Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Therapeutische Heilmethoden mit spirituellem Hintergrund

Therapeutische Heilmethoden mit spirituellem Hintergrund

09.12.2014 um 20:29
@callida
callida schrieb:Ein vom Hai gefrühstücktes Bein wächst dem Schwimmer nicht nach
nein natürlich nicht wie den auch ?
callida schrieb:Ich weiß nicht was bei @EssentiaVitae gewesen ist,
wie meinst du das ?


melden
Anzeige
Reflexion
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Therapeutische Heilmethoden mit spirituellem Hintergrund

15.12.2014 um 20:54
@callida
@all
callida schrieb am 09.12.2014:
Wir heilen uns täglich selbst! Und zwar in einer Präzision und in einer Ausgewogenheit, die, wenn man sie beschreiben würde, für einen einzigen Tag hunderte von Bänden füllen würde.

Jeder Mensch bildet Tumorzellen, jeden Tag, und unsere Firewall, das Immunsystem, organisiert die Abwehr und eliminiert die Tumorzellen. Meistens. Gott sei Dank!

Selbstheilungen verlaufen unbewusst. An der Stelle, an der das Messer die Haut verlassen hat, beginnt sich bereits Fibrin zur Wundheilung zu bilden, obwohl der Schnitt noch nicht zu Ende geführt wurde.
Genau.. unbewusst. Ich würde aber eher sagen, daß der Körper ein eigenes Bewußtsein hat..

Was ist nun, wenn der Körper sich selbst nicht heilt.. also "unbewußt" oder in dem "Körperbewußtsein etwas selbstschädigend läuft..?

Ich denke, da liegen auch unbewusste Gedankenformen dahinter, die unbewußt wirken..
Greift man sie auf und verwandelt sie in heilungsfördernde Gedanken, kann man die Heilung bewusst positiv beeinflussen und hat man das verinnerlicht, so kann es (die neue Gedankenform) wieder ins Unbewusste sacken und ins Körperbewusstsein aufgenommen werden.


melden
jimmybondy
Diskussionsleiter
Profil von jimmybondy
anwesend
dabei seit 2005

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Therapeutische Heilmethoden mit spirituellem Hintergrund

17.12.2014 um 11:17
Das besondere ist ja das unser Unterbewusstsein nicht in Sprache sondern in Bildern denkt.

Wollen wir da also einen neuen wirksamen Gedanken einpflanzen, etwa jenen das wir gesund sind, dann sollten wir uns als erstes möglichst Tiefenentspannen, oder anders gesagt:



http://www.hirnwellen-und-bewusstsein.de/hirnwellen_1.html


alpha gehirnwellen

Alphawellen (14 - 8 Hz) treten in gelöster, entspannter Grundhaltung, beim Tagträumen und Visualisieren auf (wobei hier alle Sinnesqualitäten gemeint sind; manche Menschen können z.B. Geruchs- oder Tastempfindungen wesentlich intensiver »visualisieren« als innere Bilder). Alphawellen sind das Tor zur Meditation, sie sind als Brücke notwendig, damit Informationen aus dem Theta-Bereich in unser Wachbewusstsein gelangen können. Wenn so tief meditieren, dass wir nur noch Theta- und Deltawellen, aber keine Alphawellen mehr produzieren, werden wir uns an die Inhalte der Meditation nicht erinnern können. Alpha ist deshalb besonders in Kombination mit anderen Hirnwellen bedeutsam.

...

Wenn wir nun also im entspannten Zustand sind visualisieren/imaginieren wir Gesundheit. Wir fühlen dem Atmen nach, fühlen uns in unseren Bauch, geniesen die rote Farbe dort, Geborgenheit, Wohlbefinden, wir fühlen uns stark, alles fliesst usw. Wir atmen Gesundheit regelrecht ein!
Wir sehen uns selber regelrecht wie wir voller neuer Energie sind, positiv aufgeladen, lebhaft, stark.

Das Unbewusste kennt den Unterschied zwischen der Realität und zwischen Suggestionen nicht, wenn es von den Bildern erreicht wird, wird es alles dafür tun das wir gesund sind.

Da kann es mit diesem Auslöser dann passieren das sich im inneren quasi alles neu strukturiert und wenn wir so feinfühlig sind das wir dies sogar spüren können mag man vielleicht vor Ehrfurcht
erstarren, wie riesig groß das Unbewusste ist. Solche Neustrukturierungen können dann länger als ein Jahr dauern, bis die jeweilige Kausalkette durch IST.
Eine schiere riesige Größe, unser Bewusstsein ist dagegen von der Größe und der Verarbeitungskapazität her gradezu ein Witz.

Möglich ist aber auch das wir den Point of no Return überschritten haben. Wenn die Lebenszeit abgelaufen ist, dann ändert keine Macht der Welt mehr etwas daran.


melden
indigodave
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Therapeutische Heilmethoden mit spirituellem Hintergrund

17.12.2014 um 11:41
@jimmybondy
jimmybondy schrieb:Das besondere ist ja das unser Unterbewusstsein nicht in Sprache sondern in Bildern denkt.
Ja Das sehen wir ja anhand der kinder.... Danke für diesen ebitrag!


Deshalb lernen zu sprechen.... Selbstständig werden.


melden

Therapeutische Heilmethoden mit spirituellem Hintergrund

04.01.2015 um 20:48
Man darf bei all dem niemals vergessen das jede Wahrnehmung getäuscht werden kann . Nicht immer von aussen aber auch das ist schon vorgekommen .

Oft ist aber so das man sich selbst vieles schön redet und das führt über kurz oder lang (sehr oft über sehr kurz ) zu seelischen schäden .

Bewusstsein/Bewusst werden heisst niemals sich einem trugschluss/bild hinzugeben . so kann niemals eine heilung erfolgen .

selbständig zu sein ist immer der beste aber auch sehr oft der schwerste weg den grade jemand der sehr extrovertiert ist kann sehr schwer alleine und ohne jede unterstüzung von aussen selbständig werden . auch das kann seelische schmerzen hervorrufen die wenn sie stark sind und zu lang an halten auch körperliche schmerzen verursachen .

Bilder und laut gedachte Gedanken sind mit Sinn und Verstand zu betrachten und mit der gebotenen vorsicht .


melden

Therapeutische Heilmethoden mit spirituellem Hintergrund

25.06.2018 um 20:55
@dedux
Aber ist dann hier nicht alles OT?

@jimmybondy
Also ich finde dass jede heilmethode einen spirituellen Hintergrund hat.. das sieht man vor allem in älteren Kulturen auch


melden

Therapeutische Heilmethoden mit spirituellem Hintergrund

25.06.2018 um 20:56
jimmybondy schrieb am 17.12.2014:Wenn wir nun also im entspannten Zustand sind visualisieren/imaginieren wir Gesundheit. Wir fühlen dem Atmen nach, fühlen uns in unseren Bauch, geniesen die rote Farbe dort, Geborgenheit, Wohlbefinden, wir fühlen uns stark, alles fliesst usw. Wir atmen Gesundheit regelrecht ein!Wir sehen uns selber regelrecht wie wir voller neuer Energie sind, positiv aufgeladen, lebhaft, stark.
Das kann ich bestätigen, ich arbeite schon lange mit innerer Wahrnehmung und habe das indische Chakrensystem für mich als tatsächlich funktionsfähig entdeckt.


melden

Therapeutische Heilmethoden mit spirituellem Hintergrund

25.06.2018 um 21:00
Amanon schrieb:Aber ist dann hier nicht alles OT?
Mir geht es ja in erster Linie um das Thema Schattenintegration und wie man nun genau mit seinen Schatten umgeht, sie erkennt, bleibt einem selbst überlassen. Es gibt unzählige Methoden, wie der Thread ja schon andeutet. Schattenintegration befreit das Individuum auf seelischer Ebene und befähigt es, die höhere geistige Ordnung zu erkennen und sich ihr anzupassen.

Spirituelle Entwicklung ohne Schattenintegration ist undenkbar.


melden

Therapeutische Heilmethoden mit spirituellem Hintergrund

25.06.2018 um 21:04
@dedux
Okay ja..
Ja das ist auch klar, man hat 2 Seiten und wenn eine vernachlässigt wird ist man nicht mehr im Gleichgewicht..


melden

Therapeutische Heilmethoden mit spirituellem Hintergrund

25.06.2018 um 21:09
Amanon schrieb:Ja das ist auch klar, man hat 2 Seiten und wenn eine vernachlässigt wird ist man nicht mehr im Gleichgewicht..
Der Witz an der Sache ist, dass es tatsächlich nur eine Seite gibt und die Dualität ist eine Illusion. Das Schattenhafte ist ein verzerrt wahrgenommener abgespaltener Teil, der sich aber nicht ganz abtrennen lässt, weil er zum Selbst dazu gehört.

Es ist notwendig, die innere Wahrnehmung zu verbessern, um diesen abgetrennten Teil zu reintegrieren.

In den Diskussionen damals mit Kyba habe ich mir schon den Mund fusselig geredet, wenn er vom "bösen Menschen" sprach. Die Schatten haben sich so stark verdichtet, dass sie eine scheinbar eigenständige Existenz bilden. Beim Bekämpfen dieser Schatten entsteht das Leid der Welt.


melden

Therapeutische Heilmethoden mit spirituellem Hintergrund

25.06.2018 um 21:12
dedux schrieb:Der Witz an der Sache ist, dass es tatsächlich nur eine Seite gibt und die Dualität ist eine Illusion
Das ist der nächste ja.. aber um aus den zweien eins zu machen sollte man schon im Gleichgewicht sein und Selbsterkenntnise haben..
dedux schrieb:Es ist notwendig, die innere Wahrnehmung zu verbessern, um dieses abgetrennten Teil zu reintegrieren
Ja genau
dedux schrieb:In den Diskussionen damals mit Kyba habe ich mir schon den Mund fusselig geredet, wenn er vom "bösen Menschen" sprach. Die Schatten haben sich so stark verdichtet, dass sie eine scheinbare eigenständige Existenz bilden. Beim Bekämpfen dieser Schatten entsteht das Leid der Welt
Schatten verdichten sich und können überhand nehmen ja..
Da sind auch noch die Larven und Schemen und Phantome dann die dem Memschen immer mehr immer stäkere Impulse geben


melden

Therapeutische Heilmethoden mit spirituellem Hintergrund

25.06.2018 um 21:16
Amanon schrieb:Das ist der nächste ja.. aber um aus den zweien eins zu machen sollte man schon im Gleichgewicht sein und Selbsterkenntnise haben..
Genau, das Gleichgewicht und die Selbsterkenntnis wird auf dem Weg der Schattenintegration gewonnen.
Amanon schrieb:Da sind auch noch die Larven und Schemen und Phantome dann die dem Memschen immer mehr immer stäkere Impulse geben
Das ist die hermetische Ausdrucksweise für derlei Abgespaltenes. Etwas wirkt im Verborgenen, weil dort nicht das Licht der Erkenntnis anwesend ist. Sobald erkannt ist, ist die Gefahr gebannt.


melden

Therapeutische Heilmethoden mit spirituellem Hintergrund

25.06.2018 um 21:17
dedux schrieb:Das ist die hermetische Ausdrucksweise für derlei Abgespaltenes. Etwas wirkt im Verborgenen, weil dort nicht das Licht der Erkenntnis anwesend ist. Sobald erkannt ist, ist die Gefahr gebannt.
Ja man kann das auch als Abspaltungen oder geschwüre des Bewustseins bezeichnen..


melden
savaboro
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Therapeutische Heilmethoden mit spirituellem Hintergrund

25.06.2018 um 21:48
dedux schrieb:Der Witz an der Sache ist, dass es tatsächlich nur eine Seite gibt
Das stimmt, ab gewissen Ebenen, denn dann gibt es keine Logik mehr, nur noch Paradoxie.
Dann erkennt man, das es möglich ist seinen Feind zu lieben. Das Leben lehrt es anders, aber das ist seinen Dimensionen und deren Gesetzmäßigkeiten unterlegen.
Es geht da gar nicht um das vermischen oder das andere schlecht zu finden, es geht um Akzeptanz. beider Seiten, Licht und Schatten beides wurde erschaffen und hat seinen Platz im System.

Wenn ich mich fürs Licht entscheide, dann liebe ich auch den Schatten...


melden

Therapeutische Heilmethoden mit spirituellem Hintergrund

25.06.2018 um 21:54
@savaboro
Der Schatten im psychologischen Sinn ist etwas, das einst Licht war aber aufgrund bestimmter Erfahrungen ins Dunkel gezwungen wurde. Das passiert teilweise schon früh in der Kindheit, wenn gewisse Persönlichkeitsmerkmale aufgrund der Erziehung oder anderer Eingriffe nicht ausgelebt werden können. Was einst gut und natürlich war, wurde als schlecht deklariert und ins Unbewusste separiert.
Diese Abspaltungen bekommen mit den Jahren ein dämonisches Gesicht und fangen irgendwann an zu rumoren.
Das Individuum steht seiner eigenen Angst vor sich selbst gegenüber. Etwas Eigenes wird als fremd wahrgenommen.

So ist es auch mit der Schattenprojektion. Etwas, was in einem anderen Menschen gehasst wird, kann tatsächlich eine unbewusste Eigenschaft sein, die jemand von sich selbst abgespalten hat.


melden
savaboro
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Therapeutische Heilmethoden mit spirituellem Hintergrund

25.06.2018 um 22:14
dedux schrieb:o ist es auch mit der Schattenprojektion
Und das übersehen wir grrne. Wir schan gerne in uns hinein und denken ok das wars dann. Die Projektion ist schon schwrrer zu erkennen.
Was uns davon abhält, da geb ich dir recht ist Angst sich selbst zu begegnen.

Aus meiner Erfahrung kann ich da auch lieber die Konfrontation mit seinem Innerem eher empfehlen als die Charakterarbeit.
Das beste ist sich selbst zu begegnen, ein Darkreatreat für einige Tage. Da hat man die Möglichkeit diesen Ängsten zu begegnen, ob das in Form von Dämonen oder sonstwas ist bleibt individuell.
Da das Zeitgefühl verschwindet, kann man sich der Isolation gar nicht entziehen, nicht für Tage und man begegnet sich, das ist sicher.


melden

Therapeutische Heilmethoden mit spirituellem Hintergrund

25.06.2018 um 22:18
@savaboro
Das hört sich äußerst interessant an und erinnert mich an das Buch von Robert Gwisdek(Käptn Peng), der unsichtbare Apfel.

Magst du etwas von deinen Erfahrungen berichten oder ist dir das zu persönlich?

Ich hatte auch einige heftige Begegnungen mit meinen eigenen Schatten aber die Charakterschulung war dann etwas, was ich anfangen musste. Ich spürte, dass noch viel mehr in mir steckt und je mehr Angst ich davor verlor, desto mehr Spaß machte mir das Ausloten der Möglichkeiten, meinen Charakter zu erweitern.


melden
savaboro
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Therapeutische Heilmethoden mit spirituellem Hintergrund

25.06.2018 um 22:34
@dedux
Eigentlich brauchts die Charakterschulung gar nicht mMn. wenn wir lernen unserer "Seele" raum zu geben, brauchen wir keine Moral entwickeln...

Bei mir wars so, das ich 7 Tage gemacht habe und dann später 10 Tage. Bei den 7 Tagen, war es bei mir so, das es geschätzt schon am nächsten Tag losging mich (zu lösen) also ein stück weit Vergeistigung. Hatte Luzide Träume usw... Aber doch ist man Mensch und hockt im Dunckel, so fängt es an Emotional und Gedanklich hoch zu kommen, da man sich nicht ablenken kann in der Ruhe und Dunkelheit. Dann steigen die Dämonen schon hich, wenn man im halbschlaf ist aber auch im Schlaf. Mich hat es mehrmals zerfetzt, aber auch die anderen Kräfte konfrontieren dich und dann ist man wie eine Naturgewalt und voller Glück.so das man vor diesem zerfetzen keine Angst mehr haben muss. .Es passiert da so wahnsinnig viel, obwohl man alleine in Stille und Dunkelheit ist.


melden
Anzeige

Therapeutische Heilmethoden mit spirituellem Hintergrund

25.06.2018 um 22:43
Ich habe diese Innenschauen auch schon des öfteren unternommen.
Was mir da begegnete gefiel mir ganz und gar nicht.
All das was Ich zutiefst ablehne wie Neid ,Zorn, Zerstörerische Potenziale ,und dunkle Schatten.
All das was Ich gerne verdränge aber dennoch da ist und einen Teil von mir darstellt.
Sich dem zu stellen erfordert ne menge Mut und sich einzugestehen,ja das bin Ich zumindest ein teil von mir,den man nur zu gerne unterdrückt, zurückdrängt und verleumdet.
Es hat was therapeutisches sich dem zu stellen.
Bisweilen schäme Ich mich dieses inneren Biestes, und hoffe das Ich es schaffe es zu bändigen oder zu Domestizieren.


melden
318 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt