Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Es gibt eine Hölle, den Teufel und den dreieinigen Gott!

1.510 Beiträge, Schlüsselwörter: Es Gibt Eine Hölle!

Es gibt eine Hölle, den Teufel und den dreieinigen Gott!

07.11.2014 um 02:16
@IrreBlütenfee
Ich finde auch das die Dankbarkeit hier bei uns fehlt. Dabei können wir wirklich dankbar sein das es uns so gut geht. Man muss nur über den Tellerrand schauen können um zu sehen welches Glück man hat hier leben zu dürfen.


melden
Anzeige

Es gibt eine Hölle, den Teufel und den dreieinigen Gott!

07.11.2014 um 02:22
@Etta

Wohl war!

Häufig stellt sich mir halt die Frage, warum man sich für einen Beruf entscheidet, der absolute Aufopferung verlangt, wenn man weiß, dass man das nicht leisten kann. Pseudosoziale Macke fällt mir dazu ein.

Vielen würde mal ne Woche Somalia gut tun, dann schätzen sie, glaube ich, wieder, was sie hier haben.


melden

Es gibt eine Hölle, den Teufel und den dreieinigen Gott!

07.11.2014 um 02:27
@IrreBlütenfee
khEs gibt Situationen da hilft nur noch die Holzhammermethode. Was wäre wohl los wennn es mal kein Handy und Internet geben würde? Könnten sich dann die Menschen noch nett unterhalten?


melden

Es gibt eine Hölle, den Teufel und den dreieinigen Gott!

07.11.2014 um 02:31
@IrreBlütenfee
Gehe schlafen. Wünsche dir eine gute Nacht.


melden

Es gibt eine Hölle, den Teufel und den dreieinigen Gott!

07.11.2014 um 02:31
@Etta

Ohne Handy oder Internet würde ich jetzt dahocken, ein Buch lesen und warten, bis mein Mann von Arbeit heimkommen würde... ;)


melden

Es gibt eine Hölle, den Teufel und den dreieinigen Gott!

07.11.2014 um 02:32
@Etta

Dir ebenfalls eine angenehme Nacht... :)


melden

Es gibt eine Hölle, den Teufel und den dreieinigen Gott!

07.11.2014 um 02:36
@IrreBlütenfee
IrreBlütenfee schrieb:warten, bis mein Mann von Arbeit heimkommen würde..
Wie, jetzt um diese Uhrzeit noch arbeiten? Bin neugierig, welchen Beruf übt er aus?


melden

Es gibt eine Hölle, den Teufel und den dreieinigen Gott!

07.11.2014 um 02:46
@Etta

Dienstgruppenleiter bei der Kripo. Gegen 6 ist er zuhause, dann wecken wir unseren Sohn, Frühstück, in die Schule schaffen (das Kind :) ), ein paar Stunden schlafen und um zwei muss ich auf Arbeit sein. Mein Mann hat jetzt erst mal 5 Tage frei und ich ab Samstag morgen 4... endlich mal sowas wie Familienleben... ;)


melden

Es gibt eine Hölle, den Teufel und den dreieinigen Gott!

07.11.2014 um 02:49
@IrreBlütenfee
Danke für die Info. Aber jetzt ist Schluss für mich. Bis demnächst, gute Nacht.


melden

Es gibt eine Hölle, den Teufel und den dreieinigen Gott!

07.11.2014 um 02:52
@Etta

Jepp, gute Nacht.

Weisst du was für mich die HÖLLE ist? Ohne ihn einschlafen...kann ich nicht... :(

Schlaf gut!


melden

Es gibt eine Hölle, den Teufel und den dreieinigen Gott!

07.11.2014 um 06:20
@Matoskah

Du hast recht, ich meinte @RosenkranzUser

sorry.
Also hier nochmal weil mann dan niht zurück muss.
Spreche nicht in Gottes namen oder so. Das tun viele, und was jetzt genau richtig ist steht in die sternen.

Also klappe halten oder mutig sein ;-)


melden
Kotknacker
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Es gibt eine Hölle, den Teufel und den dreieinigen Gott!

07.11.2014 um 17:49
@RosenkranzUser
Meine Mission ist beendet hier in diesem Thread.
Herrlich! Dann kann er ja geschlossen werden! :)

Herzlichst
Transformer
i.A. Jesus Christus


melden

Es gibt eine Hölle, den Teufel und den dreieinigen Gott!

09.11.2014 um 01:19
Also dieser Rosenkranzuser hat echt Nerven hier von einem dreibeinigen, äh, ich meine dreieinigen Gott zu reden obwohl es für dessen Existenz keine Beweise gibt!
Ich selbst habe seit dem Tod zweier meiner Kinder mit Gott und seinen Konsorten gebrochen, sollte er sie wirklich geholt haben dann wüßte ich gerne den Grund dafür, ich habe doch niemand etwas getan!!! Seit dem hadere ich mit diesen sog. Fabelwesen und habe Himmel sowie Hölle gemeinsam abgeschworen, Gebete werden sowieso nicht erhört und auch Kirchgänge haben das erhoffte Wunder nicht vollbracht... also, an was soll ich dann noch glauben? :-(


melden
vonmed
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Es gibt eine Hölle, den Teufel und den dreieinigen Gott!

09.11.2014 um 13:05
Hallo Streckenläufer, lass den Kopf nicht hängen und versuche wieder mit Zuversicht in die Zukunft zu schauen.

Warum passiert gerade mir dies, oder jenes?

Die Ursache ist das Karma des Menschen das sich jeder aus dem Vorleben mit nimmt.

Das kann man unter der Gerechtigkeit Gottes verstehen.

Jesus wurde gefragt, warum dieses Neugeborene Kind blind geboren wurde?

Hat das Kind gesündigt? oder haben die Eltern Gesündigt? Fragten ihn seine Jünger!

Jesus; Weder das Kind, noch die Eltern, haben gesündigt, aber damit die Gerechtigkeit Gottes offenbar werde!

Es ist das Erbe des Vorlebens des Kindes, das es sich mitgenommen hat, sein Karma oder Schicksal.

Die unterschiedlichsten Lebensbedingungen und Schicksale werden je nach Vorleben

mitgenommen oder inkarniert! An einer anderen Stelle; Du kommst nicht heraus bis man nicht den

letzten Heller abbezahlt hat!

Wenn man das weiß, so kann man Schicksalsschläger besser verstehen! Und

gibt dann auch nicht jemand Anderen die Schuld, da man weiß warum!


melden

Es gibt eine Hölle, den Teufel und den dreieinigen Gott!

09.11.2014 um 15:22
@Streckenläufer

jammer ruhig, trauer ruhig.

Ja ich kann verstehen das sich manches ungerecht anfühlt. Möchte auch mein leben mit so manche nicht tauschen. Was die alles so durchmachen mussten.

Und ob dies alles so stimmt was der user über mir gechrieben hat vermag ich nicht zuzustimmen.

Nur ich finde das du ruhig wütend und unverständniss haben darf. Denke auch nicht das ich es zu verstehen vermag.

Hier schreibt eine userein @morgenrot37 sie erlebte das gleiche wie du. Und sie fand hierdurch zum glauben.

Vielleicht kann sie es dir besser beantworten wie wir alle. Weil wie es ist seine kinder zu verlieren vermag ich mir nicht voorzustellen. Und will es auch NIE.

Nur die idee das doch was da ist, diese hoffnung wünsche ich dir!


melden
indigodave
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Es gibt eine Hölle, den Teufel und den dreieinigen Gott!

09.11.2014 um 17:29
@Streckenläufer
Streckenläufer schrieb:also, an was soll ich dann noch glauben?
An dich Selbst.
Wisse, dass du dir vertrauenkannst, dass Alles optimal ist, so wie es ist.
Umgekehrt "hilft" es dir nicht, es macht dich "schwächer"...


Gott findest du am besten in dir wie der Teufel auch, da "musst" du nicht in Kirche gehen. (natürlich ist es für andere der perfekte ort/zuhause wo man Gott begnet)
Streckenläufer schrieb:Ich selbst habe seit dem Tod zweier meiner Kinder mit Gott und seinen Konsorten gebrochen, sollte er sie wirklich geholt haben dann wüßte ich gerne den Grund dafür, ich habe doch niemand etwas getan!!!
Es ist so was von nicht leicht, dies zu verarbeiten, wenn Kinder Sterben.
Mann @Streckenläufer Kopf Hoch und viel Stärke dir.

Du packst das, aufjedenfall.

Gründe warum jemand Sterben muss, kann man am besten herausfinden in der Stille, in Rhue.
Du wirst die Antwort vieleicht erst Jahren Später herausfinden, doch gib niemanden die Schuld, auch nicht Gott und Teufel und vorallem nicht anderen und dir Selbst. Was Sein muss, muss Sein. So weh und hart wie es sich anhört, es musste sein.

Ich Selbst Arbeitete Auf einen Friedhof und jedesmal bei einer beerdigung von (Klei-)Kindern "schmerzte" das Herz (EGO), doch tief im Innern bin ich sicher, weiss, dass hat alles seinen Sinn.
Zeit spielt keine Rolle @Streckenläufer Du wirst es herasufinden und die Antwort wird dich nicht traurig machen.

Gib dich nicht Auf und geniesse die Natur/jeden Moment. Wühnsche dir viel Kraft und stärke.
Streckenläufer schrieb:Gebete werden sowieso nicht erhört
Wenn man Aufhört zu Verlangen schon.
In deiner Situation sehr dunkel um zu erkennen.

Bei dir gilt es zu verarbeiten/verdauen, es gibt menschen die "schaffens" sehr Schnell und andere Jahren, doch eben Zeit spielt keine Rolle. Lasse die Trauer Raus. Du schaffst das.

Liebe grüsse dir


PS: kennst du diesen Film?
Vieleicht "hilfts" dir auf eine kleine Art. kann dir eventuell, positiv Vibes geben oder so:

Youtube: Hinter dem Horizont (1998) - Trailer [HQ]


melden

Es gibt eine Hölle, den Teufel und den dreieinigen Gott!

09.11.2014 um 18:36
@Streckenläufer
Hallo @Streckenläufer, hier kannst du mal meine Geschichte lesen.

Ich habe zwei meiner Kinder verloren, 5jährig und 13jährig. Kein Schmerz ist grösser als Dieser. Kinder sollten nicht vor den Eltern gehen, das ist eigentlich unnatürlich, und ich kann dir sagen @Streckenläufer, dass es für eine Mutter noch schlimmer ist als für den Vater. Vielleicht kannst du diese Aussage nicht verstehen, aber die Mutter hat nun mal von Anfang an, eine innigere Verbindung zum Kind.
Ich habe aus einem anderen Thread diesen Post hierher geholt.

@Stern90 schrieb:

Mein tiefes Beileid :( Sein eigenes Kind zu verlieren ist das Schlimmste was ich mir vorstellen kann :(
Darf ich fragen wie du das überstanden hast? Wie hast du es geschafft jeden morgen wieder aufzustehen und "einfach weitermachen"?
Ich drück dich mal ganz fest!

morgenrot schrieb:

Danke für dein Beileid, und für das feste Drücken, das tut immer noch gut.
Wie ich das geschafft habe?
Ich habe erstens gewusst, dass ich noch zwei Kinder zu versorgen habe.
Aber das reichte nicht alleine. Ich habe angefangen jeden Tag in der Bibel zu lesen. Damals war die Bibel meine einzige Lektüre, und meine Rettung.
Wenn ich die Bibel nicht gehabt hätte, und die Beruhigungstabletten, dann wäre ich wahrscheinlich in die Nervenheilanstalt gekommen.
Ich musste damals jede Std, eine Beruhigungstablette nehmen.
Jede Std, kam ein Gefühl in mir hoch, was ich nicht beschreiben kann. Das war schlimmer als Schmerzen. Und du kannst mir glauben, ich habe schon viel Schmerzen gehabt, bei 6 schwere Operationen.
Jede Std. eine Tablette, was für eine Gefahr, süchtig zu werden. Bin ich aber nicht.
Irgendwann war der Abstand grösser, und nach ungefähr einem Jahr, konnte man die Dosis auf 2 Stück am Tag reduzieren.
Ich bin jeden Abend in der Dunkelheit zum Friedhof gegangen um Abschied zu nehmen.
Naja, das ist jetzt alles lange her, aber verarbeitet habe ich das nicht.


melden

Es gibt eine Hölle, den Teufel und den dreieinigen Gott!

09.11.2014 um 20:41
@indigodave
indigodave schrieb:An dich Selbst.
Wisse, dass du dir vertrauenkannst, dass Alles optimal ist, so wie es ist.
Umgekehrt "hilft" es dir nicht, es macht dich "schwächer"...
Sich selbst zu vertrauen ist immer eine sehr gute Devise, dem muss ich nur zustimmen.
Aber an sich selbst zu glauben muss nicht immer heißen das es "optimal" ist, denn letztendlich können andere Menschen gegen dich hetzen und dir alles um einiges schwerer machen.
Wenn man aber so stark sich selbst vertraut und das durchzieht was man machen wollte, stärkt es einem immens.
Früher sagte man mir immer "du wirst nie Anwendungsentwickler", auch die Lehrer sagten das, ich habe eine lange harte Zeit durchmachen müssen, aber wo stehe ich nun? Bin Anwendungsentwickler.
Lange Rede kurzer Sinn, im Endeffekt kommt es auch darauf an wie viel Belastung man standhalten kann.
indigodave schrieb:Gott findest du am besten in dir wie der Teufel auch, da "musst" du nicht in Kirche gehen. (natürlich ist es für andere der perfekte ort/zuhause wo man Gott begnet)
Trotzalldem das ich dir gerade zugestimmt habe muss ich dir da arg widersprechen.
In erster Linie geht mir das schwarz weiß Muster richtig auf die Senkel. Gott = gut, Teufel = böse.
Schön und gut, aber jede Münze hat zwei Seiten Gott war in der Bibel nunmal ein riesiges egoistisches machtbesessenes Ar**hloch welches mal gerne Millionen von Menschen umgelegt hat die "gesündigt" haben. Wobei der Teufel laut der Bibel gerade mal 9 Opfer hat.
Also was ist jetzt eigentlich "gut" und was ist "böse"?
Ist es gut, seine eigenen Triebe niederzulegen um nicht zu sündigen? Laut der Bibel ja, aber für den Menschen, bzw. für das Individuum nicht.
Ist es gut andere zu verletzen? Nein das ist es nicht.

Dennoch verstehe ich nicht was an dem Teufel in der Bibel so schlimm sein soll, wo Gott doch als gnadenloser Allesrichter dargestellt wird, der aber "vergibt" und doch Massen an Menschen umbringt? Da ist irgendwas am Verstand jener die das Buch geschrieben haben falsch.
indigodave schrieb:Gründe warum jemand Sterben muss, kann man am besten herausfinden in der Stille, in Rhue.
Du wirst die Antwort vieleicht erst Jahren Später herausfinden, doch gib niemanden die Schuld, auch nicht Gott und Teufel und vorallem nicht anderen und dir Selbst. Was Sein muss, muss Sein. So weh und hart wie es sich anhört, es musste sein.
Und wieder muss ich dir zustimmen.
Das zu Verarbeiten ist ein langer Prozess der einem sehr wehtut. Das man niemandem die Schuld in die Schuhe schieben soll ist auch richtig.
Der Tod klopft mal bei jedem irgendwann an die Tür, das ist einfach so. Aber nach dem Tod ist wie ich finde vor dem Tod.
Trotzalldem das ich Atheist bin glaube ich an ein Leben nach dem Tod, besonders wenn man die Frage betrachtet "WAS ist das Bewusstsein?", was eine Frage sein wird die denke ich immer bei irgendeiner Theorie bleiben wird.
indigodave schrieb:Wenn man Aufhört zu Verlangen schon.
In deiner Situation sehr dunkel um zu erkennen.
In Sachen Gebete finde ich, die bringen niemandem was, ausser einem selbst.
Jeder schreibt seine EIGENE Geschichte, natürlich schreibt man teils auch die Geschichte anderer.
Wenn man an Gott glaubt, und betet das es einem besser geht kann es klappen, aber nicht weil ein Gott einem geholfen hat, sondern WEIL man gerade daran glaubt das es klappen wird.

Ich hoffe ich bin da jetzt nicht zu stark vom Thema abgewichen :D


melden
JurisWorld
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Es gibt eine Hölle, den Teufel und den dreieinigen Gott!

09.11.2014 um 20:58
@RosenkranzUser

wenn Leute wie du mal daran denken würden, böse Leute daran zu hindern Böses zu tun anstatt hier zu predigen wie böse sie doch sind und dass sie alles vom Teufel eingeredet bekommen, dann würde man auch mal ernsthafte Fortschritte bei der Verbesserung der Welt machen, soweit das noch möglich ist ^^


melden
Anzeige
indigodave
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Es gibt eine Hölle, den Teufel und den dreieinigen Gott!

10.11.2014 um 11:54
@Matoskah
Matoskah schrieb:Lange Rede kurzer Sinn, im Endeffekt kommt es auch darauf an wie viel Belastung man standhalten kann.
Es kommt auch darauf an, wie sehr du der belastung zulässt dich zu belasten. Ist es keine belastung mehr für dich, ist es easy als vorher.

Alles eine Frage der Ansicht sache und wie du sagst, wie der Mensch ist, stabiler oder labiler, wir sind ja nicht alle gleich.
(Was nicht mit schwächer oder stärker zu tun hat)
Matoskah schrieb:In erster Linie geht mir das schwarz weiß Muster richtig auf die Senkel. Gott = gut, Teufel = böse.
Schön und gut, aber jede Münze hat zwei Seiten Gott war in der Bibel nunmal ein riesiges egoistisches machtbesessenes Ar**hloch welches mal gerne Millionen von Menschen umgelegt hat die "gesündigt" haben. Wobei der Teufel laut der Bibel gerade mal 9 Opfer hat.
Also was ist jetzt eigentlich "gut" und was ist "böse"?
Naja vergiss nicht, die Bibel wird und wurde von Menschen niedergeschrieben (welche in länder/Gesselschaften/zeiten lebten wo man Macht ausübte=nicht anders wie Heute), von daher.....Brainwash
Matoskah schrieb:Ist es gut, seine eigenen Triebe niederzulegen um nicht zu sündigen? Laut der Bibel ja, aber für den Menschen, bzw. für das Individuum nicht.
Ist es gut andere zu verletzen? Nein das ist es nicht.

Dennoch verstehe ich nicht was an dem Teufel in der Bibel so schlimm sein soll, wo Gott doch als gnadenloser Allesrichter dargestellt wird, der aber "vergibt" und doch Massen an Menschen umbringt? Da ist irgendwas am Verstand jener die das Buch geschrieben haben falsch.
Nein es ist nicht Falsch, es ist lediglich ihre Welt, eigene innere Wahrheit.

Ich persöhnlich habe nichts mit der Bibel im Hut, ich bin nichtmal getauft.

Sünder? lass doch dieses Geschwafel geschwafel sein, diese wissen selber nicht was was ist, sagen, man sei ein Sünder bei dem und dieses und vergassen was Sie selbst taten und desweiteren. :D

klasse beispiel= Wir sind alle kinder Gottes und bei der nächsten abstimmung wählen sie, dass Ausländer raus müssen ;)
oder noch geiler; Ihr Seid mörder und jenes, selber länder ausbeuten und versklaven etc etc.

Alles Maulhelden.

Die Christen waren keine Heilige und ander Religionen/gemeinschaften= Menschen auch nicht, also von dem Heer...

Ohne Teufel, kein Gott und ungekehrt. so funktioniert der Prozess den wir leben nennen. doch um andere zu züchtigen und dass Sie dir nachlaufen, musst du ihnen Angst machen..........
Matoskah schrieb:Das zu Verarbeiten ist ein langer Prozess der einem sehr wehtut. Das man niemandem die Schuld in die Schuhe schieben soll ist auch richtig.
Der Tod klopft mal bei jedem irgendwann an die Tür, das ist einfach so. Aber nach dem Tod ist wie ich finde vor dem Tod.
Trotzalldem das ich Atheist bin glaube ich an ein Leben nach dem Tod, besonders wenn man die Frage betrachtet "WAS ist das Bewusstsein?", was eine Frage sein wird die denke ich immer bei irgendeiner Theorie bleiben wird.
Ja es ist ein langer Prozess und man hat Freunde die einem unterstützen können.
Der Tod gehört zum Leben ja, Angst haben bringt einem nicht viel.

Kennst ja die berühmte Antwort; was bin ich?= Tat tvam asi (Das Bist du).

Was nach dem Tode passiert wird wundervoll, denke nicht, dass man davor Ansgt haben sollte, allgemein Nie Panik bekommen. Ich persöhnlich freue mich aufs leben sowie auf den Tod
Matoskah schrieb:In Sachen Gebete finde ich, die bringen niemandem was, ausser einem selbst.
Jeder schreibt seine EIGENE Geschichte, natürlich schreibt man teils auch die Geschichte anderer.
Wenn man an Gott glaubt, und betet das es einem besser geht kann es klappen, aber nicht weil ein Gott einem geholfen hat, sondern WEIL man gerade daran glaubt das es klappen wird.
Ja jeder ist sein Gott, oder wie man es nennen will.
doch gibt es auch das kollektive= wir alle=grosse vernunft oder Kosmische Intelligenz, oder Akascha oder oder oder, wie man halt gerade tickt und dinge bennent wie man sich eben geradewegs fühlt etc :)
Matoskah schrieb:Ich hoffe ich bin da jetzt nicht zu stark vom Thema abgewichen :D
Hauptsache es geht uns Gut und wir sind glücklich :) Nein ich denke nicht (doch lass dass andere Entscheiden hehe )


melden
368 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt