weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Was wäre wenn Eva auf den Apfel verzichtet hätte?

327 Beiträge, Schlüsselwörter: Religion

Was wäre wenn Eva auf den Apfel verzichtet hätte?

12.02.2018 um 05:44
Der Chet den Adam und Eva begangen haben war notwendig um die Schöpfung endgültig zu manifestieren. Die Schlange war Gott selbst. Dann gibt es noch eine ganz andere jüdische Erzählung in der nicht Gott den Menschen, sondern der Mensch Gott aus dem Paradies vertrieb.


melden
Anzeige

Was wäre wenn Eva auf den Apfel verzichtet hätte?

12.02.2018 um 20:12
@Tommy57
Tommy57 schrieb:Ja, das ist bestimmt bedeutsam! Was stellst du dir darunter vor....."nah an Jesus heranzukomnen?
Ich denke hier an dinge, wie z.b. das evangelium zu leben und nicht zu meinen weil ich mich jeden Sonntag in die kirche schleppe wird das schon reichen, wenn ich einen menschen sonst z.b. mit hass gegenübertrete, nichts vergeben. will..kurz wenn ich meine ein fahrrad (mensch) wird zum auto,(christ) nur weil es in der garage (kirche)steht.
Tommy57 schrieb:Zu Beginn des Christentums gab es nur eine Christenversammlung die offensichtlich Gottes Schutz und Segen hatte und diese wurde durch die Apostel und älteren Männer von Jerusalem aus geleitet!
ja, es gab ja auf katholischer seite auch die konzile oder es gibt auch die glaubenskongretation bei der es quasi genau um solche dinge geht, also die klärung und auslegung von dingen des glaubens bzw. wie z.b. das ganze sich auch auf unsere moderne zeit anwenden lässt.

Soweit ich weiss, gab es ja z.b. auch die gnostiker, die sich mehr oder weniger eine religion zusammengebaut haben und alles was ihnen an anderen religionen gefiel mit einfliessen liessen, also auch christliche strömungen. Später wurde dann versucht gefälsche evangelien in den christlichen gemeinden zu verbreiten.dies ist ein grund warum viele texte apokryph sind.
Tommy57 schrieb:Frage: Ob es wohl heute auch eine ganze Konfession gibt, die wieder ganz nah an die Lehren der Urkirche des wahren Christentums herankommt?
Tja, das ist eine gute frage. Ein paar tendenzen lassen sich vielleicht von den qumran-funden ableiten.ansonsten..es gibt ja teilweise unterschiedliche übersetzungen schrift, was das ganze zusätzlich zu der manchmal nötigen inhaltlichen deutung noch zusätzlich erschwert.
Tommy57 schrieb:Frage: Gibt es denn heute gar keine Möglichkeit mehr, herauszufinden, wie nun eine Bibelpassage tatsächlich gemeint ist?
Gibt es gar keine Möglichkeit mehr, wahre christliche Lehren von Irrlehren zu unterscheiden?
Die frage die sich stellt, was ist konkret mit irrlehre gemeint? Wenn jemand versucht aussagen dahingehend zu korrumpieren, dass jesus gesagt hat wir sollen töten und gott hassen ist das sehr wahrscheinlich irrlehre, denn es widerspricht so ziemlich allem. Oder wenn jemand aus polititschen interessen aussagen aus dem zusammenhang reisst oder für eigene interessen nutzt..ist das irrlehre?ich würde sagen ja, auf jeden fall.

Oder wenn man dinge behauptet wie jesus war ein magier und es ist ok dämonen zu beschwören.#

Ist es nun irrlehre eine textstelle aufgrund unterschiedlicher übersetzungen und ansichten auszulegen?und wer trägt dafür die verantwortung, können die gläubigen die es versuchen nach bestem wissen und gewissen richtig zu machen etwas dafür falls jemand das absichtlich falsch dargestellt hat?

Ich denke man kann nur versuchen den kontext mit herbeizuziehen falls dies möglich ist unter welchem umstand oder mit welcher absicht was gesagt wurde um es zu verifizieren und halt den gesamtergebenden sinn zu betrachten. Ich persönlich halte mich an meiner meinung nach nicht-mißverständliche kernaussagen und lasse jedem seine ansicht vom rest.

Lieben gruß!


melden

Was wäre wenn Eva auf den Apfel verzichtet hätte?

01.03.2018 um 11:45
@Tommy57
Tommy57 schrieb:und
Du kannst nicht deine bzw. moralische Maßstäbe einer Gesellschaft auf den anwenden der alles was du siehst, und nicht siehst erschaffen hat.

Gott ist allmächtig allwissend und nicht von dem was er macht macht er aus „Spaß“.
Alles was passiert und passieren wird hat einen Grund, genau das selbe mit dem teufel, er wurde verstoßen und soll uns versuchen in die „irrezuführen“ so zeigt sich die Standhaftigkeit des einzelnen und trennt die „Spreu vom Weizen“.
Gott sieht in die Herzen, er lässt niemanden in die irregehen dessen Herz „gut“ ist ganz einfach weil er der gerechteste ist, aber bei jemanden dessen Herz verschlossen ist und bei dem nichts mehr durchdring der geht in die Irre, im Diesseits, um dann im Jenseits sein Urteil zu bekommen.


melden

Was wäre wenn Eva auf den Apfel verzichtet hätte?

01.03.2018 um 12:24
Das mit Adam, Eva und dem Apfel ist eine Metapher ,wenn du da was dran änderst hast du die unterschellige Botschaft zerstört.

DA3E66F7-3C5B-4A48-80A3-2F5AA327AE76.jpeg


melden

Was wäre wenn Eva auf den Apfel verzichtet hätte?

02.03.2018 um 09:05
Arikado schrieb:und das geilste alle frauen wären nackt :-)


Und hätten somitHängebrüste. ;)
die erste seite des threads ist ja schon der hammer geil :D


melden

Was wäre wenn Eva auf den Apfel verzichtet hätte?

14.03.2018 um 15:59
Egal ob Christ oder nicht, dieser Geschichte sollte man nun wirklich keinen Glauben mehr schenken. Es ist töricht sich wissenschaftlichen beweisen zu entziehen und alles mit der Bibel zu belegen.


melden


An dieser Diskussion können nur angemeldete Mitglieder teilnehmen.

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Tipp: Lade dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:



Diese Diskussion per E-Mail abonnieren:

Ähnliche Diskussionen

118 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Religion vs Wissenschaft4.229 Beiträge
Anzeigen ausblenden