weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Was ist der Aufstieg des Lichtkörpers?

367 Beiträge, Schlüsselwörter: Licht, Meditation, Aufstieg, Chakra, Prana, Lichtkörper, Merkabah
swift
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was ist der Aufstieg des Lichtkörpers?

15.01.2006 um 10:31
@re

du appellierst an meine vorstellungskraft. gut. deine intention ist mir aber immernoch schleierhaft. ich kann dir nur sagen, dass dieses zwanghafte streben nach unbegrenztheit bei mir einfach keinen anklang findet.

jetzt zu deinem unteren absatz:

und? ich habe nie gesagt, dass ich das alles leugne. du bist der oder die jenige, der oder die mich als materialistischer renegat brandmarkt. ich habe nie geschrieben, dass ich unser derzeitiges wissenschaftliches paradigma als maß aller dinge nehme.

was mich bei euch hobby esoterikern zunehmend stört, ist, dass der realismus total auf der strecke bleibt. von unser grundsätzlichen, prakmatischen realität versteht ihr nicht besonders viel, dafür fehlt euch der sachverstand; was auch nicht weiter schlimm ist, da menschen nunmal unterschiedliche stärken haben. aber, sich persistent mit einem hohen mass an ignoranz und arroganz, über konkrete verhältnisse hinwegsetzen & auch noch die frechheit zu haben, andere in euren höhenflügen als unterpriviligiert hinzustellen, ist einfach zu krass.

Bei der intendierten Realisierung der linguistischen Simplifizierung des regionalen Idioms resultiert die Evidenz der Opportunität extrem apparent, den elaborierten und quantitativ opulenten Usus nicht assimilierter Xenologien konsequent zu eliminieren!


melden
Anzeige
re
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was ist der Aufstieg des Lichtkörpers?

15.01.2006 um 13:55
Lieber swift,

kein einziger Mensch ist höher oder niedriger, ist über- oder unterprivilegiert. Jeder hat seine eigene Realität, die in der materialistischen Welt allein schon dadurch existiert, daß wir alle hier gemeinsam sind und (hoffentlich) alle einen weltlichen Beruf haben, den wir gut ausüben. Egal ob wir mit den Fähigkeiten eines Forschers (egal ob Physiker oder Künstler), eines Bauern (egal ob Handwerker oder Landwirt) eines dienenden Berufes (Arzt oder Straßenkehrer) oder eines Verwalters (egal ob Bankkaufmann, Aktienspekulant oder Behördenmitarbeiter) betraut sind. Jeder Mensch hat seinen Platz. Es geht nicht um "Wichtig oder Unwichtig". Niemand ist unwichtig. Auch wir beide haben einen solchen Platz.

War Einstein etwa ein "Hobby-Esoteriker", oder Goethe? Was ist ein Esoteriker? Ich kenne bislang keine Antwort darauf. Ist ein Katholik ein Esoteriker? Mit Marienanbetung, Weihrauchgeschwenke u.a. Ritualen, mit denen allsonntaglich ein Gottesdienst so abläuft?

Wir alle sind doch hier, weil wir in dieser materialistischen Welt etwas bewirken wollen. Wenn Du schreibst, "dass der realismus total auf der strecke bleibt", dann habe ich den Fehler gemacht, mich bislang nicht richtig mitgeteilt zu haben. Wenn der Realismus auf der Strecke bliebe, würde das, weswegen Du hier bist, nicht bewirkt werden können. Den Fehler, gedankenlos in andere Dimensionen der "Wahrnehmung" hineinzugehen, begehen z.B. Rauschgiftsüchtige, die dann das Opfer ihrer Sucht werden, anstatt Erkenntnisse über das Leben, die materielle Welt und die Verknüpfung mit jenseitigen Dimensionen anzustreben. Das Ziel ist es nicht, abgehoben von der Realität zu schweben, sondern die Realität so zu gestalten, daß sie für uns alle lebenswert, weil liebevoll, wird.

Am einfachsten kann man sich das an Kindern vorstellen. Werden Kinder ohne Liebe erzogen, gilt das als anerkannte "Ausrede", warum sie später Straftaten begehen. Jedenfalls urteilt jeder Jugendrichter in einem Jugendgerichtsverfahren so und begründet seine Milde. Und wenn es spätere menschliche Verfehlungen gibt, die vor einem Gericht landen, geht das nach dem gleichen Prinzip.

Ist ein Volljurist etwa Esoteriker?

Wenn Du diese Erkenntnisse der Juristen nun in Dein materielles Leben einbaust, dann ist, wenn Du Kinder haben solltest, Deine Aufgabe schon mal klar. Erziehe Deine Kinder zu liebevollen Menschen, die ohne Habgier und ohne egozentische Abartigkeiten das Leben von Dir gelernt bekommen. Dabei ist es egal, ob Du arm oder reich bist, ob Du Dir selbst eine Behinderung aus dem Jenseits auf die Welt mitgenommen hast oder einen hohen Intellekt. Du hast es allein so entschieden um die für Dich beste Umgebung zu schaffen, Deine Lernerfahrungen hier zu sammeln.

Wir erleben gerade wieder, wie unser Wirtschaftssystem bröckelt. Im letzten Jahrhundert gab es 2 Währungsreformen. 1923 und 1948. Ich habe noch ein Sparbuch von meiner Oma, auf der 1942 7.000 Reichsmark waren. Davon hätte sie 7 VW-Käfer kaufen können, oder einen Bauernhof. 1948 wurden daraus 70 DM. Niemand kann ausschließen, daß es nicht eine weitere Währungsreform geben wird. Was also ist Geld? Ist nicht das Wissen das viel höhere Gut, was es anzustreben gilt? Habgier und Geld stehen eng beieinander. Nur wenn das Geld richtig eingesetzt werden würde und nicht zur Befriedung von Habgier, könnte alles so schön und gut funktionieren. Solange das aber nicht der Fall ist, werden wir die Differenzen zwischen arm und reich immer stärker ausprägen, bis das System an sich selbst erstickt und wir eine neue Währungsreform haben werden. Damit ist weder den Armen, noch den Reichen gedient. Du siehst also, wie vielfältig sich Deine berufliche Tätigkeit in dieser materiellen Welt gestalten kann, um Gutes zu bewirken. Egal ob als Steuerexperte, der sich gute Steuermodelle ausdenkt, als Politiker, oder als Angestellter bei deiner Krankenkasse, usw.....Überall kannst Du Gutes bewirken..

In Liebe

re


melden

Was ist der Aufstieg des Lichtkörpers?

15.01.2006 um 14:09
@truebeliever
danke für deine ausführungen und doch
bassieren meine behauptungen, auf den verlauf wärend und kurz nach seiner vorlesung, zu eben jener entdeckung.

@re
vielen dank, auch bei dir muss ich mich für dein bestreben bedanken, unsere gedankenwelt in einen öffentlich akzeptables gewandt zu kleiden.
ich finde es sehr interessant, was alte kulturen, wie die indiens, bereits an wissen hatten, welches durch heutige wissenschaftliche erkenntnisse bestätigt werden und diese hochkulturen, waren tief verwurzelt in einen glauben an einen gott.


ich frage euch wissenschaftler nun, was ihr dem universum für einen sinn zusprecht. dies würde mich sehr interessieren, während nämlich spirituell-verwurzelte menschen ein klares bild von eben jenem zweck haben, sucht man vergeblich unter euren theorien. die meisten wissenschaftler vertreten ja selbst eine these nach der dieser planet kein eigenständiges wesen ist, wobei diese meinung auch nicht von allen geteilt werden und viele wissen darum, dass dieses leben seinen sinn erst findet, wenn man den glauben an die reinkarnation miteinbezieht.
es gibt auch viele wissenschaftler und tüftler die ganz bewusst revolutionäre entwicklungen in ihrem gedachtniss behalten, da sie darum wissen, dass es dem menschen an verantwortungsgefühl fehlt.

so und nun frage ich euch, ob diese schweizer wissenschaftler unseriöse spinner sind:

Kleine Stiche, große Wirkung

„Schlafstörungen können mit Akupunktur wirksam und ohne unerwünschte Nebenwirkungen behandelt werden.“ Diese erstaunliche Aussage entstammt keiner obskuren alternativmedizinischen Anzeige. Sie ist vielmehr in einer Presseerklärung zu finden, die der Schweizerische Nationalfonds zur Förderung der wissenschaftlichen Forschung am 17. Juni 1996 lancierte.
Anlaß zu obenerwähnter Feststellung gab eine vom Nationalfonds unterstütze wissenschaftliche Untersuchung an 40 Testpersonen. Projektleiter Dr. Hamid Montakab: „Die Patienten wurden in zwei Gruppen aufgeteilt. Bei der ersten Gruppe stimulierte der Therapeut in drei bis fünf Behandlungen mit den Akupunkturnadeln ausgewählte Punkte auf Meridianen (Leitbahnen, in denen sich nach der chinesischen Vorstellung im Körper die Lebensenergie sammelt). Dabei wurden die Punkte auf den Meridianen individuell auf die einzelnen Patientinnen und Patienten abgestimmt. In der zweiten Gruppe wurden Nadeln an >wirkungslosen< Punkten neben den Meridianen angesetzt.“
Ergebnis: Die erste Gruppe reagierte ausgesprochen positiv auf die in schulmedizinischen Kreisen mehrheitlich verpönte Behandlungsmethode. Viele der Testpersonen fanden wieder zu ihrem Schlaf. Bei der zweiten Patientengruppe konnten gemäß Montakab keine signifikanten Wirkungen festgestellt werden. „Ihnen brachte auch die Illusion, mit fachgerechter Akupunktur behandelt worden zu sein, den Schlaf nicht zurück.“
Die unter Montakab durchgeführte Studie ist Teil eines nationalen Forschungsprogramms des Schweizerischen Nationalfonds zum Thema „Komplementärmedizin“. „Von der Wissenschaft und den Behörden verkannt, hat die Komplementärmedizin jahrelang ein Schattendasein fristen müssen“, faßt Dr. Francoise Kästli vom Nationalfonds die Überlegungen zusammen, die zur Lancierung des alternativen Programms geführt haben. „Heute duldet man die Komplementärmedizin, akzeptiert ist sie jedoch nicht.“ Man hoffe nun, mit Hilfe intensiver Forschungsanstrengungen zu einem tieferen Verständnis ganzheitlicher Heilpraktiken zu gelangen.
Diese erfreuliche Entscheidung gibt - reichlich spät – der Philosophie eines Arztes (Theophrastus Bombastus Aureolus Philippus von Hohenheim, Anmerkung lesslow) recht, der wegen seines hitzigen Temperaments und seiner kompromißlosen Berufsauffassung vor knapp 500 Jahren Hals über Kopf aus der Schweiz flüchten mußte. Unerbittlich hatte er sich für eine enge Verknüpfung von medizinischem Lehrbuchwissen und mündlich überlieferten Erkenntnissen der Volksheilkunde eingesetzt und diese auch selbst mit Erfolg praktiziert. Sehr zum Missfallen seiner traditionsverhafteten Berufskollegen freilich …



Die Staaten blühen nur, wenn entweder Philosophen herrschen oder die Herrscher philosophieren.
Die schlimmste Art der Ungerechtigkeit ist die vorgespielte Gerechtigkeit.
- Platon -


melden

Was ist der Aufstieg des Lichtkörpers?

15.01.2006 um 14:13
Zitat:

(…)UND SIE STIMMT. Wahre Menschlichkeit hat all die großartigsten Eigenschaften Gottes zum Inhalt – Liebe, Mitgefühl, Fürsorge, Geduld, Akzeptanz und Verständnis, die Fähigkeit zu erschaffen und zu inspirieren – darum geht es.

Doch die Menschen handeln nicht immer mit solcher Menschlichkeit. Was hindert uns daran?

EURE IRRTÜMER IN Bezug auf Gott und das Leben plus die Angst, die durch diese Irrtümer entsteht, und eure geistigen Konstrukte, die funktionsuntaugliche gesellschaftliche Konventionen hervorbringen - wie zum Beispiel die Anwendung von Gewalt zur Lösung menschlicher Probleme und die Proklamation, dass Gott ein solches Morden tatsächlich befiehlt, duldet und belohnt.
Alles menschliche Handeln und Reagieren geht ursprünglich von zwei Dingen oder Orten aus: Liebe und Angst.
Es gibt keinen anderen Ort, aus dem das Leben entstehen, keine andere Quelle, aus der Gedanken, Wort und Tat hervorgehen können. Und von diesen beiden überwiegt beim menschlichen Verhalten die Angst.
Die meisten eurer geistigen Konstrukte und gesellschaftlichen Konventionen basieren auf der Angst. Ihr habt sie errichtet, um euch vor etwas zu schützen.
Eure „Moralgesetze“ schützen euch davor, etwas „Falsches“ oder „Unrechtes“ zu tun und (von Gott oder den Menschen) bestraft zu werden. Euer „Rechtssystem“ schützt euch davor, „ungerecht behandelt“ zu werden. Selbst die Konstruktion, die man „Eigentum oder Besitz“ nennt, soll dem Schutz dienen. Ihr bildet euch ein, sie schützt euch davor, dass euch etwas weggenommen wird. Keine dieser Schutzmechanismen funktionieren auf Dauer, wie euer Leben bewiesen hat. Und so fangen mal wieder eure Kämpfe und Schlachten an.

Das hört nie auf, oder?

ES HÖRT NICHT auf und wird so lange nicht aufhören, wie ihr nicht eure Ängste und Irrtümer aufgebt, die sie produzieren. Erst dann werden sich eure gesellschaftlichen Konventionen - die euer Leben beherrschenden, zwischenmenschlichen Interaktionsweisen – ändern und die Grundlegenden Lebensprinzipien, die sie nun ohne Erfolg zum Ausdruck zu bringen versuchen, angemessener wiederspiegeln.

Warum wurden uns diese Dinge nicht früher mitgeteilt? Warum musste ich bis zu diesem Gespräch mit Gott warten, um die Wahrheit über das Leben, die hier so klar formuliert werden, übermittelt zu bekommen?

GRÖSSTENTEILS WEGEN EINES anderen geistigen Konstrukts von euch: „Was du nicht weißt, macht dich nicht heiß.“
Die hier gesagten Dinge werden euch eure religiösen Führer und Politiker nicht erzählen. Und sie würden sie euch selbst dann nicht erzählen, wenn sie sie glaubten.
Es wurde den Leuten mehr als ein religiöses Mysterium auf Grund der Theorie vorenthalten, „dass es für sie zu viel sei, um damit umgehen zu können“. Mit derselben Rechtfertigung blieb auch mehr als eine gesellschaftliche Wahrheit unausgesprochen.
Geheimnisse voreinander zu haben, wurde den Menschen geradezu zur Lebensweise.
Heute lebt ihr im Wesentlichen in einer Gesellschaft der Geheimhaltung, in der mehr nicht gesagt als gesagt, mehr verhüllt als enthüllt, mehr verdeckt wird als entdeckt wird.
Die Menschen haben dieses Milieu ganz absichtlich geschaffen aus Angst, dass keiner sein, tun und haben könnte, was er möchte, wenn jeder alles über jeden wüsste.
Ihr meint, die einzige Möglichkeit zu bekommen, was ihr wollt, ist die, keinem anderen zu erzählen, worauf ihr aus seid, und schon gar nicht, was ihr bei eurem Versuch unternehmt, es zu kriegen.
Das Merkwürdige ist, ihr wollt eigentlich gar nicht so völlig undurchsichtig sein.
Es macht euch keinen Spaß. Ihr fühlt euch nicht wohl dabei. Aber ihr seid davon überzeugt, dass alle anderen „ihr Mäntelchen der Geheimhaltung“ umgelegt haben, also behaltet ihr das eure auch an.

Ich kapiere, dass wir eine gesellschaftliche Konvention namens „Geheimhaltung“ errichtet haben. Wir haben sogar Begriffe dafür. Wir reden von „Gesellschaftslüge“, „Industriegeheimnis“, „Staatssicherheit“ und auch „religiösem Mysterium“, um verschiedene Formen zu unterteilen, in denen wir einander anlügen, entweder durch Verschweigen oder die direkte, konkrete Lüge.

JA, UND DIE Menschen haben noch andere, ebenso schädigende und zerstörerische gesellschaftliche Konventionen geschaffen. Und so geht es immer weiter, jedes eurer Konstrukte ist auf eure irrigen Glaubensvorstellungen über Gott und das Leben gegründet, jedes wurde aus einem ehrlichen Bestreben heraus geschaffen, das Leben zu verbessern und eine höhere Wahrheit in euer Erleben einzubringen. Und doch verzerrt ein jedes die Wahrheit so, dass es dadurch zu gestörten Verhaltensweisen kommt - und zu einer außerordentlich gestörten und gefährlichen Welt.

Wenn ich das so höre, glaube ich allmählich, dass unser ganzes menschliches Wertesystem eher destruktiv als konstruktiv ist. Ist es das, worauf du in diesem Dialog hinaus willst? Versuchst du uns dazu zu bringen, dass wir unser ganzes Wertesystem aufgeben?

ICH ZEIGE DIR, dass ihr das schon tut.
Ihr tut es, wann immer ihr wollt, je nachdem, was ihr in irgendeinem gegebenen Augenblick anstrebt und wünscht. Ich weise darauf hin, dass der Grund, warum ihr eure Werte so oft aufgebt, vielleicht der ist, dass die Glaubensvorstellungen, auf die sie gegründet sind irrig sind, und dass ihr dies irgendwo tief im Innern wisst.
Zu den Glaubensvorstellungen, die ihr im Geheimen als iirig ausgemacht habt, gehört die Vorstellung, dass sich nichts von echtem moralischem Wert je ändert.
Eure Religionen und Traditionen und Kulturen sind bestrebt, euch zu erzählen, dass sich moralische Werte nie ändern, aber im Herzen wisst ihr, dass das nicht stimmt.
Mit diesem Gespräch bestätige ich euch, was ihr schon wisst. Ich veranlasse euch, zur Kenntnis zu nehmen, dass ihr wisst, dass sich die Moral in der Tat ändert; dass Gedanken und Vorstellungen, die zu einer Zeit und an einem Ort hohen moralischen Wert besaßen, zu anderen Zeiten und an anderen Orten diesen nicht haben mögen, dass tausend Jahre lang gehegte Glaubensvorstellungen sich nicht unbedingt - und tatsächlich nur ausgesprochen selten - auf die nächsten tausend Jahre anwenden lassen.
Ich lade euch hier ein, einen neuen Satz von Kernüberzeugungen anzunehmen, der euch das Erschaffen von Grundwerten ermöglicht, die ihr nicht wieder aufgeben müsst. (Sie sind funktional.) Kernüberzeugungen, die sich ändern können, wenn sich die Bedingungen, das Bewusstsein und Gewahrsein und die Erfahrungen ändern. (Sie sind anpassungsfähig.) Kernüberzeugungen, die der menschlichen Agende immer dienen werden, weil sie der Agenda der Seele dienen. (Sie lassen sich erhalten.)
Gegenwärtig dienen die Glaubensvorstellungen, die die menschliche Gesellschaft untermauert, der Agende des Körpers und führen euch daher in massive Störungen hinein.

Neale Donald Walsch, Neue Offenbarungen



Die Staaten blühen nur, wenn entweder Philosophen herrschen oder die Herrscher philosophieren.
Die schlimmste Art der Ungerechtigkeit ist die vorgespielte Gerechtigkeit.
- Platon -


melden
Tyranos
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was ist der Aufstieg des Lichtkörpers?

15.01.2006 um 21:12
Was ist ein Esoteriker?

Das ist nicht so schwer. :)
Also, das sind Menschen, welche einem nach Wunschvorstellungen aufgebautem Weltbild folgen und dies als die absolute Wahrheit ansehen.
An dem wahren Sein sind sie nicht interessiert. Versuchen nach Möglichkeit Gegebenheiten aus der Realität so zu interpretieren, um diese als Beweis für ihre Überzeugung darzustellen. Werfen Kritikern ihrer Überzeugung begrenzte Sichtweise vor.
Naja, ist so das Wichtigste jetzt.

...was ihr dem universum für einen sinn zusprecht.

Keiner kennt den "wahren" Sinn des Seins, auch wenn Esoteriker es gerne haben wollen, dass sie den Sinn kennen, ist aber nicht der Fall.

@lesslow

Ehm, könntest du bitte in deinen eigenen Worten kurz formulieren, was du mit deinem letzten Post sagen möchtest?

Der Glaube versetzt keine Berge, es sagt nur dass es keine gibt.

Jeder Versuch die Realität zu erschaffen deutet nur auf die Flucht von dieser.


melden
re
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was ist der Aufstieg des Lichtkörpers?

15.01.2006 um 22:45
Tyranos erklärt:

Was ist ein Esoteriker?

Das ist nicht so schwer.
Also, das sind Menschen, welche einem nach Wunschvorstellungen aufgebautem Weltbild folgen und dies als die absolute Wahrheit ansehen.
An dem wahren Sein sind sie nicht interessiert. Versuchen nach Möglichkeit Gegebenheiten aus der Realität so zu interpretieren, um diese als Beweis für ihre Überzeugung darzustellen. Werfen Kritikern ihrer Überzeugung begrenzte Sichtweise vor.
Naja, ist so das Wichtigste jetzt.


Eine wunderschöne Beschreibung, die ausnahmslos auf jeden Menschen zutrifft! ;-)

Ist Dein Chef etwa auch Esoteriker? Sind seine Wunschvorstellungen nach seiner Ansicht vielleicht auch die absolute Wahrheit, der Du Dich zu beugen hast? Ist er überhaupt an Deinem wahren Sein interessiert? Interpretiert er die Dinge so, daß sie als vermeintlicher Beweis für seine Überzeugung dienen? Wirft er seinen Kritikern eine begrenzte Sichtweise vor?

*wunderschönes Kino der Selbsterkenntnis* :)

In Liebe

re


melden

Was ist der Aufstieg des Lichtkörpers?

15.01.2006 um 23:15
@swift: der letzte Absatz Deines obigen Posts gefällt mir richtig gut!

@Liebes Rehlein: was Deine Frage betrifft

Ist ein Volljurist etwa Esoteriker?

In Deinem Fall ist meine tiefste Überzeugung: Ja, Du schon :D

Du hast für meine Begriffe ein wenig zu tief ins Gesetzbuch geschaut und verwechselst offensichtlich Naturgesetze mit von Menschen gemachten Rechtsnormen.

P.S. Es ist im Übrigen absolut unzulässig, teleologische Reduktionen auf Gesetze der Natur anzuwenden! Bei Zuwiderhandlung droht unmittelbar der Esoterikerstatus ;)

Liebe Esoteriker, seid gewarnt, meine kabbalistische Quersumme ist die E I N S
-----------------------------
Nur Atheisten kommen in den Himmel! Ihre Nächstenliebe ist nicht gottgeschuldet, sondern ehrlich.
-=ebai=-


melden
swift
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was ist der Aufstieg des Lichtkörpers?

15.01.2006 um 23:22
@mso123

das freut mich! ich weiss ja, dass ich nicht der einzige bin, dem das auffällt.

das ist korrekt, wenn man den realismus ausser acht lässt. wie gesagt, der kommt immer wieder zu kurz. das kommt wegen der esoterischen sichtweise: esoterisch - ein auf nach innen fixiertes bewusstsein, exoterisch - ein auf nach aussen fixiertes bewusstsein. tjoo, was soll man da machen?!

und @re, was ich dich fragen will: wähnst du dich tatsächlich mit einstein, goethe und schiller auf einer stufe? weisst du, diese leute waren zwar im gewissen sinne esoterisch, aber überwiegend doch exoterisch. somit kam der intellektualismus nicht zu kurz & man kann konnte einen diskurs auf einer allgemeingültigen ebene führen.

Bei der intendierten Realisierung der linguistischen Simplifizierung des regionalen Idioms resultiert die Evidenz der Opportunität extrem apparent, den elaborierten und quantitativ opulenten Usus nicht assimilierter Xenologien konsequent zu eliminieren!


melden
swift
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was ist der Aufstieg des Lichtkörpers?

15.01.2006 um 23:25
@re

das ist korrekt, wenn man den realismus ausser acht lässt. wie gesagt, der kommt immer wieder zu kurz. das kommt wegen der esoterischen sichtweise: esoterisch - ein auf nach innen fixiertes bewusstsein, exoterisch - ein auf nach aussen fixiertes bewusstsein. tjoo, was soll man da machen?!

und @re, was ich dich fragen will: wähnst du dich tatsächlich mit einstein, goethe und schiller auf einer stufe? weisst du, diese leute waren zwar im gewissen sinne esoterisch, aber überwiegend doch exoterisch. somit kam der intellektualismus nicht zu kurz & man konnte einen diskurs auf einer allgemeingültigen ebene führen.




Bei der intendierten Realisierung der linguistischen Simplifizierung des regionalen Idioms resultiert die Evidenz der Opportunität extrem apparent, den elaborierten und quantitativ opulenten Usus nicht assimilierter Xenologien konsequent zu eliminieren!


melden
swift
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was ist der Aufstieg des Lichtkörpers?

15.01.2006 um 23:26
;)

Bei der intendierten Realisierung der linguistischen Simplifizierung des regionalen Idioms resultiert die Evidenz der Opportunität extrem apparent, den elaborierten und quantitativ opulenten Usus nicht assimilierter Xenologien konsequent zu eliminieren!


melden
Tyranos
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was ist der Aufstieg des Lichtkörpers?

16.01.2006 um 01:22
@re
Sind seine Wunschvorstellungen nach seiner Ansicht vielleicht auch die absolute Wahrheit, der Du Dich zu beugen hast?

Der Chef bezieht sich mit seinen Forderungen auf eine reale Situation. Da kann man schlecht von Wunschdenken sprechen.

Ist er überhaupt an Deinem wahren Sein interessiert?

Eigentlich schon, denn wenn ich zu viel Mist mach, dann fliege ich raus oder er hätte mich sogar aufgrund meinen schlechten Charaktereigenschaften erst garnicht eingestellt. (Wobei mit den schlechten Eigenschaften nur ein Beispiel ist. Nicht das du jetzt... ;))
Also die Frage ist mit "Ja" zu beantworten.

Interpretiert er die Dinge so, daß sie als vermeintlicher Beweis für seine Überzeugung dienen?

Wenn er etwas frei nach Schnauze interpretieren würde, so wäre er ziemlich schlecht dran in seinem Handel.

Wirft er seinen Kritikern eine begrenzte Sichtweise vor?

Also hier ist es ziemlich schwer zu verneinen. :)
Wobei nicht alle kritikempfindlich sind.

Der Glaube versetzt keine Berge, es sagt nur dass es keine gibt.

Jeder Versuch die Realität zu erschaffen deutet nur auf die Flucht von dieser.


melden
eleon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was ist der Aufstieg des Lichtkörpers?

16.01.2006 um 04:57
ZUM REALISMUS

die Welt findet in unserem Kopf statt.

oder nach frei Thomas Mann: " wenn wir alle grüne Brillen tragen würden, ohne
zu wissen , dass wir Brillen tragen, würden wir denken dass die Welt grün ist "

im Extremfall kann man auch zu der gefährlichen solipsistischen Ansicht
gelangen, dass nichts außer dem eigenen Selbst existiert.
(wer das nicht versteht soll sich matrix anschauen-dann machts vielleicht klick)

Nun wir haben keine grünen Brillen auf, aber unsere Nerven und Sinne sind viel
stärkere Modulationen. Mit anderen Worten: Die Art wie die Dinge auf unsere
Sinne wirken unterscheidet sich von den Dingen selbst.
oder: wenn jemand Farbenblind ist, heißt dass deswegen nicht dass die Welt
schwarz/weiss ist.
In der Tat kann man nicht sagen wie die Welt für sich selbst ist - das ist unseren
Sinnen nicht zugänglich. Wir können nur sagen wie die Welt auf unsere Sinne
wirkt.

Deswegen die Welt als Wille und Vorstellung.


alles ist teilbar, nichts allein


melden

Was ist der Aufstieg des Lichtkörpers?

16.01.2006 um 09:30
richtig!

sag mal lesslow, hast du den kompletten text von walsch als pdf?
könntest du mir den mal schicken?
den kann man ja so unterschreiben!

ich bin der, der ich bin & Werde Wohlgeordnet Wahnsinnig


melden
swift
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was ist der Aufstieg des Lichtkörpers?

16.01.2006 um 10:00
@eleon

ich kann dir nur empfehlen, genauso wie unserem rehlein, dir folgenden satz immer und immer wieder durchzulesen:

>>Es ist absolut unzulässig, teleologische Reduktionen auf Gesetze der Natur anzuwenden<<

Bei der intendierten Realisierung der linguistischen Simplifizierung des regionalen Idioms resultiert die Evidenz der Opportunität extrem apparent, den elaborierten und quantitativ opulenten Usus nicht assimilierter Xenologien konsequent zu eliminieren!


melden
eleon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was ist der Aufstieg des Lichtkörpers?

16.01.2006 um 10:13
es geht hierbei jedoch um ABSOLUTE AUSSAGEN der Erkenntnis.
sorry, aber deine Kritik trifft das falsche ziel, oder du musst dich exakter
ausdrücken.

alles ist teilbar, nichts allein


melden

Was ist der Aufstieg des Lichtkörpers?

16.01.2006 um 11:42
Was ist denn schon ABSOLUT, doch höchstens die Erkenntnis das man selbst existiert.
Alles andere sind nichts weiter als noch nicht wiederlegte hohe Wahrscheinlichkeiten.

nothing realy matters...


melden

Was ist der Aufstieg des Lichtkörpers?

16.01.2006 um 12:26
und @re, was ich dich fragen will: wähnst du dich tatsächlich mit einstein, goethe und schiller auf einer stufe? weisst du, diese leute waren zwar im gewissen sinne esoterisch, aber überwiegend doch exoterisch. somit kam der intellektualismus nicht zu kurz & man konnte einen diskurs auf einer allgemeingültigen ebene führen.

ich spreche mal für mich: ja das tue ich, was unterscheidet einen goethe von einem anderen menschen und was macht schiller zu etwas besonderem, als jemand anders? jesus zB diente als vorbild, das jeder mensch einen solchen weg gehen kann, denn kein mensch unterscheidet etwas von dem anderen, außer vielleicht seine vorstellungen über das leben. nach welchem maßstab soll man den beurteilen, das jemand besser, als ein anderer ist?
jemand der mir etwas vermeindlich schlechtes getan hat, nach meiner definition, hat jemanden anderen vielleicht etwas gutes getan, also ist er nun schlecht oder gut?

im übrigen kann ich res aussagen nur unterstützen.

@kurvenkrieger
leider hab ich die bücher nicht als pdf, aber sie sind es wirklich wert gelesen zu werden, dies ist nur ein kleiner auszug aus einem gesamtwerk, dass im grunde zu 90% unterschrieben werden kann. ich hab mir die mühe gemacht, den text abzutippen, war gar nicht so leicht :D


arroganz und intoleranz haben in der langen
geschichte der entdeckungen zu immer neuen
fehlurteilen geführt und sind schuld daran, daß
sich unsere autoritäten fast regelmäßig dem
neuen und genialen gegenüber blamieren.
ROLF SCHAFFRANKE, Ingenieur

ist eine theorie lange genug verbreitet, wurde sie
schon generationen von studenten als lehrmeinung
vermittelt, dann bekommt sie das flair eines dogmas,
wenn nicht gar das einer gesicherten wahrheit.
Thomas von Randow, Wissenschaftspublizist

das ende der physik ist schon häufig vorhergesagt
worden, und die vermutlich bekannteste fehlprognose
dieser art geht auf einen lehrer von max planck
zurück, der seinem berühmtesten studenten im aus-
gehenden 19.jahrhundert davon abriet, physik zu
studieren, weil in dieser wissenschaft nur noch ein
paar wenige probleme vorhanden seien, die sich den
theorien noch nicht recht fügten, die man aber bald
in den griff bekommen werde.
Ernst Peter Fischer, Wissenschaftshistoriker

Und so stellt der große deutsche denker (max planck)
mit einer gewissen bitterkeit fest, daß sich eine
neue wissenschaftliche wahrheit normalerweise
"nicht in der weise durchzusetzen pflegte, daß ihre
gegner überzeugt werden und sich als belehrt erklären,
sondern vielmehr dadurch, daß die gegner allmählich
aussterben und daß die heranwachsende generation von
vornherein mit der wahrheit vertraut gemacht wird.

der chicagoer geologe r.t.chamberlin berichtete 1926
(...), daß er von einem früheren treffen der
geological society of amerika noch in erinnerung habe,
daß man sich dort versichert habe: "wenn wir der
wegenerschen hypothese folgen müssen, können wir alles
vergessen, was wir in den letzten 70 jahren gelernt
haben, und ganz von vorn beginnen" im rückblick ge-
sehen erwies sich das als völlig richtig.
I.Bernard Cohen, Wissenschaftspublizist

der wissenschaftliche fortschritt scheint die
lebensdauer wissenschaftlich gültiger theorien
tendenziell zu verkürzen.
Federico di Trocchio, wissenschaftshistoriker

in ihren anfängen spukte die genetik in den köpfen
von scharlatanen herum, die zumeist mit ihren
forschungsarbeiten einen politischen zweck verfolgten.
absurde theorien (...) waren die norm. unwissenheit
und selbstüberschätzung gingen hand in hand.
Steve Jones, Evolutionsforscher

1903 hielt ich in einem naturwissenschaftlichen verein(...)
einen experimentalvortrag über drahtlose telegraphie.Damals
stand die erforschung des nordpols vielfach im vordergrund
des interesses.expeditionen wie die von amundsen, peary, cook
und anderen zogen aus, und man hörte manchmal jahr und tag
nichts mehr von ihnen.und so schloß ich an jenem abend meinen
vortrag mit der zuversichtlichen hoffnung, daß in nicht ferner
zeit forscher, wie diese, im deren schicksal man bangte, mit
dem mittel der drahtlosen telegraphie dauernd in verbindung
mit der heimat oder mit anderen menschlichen siedlungen stehen
könnten. dieses ende des vortrags hatte eine merkwürdige folge:
der vorsitzende der gesellschaft sagte in seinem schlußwort,
daß man das enthusiastische wunschbild der jugend des
vortragenden zugute halten solle, da man in wirklichkeit an
solche möglichkeiten gar nicht denken könne. nun, was dem herrn
präsidenten damals phantastisch schien, das ist ein paar jahre
später wirklichkeit gewesen, und von da bis zum heutigen tag
ist sehr viel dazu gekommen
Friedrich Dessauer, Professor für Medizinische Physik

durch erfindungen sein glück zu machen, ist eine saure,
schwere arbeit, die wenige zum ziel führt und schon
unzählige leute zugrunde gerichtet hat.
Werner von Siemens, Begründer der Elektortechnik

es gibt kein verlogeneres sprichwort als das vom genie, das
sich selbst durchringt.von 100 genies gehen 99 unentdeckt
zugrunde, und das hundertste pflegt sich nur unter unsäglichen
schwierigkeiten durchzusetzen. aus dieser letzten tatsache
zieht dann die allgemeinheit den falschen schluß, geniale
begabung sei immer mit einer ebenso großen begabung für die
überwindung äußerer schwierigkeiten verbunden
Motorpionier Rudolf Diesel

es sei vielleicht noch erwähnt, daß es um die mitte des 19.
jahrhundets in zürich ärzte gab, die das eisenbahnfahren als
äußerst gesundheitsschädigend bezeichneten. der mensch werde
durch die fürchterlich hohe geschwindigkeit in ein gefährliches
"delirium furiosum" versetzt, wodurch er aller sinne beraubt
werde.
Oskar Welti, Publizist

bekannt ist die tatsache, daß, als zum ersten male bei einem
patentamt eine patentschrift für ein flugzeug eingereicht wurde,
diese patentschrift ungeprüft zurückgeschickt wurde mit der
begründung, ein flugzeug schwerer als die luft sei eine
unmöglichkeit, die patentschrift brauche daher gar nicht erst
geprüft werden.
Arnold Hildesheimer, Wissenschaftspublizist

erfindungen entspringen einer unzufriedenheit mit bestehendem
und der überzeugung, daß es möglich sein müsse, es besser zu
machen.
Gordon Rattray Taylor, Autor

es kann vorkommen, daß gute arbeiten nicht in wissenschaftlichen
zeitschriften veröffentlicht werden, weil der autor an einen
lästigen referenten geraten ist und ihm der streit zu mühselig
wurde. es kann auch vorkommen, daß ein autoritätsgläubiger referent
eine schlechte arbeit eines berühmten kollegen zur veröffentlichung
zuläßt, obwohl er einwände hätte. ja, es kann sogar vorkommen,daß
ein referent eine arbeit längere zeit zurückhält, weil er gerade an
ähnlichem arbeitet, und seine ergebnisse zuerst im druck sehen möchte
Herbert Pietschmann, Physiker


Die Staaten blühen nur, wenn entweder Philosophen herrschen oder die Herrscher philosophieren.
Die schlimmste Art der Ungerechtigkeit ist die vorgespielte Gerechtigkeit.
- Platon -


melden

Was ist der Aufstieg des Lichtkörpers?

16.01.2006 um 12:30
mir wollte aber immer noch keiner von euch beantworten, ob der Schweizerische Nationalfonds zur Förderung der wissenschaftlichen Forschung aus unseriösen spinnern besteht, oder ob diese herren wissen wovon sie sprechen...


Die Staaten blühen nur, wenn entweder Philosophen herrschen oder die Herrscher philosophieren.
Die schlimmste Art der Ungerechtigkeit ist die vorgespielte Gerechtigkeit.
- Platon -


melden
truebeliever
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was ist der Aufstieg des Lichtkörpers?

16.01.2006 um 12:45
@lesslow
15.01.2006
14:09


Du schriebst: ..

@truebeliever
danke für deine ausführungen und doch
bassieren meine behauptungen, auf den verlauf wärend und kurz nach seiner vorlesung, zu eben jener entdeckung.


Drück Dich bitte klarer aus, lessow! Sag's mal in einem Satz und nenne Dinge und Menschen mit Namen. Was behauptest Du?

Liest Du Wissenschaftliches, lessow? Was aktuell so gerade läuft? Wohl nicht (berichtige mich!), denn sonst wärst Du gar nicht auf Deine folgende unsinnige Frage gekommen:

@re
...
so und nun frage ich euch (Wissenschaftler), ob diese schweizer wissenschaftler unseriöse spinner sind:
Kleine Stiche, große Wirkung
„Schlafstörungen können mit Akupunktur wirksam und ohne unerwünschte Nebenwirkungen behandelt werden.“ Diese erstaunliche Aussage...


Ich habe mal eben eine Stichprobe in www.pubmed.com (DIE Adresse für wissenschaftliche Recherchen in Medizin, Biologie, Biochemie) mit "acupuncture" in der Titelsuche gemacht und auf Anhieb 5675 Veröffentlichungen in wissenschaftlichen Zeitschriften gefunden, von 1950 bis jetzt! Das zeigt doch, wie aktuell Akupunktur als Forschungsgebiet ist.

Zum Beispiel:

* Arch Phys Med Rehabil. 2005 Oct;86(10):2018-26.
Modulation of the sleep state-dependent P50 midlatency auditory-evoked potential by electric stimulation of acupuncture points.
Bray PA, Mamiya N, Fann AV, Gellman H, Skinner RD, Garcia-Rill EE.
Center for Translational Neuroscience, Department of Neurobiology & Developmental Sciences, College of Medicine, University of Arkansas for Medical Sciences, Little Rock, AR 72205, USA.
CONCLUSIONS: Electroacupuncture may be effectively used to decrease arousal levels, perhaps as adjunct therapy for disorders of hypervigilance.

* Arch Phys Med Rehabil. 2005 Oct;86(10):2018-26.
Modulation of the sleep state-dependent P50 midlatency auditory-evoked potential by electric stimulation of acupuncture points.
Bray PA, Mamiya N, Fann AV, Gellman H, Skinner RD, Garcia-Rill EE.
Center for Translational Neuroscience, Department of Neurobiology & Developmental Sciences, College of Medicine, University of Arkansas for Medical Sciences, Little Rock, AR 72205, USA.
CONCLUSIONS: Electroacupuncture may be effectively used to decrease arousal levels, perhaps as adjunct therapy for disorders of hypervigilance.

* Am J Med Sci. 2003 Aug;326(2):107-9. Related Articles, Links
Acupuncture therapy for sleep-related laryngospasm.
Schiff E, Oliven A, Odeh M.
Department of Internal Medicine B, Bnai Zion Medical Center and Technion Faculty of Medicine, Israel Institute of Technology, Haifa 31063, Israel.
We describe a previously healthy patient with sleep-related laryngospasm caused by gastroesophageal reflux refractory to current medical treatment who was treated successfully using acupuncture

usw. usw... zurück bis 1950.

Klar sind darunter auch kritische Beiträge, und früher mehr als heute, aber so ist das nun mal in der Wissenschaft: durch Kritik lernt man, nur so kommt man voran! Und: als Wissenschaftler darf man nicht nur einer Quelle vertrauen, sondern muss recherchieren, eine Angewohnheit, die Du auch im täglichen Leben beibehalten solltest. Oder rennst Du ins erstbeste Geschäft, um dir einen neuen Fernseher zu kaufen, ohne andere Angebote zu vergleichen?


melden
Anzeige
groomlake
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was ist der Aufstieg des Lichtkörpers?

16.01.2006 um 13:54
hmmmmmm,

meine neueste version ist...

der aufstieg des lichtkörpers ist dann, wenn groom sich eine silvesterrakete rektal einführt und sich damit selber in den himmel schießt.
ich finde es jedenfalls eine logische erklärung.


melden
372 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden