Spiritualität
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Warum glaubt ihr an das, an was ihr glaubt?

397 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Gott, Religion, Glaube ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Warum glaubt ihr an das, an was ihr glaubt?

04.02.2016 um 11:11
In der Religion fordern aber andere, dass man glaubt. Auch ohne Beweise glaubt. Und wer leise Zweifel hegt, wird im besten Fall nur kritisiert. Kein seriöser Wissenschaftler (es sei denn, er wäre eben nicht seriös und hätte etwas zu verbergen), würde von jemand anderem verlangen, die wissenschaftlichen Erkenntnisse einfach zu glauben. Jeder, der es nicht glauben will, hat theoretisch die Möglichkeit, sich selbst zu überzeugen, indem er zum Beispiel Versuche nachstellt. Niemand wird ihn daran hindern.

Und manchmal werden wissenschaftliche Theorien auch über den Haufen geworfen, wenn sie sich plötzlich als falsch herausstellen. So etwas gibt es in einer Religion nicht. Da dürfen allerhöchstens alte Texte neu interpretiert werden. Und das nur von auserwählten Leuten (Theologen beispielsweise).


2x zitiertmelden

Warum glaubt ihr an das, an was ihr glaubt?

04.02.2016 um 11:20
@AlteTante
Zitat von AlteTanteAlteTante schrieb:Und manchmal werden wissenschaftliche Theorien auch über den Haufen geworfen, wenn sie sich plötzlich als falsch herausstellen.
Ich denke da an das Atommodell nach Niels Bohr. Im Grunde war es ja nicht falsch, wurden doch Jahrzehnte lang - basierend auf diesem Modell - Medikamente, Kunststoffe, etc. entwickelt. Folglich konnte es ja nicht falsch sein. Aber dennoch wird heute ein "anderes" Atommodell verwendet. Und das nicht nur, weil es "verfeinert" wurde, sondern auch bisher ungelöste Fragen beantwortet hat, was das Atommodell nach Bohr eben nicht hergab.


1x zitiertmelden

Warum glaubt ihr an das, an was ihr glaubt?

04.02.2016 um 11:38
Eigentlich widersprichst mir hier nicht @Micha007 . Jedenfalls wird das nicht ganz deutlich:
Eine wissenschaftliche Erkenntnis für die Wahrheit hinzunehmen ohne zu hinterfragen, ist bereits Glaubenssache.
Zitat von Micha007Micha007 schrieb:Immer noch nö.
In dem ich hinterfrage, ist es schon keine Glaubenssache mehr, weil da bereits wissenschaftliches Arbeiten beginnt. Bei Allem was Du hinterfragst oder wo Du Dir denkst, wie funktioniert Dieses oder Jenes, bis Du schon beim wissenschaftlichen Arbeiten und hast die Glaubensebene längst verlassen.
Glauben wird nun mal nicht hinterfragt, sondern unüberlegt als gegeben hingenommen.
Ja. Man verlässt den Bereich des Glaubens, wenn man wissenschaftlich hinterfragt.
Aber gilt das für den Nicht-Wissenschaftler?
Wenn dieser eben nicht hinterfragt, müsste er logischerweise ein Gläubiger sein. Kannst du von der Mehrheit der Menschen auf der Straße sagen, dass diese Wissenschaftler sind? Wahrscheinlich nicht.


1x zitiertmelden

Warum glaubt ihr an das, an was ihr glaubt?

04.02.2016 um 11:41
@Micha007
Zitat von Micha007Micha007 schrieb:Immer noch nö.
In dem ich hinterfrage, ist es schon keine Glaubenssache mehr, weil da bereits wissenschaftliches Arbeiten beginnt. Bei Allem was Du hinterfragst oder wo Du Dir denkst, wie funktioniert Dieses oder Jenes, bis Du schon beim wissenschaftlichen Arbeiten und hast die Glaubensebene längst verlassen.
Glauben wird nun mal nicht hinterfragt, sondern unüberlegt als gegeben hingenommen.
Woher weißt du, dass Glauben (angeblich) nicht hinterfragt wird? Ich habe meinen Glauben schon häufig hinterfragt und die meisten, die ich kenne, tun es auch. Also stimmt deine Aussage zumindest so pauschal nicht.





@AlteTante
Zitat von AlteTanteAlteTante schrieb:In der Religion fordern aber andere, dass man glaubt. Auch ohne Beweise glaubt. Und wer leise Zweifel hegt, wird im besten Fall nur kritisiert.
Auch das ist eine pauschale Behauptung, die nicht belegbar ist. Von mir hat noch niemand gefordert zu glauben und bei Zweifeln wird man meiner Erfahrung nach ernst genommen. Ein Priester sagte mal zu mir "Zweifel sind der beste Beweis, dass man glaubt."

Mag sein, dass in einigen Kirchen und Gemeinden Zweifel nicht gerne gesehen werden, aber es ist definitiv nicht in allen so.


melden

Warum glaubt ihr an das, an was ihr glaubt?

04.02.2016 um 13:27
@Elsbeth_M
Das ist aber erst heute so. Und warum? Weil die Zeiten zivillisierter geworden sind, nicht zuletzt durch die Erkenntnisse der (Natur-)Wissenschaften. Im Mittelalter, als die Wissenschaft noch auf dem Stand der Antike war, wären einem Zweifel oder gar das Verkünden einer abweichenden Meinung (denn nichts anderes ist Glaube) genauso schlecht bekommen wie in autoritären muslimischen Staaten. Die Inquisition war äußerst brutal.

@JimmyNovakin
Der normale Bürger auf der Straße ist zwar meist kein Wissenschaftler, aber auch er hat die Möglichkeit, alle Erkenntnisse und (wissenschaftlichen) Vermutungen zu hinterfragen, wenn er will. Oder auch nur darüber Aufklärung zu verlangen, wie man das eine oder andere herausgefunden hat.
Ich gebe aber zu, dass mir selbst beispielsweise die theoretische Physik zu hoch ist und ich einfach GLAUBE, dass man das Higgs-Teilchen gefunden hat, ohne selbst danach suchen zu wollen. Und warum? Einerseits natürlich, weil es mir zu mühsam und aufwendig wäre. Und andererseits, weil ich davon überzeugt bin, dass die Entdecker ihre Entdeckung ihren Kollegen BEWIESEN und nicht nur davon erzählt haben.
Genauso, wie ich mich davon ausgehe, dass der Automechaniker mehr Ahnung von meinem Auto hat als ich.

Wenn aber der Papst, der Dalai Lama oder auch nur der Pastor meiner Gemeinde irgendetwas sagt, dann ist das für mich keine wissenschaftliche, gar (theoretisch) nachprüfbare Erklärung, sondern eine Meinungsäußerung, der ich zustimmen oder nicht zustimmen kann.


1x zitiertmelden

Warum glaubt ihr an das, an was ihr glaubt?

04.02.2016 um 13:39
@AlteTante
Zitat von AlteTanteAlteTante schrieb:Das ist aber erst heute so.
Ja, heute ist es so. Deine Aussagen stimmen für die heutige Zeit also nicht mehr!


1x zitiertmelden

Warum glaubt ihr an das, an was ihr glaubt?

04.02.2016 um 15:59
@Elsbeth_M
Zitat von Elsbeth_MElsbeth_M schrieb:Deine Aussagen stimmen für die heutige Zeit also nicht mehr!
Das kommt ganz darauf an, welche Aussage Du meinst.

ZB konnten auch früher schon Menschen zwischen wahr und unwahr unterscheiden. Und das genau auf dieselbe Art wie wir es heute auch tun: sich davon überzeugen.
Das geht umso einfacher, wenn es sich um Aussagen handelt, die man tatsächlich selbst überprüfen könnte.

Schwieriger wird es natürlich mit Aussagen, die sich der Überprüfung entziehen. Entweder weil einem das benötigte Wissen fehlt oder weil es sich eben um Behauptungen handelt, die real nicht belegbar sind (Fantasien zB). Die muss man glauben.

Das taten die Menschen früher aber genauso wie heute.

Da aber Wissen tatsächlich immer mehr wird, wird zwangsläufig reines Glauben (müssen) immer weniger.

In dem Sinne solltest Du mal Deine eigene Antwort überdenken. Gerade Gläubige glauben an Aussagensinhalte, die heute nicht mehr gültig sind.
Bibelgeschichten für wahr zu halten, weil man es eben nicht besser weiß oder wissen kann, kann man jemanden aus "früheren" Zeiten nicht vorwerfen.

Heutigen Gläubigen hingegen schon.
Also, warum glaubst Du dermaßen Altmodisches, längst Überholtes und Widerlegtes, obwohl Du bei anderen Themen sehr wohl erkennst, dass so eine Einstellung falsch ist?


1x zitiertmelden

Warum glaubt ihr an das, an was ihr glaubt?

05.02.2016 um 08:49
@off-peak
Zitat von off-peakoff-peak schrieb:Das kommt ganz darauf an, welche Aussage Du meinst.
Ich meinte die Aussage, dass man bei Zweifeln bestenfalls nur kritisiert wird.
Zitat von off-peakoff-peak schrieb:Und das genau auf dieselbe Art wie wir es heute auch tun: sich davon überzeugen.
Genau das habe ich gemacht. Ich habe mich überzeugt, dass Gott meine Gebete hört, dass er mir zur Seite steht, mein Leben führt usw. Das ist zwar nicht wissenschaftlich nachweisbar, aber meine Erfahrungen sind für mich Beweis genug.
Zitat von off-peakoff-peak schrieb:Gerade Gläubige glauben an Aussagensinhalte, die heute nicht mehr gültig sind.
Die Kernaussagen des christlichen Glaubens sind auch heute noch gültig.
Zitat von off-peakoff-peak schrieb:Also, warum glaubst Du dermaßen Altmodisches, längst Überholtes und Widerlegtes, obwohl Du bei anderen Themen sehr wohl erkennst, dass so eine Einstellung falsch ist?
Für mich ist es nichts Altmodisches, an Gott zu glauben. Und selbst wenn es das wäre - ich muss mich nicht immer danach richten, was gerade in Mode ist. Dass der Glaube an Gott überholt ist, dem widersprechen meine Erfahrungen. Widerlegen lässt sich die Existenz Gottes ohnehin nicht.


melden

Warum glaubt ihr an das, an was ihr glaubt?

05.02.2016 um 14:33
@Micha007
Zitat von Micha007Micha007 schrieb:Ich denke da an das Atommodell nach Niels Bohr.
Es wird nach wie vor verwendet. Es ist ideal für Ersteinsteiger. Und kann auf einfache, verständliche Weise sehr vieles, vor allem in der Chemie, klären oder/und verständlich machen.


melden

Warum glaubt ihr an das, an was ihr glaubt?

05.02.2016 um 14:38
@JimmyNovakin
Zitat von JimmyNovakinJimmyNovakin schrieb:Aber gilt das für den Nicht-Wissenschaftler?
Ja, denn Wissenschaftler ist keine geschützte Berufsbezeichnung.
Im Grunde kann jeder wissenschaftlich arbeiten, denn es ist eine Methode, so gründlich und objektiv wie möglich, Wissen zu erwerben.
Diese Methode zeichnet sich u.a. auch durch diese zwei sehr nützlichen Ideen aus:
a) was falsifiziert wird, fliegt raus aus den Überlegungen;
b) was man nicht herausfinden kann / nicht weiß, weiß man eben nicht. Und ersetzt es aber auf keinen Fall durch unüberprüfte oder unüberprüfbare Fantasy.

So kann im Prinzip jeder für sich auch vorgehen.


melden

Warum glaubt ihr an das, an was ihr glaubt?

24.02.2016 um 10:39
Islam ist wie bekanntlich die jüngste Weltreligion, aber acuh dich mächtigste.
Warum fragst du jetzt bestimmt

Der islam kann vieles belegen und beweisen aber ich bin direkt vieles was im koran steht kommt nich von allah denn der koran wurde weitergegeben und somit wurde vieles dazu gedichtet.

warum ich nich an den christentum glaube hat seine gründe
1. bin ich in einer komplett muslimischen familie aufgewachsen
2. wie kann bitte maria als jungfrau ein kind bekommen das ist anathomisch nicht möglich

Die meisten werden als Moslem oder Christe geboren dennoch konventieren viele zum Islam.
mal ein besipiel
Kollegah (Felix Blume) wurde als Christ geboren konventierte aber sehr früh zum Islam
Muhammad Ali hat seinen namen damals geänder sein vorheriger war Cassius Clay er konventierte auch zum Islam.

https://www.ibka.org/node/908
was hier drin steht ist völliger schwachsinn wir muslime haben mit keiner anderen religionen krieg man hält uns für terroristen wegen der IS aber mal im ernst mein einzigster Gegner ist die IS ich hab gegen niemanden was.


2x zitiertmelden

Warum glaubt ihr an das, an was ihr glaubt?

24.02.2016 um 12:00
@unknownuser37
Zitat von unknownuser37unknownuser37 schrieb:Islam ist wie bekanntlich die jüngste Weltreligion,
Leider falsch, Islam gilt sowohl als jüngste wie auch die älterste Religion.
Zitat von unknownuser37unknownuser37 schrieb:aber acuh dich mächtigste
Scheint heute ein Mainstream zu sein.
Zitat von unknownuser37unknownuser37 schrieb:Der islam kann vieles belegen und beweisen
Ein Beispiel wäre nett.
Zitat von unknownuser37unknownuser37 schrieb:warum ich nich an den christentum glaube hat seine gründe
1. bin ich in einer komplett muslimischen familie aufgewachsen
2. wie kann bitte maria als jungfrau ein kind bekommen das ist anathomisch nicht möglich
1:Wäre interessant zu wissen welch einer Religion Mohammed angehörte bevor Erzengel Gabriel ihn aufsuchte.
2.Meinst du die Geschichte mit Erzengel Gabriel ist anatomisch möglich ?
Zitat von unknownuser37unknownuser37 schrieb:was hier drin steht ist völliger schwachsinn wir muslime haben mit keiner anderen religionen krieg man hält uns für terroristen wegen der IS
Ich glaube das was du hier schreibst ist völliger Schwachsin.


1x zitiertmelden

Warum glaubt ihr an das, an was ihr glaubt?

24.02.2016 um 15:05
@unknownuser37
Zitat von unknownuser37unknownuser37 schrieb:Die meisten werden als Moslem oder Christe geboren dennoch konventieren viele zum Islam.
:D :D :D
Made my Day.


melden

Warum glaubt ihr an das, an was ihr glaubt?

24.02.2016 um 15:06
@Threadkiller2
Zitat von Threadkiller2Threadkiller2 schrieb:1:Wäre interessant zu wissen welch einer Religion Mohammed angehörte bevor Erzengel Gabriel ihn aufsuchte.
Das ist wirklich eine interessante Überlegung. Weiß man da Näheres?


1x zitiertmelden

Warum glaubt ihr an das, an was ihr glaubt?

24.02.2016 um 16:54
@off-peak

Hier ein paar Infos zum religiösen Hintergrund des Mohammed und des Islam:
(da gibts noch viel mehr... auch auf UTube)

Wikipedia: Hubal




und hier spez. ab dem Absatz 5 = echt interessant

Zitat von weiter unten im Text:

"Vor der Entstehung des Islams bezeichnete jeder arabische Stamm seinen eigenen höchsten Gott als Allah. Das ist der Grund, warum Hubal, der Mondgott (auch unter anderen Namen bekannt), in den Gebeten in der Kaaba eine zentrale Rolle spielte; das Volk betete zu Hubal und verwendete den Namen Allah. Der Halbmond war das Symbol des Mondgottes Allah (Hubal) und wird noch heute im Islam als Symbol verwendet (der Islam wird sich von Mekka bis zum Mond ausbreiten). Heute gibt es kaum einen Moslem, der über diese Ursprünge etwas weiß."


1x zitiertmelden

Warum glaubt ihr an das, an was ihr glaubt?

24.02.2016 um 18:15
@Truthkeeper

Danke.
Zitat von TruthkeeperTruthkeeper schrieb:Vor der Entstehung des Islams bezeichnete jeder arabische Stamm seinen eigenen höchsten Gott als Allah.
Echt faszinierend.
Zitat von TruthkeeperTruthkeeper schrieb: Heute gibt es kaum einen Moslem, der über diese Ursprünge etwas weiß.
Wie kommt´s, dass mich das so gar nicht wundert ... ;)


melden

Warum glaubt ihr an das, an was ihr glaubt?

24.02.2016 um 18:54
@off-peak

Am besten bei solchen Texten immer die Quellenangabe lesen. Sie erklärt meistens aus welcher Richtung der Wind weht. ;)


1x zitiertmelden

Warum glaubt ihr an das, an was ihr glaubt?

24.02.2016 um 19:54
@kybele
Zitat von kybelekybele schrieb:Am besten bei solchen Texten immer die Quellenangabe lesen. Sie erklärt meistens aus welcher Richtung der Wind weht. ;)
Und was sagt uns das jetzt?
Hast du andere links, die anderes sagen?
Also nur damit wir wissen, aus was für einer Richtung, dein Wind weht:)


melden

Warum glaubt ihr an das, an was ihr glaubt?

24.02.2016 um 20:14
@Koman

Eine zweifelhafte Quelle stellt eine umstrittene Behauptung auf. Eigentlich müsste es @off-peak nicht gefallen. Er akzeptiert es aber scheinbar ohne mit der Wimper zu zucken.

Das war alles was ich dazu sagen wollte. :) Ist ja auch der richtige Thread dafür. ;)


melden

Warum glaubt ihr an das, an was ihr glaubt?

24.02.2016 um 20:26
@kybele
Aber hast/kennst du auch irgend eine Quelle, die du selbst dazu empfehlen würdest?
Ist immer interessant mehrere Blickwinkel zu kennen.

Liebe Grüße


1x zitiertmelden