Spiritualität
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Buddhismus

1.435 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Buddhismus, ZEN, Dalai Lama ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Buddhismus

31.08.2006 um 20:34
@Arikado

Fand den Film doof. Die mussten sich vor dem Lama ja verbeugen,wie
vor einem König im Mittelalter.

Ja da ist die katholische Kircheviel
fortschrittlicher, ich finde das auch cool, das man den Papst so locker in derKneipe
treffen kann, und mal eben ein Bier zischen, und ein wenig über die geilenscharfen
Nonnen plauschen, das ist schon viel lockerer, nichts so mit verbeugen, oderRing
knutschen, eben.


melden

Buddhismus

31.08.2006 um 21:08
Verbeugungen sind ein Zeichen des Respekts und der Zufluchtnahme...
Im tibetischenBuddhismus ist es üblich, sich vor einem geistigen Lehrer niederzuwerfen.
Das machendie Lamas natürlich auch vor dem Buddha.
Zudem ist es eine der Grundübungen, 100.000Niederwerfungen zu machen.

prostatm

Davon malabgesehn findet sich meistens ein Haar in der Suppe, wenn man nur lange genug sucht ;-)


melden

Buddhismus

31.08.2006 um 21:15
"Muss mal wieder offtopic gehen, weil ich deine hilfe brauche gsb23.
3 Lieder, beidenen ich den Text nicht verstehe und du verstehst sowieso alles"


Jaaaa,ich hab ja sooo viiiiiel Verständnis. ;)

Und darum verstehe ich auch, dass dueinen Sprachkurs machen solltest, wenn du gern englische Texte verstehen möchtest. ;)


Also, nix mit "offtopic"...


Weder leicht noch schwer

Es gibt vieles in der Welt, was ich nicht verstehe. So ist es mir unbegreiflich, wieman daran Gefallen finden kann, bei jeder Gelegenheit andere zum Saketrinken zu überredenund sie mit Gewalt zum Rausch zu zwingen. Trinkt der andere schliesslich, so sieht seinGesicht bald nach unerträglichem Leiden aus, er zieht die Stirn in krause Falten, spähtnach einem unbewachten Augenblick, um unbemerkt des Sake wegzuschütten oder zuentfliehen. Packt man ihn aber, hält ihn zurück, nötigt ihn zum Trinken, so wird auch einsonst feinsinniger Mann, sobald er betrunken ist, mit einem Schlag wie toll. Das istwiderlich anzusehen. Völlig gesunde Menschen erkranken plötzlich vor aller Augen, siewissen nicht, was vorher und nachher geschah, fallen einfach zu Boden und liegen umher.Wie kann man nur einen Tag, den man fröhlich feiern wollte, so töricht vertun?

Betrachtungen aus der Stille: Yoshida Kenko


Gruß:D


melden

Buddhismus

31.08.2006 um 22:36
@ gsb23:
die wörter verstehe ich, aber nicht den sinn! :(
(also von demenglischen)


melden

Buddhismus

31.08.2006 um 22:37
@ gsb23:
Der Text ist gut ;)


melden

Buddhismus

01.09.2006 um 01:22
"Verbeugungen sind ein Zeichen des Respekts und der Zufluchtnahme... "

Oh jehchen, Tron, die wirft sich ja immernoch hin! Irgendwann ist aber auch malRuhezeit angesagt...;)

Gruß


melden

Buddhismus

01.09.2006 um 01:25
Was ist Bugddismus?


melden

Buddhismus

01.09.2006 um 01:32
Falls das ein Schreibfehler ist, ist Buddhismus eine Einstellung.


melden

Buddhismus

01.09.2006 um 02:05
Link: www2.dict.cc (extern)

"Was ist Bugddismus?"

Du meinst eventuell Bugism?




Bug -siehe angehängten Link.


Ismus - siehe Wikipedia: -ismus


Gruß:)


melden

Buddhismus

01.09.2006 um 02:18
Diese Ismen immer - zählt da Fips Asmissen auch rein ?

^^


Ich nem nen Fencheltee -- Danke!


melden

Buddhismus

01.09.2006 um 11:10
*Fencheltee überreich*
is aber heiß das zeuch!

ich gönn mir mal nen pu-erhoder wie der heißt^^


melden

Buddhismus

01.09.2006 um 13:57
ich empfinde das verbeugen ebenfall nicht als rückständig. in indien ist es auch üblichsich zB vor gurus auf den zu werfen. das ist eine anerkennung seiner inneren größe undeher als demut aufzufassen, als etwa eine rückständige geste


melden

Buddhismus

01.09.2006 um 14:00
auf den boden zu werfen, sollte es lauten


melden

Buddhismus

01.09.2006 um 16:17
"werft ihn auf den poden..." ;)


Nun, jede Gemeinschaft hat ihreHöflichkeitsregeln. Dagegen ist doch nichts einzuwenden, solange nicht mittels Schwertund Degen deren Durchsetzung auf dem gesamten Erdball angestrengt wird.

Gruß


melden

Buddhismus

01.09.2006 um 17:51
ich empfinde das verbeugen ebenfall nicht als rückständig. in indien ist es auchüblich sich zB vor gurus auf den zu werfen. das ist eine anerkennung seiner inneren größeund eher als demut aufzufassen, als etwa eine rückständige geste

Du sollstdich vor niemandem niederwerfen, ausser vor Gott. 8)

@nocheinPöbel: Piss mirjetzt nicht wieder ans Knie, ich weis, dass das mit der Marienverehrung etc. bei denKatholiken auch zu weit ging. :D


melden

Buddhismus

01.09.2006 um 19:12
@Arikado

Ach Schuffel, das war nicht böse gemeint. :)


melden

Buddhismus

08.10.2006 um 03:14
muss ich mich vor gott niederwerfen? O.o :D


melden

Buddhismus

10.10.2006 um 15:10
zum einen Buddhismus ist nicht Gleich Buddhismus u, Buddhistisch ist auch nicht gleichBuddhistisch, und Buddhismus ist nicht gleich Buddhistisch es sind sehr großeunterschiede enthalten da jede Schule andere Gebote hat

Fofa ist amtiefgehendsten und am gründlichsten .Er ist die mystischste und außergewönlichsteWissenschaft aller lehren der Welt.
Wenn dieses Gebiet erschlossen wird ,müssen dieanschauungen der gewöhnlichen Menschen von Grunt auf geändert werden.Sonst bleibt daswahre Antlitz des Kosmos für immer ein Mythos für die Menschheit,und die gewöhnlichenMenschen krieschen für immer innerhalb des durch ihre eigene
Ignoranzgekennzeichneten Rahmens herum.

Was ist eigentlich ,,Fofa''? ist er einereligion? ist das eine Philosophie? Dies ist nur die Erkenntnis der ,,modernisiertenGelehrten des Buddhismus''.Dabei lernen sie nur Theorien und halten ihn für etws aus dem philosophischen Bereich, sie lernen ihn durch kritisieren und betreiben sogennanteForschung.
In Wirklichkeit umfaßt,,Fofa''nicht nur das bißchen ,das in den HeiligenSchriften steht.Das ist nur das Fa auf der untersten Ebene,,Fofa''.,,Fofa''ist dieTiefgreifende Einsicht in alle Geheimnisse,von Teilchen,vom Molekühl bis zum Kosmos, vomnoch kleineren bis zum noch Größeren,alles ist eingeschlossen,nichts ausgelassen.
Erbeinhaltet die unterschiedlichen Darstellungen der Kosmischen Eigenschaften ,,Zhen -Wahrhaftigkeit,Shan-Barmherzigkeit,Ren-Nachsicht''auf
unterschiedlichen Ebenen.Er istnämlich das ,,Dao'', von dem im daoistischen System die Rede ist,und das ,,FA(-Gesetz,daskosmische Gesetz; im Buddhismus heißt es ,,Dharma'') ,, '', von dem im buddistischenSystem die Rede ist.

Wie weit auch immer die Wissenschaft der heutiegenMenschheit entwickelt
sein mag,sie stellt nur einBruchteil der Geheimnisse desUniwersums dar.
Sobald wir im,,FOFA-(Buddha-Gesetz die höchste wahrheit imKosmos)''konkrete phänomene zur sprache bringen,sagt schon jemand:,,jetzt ist doch dieZeit der Elektronik,die wissenschaft ist schon sehr weit fortgeschritten,die Raumschiffehaben bereits andere Planeten erreicht,und du redest immer noch von solch altenAberglauben.'' Ganz klar ausgedrückt:Wie
weit der Computer auch entwickelt sei mag,erist nie mit dem menschlichen
Gehirn zu vergleichen,und das menschliche Gehirn bleibtbis heute noch immer ein unlösbares Rätsel.Wie hoch die Raumschiffe auch fliegenkönnen,so sind sie doch noch nicht aus diesem materiellen Raum in dem wir Menschenexistieren,hinausgeflogen.was die moderne Menscheit mit ihrem wissen erkennen kann, istnur ein ganz kleines bißchen an der Oberfläche und sehr weit entfernt davon, das wahreAntlitz des Kosmos wirklich zu begreifen .
Manche Menschen wagen noch nicht einmalihren Blick auf die obejktiv existierenden Tatsachen zu richten, mit ihnen in Berührungzu kommen und sie anzuerkennen ,weil diese Menschen zu konserativ sind undihreüberkommenen
Anschauuengen in ihrer Denkweise nicht änder wollen. Um das Rätsel desKosmos ,des Zeit-Raumes und des menschlichen Körpers voll und ganz zu lösen,gibt esausschließlich,,Fofa''.Er kann die wahre Barmherzigkeit und Boshaftigkeit,das Gute unddas Schlechte unterscheiden, alle Absurditäten ausmerzen un die richtiege Sichtvermitteln.

Mit dem Leitgedanken der Wissenschaft der heutigen Menschheit kannsich die Entwicklung und Forschung nur auf die materielle Welt beschränken.Erst wenneine Sache schon erkannt worden ist ,dan wird sie erforscht.Soein Weg wirdbeschritten.Die Phänomene, die in diesm unserem Raum nicht anzufassen und nicht zu sehensind ,aber objektiv existiere und sich in diesem unserem materiellen Raum widerspiegelnkonnen,also die tatsächlichen Erscheinungen, wagen sie jedoch nicht anzutasten,und siehalten sie für unerlärbare Phänomene.Diejenigen,diestarsinnig sind,suchen hartnäckigBegründungen ohne Beweise dafür zu haben und nennen sie Naturphänomene.Diejenigen, diegewisse Hintergedanken haben,stempeln sie gegen ihr Gewissen ausnahmslos als,,Aberglaube''ab.Diejenigen,di kaum nach der Wahrheit suchen,weichen unter dem vorwand aus,da? dieWissenschaft nicht so weit entwickelt sei.
Wenn die Menschheit sich slbst und denKosmos erneut verstehen lernen und die Verknöchertten Anschauungen änder kann ihr einSprung nach vorne gelingen.,,Fofa'' kann die Menschheit zu Einsichten in dieunermeßliche und grenzenlose Welt führen. Das,was seit ewigen Zeiten sowohl jeden Raumwill in dem die Menschheit und die Materie existieren,als auch das Leben und das ganzeUniversum auf vollkommene Weise erklären kann,ist ausschlieslich ,,Fofa''.

LiHongzhi


melden

Buddhismus

10.10.2006 um 15:23
was nützt das niederwerfen ?
was nützt das Anbeten?
was nützt es Reucherstäbchen zu verbrennen?
was nützt das speis und drank darzulegen?
was bringt eszu opfern?
was bringt erfurcht?

Buddha wird vieleicht zu erst glücklich seindas du dich so verhälst aber zum schluß, wird er sich auch nur unwohl fühlen weil du nurausreden suchst um nicht wirklich an ihm glaubst .Und nach sein Gebot lebst in welcherSchule du dich auch Kulivierst !


melden

Buddhismus

10.10.2006 um 15:35
Es gibt nichts Gutes, ausser man tut es.


melden