Spiritualität
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Warum glaubt ihr an das, an was ihr glaubt?

397 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Gott, Religion, Glaube ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Warum glaubt ihr an das, an was ihr glaubt?

16.06.2015 um 19:37
Das Tier hat niedere Triebe, Instinkttriebe.
Der Mensch hat diese auch, aber in Verbindung mit dem menschlichen Verstand, verwendet der Mensch seine Triebe aus Berechnung und Zweck. @Zerox :)


melden

Warum glaubt ihr an das, an was ihr glaubt?

16.06.2015 um 20:22
Ich glaube an das was ich glaube, weil ich auf der Welt nix gesehen habe was mich überzeugt das es höhere mächte oder eine höhere ordnung gibt. Nur das was ist und das was wir uns einbilden.


melden

Warum glaubt ihr an das, an was ihr glaubt?

16.06.2015 um 21:58
Ich möchte auch meinen Senf dazu abgeben...

Für mich ist persönlich ist es erstmal entscheidend ob es einen Gott gibt abgesehen von der Religion..

Und dafür gibt es mehrere Beweise...

Für mich ist es die Natur, der Kosmos, die Welt, welche ohne Aussetzer perfekt funktionieren...
Man muss sich erstmal klar stellen, wie perfekt das Universum ist und tadellos abläuft...

Die Entfernung der Sonne zur Erde abgestimmt ist, nicht zu nah ist sonst Gefahr der Temperaturerhöhung und somit kein Leben mehr möglich. Nicht zu weit sonnst Gefahr der Erfrierung.

Vieles in der Welt sagt für mich über das Leben der Menschen, Tiere aus... Der Morgen ist der Geburt eines Menschen... Der Mittag ist das Jung sein eines Menschen, der Abend das Alt werden eines Menschen.. und die Mitternacht der Tod... Genau wie die Jahreszeiten, es sind viele parallele...

Dann gibt es die Enstehung des Universums... Allein das ist ein Grund zu glauben....

Eine Abhandlung über die Natur von Bediüzzaman Said Nursi (Quelle Lichtstr)

In einer Apotheke findet man hunderte von Gläsern, die mit den verschiedenartigsten Substanzen angefüllt sind. Man wolle nun aus diesen Heilmitteln eine wundersame Salbe gewinnen, die lebendig sein soll! Außerdem ist es erforderlich, aus ihnen ein wundersames lebendes Heilmittel herzustellen. Wir sind gekommen und haben in dieser Apotheke eine große Menge dieser lebendigen Salbe und von diesem lebenden Heilmittel gesehen. Wir haben jede dieser Salben untersucht.
Wir haben gesehen: Jedes dieser Gläser enthält eine bestimmte Menge, ein, zwei Dirhem (= 6 Gramm) von diesem, drei, vier Dirhem von jenem, sechs, sieben Dirhem von etwas anderem usw. Es wurden verschiedene Mengen unterschiedlicher Arzneimittel verwendet. Hätte man ein Dirhem mehr oder weniger entnommen, wäre diese Salbe nicht mehr lebensfähig, könnte ihre Wirkung nicht mehr zeigen. Und auch dieses lebende Heilmittel haben wir geprüft. Es wurde aus jedem Glas eine ganz bestimmte Menge entnommen. Wäre es auch nur um ein Geringes mehr oder weniger gewesen, hätte das Heilmittel seine Besonderheit verloren. Es gibt nicht nur mehr als fünfzig verschiedene Gläser, man hat auch noch unterschiedliche Mengen von jedem Mittel verwendet, da jedes von ihnen sein eigenes Maß kennt.
Ja, wäre es denn auf irgendeine Weise möglich und wahrscheinlich, dass die aus den verschiedenen Gläsern entnommenen unterschiedlichen Mengen dadurch zueinander gekommen sein und sich miteinander vermischt haben könnten, dass irgendein sonderbarer Zufall oder vielleicht ein Windstoß die Gläser umgeworfen habe, wodurch die Arzneien ausgelaufen seien und jede von ihnen sich mit dem nur allein ihr eigenen genauen Maß zu einer bestimmten Salbe vereinigt hätten… Gäbe es vielleicht etwas, das ein noch größerer Aberglaube, noch unwahrscheinlicher und absurder wäre als dieses? Könnte ein Esel selbst eine doppelte Eselei annehmen und dann ein Mensch werden, er würde sagen: »Eine solche Idee kann ich nicht annehmen« und davon laufen.
So ist es also wie in diesem Beispiel: Alles, was Leben in sich enthält, ist sicherlich eine solche lebendige Salbe. Und jede Pflanze gleicht einem lebenden Heilmittel, das aus vielen unterschiedlichen Substanzen zusammengesetzt ist, für das viele spezifische Maßeinheiten angewandt wurden.

Kurzum: Alles Lebendige in dieser großen Apotheke der Welt kann nur aus der unendlichen Weisheit, dem grenzenlosen Wissen und einem alles umfassenden Willen Gestalt annehmen, durch Urteil und Bestimmung des Urewigen-Weisen, der die Waage hält. Ein Unglückseliger, welcher sagt: »Dies haben die Ursachen der natürlichen Elemente zu Stande gebracht, die taub und blind, einem Sturzbach ohne Grenzen gleich dahinströmen«, ein dummer Phantast, der sagt: »Dies wunderbare Heilmittel ist ganz von selbst entstanden, dadurch, dass die Gläser umgestürzt und ausgelaufen sind.« Er spricht noch törichter als ein törichter Trunkenbold. Ja, dieser Unglaube, diese Torheit, diese närrische Trunkenheit ist reine Phantasterei.

Es gibt viele Gründe von meiner Seite aus, an Gott zu glauben... Das sind Erfahrungen, die man halt nicht von heut auf morgen hat...


1x zitiertmelden

Warum glaubt ihr an das, an was ihr glaubt?

16.06.2015 um 22:15
@I_S_O

Aber ist diese Perfektion nicht nur eine Illusion auf die unser auf Mustererkennung geprägtes Hirn hereinfällt. Angenohmen es gibt einen Gott, warum sollte er uns erschaffen und was hätte er von uns und was hätten wir von ihm?


melden

Warum glaubt ihr an das, an was ihr glaubt?

16.06.2015 um 22:19
Zitat von CountDraculaCountDracula schrieb am 26.05.2015:Warum glaubt ihr an das, an was ihr glaubt?
Diese Frage ist für mich schwer zu erklären.

Ich wurde nie religiös erzogen (vorweg), von daher frage ich mich selbst, warum ich an, ich schreib mal nicht Gott, sondern an eine „höhere Macht“ glaube.

Ich habe es schon oft mit „atheistischen Glauben (Ironiedas Wort)“ probiert, aber dieser gibt mir nichts, er ist so trostlos und traurig und versucht so absolut zu sein (wo wir genau wissen, dieses Absolut Wahre gibt es noch nicht oder vielleicht nie), da passiert mal kurz in der Wissenschaft eine neue Entdeckung, auf die wir uns verlassen müssen, da nicht Nachprüfbar (ich schwöre nicht auf Wicki) und Bücher, naja die Schrift ist schwarz und lässt viel Spielraum, kennt man ja von der Bibel.

Kurz gesagt: Wenn ein Wissenschaftler kommen würde und mir wiederlegen könnte, natürlich nur mit knall harten Fakten, die ich überprüfen kann, dass es keine „höher Macht“ gibt, ja dann, dann würde ich (nein nicht niederknien :D), ich würde/müsste akzeptieren, dass ich absolut falsch lag.


melden

Warum glaubt ihr an das, an was ihr glaubt?

16.06.2015 um 22:21
Wenn wir glauben, dass es ein Gott gibt dann kommt die Religion ins Spiel und beantwotet all die Fragen wieso und weshalb... Die Fragen, die du dir stellst, habe ich mir auch gestellt und habe Antworten erhalten, die mein Herz und Verstand überzeugt haben...

Man kann Vorurteile nur abbauen, indem man sich informiert und weiterbildet...


1x zitiertmelden

Warum glaubt ihr an das, an was ihr glaubt?

16.06.2015 um 22:30
@I_S_O
Zitat von I_S_OI_S_O schrieb:Man kann Vorurteile nur abbauen, indem man sich informiert und weiter bildet...
Und ich kam dabei zum Schluss an die Technik, und so weiter zu glauben, ich habe alle Fragen die sich mir auf taten mit Formeln und anerkannten Theorien belegen können, jedoch auf knallharte Fakten reagier ich wie @Agnodike


melden

Warum glaubt ihr an das, an was ihr glaubt?

16.06.2015 um 22:35
Warum glaubt ihr an einen Gott bzw. mehrere Götter (oder eben auch nicht)? Warum seht ihr 'eure' Götter als die einzig Wahren? Was macht euch so sicher, dass einzig und allein 'eure' Götter existieren (oder eben auch nicht existieren) und nicht in Koexistenz mit anderen Göttern herrschen?


Du schreibst doch sowas hin...also bist du doch derjenige, der sowas glaubt.

Also müsstest du doch die Antwort kennen...schreib du sie uns auf!


melden

Warum glaubt ihr an das, an was ihr glaubt?

16.06.2015 um 22:38
@Lampii jeder hat seine Ansichten :-) und das ist auch gut so...

Die Technik ist allerdings nur das, was der Mensch erschaffen hat, mit seinem Wissen, welches vom Gott gegeben wurde... Es gibt Naturgesetze, die gabs auch vor 2000 Jahren, nur die Menschen wüssten davon nichts...


melden

Warum glaubt ihr an das, an was ihr glaubt?

16.06.2015 um 22:41
@I_S_O
Aber vielleicht entstand ja auch damals der Glaube, weil man die Natur nur sehr Oberflächlich und unpräzise beobachten und erforschen konnte... aber das weiß niemand ^^


melden

Warum glaubt ihr an das, an was ihr glaubt?

16.06.2015 um 22:45
@Lampii für mich ist es jetzt einfacher wie damals an Gott zu glauben... denn man kann dank der Technik sehen, welch eine Macht dahintersteckt...


melden

Warum glaubt ihr an das, an was ihr glaubt?

16.06.2015 um 22:53
Ich glaube an Gott, nicht weil ich außer der Bibel andere Beweise für ihn finden konnte,
sondern weil mich die Spuren der Dämonen/Bösen Geister überzeugt haben, dass es den Teufel geben muss und deswegen muss es auch einen Gott geben.
Der Teufel wird in der Geschichte von Adam und Eva als Schlange beschrieben. Die meisten würden sagen,
dass die Schlange nur eine Metapher auf den Teufel ist. Wenn man sich alte Tempel und deren Verzierungen ansieht, so sieht man immer wieder Schlangen ähnliche Wesen.
Ebenfalls gibt es überall auf der Erde Geschichten über Schlangen ähnliche Wesen. In manchen Kulturen werden sie als Götter angesehen. Ich kann mir nicht vorstellen, dass alle diese Kulturen sich diese Wesen ausgedacht haben.

Irgendwann kam ich zu den Videos auf denen angebliche Reptillianische Shapeshifter zu sehen sind. Einige Videos haben keine Aussagekraft, jedoch gibt es auch Videos bei denen man ins Nachdenken kommt. (Pupillen Veränderung, zwei reihen von Zähnen, Hände die Anomalien aufweisen usw..).

Das Zweite was mich zum nachdenken gebracht hat ist die Zahl 666, die einäugige Pyramide usw. Die meisten großen Stars verdecken gerne mal eines ihrer Augen, oder machen Pyramiden Symbole mit den Händen und und und... . Ich kann mir nicht vorstellen, dass das ein Trend ist, oder alles einfach nur Zufall.

Was ich auch kürzlich entdeckt habe sind Videos auf denen einige Menschen versteckte Botschaften in Songs der Stars entlarven. Jemand hat mal einen Song von Ariana Grande rückwärts abgespielt und man konnte hören wie sie sagte: "hes next to me, he feels me, he follows me, god i need help, open your eyes". Lange Zeit vor diesem Song gab sie in einem Interview zu, dass etwas schwarzes in ihrem Zimmer gewesen ist und ihr Angst gemacht hat.

Was noch mein Interesse geweckt hat sind Interviews von Stars oder Geschichten in denen der Teufel ihnen immer
ein Angebot macht. Ein Google Chef oder Manager wollte, dass eine Sekretärin ihm einen Vertrag schreibt in dem er
dem Teufel seine Seele verkaufen will?!

Ich mache eine Ausbildung zum Informatiker (Anwendungsentwicklung) ich nehme keine Drogen und ich habe vor zwei Jahren aufgehört zu trinken. Ich schaue oft in den Himmel, wenn ich mit dem Buß zur arbeit Fahre, oder wenn ich Spazieren gehe und es kommt manchmal vor, dass ich Objekte am Himmel sehe die zunächst da sind und in der nächsten Sekunde sind sie verschwunden. Einmal habe ich am hellen Tag etwas beobachtet, was zunächst wie ein Flugzeug schien, bis es plötzlich angefangen hat stark zu leuchten (es sah aus wie eine Energiekugel). Da wurde mir klar, dass das unmöglich ein Flugzeug hätte sein können.

Es sind zwar keine handfesten Beweise, aber es ist unmöglich, dass alles nur ein Witz ist, oder dass alles frei erfunden wurde. Als ich für mich begriffen habe, dass es den Teufel gibt, wollte ich so weit wie möglich von ihm Fern bleiben. Seitdem Bete ich 2 mal Täglich zu Gott, lese die Bibel, und Informiere mich über die Endzeiten die in der Bibel vorhergesagt werden.


melden

Warum glaubt ihr an das, an was ihr glaubt?

16.06.2015 um 23:02
@orangbutan

Aber ist die Schlange nicht eher ein Symbol für Weisheit und Wissen und ist deswegen so omnipräsent, selbst die Äskulapnatter das Symbol der Mediziner soll zurückgehen auf die Schlange im Paradies, welche ja der Hütter des "Baumes der Erkentniss ist".


melden

Warum glaubt ihr an das, an was ihr glaubt?

16.06.2015 um 23:36
@Cypher1984 in der Bibel wird die Schlange mit dem Teufel in Verbindung gebracht und das ist der einzige Weg, wie ich die Schlange sehe. Es gibt es beinahe überall bei großen Marken versteckte Symbole des Teufels (angefangen bei der 666 im Barcode), aber ohne dessen Produkte wäre es unmöglich für mich zu Leben. Der Bibel nach ist der derzeitige Herrscher der Erde der Teufel, doch Gott wird mit Jesus zurück kehren und die Erde retten. Wenn die Bibel sagt, dass etwas schlecht für den Menschen ist, dann respektiere und befolge ich das Wort Gottes. Trotz meiner Ansichten spreche ich mit keinem meiner Freunde/ Verwandten darüber, da sie mich wahrscheinlich als einen Irren abstempeln werden.


melden

Warum glaubt ihr an das, an was ihr glaubt?

17.06.2015 um 06:46
Ich betrachte mich als Antitheist.

Nicht nur gibt es meines Erachtens keine(n) Gott/Götter gibt. Das gesamte Konstrukt lehne ich strikt ab.

Es ist eine Beleidigung des menschlichen Gehirns und Lebens von einer "höheren" Macht beurteilt und auch verurteilt zu werden.

Dieser sog. Gott würde ja nicht nur uns, sondern auch sämtliche Versuchungen, auf die Erde gepflanzt haben. Dazu noch andere eingebaute "Fehler" im Menschen und zur Begrüßung gleich noch die "Erbsünde". Zum Lebensende kommt dieser sog. Gott dann daher und will über uns "richten"? Wie amoralisch ist das denn?

Nach dem Tod geht der "Spaß" dann richtig los? Entweder in der Hölle unendliche Zeit gefoltert werden, oder im sog. Paradies/Himmel diesem Konstrukt unendliche Zeit huldigen müssen. Das unendliche, göttliche Nordkorea? Dort kann man wenigstens durch den Tod noch entkommen.


melden

Warum glaubt ihr an das, an was ihr glaubt?

17.06.2015 um 07:23
@orangbutan

Ich meine, der Teufel ist nur ein Konstrukt, um von Gott abzuleneken.

Der Teufel ist dem Polaren Verständnis des Menschen geschuldet, doch damit verstößt man gegen
das erste Gebot:

Keinen Gott neben Gott zu stellen.

Denn Gott hat die Welt erschaffen und nicht der Teufel

Gott herrscht und nicht der Teufel.

Das darfst du dir merken.
Nur man ist eben so erzogen worden, dass es etwas Böses gibt, und das wird eben gerne mit dem Teufel
in Verbindung gebracht.


Die Hölle und der Himmel sind beides gleich....Das ist ein Wichtiger Punkt
Man stellt es gerne so dar, als Gut und Böse

Doch vielmehr geht es darum, das die Welt beschreibt.
Der geist strebt in den Himmel der Körper in die Hölle

Das Schwere sinkt, das Leichte steigt auf, das sind 'Gesetzmäßigkeiten.


melden

Warum glaubt ihr an das, an was ihr glaubt?

17.06.2015 um 21:05
@I_S_O
Zitat von I_S_OI_S_O schrieb:Für mich ist es die Natur, der Kosmos, die Welt, welche ohne Aussetzer perfekt funktionieren...
Man muss sich erstmal klar stellen, wie perfekt das Universum ist und tadellos abläuft...
Die Natur funktioniert aufgrund von Spezialisierungen von Lebewesen, welche sich auf die Umwelt spezialisiert haben, welche wiederum durch Gezeiten usw geformt wird...
Zitat von I_S_OI_S_O schrieb:Die Entfernung der Sonne zur Erde abgestimmt ist, nicht zu nah ist sonst Gefahr der Temperaturerhöhung und somit kein Leben mehr möglich. Nicht zu weit sonnst Gefahr der Erfrierung.
Welche Aufgrund der zur Entstehungszeit betragende Masse des entstehenden Planeten Geschwindigkeit entstand, jene Entfernung zur Sonne, welche im Nachhinein perfekt war.
Jedoch hätte die Sonne einen Haufen Material mehr angesaugt, wäre die Erde eine rauhe ausgebrannte Gesteinsmasse .
Zitat von I_S_OI_S_O schrieb:Dann gibt es die Enstehung des Universums... Allein das ist ein Grund zu glauben....
Finde ich nicht, da meine Sicht der Entstehung eine unendliche Sinuskurve ist von Crunch (zusammenziehung aller Materie ) und dem Knall (schlagartige Abstoßung der gesamten Materie), dies, sehe ich um einiges Plausibler als jenes von Göttern usw


melden

Warum glaubt ihr an das, an was ihr glaubt?

11.01.2016 um 16:30
@CountDracula
Woher weißt du denn das Gott nichts tut?
Ich will hier keinen von einem Gott glauben überzeugen, ich habe mich selber nur oft genug mit dem Thema auseinander gesetzt so dass ich zumindest zu dieser ansicht nur sagen kann, die meisten Menschen die das sagen erkennen ihre eigene Arroganz und Ignoranz nicht.
Wie hättest du das Universum erschaffen? Woher weißt du dass all das nicht bereits der beste Weg ist und wir einfach nur zu dumm sind es kapieren zu können, weil wir nicht einfach mir nicht dir nichts, das ganze Universum in unser Gehirn packen können und sehen "ahaa so läuft das also".

ich bin mir sicher, zu gnadenlosen 100%, daran denkt man nicht wenn man das sagt. sonst müsste man ja zu dem entschluss kommen, dass man keine peilung hat, ob gott es richtig macht oder nicht, ob es ihn gibt oder nicht, aber das argument, dann würde nicht soviel scheiße passieren ist einfach mal ungültig.

und jeder der sich dann noch genug mit der psyche des menschen auseinander setzt wird erkennen, die dinge sind so wie du sie glaubst.
Ja alle haben einen glauben, und nur der schafft wissen. Wenn du nicht glauben würdest (und das nicht nur im religiösen sinne), dann würdest du nichts wissen.
du musst ja glauben, dass deine eltern / lehrer / oder was auch immer eine Wahrheit aussprechen, so dass du sagst, ja das läuft so und so.
und was eine Wahrheit ist, obliegt einzig und allein deinem gefühl des vertrauens, und das entscheidet darüber was du glaubst, und das was du glaubst entscheidet was du als wissen akzeptierst.


kleines beispiel: dass das ->a<- ein a ist, weißt du nur weil?
: P xD


1x zitiertmelden

Warum glaubt ihr an das, an was ihr glaubt?

11.01.2016 um 16:39
@Lampii
wäre es nicht wissenschaftlich zu behaupten, dass alle materie von etwas erschaffen wurde was vo nder materie nicht berührt wäre und daher seinen bedingungen nicht unterliegt und daher auch keine entstehung im materiellen sinne hat?
Ist zumindest, wissenschaftlich betrachtet dass plausibelste was ich bis jetzt gehört hab (nicht dass ich behaupte so ist es, rein aus wissenschaftlicher sicht), ist halt nur wissenschaftlich nicht überprüfbar und daher auch nur unwissenschaftlich.
wenn wir jetzt nun alle leute zusammen holen die sagen eine gottes erfahrung gemacht zu haben und wir würden im labor nachweisen, dass dabei die selben innerphysiologischen prozesse von statten gehen, so müsste man als nächstes das von bekannten krankheitsbilder differenzieren können und könnte so zumindest empirisch, oder teil empirisch gott als beweisbar ansehen. aber das jetzt nur ne ausgefuchste theorie.

ansonsten hätt ich die frage, die ist aufjedenfall gemein, woher kam denn all diese Materie die sich nun zusammenzieht?
nach dem häutigen kenntniss stand würden wir doch behaupten müssen, dass muss ja irgendwie irgendwo her gekommen sein, und von nichts kommt nichts, und daher sind letztlich alle theorien dieser welt (haha abgesehen die von gott) absurder als die Schöpfungslehre, denn die sagen materie war schon immer da, was dann im nächsten moment sagt, ich kann also auch auf klo gehen und nen haufen hinterlassen ohne gegessen zu haben? ok gut ich räume ein, ich weiß ja uach nicht was die leute unter materie verstehen, aber hab ejtzt auch genug rumgepöbelt : D


melden

Warum glaubt ihr an das, an was ihr glaubt?

11.01.2016 um 18:28
@Eswareinmal
Zitat von EswareinmalEswareinmal schrieb:du musst ja glauben, dass deine eltern / lehrer / oder was auch immer eine Wahrheit aussprechen, so dass du sagst, ja das läuft so und so.
Ich glaube das, was ich für mich selbst als wahr erkannt habe. Nicht das, was mir irgendwer mal gesagt hat. Es gibt gute Möglichkeiten, Quellen zu verifizieren bzw. zu falsifizieren.

Man braucht keine Lehrer, um zu erkennen, wie das Schriftzeichen a ausgesprochen wird... es gibt genügend Menschen, die sich das Lesen selbst beibringen.


melden