Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Medium

105 Beiträge, Schlüsselwörter: Geister, Spiritualität, Medium, Seelen, Tochter, Imaginäre Freundschaften
datrueffel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Medium

21.06.2016 um 13:27
@Dawnclaude

Nein, das Hauptproblem ist die ständige "Beweislastumkehr". Wenn jemand von Geistern und dergleichen berichtet und potenzielle "Beweise" hat, dann muss er dieses auch erbringen können. Kann er es nicht, kommt im Regelfall ein Totschlagargument, eine Ausrede, oder im besten Fall keine Reaktion. Was soll ein "Realo" davon halten?

Mir persönlich ist das schnurzpiepegal, ob du mit Engeln kommunizierst, jemand mit Toten reden kann, oder ob jemand am Ende eines Regenbogens ne Schüssel voll mit Gold versteckt hat, das juckt mich nicht die Bohne...wenn aber dann jemand damit "hausieren" geht und anderen dann damit Ratschläge erteilen will, dann hört der Spaß ganz einfach auf.

Kann ein Mensch ein Medium sein? ICH weiß es nicht. Sollte man ein vierjähriges Kind schon als solches mit "medialen Fähigkeiten" bezeichnen? Nein! Welche nachweisbaren "Merkmale " für diese "Gabe" kann ein Kind in diesem Alter haben, wenn die Existenz von sogenannten medialen Fähigkeiten in keinster Weise nachgewiesen sind? Darauf hätte ich gerne eine Erklärung.

Ob bei dir, AnnaVW, Zilli oder mir, oder irgendwem anderes eine psychische Krankheit vorliegt - kann und werde ich nicht beurteilen, da mir diesbezüglich das medizinische Wissen fehlt und ich mir nicht das Recht herausnehme irgendwem eine psychische Krankheit zu unterstellen. Aber zwei Dinge lasse ich mir nicht nehmen: 1.) Das Recht mir ein Urteil oder eine Meinung zu bilden und 2.) die Aussagen kritisch hinterfragen zu dürfen.

Damit müssen Menschen (ich sage es mal so lapidar) "wie du" umgehen. Ob es "euch" gefällt oder nicht. ;)


melden
Anzeige

Medium

21.06.2016 um 13:32
Zilli schrieb:es ist Realität, daß unser Geist/Seele auch nach dem Tode weiterexistiert und sich auch durch hier lebende Menschen manifestieren kann
Belege?

Warum scheint es niemand zu interessieren, dass ein Kind, das glaubt, mit Verstorbenen kommunizieren zu können, früher oder später zum Gespött seiner Altersgenossen werden wird? DAS schadet dem Kind auf jeden Fall. Egal, wie liebevoll das Elternhaus ansonsten ist.


melden

Medium

21.06.2016 um 13:58
@AlteTante

Wenn ein Kind verspottet wird dann nur wegen Intoleranz und dies ist ein gesellschaftliches Problem.


melden
Zilli
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Medium

21.06.2016 um 14:20
MATULINE schrieb:Man weiß nicht was die Kleine erlebt, was sie denkt. Sie wird es noch nicht ausdrücken können. Es sei denn, die Mama sagt es ihr und dann sagt die Kleine ja. Aber sie kann es noch nicht verstehen. Das geht nicht.
Ja, und das erst recht nicht, wenn es die Mama nicht versteht, was da in ihr vorgeht.
Erst wenn wir akzeptieren, daß die geistige Welt existiert und es unser Aller eigentliche Heimat ist, unsere Vorfahren dort sind und interessiert an uns sind, Kontakt zu uns aufnehmen wollen
Einem Kind es als natürlich zu erklären, muß doch keine spätere Stigmatisierung bedeuten.

Wir sind in unserer Wissenschaftsgläubigkeit nur darauf fokusiert, die materielle Welt zu erkennen und uns nicht mit der geistigen Dimension der Schöpfung zu befassen, sie auch zu leugnen - so können wir natürlich auch nicht begreifen, wie solche Phänomene wie @AnnaVW sie beschreibt, möglich sind.


melden

Medium

21.06.2016 um 14:22
@AlteTante
AlteTante schrieb:Warum scheint es niemand zu interessieren, dass ein Kind, das glaubt, mit Verstorbenen kommunizieren zu können, früher oder später zum Gespött seiner Altersgenossen werden wird? DAS schadet dem Kind auf jeden Fall. Egal, wie liebevoll das Elternhaus ansonsten ist.
Wer spottet denn?
Alle Menschen sind nicht so scheiße, wie du tust.
Hörst ja auch nicht zum Autofahren auf, weil es andere nicht mögen^^
AlteTante schrieb:Belege?
Du kannst meine mietbelege haben^^


melden

Medium

21.06.2016 um 14:41
Koman schrieb:Alle Menschen sind nicht so scheiße, wie du tust.
Viele Menschen aber doch. Und zwar gerade Kinder. Kinder können sehr bösartig gegenüber Außenseitern werden und beschränken sich dann nicht, wie die meisten Erwachsenen, auf verbales Lästern und Kopfschütteln.
Das Kind, um das es hier geht, wird in wenigen Jahren zur Schule kommen. Glaubt es dann immer noch, mit Seelen sprechen zu können, und erzählt dann davon, dann wird es von den anderen Kindern schikaniert werden. Auch wenn du dir das nicht vorstellen kannst. Oder glaubst du wirklich, andere Kinder tolerieren eine derart ungewöhnliche Meinung?
Ein Kind kann dem Mobbing durch Klassenkameraden nicht einfach entfliehen, wie es ein Erwachsener könnte, der einfach an eine andere Arbeitsstelle mit aufgeschlosseneren Kollegen wechseln könnte.
Was Autofahren oder deine Miete damit zu tun haben soll, erschließt sich mir nicht.

@J-Dark187
Sicher ist das intolerant. Aber nur, weil andere intolerant sind, muss man ein Kind ja nicht zwingen, "darüber zu stehen." Denn das kann ein kleines Kind nicht.


melden
dieleserin
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Medium

21.06.2016 um 14:45
AlteTante schrieb:Warum scheint es niemand zu interessieren, dass ein Kind, das glaubt, mit Verstorbenen kommunizieren zu können, früher oder später zum Gespött seiner Altersgenossen werden wird? DAS schadet dem Kind auf jeden Fall. Egal, wie liebevoll das Elternhaus ansonsten ist.
da denke ich wie du.., sie sollte das Thema vom Tisch lassen und sich sinnvoll mit spielen mit dem Kind beschäftigen , in eine Kindergruppe schicken u.s.w. aber ein Kind deswegen wegnehmen, wie Micha es schrieb, finde ich sehr übertrieben.. Man kann erstmal auf Erziehungsmöglichkeiten hinweisen, dass sowas kein Thema ist für Kinder..

aber spätestens im Kindergarten, wird Mutter Anna darauf hingewiesen, dass ein Kind altersgerecht erzogen und belehrt und altersgerecht beschäftigt werden muss.

@AnnaVW

das wäre sinnvoll für Dein Kind. Dein Kind ist 4 Jahre alt und soll sinnvoll gefördert werden...


melden
Ur
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Medium

21.06.2016 um 14:50
@AnnaVW

Sollte ein Kind nicht seinen eigenen Geist erstmal wahren und stärken lernen? Wie stark wird der eigene Geist eines Kindes sein, wenn man ihm sagt, dass nicht alles es ist, was es denkt, fühlt oder handelt?


melden

Medium

21.06.2016 um 14:51
@AlteTante

Einem Kind Innerestärke beizubringen ist in dieser Situation dann aber auch unerlässlig. Ich gebe dir recht das Kinder in so einem jungen Alter nicht sehr nett sein können. Wenn man ihnen das aber durch gehen lässt, ist es ein versagen der Autoritätsperson.

Bin aber auch etwas der Meinung von @dieleserin ein Kind in dem Alter sollte noch nicht mit dieser Welt in kontakt kommen. Es ist schließlich gefährlich und ich rede nicht von anderen Kindern oder Erwachsenen. Ich rede von Wesen die solche jungen Personen gerne Missbrauchen wollen. Aber manchmal kann man so ein Thema nicht vom Tisch lassen. Wenn ein Kind Wesen sieht in so einem jungen alter dann müsste man als Elternteil in der Lage sein diese Fähigkeit erstmal zu versiegeln. Das können aber die wenigsten darum ist ein richtiger Umgang mit diesen Fähigkeiten von Anfang an wichtig.


melden

Medium

21.06.2016 um 14:59
@J-Dark187
Autoritätspersonen versagen in solchen Fällen häufig, oder es interessiert sie nicht. Wenn man als Kind ständig von anderen Kindern geschlagen oder sonstwie gequält wird, weil man anders ist, und wenn man diesen anderen Kindern nicht entgehen kann, weil es z.B. die Klassenkameraden sind, kann man keine innere Stärke entwickeln. Das geht vielleicht später, wenn der Betreffende in seiner Altersgruppe normal integriert ist. Dagegen ist ja nichts einzuwenden.


melden

Medium

21.06.2016 um 17:02
AlteTante schrieb:Das geht vielleicht später, wenn der Betreffende in seiner Altersgruppe normal integriert ist. Dagegen ist ja nichts einzuwenden.
Kann ich so unterschreiben. Ich kann mich noch bildlich erinnern, wie ich persönlich früher unter so einigen meiner "Klassenkameraden" gelitten habe... Irgendwann kam ich in ein neues Umfeld, eine neue Klasse, neue Leute, neue Freunde und erst dann ist es mir gelungen, so ein bisschen aus diesem Kreis auszubrechen und mich Stück für Stück "normal" weiterzuentwickeln.


melden

Medium

21.06.2016 um 17:21
@AlteTante
AlteTante schrieb:Viele Menschen aber doch. Und zwar gerade Kinder. Kinder können sehr bösartig gegenüber Außenseitern werden und beschränken sich dann nicht, wie die meisten Erwachsenen, auf verbales Lästern und Kopfschütteln.
Aber nur, wenn die Eltern völlig unfähig sind, dem Kind "liebe und Respekt" beizubringen.
Kein Kind ist bösartig, sondern sie werden bösartig gemacht.


melden

Medium

21.06.2016 um 17:31
Mag sein. Den Betroffenen nützt es nichts, dass die Eltern der Mobber unfähig oder desinteressiert sind. Außerdem gilt das nicht nur für die Eltern, sondern auch für Lehrer und Erzieher. Zumindest in Kindergarten und Grundschule hören Kinder oft noch auf die Erwachsenen. Angeblich ist der Kindergarten doch dazu da, den Kindern soziales Verhalten beizubringen. Gibt es da aber Schwierigkeiten, soll das die Schuld der Eltern sein. Und zwar die der Gemobbten.
Bösartig werden viele Menschen ganz von alleine, wenn sie merken, dass das mehr Spaß macht. Da ist keine negative Beeinflussung von außen nötig.


melden

Medium

21.06.2016 um 17:36
Naja... Wenn die Eltern schon in einem gewissen Maße respektlos und gemein sind, braucht sich niemand wundern, wenn deren Kinder sich in genau diesselbe Richtung entwickeln.


melden
Zilli
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Medium

21.06.2016 um 19:20
richtig, @Midori_Mori
AlteTante schrieb:Bösartig werden viele Menschen ganz von alleine, wenn sie merken, dass das mehr Spaß macht. Da ist keine negative Beeinflussung von außen nötig.

Weil Du meinst, @AlteTante da ist keine Beeinflussung von außen nötig....um bösartig zu werden

Das ist doch eine unbarmherzige, grausame Welt, in der wir da leben, wenn wir es selbstverständlich hinnehmen, daß Kinder eine menschenverachtende Werthaltung annehmen, Spaß an der Verspottung Anderer zu haben, in der völligen Ignoranz der Bedeutung der Vorbildwirkung als Eltern unseren Kindern gegenüber.


melden

Medium

21.06.2016 um 21:39
Das ist sie. Das entspricht zumindest meinen Erfahrungen. Darum ist es ja auch wichtig, dass man auf so etwas achtet, um diese Welt ein bisschen besser zu machen.


melden

Medium

21.06.2016 um 22:39
@AnnaVW
Wie ich dir schon geraten habe, du solltest mit deinem Kind reden und auch mehr Zeit verbringen und mit der Hellseherei es kurzzeitig belassen. Du bist Mutter und du solltest auch Achten was geschehen könnte wenn du dein Ziel weiter bestrebst, weil es andere vielleicht schaden kann. Manchmal muss man auch Opfer bringen um andere zu beschützen und du würdest es sofort tun, darauf vertraue ich.


melden
dieleserin
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Medium

21.06.2016 um 22:49
@tod34
wow , gut geschrieben.. :-)


melden
datrueffel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Medium

22.06.2016 um 08:18
@Zilli
@Dawnclaude

Schade, das ich von euch beiden keine Reaktion auf das Thema bekomme, dabei war ich weder pathetisch noch provokant. Dennoch wird mir meine Aussage:
datrueffel schrieb:Kann er es nicht, kommt im Regelfall ein Totschlagargument, eine Ausrede, oder im besten Fall keine Reaktion
recht anschaulich unterstrichen.

Darüber bin ich ehrlich gesagt entäuscht, da ich wirklich davon ausgegangen bin, dass ihr (und gerade du @Zilli ) an einer sinnvollen und - vorallem für eure Sicht der Dinge - gewinnbringenden Diskussion, interessiert seid. Dem scheint aber leider nicht so zu sein und bei sowas darf man sich dann einfach nicht wundern, wenn der Ton der sogenannten "Realos" schärfer wird.

Ich wollte eine differenzierte Auseinandersetzung über das Für und Wider eurer Aussagen anstoßen. Da du @Zilli aber lieber auf "Gleichgesinnte" reagierst, lege ich dieses Thema ad acta. Lieber redest du über du Ungerechtigkeit der Welt, die sich in jedem deiner Beiträge wiederfinden lässt.


melden
Anzeige

Medium

22.06.2016 um 08:26
@J-Dark187
J-Dark187 schrieb:Wenn ein Kind verspottet wird dann nur wegen Intoleranz und dies ist ein gesellschaftliches Problem.
Ja, wenn es verspottet wird weil es schwarz ist oder klein oder Moslem oder Christ oder dick oder oder oder...
Wenn es allerdings durch die Gegend rennt und von Geistern erzählt das akzeptiere ich die Aussage so nicht. Denn alles tolerieren müssen wir nicht und ganz vorne dabei sollte Aberglaube stehen.

Wegen sowas wurden Menschen früher willkürlich getötet.


melden
130 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden