Spiritualität
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wer oder was ist der Heilige Geist?

467 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Menschen, Geist, Glauben ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Wer oder was ist der Heilige Geist?

21.01.2007 um 13:26
@sailor: Ja klar, war auch nicht böse gemeint von mir! wir sind auch nicht in derLage
Gottes Wesen zu begreifen.
Die Bibelstelle Gott mit Geist anbeten, musst duim
Zusammenhang sehen
Die Stunde kommt, in der ihr den Vater weder auf diesemBerg
[Gerisim] noch in Jerusalem anbeten werdet. Ihr betet an, was ihr nicht kennt;wir beten
an, was wir kennen . . . Dennoch kommt die Stunde, und sie ist jetzt, in derdie wahren
Anbeter den Vater mit Geist und Wahrheit anbeten werden; denn in der Tat,der Vater sucht
solche als seine Anbeter. Gott ist ein GEIST, und die ihn anbeten,müssen ihn mit Geist
und Wahrheit anbeten“ (Joh 4:21-24).

Hier wollte Jesusnur zeigendaß die wahre
Anbetung weder vom Vorhandensein oder Gebrauch sichtbarerGegenstände noch von
geographischen Orten abhängt. Statt sich auf sein Sehvermögenoder seinen Tastsinn zu
verlassen, übt der wahre Anbeter Glauben aus und zeigtunabhängig von einem Ort oder von
den Dingen, die ihn umgeben, eine ehrfurchtsvolleEinstellung. Somit betet er Gott nicht
mit Hilfe irgendeines Objekts, das er sehenoder fühlen kann, an, sondern mit Geist.


das hatte somit nichts mit gottesheiligem geist zu tun. Zwar wird er in der Bibel
manchmal als Person beschrieben, abertritt als Person selbst nicht in erscheinung.


melden

Wer oder was ist der Heilige Geist?

22.01.2007 um 14:16
Ja, das sehe ich in etwa auch so. Es wundert mich allerdings, dass in der Kirche dennochimmer von dem Hl. Geist als Person die Rede ist, und alle diese Hinweise aus der Bibel,die wohl zeigen, dass er gewisse Eigenschaften hat, die man auch einer Person zuschreibenkann schon als Beweis sozusagen herhalten müssen (ohne dass sie es sind).


melden

Wer oder was ist der Heilige Geist?

22.01.2007 um 15:14
Nun die 3 in 1 Geschichte auch wieder mal eine Sache die zeigt wie sehr sich die kathl.Kirche verbogen hat um an Macht nicht zu verlieren.
Interessant ist doch aber dieFrage, wie kam man auf die Idee:
ÜBERALL in der vergangenen Zeit, verehrte manallgemein Götter, die zu einer Triade zusammengefaßt waren. Diese Verehrung war zumBeispiel in Babylon,Ägypten, Griechenland und in Rom in den Jahrhunderten vor und nachChristus verbreitet.
Der Historiker Will Durant sagte: „Das Christentum zerstörtedas Heidentum nicht: Es nahm das Heidentum in sich auf. . . . Von Ägypten stammten dieVorstellungen von einer göttlichen Dreieinigkeit.“ Und in dem Buch Ägyptische Religionschreibt Siegfried Morenz, das „Phänomen der Vereinigung dreier Götter zu einer Einheit .. . [bekundet] die Trinität als Aufgabe und Möglichkeit ägyptischer Theologie. . . . dreiGötter [werden] zu einem einzigen, als Singular behandelten Wesen zusammengefaßt. Aufdiese Weise aber ist der Draht ägyptischen Kraftstroms unmittelbar vor die Bahnen derchristlichen Theologie herangeführt.“

Diesen Einfluß verrieten Kirchenlehrer desspäten 3. und des frühen 4. Jahrhunderts aus Alexandria, wie z. B. Athanasius, als siedie Ideen formulierten, die zur Dreieinigkeit führten. Ihr eigener Einfluß breitete sichaus, so daß Morenz(der von oben) sagen konnte: „Wir [dürfen] . . . in deralexandrinischen Theologie den gegebenen Mittler ägyptischen Gutes an das Christentumsehen.“

Im Vorwort des Werkes History of Christianity von Edward Gibbon heisstes: „Wenn das Heidentum vom Christentum besiegt wurde, so trifft gleichfalls zu, daß dasChristentum durch das Heidentum verderbt worden ist. Aus dem reinen Gottesglauben derersten Christen . . . machte die Kirche von Rom das unverständliche Dogma von derDreifaltigkeit. Viele der heidnischen Vorstellungen, die von den Ägyptern erfunden undvon Platon idealisiert worden waren, wurden als glaubwürdig übernommen.“

Kurzum: Damit die "Heiden" guten Gewissens zum "Christentum" wechselt konnten hat sich dieKirche mal wieder ein bisschen verbogen.
Und um das klar und deutlich zu sagen:
In der Bibel wird niegendwo, wirklich niergendwo die Dreieinigkeit gelehert!
Ichrede hier nicht von Andeutungen die man so oder so sehen könnte, ich meine die REINELehre, gibts nicht!


melden

Wer oder was ist der Heilige Geist?

22.01.2007 um 17:59
Ich kenne die historischen Hintergründe der Trinitätslehre der Kirch nicht so genau, magsein dass du recht hast. Ich kenne die Trinitätslehre und konnte noch nie etwas damitanfangen und wenn ich nachfragte konnte man mir auch nie eine vernünftige Antwort geben:Es sei ein Mysterium. Damit muss man sich wohl zufrieden geben. Oder diese Lehre stimmteben doch nicht wirklich... Deine Ausführungen sind jedenfalls recht interessant.


melden

Wer oder was ist der Heilige Geist?

22.01.2007 um 18:14
Trinität und Einheit, tja da tun sich viele schwer das Sinnbild darin zu erkennen, wennsie anstatt zu verbinden die Trinität trennen wollen.

Am besten ist hierbei dasBild :

Vater, Mutter, Kind = Einheit = Familie

Drei Aspekte dieGemeinsam einen neuen Begriff bilden und für Leben und Kraft stehen !


melden

Wer oder was ist der Heilige Geist?

22.01.2007 um 18:58
@sailor: ja ein Mysterium! Sicher das hab ich auch schon das eine oder andere mal gehört!Schon toll das die kathl. Kirche etwas anbeten was sie nicht kennt!
ich verweise danur an einige Post vorher. Mit Geist und Wahrheit anbeten!

zur Trinität nur malein paar Aussagen:
Die New Encyclopædia Britannica sagt: „Weder das Wort Trinitätnoch die Lehre als solche erscheint im Neuen Testament, noch beabsichtigten Jesus undseine Nachfolger, dem Schema Israel im Alten Testament zu widersprechen: ‚Höre, o Israel:Der Herr, unser Gott, ist ein Herr‘ (5. Mo. 6:4). . . . Die Lehre entwickelte sichallmählich während mehrerer Jahrhunderte und löste viele Kontroversen aus

ACHTUNG HIER EINE KATOHLISCHE ENCYC:
Die New Catholic Encyclopedia erklärt: „DieFormulierung ,ein Gott in drei Personen‘ setzte sich erst gegen Ende des 4. Jahrhundertsrichtig durch und war bis dahin noch nicht völlig in das christliche Leben und daschristliche Glaubensbekenntnis aufgenommen worden. Aber erst diese Formulierung kanneigentlich Anspruch auf die Bezeichnung Dreieinigkeitsdogma erheben. Den apostolischenVätern war eine solche Auffassung oder Vorstellung völlig fremd“ (1967, Bd. XIV, S. 299).

Was soll man dazu noch sagen???


melden

Wer oder was ist der Heilige Geist?

22.01.2007 um 19:21
"ETWAS welches jederzeit an ALLEM teilnimmt- oder eben nicht !"
M.


melden

Wer oder was ist der Heilige Geist?

22.01.2007 um 19:37
hm, meinst du damit den Heiligen Geist?
oder das die Kirche an allem teilnimmt?


melden

Wer oder was ist der Heilige Geist?

23.01.2007 um 13:33
Hmm... mit der Bemerkung von "mer.ka.ba." kann ich auch nicht viel anfangen, bitte erklärdas mal genauer !

Die Frage nach der Person des Hl Geistes ist eng verknüpft mitder Dreieinigkeit Gottes. Wobei aber die Frage etwas differenzierter gestellt werdenmüsste, denn da gibt es auch wieder unterschiede. Manche Kirchenmänner sprechen von derDreifaltigkeit, andere von der Dreieinigkeit und wieder andere von drei Personen als einGott. Das sind schon Unterschiede.

Ich als Mensch bestehe in gewisser Weise jaauch aus drei Seinszuständen, nämlich aus einem materiellen Körper, aus Seelensubstanzund aus Geist. Aber ich habe nur ein Bewusstsein das alle diese Seinszuständedurchdringt. Einen Gott der aus drei oder vielleicht auch sieben oder mehr Seinszuständenbestünde, könnte ich mir schon noch irgendwie vorstellen, wobei Gott ja an sich nur Geistist, Seele und materieller Körper fallen also schon mal weg. Wichtig aber ist die Fragenach dem göttlichen Bewusstsein. Drei Personen als ein Gott bedingten auch dreiBewusstseins-Formen. Und dann hätte man in der Tat nicht mehr einen Gott, sondern drei.Gibt es aber nur einen Gott, dann hat dieser auch nur ein Bewusstsein, einUr-Bewusstsein, ein All-Bewusstsein, welches sich nicht weiter aufteilt in anderePersonen. Dann wäre aber auch das was man als "Sohn Gottes" bezeichnet nicht eine zweitePerson, sondern letztlich Gott selbst. Und das was man als "Hl. Geist" bezeichnet wäreebenfalls keine dritte Person, sondern auch nichts anderes als Gott selbst. In altenmystischen Schriften wird das auch so ähnlich gesehen, da wird vom Vater als die Liebeals Urgrund des göttlichen Seins gesprochen, vom Sohn Gottes als dessen aus der Liebehervorgehende Weisheit gesprochen und vom Geist Gottes als von seiner in allembestehenden Willens,- und Schöpferkraft. Das ist aber etwas völlig anderes als dreiPersonen in einem Gott.


melden

Wer oder was ist der Heilige Geist?

23.01.2007 um 16:17
Sailor@
"Die Frage nach der Person des Hl Geistes ist eng verknüpft mit derDreieinigkeit Gottes. Wobei aber die Frage etwas differenzierter gestellt werden müsste,denn da gibt es auch wieder unterschiede. Manche Kirchenmänner sprechen von derDreifaltigkeit, andere von der Dreieinigkeit und wieder andere von drei Personen als einGott. Das sind schon Unterschiede."



Das alles schließt die folgendeknappe koranische Aussage ein

"Sagt nicht: drei!"

Diese Aussage ist"mutlaq" das heißt absolut, ohne zeitliche, räumliche oder die Auslegung betreffendeEinschränkungen.
Gemeint ist damit, Gott als "Drei" zu verstehen, wie auch immer!

An anderer Stelle wird die Dreieinigkeit im Verständnis der christlichenZeitgenossen des Propheten angesprochen, indem nicht der heilige Geist, sondern maria alsder dritte Teil der Dreieinigkeit genannt wird.

Diese Aussage ist nicht absolut,sie bezieht sich auf eine bestimmte christliche Auslegung


Sailor@
"Inalten mystischen Schriften wird das auch so ähnlich gesehen, da wird vom Vater als dieLiebe als Urgrund des göttlichen Seins gesprochen, vom Sohn Gottes als dessen aus derLiebe hervorgehende Weisheit gesprochen und vom Geist Gottes als von seiner in allembestehenden Willens,- und Schöpferkraft. Das ist aber etwas völlig anderes als dreiPersonen in einem Gott"


Wohl wahr!

Die Frage ist, wieweit mandafür Benennungen wie "Sohn" und "heiliger Geist" verwenden kann.

Diechristliche Geschichte zeigt, dass sich solche Benennungen schnell selbstständig machenkönnen und zu eigenständigen Gebilden werden, die selbst göttliche Vollmachten besitzen.


melden

Wer oder was ist der Heilige Geist?

24.01.2007 um 18:17
/dateien/rs12551,1169659034,0471 13
Dreifaltigkeit, Dreieinigkeit oder Trinität ist nach christlicher Lehre die Einheit derdrei Personen des göttlichen Wesens: Gott „Vater“, Gott „Sohn“ (Jesus Christus) und Gott„heiliger Geist“.

al_chidr

@maria = noch nicht einmal eine Fürbitterin,daß ist Menschenwerk und wie meist, wertlos ..

Nebenbei als kl. Stützehttp://de.wikipedia.org/wiki/Dreifaltigkeit

Lieben Gruss .


melden

Wer oder was ist der Heilige Geist?

25.01.2007 um 08:18
/dateien/rs12551,1169709485,9591
@sailor

Dreifaltigkeit und Dreieinheit oder Trinität = dasselbe ....

Häng Dich an Aida und Autodidakt, die sind da drauf eingeschoßen = Okay

Machs gut


melden

Wer oder was ist der Heilige Geist?

25.01.2007 um 14:50
Also Dreifaltigkeit, Dreieinheit oder Trinität bzw. Drei Personen = ein Gott, das ist fürmich nicht alles dasselbe ! Gott mag drei Falten haben, darunter kann man viel verstehen.Auch der Mensch ist Dreifältig aufgeteilt in Leib, Seele und Geist. Aber ich bin dennochnur eine Person. Ein Gott der aus drei Personen besteht und somit drei Persönlichkeitenumfasst ist etwas ganz anderes als ein Gott, der aus einer einzigen Person besteht undirgendwo aber drei Haupteigenschaften besitzt, wie Liebe, Weisheit und Kraft, alsBeispiel.

Wie soll man einen Drei-Personen-Gott überhaupt anbeten? An welcheder drei Personen will man sich wenden? Und wie will man einen Drei-Personen-Gott lieben?Man muss sich immer entscheiden zwischen einer dieser drei Personen. Wie will man einepersönliche Beziehung zu einem Drei-Gott aufbauen können? Alles das geht im Grunde nurimmer bei einer konkreten Person, also einem Gott mit einer Persönlichkeit. Alles andereverliert sich.


melden

Wer oder was ist der Heilige Geist?

25.01.2007 um 19:21
/dateien/rs12551,1169749309,Du kannst Wissen soviel Du willst ...aber
@sailor

Wem betet man an ?

Du hast ja selbst das "Menschliche Wesenbeschrieben, wie wirst Du angesprochen ? Redet man Dich mit Deinem Namen an ? Klaro <

Deine Gedanken oder Deinen Geist, wer kennt den ? Du weißt (bist Dir bewußt wasDu denkst) kein anderer, außer der, der Dich erschuf.

Genauso ist es bei Gott,Sein "Geist, ist der HL. Geist der Wahrheit" ist das ausgesprochene Wort "Werde" ...

Reparierst Du z.b. Dein Auto, benutzt Du zuerst einmal "Deinen Geist" (Gedächtnis) &denkst "ich mache dieß und jenes ..wir könnten es ja ausdehene, weißt ja was ichmeine.....

Bis bald :-)


melden

Wer oder was ist der Heilige Geist?

25.01.2007 um 21:58
Also auf mytische Schriften gebe ich nichts.
Ich denke das Gott sich in der Bibel zugenüge mitgeteilt hat.
Wie gesagt es gibt keinen anhaltspunkt in der Bibel für einetrinitätslehre oder wie man das auch immer bezeichnen mag.
Als Beispiel Matthäus 4Vers
8Wieder nahm ihn der Teufel mit auf einen ungewöhnlich hohen Berg und zeigteihm alle Königreiche der Welt und ihre Herrlichkeit, 9 und er sagte zu ihm: „Alle dieseDinge will ich dir geben, wenn du niederfällst und mir einen Akt der Anbetung erweist.“10 Da sprach Jesus zu ihm: „Geh weg, Satan! Denn es steht geschrieben: ‚Jehova, deinenGott, sollst du anbeten, und ihm allein sollst du heiligen Dienst darbringen.‘ “ 11 Daließ der Teufel von ihm ab, und siehe, Engel kamen und begannen ihm zu dienen.

Also wenn Gott ebenfalls Jesus ist wieso sollte der Teufel versuchen Gott zum Akt deranbetung zu bewegen?


melden

Wer oder was ist der Heilige Geist?

26.01.2007 um 07:00
@ Sailor

In Deinem Post vom 23.1., 13:33 hast Du es ja bereits sehr gutbeschrieben. Bleibt eigentlich nichts hinzuzufügen. Dennoch ein paar Worte zum Thema.

Wie will man eine persönliche Beziehung zu einem Drei-Gott aufbauen können?Alles das geht im Grunde nur immer bei einer konkreten Person, also einem Gott mit einerPersönlichkeit. Alles andere verliert sich.

Genau! Und diese Persönlichkeitbegegnet uns Christen in Jesus, durch Ihn hat sich das Wesenszentrum Gottes in SeinerLiebe, Weisheit und Kraft uns Menschen offenbart. Der (Heilige) Geist Gottes hingegen istja nichts anderes als der Wille oder das Vermögen, welche aus der Liebe und WeisheitGottes hervorgehen, somit alle geistigen und materiellen Welten durchdringt, um zu einerwie auch immer gearteten Manifestation zu gelangen.

Einerseits stellt nachmeinem Verständnis der Heilige Geist die alles erhaltende und belebende MachtausstrahlungGottes dar, dazu die alles in allem vorhandene Verbundenheit mit und in Ihm. Andererseitswirkt er in und durch diejenigen, die sich dem Willen (den Geboten) Gottes unterstellthaben, sozusagen eingebettet in Seinem Geist nicht umhin können, im optimalsten Falle daszu tun, was Er will. Damit einher gehen Einsichten, Erkenntnisse, aber auch wundersameGeschehnisse, die Jesus uns zugesagt hat, wenn Er Seinen Geist der Wahrheit sende. Worausfolgt, dass dieser (Heilige) Geist schließlich immer mehr in uns zur "Auferstehung"gelangt, unser Wesen durchdringt, wenn wir wie gesagt aus freien Stücken mittels unseresGlaubens nach Jesu Lehre versuchen zu leben und schließlich erkennen, wer Er war, ist undin Ewigkeit sein wird. Jesus hält Einzug in unsere Herzen Kraft Seines Heiligen Geistes,was allerdings erst geschieht, wenn wir unseren Tempel entrümpelt, unser Inneres vonallem Weltlich-Materiellen befreit haben. Dass der Weg als solcher nicht linearvonstatten gehen kann, steht außer Frage, er zeigt sich jedem Gläubigen anders, abgesehendavon, dass er sehr schmal ist und in der Regel dornig dazu. Wenn wir in unserermenschlichen Schwäche Rückfälle erleiden, manches Tal zu durchwandern haben, können wiruns ungeachtet dessen stets Jesu Gnade und Barmherzigkeit sicher sein, deren wir wiederumdurch Seinen Geist teilhaftig werden. Die ganzen Facetten des Heiligen Geistes jedochwerden wir wohl nie auszuloten vermögen.

Eine Drei-Gott-Beziehung im Sinne desWortes, die mir darüber hinaus äußerst unpersönlich erscheint, wird da nicht allzunutzbringend sein, eher Verwirrung stiften. Aber das war ja wohl auch die Intentionderjenigen, die diesen Dreipersonengott in die Welt gesetzt haben.


melden

Wer oder was ist der Heilige Geist?

26.01.2007 um 07:01
@ doctor2431

Bei Deiner Argumentation solltest Du bedenken, dass hier der MenschJesus sprach, nicht der Vatergeist in Ihm. Ein Pendant dazu wäre zum Beispiel dasKreuzeswort, "Mein Gott, Mein Gott, warum hast Du mich verlassen".


melden

Wer oder was ist der Heilige Geist?

26.01.2007 um 08:29
/dateien/rs12551,1169796591,folgetMir
Hi sailor

Bist auf den Maltieven ? :-)

Jesus selbst hat sich, folgtman den biblischen Aussagen, nicht gerne als Messias bezeichnen lassen, weil er sichgegen überzogene Erwartungen schützen wollte (vgl. Mt 8,30). Mit der Formulierung„MeinReich ist nicht von dieser Welt“ (was Du intuitiv geschrieben hast)
thematisiert er dies sogar ausdrücklich. Seiner Meinung nach konnte der Messias keinpolitischer Befreier sein. Jesus war der Meinung, dass die Befreiung in den Herzen derMenschen anfangen müsste, dann würden sich die politischen Verhältnisse auch wandelnkönnen. Deshalb lehrte Jesus, wie man eine liebende Persönlichkeit wird (vgl. dazu auchJesus Christus im Neuen Testament).

Nachdem Jesus tot war, nannten ihn dieChristen aus mehreren Gründen Jesus Christus. Zuerst ist er bei seiner Taufe nachchristlichem Glauben mit Gottes Geist gesalbt worden (Matthäus 3,16; Apostelgeschichte4,26+27). Er ist von Maria Magdalena auf seinen Tod hin gesalbt worden. Bei seinem Einzugnach Jerusalem wurde er als König des Volkes bekannt und Pontius Pilatus ließ ein Schildmit den Worten „Jesus von Nazaret, König der Juden“ (INRI) über seinem Kreuz anbringen.
Bei vielen der als "erlöste Menschen" Sterbenden muss man an Gottes Wort denken, woes heißt:

Was kein Auge gesehen hat und kein Ohr gehört hat und in keinesMenschen Herz gekommen ist, das hat Gott bereitet denen, die ihn lieben.

1. Kor2,9


joh.01,14] Und a das Wort ward Fleisch und wohnte unter uns, undwir sahen b seine Herrlichkeit, eine Herrlichkeit als des eingeborenen Sohnes vom Vater,
voller c Gnade und Wahrheit.

Bey


melden

Wer oder was ist der Heilige Geist?

26.01.2007 um 16:53
@sailor: Die Trinität wirst du nicht zerdenken, also mit deinem Verstand erfassen können,dir höchstens bildlich vorstellen, noch besser sie zu empfinden versuchen können.

Gott, Jesus und der heilige Geist sind nicht eines, dennoch sind die zweiabgetrennten Teile sich ihrer bewußt und mit Gott verbunden; ein delikates Thema, ichmöchte mich einmal heranwagen.
Dadurch, daß sich die Menschen einst mehr demVerstand zugewandt haben als ihrem Geistkern, welcher für sie immer eine Verbindung zuGott darstellte, verdeckten sie tragischerweise eben diese Verbindung, da der Verstandnur nach materiellen Dingen strebt, also das genaue Gegenteil von dem, was der Geistseiner Art nach tuen müßte. Durch diese Hebung des Verstandes verschütteten sie also mitihrem Geist auch automatisch die innere Verbindung zu Gott, so daß sie ihn nicht mehrrichtig und artgemäß erkennen und dies in sich aufnehmen konnten, sprich sie waren selberdaran Schuld.

Durch diese selbst herbei geführte Herrschaftsübernahme desVerstandes wurde es ihnen aber immer schwerer, Gott zu erkennen, da der Verstand an Raumund Zeit gebunden ist, was Gott nicht ist, und mit der Zeit wurde dieser Abstand zwischenden Menschen und Gott immer größer, immer mehr gestalteten sie sich als Materialisten,anstatt ihrer wahren geistigen Natur nach zu leben - somit hatten sie sich selber den Wegzum Gotterkennen und einem danach handelnden, in ihrem eigentlichen artgemäßen Wirken,verschlossen was sich auf ihre geistige Entwicklung fatal niederschlug.

Wenndie Menschen nun überhaupt noch gerettet werden sollten, so konnten sie es nicht mehr auseigener Kraft schaffen, also ist es nur logisch, daß es in so einem Fall eine Hilfe vonGott selber ausgehend geben mußte, welcher sich jedoch aufgrund seiner dem Menschenvöllig andersartigen Wesensart nicht direkt zeigen konnte (alleine nur die Nähe Gotteswürde uns einfach zergehen lassen), und da selbst damalige Propheten kein Gehör mehr inder niederen Menschheit fanden, mußte jemand kommen, der mehr in sich trug als eben jenemenschlichen Propheten, etwas, das die Menschen noch zu erkennen fähig waren was bis zuihnen durchdringen konnte. Darum mußte es sich dabei um einen direkten Mittler zwischenGott und den Menschen handeln.

Gott, der die Menschen eigentlich sich selbsthätte überlassen können, da diese ja selber an ihrem Niedergang die Schuld trugen,erbarmte sich dennoch ihrer und trennte einen kleinen Teil von sich selber sozusagen ab,um diesen Teil dann in menschlicher Form, die dieser auf der Erde annehmen mußte, zu denMenschen zu senden. Es heißt, Jesus sei die gestaltgewordene Liebe Gottes und genauso istes auch, Gottes Akt war ein Akt der Liebe und so ist es nur natürlich daß sich eben dieseGottesliebe herabsenkte zu den Menschen um ihnen den Weg zu weisen - also wurde GottesLiebe durch diesen Vorgang des Abspaltens in gewisser Weise greifbar und direkt erlebbar,eben als Mensch Jesus von Nazareth. Durch diese Abtrennung von Gott wurde seine Liebealso persönlich und blieb dennoch jederzeit mit Gott verbunden, bis er nach seinemirdischen Tod wieder zu Gott, seinem "Vater", aufstieg, mit ihm verschmolz und dennocheine eigene Persönlichkeit blieb.

Daher kann man sagen, daß Gott und sein"Sohn" gleichzeitig zwei und auch eines sind.

Der dritte Teil Gottes ist dersogenannte heilige Geist, was ein anderer Ausdruck für den Gotteswillen ist, auch dieseAbtrennung erfolgte ebenso wie bei Jesus, er wirkt gesondert in der Schöpfung in ihrenGesetzen und ist dennoch untrennbar mit seiner Quelle, also Gott, verbunden und somiteins mit ihm geblieben.

Diese zwei abgespaltenen Teile Gottes waren ja aus ihm,daher auch untrennbar mit ihm verbunden und dabei einheitlich zu ihm gehörend.

Ich weiß, das ist auf den ersten Blick ein ziemlich unübersichtliches Kuddemuddel,und mit dem Verstand wirst du es niemals erfassen können, daher stelle dir als Vergleichdiese Bild vor:
Die Arme deines Körpers können sich selbstständig bewegen undgehören dennoch zum Körper, sind mit ihm verbunden und ein Teil des Ganzen >Körper<, soist es auch mit der Trinität.


melden

Wer oder was ist der Heilige Geist?

26.01.2007 um 17:12
***Wer oder was ist der Heilige Geist?***

Der "heilige geist " befindet sich imSELBST. Wenn einem Menschen die Erkenntnis fehlt, glaubt er die Worte der Teilsgefälschten Überlieferung. Er beginnt zu zweifeln, verliert den Glauben doch findet nichtdie Erkenntnis, welche ihn zu sein Inneres SELBST führt - Heilige Geist -
Jesus, ...Jeschua von Nazaret ... war ein Mensch der sein SELBST, Erkannte.
Im höchstenBewustsein eines Menschen.
Jeder Mensch kann dieses erreichen und aus ihr schöpfen.

Lieben Gruß


melden