Spiritualität
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Beten. Hilft es Menschen oder zwecklos ?

573 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Gebet, Beten ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Beten. Hilft es Menschen oder zwecklos ?

15.03.2007 um 17:09
@Zinade

Was haben wir gebetet, während meiner 3-jährigen Christenzeit.Für
bessere Zustände in Städten, gegen Satanische Kultstätten, usw. Auch gegen denHunger in
Afrika wird genug gebet. Aber Gott läßt es dort dennoch nicht regnen.
Das Thema,
warum Gott viele viele Ungerechtigkeiten wie Krieg, den Mord anKindern, Hunger in
Afrika usw. hatten wir hier schon, habe ich sogar eröffnet. Kamenauch irgendwie keine
nachvollziehbaren Antworten.

Was ist den laut Kant derSinn des Lebens, wenn du
das überhapt mal kurz sagen kannst? *Schäm* Hab Kant nochnicht gelesen.


melden

Beten. Hilft es Menschen oder zwecklos ?

15.03.2007 um 17:09
@zidane

>>beten...tolle sache...betet mal das in afrika die kinder nichtmehr verhungern...denkt ihr das hilft? vielleicht, kann ich nicht beantworten, was ichaber weiß ist, dass wenn ihr dort hinfahrt und essen verteilt, das sie DANN nicht mehrverhungern...statt sich auf jemanden zu verlassen, denn man noch nie gesehen hat (einenFremden) sollte man doch etwas mehr auf seine eigenen möglichkeiten und fähigkeitenverlassen...wenn ich mir so einige beiträge hier durchlese muss ich DOCH direkt anUnmündigkeit denken...die betroffenen sollten doch mal die werke von Kant lesen...damitihr ganzer sinn des lebens nicht mehr auf NUR einem Buch gründet...<<

Wer sagtdenn, dass wir nur beten und nicht auch helfen? Beten für Menschen in Afrika ist eineSache, aber wie du schon sagst, helfen eine andere! Als Gläuber und , nein, eigentlichals MENSCH sollte man auch in Afrika helfen, sei es durch eine Spende oder direkte Hilfevor Ort!!!

Wir verlassen uns nicht auf einen "Fremden" ... sondern wir glaubenan Gott und wissen, dass wir für unser Handeln und Tun allein verantwortlich sind! Warumtut ihr so als würden wir jegliches Handeln Gott um Hilfe bitten???


melden

Beten. Hilft es Menschen oder zwecklos ?

15.03.2007 um 17:15
Die meisten Gebete werden aus einer falschen Grundhaltung heraus vorgenommen, weilangenommen wird beim Gebet ginge es hauptsächlich um die eigenen Wünsche, die vorgetragenwerden.

Das Wort "Gebet" hat mit "geben" zu tun, nicht mit nehmen wieanscheinend öfter mal angenommen wird. Gott ist schließlich nicht das Wunschtelefon.
Geben kann man sich selber, seine Liebe und Kraft aus ernstem Wollen, alles wirdseinen Weg zu uns zurück finden.

Ein Gebet ist vor allem - wenn es keinDankesgebet ist - Arbeit an sich selber.
Das scheint sich aber aus dem Bewußtseinsehr vieler Menschen absorbiert zu haben ...


melden

Beten. Hilft es Menschen oder zwecklos ?

15.03.2007 um 17:15
@magic Lady

>>Afrika wird genug gebet. Aber Gott läßt es dort dennoch nichtregnen.
Das Thema,
warum Gott viele viele Ungerechtigkeiten wie Krieg, den Mordan Kindern, Hunger in
Afrika usw. hatten wir hier schon, habe ich sogar eröffnet.Kamen auch irgendwie keine
nachvollziehbaren Antworten. <<

Warum fährst dunicht nach Afrika und hilfst den Menschen???

Warum verhinderst du keinen Krieg?

Warum sollte Gott es verhindern?

Menschen sind für ihr eigenes Handelnund Tun verantwortlich und nur WIR sind an der Misere in Afrika Schuld ... am Krieg ...an Mord ... wenn Gott dort eingreifen würden, dann hätten wir erstens keinen freienWillen mehr und zweitens wäre ein Leben sinnlos!


melden

Beten. Hilft es Menschen oder zwecklos ?

15.03.2007 um 17:17
@canislupus
Es geht doch gar nicht darum, dass nicht auch Christliche Organisationenin Afrika helfen. Obwohl der Hintergrund dieser Hilfe wieder ein anderes Thema ist. Esgeht darum, ob Gebete für diese MIßstände in der Welt helfen. Und das tun sie, wie dieRealität zeigt, nicht.
Und zum Helfen braucht man kein Christ sein, wie z.B. dieÄrzte ohne Grenzen und Karl-Heinz-Böhm zeigen.


melden

Beten. Hilft es Menschen oder zwecklos ?

15.03.2007 um 17:17
es ist an und für sich interessant worum die Menschen gott "bitten". Aber man darf betenund bitten nicht direkt gleichsetzen. Zumindest is beten, wenn es richtig getan wird,schon gut für das eigene wohlbefinden.


melden

Beten. Hilft es Menschen oder zwecklos ?

15.03.2007 um 17:20
Ja Super Canislupus, am Ende hat doch der Mensch einen eigenen Willen und Gott kannnichts machen. Aber danke dass du mich mit Gott gleichstellst.

Warum fahre ichnicht nach Afrika und helfe? Weil ich hier arbeiten muss und hier lebe.

Warumverhinderst du keinen Krieg: Wenn ich es könnte, würde ich es tun. Was ich dagegen tunkann, habe ich getan.

Warum sollte Gott es verhindern? Weil er doch allmächtigsein soll.

Wenn ich allmächtig wäre, würde ich dies alles tun.


melden

Beten. Hilft es Menschen oder zwecklos ?

15.03.2007 um 17:35
@magiclady

Warum sollte Gott es verhindern? Weil er doch allmächtig seinsoll.
Wenn ich allmächtig wäre, würde ich dies alles tun.


Duvermenschelst Gott und ziehst aus einer so entstehenden falschen Betrachtungsweiselogischerweise falsche Schlüsse.
Ist zwar offtopic, aber kurz dazu:


Gott steht außerhalb von Zeit und Raum, wir jedoch befinden uns in dem uns bekanntenRaum-Zeitgefüge und dürfen in diesem mit Hilfe des freien Willens so walten, wie wir esfür richtig befinden.

Das große Problem in dem Erkennen von GottesAllweisheit/Allmacht liegt darin, daß wir uns diesen Begriff nur auf irdische Maßstäbezugeschneidert vorstellen können oder mehr wollen und dabei einen Fehler machen,
aufder Suche nach Gottesverständnis den eigenen Boden nicht zu verlassen, so daß einVerstehen unmöglich wird.
Die Menschen folgern daraus fälschlich, die WeisheitGottes läge darin, jedes einzelne Schicksal zu kennen oder gar zu beobachten,dementsprechend einzugreifen, was jedoch nicht im geringsten etwas mit wirklicherAllweisheit zu tun hat, sondern lediglich eine völlige Schmälerung Gottes darstellt.

Wahre Allweisheit ist etwas viel Größeres, welches wir aufgrund unserer von Gottso fernen und anderen Art nur schwer erfassen, allerhöchsten empfinden können, soliegt eben diese Weisheit und Allmacht in einer
allumfassenden Vorhersehung,die aber mit einem Vorausschauen auf jeden einzelnen nicht im geringsten etwas zu tun hat- so entstanden einfach sehr viele Irrtümer zu diesem Begriff.

Wir müssenverstehen lernen, daß die Allmacht alleine in der Vorhersehung liegt, daß sie nicht nurdas irdische Dasein erfaßt, welches ja nur ein kleiner Teil von Allem ist, sonderntatsächlich allumfassend ist.


Allumfassend muß also heißen, daß esbestimmte Wirkungen gibt, denen sich niemand entziehen kann, und diese liegen in dengöttlichen Schöpfungsgesetzen, von denen eines das des "säen und ernten" ist, ein völligeinfaches und natürliches Prinzip: man kann eben nur das zurückbekommen, was man auchgab, aussandte, so wie wenn man Tomaten sät niemals daraus Gurken bekommen kann. DARINliegt die Allmacht Gottes, welche gleichzeitig mit seiner Gerechtigkeit, Liebe und Gnadeverknüpft, so unbestechlich in ihrer Wirkung ist.

Niemand wird ungerechtbehandelt, denn jeder schafft sich seine Zukunft durch seinen freien Willen der seinKarma bestimmt selber und wird, ist er denn auf rechtem Wege, auch dementsprechendgefördert, weil Gleiches immer Gleiches anzieht (auch ein Gesetz), wenn also jemand nurLiebe gibt wird er sie auch beizeiten zurückbekommen.


Diese schöpferischenGesetze sind einfach zu verstehen und, das ist das wichtigste um sie auch zu erkennen, zuerleben.

Da wäre das schon angesprochene Gesetz der Aktion
und Reaktion,also das des "säen und erntens" das besagt, daß nur in völliger
Gerechtigkeit nur daszurückbekommt, was man selber in die Welt geschickt hat. Bei richtiger Handhabung istdies eine sprudelnde Glücksquelle.

Zweitens das Gesetz der Wechselwirkung dasbesagt, daß Alles (also nicht nur auf das Irdische bezogen) untereinander agiert,zusammenhängt, miteinander verwoben ist und dadurch Auswirkungen überallhin spürbar seinkönnen.

Als letztes noch das Gesetz der Anziehung der Gleichart, der Name sagtja schon Alles.


Diese Gesetze sich als eine Art haltendes Konstruktvorgestellt sind die Grundpfeiler wahrer göttlicher Allmacht. Mit dem Verstand ist soeine Größe nicht zu begreifen, er wird sie herunter zerren, aber das Herz/die innereStimme können verstehen.


Gruß und Ciao



melden

Beten. Hilft es Menschen oder zwecklos ?

15.03.2007 um 17:39
Ich bete Jeden Tag!Bin muslimin.
Und es hilf auf jeden Fall,ohne könnte ich nichtmehr leben!


melden

Beten. Hilft es Menschen oder zwecklos ?

15.03.2007 um 17:48
jaja, ich zitiere da gerne einen roten herrn: religion ist opium fürs volk: ohne könnteich nicht mehr *lach*...


melden

Beten. Hilft es Menschen oder zwecklos ?

15.03.2007 um 17:50
meditieren ist eine viel sinnvollere sache...schiesslich kann man sich dabei einfachvollkommen entspannen und muss nicht irgendwelche auswendiggelernten floskeln aufsagen...


melden

Beten. Hilft es Menschen oder zwecklos ?

15.03.2007 um 17:58
@Sidhe
Genau das was du sagst, wurde mir während meiner Gemeindezeit aber immerwieder gesagt. Dass Gott mich sieht, dass ich sein Kind bin, dass er für mich sorgt, nachdem Psalm: Der Herr ist dein Hirte, dir wird an nchts mangeln.

OK, jetzt sagstdu, das könne man so weltlich nicht sehn. Nur dann frage ich mich, warum dann glauben undbeten, wenn es sowieso in unserem irdischen Wahrnehmungsspektrum nichts nützt.


melden

Beten. Hilft es Menschen oder zwecklos ?

15.03.2007 um 19:26
@magiclady

Dass Gott mich sieht, dass ich sein Kind bin, dass er für michsorgt, nach dem Psalm: Der Herr ist dein Hirte, dir wird an nchts mangeln.

Nein, exakt so habe ich es nicht gesagt.

Ich will es mal ganz knapp undverständlich formulieren:
Hilf dir selbst, so hilft dir Gott - Von nichts kommtnichts.

Wenn man sich nicht selber bemüht kann einem keine Hilfe zuteil werden,da man die inneren Voraussetzungen dafür nicht in sich trägt. Daran ist nichtsmißzuverstehen.


OK, jetzt sagst du, das könne man so weltlich nichtsehn. Nur dann frage ich mich, warum dann glauben und beten, wenn es sowieso in unseremirdischen Wahrnehmungsspektrum nichts nützt.

Woher willst du wissen was ichsagen werde? Denn eben dies sage ich nicht.
Kein Glauben wird etwas nützen undbewirken, solange er nur Theorie bleibt.
Keine Ansicht, kein Grundsatz nützt etwaswenn man nur davon redet, ohne ihn auszuüben. Alleine in der Lebendigkeit liegt dasWachstum, die Hilfe.
Genau daran siehst du daß der Satz "Gott wird's schon richten"in diesem Kontext falsch ist.
Jeder muß sich selber bewegen.


Ich habeden Eindruck, du bist durch deine Kirchenzeit so geschädigt, daß dein Blick derzeit wiedurch ein verzerrtes Prisma hindurch geht und du noch alles aus dieser ablehnendenHaltung aufgrund schlechter Erfahrungen siehst.

Solltest du wirklich tiefer indas Verständnis eindringen wollen und dich nicht mit der Oberfläche abgeben, die du zurecht als falsch empfunden hast, ist dies die falsche Grundhaltung, das möchte ich dirraten.



Und jetzt habe ich wirklich keine Zeit mehr ...
Adios ;-)


melden

Beten. Hilft es Menschen oder zwecklos ?

15.03.2007 um 19:56
Nun ja, wenn sich die Christen schon nicht einig sind, was denn nun richtig ist.......

Dann denke ich ist es doch am besten an das zu glauben, was man sieht, was manversteht, was beweisbar ist.

Denn helfen muss man sich sowieso selbst.


melden

Beten. Hilft es Menschen oder zwecklos ?

15.03.2007 um 22:09
Lebendige Gemeinden

Eine gute Gemeinde ist der sichtbare Ausdruck vom LeibChristi und seinem Reich auf dieser Welt. Für uns ist Jesus gestorben und auferstanden.
Eine Gemeinde wo Menschen sich zusammen finden und wie eine Große Familie Jesuagieren ist wertvoll und schön.
Jede Gemeinde trägt durch ihre besondere Art dazu beiGottes Reich zu Bauen.

Wenn in einer Gemeinde die Liebe Gottes so gelebt wirddas sie dadurch anziehend wirkt, ist sie ein attraktiver Ort der Heilung und der Reifensfür Menschen.

Ich möchte für diese Gemeinden Beten die diesen Weg beschreitenund ihr jeweiliger Beitrag gut zu erkenne ist und reichlich Früchte trägt.
Ich Betedafür das sie im Geiste Gottes arbeiten, mit dem Qualitätsmaßstab der Liebeuntereinander.
AMEN


melden

Beten. Hilft es Menschen oder zwecklos ?

15.03.2007 um 22:09
1.Es gibt keinen Gott.
2.Gebete an Gott stärken höchstens das Selbstvertrauen,siehelfen nicht direkt.
3.Der Glaube an Gott wird durch einen schwachen Geistbegründet,der Angst vor dem Tod etc.hat
4.Hier hab ich einen sehr sinnvollen undaugenöffnenden Witz:

Ein Mann wird vor einer Sturmflut gewarhnt,doch er bleibtzu Hause, weil er glaubt das Gott ihm helfen wird.

Das Wasser ist bereits vorseiner Haustür und seine Nachbarn verlassen das Haus,doch er bleibt,weil Gott ihm helfenwird.

Das Wasser hat bereits ein Stockwerk überflutet,ein Rettungboot will ihmhelfen,doch er bleibt und vertraut darauf,das Gott ihm helfen wird.

Er muss aufdas Dach klettern und das Wasser steigt noch weiter,ein Rettunghubschrauber will ihnretten,doch er weigert sich,weil Gott ihn retten wird.

Der Mann ertrinkt.

Er fragt Gott im Himmel wieso dieser ihm nicht geholfen hatte und Gott anworteteihm,das er ihm doch immer wieder Hilfe schickte:Die Nachbarn,ein Rettungboot,einRettungshubschrauber.

Soviel zum Glauben und zu Gebten an Gott!


melden

Beten. Hilft es Menschen oder zwecklos ?

15.03.2007 um 22:21
Er fragt Gott im Himmel wieso dieser ihm nicht geholfen hatte und Gott anworteteihm,das er ihm doch immer wieder Hilfe schickteie Nachbarn,ein Rettungboot,einRettungshubschrauber.

Und die Moral von der Geschicht: " Menschen die nichtan Gott Glauben sehen vor lauter Wald die Bäume nicht. " *g*


melden

Beten. Hilft es Menschen oder zwecklos ?

15.03.2007 um 22:24
Klar...bist wohl so verzweifelt das du die Moral umdrehst oder mit Absicht falschinterpretierst...lol


melden

Beten. Hilft es Menschen oder zwecklos ?

16.03.2007 um 08:54
Nun ja, den Witz kann man jetzt schon auch so interpretieren, dass ja das Rettungsbot kamund er es nicht genutzt hat. Ein Christ würde jetzt sagen, dass Gott das Rettungsbotgeschickt hat. Ein Atheist würde sagen, dass es Zufall oder Glück war.


melden

Beten. Hilft es Menschen oder zwecklos ?

16.03.2007 um 10:16
Verzweifelt sind nur die, die über Verzweiflung Reden und über ernste Themen Witzereißen.


melden