weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Respekt vor Religionen, mit welcher Begründung?

765 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott, Religion, Atheismus
Ur
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Respekt vor Religionen, mit welcher Begründung?

17.06.2017 um 21:40
blueavian schrieb:Spott für mich das schlimmste ist was man machen kann. Das wäre, das, was ich als Sünde gegen den heiligen Geist bezeichnen würde ;).
Kommt drauf an, über was man spottet. Eine Provokation ist manchmal eine gute Art jemanden aus der Reserve zu locken. Sollte aber nur genutzt werden wenn das Freundschaftsband zum Gegenüber dick genug ist und man es nicht nur beim Spott belässt. Andersfalls verhärtet man nur Fronten, die man eigentlich lockern wollte, um Verständnis zu teilen.
adeodata schrieb:Kein Respekt vor dem Glauben eines anderen zu haben bedeutet nicht zwangsläufig, das man den Menschen verdammt oder gar den Glauben dessen. Es zeigt dem Menschen nur auf, das er mit seinem Glauben alleine dasteht. Das ist wahre Respektlosigkeit.
Ok^^
So gesehen stimmt es. Habe deinen ersten Text wohl etwas zu hart interpretiert. :)


melden
Anzeige

Respekt vor Religionen, mit welcher Begründung?

18.06.2017 um 10:42
@wichtelprinz
McMurdo schrieb:Du irrst, das machen nicht Religionen, das machen Menschen. Oft wird hier natürlich die Religion als Argument vorgeschoben aber das ist beliebig austauschbar.
Manchmal kommt es mir Religion auch als vorgeschobenes Argument vor. Was dafür spricht ist: Gerade bei Homophobie wurde dann aber auch oft hier im Forum die Biologie und Darwin genannt: "Es ist nicht natürlich oder normal. Es widerspricht der Evolution." D.h. man findet manchmal Gründe für seine Abneigungen.

Ändert aber nichts daran, dass es in vielen religiösen Schriften so auch steht. Deswegen finde ich es gut wenn man diese auch mitverantwortlich macht, da sie teilweise Hass (meist nicht die Hauptströmungen) sähen. Natürlich nicht alle religiösen Gruppen, aber gewisse Schriften und Interpretationen.

Die Religionsrichtungen sind Mitschuld für schlechte gesellschaftliche Zustände zumindest da sich diese nicht gut und deutlich zu bestimmten Themen positionieren und teilweise auch schlecht positionieren.


melden

Respekt vor Religionen, mit welcher Begründung?

18.06.2017 um 10:46
@Ur

Gut du meinst Provokation mit informativem Charakter. Kann ich so unterschreiben. Auch wenn ich das meist nicht als Spott ansehe, vielleicht manchmal. Kommt auf die Situation an.

Ich meinte es auch in Richtung Schadenfreude. z.b. wenn jemand hinfällt und man darüber lacht.


melden

Respekt vor Religionen, mit welcher Begründung?

18.06.2017 um 17:41
Man sollte einfach Respekt vor Menschen haben, sonst kann man das friedliche Zusammenleben ganz vergessen und sollte sich lieber in eine einsame Berghütte verziehen ...

Und wenn man weiß, dass man Menschen mit Taten oder Äußerungen weh tut, dann missachtet man den Respekt vor dem Menschen ...

Humanismus und Religion haben auch viele Schnittpunkte; dazu muss man sich allein mal die Gebote und Vorschriften anschauen, die gerade dieses friedliche Zusammenleben fördern sollen ...


melden

Respekt vor Religionen, mit welcher Begründung?

18.06.2017 um 22:31
Issomad schrieb:Man sollte einfach Respekt vor Menschen haben, sonst kann man das friedliche Zusammenleben ganz vergessen und sollte sich lieber in eine einsame Berghütte verziehen ...

Und wenn man weiß, dass man Menschen mit Taten oder Äußerungen weh tut, dann missachtet man den Respekt vor dem Menschen ...

Humanismus und Religion haben auch viele Schnittpunkte; dazu muss man sich allein mal die Gebote und Vorschriften anschauen, die gerade dieses friedliche Zusammenleben fördern sollen ...
Bei Religionen geht das mMn noch weiter.

Ich finde friedlich zu sein nützt da nicht viel, wenn man für andere keine Liebe empfinden kann. :lv:

Das ist da zentral also, zumindest was ich als Urreligion bezeichnen würde und als gemeinsamen Nenner. Natürlich muss man die unzähligen Widersprüche der meisten Religionen weglassen und sich nur das Gute rauslesen. Alles darf man aus den Bücher natürlich nicht glauben.

In diesen Praktiken, die man dann ausübt, darfst man nichtmal schlecht denken. Sonst würde sich das im Akasha widerspiegeln. Und man darf nur noch gute Eigenschaften haben.

Beim Humanismus kann man mMn anderen immer noch die Pest an den Hals wünschen solange man es nicht auslebt. Irgendwann könnte das dann umschlagen z.b. durch schlechte Erfahrungen und man ist nicht mehr so humanistisch. Man muss dort mMn, bloß so tun als ob.

Manche Humanisten sind, denke ich, auch eher Neoliberale, die gar nicht daran denken ihren Besitz mit der Allgemeinheit zu teilen. Somit auch wenig Mitgefühl haben mit den Armen auf der Welt haben. Das ist dann schädlich.


Spoiler
Aus: Der Weg zum wahren Adepten

Deshalb denke man stets nur edel und rein und trachte, seine eventuellen Leidenschaften in gute
Eigenschaften zu verwandeln. Die Seele des Magiers muß übrigens schon so veredelt
sein, daß er überhaupt nicht mehr fähig ist, schlecht zu denken oder jemand etwas
Schlechtes zu wünschen. Ein Magier muß stets freundlich, zuvorkommend und hilfsbereit
sein, durch Rat und Tat beistehen, großzügig, rücksichtsvoll, entgegenkommend und
verschwiegen handeln. Er muß frei sein von Ehrgeiz, Hochmut und Prahlsucht. Diese
Leidenschaften würden sich im Akasha widerspiegeln, und da das Akashaprinzip die
Analogie der Harmonie innehat, würde Akasha selbst dem Magier die größten
Hindernisse in den Weg stellen, um ihn in seiner Weiterentwicklung zu hemmen, wenn
nicht, was noch schlimmer wäre, geradezu unmöglich machen. Ein weiterer Aufstieg wäre
dann ausgeschlossen.


melden

Respekt vor Religionen, mit welcher Begründung?

26.06.2017 um 02:45
Tatsächlichen Respekt vor Religionen haben eigentlich die wenigsten. Die meisten haben nur Angst, das ist aber etwas vollkommen anderes als das übliche Respektieren von Einschüchterung und Fremdbestimmung...


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

356 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden