Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Die Berufung zu Gott ?

141 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott, Religion, Berufung
DieSache
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Berufung zu Gott ?

09.09.2006 um 12:18
Hallo Gemeinde, seid mir gegrüsst meine Schwestern und Brüder der Welt !



Sicherlich für den/die Eine(n) oder Andere(n) wird dieses Thema hier altbacken,verstaubt oder aus der In-Liste verschwunden sein, dennoch möchte ich hierzu eure eigenenund persönlichen Ansichten hören, nicht nur mit Zitate kluger Köpfe eures Glaubens,sondern formuliert in euren eigenen Worten und Empfindungen !



Ichhoffe Jafrarel gibt mir seinen Segen für diesen Thread, der mir sehr am Herzen liegt !*bittendanschauundverneig*



Nun also zu meinem Thema, mich würdebrennend interessieren, was ihr vom spirituellen Leben haltet, ob ihr heute noch Sinndarin sehen könntet/würdet z.B. in ein Kloster, in einen Stift oder auch in eineLebensgemeinschaft einzutreten, die einzig sich der Suche nach Gott widmet ?



Ich sehe mit bedauern, dass Klöster um ihren Fortbestand bangen müssen, weilsich fast niemand mehr berufen sieht für diesen Dienst am Menschen, denn diesenverrichten sie im wahrsten Sinne des Wortes, sie richten ihr einziges Augenmerk danach,seine Gegenwart zu erfahren und anderen erfahrbar zu machen.



Was denktihr, wird der Dienst der lauteren Gemeinschaft nichtmehr benötigt, oder fehlt vielleichtgerade dieser und das Verständniss seiner Wirkung in der sozialen Welt des Heute ?



Ich glaube persönlich, dass es Zeit wäre wieder diese alten Formen desfrommen und wenn aufrichtig in wahrer Berufung erfolgten Weg für so mancheinen zubeschreiten...ich jedoch habe mich aus welchen Gründen auch immer für den weltlichen Wegentschlossen, aber was denkt ihr, würdet ihr gehen wenn Gott euch ruft ?



Regenbogengruss Sis


melden
Anzeige
rocketfinger
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Berufung zu Gott ?

09.09.2006 um 12:36
ich denke, dass ein solches leben nicht nur den bezug zu gott aufweist, sondern vielmehrein "in sich kehren" und das finden seiner selbst. sogar absolut ungläubige menschen,deren lebensstil darin besteht, sich tagtäglich der neomodernen gesellschaft anzupassen,den sozialen drang nach konsum und befriedigung zu stillen, in einer solchen einrichtungden bezug zu sich selbst finden würden.

ein inneres gleichgewicht, dieerfahrung des eigenen "ich" und ein bewusstsein für seine umwelt weit ab von ebenerwähntem konsum, propaganda und gesellschaftsdruck sind dort wohl sicherlich zu findenund auf eine "andere" art und weise zu verinnerlichen.

ich halte eine solcheerfahrung für überaus wichtig und sinnvoll. wird dabei auch ein bewusstsein geschaffenfür spirituelle erfahrungen, der bezug zu "gott" (welchem auch immer) hergestellt, sosind dies, von individuum zu individuum unterschiedliche, erlebnisse deren ausarbeitungund deutung jedem selbst überlassen ist.


melden
rocketfinger
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Berufung zu Gott ?

09.09.2006 um 12:40
ich denke, dass ein solches leben nicht nur den bezug zu gott aufweist, sondernvielmehr ein "in sich kehren" und das finden seiner selbst. sogar absolut ungläubigemenschen, deren lebensstil darin besteht, sich tagtäglich der neomodernen gesellschaftanzupassen und den sozialen drang nach konsum und befriedigung zu stillen,können in einer solchen einrichtung den bezug zu sich selbst finden würden.



sorry, hab gerade den ersten absatz korrigiert, hab da bisschenwas verhunzt.


als anmerkung:

der absatz soll keineswegs jedemmenschen ungläubigkeit unterstellen, der sich in dem beschriebenen verhaltensmusteridentifiziert. ich habe damit nur ein verbreitetes beispiel erwähnt.


melden
DieSache
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Berufung zu Gott ?

09.09.2006 um 13:03
Dank dir Rocket, bin mal gespannt auf weitere Meinungen, von denen ich hoffe, dass ichsie noch lesen werde !

Gruss Sis


melden

Die Berufung zu Gott ?

09.09.2006 um 14:35
Deine Berufung annehmen

Wir sind ganz Gottes Werk. Durch Jesus hat er uns sogeschaffen das wir nun gutes tun können.
Er hat sogar unsere Guten tataen im vorausgeschaffen, damit sie nun in unserem Leben wirklich werden. ;)

Wir Leben indieser Welt, um unseren Beitrag zu leisten.
Wir wurden nicht geschaffen um zukonsumieren, unsere bedürfnisse zu stille oder anderen Raum einznehme.
Gott hat unsvielmehr erschaffen um etwas besonderes aus unserem Leben zu machen.
Es gibt vieleBücher mit Ratschlägen wie man das meiste aus seinem Leben holt.
Doch Gott wünschtsich wohl eher das wir seine Gaben die er uns seit Geburt an gab, nutzen und die Früchtedie sie tragen zurückgeben.

Seine Berufung für uns Menschen Lautet " Dienen ".
Nähmlich Gott selber und somit auch anderen Menschen im sinne von Helfen,Unterstützen ect. Dienst an unserer Gemeinschaft vollziehen. ;)

Wir alle sindberufen Gott zu dienen.
Früher dachte man vieleicht, dass eine Berufung nur etwas fürMissionare, Pastoren, Nonnen oder sonstigen ist.
Doch seit Jesus wissen wir esbesser.
Wir sind alle aufgerufen dazu.

Jedesmal wenn wir die von Gottgegeben Gaben und Fähigkeiten einsetzen, um ander zu helfen, erfüllen wir unsereBerufung. ;)


melden
gsb23
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Berufung zu Gott ?

09.09.2006 um 16:14
>>Ich glaube persönlich, dass es Zeit wäre wieder diese alten Formen des frommen und wennaufrichtig in wahrer Berufung erfolgten Weg für so mancheinen zu beschreiten...ich jedochhabe mich aus welchen Gründen auch immer für den weltlichen Weg entschlossen, aber wasdenkt ihr, würdet ihr gehen wenn Gott euch ruft ? <<

Drüber reden ist schnellgetan. Mach's vor... ;)

Gruß


melden
unecopine
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Berufung zu Gott ?

09.09.2006 um 16:34
Ich bin zwar Atheistin, aber ich finde Klöster irgendwie interessant, auch wenn ich nieim Leben in ein Kloster gehen würde, es wäre aber wirklich schade, wenn es keine Klöstergeben würde...


melden
DieSache
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Berufung zu Gott ?

09.09.2006 um 17:45
Wenn ich schonmal bei dem Thema Gottberufung angelangt bin (jetzt mal unabhängig von derFrage dieser in einer Art Kloster nachzukommen), würde mich interessieren, welches Bildihr von eurem Schöpfer habt, also die unter euuch die Glauben ! ?

Ich möchteeuch gerne meine Ansichten mitteilen, aber zuvor will ich euer Gottesbild erfahren...oftwird einem, der seinen eigenen Weg beschreitet nämlich vorgeworfen, dass er/sie sich nurdie Rosinen rauspicken würde, aber Chef meinte gerade es wäre an der Zeit einander dieAugen zu öffnen, wie der Andere denkt und fühlt, er meinte nur so könne wirklichesVerstehen funktionieren !

Gruss Swester Sis


melden
sel1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Berufung zu Gott ?

09.09.2006 um 18:11
Wenn Gott mich ruft??

Was verstehst Du denn unter Gott??

Und wenn mandenn in eine kirchliche Institution "geht", ist dann nicht automatisch eine andereGlaubensart (Religion) ausgeschlossen?
Und gibt es nicht eindeutig "reinere" oder"wahre Glaubenserkenntnisse", von denen alle jetzt bekannten Religionen abstammen? Ichmeine friedliche Religionen oder einfach Dir Unbekannte?

Einander die Augenöffnen?? Der Gedanke ist schön, scheitert aber im realen Leben....

Krieg undHass ist dann vorprogrammiert!!

Von den Leuten, die unschuldig von der Kirche inGottes Namen ermordet und ausgerottet wurden(in den 2000 Jahren oder mehr), will man janicht sprechen!

Das heisst nicht, das ich selber nicht Gottesfürchtig bin,denn: Alles was man tut, fällt auf einen zurück!

Das kann ich alsGottes-Anwesenheit bezeichnen, aber die systematische Ausbeutung des gutgläubigenMenschen nicht!

Lg
Michael-Daniel


melden
DieSache
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Berufung zu Gott ?

09.09.2006 um 18:23
Du weisst nicht was Gott ist ?

Gott ist das was jeder von uns im Herzen trägt,egal wie wir ihn nennen, oder bezeichnen. Und Kölster gibt es nicht nur christlichmonotheistische ;)...

Viel wurde vom Menschen missverstanden, vorallem nachZeiten der grossen Kriege (die nicht slten wie du schon sagtest unter dem Symbol desGlaubens geführt wurden !).

Was ich unter Gottes Ruf verstehe, nun ich meinediesen starken Drang des Herzens etwas für die Zukunft der Hoffnung der Menschheit zutun, und den Drang in der Stille den Herzschlag der Welt zu verstehen...ich meine eineinnere Berufung, die wirklich existiert, echt und aus vollem Herzen stammt, derÜberzeugung des Herzens !

Gruss Sis


melden
gsb23
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Berufung zu Gott ?

09.09.2006 um 19:57
Link: www.transhumanismus.de (extern)

"Du weisst nicht was Gott ist ? "


Gott ist eine Phantasie und ab und ansogar eine Mutation. Warum? Siehe Link.

Gruß


melden
buddel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Berufung zu Gott ?

09.09.2006 um 20:00
Link: www.spiegel.de (extern)

moin

ein religiöses phänomen ?

buddel


melden
gsb23
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Berufung zu Gott ?

09.09.2006 um 20:17
Link: de.wikipedia.org (extern)

>>Psychologischer Hintergrund religiöser Bräuche

In der Wissenschaftszeitschrift"Science" (Bd. 313, S. 1451) folgern Chen-Bo Zhong von der University of Toronto undKatie Lilienquist von der Northwestern University in Chicago: Händewaschen kann weit mehrsein als Dreckentfernung und Schutz vor Bakterien und Viren.

Viele Menschenempfänden die Handlung auch als Befreiung von einem schlechten Gewissen. Dies lasse aufeine in vielen Menschen verankerte Verbindung zwischen körperlicher und moralischerReinheit schließen, schreiben die Wissenschaftler - eine mögliche Erklärung dafür, warumdie körperliche Reinigung seit Jahrtausenden ein wichtiger Bestandteil vieler religiöserBräuche ist.<<



>>ein religiöses phänomen<<

Nein. Einezwanghafte Handlung. Psychose nennt man das im Fachjargon. ;)

Gruß


melden

Die Berufung zu Gott ?

09.09.2006 um 20:19
eher ein psycholgisches


melden

Die Berufung zu Gott ?

09.09.2006 um 20:25
Religion oder Gottglauben mit Wissenschaftlichen Thesen erklären zu wollen, ist genau soschwach wie mit Religion oder Gottglauben Wissenschaftliche Thesen zu erklären.
Alsohört auf mit dem schwächeln. Hehehe


melden
Xedion65
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Berufung zu Gott ?

09.09.2006 um 20:29
gsb23

"Gott ist eine Phantasie und ab und an sogar eine Mutation. Warum? SieheLink"

Das ist eine sehr gewagte These, die Nicht-Gläubigen natürlich in dieHände spielt aber letztendlich überhaupt nichts aussagt. Ein Christ würde hier andereQuellen zitieren.
Das einzige was gezeigt wurde ist, dass gewisse Gotteserfahrungenim Gehirn künstlich induziert werden können. Und weiter?
Das ist ein sehr starkesArgument dafür, dass der Glaube an Religionen und Gott eben nicht ausgedacht wurde,sondern natürlich entstand (egal was an der Frage dran ist). Religion ist also keineKrankheit oder ein Irrtum sondern Teil unserer Natur, denn sonst wäre kein entsprechenderRezeptor vorhanden.

Aber um mal auf das Gehirn zurückzukommen. Forschungen derletzten Jahre haben gezeigt, dass das Gehirn Inputs aufnimmt und interpretiert. Sprichunsere Umwelt ist ein Konstrukt des Gehirns, ALLES ist eine mehr oder wenigerrealitätsnahe Illusion. Wie also kann man hier voller Überzeugung von Phantasie sprechen,wo wir noch so wenig über die Prozesse selbst wissen? Wenn das Gehirn durch chemische undphysikalische Vorgänge wirklichkeit wahrnimmt, dann könnte auch eine solche Erfahrung,die durch Gehirn-Prozess verändernde Drogen/Einflüsse stattgefunden hat, real sein.Zumindest so real, dass viele Personen (z.B. Nahtoderfahrungen, spirituelle Erfahrungenusw.) ihr Leben daraufhin radikal ändern. Wenn ich beim Radio die Frequenz änderte, kommtauch ein anderer Sender :)
Ich will damit natürlich nicht irgendwas behaupten, wasich nicht belegen kann, lediglich, dass veränderte Vorgänge im Gehirn nicht daraufschließen lassen müssen, dass all dies eingebildet ist. Wir neigen jedoch dazu Faktenimmer genau so zu interpretieren, dass sie uns ins Weltbild passen. Dass einelektromagnetisches Feld unser Gehirn stören kann ist klar (es handelt sich ja imgesamten um ein elektrisches Feld, wenn auch nicht so stark), interessant ist aber auch,dass die Versuchspersonen das Gefühl hatten, ein Bewusstsein wahrzunehmen.


melden
gsb23
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Berufung zu Gott ?

09.09.2006 um 20:31
Religion oder Gottglauben mit Wissenschaftlichen Thesen erklären zu wollen, ist genau soschwach wie mit Religion oder Gottglauben Wissenschaftliche Thesen zu erklären.
Alsohört auf mit dem schwächeln. Hehehe
---


Lämmchen, glaub doch, wat dewillst. :)


Dem Gottglaube kann man mit wissenschaftlichen Untersuchungenauf den Zahn fühlen. Ob du die Ergebnisse zur Kenntnis nimmst oder nur *mäk* machst, istim Ergebnis völlig wumpe. :)

"Wen würden Sie sich eher mit dem Finger auf demRoten Knopf wünschen? Eine Person, die erkannt hat, dass Gotteserfahrungenneuropsychologische Ursachen haben? Oder jemanden, der glaubt, dass es ein Leben nach demTod gibt?".

Gruß;)


melden
Xedion65
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Berufung zu Gott ?

09.09.2006 um 20:36
gsb23

"Wen würden Sie sich eher mit dem Finger auf dem Roten Knopf wünschen?Eine Person, die erkannt hat, dass Gotteserfahrungen neuropsychologische Ursachen haben?Oder jemanden, der glaubt, dass es ein Leben nach dem Tod gibt?".

EhrlicheAntwort? Jemand, der an ein Leben nach dem Tod glaubt - denn dieser glaubt meist auch anirgendeine Form von höherer Gerechtigkeit.
Denkt man die andere Seite konsequentdurch, ist eine egoistische Moral nicht weit (zum Glück denken die meisten es nichtkonsequent durch ;). Aber das ist ein anderes Thema.


melden

Die Berufung zu Gott ?

09.09.2006 um 20:39
Lämmchen, glaub doch, wat de willst.

Natürlich tu ich das. Ich weiß dasmachst du auch.
Daüber freue ich mich. Du hingegen scheinst dies nicht zu tun.


Dem Gottglaube kann man mit wissenschaftlichen Untersuchungen auf den Zahnfühlen. Ob du die Ergebnisse zur Kenntnis nimmst oder nur *mäk* machst, ist im Ergebnisvöllig wumpe.

Ich nehme die Ergebnisse tatsächlich zur kenntniss, doch siesind nichts im gegensatz zu den Ergebnissen die ich bekomme durch meinen Glauben.


"Wen würden Sie sich eher mit dem Finger auf dem Roten Knopf wünschen? EinePerson, die erkannt hat, dass Gotteserfahrungen neuropsychologische Ursachen haben? Oderjemanden, der glaubt, dass es ein Leben nach dem Tod gibt?".

Keinen vonbeiden. Ich würde ihn zerstören.

Gruß zurück ;)


melden
gsb23
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Berufung zu Gott ?

09.09.2006 um 20:42
Lämmchen,

ick freu mia für dia und für mia. Glob dat ma, wa! :)



Gruß:)


melden
Anzeige
fafnir
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Berufung zu Gott ?

09.09.2006 um 20:44
Ein spirituelles Leben wäre ja in Ordnung, aber nicht für das Christentum.

Schonallein deshalb, dass sie alle heidnischne Religionen ausgelöscht haben, die restlcihenMakel kommen dann noch dazu.


melden
334 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery empfiehlt
Brave
Browser
Ein neuer Browser, der deine Privatsphäre schützt und standardmäßig Werbeanzeigen blockiert.
ausprobieren
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Spirituelle Wesen50 Beiträge