Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

..wer schafft es mich zu überzeugen?

67 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott

..wer schafft es mich zu überzeugen?

02.04.2019 um 19:38
Hallo Leute. Ich lerne immer wieder mal Menschen kennen, die an Gott glauben.
Meine ganze Familie sind aus der Kirche ausgetreten und sind ungläubig. Ich bin also so aufgewachsen.
Ich selber habe ehrlich gesagt aber auch Mühe an einen Gott zu glauben, da ich bis heute noch von niemandem
Eine richtige Antwort oder ein gutes Argument bekommen habe, warum es überhaupt so ein Wesen geben soll.
Bis jetzt auf jeden Fall noch nicht.
Ich bin gespannt ob mir irgend jemand mal eine gute Einsicht geben kann 😃
Ich werde nichts schlecht machen sondern einfach zu euren Argumenten, einige Fragen dazu stellen..Danke euch jetzt schon!


melden
Anzeige

..wer schafft es mich zu überzeugen?

02.04.2019 um 19:48
Ich finde das Thema etwas sinnfrei. Ich meine, wieso möchtest du von etwas überzeugt werden? Wozu? Was bringt dir das? Hast du dadurch mehr Lebensqualität oder wie?
Lebe doch dein Leben so weiter wie bisher.
Edit: Ob man an einen oder mehrere Götter glauben möchte, liegt an jedem selbst. Es braucht dazu keiner Überzeugung.


melden

..wer schafft es mich zu überzeugen?

02.04.2019 um 20:07
Es geht mir eher darum herauszu finden, wo ich keine Antwort mehr weiss. Ich will wissen ob ich mit den Antworten plötzlich stehen bleibe und mich vielleicht plötzlich selber Frage, steckt da wohl Gott dahinter? Ich will gerne hören, wo ihr einen Gott sieht und ich möchte dann schaue. Ob ich den da auch sehen kann und wenn ich das dann plötzlich nicht mehr hinter fragen kann, wäre das für mich mal ein Anhalt, mir zu überlegen ob er wohl da ist..


melden

..wer schafft es mich zu überzeugen?

02.04.2019 um 20:15
Meila schrieb:Ich selber habe ehrlich gesagt aber auch Mühe an einen Gott zu glauben, da ich bis heute noch von niemandem
Eine richtige Antwort oder ein gutes Argument bekommen habe, warum es überhaupt so ein Wesen geben soll.
Meila schrieb:Es geht mir eher darum herauszu finden, wo ich keine Antwort mehr weiss.
Verstehe mich nicht falsch. Aber Antworten finden und Überzeugen sind zwei verschiedene Sachen.
Scheinbar hast du dir ja schon irgendwie Gedanken gemacht über die Existenz von Gott.


melden

..wer schafft es mich zu überzeugen?

02.04.2019 um 20:20
Wer den Inhalt der Bibel kennt, weiß, dass Gott von Sich behauptet, dass Er das Leben Ist
und dass All-Es in Ihm und durch Ihn entstanden ist.
Ich also glaube, das Universum ist Gott,
weil alles (was wir kennen könnten) im Universum existiert @Meila


melden

..wer schafft es mich zu überzeugen?

02.04.2019 um 22:54
Kann es sein daß es dir an geistliche Wertschätzung fehlt? Ein Bibelstudium würde dir gut tun und Abhilfe schaffen!


melden

..wer schafft es mich zu überzeugen?

02.04.2019 um 22:56
WIllst Du missioniert werden? Du könntest Dich an die Zeugen Jehovas wenden, die sind wohl gut darin, anderen Menschen was aufzuschwatzen.


melden

..wer schafft es mich zu überzeugen?

03.04.2019 um 02:38
Meila schrieb:für mich mal ein Anhalt, mir zu überlegen ob er wohl da ist..
Klingt eher danach, daß Du nen Beweis für ne Tatsache haben willst. Dann wäre für Dich das Wissen um Gott ne reine Information. In Sachen Gott geht es aber um den Glauben, um das Sich-zu-ihm-Positionieren. Und da wäre dann die Frage: Willst Du denn glauben? Ich denke nicht, daß Du "an Gott glauben" möchtest, daß Gott also Teil Deines Lebens, Denkens, Handelns etc. wird.

Wenn Du Gott nicht "in Dein Leben hinein lassen" möchtest, kann es Dir doch recht eigentlich schnurzegal sein, ob es ihn gibt. Der einzige Sinn in einem "versucht mal, mich zu überzeugen", den ich erkennen kann, wäre der pädagogische Ansatz, den Gottgläubigen von hinten durch die Brust ins Auge zu verdeutlichen, wie haltlos der Gottglaube doch sei.


melden

..wer schafft es mich zu überzeugen?

03.04.2019 um 08:41
Meila schrieb:..wer schafft es mich zu überzeugen?
gestern um 19:38
Hallo Leute. Ich lerne immer wieder mal Menschen kennen, die an Gott glauben.
Meine ganze Familie sind aus der Kirche ausgetreten und sind ungläubig. Ich bin also so aufgewachsen.
Ich selber habe ehrlich gesagt aber auch Mühe an einen Gott zu glauben, da ich bis heute noch von niemandem
Eine richtige Antwort oder ein gutes Argument bekommen habe, warum es überhaupt so ein Wesen geben soll.
Bis jetzt auf jeden Fall noch nicht.
Ich bin gespannt ob mir irgend jemand mal eine gute Einsicht geben kann 😃
Ich werde nichts schlecht machen sondern einfach zu euren Argumenten, einige Fragen dazu stellen..Danke euch jetzt schon!
Hallo! Ich finde das ganz toll von dir, dass du dir Gedanken darüber machst, ob es Gott gibt. Beweisen kann man es nicht, weil es ja eine Glaubenssache ist. Ich erlebe Gott in vielen kleinen und grossen Dingen des Alltags. Er hat schon oft meine Gebete erhört, oft habe ich aber keine Antwort von ihm erhalten. Gut, man kann diese Gebetserhörungen auf Zufall nennen, klar.
Ich würde dir empfehlen, einfach mal Gott direkt zu fragen, ob es ihn gibt und ihn bitten, dir das zu zeigen. Tritt doch in einen Dialog mit ihm ein und schaue dann mal, was daraus wird! Du brauchst dazu keine vorgefassten Gebete, rede mit ihm wie du auch mit andern Menschen sprichst. Ich bin mir sicher, Gott wird antworten. Ich wünsche dir viele tolle Erfahrungen auf diesem Weg.


melden

..wer schafft es mich zu überzeugen?

03.04.2019 um 08:43
perttivalkonen schrieb:Wenn Du Gott nicht "in Dein Leben hinein lassen" möchtest, kann es Dir doch recht eigentlich schnurzegal sein, ob es ihn gibt. Der einzige Sinn in einem "versucht mal, mich zu überzeugen", den ich erkennen kann, wäre der pädagogische Ansatz, den Gottgläubigen von hinten durch die Brust ins Auge zu verdeutlichen, wie haltlos der Gottglaube doch sei.
Das habe ich gar nicht so verstanden. Das Anliegen kam aus meiner Sicht aus einem ehrlichen Herzen.


melden

..wer schafft es mich zu überzeugen?

04.04.2019 um 08:06
perttivalkonen schrieb:Klingt eher danach, daß Du nen Beweis für ne Tatsache haben willst. Dann wäre für Dich das Wissen um Gott ne reine Information. In Sachen Gott geht es aber um den Glauben, um das Sich-zu-ihm-Positionieren. Und da wäre dann die Frage: Willst Du denn glauben?
Laut der Bibel der Christen kann niemand von sich aus (aus eigener Anstrengung heraus) glauben. Paulus sagt den Philippern klar und deutlich, dass der Glaube ein Geschenk Gottes ist:

Phil1:29-30 Denn euch ist es im Blick auf Christus geschenkt worden, nicht allein an ihn zu glauben, sondern auch für ihn zu leiden,

Der Glaube ist laut Paulus ein Geist:

2Cor4:13 Da wir aber denselben "Geist des Glaubens" haben -

Und wer gibt die Geister den Menschen? Laut Bibel Gott, der Vater:

Heb12:9b Sollen wir uns nicht vielmehr dem Vater der Geister unterordnen und leben?


In der Bibel der Christen gibt es ein Beispiel einer Bekehrung von der Busse bis zur Taufe: Naemlich die des Paulus (Apostelgeschichte 9). Dort erschien ihm Jesus Christus hoechstpersoenlich aus dem Himmel und hat sich ihm offenbart.

Paulus hatte nicht an Jesus geglaubt und sich daher gegen Jesus entschieden - deswegen hat er die Christen verfolgt, gefoltert und umgebracht. Und GOTT hat nicht wie ein Hampelmann abgewartet, dass Paulus doch noch irgendwann einmal an ihn glaubt und sich fuer ihn "aus freiem Willen" entscheidet! Nein, er ist ihm direkt aus dem Himmel erschienen. Paulus hatte sich nicht dafuer entschieden zu Glauben, sondern Gott hat den ersten Schritt gemacht und er ist durch eine Gottesoffenbarung zum Glauben gekommen.

Entscheidet sich denn ein Blinder, der ploetzlich sieht, zum Sehen? Genausowenig hat Paulus laut Bibel sich zum Glauben entschieden.

Wie soll man denn auch an jemanden glauben, wenn er sich einem nicht offenbart?

Ein "Normalmensch" ist ein Agnostiker. Das heisst: Er glaubt nicht wirklich an einen Gott, aber er schliesst auch nicht unbedingt aus, dass es einen gibt. Wer kann eben schon wissen, wer der "wahre" Gott ist, bei ueber Millionen von Goettern und zehntausenden von Religionen, wenn es tatsaechlich ueberhaupt einen Gott geben sollte. So wenig man einen Gott beweisen kann, so wenig kann man ihn nicht beweisen.


melden

..wer schafft es mich zu überzeugen?

04.04.2019 um 08:22
Man muss ja auch gar nicht unbedingt an Gott glauben! Für das Seelenheil genügt es laut Vatikan, sich nicht prinzipiell gegen Gott zu sperren, sich um das Gute und Gerechte zu bemühen und seinem Gewissen zu folgen.


melden
danny94
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung

Lesezeichen setzen

..wer schafft es mich zu überzeugen?

04.04.2019 um 08:27
Egal an was du glauben willst, ob


-Heidentum
-Christentum
-Islam
-Judentum
-Budismus
-Hinduismus


Du mußt es wollen.
Nur das führt dich zu Gott. Aber den weg mußt du dennoch selbst gehen.
Sonnst würde man dich ja Bekehren. Und nicht um sonnst gab Gott den Menschen denn Freien willen.

Ich kann dir nur empfehlen, mal alle Religionen zu studieren, also ein wenig. Evtl. spricht dich ja etwas davon an.
ich hab zum glauben (Heidentum) gefunden, als ich gelesen habe und mir die Verdächtige Ähnlichkeiten Mancher Dinge aufgefallen sind, die unabhängig von einander geschrieben wurden.

Setz dich einfach mal Raus, und denke über die Welt nach. Diese unendlichen Zufälle, die diesen Planeten, und dich geschaffen haben.
Und frag dich, ob so viel Zufall existieren kann ? Hab ich auch so gemacht.


Aber überzeugen kann dich keiner. Daher ist die Frage auch ein wenig.... nunja.... Komisch ?


melden

..wer schafft es mich zu überzeugen?

07.04.2019 um 00:00
Meine Familie ist christlich aber nicht wirklich gläubig somit hatte ich mir nie wirklich Gedanken darüber gemacht, trotzdem habe ich immer irgendwie daran geglaubt, dass es da irgendwas gibt. Aufgrund verschiedener Ereignisse hat sich mein Leben so entwickelt, dass ich psychisch und physisch fast kaputt gegangen wäre. Immer weiter am verzweifeln habe ich mich schließlich dazu entschlossen mich an Gott zu wenden, vielleicht auch weil mein Freund Muslim ist, ich habe Gott mein Herz ausgeschüttet und um Hilfe gebeten. Ich bin davon überzeugt, dass er mir die Kraft gegeben hat die ich gebraucht habe. Mein Leben war noch nie so gut seitdem ich 100% davon überzeugt bin, dass es Gott gibt.
Das war jetzt ganz grob zusammengefasst meine Geschichte mit dem Glauben.

Ob man an Gott glaubt oder nicht ist jedem seine Sache und muss auch jeder für sich selbst entscheiden ich denke da muss man alleine durch :)


melden

..wer schafft es mich zu überzeugen?

07.04.2019 um 07:05
Ohne dieses Leid hätte Madeleine-Marie also nie zu Gott gefunden! Das ist eines der Argumente, das man gegen diejenigen anführen kann, die da immer sagen, wenn es Gott gäbe, dann gäbe es auch kein Leid und da es immer mehr und soviel Leid gibt, gebe es offensichtlich auch keinen Gott (Theodizee).


melden

..wer schafft es mich zu überzeugen?

07.04.2019 um 10:19
Ich bin mir sicher, dass man auch ohne Leid zu Gott finden kann. Man muss nur für ihn offen sein. Ich denke vorallem wenn man zu sich selbst finden will findet man auch oft zu Gott.

Ich bin der Meinung, dass die Menschheit selbst für all das leid hier verantwortlich ist. Gott wird da nicht eingreifen aber Gott gibt denjenigen die Kraft und Energie die es braucht um Leid zu verhindern. Diejenigen die Leid verursachen sind nämlich Gottlos.


melden

..wer schafft es mich zu überzeugen?

07.04.2019 um 11:23
Jeder kann sich nur selber überzeugen.
Andere Menschen können dir nur Hinweise geben wie du dich selbst überzeugen kannst.

Es gibt nur in der Wissenschaft überzeugende Beweise die übertragbar sind.
Niemand kann dich von Gott überzeugen oder dir Gott beweisen, dass kannst nur du selbst. Gott ist nur in diesem SINNE persönlich.
Ein persönliche Beweis ist ein Beweis nur für dich. Persönliche Gottesbeweise sind nicht übertragbar.

Was andere über Gott herausgefunden haben, kann nicht so einfach übergeben werden. Du kannst nur mit diesen Menschen zusammenarbeiten und hoffen dass du genug gute Hinweise von ihnen bekommst um Gott schneller selbst zu finden.

Erst wenn du Gott selber gefunden hast, dann kannst du in allen anderen Gottvorstellungen, Gott erkennen. Doch pass gut auf, denn alle Religionen sind mit flaschem Denken befallen. Das ist normal, aber auch das kannst du erst dann verstehen wenn du Gott selber gefunden hast.

Mein Rat:
Suche nach einem neutralen guten Gott OHNE festen Körper.

Mein Glaube:
Gott ist ein lebendiges Prinzip des Lebens. <--Das bedeutet (logisch), ich glaube nicht an Gott ALS eine Person.
Die eine Dreifaltigkeit existiert und ist absolut, ABER sie IST etwas ANDERES als 1 köperliches Wesen.
Ich glaube an Gott als ein FunktionsPrinzip VON ALLEM was ist.

Das Denken IST ein heiliges geistiges Hab und Gut des Menschen.
Das Denken bewegt sich in 3 Denk-Kategorien.
_
Würden die Menschen Gott wirklich als Erschaffer sehen, dann dürften sie nicht denken dass Gott Zaubern kann.
DER ERSTE Fehler des Denkens ÜBER Gott erfolgte, als der Mensch den Unterschied zwischen Erschaffer und Zauberer ignorierte.
Der ErschaffungsProzess ist definitv etwas anderes als das Herzaubern.
Ein erschaffender Gott ARBEITET. Arbeit = Prozess in Zeit.
Meila schrieb am 02.04.2019:Ich lerne immer wieder mal Menschen kennen, die an Gott glauben.
Unter all den Gläubigen Menschen, die du kenngelernt hast, waren unter ihnen auch Menschen die an einen Gott glauben der KEINE Person ist?
Meila schrieb am 02.04.2019:Ich selber habe ehrlich gesagt aber auch Mühe an einen Gott zu glauben, da ich bis heute noch von niemandem
Eine richtige Antwort oder ein gutes Argument bekommen habe, warum es überhaupt so ein Wesen geben soll.
Antworten bekommst du persönlich von Gott.
Fragen und antworten bedingt das Denken und erfolgt innerhalb von Zeit.

(Ich habe gerade sehr viel Text (incl. seiner EntstehungsZei), wieder gelöscht um den Eintrag kurz zu halten.)
Meila schrieb am 02.04.2019:Ich werde nichts schlecht machen sondern einfach zu euren Argumenten, einige Fragen dazu stellen..Danke euch jetzt schon!
So bin ich in Erwartung einer Frage oder "Anfrage".


melden

..wer schafft es mich zu überzeugen?

07.04.2019 um 11:40
danny94 schrieb am 04.04.2019:Du mußt es wollen.
Man kann nicht glauben wollen, genauso wenig wie man fliegen kann. Entweder man hat die Veranlagung Blödsinn zu glauben oder nicht, weil es für den Betreffenden kein Blödsinn ist.


melden

..wer schafft es mich zu überzeugen?

07.04.2019 um 11:45
madeleinemarie schrieb:Diejenigen die Leid verursachen sind nämlich Gottlos.
Es gibt unerträgliches Leid durch die Natur selbst verursacht, ohne das Menschen daran beteiligt sind, was die tun ist noch zusätzlich zu ertragen. In so einem selektiven und unbarmherzigen Mechanismus ist kein Platz für einen liebenden Gott.


melden
Anzeige

..wer schafft es mich zu überzeugen?

07.04.2019 um 11:47
Mousetrap schrieb am 02.04.2019:Ein Bibelstudium würde dir gut tun und Abhilfe schaffen!
Astrophysik und Chermie, Biologie usw. wären besser, dann erübrigt sich das Threadthema ganz von selbst.


melden
428 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Religionen144 Beiträge