weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Was wäre wenn Eva auf den Apfel verzichtet hätte?

323 Beiträge, Schlüsselwörter: Religion
aniki
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was wäre wenn Eva auf den Apfel verzichtet hätte?

02.07.2006 um 23:46
Ist das dann nicht eine Art Zirkel mit dem "Gut und Böse"?
Wie kann man Adam undsein
Evchen für die Tat verantwortlich machen, wenn sie sich erst NACH dem Obstgenußüber die
"Sünde" im Klaren waren? Und mit welchem Ziel hat der Gott, der ja angeblichallwissend
ist, diesen Baum in den Garten gestellt? Er muß doch auch gewußt haben, waspassiert,
oder?
Ganz schön perfide von ihm, sag ich mal...


melden
Anzeige

Was wäre wenn Eva auf den Apfel verzichtet hätte?

02.07.2006 um 23:50
Was wäre wenn ?
Was wäre wenn Eva und Adam überhaupt nicht existierten ? Sondern nurfür die Dämlichkeit der Menschheit dasteht ?

Sie hatten alles und Sie verlorenalles :( Idioten nennt man solche Leute


melden
aniki
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was wäre wenn Eva auf den Apfel verzichtet hätte?

02.07.2006 um 23:54
@Prommel
"Sie hatten alles und Sie verloren alles :( Idioten nennt man solcheLeute"

Also fändest du eine Gesellschaft ganz in Ordnung, in der jedermanngenug zum Leben hat, solange er nur kuscht, die Klappe hält und macht, was die Obrigkeitvon ihm erwartet? Hast du schon mal die "Schöne neue Welt" von A. Huxley gelesen?


melden
samcrowley
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was wäre wenn Eva auf den Apfel verzichtet hätte?

02.07.2006 um 23:59
Wir wären Menschen die sich konsequent nach dem einen richten - Gott zu dienen ...


melden

Was wäre wenn Eva auf den Apfel verzichtet hätte?

03.07.2006 um 00:03
@aniki
Natürlich nicht, aber nur 1. Verbot !!! Ist das so schwierig sich daran zuhalten ? ? ? Nennt man doch freier Geist oder ?


melden

Was wäre wenn Eva auf den Apfel verzichtet hätte?

03.07.2006 um 00:05
War der Apfel eigentlich gespritzt?


melden

Was wäre wenn Eva auf den Apfel verzichtet hätte?

03.07.2006 um 00:06
:D die gute alte NEUGIER :) :(


melden

Was wäre wenn Eva auf den Apfel verzichtet hätte?

03.07.2006 um 00:09
Die in den wehen liegende; blutende Kuh aka Sündenfall?

Naja ich weissnicht, normalerweisse genieren die sich ja nicht,
nackig herumzulaufen..

Aber zum Topic; Die Welt wäre gerecht und nach Gottes Plan.
Deshalb sollte derGläubige auch tunlichst sein gebet verrichten,
und dienen. Den Knechtschaft ist seineNatur. Geb mir einen Psalm Baby,
und ich sag dir wer du bist.


melden
parakletos
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was wäre wenn Eva auf den Apfel verzichtet hätte?

03.07.2006 um 00:13
@aniki
Das sag ich ja. Sie sündigten ja nichtmal bewusst weil sie ja nicht wissen asSÜnde ist und womiot sie SÜnde tuen. Ich kann mir aber gut Vortslelen das es zu GottesPlan gehört hat...


melden
aniki
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was wäre wenn Eva auf den Apfel verzichtet hätte?

03.07.2006 um 00:17
@parakletos
Dann bin ich umso froher, daß ich nicht an diesen Gott glaube, wenn ermit uns solche Spiele spielt.

@prom
genau, nur EIN Verbot. Eines, daß denMenschen unmündig macht. Und dessen Sinn er noch nicht einmal versteht. Es wird nur vonihm erwartet, daß er funktioniert.


melden
reservoirdog
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was wäre wenn Eva auf den Apfel verzichtet hätte?

03.07.2006 um 00:17
Wenn Eva nicht gegessen hätte, evtl. früher oder später adam.

Gott kannte dasschicksal von adam und eva so oder so schon vorher, denn er/sie/es ist der/die/dasallwissende.

(vorausgesetzt, gott existiert, was ich nicht glaube)


melden

Was wäre wenn Eva auf den Apfel verzichtet hätte?

03.07.2006 um 00:50
"Irgendwie glaube ich ja, dass die
Paradiesgeschichte im Zuge der späterenpariarchen Hierarchieformen der Gesellschaft
(vorallem die der römisch, katholischenKirche) dat Ding mit der Erbschuld "erfunden"
haben um das Machtstreben der Frauen zuunterdrücken."


...was ja auch hervorragend funktioniert hat! wenn manheutzutage das gesochs um alice schwarzer, condomlisa shice (bush's black sista) undkonsorten ansieht, ist es höchste zeit, mal wieder ne neue story zu "erfinden" . . .



"Gott kannte das schicksal von adam und eva so oder so schon vorher, denner/sie/es ist der/die/das allwissende.

(vorausgesetzt, gott existiert, was ichnicht glaube)"

...was aber voraussetzung wäre, um in diesem thread "sinnvoll" zuposten...
und wenn eva den appel nicht geschluckt hätte, hätte der appel vielleichtdie eva...? nein, quatsch... adam hätte sicherlich an ihrer stelle reingehauen und wirwürden alle ganz brutal einmal im monat aus dem schniedel bluten...


melden
al-chidr
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was wäre wenn Eva auf den Apfel verzichtet hätte?

03.07.2006 um 00:51
wäre es nicht besser wenn ein bisschen Ernsthaftigkeit in die Runde einkehren würde?

Zunächst hoffe ich, dass diejenigen, die nicht an die Geschichte glauben, sichartig verhalten :D

Ich interpretiere die Vertreibung aus dem Paradies so:


1. Interpretation:
Gott/Allah liess zwar einerseits Adam und Eva freientscheiden, aber andererseits weiß er alles was passierte, gerade passiert und jemalspassieren wird ... sprich: er wusste, dass sie sich verführen lassen und er tat nichts,was sie auf andere Bahnen lenken könnte! Er hatte in diesem Sinne nichts dagegen. Ob erauch die andere Variante akzeptiert hätte, ist erst einmal unklar ...
vielmehr siewird für immer und ewig unklar bleiben, denn niemand wird jemals in die Nähe derErkenntnis kommen, wann Gott erst einmal freie Entschedungen tatsächlich verwirklichenlässt und wann seine Vorbestimmung ohne freie Entscheidungsmöglichkeit des Dieners zählt.


2. Interpretation
Allah erlegte den Beiden eine so schwere Prüfungauf, die sie aufgrund ihrer menschlichen Wesensschwäche unmöglich bestehen konnten. Dazugibt es eine Hadith, die eine derartige Auslegung stützen könnte.
Adam und Eva habenselbst entschieden, aber WOFÜR sie sich entscheiden werden, war bereits aufgrund ihresMenschseins klar.
Letzlich also ein von Allah perfekt inszeniertes Theaterstück,indem die Akteure sich so entschieden, wie es Allhs Wille ist.

Allah hat dieseEreignisse als Beispiel für alle Menschen geschehen lassen!
Wir sollen uns dessenbewusst sein, dass schon die Prototypen des Menschen, Adam und Eva, in den Stricken ihresunvollkommenen menschlichen Verstands und der unvollkommenen menschlichen Emotionenverfangen haben.
Allah, der esalleine würdig ist, seiner Rechtleitung zu folgen,verbot ihnen die verführerische Frucht, der Satan legte sie ihnen nahe ...
Sieentschieden sich dafür! Warum !?
Ich denke sie wägten mit ihrem Verstand und mitihren Emotionen für und wider ab und entschieden sich schliesslich für das Verhängnis.Sie machten den gleichen Fehler den auch wir tagtäglich wiederholen: Sie hatten keinunerschütterliches Gottvertrauen, sondern versuchten die richtige Entscheidung mit demVerstand und vlt mit dem Gefühl zu treffen und vergaßen dabei die Eindeutigkeit vonAllahs Wort ...
So kann es Jedem ergehen, der auf Allahs geradem, gut zu begehendenWeg steht, und scheinbar in die gleiche Richtung einen schlecht begehbaren, morastigen,gekrümmten Weg des Satans entdeckt, der nach einigen Metern schon nicht mehr richtigeinsehbar ist ...
Obwohl klar ist, welcher Weg der Richtige ist, versuchen Verstandund Gefühl, abzuwägen, welche Vorteile der ungünstige Weg haben könnte und welcheGefahren auf dem geraden Weg lauern könnten.

Wir lernen daraus Folgendes:
Wenn ich wie auch immer erkenne, geirrt zu haben bzw. auf dem Irrweg zu gehen stattauf dem rechten Pfad Gottes, kann ich die Gewissheit haben, dass nicht nur ICH so weitentfernt bin von der Wahrheit. Ich nehme wahr, dass dieses Irren zum Menschseindazugehört, ja sogar Adam und Eva fehlten bereits schwerwiegend.
Und ich erkenne,dass der gerade Weg auffindbar ist, wenn ich wie seinerzeit Adam und Eva um Vergebungbitte und meine Sünden bereue. Allah machte Adam nachdem er ihm vergeben hatte, sogar zuseinem ersten Prophet! Auch mir, der ich ein armer Tropf im Ozean bin, vergibt er meineSünden udn Fehler, wenn ich die Absicht habe, nicht mehr auf Irrwege zu geraten.

Ich denke, dass Allah deswegen Adam und Eva diesen Weg vom paradies auf die Erdebeschreiten ließ

Es gibt sicher acuh andere mögliche Interpretationen


melden
al-chidr
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was wäre wenn Eva auf den Apfel verzichtet hätte?

03.07.2006 um 00:53
Auch mir, der ich ein armer Tropf im Ozean bin, vergibt er WENN ER WILL meine Sünden undFehler, wenn ich die Absicht habe, nicht mehr auf Irrwege zu geraten.


melden
vicaversa
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was wäre wenn Eva auf den Apfel verzichtet hätte?

03.07.2006 um 01:02
1 Die Schlange war listiger als alle anderen Tiere, die Gott, der Herr, gemacht hatte."Hat Gott wirklich gesagt, daß ihr von keinem Baum die Früchte essen dürft?" fragte siedie Frau.
2 "Natürlich dürfen wir", antwortete die Frau,
3 "nur von dem Baum inder Mitte des Gartens nicht. Gott hat gesagt: 'Eßt nicht von seinen Früchten, ja -berührt sie nicht einmal, sonst müßt ihr sterben! "
4 "Unsinn! Ihr werdet nichtsterben", widersprach die Schlange,
5 "aber Gott weiß: Wenn ihr davon eßt, werdeneure Augen geöffnet - ihr werdet sein wie Gott und wissen, was Gut und Böse ist."

dieser gott hat gelogen und die schlange die wahrheit gesprochen, oder wie hab' ichdas zu verstehen? denn gestorben, in dem sinne wie wir es kennen, ist weder adam nocheva, nachdem sie beide vom apfel gegessen hatten...


melden
samcrowley
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was wäre wenn Eva auf den Apfel verzichtet hätte?

03.07.2006 um 01:05
@Vica

Die Frage bleibt offen warum Gott diesen Baum gepflanzt hat .... mir immernoch sehr unlogisch !!

Zur reinen Prüfung wird es wohl kaum gewesen sein .....


melden
al-chidr
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was wäre wenn Eva auf den Apfel verzichtet hätte?

03.07.2006 um 01:10
VicVersa@

Im Islam ist die Geschichte einfacher:
Adam und Eva wurde dieFrucht des Baum des Lebens verboten. Dann verführte sie der Schaitan beide, davon zuessen. Sie waren achtlos und aßen davon. Dadurch verloren sie ihre Unsterblichkeit, undebenfalls ihre Unschuld, und so fanden sie sich bekleidet wieder. Allah verbannte sie ausdem Paradies und setzte sie auf die Erde, wo sie sich mit harter Arbeit und vielen Mühenalleine durchschlagen mussten. Allah verzieh Adam sogleich ihren Fehler und nahm dessenaufrichtige Reue an. Er machte ihn zum ersten seienr Propheten.

Von der Schlangeist nicht die Rede


melden
samcrowley
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was wäre wenn Eva auf den Apfel verzichtet hätte?

03.07.2006 um 01:10
Vorallem diese Neugierde zu setzen.

Anschauen aber nicht anfassen ......

Anfassen aber nicht kosten ......

Kosten aber nicht runterschlucken .....


melden
samcrowley
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was wäre wenn Eva auf den Apfel verzichtet hätte?

03.07.2006 um 01:13
@al-chidr

Schaitan leitet sich aber aus dem hebräischen ab von Satan .... (imhebräischen oft als Schlange erwähnt)


melden
Anzeige
vicaversa
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was wäre wenn Eva auf den Apfel verzichtet hätte?

03.07.2006 um 01:21
ist schon merkwürdig die story mit adam und eva... wer weiss, wie das wirklich zu deutenist? wörtlich nehmen kann man es ja bestimmt nicht.

hat allah im quraneigentlich den beiden verboten vom baum des lebens zu essen, oder vom baum dererkenntnis? denn in der bibel essen ja beide vom baum der erkenntnis von gut und böse undgott befiehlt den engeln den baum des lebens zu bewachen, sodass adam und eva nicht auchnoch unsterblich werden!


melden
118 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden