weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Was wäre wenn Eva auf den Apfel verzichtet hätte?

323 Beiträge, Schlüsselwörter: Religion

Was wäre wenn Eva auf den Apfel verzichtet hätte?

27.12.2012 um 23:02
Spekulationen über Spekulationen


melden
Anzeige
rude_Girl
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was wäre wenn Eva auf den Apfel verzichtet hätte?

27.12.2012 um 23:12
@Gwyddion

Hab noch mal nachgelesen, in der Bibel ist überhaupt nicht die Rede von einem Apfel!

Es heißt nur " Frucht"
keinesfalls ist von einem Apfel die Rede

Möchte wissen, wie es dazu gekommen ist, dass jeder vom Apfel spricht?

Aber was anderes, es gibt zwei Körperteile mit "Apfel"

der Adamsapfel
der Augapfel

das gibt mir zu denken!

Adam war es :D


melden
Tilfred
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was wäre wenn Eva auf den Apfel verzichtet hätte?

27.12.2012 um 23:17
In manchen bildlichen Darstellungen werden Äpfel gezeigt. Sind wohl schöner als Pflaumen oder größer als Kirschen. Das hat sich dann wohl in der Kirchenkunst durchgesetzt.


melden

Was wäre wenn Eva auf den Apfel verzichtet hätte?

27.12.2012 um 23:18
@rude_Girl

Stimmt. Es wird nur von der Frucht des Baumes der Erkenntnis gesprochen. Vlt. war es ne Zitrone..

Nicht Adam.. vlt. das Apfelbäckchen von Eva ? :D


melden
Tilfred
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was wäre wenn Eva auf den Apfel verzichtet hätte?

27.12.2012 um 23:20
Und wenn Eva verzichtet hätte und letztendlich auch Adam wäre die Menschheit heute noch unsterblich. Spätestens bei Franz und Anna wärs aber wieder kritisch geworden.


melden
rude_Girl
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was wäre wenn Eva auf den Apfel verzichtet hätte?

27.12.2012 um 23:25
@Gwyddion
Gwyddion schrieb:Frucht des Baumes der Erkenntnis gesprochen. Vlt. war es ne Zitrone
Die Erkenntnis kam aber prompt,
verdammt ist dass sauer! :D

und dass wort wörtlich


melden

Was wäre wenn Eva auf den Apfel verzichtet hätte?

28.12.2012 um 13:57
ezekielscherub schrieb:Was wäre wenn Eva auf den Apfel verzichtet hätte?
dann hätte ihn adam gegessen...:)


melden

Was wäre wenn Eva auf den Apfel verzichtet hätte?

03.01.2018 um 22:23
rude_Girl schrieb:Hab noch mal nachgelesen, in der Bibel ist überhaupt nicht die Rede von einem Apfel!

Es heißt nur " Frucht"
keinesfalls ist von einem Apfel die Rede
...n`bißchen mehr stand da schon @rude_Girl , "Frucht der Erkenntnis"


melden

Was wäre wenn Eva auf den Apfel verzichtet hätte?

03.01.2018 um 22:30
Koman schrieb:dann hätte ihn adam gegessen...:)
Stimmt vielleicht! Aber beide haben ja davon gegessen, danach waren sie die ersten in einem Buch erwähnten Migranten! :)


melden

Was wäre wenn Eva auf den Apfel verzichtet hätte?

04.01.2018 um 00:33
al-chidr schrieb:Es gibt in Koran und Bibel 3 maßgebliche Unterschiede:

1. Es
ist bei uns der Baum des Lebens, nicht der Baum der Erkenntnis! wofürdas Leben genau
steht, darüber kann ich nur spekulieren, aber wäre es der Baum dererkenntnis, dann würde
das heißen, dass Allah dem Menschen diese Erkenntni nicht gebenmöchte, was
interpretationsbedürftig wäre
Habe bisher nix richtiges gefunden, was Deine Aussage stützen könnte! Nur das:
"...es ist möglich dass es einer von diesen (Bäumen) war. Jedoch ist dies Wissen, welches uns keinen Vorteil bringt, genauso wie die Unwissenheit darüber keinen Nachteil bringt," (At-Tabari 1:520)

Kennst Du die Sure mit Nummer?


melden

Was wäre wenn Eva auf den Apfel verzichtet hätte?

04.01.2018 um 12:33
@alle :

Wie hier schon beschrieben, sagt der Bibelbericht nicht, welche Art von Frucht die verbotene war,
von der die ersten zwei Menschen aßen.
Das ist auch nicht der wichtige Punkt hier, sondern der wirklich bedeutsame Punkt ist, herauszufinden,
was die Bedeutung der verbotenen Frucht und des Essens davon und die daraus resultierenden Konsequenzen
für die ersten Menschen UND ihre Nachkommen, also uns alle, war !

1) Zur BEDEUTUNG der verbotenen Frucht:
Hier gibt eine moderne Bibelübersetzung ("Hoffnung für Alle") einen klaren und hilfreichen Ansatz:
1. Mose 2, Vers 9: "Viele prachtvolle Bäume ließ er (Gott) im Garten wachsen. Ihre Früchte sahen köstlich aus
und schmeckten gut. In der Mitte des Gartens standen zwei Bäume: der Baum, dessen Frucht Leben schenkt,
und der Baum, der Gut und Böse erkennen lässt."
Adam und Eva waren sittlich rein und unversehrt, wirklich unschuldige "Kinder Gottes".
Es gab keine Bibel zu dieser Zeit, keine Gesetzbücher und keine Gebote, weil dies unter diesen paradiesischen
Zuständen auch gar nicht nötig war, denn es gab ja nicht Böses oder Destruktives, nichts negatives etc..
Was es jedoch gab, war die theoretsche Möglichkeit zu einer Art "Sünde", im Sinne der Bedeutung dieses Begriffes
"ein Verfehlen des Zieles", also ein Verfehlen des Auslebens ihres Lebenszweckes, in völliger Harmonie mit der Natur
und mit ihrem Schöpfer, dem himmlischen Vater zu sein und zu bleiben.
DARAUS würde dann unnatürliches Verhalten und auch alle Arten von Destruktivität und auch Böses entstehen können,
was ja dann auch geschah.
So etwas war von Gott nie geplant und war auch nie in seine irdischen Kinder hineingelegt worden, deswegen gibt
die Heilige Schrift auch mehrfach den Hinweis, dass Eva (die erste Mutter) von einer Schlange, hinter der ein abtrünniger
Engel stand, "verführt", d.h. erst auf den Gedanken gebracht werden musste, ein Sichabwenden von Gott überhaupt
in Betracht zu ziehen, etwas, woran sie und ihr Mann vorher noch NIE gedacht hatten -- siehe 1. Mose 3, Verse 1-5

Das ESSEN von der verbotenen Fruch bedeutete also, das Böse und Destruktive KENNENZULERNEN und dann
SICH DAS RECHT ZU NEHMEN, als Mensch so zu handeln und damit Schaden anzurichten!

Dieses "Recht", das wir ja ursprünglich gar nicht besassen (weil nur GOTT wusste und wissen durfte, was "Böses"
überhaupt war und ja auch nur ER nichts Böses tun KANN!), reissen ja auch WIR oft an uns, indem wir eigene
sittliche und moralische Entscheidungen treffen, OHNE nachzufragen, wie GOTT darüber denkt, und was SEIN WILLE
in diesen Dingen für uns, seine Geschöpfe ist !!

Letztlich stellt also das Essen von der verbotenen Frucht dar, seine Geschöpflichkeit abzulehnen und
unabhängig von Gott zu denken und zu handeln!!


2) Was waren die daraus resultierenen Konsequenzen ?
Nun, wir haben sie deutlich, ja überdeutlich vor unseren Augen! Anstatt in einem globalen Paradies zu leben und zwar
in Frieden mit allen Gliedern der Menschheit in Liebe EINE Familie zu bilden und anstatt in Harmonie mit der von Gott
geschaffenen Natur zu leben, sind wir Menschen heute global zerstritten, in Kriege verwickelt, in Unmoral und Korruption
versunken bis zum Hals, also genau das Gegenteil von Gottes ursprünglichem Plan !!

Dass die gesamte Menschheit diesen zerstörerischen Kurs ändert, ist nicht zu erwarten...
DOCH WIR ALS EINZELNE können uns wieder bewusst Gott zuwenden und nach Seiner Anleitung suchen
UND DANN DANACH LEBEN, und zwar in unserem privaten Bereich, und so auch einen guten Einfluss auf andere
in unserer Nähe ausüben! -- DAS können wir und dafür können wir uns entscheiden!
So wie die ersten beiden Eltern sich im Garten Eden dagegen entschieden, in Harmonie mit ihrem Schöpfer zu leben,
können WIR uns DAFÜR entscheiden -- was für ein erhebender und motivierender Gedanke !!!


Einen Schönen Tag
wünscht Euch
Rolf


melden

Was wäre wenn Eva auf den Apfel verzichtet hätte?

05.01.2018 um 21:58
Als Adam hat gesündigt, da sprach der liebe Gott:
"Zum 1. wird gekündigt, zum 2. seid ihr fort!"


melden

Was wäre wenn Eva auf den Apfel verzichtet hätte?

05.01.2018 um 22:14
Hallo. Ich denke, dass wenn sie auf den Apfel verzichtet hätte, dann würden wir nicht aus dem Paradies verbannt worden!! Dieses bedeutet, dass wir noch dort wären und nicht dieses SCHEISS DRECKIGE LEBEN leben müssten und dann müssten wir nicht leiden, so wie wir es ALLE tun. (Lügt nicht!! Ihr LEIDET!!!)
Tja. That's life, so what?? Eva hat den Apfel gegessen. Tja.


melden
profan
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was wäre wenn Eva auf den Apfel verzichtet hätte?

05.01.2018 um 23:09
10445514 1590371541246564 86188347765555


melden

Was wäre wenn Eva auf den Apfel verzichtet hätte?

07.01.2018 um 04:44
Wie bei allen anderen Märchen auch, hätte das nichts verändert! Man könnte auch fragen: Was wäre, wenn Rotkäppchen die Großmutter nicht gerettet hätte?


melden

Was wäre wenn Eva auf den Apfel verzichtet hätte?

07.01.2018 um 19:38
Evtl hätte adam ihn gefressen...

Aber wenn beide verzichtet hätten wär man nicht am leben, bewusst etc


melden

Was wäre wenn Eva auf den Apfel verzichtet hätte?

11.01.2018 um 21:40
Da es die Frucht der Erkenntnis von Gut und Böse gewesen sein soll, stellt sich die Frage gar nicht. Irgendwann hätten sie die verbotene Frucht gegessen, da ihnen gar nicht bewusst war das es was böses ist Gott nicht zu gehorchen, schließlich verfügten sie noch nicht über diese Erkenntnis. Die Schlange sagte Eva übrigens die Wahrheit und hat sie keineswegs angelogen, sie starben nicht an dem Tag nach dem Verzehr der Frucht (wie Gott androhte) und hatten tatsächlich die Erkenntnis von gut und böse erlangt.

1. Mose 2, 7

Da formte Gott, der HERR, den Menschen, Staub vom Erdboden, und blies in seine Nase den Lebensatem. So wurde der Mensch zu einem lebendigen Wesen.Dann pflanzte Gott, der HERR, in Eden, im Osten, einen Garten und setzte dorthin den Menschen, den er geformt hatte. Gott, der HERR, ließ aus dem Erdboden allerlei Bäume wachsen, begehrenswert anzusehen und köstlich zu essen, in der Mitte des Gartens aber den Baum des Lebens und den Baum der Erkenntnis von Gut und Böse.[...]Dann gebot Gott, der HERR, dem Menschen: Von allen Bäumen des Gartens darfst du essen, doch vom Baum der Erkenntnis von Gut und Böse darfst du nicht essen; denn am Tag, da du davon isst, wirst du sterben.

1.Mose 3, 1

Die Schlange war schlauer als alle Tiere des Feldes, die Gott, der HERR, gemacht hatte. Sie sagte zu der Frau: Hat Gott wirklich gesagt: Ihr dürft von keinem Baum des Gartens essen? Die Frau entgegnete der Schlange: Von den Früchten der Bäume im Garten dürfen wir essen; nur von den Früchten des Baumes, der in der Mitte des Gartens steht, hat Gott gesagt: Davon dürft ihr nicht essen und daran dürft ihr nicht rühren, sonst werdet ihr sterben. Darauf sagte die Schlange zur Frau: Nein, ihr werdet nicht sterben. Gott weiß vielmehr: Sobald ihr davon esst, gehen euch die Augen auf; ihr werdet wie Gott und erkennt Gut und Böse. Da sah die Frau, dass es köstlich wäre, von dem Baum zu essen, dass der Baum eine Augenweide war und begehrenswert war, um klug zu werden.




melden

Was wäre wenn Eva auf den Apfel verzichtet hätte?

13.01.2018 um 23:42
Hätten die zwei den rausschmiss nicht provoziert hätte die menscheit sich dort entwickelt. Unsterblich. Sich vermehrend wie ratten. Ich schätze nach ca tausend jahren hätte es den ersten krieg gegeben. Zwischen jenen die endlich die früchte essen wollen und jenen die den baum dann verteidigt hätten. Egal welche seite gesiegt hätte. Allein durch das blutvergießen wären sie verbannt worden.

Ich bin leider pessimist. Ich mag das gewaltpotential der menschen nicht unterschätzen wollen...


melden

Was wäre wenn Eva auf den Apfel verzichtet hätte?

14.01.2018 um 16:15
Arikado schrieb:Was wäre wenn Eva sich von der Schlange nicht hätteverführen lassen,...
Das erinnert mich irgendwie an Dschungelbuch und der Schlange Kaa,die mit ihren Augen einen hypnotisiert ...

edffd9be7502 Kaa


melden
Anzeige

Was wäre wenn Eva auf den Apfel verzichtet hätte?

19.01.2018 um 15:49
@HelDerStille
*glubsch*


Leucochloridium-macr8566x


melden
280 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden