Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

..wer schafft es mich zu überzeugen?

89 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott

..wer schafft es mich zu überzeugen?

23.04.2019 um 11:08
Meila schrieb am 02.04.2019:Ich bin gespannt ob mir irgend jemand mal eine gute Einsicht geben kann
ich glaube nicht an einen Gott als allmächtige Person.. für mich existiert aber etwas das man Gott nennen könnte..

es ist schwer zu beschreiben, es ist irgendwie so als wäre Gott alles insgesamt.

das was mich zu meinem Glauben brauchte (ohne einer Religion anzugehören) ist, dass 2,3 Situationen in meinem Leben passiert sind, die sich anfühlten als wären es keine Zufälle. Und das ist was für mich Gott ausmacht. Ebenso wie es heutzutage einige Wissenschaftler gibt, die sagen es war einfach unausweislich und ein Naturprinzip, dass sich Leben entwickelte. Ebenso denke ich gibt es Dinge die passieren die geschehen weil es im Fluss einfach so sein sollte. wirklich schwer zu beschreiben..

allerdings würde zum Beispiel Herr Dr.Hirschhausen zu meinem Wahn sagen, dass man lediglich die Momente betrachtet in denen etwas zutraf. Es kann also sein man hat 1Millionen Situationen in denen 'nichts passiert' und dann hat man 2 Momente in denen es sich anfühlt als wäre es kein Zufall dass das gerade geschieht. Man überhöht dann diese 2 gegenüber den vielen anderen Malen in denen es sich nicht so anfühlte..

aber ich teile dennoch mal zwei meiner Erlebnisse die mich glauben lassen, dass da mehr ist, Energie, Vibes...

Diskussion: Die echten, wirklich wahren kuriosen Ereignisse 2 (Beitrag von RayWonders)
Diskussion: Die echten, wirklich wahren kuriosen Ereignisse 2 (Beitrag von RayWonders)

muss man wahrscheinlich erlebt haben damit man es nachfühlen kann..


melden
Anzeige

..wer schafft es mich zu überzeugen?

23.04.2019 um 13:45
@Marco272

Meine Frage war übrigens ernst gemeint.

Kannst du sie nicht beantworten oder willst du nicht?


melden

..wer schafft es mich zu überzeugen?

23.04.2019 um 15:28
postcrysis schrieb am 19.04.2019:Marco272 schrieb:
Die Bibel, aber auch viele andere religiöse Bücher sind bewusst so geschrieben, dass nicht jeder sie versteht

Woraus schließt du das?
Bewusste Verunklarung?
Wenn Prediger Predigten 'runterprügeln, wollen die doch, dass man/frau was "mitnimmt".
Ich hatte es schon angedeutet: "Ein Schaf öffnet die Siegel eines Buches." Wie soll ein Schaf ein Siegel öffnen? Wieso sind es 7 Siegel? oder Im Garten Eden stehen Bäume mit ganz seltsamen Bezeichnungen: "Baum der Erkenntnis." Eine sprechende Schlange usw. usw.

Es ist wie bei einer Klausur in der Schule. Ein Teil ist leicht, ein Teil schwer und eine Aufgabe ist super schwer für die ganz Schlauen.

Zumal die Bibel nicht von einem allein geschrieben wurde, sondern ein Mix aus Vielem ist, ist es kompliziert. Manche Texte waren in der Zeit des Schreibens revolutionär. Es war sehr gefährlich den Wohlstand zu verteufeln. Man versteckte die Schriftrollen, oder man umschrieb brisante Themen in Form von Geschichten. Manche Evangelien haben es bis heute nicht in die Bibel geschafft, weil sie zu radikal für die Kirche waren.

Bewusste Verunklarung? Ja, würde ich sagen.


melden

..wer schafft es mich zu überzeugen?

23.04.2019 um 17:09
Eigentlich wussten zumindest die meisten Christen und co das man diese Texte nicht Wortwörtlich betrachten sollte.

Das ist was für Fanatiker.

Also wer solche Bücher als Anleitung, Tatsachenbericht, versteht, der ist schon mal auf den Holzweg, meiner Meinung nach.


melden

..wer schafft es mich zu überzeugen?

24.04.2019 um 11:59
Marco272 schrieb:Ich hatte es schon angedeutet: "Ein Schaf öffnet die Siegel eines Buches." Wie soll ein Schaf ein Siegel öffnen? Wieso sind es 7 Siegel? oder Im Garten Eden stehen Bäume mit ganz seltsamen Bezeichnungen: "Baum der Erkenntnis." Eine sprechende Schlange usw. usw.
Ja gut, aber wieso sollte sich Jesus verstellen und verwaschene vage Metaphern gegenüber seinem Geheimclub verwenden? Wär doch viel einfacher gewesen, sich da klar auszudrücken, wo er schon von seinem rebellischen und verkünderhaften Motiv sprach ("Bin gekommen, um das Schwert zu bringen"). Es muss also noch was anderes sein als verdeckte Kommunikation.
Marco272 schrieb:Es war sehr gefährlich den Wohlstand zu verteufeln.
Kannst du dazu bitte Textstellen anführen? Interessant.


melden

..wer schafft es mich zu überzeugen?

25.04.2019 um 20:44
postcrysis schrieb:Ja gut, aber wieso sollte sich Jesus verstellen und verwaschene vage Metaphern gegenüber seinem Geheimclub verwenden? Wär doch viel einfacher gewesen, sich da klar auszudrücken, wo er schon von seinem rebellischen und verkünderhaften Motiv sprach ("Bin gekommen, um das Schwert zu bringen"). Es muss also noch was anderes sein als verdeckte Kommunikation.
Ne, Jesus hat sich nicht verstellt. Aber die Schreiber damals mussten überlegen, wie sie sich ausdrücken. Der eine hat es zart ausgedrückt, der andere war schon mutiger.
postcrysis schrieb:Marco272 schrieb:
Es war sehr gefährlich den Wohlstand zu verteufeln.

Kannst du dazu bitte Textstellen anführen? Interessant.
z.B:

„Eher geht ein Kamel durch ein Nadelöhr, als dass ein Reicher in das Reich Gottes gelangt.“

– Markus 10,25


melden

..wer schafft es mich zu überzeugen?

25.04.2019 um 21:36
Meila schrieb am 02.04.2019:..wer schafft es mich zu überzeugen?
Keiner.

Ich frage mich warum die meisten denken ,das mit "Gott" der christliche Gott gemeint ist.
Es gibt unzählige Götter und Göttinnen.^^ Götter fallen für mich in die Kategorie: Feen, Gnome, Nymphen,Kobolde , Zwerge,Dämonen etc.
Vielleicht gibt es sie sogar irgendwo, aufgrund des Glaubens und der Vorstellung an sie.
Durch Gedankenkraft erschaffen,solange bis keiner mehr an sie glaubt.
Dann platzen sie wie Seifenblasen.
Auch Tiere haben ein Bewusstsein,bloß kein Ich- Bewusstsein wie der Mensch.Ich habe noch kein Tier beten sehen.
Vermutlich ist ein Gott nur das selbst erhöhte Ich - Bewusstsein des Menschen.
Archetypen,Verherrlichung von Naturerscheinungen,die damals nicht zu erklären waren.
Und vorallem ein Werkzeug um Selbstverantwortung abzugeben.

@Meila
Also im Grunde kannst du dir selbst einen Gott zusammen basteln und dran glauben.
Wenn du es für dein Wohlbefinden benötigst.^^

Ich glaube auch an etwas, aber das Wort Gott würde es nicht annähernd beschreiben können.


melden

..wer schafft es mich zu überzeugen?

26.04.2019 um 23:45
Nimmermehr schrieb:Also im Grunde kannst du dir selbst einen Gott zusammen basteln und dran glauben.
Wie ein Kind, dass seinen leiblichen Vater noch nie gesehen hat.


melden

..wer schafft es mich zu überzeugen?

27.04.2019 um 09:30
jede religion die versucht jemanden von etwas zu überzeugen übt eine art der manipulation aus

ich sehe gar keine grund darin jemanden von irgendwas überzeugen zu müssen

Youtube: Love and Gratitude


melden
Allruna
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung
Profil von Allruna

Lesezeichen setzen

..wer schafft es mich zu überzeugen?

27.04.2019 um 14:31
@Meila
Bist SELBST Gott. Kannst die Diskussion jetzt schließen.


melden

..wer schafft es mich zu überzeugen?

27.04.2019 um 22:29
Marco272 schrieb am 22.04.2019:Ich bin aber der Meinung, dass es keine Möglichkeit geben darf Gott zu beweisen. Die Suche nach Gott wäre sonst keine Suche aus freien Stücken mehr und praktisch wertlos.
sehe ich ähnlich. wir sind frei so zu handeln wie wir wollen und uns selbst zu definieren.

somit wäre unsere freiheit dahin,wenn sich gott direkt beweisen lassen würde.die menschen würden oder besser gesagt "müssten" anders handeln.


melden
Allruna
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung
Profil von Allruna

Lesezeichen setzen

..wer schafft es mich zu überzeugen?

27.04.2019 um 23:53
Angelus144 schrieb:sehe ich ähnlich. wir sind frei so zu handeln wie wir wollen und uns selbst zu definieren.

somit wäre unsere freiheit dahin,wenn sich gott direkt beweisen lassen würde.die menschen würden oder besser gesagt "müssten" anders handeln.
Entschuldigt, dass ich hier so reingrätsche, aber warum Gott suchen, wenn man ihn nicht einmal im Nächsten erkennen kann. Müsste man überhaupt noch nach Gott suchen und wären Religionen notwendig wenn wir in Liebe und Harmonie leben würden. Es ist genug "Liebe" oder "Gott" für alle da, aber offenbar nicht für die Gier des einzelnen Menschen.


melden

..wer schafft es mich zu überzeugen?

28.04.2019 um 00:08
Allruna schrieb:aber warum Gott suchen, wenn man ihn nicht einmal im Nächsten erkennen kann.
Dann sei halt ein besserer Nächster für andere. Glauben ist a) ein Wagnis, b) eine Entscheidung und ein Tun, und c) kein "ich laß mich dann mal überzeugen". Du kannst nicht die "anderen" ändern (die Deiner Meinung nach so schlecht sind), nur Dich. Dann aber könnten sie ja "Gott im Nächsten" sehen...

Wenn Du allerdings aufs Schlechte starrst wie's Kaninchen auf die Schlange, dann wird das nix.


melden
Allruna
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung
Profil von Allruna

Lesezeichen setzen

..wer schafft es mich zu überzeugen?

28.04.2019 um 00:22
perttivalkonen schrieb:Dann sei halt ein besserer Nächster für andere. Glauben ist a) ein Wagnis, b) eine Entscheidung und ein Tun, und c) kein "ich laß mich dann mal überzeugen". Du kannst nicht die "anderen" ändern (die Deiner Meinung nach so schlecht sind), nur Dich. Dann aber könnten sie ja "Gott im Nächsten" sehen...

Wenn Du allerdings aufs Schlechte starrst wie's Kaninchen auf die Schlange, dann wird das nix.
Dem kann ich weder etwas hinzufügen noch etwas entfernen. Chapeau!


melden

..wer schafft es mich zu überzeugen?

30.04.2019 um 15:39
Marco272 schrieb am 26.04.2019:Wie ein Kind, dass seinen leiblichen Vater noch nie gesehen hat.
Wenn man "Gott" mit Vater assoziiert.^^

Ich denke eher ,das jeder einzelnde von uns: Götter,Tiere ,Pflanzen und alles was noch in diesem und anderen Universen kreucht und fleucht nur ein "Auge" von einem viel größerem /unendlichen Bewusstsein sind.
Wir sind im Grunde alle nur Beobachter.^^Und mit dem was wir beobachten wollen, erschaffen wir Realitäten.
DER Gott, der allmächtige Vater ist mMn nur ein miniminiminimaler Bruchteil von dem Ganzen.Nicht einmal erwähnenswert.
Muss jeder wissen,wie sehr er/sie seinen Geist einschränken will.
Durch wiedergekäute Glaubensvorstellungen,die meistens nur durch ein Machtstreben einzelnder erschaffen wurden.


melden

..wer schafft es mich zu überzeugen?

03.05.2019 um 23:33
Nimmermehr schrieb am 30.04.2019:DER Gott, der allmächtige Vater ist mMn nur ein miniminiminimaler Bruchteil von dem Ganzen.Nicht einmal erwähnenswert.
Muss jeder wissen,wie sehr er/sie seinen Geist einschränken will.
Durch wiedergekäute Glaubensvorstellungen,die meistens nur durch ein Machtstreben einzelnder erschaffen wurden.
Sicher ist jeder nur ein Bruchteil vom Ganzen. Aber stell dir ein Puzzle mit Milliarden Teilen vor, welches sich irgendwann zusammen fügen muss. Und du, dieses eine, wie du sagst "nicht einmal erwähnenswerte" Teil fehlt. Welchen unvorstellbaren Wert hat dann wohl dieses eine verlorene Teil für alle anderen - für das Ganze, das nicht ganz sein kann?

Der Geist ist frei. Jeder kann entscheiden. Jeder kann alles ablehnen, alles annehmen oder sich nur die Rosinen rauspicken. Ich picke mir nur überall die Rosinen raus. Meine Art wird von Gläubigen sowie von Atheisten nicht gemocht. Aber wir haben ja Religionsfreiheit. Die Wahrheit hat nie eine Gruppe für sich. Sie steckt in Vielem und man muss sie suchen.


melden

..wer schafft es mich zu überzeugen?

11.05.2019 um 14:53
@Marco272
Marco272 schrieb am 03.05.2019:Sicher ist jeder nur ein Bruchteil vom Ganzen. Aber stell dir ein Puzzle mit Milliarden Teilen vor, welches sich irgendwann zusammen fügen muss. Und du, dieses eine, wie du sagst "nicht einmal erwähnenswerte" Teil fehlt. Welchen unvorstellbaren Wert hat dann wohl dieses eine verlorene Teil für alle anderen - für das Ganze, das nicht ganz sein kann?
Das klingt als ob das Unendliche, Perfektion/Vollkommenheit anstreben würde.^^
Perfektion würde zu sofortigem Stillstand führen.
Das Unendliche kann niemals in einen Zustand der Perfektion/Stillstand kommen, sonst wäre es nicht das Unendliche.


melden

..wer schafft es mich zu überzeugen?

16.05.2019 um 17:05
lasst euch doch direkt von gott überzeugen

"klopft an und euch wird aufgetan"

einfach mal machen


melden

..wer schafft es mich zu überzeugen?

20.05.2019 um 08:42
Nimmermehr schrieb am 11.05.2019:Das klingt als ob das Unendliche, Perfektion/Vollkommenheit anstreben würde.^^Perfektion würde zu sofortigem Stillstand führen.Das Unendliche kann niemals in einen Zustand der Perfektion/Stillstand kommen, sonst wäre es nicht das Unendliche.
Stell dir vor wie ein Pendel. Das Pendel kommt am Umkehrgrenzpunkt einen minimalen Moment zum stehen und kehrt dann seine Bewegung in entgegengesetzte Richtung. Im Vakuum und ohne Reibung würde es unendlich pendeln.


melden
Anzeige

..wer schafft es mich zu überzeugen?

20.05.2019 um 11:05
@Meila
Ich denke das der Gedanke von einem übergeordneten Wesen geschaffen worden zu sein, was alle Zügel in der Hand hält, einen etwas erleichtert und ein bißchen die Verantwortung nimmt.
Durch Gott fühlt man sich, als würde immer eine Armee hinter einem steht die einem zuseite steht. Als ob alles sich schon fügen würde, weil der Herr es will.
Die Emotionen die durch das Gottvertrauen hervorgerufen werden, geben innere Stärke und Ruhe im allgemeinen.
Gottvertrauen, im arabischen Tevekkül ist ein großer Vorteil von gläubigen Menschen. Das Selbstvertrauen wird dadurch immens gestärkt und Versagensängste verdrängt.
Solange man nur an Gott glaubt ohne irgendwelchen Ideologien hinterherzurennen, ist der Glaube ein klares Plus im Leben. Alles andere also verknüpft mit Religionskram usw. ist jedem selbst überlassen, aber da ist dann eher Vorsicht geboten, das man sich da nicht so reinsteigert.


melden
264 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Der Da Vinci Code132 Beiträge