Einladung, dich entweder "entschieden zurechtzuweisen oder über unseren Heiland zu stellen" - wo sind wir hier??? In der katholischen Kirche? :D


melden
Anzeige
Bublik79
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kann man sich selbst finden? (Selbstfindung)

26.04.2014 um 20:05
@LeRave
LeRave schrieb:Eines davon ist die Leugnung des unglaublichen Leides Millionen von Menschen, hauptsächlich Juden!
Ach wenn es die Juden sind dann ist ja alles klar, die haben ja Sonderstatus im Vergleich zu Anderen die leiden, ermordet und verfolgt werden. Die Leugnung der nicht Juden ist ja was Anderes...


melden
300 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt