Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Respekt vor Religionen, mit welcher Begründung?

765 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott, Religion, Atheismus
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Respekt vor Religionen, mit welcher Begründung?

13.03.2016 um 13:41
@235
235 schrieb:Große Worte...hast du denn die Bibel in all seiner Gesamtheit studiert um das so genau sagen zu können?
Dafür gibt es wissenschaftler.
235 schrieb:Du solltest ersteinmal zugeben, das du dich nie wirklich mit der Bibel befasst hast bzw. nur sporadisch, bevor du solche Sprüche klopfst.
Für was auch? Dafür gibt es ja wissenschaftler.


melden
Anzeige
235
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Respekt vor Religionen, mit welcher Begründung?

13.03.2016 um 13:43
@interrobang

Gut, dann gibst du ja zu, das du es nie getan hast. Ich habe keine weiteren Fragen.


melden

Respekt vor Religionen, mit welcher Begründung?

13.03.2016 um 13:44
235 schrieb:Ok, folgen wir mal einfach deiner Logik, demnach ist es dem nicht strengen Atheisten schlicht egal, ob Gott existiert oder nicht, auch dann wenn es Fakten oder Hinweise für Gott gäbe, es kümmert den Atheisten einfach nicht, weil ihm Gott egal ist.
Du fängst ja gar nicht schlecht an, aber wie kommst du dann auf einmal darauf, dass Atheisten Fakten oder Hinweise auf Gottes Existenz ignorieren würden, sollten diese auftauchen?
Sollte es handfeste Indizien dafür geben, dass Gott am Start ist könnte ich mir gut vorstellen einen Glauben an ihn zu entwickeln. Bis dahin komm' ich auch ohne aus.


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Respekt vor Religionen, mit welcher Begründung?

13.03.2016 um 13:47
@235
Und für was sollte ich das machen? Da lese ich lieber gute Bücher.


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Respekt vor Religionen, mit welcher Begründung?

13.03.2016 um 13:51
@235
235 schrieb:Ich dacht ja immer Atheisten seien einigermaßen "objektiv" und an Wahrheitsfindung interessiert und sie würden aus gutem Grund Gott ablehnen
Grundsätzlich wird eben nicht geglaubt weil es dafür eben keinen grund gibt. Es gibt eben keine hinweise für einen Gott geschweige den beweise. Aus diesem grund gibt es für einen ATheisten nunmal keinen gund an solch ein Wesen zu glauben.


melden
Monasteriker
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Respekt vor Religionen, mit welcher Begründung?

13.03.2016 um 13:58
@235

Ich hatte Dich ja schon einmal darum gebeten, Hinweise oder Belege, die für die Existenz Gottes sprechen bzw. eine solche nahelegen, hier zu posten. Bislang kam dazu von Deiner Seite noch nichts. Möchtest Du denn vielleicht jetzt einen Blick in Dein Nähkästchen zulassen oder bleibt es wieder einmal nur beim Abblasen von heißer Luft?


melden
235
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Respekt vor Religionen, mit welcher Begründung?

13.03.2016 um 14:05
@HarryMcDonald
HarryMcDonald schrieb:Du fängst ja gar nicht schlecht an, aber wie kommst du dann auf einmal darauf, dass Atheisten Fakten oder Hinweise auf Gottes Existenz ignorieren würden, sollten diese auftauchen?
Wer sagt denn das Hinweise auf Gott erst auftauchen müssen und nicht schon jetzt existieren?
interrobang schrieb:Grundsätzlich wird eben nicht geglaubt weil es dafür eben keinen grund gibt. Es gibt eben keine hinweise für einen Gott geschweige den beweise. Aus diesem grund gibt es für einen ATheisten nunmal keinen gund an solch ein Wesen zu glauben.
Aber Beweise für eine Spontanzeugung gibt es, ja? Nein, die gibt es nicht. Demnach dürfte es dann für dich auch keinen Grund geben an eine Spontanzeugung zu glauben oder an den Zufall.

Grundsätzlich dürftest du dann an nichts glauben, wofür es keine echten Gründe gibt, dazu zählt auch die Behauptung die Welt und das Kosmos seien das Produkt einer Spontanzeugung und Zufall...sei das Produkt purer Willkür und einer sinn- und zwecklosen Spontanität


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Respekt vor Religionen, mit welcher Begründung?

13.03.2016 um 14:06
@235
eine spontanerzeugung währe ja auch ein Beweis für göttliches einwirken. Dafür sind mir keine Belege bekannt.


melden

Respekt vor Religionen, mit welcher Begründung?

13.03.2016 um 14:07
235 schrieb:Wer sagt denn das Hinweise auf Gott erst auftauchen müssen und nicht schon jetzt existieren?
Niemand. Aber ich sage, dass mir keine bekannt sind.


melden
235
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Respekt vor Religionen, mit welcher Begründung?

13.03.2016 um 14:09
@interrobang

Ne Spontanerzeugung meint einfach schlicht das Alles was wir kennen Produkt einer Spontanität ist (ganz von selbst geschehend), sprich das Alles sich quasi aus dem Nichts heraus, ohne eine bestimmte Ursache ins Leben gerufen hat...


melden
Monasteriker
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Respekt vor Religionen, mit welcher Begründung?

13.03.2016 um 14:09
Bevor es weiter in den Bereich Off Topic abdriftet und ich wieder mal die Verwaltung bemühen muss - hier geht es um Respekt vor Religionen und nicht um vermeintliche Gottesbeweise. Die sollte man dann doch besser in einem separaten Thread diskutieren. Meinetwegen hier, weil es um Spontanzeugung ging:

Diskussion: Entstehung der ersten Zelle


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Respekt vor Religionen, mit welcher Begründung?

13.03.2016 um 14:11
@235
Ja. Und so eine Spontanerzeugung würde auf Magie hinweisen. Wurde aber noch nie beobachtet.


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Respekt vor Religionen, mit welcher Begründung?

13.03.2016 um 14:13
@Monasteriker
Da muss ich dir recht geben.. Wobei das gerade ein Paradebeispiel dafür ist warum mein Respekt vor gläubigen menschen meist recht gering ist. Zumindest vor denjenigen welche Wissenschaft ablehnen weil es für sie scheinbar Teufelszeug ist.


melden
235
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Respekt vor Religionen, mit welcher Begründung?

13.03.2016 um 14:13
@interrobang

Gut, dann musst du dir aber eingestehen, das Alles was wir kennen von einem schöpferischem Prinzip durchsetzt ist, du somit Gott, also einen Schöpfer und Schaffer garnicht objektiv auschließen kannst.

Wäre das uns bekannte Weltraum beispielsweise völlig in sich selbst abgeschlossen, hätte es wirklich keine Grenze und keinen Rand, dann erst wäre da kein Platz für einen Schöpfer, nur ist es eben nicht so.

So aber auch das alles aufeinander fein abgestimmt ist, aber auch die s.g. Beryllium-Barriere etc. sprechen für einen Schöpfer bzw. zeigen deutlich, das Alles von einem schöpferischem Prinzip durchsetzt ist. Jetzt hast du den Salat^^


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Respekt vor Religionen, mit welcher Begründung?

13.03.2016 um 14:15
@235
235 schrieb:Gut, dann musst du dir aber eingestehen, das Alles was wir kennen von einem schöpferischem Prinzip durchsetzt ist, du somit Gott, also einen Schöpfer und Schaffer garnicht objektiv auschließen kannst.
Nein. Ein schöpfer ist da nirgents notwendig.
235 schrieb:Wäre das uns bekannte Weltraum beispielsweise völlig in sich selbst abgeschlossen, hätte es wirklich keine Grenze und keinen Rand, dann erst wäre da kein Platz für einen Schöpfer, nur ist es eben nicht so.
Keine ahnung was du da meinst...
235 schrieb:So aber auch das alles aufeinander fein abgestimmt ist, aber auch die s.g. Beryllium-Barriere etc. sprechen für einen Schöpfer bzw. zeigen deutlich, das Alles von einem schöpferischem Prinzip durchsetzt ist. Jetzt hast du den Salat
Nein. Das ist zum teil Lüge/unwissenheit und eben unbewiesene behauptungen. Aber hier eben alles OT..

naja bis auf du als beispiel des Treadtitels..


melden
235
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Respekt vor Religionen, mit welcher Begründung?

13.03.2016 um 14:17
@interrobang

Lol! Ein Schöpfer ist nur dann nicht nötig, wenn das Universum tatsächlich völlig in sich abgeschlossen wäre, keinen Anfang, keine Grenzen und keinen Rand hätte, jetzt bemühe mal ein wenig deine Festplatte, dann kommst du schon dahinter, warum das so ist^^


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Respekt vor Religionen, mit welcher Begründung?

13.03.2016 um 14:19
@235
Siehst du? Deshalb hab ich eben keinen Respekt vor Leuten wie dir.

Danke für das Paradebeispiel.


melden
Monasteriker
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Respekt vor Religionen, mit welcher Begründung?

13.03.2016 um 14:19
@interrobang

Ein wenig können wir unseren "Spezialisten" sich noch abarbeiten lassen, aber irgendwann ist es dann auch genug. Na gut - dann eben für ein Weilchen noch die kosmische Feinabstimmung als Indiz für die Existenz Gottes - auch wenn es nichts bringt, na ja ...


melden
235
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Respekt vor Religionen, mit welcher Begründung?

13.03.2016 um 14:20
@interrobang

Das alles fein aufeinander abgestimmt ist, soll eine Lüge sein? Gäbe es keine Feindabstimmung, gäbe es kein Leben und auch kein Kosmos^^

Jaja alles Ot, Lügen und Unwissenheit^^

Nennen wir das Kind beim Namenm, du hast nur keine Ahnung und lehnst Gott, also einen Schöpfer einfach nur aus purer Ignoranz ab! Denn objektiv wird keiner von euch, aufgrund den Gegebenheiten der Welt und die des Kosmos einen Schöpfer auschließen können.


melden
Anzeige

Respekt vor Religionen, mit welcher Begründung?

13.03.2016 um 14:20
Vor gar nicht allzu langer Zeit haben Menschen wie 235 gesagt: "Wie soll denn die Erde sonst entstanden sein, wenn nicht durch Gott?" Jetzt wo man in der Hinsicht wissenschaftlich weiter ist, sagen sie halt "Wie soll denn das Universum sonst entstanden sein, wenn nicht durch Gott?".
Der einzige großartige Unterschied ist, dass manche Menschen sich eingestehen können bestimmte Dinge noch nicht begriffen zu haben, während andere einfach Gott an die juckende Stelle packen und die Sache damit ad acta legen.


melden
127 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Ein Kurs in Wundern25 Beiträge