Spiritualität
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Die Berufung zu Gott ?

141 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Gott, Religion, Berufung ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Die Berufung zu Gott ?

11.09.2006 um 21:15
ebenfalls liebe Grüe Gsb,

nun, es gibt eben keine "überzeugenden" Argumentefür
Verstandesmenschen.
Um die Zusammenhänge vonGott/Jesus/Kreuz/Auferstehung/Erlösung
wirklich erfassen zu können, muss ich mein Egozurückstellen und von ganzem Herzen und
Wollen "wissen" wollen, mich öffnen,das NT annehmen und hinterfragen. Jedoch nicht um
gleich jedes Wort als indiskutabelabzulehnen.


melden

Die Berufung zu Gott ?

11.09.2006 um 21:16
Also ich will in kein Kloster oder so etwas in der Art. Dann könnte ich nicht mehr tunwas mit Spaß macht. Immer nur beten ,beten und nochmals beten.
365 Tage im Jahr, 52Wochen. nein danke!


melden

Die Berufung zu Gott ?

11.09.2006 um 21:26
@Aida
<"Leider sind diese Aussagen nur schwer zu vermitteln, dem, der seinen Verstandals alleingültig akzeptiert.....">

Bitte lass das doch endlich mal! Nicht jederder die "christliche" Version der Spiritualität in Frage stellt ist deshalb gleichausschliesslich in seinem Intellekt zuhause. Auch andere "Wege" kennen das geistige undspirituelle Erleben! Und manch Atheist ist spiritueller als so mancher der sich Christnennt!


melden

Die Berufung zu Gott ?

11.09.2006 um 21:30
@jafrael

nun, ich denke nicht, dass du mich verstanden hast.
Spiritualitäthat nicht unbedingt etwas mit Glauben, so wie ich ihn verstehe, zu tun.

kAllemeine Fragen dahingehend an Dich biieben bis jetzt so gut wie unbeantwortet.


melden

Die Berufung zu Gott ?

11.09.2006 um 21:31
@Aida
<"Um die Zusammenhänge von Gott/Jesus/Kreuz/Auferstehung/Erlösung
wirklicherfassen zu können, muss ich mein Ego zurückstellen und von ganzem Herzen und
Wollen"wissen" wollen, mich öffnen, das NT annehmen und hinterfragen. ">

DA ist esschon wieder dieser alleinseeligmachende Anspruch, der sonst nur Katholiken eigen! Nein,es gibt auch andere Zusammenhänge als "Gott-Jesus-Kreuz-Auferstehung-Erlösung!" wenn vonder persönlichen Beziehung "Mensch-Gott" die Rede ist.

Vor allem wenn klar ist,dass alle diese Ingredenzien - Kreuz/Auferstehung/Erlösung - ursprünglich dergriechischen Mystik eigen waren und von den frühen Nachfolgern des Paulus und teilweiseschon von ihm in die Christologie eingebracht worden sind.


melden

Die Berufung zu Gott ?

11.09.2006 um 21:36
Wer mit ganzem Herzen das NT annimmt, der will jedenfalls schon mal nicht die Wahrheitwissen, sondern nur, was das NT zu bieten hat...
Die Wahrheit, Gott, ist aber nichtauf irgensodeine Schrift begrenzt.


melden

Die Berufung zu Gott ?

11.09.2006 um 21:38
im nt steht eh nicht viel wahres.


melden

Die Berufung zu Gott ?

11.09.2006 um 21:45
Aber ausserdem denke ich das es auf gegenseitigkeit beruht. ---Warum?
Jederdenkt vom anderen das ihm etwas entgeht. ---Ach? Erkläre das mal bitte.


Wenn du und andere versuchen, durch das was ihr schreibt, in UnzähligenGottesthreads, Gottgläubige als Leichtgläubige Menschen darzstellen die in ihrem Lebennix anderes haben als diesen Glauben, der an der Realität vorbeischippert.
Oderdiese Menschen unterschwellig und so einfach mal nebenbei als Wahnsinnige titulierts diean irgend einer Hirnkrankheit leiden. Dann brauchst du dich nicht wundern wenn diese dannversuchen dich auf ihre Art zu überzeugen das es eben ganz anders ist, als es deinPersönlicher Eindruck wahr nimmt.
Ich denke das du glaubst das Menschen die insKloster gehen etwas entgeht.
Es ist dein Eindruck davon.
Diese Menschen sehen esganz und garnicht so. Ihnen entgeht nix.
Sondern sie denken wohl: Gugge mol do wasder Lieben * gsb * entgeht.
Sie kennen das Leben ausserhalb der Klostermauern.
Kennst du das Leben innerhalb ?
Ich kenne einen Pastor der voll im Leben steht,sich jedoch jedes Jahr eine Woche ins Kloster begibt um sich einfach andersweitig Gotthinzugeben das er ja sowieso schon als Pastor tut.
Es gibt halt unzählige fasettendes Glaubens der Hingabe und der Berufung etwas für Gott und die Geselschaft zu tun.


Wenn er dies oder jenes nicht tut was der andere gerne tut. --- Hier gehtsnicht um dies oder jenes, hier gehts ums Eingemachte ->religiöse Gruppen, Hintergründe,Berufung, Wahnsinn, etc...Lenk nicht ab, Lamm!

So * mök *


melden

Die Berufung zu Gott ?

11.09.2006 um 21:55
@jafrael
@lucia

genau das ist die Antwort die ich meine.

Was sollEuer Gezeter gegen meinen Glauben?
Wieso könnt ihr nicht zulassen, dass ich das wasich schreibe und glaube, erlebe, erfahre, dass ich eine persönliche Herzensbeziehung zuGott habe. Das KEIN Mensch auf dieser Erde mich vom Gegenteil überzeugen wird.
Ist eseuer Bestreben, alle überzeugten Jesus-Christen als etwas minderbemittelte Menschenhinzustellen?
Verschont mich bitte mit eurem Pseudowissen über den christlichenGlauben

Gut, es ärgert euch, wenn ich meine Meinung äußere - aber tut ihr nichtebenso?

Friede


melden

Die Berufung zu Gott ?

11.09.2006 um 21:56
>>nun, es gibt eben keine "überzeugenden" Argumente für
Verstandesmenschen. >>

Aida,

ich denke, es gibt auch für Verstandesmenschen überzeugende Argumente.Möglicherweise sind diese Argumente nur schwerer zu finden (zu benennen) für denjenigen,der sich darauf beschränkt, das Ego zurückzustellen und den Glauben zu fordern, anstattihn zu fördern. ;)

Liebe Grüsse :)


melden

Die Berufung zu Gott ?

11.09.2006 um 21:58
Aida, aber das glauben wir Dir doch alles!
Nur - was um Himmels Willen hat das mitdem NT zu tun???

Über Deine Meinungsäußerungen haben wir uns bestimmt beidenicht geärgert (von mir weiß ich´s, von Jafrael glaub ich´s), denn Meinungäußerungen sindhier im Forum Sinn der Sache.

Brauchst Dich nicht präventiv zu verteidigen,bevor ein Angreifer geboren ist...

Gezeter? Nun, Deine Postings lesen sich wieGejammer...


melden

Die Berufung zu Gott ?

11.09.2006 um 22:02
>>Wenn du und andere versuchen, durch das was ihr schreibt, in Unzähligen Gottesthreads,Gottgläubige als Leichtgläubige Menschen darzstellen die in ihrem Leben nix anderes habenals diesen Glauben, der an der Realität vorbeischippert.
Oder diese Menschenunterschwellig und so einfach mal nebenbei als Wahnsinnige titulierts die an irgend einerHirnkrankheit leiden.<<

Lamm, verstehe meine riskanten Denkansätze bitte nichtals Beleidigung oder Rundumschlag. Ich denke, wer meine Postings hier aufmerksam liest,kann feststellen, dass ich viele Fragen habe. Eine Frage kann genauso eine Antwort sein,sowie eine Antwort nicht nur eine Antwort ist. :)

Gruß


melden

Die Berufung zu Gott ?

11.09.2006 um 22:19
>>Ich denke das du glaubst das Menschen die ins Kloster gehen etwas entgeht<<

Lamm, ich denke da ganz anders. ;)

Gründe, warum Menschen ein Klosteraufsuchen, gibt es viele. Aber das hast du ja auch schon selbst erkannt.

Warstdu schonmal für längere Zeit in einem Kloster?

Gruß


melden

Die Berufung zu Gott ?

11.09.2006 um 22:28
@lucia

Deine Antwort auf mein Post bestätigt mich. Es folgen keine Fakten,sondern eine polemische Äußerung über meinen "Geisteszustand".

Auf meine Fragenerfolgen keinerlei Antworten......

Nur der Hinweis, ich jammere so für michhin......

Nun gut, seis drum

Frieden Euch allen auf Euren Wegen

(nicht ironisch gemeint)


melden

Die Berufung zu Gott ?

11.09.2006 um 22:45
Link: www.cgk-online.de (extern) (Archiv-Version vom 01.05.2006)



Echter Glaube ist sichtbar?


Hier mal ein Satement eines gläubigenPastors:

Damit man in die Berufung Gottes hinkommen kann, muss jeder eigentlichso sein, wie er wirklich ist.
Sogar wenn er das nicht möchte.

Und dieDeutschen haben einen ganz bestimmten Charakter, und sogar wenn sie diesen Charakter ausirgendeinem Grund nicht wollen und gerne anders wären, geht das nicht.

Und egalwie oft die Deutschen es versuchen, Deutschland ist kein passives Land.
Auch wenn siees versuchen würden, ginge es nicht.

Was passiert, wenn man ständig seine Naturverleugnet?
Es passieren 2 Dinge:

1) Man verliert seine Identität, weil manversucht, etwas zu sein, was man nicht ist;
2.) Man verliert seine Berufung. Und dasist noch schlimmer!
Gott hat uns mit einem bestimmten Charakter geschaffen, der inder geistlichen Welt benutzt werden soll, um im Christentum großartige Dingehervorzubringen!

Sagt:
Hauptpastor Dr. Terry Jones, Christliche GemeindeKöln, siehe Link.

-----

Selbstverständlich hat Gott demzufolge denMenschen geschaffen, damit er an ihn(Gott) glaube. Wie ist es aber mit den Menschen, dienicht an Gott glauben wollen. Hat Gott diese ebenfalls geschaffen oder gilt da dieEvolutuion?

Gruß


melden
DieSache Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Die Berufung zu Gott ?

11.09.2006 um 23:00
Wenn ich dir meine Ansicht mitteilen darf gsb23 ?

Nein denn es gibt auchMenschen die andere Berufungen haben, andere Aufgaben, bedingt durch ihre Fähigkeiten,Talente und ihr Geschick. Aber beide Seiten sollten sich nicht im Streit begegnen, dennegal ob gläubig und in der Berufung des Glaubens an Gott, oder an den Glauben an eigeneFähigkeiten, im Grunde sind beide Seiten im Recht !

Mein Thema mit demKlosterleben war nur als Alternative gezeigt, dass es für dementsprechende Menschen, diean Gott glauben und sich in den Dienst der Menschheit stellen wollen auch diesen Wegwählen könnten.

Ich persönlich möchte mal eine längere Zeit in einerklösterlichen Schwestergemeinschaft verbringen, weil ich die Menschen hinter dem Ordenkennenlernen und deren Weg zum Glauben erfahren will, aus Interesse und auch zumGedankenaustausch bezüglich "weltlicher Alltagsnöte" der Menschen für die sie sich in denDienst Gottes stellten !

Gruss Sis


melden

Die Berufung zu Gott ?

11.09.2006 um 23:27
>>Ich persönlich möchte mal eine längere Zeit in einer klösterlichenSchwestergemeinschaft verbringen, weil ich die Menschen hinter dem Orden kennenlernen undderen Weg zum Glauben erfahren will, aus Interesse und auch zum Gedankenaustauschbezüglich "weltlicher Alltagsnöte" der Menschen für die sie sich in den Dienst Gottesstellten ! <<

Hallo Sisterhyde,

klar "darfst" du mir deine Ansichtmitteilen. :) Auf der anderen Seite hoffe ich, dass du dich nicht persönlich beleidigtfühlst durch meine pragmatische Sicht auf die sogenannte "Berufung zu Gott" und ihreschläfenlappigen Auslöser.


Ja, geh doch ruhig mal in ein Kloster, für wielange auch immer. Der Mensch kann am besten von Dingen berichten, die er selbst erlebthat. Man muss sich natürlich drauf einlassen wollen, auf Zwang ist ja selbst Gott nichtsooo scharf, auch wenn dies einige Gutgläubige immer wieder kolportieren mögen...und dieaufmerksamen Schwestern (in Vertretung Gottes) merken schnell, wenn ein Neuzugang nichtin die Runde passt.

Bei dir habe ich den Eindruck gewonnen, das du einunbändiges Verlangen nach "Wiedergutmachung" am Leben hast, will meinen, den MenschenHilfe anbieten willst. Versuch's einfach mal. Und sei nicht enttäuscht, wenn's nicht soeinfach klappen will...Ich wünsche dir auf deinem Weg alles Gute.

Gruß


melden

Die Berufung zu Gott ?

11.09.2006 um 23:33
Link: www.heiligenlexikon.de (extern)


Die Berufung zu Gott ?

Ein Beispiel:

Agnes Gonxha Bojaxhiu wurdeals Tochter eines Bauunternehmers der albanischen Bevölkerungsgruppe geboren undkatholisch getauft. Als sie neun Jahre alt war, starb der Vater überraschend. Immerstärker verspürte das Mädchen den Wunsch, sich in der Mission zu engagieren. Im Alter von18 Jahren schloss sie sich in Letnice den "Schwestern der Jungfrau von Loreto" an underhielt in Dublin ihre Ausbildung als Missionarin. Sie nahm in Erinnerung an Thérèse vonLisieux den Ordensnamen Teresa an. Anfang 1929 kam sie über Colombo, Madras und Calcuttanach Darjeeling am Fuß des Himalaya-Gebirges, wo sie in den Orden aufgenommen wurde.

In Calcutta wurde sie zur Lehrerin ausgebildet, im Mai 1937 legte sie dasOrdensgelübde ab und wurde Leiterin einer höheren Schule für bengalische Mädchen inCalcutta. Direkt neben der Schule lag ein großes Armenviertel. Am 10. September 1937 zogTeresa sich nach Darjeeling zurück, wo sie sich entschloss, ihr Leben in Zukunft denÄrmsten der Armen zu widmen; als "wichtigsten Tag ihres Lebens" bezeichnete sie deshalbdiesen Tag. Dennoch dauerte es bis 1948, als sie die Erlaubnis erhielt, den Orden zuverlassen und unter den Ärmsten im Slum zu leben und zu arbeiten.

(Mutter)Teresa (Agnes Gonxha Bojaxhiu) Gedenktag katholisch: 5. September

Mehr dazu:Siehe Link.


Gruß


melden
DieSache Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Die Berufung zu Gott ?

11.09.2006 um 23:48
@ gsb23,

dank dir, du hast da einiges richtig erkannt ja und dieser Wunsch kommtaus dem Herzen und nicht aus Geltungssucht oder Schläfenlappen-Wahn und ich bin mir auchim Klaren, dass ich mir nicht den leichtesten Weg erwählt habe !

Auch kann ichverstehen welche Ängste und Vorurteile herrschen, denn der Glaube an sich hat heutekeinen allzuguten Leumund, im Hintergrund dessen was derzeit auf der Welt passiert (undda gibt es sehr viele Aspekte, die mit eine tragende Rolle spielen !).

Und denHinweis auf Erkrankungen und Störungen, ja mag sein, dass diese belegten Gemeinsamkeitenauch Gefahren darstellen, aber ist es nicht auch an jedem von uns zum Verständnissbeizutragen, egal ob nun ne Serienausstattung im Kopp vorhanden ist oder nicht. Habennicht auch Fantasten, Künstler und Freaks wie z.B. ich nicht doch das Recht anderen zuvermitteln woran diese Welt im Grunde krankt ?

Ich weiss und verstehe deineHintergründe der Warnung, aber sei gewiss, bei mir ist keine Radikalität gegeben, wenndann vielleicht eher Kampfgeist für eine gerechtere Welt und das OHNE gewalt !


melden

Die Berufung zu Gott ?

11.09.2006 um 23:53
>>Haben nicht auch Fantasten, Künstler und Freaks wie z.B. ich nicht doch das Rechtanderen zu vermitteln woran diese Welt im Grunde krankt <<

Aber sicher doch!Entweder als mahnendes Beispiel oder als warnender Fingerzeig (Gottes?).... ;)

Du machst das schon - nur, mach es auch einfach und warte nicht auf Absegnung deinesWunsches. Im Grunde solltest du schon längst das passende Refugium gefunden haben, solange, wie du hier nun schon drüber sinnierst.

Gruß:)


melden

Ähnliche Diskussionen
Themen
Beiträge
Letzte Antwort
Spiritualität: Islam - Eine friedliche Religion?
Spiritualität, 8.381 Beiträge, am 05.01.2021 von Kybela
azthek am 01.01.2013, Seite: 1 2 3 4 ... 416 417 418 419
8.381
am 05.01.2021 »
von Kybela
Spiritualität: Kain und Abel
Spiritualität, 138 Beiträge, gestern um 16:49 von JeanLucP
bacter am 04.07.2012, Seite: 1 2 3 4 5 6 7
138
gestern um 16:49 »
Spiritualität: Gründe zum Handeln Gottes
Spiritualität, 181 Beiträge, am 01.01.2021 von Alibert
Abd-Abeo am 04.01.2014, Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10
181
am 01.01.2021 »
Spiritualität: Würdet ihr für Gott alles tun?
Spiritualität, 63 Beiträge, am 26.05.2020 von Wahnfried
Ramiremas191 am 24.05.2020, Seite: 1 2 3 4
63
am 26.05.2020 »
Spiritualität: Wie entstand die weiße Hautfarbe laut Bibel?
Spiritualität, 124 Beiträge, am 06.04.2020 von off-peak
mam am 06.01.2020, Seite: 1 2 3 4 5 6 7
124
am 06.04.2020 »