Spiritualität
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Warum glaubt ihr an das, an was ihr glaubt?

397 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Gott, Religion, Glaube ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Warum glaubt ihr an das, an was ihr glaubt?

29.02.2016 um 19:31
@Zilli
Zitat von ZilliZilli schrieb:kann ich nicht behaupten
Doch, kannst Du auch, wenn Du es gut begründest, aber Du musst es nicht, wenn Du nicht willst ... :)


melden

Warum glaubt ihr an das, an was ihr glaubt?

01.03.2016 um 08:00
An all diejenigen das Gefühl haben, beim Entstehen neuer Arten müsste Gott den Zauberstab schwingen...

http://www.eawag.ch/de/news-agenda/news-plattform/news/news/zuschauen-wie-eine-neue-art-entsteht

Zitate aus obigem Link:
Zuschauen, wie eine neue Art entsteht

Manchmal geht Evolution viel schneller als wir denken. Genetische Analysen ermöglichen es, sehr frühe Stadien der Artbildung zu erkennen und Artbildungsprozesse besser zu verstehen. Zum Beispiel, dass eine Art beginnen kann, sich in zwei aufzuspalten, selbst dann, wenn sich ihre Tochterarten zur gleichen Zeit am gleichen Ort paaren. Eine soeben publizierte Studie des Wasserforschungsinstituts Eawag und der Universität Bern zeigt dies anhand der rasanten Entwicklung des Dreistachligen Stichlings im und um den Bodensee.
und
Die Definition der Art als Gruppe von Individuen, die sich mit solchen anderer Arten nicht kreuzen können, ist überholt.



melden

Warum glaubt ihr an das, an was ihr glaubt?

04.03.2016 um 00:50
ich glaube an gott, ich bin aber nicht religiös, ich glaube alles im universum ist vorherbestimmt von gott, das macht uns ein wenig zu puppen/marionetten, und eigentlich dürfte man niemanden für etwas böse sein, da ich glaube die freie entscheidung ist nur illusion. ich denke unser ich oder die seele wenn man so will, wird wiedergeboren und das in jeden körper der jemals erschaffen wurde. soll heissen mein ich wird irgendwann mal erfahren wie es ist michael jackson zu sein, hitler, jesus aber natürrlich werde ich auch irgendwann in den körper meiner jetzigen mutter reinkarniert usw. wann das sein wird weiss ich natürrlich nicht oder welche leben ich schon hinter mir habe. das ganze hat natürrlich riesige vor wie nachteile,
ich werde millionenfach erleben was es heisst ausgepeitscht zu werden, verbrannt gekreuzigt, als sklave lebend, aber natürrlich werde ich auch irgendwann erfahren wie es ist könig zu sein, der beste sänger der stärkste mann der schnellste läufer etc.
ich werde also alle höhen und tiefen des menschlichen daseins erfahren und es ist die absolute gerechtigkeit, auge um auge zahn um zahn.
und so wird man für jede sünde die man begeht auch bestraft und für alles gute belohnt, karma halt. nur mal angenommen ich hau dir jetzt in die fresse und schlag dir die zähne aus, und dann werde ich, in mal angenommen 500.000 trillarden jahren im körper meines feindes erwachen und meinen eigenen schlag abbekommen, also quasi meine selbst erschaffene hölle wenn man so will. wenn man so darüber nachdenkt kann man ganz schön angst bekommen wenn man weiss das es unvermeidlich ist.
davor kann man sich halt leider nicht drücken weil wir eigentlich unsterblich sind.
ich denke es gibt unendlich viele parallel-universen in denen genau das gerade passiert.
ausserdem denke ich das diese welten sich in unserer wiederspiegeln, also diese paraleluniversen sind viel näher als man jetzt denken möge nämlich in einem sandkorn enthalten, aber genauso sind wir in einem sandkorn des anderen universums enthalten, man errinere sich an men in black wo die ganze galaxie im anhänger des halsbandes der katze war oder als will smith den spinnt öffnet und feststellt das wir auch nur kleine wesen im spinnt grösserer wesen sind.
so in etwas kann man sich das vorstellen.
aber die meisten leute fassen sich an den kopf oder können es nicht nachvollziehen wenn ich sage das es keinen freien willen gibt.
für mich ist das aber leider fakt, oder sagen wir mal so, das ist das woran ich glaube, da ich schizophrenie habe und dadurch sehr heftige halluzinationen bekommen kann, hatte ich mehr einblicke ins universum als viele andere, ich kanns aber natürrlich nicht beweisen und es gibt auch kaum jemanden der das auch nur ansatzweise nachvollziehen kann. diese hallos kann einfach niemand nachvollziehen bzw wenn man zugibt das es hallos sind dann ist man halt schnell der verrückte spinner der halt geister sieht die es nicht gibt, schade das man halluzinationen nicht teilen kann. ich könnt mich aber auch n bisschen weiter aus dem fenster lehnen und behaupten ich bin eine art medium, ich sehe das eher nicht als krankheit.
trotz alledem glaube ich aber fest an den einen gott. nicht so wie hindus oder buddhisten an götter. und es gibt eigetnlich nur 2 feste regeln, gott öffnet die tore, gott schliesst die tore, der mensch ist halt wie gesagt leider nur eine art marionette.


1x zitiertmelden

Warum glaubt ihr an das, an was ihr glaubt?

05.03.2016 um 00:15
Zitat von ahoiahoi schrieb:ich werde also alle höhen und tiefen des menschlichen daseins erfahren und es ist die absolute gerechtigkeit, auge um auge zahn um zahn.
Vergiss die Aliens nicht. ;)


melden

Warum glaubt ihr an das, an was ihr glaubt?

06.03.2016 um 14:46
warscheinlich, aber wenn ich ehrlich bin nervts n bisschen ne puppe zu sein, ich glaub ich hab zuviel pinochio, terminator und matrix gekuckt ;D


1x zitiertmelden

Warum glaubt ihr an das, an was ihr glaubt?

07.03.2016 um 17:33
Zitat von ahoiahoi schrieb:aber wenn ich ehrlich bin nervts n bisschen ne puppe zu sein
Darf ich so frei sein und fragen, wieso du dir wie eine Puppe vorkommst?
Jeder Mensch hat doch einen freien Willen :ask:


1x zitiertmelden

Warum glaubt ihr an das, an was ihr glaubt?

07.03.2016 um 18:23
Zitat von KAALAELKAALAEL schrieb:Darf ich so frei sein und fragen, wieso du dir wie eine Puppe vorkommst?
Jeder Mensch hat doch einen freien Willen :ask:
Ich glaub auch nicht, dass das Bewusstsein so frei ist. Stichwort Gottesplan etc. Meiner Meinung nach kann man das sogar halbwegs beobachten, wenn man sich anschaut, wie sich das Bewusstsein durch Alkohol und Drogen verändert.
Die Logik Programierung z.b. ändert sich und das nur auf ein paar chemische Substanzen zu schieben, naja.... ist nicht zu ende gedacht. ;)


melden

Warum glaubt ihr an das, an was ihr glaubt?

07.03.2016 um 21:21
freier wille ist nur eine illusion,
wir sind alle nur kleine "Walle´s" um am beliebten animationsfilm anzuknüpfen.
ich mein in der bibel steht zwar was von freiem willen den uns gott gab, aber ich glaube ja nicht wirklich an die bibel oder den koran, sondern das ich dazu quasi verdammt bin, jedes leben einmal zu leben von napoleon bis madonna, dies setzt aber auch voraus das alles vom schicksal gesteuert wird und meine entscheidung schon lange feststand, da jede energie die ich habe von gott kommt, somit auch jede motivation, jede fähigkeit usw. und wenn es sowieso determiniert ist was ich tue, tue ich es eigentlich gar nicht, sondern es wird einfach nur abgehandelt, falls du ein wenig verstehst was ich meine.
ich mein ne ameise merkt ja auch nicht wie ihre königin sie steuert trotzdem ist es halt so, und der mensch glaubt wohl das er da irgendwie anders ist aber in wirklichkeit sind wir alle sklaven ohne freien willen auch wenn es einem selbst nicht so vorkommt.
daher - puppe/marionette
@KAALAEL


melden

Warum glaubt ihr an das, an was ihr glaubt?

08.03.2016 um 09:45
Ich denke das ist etwas anders mit dem Schicksal. Bin der Meinung solche Geschichten auch schon mal gelesen zu haben. In diesem Punkt ist nicht jede Handlung vorherbestimmt. Jedoch wenn es wirklich um den Lebensweg, sprich Schicksal handelt, wird man damit so oft konfrontiert das man den Weg dann geht den das Schicksal vorherbestimmt hat. Aber ich denke man kann sich auch komplett gegen das Schicksal stellen.


melden

Warum glaubt ihr an das, an was ihr glaubt?

08.04.2016 um 13:33
Zili,
es hat sich bis nach facebook verbreitet auch als Aussagen von wenigen Schamanen und anderen Heilern, sie erkranken an Arroganz Geldgier Hochmut helfen dem Land nicht gegen die schwarz magischen Angriffe in Massen, wahre Schamamen würden sich nicht darauf begrenzen sie helfen ihrem Land es gibt tausende die handeln können und müssen. Dieter Broers hat ein sehr gutes Buch dazu geschrieben der verratene Himmel


melden

Warum glaubt ihr an das, an was ihr glaubt?

12.04.2016 um 13:16
@ahoi
freier wille ist nur eine illusion,Text
Freier Wille Spirituell heißt du kannst dich entscheiden auf welche Dualität Schiene du dich weiterentwickeln willst besser geschrieben Bewusstseinserweiterung Richtung Gott in die Einheit ..

Freier Wille hier auf dieser Welt mit so vielen Systemen da hat man ihn nicht wirklich nein ..


melden

Warum glaubt ihr an das, an was ihr glaubt?

13.04.2016 um 21:15
Den wirklich freien Willen hat man nie. Dazu gibt es zu viele Dinge, die uns beeinflussen - ob mit, ob ohne Systeme. Das weiß man, wenn man sich mit dem Thema beschäftigt.


melden

Warum glaubt ihr an das, an was ihr glaubt?

16.04.2016 um 20:50
Weil ich an Schöpfung glaube und es für mich am logischsten ist.


melden

Warum glaubt ihr an das, an was ihr glaubt?

16.04.2016 um 22:09
@clas
Bist du von Beruf Komiker? Also mir fallen auf Anhieb 3554256 logischere Sachen ein als die Schöpfung.


melden

Warum glaubt ihr an das, an was ihr glaubt?

16.04.2016 um 22:58
@Brunche

Hahahaha, du bist lustig :)

Ich finde, DU bist hier der Komiker! :)


melden

Warum glaubt ihr an das, an was ihr glaubt?

17.04.2016 um 13:44
@Brunche

Ein Beispiel der Geiselmotor der Bakterien.
Der funktioniert nur wenn alle Teile gleichzeitig vorhanden sind.
Ja, er baut sich selber zusammen aber nur weil ein Infocode vorliegt.
Vergleichbar ist das mit sich selbst bauenden Maschinen oder Teilen durch einen 3D Drucker und dazu ist ein Programm vorher nötig.
Dieses Programm wurde von einem intelligenten Wesen hergestellt.


2x zitiertmelden

Warum glaubt ihr an das, an was ihr glaubt?

17.04.2016 um 14:27
@clas
Zitat von clasclas schrieb:Ja, er baut sich selber zusammen aber nur weil ein Infocode vorliegt.
Ich denke, hier wird der Begriff "Code" mit einem von Menschen bewusst und absichtlich zusammengestelltem Code, der bestimmte Anweisungen enthält, verwechselt.

Aber bio-chemsiche Codes bauen so nicht auf. Man nennt sie nur Codes, weil sie immer bestimmte gleiche Stoffe mit bestimmten gleichen anderen Stoffen in Reaktion treten. Das Ergebnis ist dann natürlich auch immer gleich.

Aber das funktioniert auch ohne das jemand dahinter steht, der den Befehl gibt.

Hinter diesen Codes steht nichts und niemand, sondern in ihnen steckt ein funktionelles Prinzip. Im chemischen Aufbau. In einer bestimmten chemischen Reaktion, die bestimmte neue chemische Stoffe produziert.
Stoffe können gar nicht anders, als unter bestimmten Bedingen so und so (miteinander) zu reagieren. (Einfaches Beispiel: aus zwei Anteilen Wasserstoff und einem Anteil Sauerstoff entsteht bei Energiezufuhr Wasser - niemals Zucker, niemals Salz, niemals Alkohol, ... immer nur Wasser).

Und so ein gleich bleibendes (allerdings komplizierteres [im Sinn von mehr Reaktionsteilnehmern]) Schema nennt man eben Code - ein bestimmte Abfolge bestimmter chemischer Reaktionen.


melden

Warum glaubt ihr an das, an was ihr glaubt?

17.04.2016 um 14:31
@off-peak
Was du beschreibst ist lediglich eine chemische Reaktion,daraus wird kein Motorcode.
Nicht alles was hinkt ist ein Vergleich :)


1x zitiertmelden

Warum glaubt ihr an das, an was ihr glaubt?

17.04.2016 um 14:49
@clas

Im Gegenteil: gerade dermaßen kompliziert ablaufende Vorgänge wie eben genetische Codes sehe ich eher als Abfolge von Reaktionen denn als Folge eines schöpfenden Wesens, noch dazu eines angeblich intelligenten.

Für meinen Geschmack würde man einen Schöpfer eben an weniger komplizierten und vor allem an weniger anfälligen Mechanismen erkennen. An Geschöpfen, die sich nicht oder nicht drastisch verändern.

Es gebe in solchen Geschöpfen dann auch nichts, was im Prinzip unsinnig ist. Gibt da ein schönes Video einer Demonstration in einem Hörsaal, in dem Richard Dawkins und ein paar Veterinäre einen Giraffenhals obduzieren. Dabei wird schön demonstriert, wie ein bestimmter Nerv, der in anderen tierischen und menschlichem Hälsen recht kurz ist, im Laufe der revolutionären Entwicklung bei Giraffen einen irrsinnig langen Umweg genommen hat - obwohl es einen weitaus intelligenteren, da kürzeren, Weg gegeben hätte. Was Dawkins natürlich damit kommentiert, dass "intelligent" wohl nicht so aussähe.

Geschöpfte Geschöpfe würden einfach nichts Unnötiges mit sich rumschleppen (zB Blinddarm, oder wozu brauchen Männer Nippel?) - ein guter, intelligenter Designer hätte es von vornherein nicht angelegt.

Gläubige weisen gerne darauf hin, dass alles Schöne oder Faszinierende ein Beweis für einen intelligenten Schöpfer wäre, während sie aber gleichzeitig andere Dinge, die das widerlegen würden, entweder den Schöpfer oder die Intelligenz, nicht anführen.

Wenn man schon Details aus der Natur zu Demonstrationszwecken raus pickt, dann bitte alle, auch jene, die einen nur den Kopf schütteln lassen, und nicht nur jene, die einen Bewunderung abringen.

Hinzu kommt, dass für alles, was heute "funktioniert", im Laufe der Entwicklung von Leben auf diesem Planeten genug andere(s) ausgestorben sind, also nicht mehr funktionierten. Und in Zukunft auch nicht mehr da sein könnten. Auch Aussterben ganzer Zweige des Lebens lässt sich mEn nicht mit einem Schöpfer von Leben vereinbaren. Es sei denn, er wäre entweder ein Pfuscher, der alle paar Jahrmillionen seinen Mist wieder in die Tonne kicken muss, oder launenhaft und gelangweilt.

Sinngemäß gilt das Gleiche für sämtliche Krankheiten. Wozu Lebewesen (Bakterien, Viren) schaffen, die anderen Lebewesen das Leben verkürzen oder zur Hölle machen?
Warum werden Lebewesen überhaupt krank? Einem intelligenten Schöpfer sollte es möglich sein, das zu verhindern oder erst mal gar nicht einzubauen. Man hat den Eindruck, dass dieser Schöpfer die Eigenschaften seiner Materialien nicht wirklich gut kennt oder sie nicht sachgerecht verwendet. Nicht gerade intelligent.

Wozu diese Sollbruchstelle, diese Sterblichkeit? Um Neues auszuprobieren? Weil das erste Modell nicht gut genug war? Auch hier hapert es dann wohl ein bisschen an der Intelligenz.
Oder doch Langeweile?


melden

Warum glaubt ihr an das, an was ihr glaubt?

17.04.2016 um 14:52
Und natürlich gibt es auch bei diesem Thema eine Gretchenfrage: wer schöpfte den Schöpfer? Woher kommt ein Schöpfer? Aus welchen Materialien setzt er sich zusammen?

Wenn man von einem Schöpfer als Ersteller von Leben ausgeht, dann muss jemand den Schöpfer geschöpft haben.

Wenn ein Schöpfer sich selbst ohne einen weiteren Schöpfer, quasi aus dem Nichts, kreieren können soll, dann kann es "das Leben" auch.


melden