weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Was wäre wenn Eva auf den Apfel verzichtet hätte?

327 Beiträge, Schlüsselwörter: Religion

Was wäre wenn Eva auf den Apfel verzichtet hätte?

04.02.2018 um 13:00
@angelus144
@Tommy57

Gott der vollkommen ist erschafft Engel und Menschen mit freiem Willen, “nach seinem Abbild“, welches zum Bösen führen kann.
Ein Programmierer programmiert ein Programm welches Fehler enthält.
Entweder ist der Programmierer nicht “gut“ da er fehlerhaftes Programm programmiert hat oder es ist die Absicht ein Programm mit vermeintlichen Fehlern zu programmieren.
Wie kann etwas innerhalb der Schöpfung nicht vom Schöpfer sein?


melden
Anzeige

Was wäre wenn Eva auf den Apfel verzichtet hätte?

04.02.2018 um 13:45
Bublik79 schrieb:Gott der vollkommen ist erschafft Engel und Menschen mit freiem Willen, “nach seinem Abbild“, welches zum Bösen führen kann.
Ein Programmierer programmiert ein Programm welches Fehler enthält.
Entweder ist der Programmierer nicht “gut“ da er fehlerhaftes Programm programmiert hat oder es ist die Absicht ein Programm mit vermeintlichen Fehlern zu programmieren.
Wie kann etwas innerhalb der Schöpfung nicht vom Schöpfer sein?
1.Mose 1:26;
Da sprach Gott: Laßt uns Menschen machen nach unserem Bilde, uns ähnlich, und sie sollen herrschen über die Fische im Meer und über die Vögel am Himmel und über das Vieh und über alle wilden Tiere und über alles Gewürm, das auf der Erde umherkriecht.

es heisst nach unserem bilde, uns ähnlich (uns meint hier gott) und nicht, dass gott sich endlos kopieren will und das dann der mensch ist.der mensch ist in einiger hinsicht gott ähnlich aber wohl kaum 1:1 sondern vielleicht wie wenn man einen regentropfen mit dem ganzen restlichen wasser im universum vergleicht.

gott ist der inbegriff von z.b. liebe und gerechtigkeit. diese gerechtigkeit ist allumfassend und ist keine gerechtigkeit nur in seinem eigenen interesse sondern absolut. es wäre ein leichtes gewesen lebewesen zu programmieren die den willen ihres schöpfers tun müssen, ohne ihn in frage stellen zu können und die ihn verehren müssen.könnte dann eines dieser programmierten wesen frei denken (rein hypothetisch),würde es sich zu recht beschwerden, dass gott ja ein despot sei, denn es könne ja gar nicht anders als ihm gehorchen und sklave zu sein.

dies würde aber gegen das prinzip der liebe verstossen, eine liebe die die wahl beinhalten muss zurücklieben zu wollen oder nicht.aus freiem willen zu dienen oder eben nicht.sich selbst ein stück weit zurückzunehmen und den willen gottes zu tun oder sich von gott abzuwenden und den freien willen dazu zu nutzen nur sich selbst gott zu sein, mal überspitzt ausgedrückt.

das ist kein fehler im programm, es gibt kein programm, dem lebewesen wird die wahl gelassen sich selbst zu definieren. das ist reif und zeugt von liebe und güte, denn gott stellt sein eigenes interesse, dass wir ihn begründet zurücklieben(denn er ist der inbegriff alles guten), hinter der gerechtigkeit an unsere eigenen entscheidungen zu treffen.

bezogen auf adam und eva und den apfel:gott hat uns gebeten und gewarnt die frucht nicht zu essen.denn wer gut und böse erkennt hat auch verantwortung für sich und seine taten.gleichzeitig kamen dinge wie tod,krankheit, überlebenskampf und mühsal in die welt.und da wir uns von gott abgewandt haben und dem bösen mehr vertrauen geschenkt haben als der güte gottes und dingen wie gier und macht hinterherrennen hat das böse ein recht über uns erworben uns zu sieben wie weizen wie es heisst, uns in versuchung zu führen und kehren wir nicht zu gott um, letzendlich auch ins verderben.

der mensch ist "korrumpiert", ein graben wurde zwischen ihm und gott aufgerissen.um den zu überbrücken kam jesus in die welt,damit jeder der ihn als seinen erlöser annimmt veröhnung und vergebung bei gott findet.würde gott nur gerecht handeln hätte er den menschen wohl als seinen feind angesehen und ausgelöscht.aber er liebt uns und bricht von seiner seite aus den kontakt nicht zu seinen geschöpfen ab auch wenn sie mist bauen.umgekehrt rum geht das mit dem kontakt abbrechen allerdings ganz gut.


melden

Was wäre wenn Eva auf den Apfel verzichtet hätte?

04.02.2018 um 15:24
@angelus144

Es ist einfach viel Drumherum ohne konkret zu werden mMn.

Resultiert das Böse aus der Fähigkeit des Menschen der von Gott erschaffen wurde oder ist das Böse etwas von Gott und Gottesschöpfung abgegrenztes, was für sich selbst irgendwo existiert?


melden

Was wäre wenn Eva auf den Apfel verzichtet hätte?

04.02.2018 um 15:33
angelus144 schrieb:den satan=luzifer erscheint hingegen nur als engel des lichts , blendet und führt in wirklichkeit hinters licht.
Wer sagt jetzt dass genau dieser mit der Bibel oder sonst was, nicht die Menschen hinters Licht geführt hat?
ezekielscherub schrieb:Johannes 8
"12 Da redete Jesus abermals zu ihnen und sprach:
Ich bin das Licht der Welt; wer mir nachfolgt, der wird nicht wandeln in der Finsternis, sondern wir das Licht des Lebens haben."

Mannomann, ist der Jesus mit diesem Lichtbringer verwandt? Irgenswas stimmt doch da nicht!


melden

Was wäre wenn Eva auf den Apfel verzichtet hätte?

04.02.2018 um 16:42
Bublik79 schrieb:Es ist einfach viel Drumherum ohne konkret zu werden mMn.

Resultiert das Böse aus der Fähigkeit des Menschen der von Gott erschaffen wurde oder ist das Böse etwas von Gott und Gottesschöpfung abgegrenztes, was für sich selbst irgendwo existiert?
gott erschafft vernünftige wesen mit freiem willen.
entscheiden sich diese wesen gegen ihren schöpfer sind sie böse, denn der schöpfer verkörpert alles gute.
die wesen erschaffen das böse.gott will das nicht und er erschafft auch nichts böses. es muss platz für das böse geben und dieser wird gewährt.
Bublik79 schrieb:Wer sagt jetzt dass genau dieser mit der Bibel oder sonst was, nicht die Menschen hinters Licht geführt hat?
satan führt die menschen andauernd hinters licht. die bibel wäre allerdings dafür eine schlechte wahl, sie stellt seine wahre absicht hinter den verführungen dar und weist ihn deutlich als verlierer aus.


melden

Was wäre wenn Eva auf den Apfel verzichtet hätte?

04.02.2018 um 16:51
@angelus144

Gott will keine Roboter oder Sklaven die das tun was er will, demnach gibt er seinen Gescheöpfen den freien Willen, wenn aber aus dem freien Willen nicht das getan wird was Gott will, wird man bestraft.

In wie weit ist man dann frei, wenn die einzige Freiheit ist einen Selbstmord zu begehen?


melden

Was wäre wenn Eva auf den Apfel verzichtet hätte?

04.02.2018 um 19:22
angelus144 schrieb:Also ein jeglicher guter Baum bringt gute Früchte; aber ein fauler Baum bringt arge Früchte. (Matthäus 12.33) 18 Ein guter Baum kann nicht arge Früchte bringen, und ein fauler Baum kann nicht gute Früchte bringen.
angelus144 schrieb:as kann man so sagen. ich habe mal einen katholischen priester sagen hören (sinngemäß, ich bekomme es nicht wortwörtlich mehr zusammen):viele menschen oder sogar die meisten sind einfach nurschwach. die sünden die aus dieser schwäche hervorgehen sind verzeihlich. die größte sünde ist eine intellektuelle:gott zu kennen und gott bewusst abzulehnen, sich gegen ihn zu entscheiden.keine sünde aus schwäche sondern eine bewusste böswillige entscheidung. ich finde da ist was dran.
Ja - ziemlich korrekt @angelus144 denn um so größer die Sünde, desto größer der Abstand zu Gott.


melden

Was wäre wenn Eva auf den Apfel verzichtet hätte?

04.02.2018 um 19:28
Bublik79 schrieb:Gott will keine Roboter oder Sklaven die das tun was er will, demnach gibt er seinen Gescheöpfen den freien Willen, wenn aber aus dem freien Willen nicht das getan wird was Gott will, wird man bestraft.

In wie weit ist man dann frei, wenn die einzige Freiheit ist einen Selbstmord zu begehen?
das wir ohne gott nicht letzendlich glücklich werden können ist richtig.ist aber aber auch eine andere sache, vorwerfen dass wir auf einer schiene ohne wahl fahren, kann man ihm nicht.die frage die ich mir eher stelle ist..warum stellen sich vor dem hintergrund so viele gegen gott? das ist keine frage von wegen fan von welchem fussballverein man wird. wer gott anblehnt lehnt alles gute und reine ab.

nehmen wir mal an (ich überspitze bewusst mal) jemand der gerne menschen umbringt und in seinem leben immer nur an sich gedacht hat und sich einen dreck darum geschert hat was gott will stirbt irgendwann und steht vor gott.würde gott dann sagen, ist ok komm nur "rein" dann wäre gott folgendes:ungerecht und ein monster.

er würde diesen jemand gleichstellen mit menschen die sich ein leben lang bemüht haben seinen willen zu tun.und er würde die ewigkeit für die mordopfer zur hölle machen, die quasi tisch an tisch mit ihrem ehemaligen peiniger sitzen würden für immer.heilige neben mördern sozusagen.

ich glaube es wäre vermessen zu fordern :ok gott,du gibst mir die möglichkeit dich abzulehnen, also musst du auch dafür sorgen, dass ich ohne dich glücklich werden kann.
Bublik79 schrieb:In wie weit ist man dann frei, wenn die einzige Freiheit ist einen Selbstmord zu begehen?
ich denke man kann sein leben frei definieren und die wahl selbstmord zu begehen ist nicht die einzige wahl die man im leben hat.unser leben gehört immer noch uns. und ich denke um gott zu gefallen muss man nicht auf den knien leben und 24 stunden beten oder in ein kloster gehen. nicht dass das schlecht wäre wenn man es tut. aber es zählt die bereitschaft jesus als seinen persönlichen retter anzuerkennen und die eigene fehlbarkeit und der wunsch ein leben mit gott an seiner seite zu leben.


melden

Was wäre wenn Eva auf den Apfel verzichtet hätte?

04.02.2018 um 19:31
Bublik79 schrieb:Gott will keine Roboter oder Sklaven die das tun was er will, demnach gibt er seinen Gescheöpfen den freien Willen, wenn aber aus dem freien Willen nicht das getan wird was Gott will, wird man bestraft.
So wie ich „Gott“ verstehe ist es nicht sein Ziel Gutes oder Böses zu schaffen sondern beziehungsfähiges, reflektierendes Bewusstsein und das kann er nur in Freiheit entstehen lassen.
Selbständiges Bewusstsein ist ohne Freiheit nicht möglich.
Ausserdem straft von mir aus gesehen Gott auch niemanden, sondern jeder tut sich selber nichts Gutes wenn er sich vom „Gottesbewusstsein“ entfernt.


melden

Was wäre wenn Eva auf den Apfel verzichtet hätte?

04.02.2018 um 19:32
Niselprim schrieb:Ja - ziemlich korrekt @angelus144 denn um so größer die Sünde, desto größer der Abstand zu Gott.
sehe ich genauso.doch jesus kann auch den größten abstand überbrücken.in seinem körperlichen tod hat er uns dieses geschenk angeboten, alles was wir tun müssen ist es dieses anzunehmen-so einfach.


melden

Was wäre wenn Eva auf den Apfel verzichtet hätte?

04.02.2018 um 19:46
angelus144 schrieb:sehe ich genauso.doch jesus kann auch den größten abstand überbrücken.in seinem körperlichen tod hat er uns dieses geschenk angeboten, alles was wir tun müssen ist es dieses anzunehmen-so einfach.
Sehe ich auch so @angelus144 absolut auch meine Überzeugung - so einfach wie genial :ok:


melden

Was wäre wenn Eva auf den Apfel verzichtet hätte?

04.02.2018 um 19:54
angelus144 schrieb:würde gott dann sagen, ist ok komm nur "rein" dann wäre gott folgendes:ungerecht und ein monster.
Ist es nicht so, dass man nur zu beichten braucht, so wie Krimineller mit Jesus am Kreuz und schon ist man drin?
Denn wozu dient Beichten?
angelus144 schrieb:aber auch eine andere sache, vorwerfen dass wir auf einer schiene ohne wahl fahren, kann man ihm nicht
Wenn ich nicht das tue was Gott will dann werde ich doch bestraft und komme in die Hölle, oder?

Das ist für mich so als würde man mir eine Pistole an den Kopf stellen und sagen; bist du für mich oder gegen mich?
benihispeed schrieb:Ausserdem straft von mir aus gesehen Gott auch niemanden, sondern jeder tut sich selber nichts Gutes wenn er sich vom „Gottesbewusstsein“ entfernt.
Das ist mir klar @benihispeed aber der feine Unterschied ist; wir redeng hier mit Christen vom Christlichen Gott. ;) Mit Satan, Engel, Hölle und Paradies in dem man landet nach dem Tod und am Tisch mit anderen sitzt.
angelus144 schrieb:er würde diesen jemand gleichstellen mit menschen die sich ein leben lang bemüht haben seinen willen zu tun.und er würde die ewigkeit für die mordopfer zur hölle machen, die quasi tisch an tisch mit ihrem ehemaligen peiniger sitzen würden für immer.heilige neben mördern sozusagen.
Und jetzt das was ich zeigen möchte
angelus144 schrieb:doch jesus kann auch den größten abstand überbrücken.in seinem körperlichen tod hat er uns dieses geschenk angeboten, alles was wir tun müssen ist es dieses anzunehmen-so einfach.
Verstehe ich richtig das der größter Sünder durch Jesus anzunehmen am Tisch mit Heiligen sitzen wird?

Das meine ich “so einfach“ ;)


melden

Was wäre wenn Eva auf den Apfel verzichtet hätte?

04.02.2018 um 20:09
Als Kommentar zu den Unstimmigkeiten hier und vor allem zu dem Unwissen, welches sich hier offenbart, möchte ich ein Zitat aus dem Evangelium nach Johannes darstellen und alle Suchenden bitten, sich Diese Worte Des Herrn, Jesus Christus, gut zu durchdenken; JohEv:
3,16 Denn so hat Gott die Welt geliebt, daß er seinen eingeborenen Sohn gab, damit jeder, der an ihn glaubt, nicht verloren gehe, sondern ewiges Leben habe. 3,17 Denn Gott hat seinen Sohn nicht in die Welt gesandt, daß er die Welt richte, sondern daß die Welt durch ihn errettet werde. 3,18 Wer an ihn glaubt, wird nicht gerichtet; wer aber nicht glaubt, ist schon gerichtet, weil er nicht geglaubt hat an den Namen des eingeborenen Sohnes Gottes. 3,19 Dies aber ist das Gericht, daß das Licht in die Welt gekommen ist, und die Menschen haben die Finsternis mehr geliebt als das Licht, denn ihre Werke waren böse. 3,20 Denn jeder, der Arges tut, haßt das Licht und kommt nicht zu dem Licht, damit seine Werke nicht bloßgestellt werden; 3,21 wer aber die Wahrheit tut, kommt zu dem Licht, damit seine Werke offenbar werden, daß sie in Gott gewirkt sind.
... denn auf die Frage der Bestrafung ist es so, dass das Todesurteil für den Menschen durch Satan bereits vollstreckt wird ---> Es geht mit Der Frohen Botschaft Im Heiligen Evangelium also nur noch um die Rettung vor der Hinrichtung :ok:


melden

Was wäre wenn Eva auf den Apfel verzichtet hätte?

04.02.2018 um 20:21
Niselprim schrieb:.. denn auf die Frage der Bestrafung ist es so, dass das Todesurteil für den menschen durch Satan bereits vollstreckt wird ---> Es geht mit Der Frohen Botschaft Im Heiligen Evangelium also nur noch um die Rettung vor der Hinrichtung
Bublik79 schrieb:; wir redeng hier mit Christen vom Christlichen Gott. ;) Mit Satan, Engel, Hölle und Paradies in dem man landet nach dem Tod und am Tisch mit anderen sitzt.
Oh ja , ich hatte schon halb vergessen wie „wahre Christen“ so sind. 😂👌


melden

Was wäre wenn Eva auf den Apfel verzichtet hätte?

04.02.2018 um 20:25
benihispeed schrieb:ich hatte schon halb vergessen wie „wahre Christen“ so sind
Wahre Christen richten sich nach Dem Wahren Wort Gottes.


melden

Was wäre wenn Eva auf den Apfel verzichtet hätte?

04.02.2018 um 20:32
Niselprim schrieb:Als Kommentar zu den Unstimmigkeiten hier und vor allem zu dem Unwissen, welches sich hier offenbart,
Niselprim schrieb:denn auf die Frage der Bestrafung ist es so, dass das Todesurteil für den Menschen durch Satan bereits vollstreckt wird ---> Es geht mit Der Frohen Botschaft Im Heiligen Evangelium also nur noch um die Rettung vor der Hinrichtung
@Niselprim zeige wenigstens Rückgrat und sprich mich an. Oder wem meinst du mit Unwissen?

Kurz gegoogelt und hier

Es wird für alle Menschen ein Gericht geben, wo alle Menschen vor den Thron Gottes gebracht werden (Offb. 20, 11-13). Jeder, dessen Name nicht im „Buch des Lebens“ verzeichnet ist, wird in den Feuersee geworfen (Offb. 20, 15).
Gott oder Satan wirft dich in Feuersee?

Jesus sagte: „Achtet deshalb genau darauf, was ich euch jetzt sage: Wer mein Wort hört und auf dem vertraut, der mich gesandt hat, der wird ewig leben. Ihn wird das Todesurteil Gottes nicht treffen, denn er hat die Grenze vom Tod zum Leben schon überschritten.“ (Joh. 5, 24).
Todesurteil durch Gott oder Satan?


melden

Was wäre wenn Eva auf den Apfel verzichtet hätte?

04.02.2018 um 20:33
Niselprim schrieb:Wahre Christen richten sich nach Dem Wahren Wort Gottes.
Und welche wahre Christen besitzen die einzig wahre Interpretation vom Wort „Gottes“?
Die Kopten, die Katholiken, die Protestanten
oder gar die Ortodoxen, ganz zu schweigen von den Evanglikalen?


melden

Was wäre wenn Eva auf den Apfel verzichtet hätte?

04.02.2018 um 20:35
benihispeed schrieb:Und welche wahre Christen besitzen die einzig wahre Interpretation vom Wort „Gottes“?
Die Kopten, die Katholiken, die Protestanten
oder gar die Ortodoxen, ganz zu schweigen von den Evanglikalen?
Und du hast @Niselprim vergessen, da er meint das Wort Gottes zu verstehen und wir nicht. ;)


melden

Was wäre wenn Eva auf den Apfel verzichtet hätte?

04.02.2018 um 20:40
Bublik79 schrieb:Und du hast @Niselprim vergessen, da er meint das Wort Gottes zu verstehen und wir nicht. ;)
Ach ja, stimmt, ich weiss ja gar nicht was er eigentlich ist.


melden
Anzeige

Was wäre wenn Eva auf den Apfel verzichtet hätte?

04.02.2018 um 20:43
Bublik79 schrieb:Kurz gegoogelt und hier

Es wird für alle Menschen ein Gericht geben, wo alle Menschen vor den Thron Gottes gebracht werden (Offb. 20, 11-13). Jeder, dessen Name nicht im „Buch des Lebens“ verzeichnet ist, wird in den Feuersee geworfen (Offb. 20, 15).
Gott oder Satan wirft dich in Feuersee?

Jesus sagte: „Achtet deshalb genau darauf, was ich euch jetzt sage: Wer mein Wort hört und auf dem vertraut, der mich gesandt hat, der wird ewig leben. Ihn wird das Todesurteil Gottes nicht treffen, denn er hat die Grenze vom Tod zum Leben schon überschritten.“ (Joh. 5, 24).
Todesurteil durch Gott oder Satan?
Warum wird nicht einfach in der Bibel nachgeschaut, um die Wahren Worte Des Herrn, Jesus Christus, nachzulesen - dort ist der Sachverhalt nämlich etwas anders beschrieben:
5,24 Wahrlich, wahrlich, ich sage euch: Wer mein Wort hört und glaubt dem, der mich gesandt hat, [der] hat ewiges Leben und kommt nicht ins Gericht, sondern er ist aus dem Tod in das Leben übergegangen. 5,25 Wahrlich, wahrlich, ich sage euch, daß die Stunde kommt und jetzt da ist, wo die Toten die Stimme des Sohnes Gottes hören werden, und die sie gehört haben, werden leben.

Kann aber schon auch sein, dass ich mich irrte, als ich Unwissenheit annahm, weil es hier eigentlich um arglistige Täuschung geht. Denn im Evangelium durch Johannes steht nichts von einem 'Todesurteil Gottes'.
benihispeed schrieb:Und welche wahre Christen besitzen die einzig wahre Interpretation vom Wort „Gottes“?
Die Kopten, die Katholiken, die Protestanten
oder gar die Ortodoxen, ganz zu schweigen von den Evanglikalen?
Bestimmt nicht Jene, welche das Geschriebene falsch darstellen.
Bublik79 schrieb:Und du hast @Niselprim vergessen, da er meint das Wort Gottes zu verstehen und wir nicht. ;)
Jedenfalls stelle ich Es nicht falsch dar.
benihispeed schrieb:Ach ja, stimmt, ich weiss ja gar nicht was er eigentlich ist.
Damit gebe ich dir absolut recht - aber weißt du ja, dass man an den Früchten erkennt ;)


melden
285 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden